Was war dein letzter Film?

  • Langer Rückflug, daher gleich 4 Filme


    Minions - Rise of Gru

    Kann man natürlich gar nix mit falsch machen. Nicht mehr ganz so chaotisch und überraschend wie die ersten Teile, aber grundsolide und natürlich sehr temporeich und witzig. Lockere 8/10


    Thor - Love and Thunder

    Herrlich durchgeknallt, wie Hemsworth und Waititi sich und die Franchise auf die Schüppe nehmen. Dazu hält Bale mal wieder in Bale-Form und sensationelle Gastrollen für Crowe, M. McCarthy und Matt Damon. Dazu Soundtrack von Guns and Roses. Popcorn frei. Nur die Lovestory nervt. 8/10


    Bullet Train

    Brad Pitt ist einfach ne coole Sau abseits von einem schönen Gesicht. Cooles Setup, super interessante Charaktere (wenn auch ein paar davon ein bisschen viel überleben). Es reicht nicht an John Wick oder Tarantino ran, aber schon ein richtig guter Film (ohne Thriller zu sein). 8/10


    The Phantom of the Open

    Mein heimliches Highlight und zufällig entdeckt. Die Story über Maurice Flitcroft, einen englischen Kranführer, der sich über Nacht entschließt, Golfprofi zu werden, sich in die Quali der British Open schmuggelt ohne jemals vorher auf einem Platz Golf gespielt zu haben, die schlechteste Runde aller Zeiten spielt, eine kleine Berühmtheit wird und sich nachher Menderes - like in neuen Verkleidungen immer wieder versucht einzuschmuggeln, klingt so dermaßen britisch bescheuert, aber ist natürlich wahr :jeck: Klare Empfehlung für Bilbo

    Wunderbar gespielt vom hochdekorierten Mark Rylance und Rhys Irans mit schottischem Akzent in einer herrlichen Nebenrolle.

    9/10

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Was hat den John Wick stilistisch (oder was eben gemeint ist) mit Tarantino zu tun? :madness

    Gewalt/ Action: John Wick

    Dialogführung / Wendungen: Tarantino (Tangerine / Lemon, der Wolf, die Tochter usw sind fur mich sehr Tarantino inspiriert)

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • The Banshees of Inisherin


    Toller Film mit 2 starken Hauptdarstellern und schönen irischen Landschaften.


    8/10 Fingern würde ich geben

  • Triangle of sadness

    (im Kino)


    Goldene Palme und europäischer Filmpreis... oh mein Gott was für ein artsifartsi Käse.

    Eine Stunde Pseudosatire über die Reichen und Schönen, dann eine halbe Stunde Gekotze und Gek*cke, gefolgt von einer Stunde gestrandet auf einer einsamen Inseln.

    MMn weder gut in Szene gesetzt noch gut geschnitten, mindestens eine Stunde zu lang (147min), überfüllt mit Klischees die man schon zu oft gesehen hat, wie der betrunkene Kapitän, der reiche Oligarch, die ausgebeuteten Arbeiter die am Ende die besseren Menschen sind und Ende so dumm...

    Gehört zu den schlechtesten Filme die je auf der großen Leinwand gesehen habe.


    1/10

    GO Irish!

  • Avatar: The Way of Water


    Anschnallen :mrgreen:


    Puh, ich kann die ganze überschwengliche Begeisterung für diesen Film nicht nachvollziehen.


    Storytechnisch ist mindestens die Hälfte des Films gequirllte Schei.... Der Rest gerade so OK.

    Teilweise konnte ich die Dialoge mitsprechen ohne den Film zu kennen. Davon, dass man genau wusste was als nächstes kommt, will ich erst gar nicht anfangen. Das war ein Best of von Phrasen und Klischees.


    Nimm dem Film die Technik weg und du kannst ihn bedenkenlos in die Tonne kloppen.


    Aufgrund der miesen Story war mir der Film dann auch entsprechend zu lang.


    Womit wir bei der Technik wären (Ich war in Nürnberg im Cinemagnum 3D).


    Erstmal zum Sound und dafür kann Avatar nix.

    Ich mag den Sound im Cinemagnum und in den meisten Kinos nicht. Teilweise schlecht aus- bzw. übersteuert und Hauptsache laut

    Zu Hause ist meine Surround-Anlage auf die Couch eingemessen, das klingt definitiv besser.


    Video bzw. visuelle Umsetzung.


    Das 3D war schon klasse, hat aber immer noch das gleiche Problem. Objekte im Vordergrund sind unscharf. Kommt immer toll, wenn man ein unscharfes Gebüsch gefühlt im Gesicht hängen hat.

    Da ist mir 2D auf Höhe der Technik tatsächlich immer noch lieber.


    Und dann hat man mich in manchen Szenen/Sequenzen auch noch mit dem Soap-Effekt gegängelt.

    Hab mich grad mal schlau gemacht, das liegt wohl am HFR und ist so beabsichtigt - Supi.

    Ich schalte immer alle "Bildverschlimmbesserer" an den TVs aus, nur damit ich sie im Kino dann bekomme und auch noch dafür zahle. Angeblich soll es bei HFR mit TrueCut Motion nicht zum Soap-Effekt kommen.

    Keine Ahnung warum, aber ich hatte ihn.


    Ansonsten war das visuell schon ein Augenschmauss.


    Fazit:

    Am meisten hat mich tatsächlich die Story geärgert! War die Pocahontas-Verfilmung im ersten Teil schon grenzwertig war das hier einfach mies.

    Technisch war das ganz, bis auf ein paar meiner Befindlichkeiten, schon richtig klasse.


    Ich gebe mal knappe 7/10.

    Wobei ich mich immer noch frage, ob 3 Punkte Abzug wegen der Story ausreichen :paelzer:


    Merker für den nächsten Kinogang:

    3D weglassen, wenn überhaupt möglich und kein HFR bevor man mich nicht vom Gegenteil überzeugt ;)


    Orange out

  • The man who wasn't there (Prime). Tatsächlich ein Coen Film, den ich noch nicht kannte. Top besetzt (Billy Bob Thornton, Frances McDormand, Tony Shalhoub, James Gandolfini) und eine sehr schöne Hommage an das Film Noir Genre. 7,5/10

  • Ich wurde zu 3D gezwungen. Das ist aber schon wirklich meine einzige Kritik und offensichtlich unser einziger gemeinsame Nenner zu diesem grandiosen Film.


    Die Story ist mir angesichts der großartigen Bilder egal. Das waren drei Stunden Picture-Porn vom Allerfeinsten und was ihr Audiophilen immer an der Beschallung auszusetzen habt, werde ich in diesem Leben nicht mehr verstehen. ☺️

    #whodey

  • Die Story ist mir angesichts der großartigen Bilder egal.

    Das nenn ich mal eine Aussage :mrgreen:

    Das waren drei Stunden Picture-Porn vom Allerfeinsten

    Stimmt, besonders die 1 Stunde schwimmen mit Teenies wo die Waldis ihr Seepferdchen machen :thumbsup:


    Ah, egal! Geschmäcker sind halt verscheiden ;)

  • Le pupille (Disney+) war für mich ein absolutes Überraschungs-Ei. Mehr will ich auch nicht schreiben. Laßt euch ein, auf diese 38min!

    - 爸爸谷物 -


    I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3