Bundesliga-Talk 2015/2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bayern möchten De Bruyne 2016 holen – 70 Mio-Klausel?


      „Manchmal muss man unrealistische Preise bezahlen, um einen Spieler zu bekommen“, sagte Wolfsburg-Manager Klaus Allofs in Hinblick auf einen möglichen Verkauf von Bundesliga-Topscorer Kevin De Bruyne. Laut einem Bericht ist der FC Bayern München bereit, eine außergewöhnliche Summe für den 23-jährigen Belgier zu zahlen und damit sogar noch ein Jahr zu warten.

      Demnach haben die Bayern-Verantwortlichen bei VW-Chef Martin Winterkorn, gleichzeitig im Aufsichtsrat des deutschen Rekordmeisters, wegen De Bruyne angefragt. Die „Wölfe“ wollen ihren besten Spieler aber noch nicht in diesem Jahr abgeben. Der FCB soll bereit sein, mit einer Offerte bis 2016 zu warten, sofern der VfL den Spielmacher auch an keinen anderen Klub verkauft.

      Bis dahin möchten die Wolfsburger den bis 2019 laufenden Vertrag mit De Bruyne (Marktwert: 35 Mio. Euro) verlängern und eine Ausstiegsklausel implementieren die bei bis zu 70 Mio. Euro liegen soll. De Bruyne ist nicht nur Bundesliga-Topscorer, sondern gemeinsam mit Lionel Messi (27, Barcelona) und Dimitri Payet (28, Marseille) auch der europaweit beste Vorlagengeber.



      Kommt jetzt zwar nicht überraschend, da früher oder später ja sowieso mit sowas gerechnet werden konnte, aber welche Rolle spielt eigentlich Winterkorn in diesem Gebilde?

      VW-Chef, also quasi auch Oberaufseher der Fußballabteilung und gleichzeitig auch noch AR-Mitglied in München mit daraus resultierend recht gutem Einblick beim FCB ... weiß also ziemlich gut über die jeweiligen Internas zweier in Zukunft wohl ziemlich oft gegenseitig konkurrierender Vereine Bescheid, wie eben jetzt bei de Bruyne ...

      (kein) Interessenskonflikt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Serienjunkie ()

    • Das ganze De Bruyne Thema ist der perfekte Sommerlochfüller.
      Ob ein Spieler zu seinem anderen Verein wechselt ist erstmal vom Spieler abhängig. Warum soll dieser Spieler einen neuen Vertrag bei einem Verein unterschreiben den er verlassen will?
      Warum soll Wolfsburg sich auf einen Handel einlassen der seinen besten Spieler innerhalb der eigenen Liga abgibt, wenn sie das Geld auch von anderswo bekommen können?

      Zusammen mit den 1000 Gerüchten und Dementis die es schon gab, kann das Thema für mich auf Eis gelegt werden bis wirklich eine Unterschrift unter einem Vertrag trocken ist.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Oh das war jetzt aber zu leicht um die Qualität des Journalismus den der KICKER- Das Fachmagazin (von dem stammt nämlich die Meldung) betreibt zu entlarven.

      Man nehme: Den besten Spieler der Saison der nicht bei Bayern spielt, dessen Austiegsklausel, irgendeine geartete Verbindung beider Mannschaften ( meist ist es Trainer, Sportdirektor, Prsident oder Mäzen) der den Spieler in dieser Geschichte evtl. Wollen möchte) -in dem Fall Martin Winterkorn- und bastle daraus eine Geschichte um das Klickvieh auf seine Homepage zu geleiten. Anschließend wartet man bis die Truppe mit dem Ach-so-tollen-Sportteil (sic!) oder dessen Gerüchte-Ableger diese Story weiterverwurstet. Und voila, wir haben ein, danke doylebeule, Sommerlochthema, welches in beliebiger Regelmäßigkeit aus der Schublade gefischt werden kann. Oh,mann...
    • Serienjunkie schrieb:



      Kommt jetzt zwar nicht überraschend, da früher oder später ja sowieso mit sowas gerechnet werden konnte, aber welche Rolle spielt eigentlich Winterkorn in diesem Gebilde?

      VW-Chef, also quasi auch Oberaufseher der Fußballabteilung und gleichzeitig auch noch AR-Mitglied in München mit daraus resultierend recht gutem Einblick beim FCB ... weiß also ziemlich gut über die jeweiligen Internas zweier in Zukunft wohl ziemlich oft gegenseitig konkurrierender Vereine Bescheid, wie eben jetzt bei de Bruyne ...

      (kein) Interessenskonflikt?
      welcome back, Junkie!

      zu De Bruyne: Wenn da wirklich so ein "Pfad" vorgezeichnet ist, dann ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass eine Verlängerung des Vertrages mit Erhöhung der Klausel auf das doppelte des Marktwertes Bestandteil ist. :madness
    • Adi schrieb:

      Oh das war jetzt aber zu leicht um die Qualität des Journalismus den der KICKER- Das Fachmagazin (von dem stammt nämlich die Meldung) betreibt zu entlarven.
      Da muss ich meinen Freund mal fragen, was da nun wirklich dran ist. Der ist nämlich der zuständige Journalist der den VFL Wolfsburg betreut beim Kicker ;)
    • Doylebeule schrieb:

      Das ganze De Bruyne Thema ist der perfekte Sommerlochfüller.
      Ob ein Spieler zu seinem anderen Verein wechselt ist erstmal vom Spieler abhängig. Warum soll dieser Spieler einen neuen Vertrag bei einem Verein unterschreiben den er verlassen will?
      Warum soll Wolfsburg sich auf einen Handel einlassen der seinen besten Spieler innerhalb der eigenen Liga abgibt, wenn sie das Geld auch von anderswo bekommen können?

      Zusammen mit den 1000 Gerüchten und Dementis die es schon gab, kann das Thema für mich auf Eis gelegt werden bis wirklich eine Unterschrift unter einem Vertrag trocken ist.

      DU-TH schrieb:

      Serienjunkie schrieb:

      Kommt jetzt zwar nicht überraschend, da früher oder später ja sowieso mit sowas gerechnet werden konnte, aber welche Rolle spielt eigentlich Winterkorn in diesem Gebilde?

      VW-Chef, also quasi auch Oberaufseher der Fußballabteilung und gleichzeitig auch noch AR-Mitglied in München mit daraus resultierend recht gutem Einblick beim FCB ... weiß also ziemlich gut über die jeweiligen Internas zweier in Zukunft wohl ziemlich oft gegenseitig konkurrierender Vereine Bescheid, wie eben jetzt bei de Bruyne ...

      (kein) Interessenskonflikt?
      welcome back, Junkie!
      zu De Bruyne: Wenn da wirklich so ein "Pfad" vorgezeichnet ist, dann ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass eine Verlängerung des Vertrages mit Erhöhung der Klausel auf das doppelte des Marktwertes Bestandteil ist. :madness
      Für mich ist das ganze erstmal nix weiter als Sommerlochtheater.
      Selbst wenn es eine solche Abmachung gebe: Dann ruft bestimmt nicht Winterkorn,Sammer oder Kalle beim Kicker an und steckt selbigen diese Information.

      Weiter erschließt sich mir nicht was De Brunye von diesem Deal hätte. Der kriegt dann zwar mehr Geld, aber versaut sich durch den Vertrag ne Menge Handgeld.
      De Brunye wird dieses Jahr in Wob bleiben und auch dort die CL spielen. Das wird für seine Entwicklung gut sein. Dann ist EM und danach will er sicher noch mal bei einem großen Verein versuchen. Davon bin ich überzeugt. das kann durchaus Bayern München sein, aber wenn er diese Form bestätigt werden diverse Engländer auch ein Wort mitreden zu versuchen...
      Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
    • Scholl hat vor dem Pokalfinale gesagt, dass De Bruyne für ihn gar nicht nach München passt, da er mehr ein Konterspieler ist. Und er sich somit über ernsthaftes Interesse der Bayern an dem Spieler wundern würde.
      schaun mer mal
    • FanMan schrieb:

      Scholl hat vor dem Pokalfinale gesagt, dass De Bruyne für ihn gar nicht nach München passt, da er mehr ein Konterspieler ist. Und er sich somit über ernsthaftes Interesse der Bayern an dem Spieler wundern würde.
      Reiner Konterspieler ist er mit Sicherheit nicht, denke das hat man auch gegen den BVB gut gesehen. Inwieweit das seine größte Stärke ist und inwieweit das was er sonst noch so kann zum FCB passt, da haben wir ja zum Glück noch mindestens 1 Jahr Zeit uns das anzugucken.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Herrje, was ein Hungerhaken... und das schon vor der Saison :eek: Da braucht es reichlich Stadionwürste :mrgreen:
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • Laut Springer-Presse wird Markus Weinzierl von Schalke umworben und hat sich wohl Bedenkzeit erbeten, um eine Entscheidung zu treffen.
      Finde ich ein wenig komisch, nachdem man den Vertrag frisch bis 2019 verlängert hat, jetzt vielleicht schon die Biege zu machen.
      Natürlich wird sich so eine Saison mit Augsburg nicht wiederholen lassen, insbesondere auf 3 Hochzeiten, aber ob da gerade Schalke jetzt schon der nächste Karriereschritt sein muss?
      Hoffentlich bewahrheitet es sich nicht. Ich befürchte, dass er da recht schnell verbrannt wieder rauskommt.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Big O schrieb:

      Laut Springer-Presse wird Markus Weinzierl von Schalke umworben und hat sich wohl Bedenkzeit erbeten, um eine Entscheidung zu treffen.
      Finde ich ein wenig komisch, nachdem man den Vertrag frisch bis 2019 verlängert hat, jetzt vielleicht schon die Biege zu machen.
      Natürlich wird sich so eine Saison mit Augsburg nicht wiederholen lassen, insbesondere auf 3 Hochzeiten, aber ob da gerade Schalke jetzt schon der nächste Karriereschritt sein muss?
      Hoffentlich bewahrheitet es sich nicht. Ich befürchte, dass er da recht schnell verbrannt wieder rauskommt.
      aber bei dem kolpotierten 4 Jahresvertrag immerhin mit ner Menge Kohle. Außerdem habe ich solangsam das Gefühl das Trainer die in Hamburg oder Schalke scheitern eh kaum noch Imagekratzer bekommen da es ja irgendwie eh klar war und es nicht am Trainer gelegen haben kann sondern an allem andern ;)
    • Was besseres kann einem Trainer doch nicht passieren als bei Schalke oder dem HSV zu landen. 6 Monate arbeiten und dann 2,5 Jahre weiterhin ohne zu arbeiten gutes Geld verdienen. Gibt schlimmeres.

      Hoffe für Augsburg aber trotzdem, dass Weinzierl bleibt..
    • Aber wer gibt denn einem neuen Trainer einen 4 Jahresvertrag ? Es kann doch selbst bei einem guten Trainer sein das es nicht passt!? ich halte da nix davon
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Momentan hat Weinzierl seinen höchsten Marktwert erreicht und im Gegensatz zu Augsburg ist in Gelsenkirchen eine bessere Kaderplanung möglich, womit es einfacher ist Bundesliga und Euroleague zu spielen.

      Ich persönlich bin auch der Meinung, er soll in Augsburg bleiben. Auf Schalke hat er aber eine neue Herausforderung.

    • LuckySpike schrieb:

      Ich persönlich bin auch der Meinung, er soll in Augsburg bleiben. Auf Schalke hat er aber eine neue Herausforderung.
      das wäre doch nach Ansicht der meisten hier für ihn eine Win-Win-Situation: Entweder es klappt nicht, dann bekommt er eine hohe Abfindung und der Ruf leidet bei Stationen wie HH oder S04 nicht/kaum, oder er schafft es, dann steigt sein Ruf umso mehr, in so einem Umfeld etwas geschaffen zu haben. ^^
    • Ich denke, dass das eine sehr gute Trainer-Verpflichtung für Schalke wäre. Klar, muss Weinzierl erst zeigen, dass er nach seiner sehr erfolgreichen Zeit in Augsburg auch einen Verein, wie Schalke kann aber das sieht bei Tuchel und Dortmund ja genau so aus.

      Kann mir durchaus vorstellen, dass er Schalke wieder in erfolgreichere Bahnen führt.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • Laut diversen Medien hat Weinzierl abgesagt.

      Wenn Wilmots jetzt auch nicht kommt
      Der wäre m.E. bescheuert, jetzt nach GE zu gehen.
      Der hat mit Belgiens Jahrhundert Jahrgang gute Chancen was zu reißen bei der EM, dazu ist der Coachposten bei GE (so er da unbedingt hinwill) ja in der Vergangenheit nicht auf ewig besetzt gewesen...
      Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
    • Mile High 81 schrieb:

      Laut diversen Medien hat Weinzierl abgesagt.

      Wenn Wilmots jetzt auch nicht kommt
      Der wäre m.E. bescheuert, jetzt nach GE zu gehen.
      Der hat mit Belgiens Jahrhundert Jahrgang gute Chancen was zu reißen bei der EM, dazu ist der Coachposten bei GE (so er da unbedingt hinwill) ja in der Vergangenheit nicht auf ewig besetzt gewesen...
      Bis zur EM ist Wilmots doch wieder frei... :D
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • LuckySpike schrieb:

      Momentan hat Weinzierl seinen höchsten Marktwert erreicht und im Gegensatz zu Augsburg ist in Gelsenkirchen eine bessere Kaderplanung möglich, womit es einfacher ist Bundesliga und Euroleague zu spielen.

      Ich persönlich bin auch der Meinung, er soll in Augsburg bleiben. Auf Schalke hat er aber eine neue Herausforderung.
      Also sorry.... aber die Begriffe Gelsenkirchen und Kaderplanung passen in den letzten Jahren nicht wirklich zusammen :tongue2:
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • Pat Barnes schrieb:

      Heute haben FFH und die Bildzeitung berichtet, Tayfun Korkut wäre der Wunschkanidat bei Eintracht Frankfurt. Ich hoffe das ist eine Ente, sonst steigen nächsten Saison beide Vereine aus Hessen ab :(
      Es gibt auch Gerüchte, dass Veh nochmal für ein Jahr Trainer bei der Eintracht macht und dann die Stelle von Bruchhagen übernimmt.

    • Bundesliga-Talk 2015/2016

      LuckySpike schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      Heute haben FFH und die Bildzeitung berichtet, Tayfun Korkut wäre der Wunschkanidat bei Eintracht Frankfurt. Ich hoffe das ist eine Ente, sonst steigen nächsten Saison beide Vereine aus Hessen ab :(
      Es gibt auch Gerüchte, dass Veh nochmal für ein Jahr Trainer bei der Eintracht macht und dann die Stelle von Bruchhagen übernimmt.

      Würde ich sofort unterschreiben!!!


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robbes ()

    • Zumindest hätte Mainz dann mit Geis und Okazaki (sollte der auch noch gehen) einen recht üppigen zweistelligen Millionenbetrag an Ablöse erlöst ... 2 Leistungsträger sind dann trotzdem weg, aber wäre ja nicht das erste Mal und Heidel kann dann mit einer prall gefüllten Kriegskasse wieder auf die Pirsch gehn.

      Mit Niederlechner hat man ja schon die Offensive etwas bestückt, wobei man hier seine Entwicklung und Anpassungsfähigkeit abwarten muß, der hat ja noch vor anderthalb Jahren in Liga 3 gekickt.