The Witcher III: Wild Hunt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • damaster schrieb:

      Gwent hab ich nur im Game selbst gespielt und hatte dann ein Deck mit dem ich immer gespielt habe und auch gewonnen habe. Größte Herausforderung war es das Turnier zu gewinnwn und dann noch alle restlichen Spieler zu finden, da man manche auch einfach verpassen konnte bzw. bei einmaligen Verlieren keine Revanche möglich war - alles für die Trophäe.
      Hm, kann mich nicht erinnern dass keine Revanche möglich war, außer bei dem großen Turnier in Novigrad..
    • WolfsburgerJung schrieb:

      damaster schrieb:

      Gwent hab ich nur im Game selbst gespielt und hatte dann ein Deck mit dem ich immer gespielt habe und auch gewonnen habe. Größte Herausforderung war es das Turnier zu gewinnwn und dann noch alle restlichen Spieler zu finden, da man manche auch einfach verpassen konnte bzw. bei einmaligen Verlieren keine Revanche möglich war - alles für die Trophäe.
      Hm, kann mich nicht erinnern dass keine Revanche möglich war, außer bei dem großen Turnier in Novigrad..
      Ich glaube bei der einen Mission, wo man mit einer weiblichen Person u.a. einen Überfall durchführt und die Zeit überbrückt gab es nur eine Möglichkeit für eine Partie.
      "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer
    • damaster schrieb:

      WolfsburgerJung schrieb:

      damaster schrieb:

      Gwent hab ich nur im Game selbst gespielt und hatte dann ein Deck mit dem ich immer gespielt habe und auch gewonnen habe. Größte Herausforderung war es das Turnier zu gewinnwn und dann noch alle restlichen Spieler zu finden, da man manche auch einfach verpassen konnte bzw. bei einmaligen Verlieren keine Revanche möglich war - alles für die Trophäe.
      Hm, kann mich nicht erinnern dass keine Revanche möglich war, außer bei dem großen Turnier in Novigrad..
      Ich glaube bei der einen Mission, wo man mit einer weiblichen Person u.a. einen Überfall durchführt und die Zeit überbrückt gab es nur eine Möglichkeit für eine Partie.
      Ja genau, das ist das besagte Turnier in Novigrad. :)
    • Ich mache mich jetzt unbeliebt, aber ich werde mit Witcher 3 nicht warm. Habe es mir für ein paar Kröten auf eBay geholt, nachdem ihr es hier so feiert, denn bisher waren ausnahmslos alle eure Empfehlungen Volltreffer.

      Ich spüre den Reiz des Spiels, finde es aber auch sehr anstrengend. Gefühlt ist „in Ruhe die Welt erkunden“ nicht drin, das kann aber auch an einer falschen Erwartungshaltung meinerseits liegen.

      Auch komme ich mit der Steuerung oft nicht wirklich klar und sterbe gerade in Kämpfen immer super schnell, was doch frustriert. Sollte die Frage kommen: Ich achte schon auf das Level der Gegner und Quests, das habe ich geschnallt :) Bin erst Level 4 oder 5 - klar, dass ich gegen Level 15 kein Land sehe.

      Habt Ihr vielleicht ein paar (generelle) Tipps für den Einstieg auf Lager? Möchte gerne weiter in den Genuss des, von vielen als das möglicherweise beste Spiel aller Zeiten bezeichnete, Titels kommen. Momentan geht die Tendenz jedoch Richtung Schublade, möchte aber nicht kampflos aufgeben.
      "Life´s a game. Football is serious!"
    • Sacristan schrieb:

      Ich spüre den Reiz des Spiels, finde es aber auch sehr anstrengend. Gefühlt ist „in Ruhe die Welt erkunden“ nicht drin, das kann aber auch an einer falschen Erwartungshaltung meinerseits liegen.


      Auch komme ich mit der Steuerung oft nicht wirklich klar und sterbe gerade in Kämpfen immer super schnell, was doch frustriert. Sollte die Frage kommen: Ich achte schon auf das Level der Gegner und Quests, das habe ich geschnallt :) Bin erst Level 4 oder 5 - klar, dass ich gegen Level 15 kein Land sehe.

      Habt Ihr vielleicht ein paar (generelle) Tipps für den Einstieg auf Lager? Möchte gerne weiter in den Genuss des, von vielen als das möglicherweise beste Spiel aller Zeiten bezeichnete, Titels kommen. Momentan geht die Tendenz jedoch Richtung Schublade, möchte aber nicht kampflos aufgeben.

      Das Spiel ist eigentlich nicht darauf ausgelegt, dass man die Welt in "Ruhe" erkundet. Sie ist von Monstern bevölkert und es herrscht eben Krieg. Da lauern eben an vielen Ecken Gegner :tongue2:
      Das Spiel lebt aber einfach vom grandiosen Storytelling und den unzähligen Nebenquests, die jeweils eine schöne eigene Geschichte erzählen und nicht so repetitiv sind wie so häufig in vergleichbaren spielen.

      Zur Steuerung kann ich dir leider keine Tipps geben.. hatte damit keine Probleme.
      Ich habe meinen Charakter primär auf Schwertkampf und Zeichen (Aard und Igni) geskillt. Im Kampf viel Ausweichmanöver einsetzen... Schnell angreifen, zurückziehen...

      Im ersten Bereich Weißgarten die Vipernschwerter (die Pläne findet man im Zuge einer Quest) besorgen. Sind für den Anfang gute und starke Waffen... Bei den Hexeraufträgen, im Bestiarium nachlesen, was gegen die Monster effektiv ist....

      Was weiteres fällt mir jetzt erstmal nicht ein :)
    • Silversurger schrieb:

      Noch besser würde ich jetzt nicht behaupten, aber Toussaint (die Welt von "Blood and Wine") ist auf jeden Fall eine sehr erfrischende Ergänzung und somit unbedingt spielenswert.
      Also Blood and Wine ist wirklich so gut, dass es fast schon als eigenes Spiel und nicht als Addon gesehen werden kann. Auch passt es von der Story sehr gut zusammen, da es nach dem Ende vom Hauptspiel hier nahtlos weitergeht. Man kann sogar sagen das hier das Ende von Geralts Geschichte erzählt wird, aber eine andere startet hier vielleicht für einen vierten Teil ;) .

      Die Spielwelt ist einfach hübsch, die Sichtweite extrem hoch und das Schloss ist immer im Mittelpunkt der Karte. Wie gewohnt tolle Hauptquest und natürlich Nebenquests.

      Sacristan schrieb:

      Habt Ihr vielleicht ein paar (generelle) Tipps für den Einstieg auf Lager? Möchte gerne weiter in den Genuss des, von vielen als das möglicherweise beste Spiel aller Zeiten bezeichnete, Titels kommen. Momentan geht die Tendenz jedoch Richtung Schublade, möchte aber nicht kampflos aufgeben.
      Kann nicht wirklich Tipps geben, habe vieles wieder vergessen :P , was das Skillsystem betrifft. Ich habe damals ein extremes damage build gebaut. Katzenrüstung auf max. + extrem schnell + hoher Schaden. Aber ich habe so gut wie nix eingesteckt. Also musste ich viel ausweichen und Tränke saufen.

      Aber evtl. hilft es Dir, wenn du den Schwierigkeitsgrad einfach runterschraubst?
    • @Sacristan
      Ich denke bei den Kämpfen muss man sich einfuchsen, ich bin am Anfang auch häufig draufgegangen. Wie hier schon erwähnt wurde, muss man sehr oft ausweichen, am Besten die Rolle nutzen. Dann schnelle Angriffe. Ich selber habe bei der Charakterentwicklung zunächst einmal hauptsächlich die schnellen und die starken Angriffe entwickelt, so was wie Armbrust oder so hab ich völlig vernachlässigt. Und bei den Zeichen fand ich Igni am hilfreichsten, weils den getroffenen Gegner halt kurz außer Gefecht setzt wenn er brennt und zudem auch dann Energie kostet.
      Die Vipernschwerter waren mir zu Beginn auch sehr hilfreich, da kann ich @Son-Y zustimmen.

      Was mir im Laufe der Zeit auch sehr geholfen hat, war bei den Fertigkeitspunkten einen Punkt für die Fähigkeit einzusetzen, dass verzehrte Nahrung eine Stunde lang permanent die Vitalität regeneriert (gibt es bei den braunen Fähigkeiten). Das hat mir gerade auch bei Kämpfen extrem geholfen, weil man halt permanent regeneriert, gerade wenn man Nahrung mit 80er Regeneration aufnimmt. Ich weiß nicht, ob du schon den Trank "Schwalbe" hast, aber den solltest du auch möglichst immer griffbereit haben, wenn du im Kampf bist, weil der auch extrem hilft, Vitalität wieder herzustellen und kaum vergiftet.
      Der Tipp mit dem Bestarium war auch wichtig, gerade zu Beginn wenn man selber noch nicht so weit entwickelt ist. Da können schon wichtige Hinweise drin sein, z.B. auf Öle, die dir dann helfen.

      Und zu Beginn bin ich dann halt auch manchmal einfach weggerannt, wenn ich kurz vorm draufgehen war. :mrgreen:

      Bleib mal dran, glaub mir, das zahlt sich aus. Die ganzen Quests sind echt super! Ein Kollege von mir hatte auch schon aufgehört zu spielen, da war er noch in Weißgarten. Dann habe ich ihm vom Spiel vorgeschwärmt und er hat ihm noch eine Chance gegeben. Hat sich kürzlich erst bei mir bedankt, weil er eine hervorragende Zeit hatte. Der hat mittlerweile sowohl das Hauptspiel als auch die Erweiterungen komplett durch.
    • Also ich benutze auch relativ häufig den Schutzschild (Quen), damit hat man eigentlich immer nen Freitreffer. Blocken/Parieren nutze ich so gut wie gar nicht (außer bei Gegnern mit Schild) sondern hauptsächlich die Rolle/ausweichen. Damit spare ich mir Tränke/Lebensmittel.

      Aber wozu kämpfen ;) Einfach umherreiten und Karten spielen ;)

      Und ernsthaft: Ich kann dir nur empfehlen dran zu bleiben und bis zur Quest vom blutigen Baron zu spielen. An der Stelle war ich das erste Mal so richtig begeistert. Dürfte auch nicht mehr all zu lange dauern denke ich.
    • Kann mich da nur anschließen:

      • Unbedingt möglichst früh (sollte mit Level 4/5 definitiv machbar sein) die Schatzsuche für die beiden Vipern-Schwerter machen und diese auch direkt herstellen lassen.
      • Erste Skill-Punkte in leichte/schwere Angriffe packen. Auch Überlebensinstinkt (oder so ähnlich), bei dem man 500 Lebenspunkte dazu bekommt, finde ich am Anfang ganz sinnvoll.
      • In Kämpfen daran denken, Zeichen zu nutzen (habe ich anfangs oft vergessen), wie angesprochen zu Beginn auf jeden Fall Quen und Igni.
      • Überall „alles“ einsammeln und die Fragezeichen auf der Karte aufsuchen. Gerade in Lagern oder Schatzkisten findet man sehr oft Dinge, die gerade zu Beginn sehr hilfreich sein können - und wenn es nur zum Verkaufen ist.
      • Wenn man Tränke herstellen kann, immer sofort machen, da diese sich beim Meditieren (genügend Alkohol im Inventar vorausgesetzt) automatisch wieder füllen. Gilt auch für Bomben und Öle.
      • Satteltaschen für Plötze kaufen, da bekommt man relativ günstig mehr Inventar-Platz (bzw. Gewicht).
      • Und - wie marduk schon sagte - egal was du machst: unbedingt bis zur Questreihe des blutigen Barons durchhalten - spätestens dann „hatte“ mich das Spiel ;) Da bin ich aktuell übrigens auch wieder :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dante LeRoi ()

    • Son-Y schrieb:

      Bei den Hexeraufträgen, im Bestiarium nachlesen, was gegen die Monster effektiv ist

      WolfsburgerJung schrieb:

      Der Tipp mit dem Bestarium war auch wichtig,
      Da das Bestiarium jetzt mehrfach erwähnt wurde: Das hat mich immer ein bisschen genervt, da die Hinweise darin zwar wertvoll sind, das Gesamtwerk aber sehr unkomfortabel zu durchsuchen ist – vor allem, wenn man von einem Ungeheuer nicht weiß, in welche Kategorie es fällt, was mir leider sehr oft so ging. Oder habe ich etwas übersehen und es gibt eine einfachere Art zu suchen als das endlose Durchscrollen? :paelzer:
    • Silversurger schrieb:

      Da das Bestiarium jetzt mehrfach erwähnt wurde: Das hat mich immer ein bisschen genervt, da die Hinweise darin zwar wertvoll sind, das Gesamtwerk aber sehr unkomfortabel zu durchsuchen ist – vor allem, wenn man von einem Ungeheuer nicht weiß, in welche Kategorie es fällt, was mir leider sehr oft so ging. Oder habe ich etwas übersehen und es gibt eine einfachere Art zu suchen als das endlose Durchscrollen?
      Nee, einen besseren Weg als Scrollen kenn ich jetzt auch nicht. Fand ich jetzt allerdings nicht so schlimm. Bei allen Ungeheuern weiß man nicht, wohin sie gehören, das stimmt, aber bei den Meisten kann man sich das noch herleiten. Und sooooo groß ist das Bestarium ja jetzt auch nicht, dass man da minutenlang nach einem Monster gesucht hat. Also meins zumindest nicht... :mrgreen:
    • Dante LeRoi schrieb:

      Kann mich da nur anschließen:

      • Und - wie marduk schon sagte - egal was du machst: unbedingt bis zur Questreihe des blutigen Barons durchhalten - spätestens dann „hatte“ mich das Spiel ;) Da bin ich aktuell übrigens auch wieder :D

      Witzig, genau an der Stelle hat mich das Spiel "verloren".

      Man wurde einfach zu sehr überfrachet mit Herstellmöglichkeiten und Dingen im Inventar und dazu noch die ganzen Dinge, die man einsammeln kann.
      Evtl. werde ich es nochmal weiterspielen, glaube aber eher nicht daran.
      FLY EAGLES FLY
    • DDP schrieb:

      Dante LeRoi schrieb:

      Kann mich da nur anschließen:

      • Und - wie marduk schon sagte - egal was du machst: unbedingt bis zur Questreihe des blutigen Barons durchhalten - spätestens dann „hatte“ mich das Spiel ;) Da bin ich aktuell übrigens auch wieder :D

      Witzig, genau an der Stelle hat mich das Spiel "verloren".
      Man wurde einfach zu sehr überfrachet mit Herstellmöglichkeiten und Dingen im Inventar und dazu noch die ganzen Dinge, die man einsammeln kann.
      Evtl. werde ich es nochmal weiterspielen, glaube aber eher nicht daran.
      So unterschiedlich können Erfahrungen sein.

      Ich muss aber auch dazusagen, dass ich in solchen Spielen ein ziemlicher Messi bin und es total gut finde, wenn ich drölftausend Dinge im Inventar habe, aus denen ich am besten auch noch viele Sachen craften kann.
      Habe mich bspw. auch über jedes Alchemie-Rezept gefreut, dass ich herstellen konnte - selbst wenn ich das Ergebnis davon dann nie benutzt habe :D

      Und ja, auf einem (Fuß-)Weg zu einer Quest sammele ich wirklich jede Pflanze ein, die auch nur Ansatzweise meinen Sichtradius kreuzt :jeck:
    • Dante LeRoi schrieb:

      DDP schrieb:

      Dante LeRoi schrieb:

      Kann mich da nur anschließen:

      • Und - wie marduk schon sagte - egal was du machst: unbedingt bis zur Questreihe des blutigen Barons durchhalten - spätestens dann „hatte“ mich das Spiel ;) Da bin ich aktuell übrigens auch wieder :D

      Witzig, genau an der Stelle hat mich das Spiel "verloren".Man wurde einfach zu sehr überfrachet mit Herstellmöglichkeiten und Dingen im Inventar und dazu noch die ganzen Dinge, die man einsammeln kann.
      Evtl. werde ich es nochmal weiterspielen, glaube aber eher nicht daran.
      So unterschiedlich können Erfahrungen sein.
      Ich muss aber auch dazusagen, dass ich in solchen Spielen ein ziemlicher Messi bin und es total gut finde, wenn ich drölftausend Dinge im Inventar habe, aus denen ich am besten auch noch viele Sachen craften kann.
      Habe mich bspw. auch über jedes Alchemie-Rezept gefreut, dass ich herstellen konnte - selbst wenn ich das Ergebnis davon dann nie benutzt habe :D

      Und ja, auf einem (Fuß-)Weg zu einer Quest sammele ich wirklich jede Pflanze ein, die auch nur Ansatzweise meinen Sichtradius kreuzt :jeck:
      Geht mir genauso. Ich möchte bei solchen spielen immer alles entdecken und herstellen, auch wenn ich es gar nicht brauche :tongue2: .
      In Skellige habe ich auch jedes Fragezeichen aufgedeckt, auch wenn die Bootsfahrerei / tauchen mir schnell auf die nerven ging :jeck: Aber ich konnte nicht anders :mrgreen:
    • Son-Y schrieb:

      In Skellige habe ich auch jedes Fragezeichen aufgedeckt, auch wenn die Bootsfahrerei / tauchen mir schnell auf die nerven ging Aber ich konnte nicht anders
      Dafür schäme ich mich heute noch, dies auch getan zu haben :P

      Aber ich habe dabei was cooles entdeckt.

      Spoiler anzeigen
      Ein Geisterschiff, was ganz cool war und die Überreste von Birna Bran, da ich Cerys geholfen habe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von flying_wedge ()

    • Sacristan schrieb:

      Ich mache mich jetzt unbeliebt, aber ich werde mit Witcher 3 nicht warm. Habe es mir für ein paar Kröten auf eBay geholt, nachdem ihr es hier so feiert, denn bisher waren ausnahmslos alle eure Empfehlungen Volltreffer.

      Ich spüre den Reiz des Spiels, finde es aber auch sehr anstrengend. Gefühlt ist „in Ruhe die Welt erkunden“ nicht drin, das kann aber auch an einer falschen Erwartungshaltung meinerseits liegen.

      Auch komme ich mit der Steuerung oft nicht wirklich klar und sterbe gerade in Kämpfen immer super schnell, was doch frustriert. Sollte die Frage kommen: Ich achte schon auf das Level der Gegner und Quests, das habe ich geschnallt :) Bin erst Level 4 oder 5 - klar, dass ich gegen Level 15 kein Land sehe.

      Habt Ihr vielleicht ein paar (generelle) Tipps für den Einstieg auf Lager? Möchte gerne weiter in den Genuss des, von vielen als das möglicherweise beste Spiel aller Zeiten bezeichnete, Titels kommen. Momentan geht die Tendenz jedoch Richtung Schublade, möchte aber nicht kampflos aufgeben.
      zum kampfsystem: gibt prinzipiell drei verschiedene kampfstyle:
      A) fast attack: viele schnelle attacken und ausweichen. rollen nur im notfall gegen starke gegner mit viel reichweite, ansonsten nur kurz zur seite springen + dann schnell zuschlagen. am besten die linke rote reihe bei den skills entwickeln (und dann noch etwas adrenalin + strong attack dazu nehmen, um die nächste linke reihe freizuschalten). dazu die katzenrüstung + den braunen skill dazu. vorteil: wenn man den tanz von ausweichen und kontern gut beherrscht, kann man sich voll auf die offensive konzentrieren und die gegner schnell dezimieren. quen würde ich hier sehr empfehlen, vor allem exploding + evtl. active shield - hilft ungemein, falls doch was durchkommt. plus noch irgendwas für crowd control (aard oder igni). nachteil: man muss halt viel rumhüpfen.
      B) strong attack: dicke fette rüstung an und den gegner zu klump klopfen. wer's nicht so mit ausweichen hat, wird hier fündig. bärenrüstung plus passenden skill und ab dafür. magie braucht's hier eher weniger, active shield ist aber fast ein muss. für die nötige ausdauer gibt's potions. daher viel rote und grüne skills. vorteil: einfach zu spielen. nachteil: ist mir ein bißchen zu geradeaus.
      C) magie. falken rüstung + skill und dann die blauen felder laden. bißchen alchemie dazu und vielleicht das erste tier fast oder strong attack als finisher bzw. plan B. vorteil: macht laune und ist abwechslungsreich. nachteil: gerade am anfang hat man nicht genügend skills slots für die blauen skills, die alle nur wenige level haben. da muss man halt je nach monster vor jedem größeren kampf andere skills auswählen. und ganz ohne schwerteinsatz geht's auch nicht.

      würde empfehlen, dich am anfang für einen der drei stile zu entscheiden. von den braunen skills würde ich dagegen eher die finger lassen (ausnahme: die passende rüstung, die ist einfach zu gut, unbedingt auch die schatzsuche so früh wie möglich machen!), belegen alle einen skill slot und lassen sich nicht upgraden. und nicht zu viel in blaue und rote skills gleichzeitig pumpen, sonst fehlt es hinten raus an punkten für die grünen skills, die mit zunehmender spieldauer immer effektiver werden (bis level 15 oder so kann man das aber komplett ignorieren, da man eh noch nicht genug rezepte hat). die skills kann man mittels potion aber jederzeit wieder zurücksetzen, idealerweise wenn man gerade eineneue rüstung hat (die sind level abhängig, erst katze, dann falke, dann bär). so kann man eigentlich alle spielstile im gleichen durchgang ausprobieren.
    • Rupi#57 schrieb:

      Nachdem hier wieder so geschwärmt wird, hab ichs auch wieder installiert, leider stimmt da irgendwas nicht.
      ibb.co/1McQc6v

      Grafikfehler auf der PS4, GotY Edition.
      Am PC würde ich sagen, es fehlt der aktuelle GraKa Treiber.
      Hat wer eine Idee?
      Vielleicht das...?
      reddit.com/r/thewitcher3/comme…hical_glitch_please_help/

      It seems that your gamma is super high. Perhaps you accidentally changed it in the video settings?
      That fixed it! I would never have figured that out. Thank you so much!
    • Dante LeRoi schrieb:

      Rupi#57 schrieb:

      Nachdem hier wieder so geschwärmt wird, hab ichs auch wieder installiert, leider stimmt da irgendwas nicht.
      ibb.co/1McQc6v

      Grafikfehler auf der PS4, GotY Edition.
      Am PC würde ich sagen, es fehlt der aktuelle GraKa Treiber.
      Hat wer eine Idee?
      Vielleicht das...?reddit.com/r/thewitcher3/comme…hical_glitch_please_help/

      It seems that your gamma is super high. Perhaps you accidentally changed it in the video settings?
      That fixed it! I would never have figured that out. Thank you so much!

      Perfekt, genau dass wars. Vielen Dank @Dante LeRoi! :thumbsup:
      GO Irish!
    • Dante LeRoi schrieb:

      Kann mich da nur anschließen:

      • Unbedingt möglichst früh (sollte mit Level 4/5 definitiv machbar sein) die Schatzsuche für die beiden Vipern-Schwerter machen und diese auch direkt herstellen lassen.
      • Erste Skill-Punkte in leichte/schwere Angriffe packen. Auch Überlebensinstinkt (oder so ähnlich), bei dem man 500 Lebenspunkte dazu bekommt, finde ich am Anfang ganz sinnvoll.
      • In Kämpfen daran denken, Zeichen zu nutzen (habe ich anfangs oft vergessen), wie angesprochen zu Beginn auf jeden Fall Quen und Igni.
      • Überall „alles“ einsammeln und die Fragezeichen auf der Karte aufsuchen. Gerade in Lagern oder Schatzkisten findet man sehr oft Dinge, die gerade zu Beginn sehr hilfreich sein können - und wenn es nur zum Verkaufen ist.
      • Wenn man Tränke herstellen kann, immer sofort machen, da diese sich beim Meditieren (genügend Alkohol im Inventar vorausgesetzt) automatisch wieder füllen. Gilt auch für Bomben und Öle.
      • Satteltaschen für Plötze kaufen, da bekommt man relativ günstig mehr Inventar-Platz (bzw. Gewicht).
      • Und - wie marduk schon sagte - egal was du machst: unbedingt bis zur Questreihe des blutigen Barons durchhalten - spätestens dann „hatte“ mich das Spiel ;) Da bin ich aktuell übrigens auch wieder :D

      Hmm hab mir jetzt gestern die beiden Schemata für die Vipernschwerter geholt und das Stahlschwert schon mal hergestellt bei dem Waffenschmied westlich von Krähenfels.

      Effekt: -22 Dmg ;(
      Hab ich da was falsch gemacht? Ich bin selber Lvl 6, und in der Story gerade mitten im Quest vom blutigen Baron...