Borussia Dortmund 2015/2016

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der daily Illy von der BILD:

    Scheinbar hat er wohl ein 12 Millionen € Angebot von PSG ausgeschlagen, weil er dort nicht hin will...

    Ähm, lustige Geschichte, aber der Wahrheitsgehalt befindet sich wohl auf Bild Niveau. :)
  • Dante LeRoi schrieb:

    Jojic angeblich kurz vor nem Wechsel zum FC.
    Ich fänds klasse - Dortmunder Meinungen? :)
    Schwierig, der Junge hat ja diese Saison kaum geschafft etwas zu zeigen, da er selten bis nie zum Einsatz kam. Am Ball kann er was, aber gefühlt ist er nicht gerade der schnellste aufm Platz. Weiterhelfen kann er euch und das Risiko dürfte überschaubar sein.
    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
  • Dante LeRoi schrieb:

    OK, weiß nur, dass er in der ersten Halbserie ziemlich gut aussah...hab allerdings nie geschaut, wo er genau spielt - kann der LOM? :D
    Für mich ein klassischer 8er! Für die Außen einfach zu langsam. Nicht nur körperlich sondern auch oft im Kopf. Passspiel gut, gutes Gefühl für Räume. Eine gewisse Torgefahr strahlt er auch aus.

    Soll er geliehen werden?
  • Hat eigentlich immer in der offensiven 3erkette rechts gespielt. In der ersten Halbserie sehr gut, letztes Jahr Hinrunde schwach, wobei das die ganze Mannschaft war, und dann keine Chance mehr bekommen. Spielte übrigens gerade bei der U21 em für Serbien auch den Offensiven Part neben dem Stossstürmer. Wirkte in Dortmund in der Tat etwas langsam und vor allem nicht so Handlungsschnell. Gegen Deutschland in der U21 war er stark und sieht auch durchtrainierter aus. Wenn ich Köln wäre würde ich das definitiv probieren. Potenzial hat der....
  • Jojic wird sicher nie ein Sprinter werden und auch kein Dribbelkünstler, aber er hat seine Qualitäten. Seine Pässe, Übersicht und auch Torgefahr sollten ihn eigentlich weiterbbringen. Aus meiner Sicht ist er in der Dreierreihe vorne einfach falsch eingesetzt. Er ist für mich ein 8er oder vielleicht 6er in einem offensiven System bzw. LM oder RM bei einer Raute. Vor dem Deutschland Spiel bei der U21 hat man ihn mit Hojberg verglichen und ich finde, dieser Vergleich trifft es durchaus, wobei Jojic noch nicht ganz soweit ist.
    FLY EAGLES FLY
  • Der Kicker deutet es an und laut BamS verlängert Ilkay Gündogan wohl um mindestens ein Jahr.
    Ihm gefällt die Philosophie von Tuchel so gut. Wer's glaubt. Hat seinen Marktwert wahrscheinlich total überschätzt und ab der Winterpause wird die Kacke von vorne losgehen.
    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

    From 2006 to 2016 known as Big O.
  • Das Affentheater würde auch bei einer zweijährigen Verlängerung wieder nach der Winterpause losgehen. Der einzige Vorteil wäre eine mögliche höhere Ablöse aufgrund der Vertragslaufzeit.

    Grundsätzlich hat Gündogan natürlich Qualität, wenn er wieder in Form kommt, jedoch missfällt mir die fehlende Zukunftsperspektive im zentralen Mittelfeld.

    Besonders unschön sieht es nun natürlich auch aus, weil beide Seiten im Vorfeld (und besonders der BVB durch seine unnötige Pressemitteilung) bereits mitgeteilt haben, dass man sich trennen bzw. dass der Vertrag nicht verlängert wird.

    Es ist nun so und man sollte das beste daraus machen. Im Idealfall freuen wir uns in einem Jahr über 40 Millionen Euro Ablöse :thumbsup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robbes ()

  • Robbes schrieb:




    Grundsätzlich hat Gündogan natürlich Qualität, wenn er wieder in Form kommt, jedoch missfällt mir die fehlende Zukunftsperspektive im zentralen Mittelfeld.
    Das ist in meinen Augen der einzige Vorteil, den der BVB von den ganzen Nummer hat. Ein Gündogan von 2013 verspricht nicht nur eine erfolgreiche Saison 15/16, sondern auch die entsprechende Ablöse im nächsten Sommer. Ansonsten sehe ich für Dortmund keine Vorteile. Spielt er so wie letzte Saison, dann hat man Schläge verdient, dass man sich nicht mehr um Geis bemüht hat.
    FLY EAGLES FLY
  • DDP schrieb:

    Robbes schrieb:

    Grundsätzlich hat Gündogan natürlich Qualität, wenn er wieder in Form kommt, jedoch missfällt mir die fehlende Zukunftsperspektive im zentralen Mittelfeld.
    Das ist in meinen Augen der einzige Vorteil, den der BVB von den ganzen Nummer hat. Ein Gündogan von 2013 verspricht nicht nur eine erfolgreiche Saison 15/16, sondern auch die entsprechende Ablöse im nächsten Sommer. Ansonsten sehe ich für Dortmund keine Vorteile. Spielt er so wie letzte Saison, dann hat man Schläge verdient, dass man sich nicht mehr um Geis bemüht hat.
    Andere Vorteile gibt es in der Situation aber auch einfach nicht, wenn man das berücksichtigt ist das alles ziemlich normal verlaufen und Geis jetzt hier als den Überspieler zu sehen, ich weiß ja nicht. Für mich liest sich das als könnte man keine Saison ohne Schläge davon kommen.
    KEIN WILLE TRIUMPHIERT
  • DU-TH schrieb:

    Big O schrieb:

    Ihm gefällt die Philosophie von Tuchel so gut.
    :jeck: ziemlich schamlos, so eine Aussage.
    Das ist ja erstmal nichts neues und wurde ja mehrfach hier betont. :)

    Wie mir scheint kommt jetzt eh nicht mehr aus der Nummer raus. Also das beste hoffen: Gündogan spielt ne gute Saison und hilft uns weiter und kann dann nächstes Jahr für kräftig Ablöse gehen.

    Apropo "kräftig Ablöse": Mitch wechselt wohl nach Stuttgart und bringt uns ca. 3,5 - 4 Mio. Ablöse ein. So gerne ich Mitch auch weiter in Dortmund gesehen hätte, war es für ihn der richtige Schritt. Das Duell gegen Tyton sehe ich als wesentlich offener als das gegen Bürki, der wohl Tuchels ausdrücklicher Wunsch war. Als Gegenleistung erhalten wir eine mehr als ordentliche Ablöse für einen Ersatztorhüter mit einem Jahr Restlaufzeit. Machs gut Junge, ich werde dich immer als Teil der Meistermannschaft 2011 und 2012 sehen.
    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
  • urlacher54 schrieb:

    Mitch wechselt wohl nach Stuttgart und bringt uns ca. 3,5 - 4 Mio. Ablöse ein.
    :eek: Von den Schwaben... kaum zu glauben, mal abwarten ob die Summe stimmt :)

    Ansonsten da es noch keiner geschrieben hat, lasst uns mal alle auf eine gute Saison vom Ilkay hoffen, das dürfte uns erstens im laufe der Saison weiter helfen und zweitens könnte da noch eine schöne Ablöse bei raus springen :mrgreen: :wink2:
    KEIN WILLE TRIUMPHIERT
  • urlacher54 schrieb:

    DU-TH schrieb:

    Big O schrieb:

    Ihm gefällt die Philosophie von Tuchel so gut.
    :jeck: ziemlich schamlos, so eine Aussage.
    Machs gut Junge, ich werde dich immer als Teil der Meistermannschaft 2011 und 2012 sehen.
    Dem stimme ich zu. Schade, hätte ihn auch gerne als Stammkeeper gesehen, wobei Bürki natürlich auch nen echt guter ist. Aber für Mitch ne tolle Chance.
    Ich frage mich allerdings bei Stuttgart - Da schwebt seit Jahren in der zweiten Mannschaft der Vladi...dings (griechischer Name), den alle für den nächsten Mega-Keeper zu halten scheinen. Aber jetzt setzt man ihm gleich zwei gestandene Keeper im "jungen" Alter vor? Das find ich etwas merkwürdig...
    Formely known as "MaG". That´s all.
  • Buffalo schrieb:

    DDP schrieb:

    Robbes schrieb:

    Grundsätzlich hat Gündogan natürlich Qualität, wenn er wieder in Form kommt, jedoch missfällt mir die fehlende Zukunftsperspektive im zentralen Mittelfeld.
    Das ist in meinen Augen der einzige Vorteil, den der BVB von den ganzen Nummer hat. Ein Gündogan von 2013 verspricht nicht nur eine erfolgreiche Saison 15/16, sondern auch die entsprechende Ablöse im nächsten Sommer. Ansonsten sehe ich für Dortmund keine Vorteile. Spielt er so wie letzte Saison, dann hat man Schläge verdient, dass man sich nicht mehr um Geis bemüht hat.
    Andere Vorteile gibt es in der Situation aber auch einfach nicht, wenn man das berücksichtigt ist das alles ziemlich normal verlaufen und Geis jetzt hier als den Überspieler zu sehen, ich weiß ja nicht. Für mich liest sich das als könnte man keine Saison ohne Schläge davon kommen.
    Ich habe da jetzt Geis nur als Beispiel angeführt. Sahin ist verletzt und ob Gündogan wieder der alte wird, ist nicht gesagt. Dazu ist Kehl weg. Nun ist man mir Bender im zentralen Mittelfeld alleine dünn aufgestellt. Weugl und Leitner sind da wohl nicht die Lösung für nächste Saison.
    FLY EAGLES FLY
  • DDP schrieb:

    Buffalo schrieb:

    DDP schrieb:

    Robbes schrieb:

    Grundsätzlich hat Gündogan natürlich Qualität, wenn er wieder in Form kommt, jedoch missfällt mir die fehlende Zukunftsperspektive im zentralen Mittelfeld.
    Das ist in meinen Augen der einzige Vorteil, den der BVB von den ganzen Nummer hat. Ein Gündogan von 2013 verspricht nicht nur eine erfolgreiche Saison 15/16, sondern auch die entsprechende Ablöse im nächsten Sommer. Ansonsten sehe ich für Dortmund keine Vorteile. Spielt er so wie letzte Saison, dann hat man Schläge verdient, dass man sich nicht mehr um Geis bemüht hat.
    Andere Vorteile gibt es in der Situation aber auch einfach nicht, wenn man das berücksichtigt ist das alles ziemlich normal verlaufen und Geis jetzt hier als den Überspieler zu sehen, ich weiß ja nicht. Für mich liest sich das als könnte man keine Saison ohne Schläge davon kommen.
    Ich habe da jetzt Geis nur als Beispiel angeführt. Sahin ist verletzt und ob Gündogan wieder der alte wird, ist nicht gesagt. Dazu ist Kehl weg. Nun ist man mir Bender im zentralen Mittelfeld alleine dünn aufgestellt. Weugl und Leitner sind da wohl nicht die Lösung für nächste Saison.
    Castro anyone? :paelzer:
  • QuarterMaG schrieb:

    urlacher54 schrieb:

    DU-TH schrieb:

    Big O schrieb:

    Ihm gefällt die Philosophie von Tuchel so gut.
    :jeck: ziemlich schamlos, so eine Aussage.
    Machs gut Junge, ich werde dich immer als Teil der Meistermannschaft 2011 und 2012 sehen.
    Ich frage mich allerdings bei Stuttgart - Da schwebt seit Jahren in der zweiten Mannschaft der Vladi...dings (griechischer Name), den alle für den nächsten Mega-Keeper zu halten scheinen. Aber jetzt setzt man ihm gleich zwei gestandene Keeper im "jungen" Alter vor? Das find ich etwas merkwürdig...
    Da wundern sich auch in Stuttgart in der Tat einige Vlachodimos (wie er geschrieben wird ;) ) hat aber derletzt erst in einem Interview geäußert das er für die 1. Liga noch nicht bereit wäre. Was ich doch etwas merkwürdig finde mit 21 öffentlich zu formulieren und da nicht größere Ambitionen zu hegen.
  • Robbes schrieb:

    DDP schrieb:

    Buffalo schrieb:

    DDP schrieb:

    Robbes schrieb:

    Grundsätzlich hat Gündogan natürlich Qualität, wenn er wieder in Form kommt, jedoch missfällt mir die fehlende Zukunftsperspektive im zentralen Mittelfeld.
    Das ist in meinen Augen der einzige Vorteil, den der BVB von den ganzen Nummer hat. Ein Gündogan von 2013 verspricht nicht nur eine erfolgreiche Saison 15/16, sondern auch die entsprechende Ablöse im nächsten Sommer. Ansonsten sehe ich für Dortmund keine Vorteile. Spielt er so wie letzte Saison, dann hat man Schläge verdient, dass man sich nicht mehr um Geis bemüht hat.
    Andere Vorteile gibt es in der Situation aber auch einfach nicht, wenn man das berücksichtigt ist das alles ziemlich normal verlaufen und Geis jetzt hier als den Überspieler zu sehen, ich weiß ja nicht. Für mich liest sich das als könnte man keine Saison ohne Schläge davon kommen.
    Ich habe da jetzt Geis nur als Beispiel angeführt. Sahin ist verletzt und ob Gündogan wieder der alte wird, ist nicht gesagt. Dazu ist Kehl weg. Nun ist man mir Bender im zentralen Mittelfeld alleine dünn aufgestellt. Weugl und Leitner sind da wohl nicht die Lösung für nächste Saison.
    Castro anyone? :paelzer:
    Gut, der könnte auf der Position spielen, hat aber immer seine besten Spiele gemacht, wenn er rechts in der offensiven Dreierreihe gespielt hat. Wäre also nur eine Notlösung.
    FLY EAGLES FLY
  • DDP schrieb:

    Robbes schrieb:

    DDP schrieb:

    Buffalo schrieb:

    DDP schrieb:

    Robbes schrieb:

    Grundsätzlich hat Gündogan natürlich Qualität, wenn er wieder in Form kommt, jedoch missfällt mir die fehlende Zukunftsperspektive im zentralen Mittelfeld.
    Das ist in meinen Augen der einzige Vorteil, den der BVB von den ganzen Nummer hat. Ein Gündogan von 2013 verspricht nicht nur eine erfolgreiche Saison 15/16, sondern auch die entsprechende Ablöse im nächsten Sommer. Ansonsten sehe ich für Dortmund keine Vorteile. Spielt er so wie letzte Saison, dann hat man Schläge verdient, dass man sich nicht mehr um Geis bemüht hat.
    Andere Vorteile gibt es in der Situation aber auch einfach nicht, wenn man das berücksichtigt ist das alles ziemlich normal verlaufen und Geis jetzt hier als den Überspieler zu sehen, ich weiß ja nicht. Für mich liest sich das als könnte man keine Saison ohne Schläge davon kommen.
    Ich habe da jetzt Geis nur als Beispiel angeführt. Sahin ist verletzt und ob Gündogan wieder der alte wird, ist nicht gesagt. Dazu ist Kehl weg. Nun ist man mir Bender im zentralen Mittelfeld alleine dünn aufgestellt. Weugl und Leitner sind da wohl nicht die Lösung für nächste Saison.
    Castro anyone? :paelzer:
    Gut, der könnte auf der Position spielen, hat aber immer seine besten Spiele gemacht, wenn er rechts in der offensiven Dreierreihe gespielt hat. Wäre also nur eine Notlösung.
    Castro hat in der vergangenen Saison fast ausschließlich im zentralen, defensiven Mittelfeld gespielt.
  • freshprince85 schrieb:

    lächerlich ... hätte ihn auf der tribüne versauern lassen
    Ja absolut sinnvoll für den Verein. Man schmeißt einen Gündogan mit Geld zu ohne Gegenleistung und nächstes Jahr wechselt er ablösefrei.

    Die Situation ist nicht toll, die wenigsten Fans werden Gündogan in ihr Herz schließen. Bringt er Leistung, gut für uns, gut für ihn. Ist ein anderer besser, wird Gündogan nicht spielen.
    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
  • freshprince85 schrieb:

    lächerlich ... hätte ihn auf der tribüne versauern lassen

    Jo macht richtig Sinn. Günfogan bekommt sein Gehalt, wechselt nächte Saison ablösefrei und ganz nebenbei sendet man noch heftige Leuchtsignale an potentielle neue Spieler - wenn du dich nicht verkaufen lässt so wie wir wollen, kommst auf die Tribüne. Dann ist man ruckzuck in der Situation das jeder Neuzugang gleich mal eine Austiegsklausel im Vertrag haben will.
    [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
  • freshprince85 schrieb:

    lächerlich ... hätte ihn auf der tribüne versauern lassen
    Blödsinn, selbst wenn er nicht verlängert hätte, wäre ein "auf die Bank setzen" des Spielers auch die ungünstigste aller Alternativen gewesen.

    So stehen wir nun wieder dort, wo man vor einem Jahr war, aber der Spieler kann zumindest 200 m am Stück laufen. Es war auch schon bei der ersten Vertragsverlängerung klar, dass er irgendwann die Biege machen wird, nur da ist niemand auf die Barrikaden gegangen.

    Hoffen wir nun einfach auf eine gute Saison und ein ähnliches Niveau von ihm, wie 2013. Dann dürften am Ende alle gewonnen haben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robbes ()

  • Ich denke, da wird der neue Trainer klar sagen, wo es lang geht. Ich glaube, dass nur ganz, ganz wenige in der Mannschaft sicher sein dürften, dass Tuchel mit Ihnen als "starter" plant. Alle anderen müssen sich beweisen. Jedenfalls hat mir der heutige Bericht in der Heimatpresse über den ersten Trainingstag gut gefallen. Der Chef packt mit an, schaut sich alles akribisch an, unterbricht und lobt. Dazu wird das ganze mit neuer Technik aufgenommen und analysiert. Lassen wir mal die BVB-Brille ab, dann macht das auf mich einen sehr, sehr guten Eindruck. Nur leider zählt das in der Vorbereitung alles nix, wenns hinterher nicht läuft. Aber eigentlich bin ich da guter Dinge und notfalls sitzt auch ein Spieler wie Gündogan auf der Bank.
    "Kritik ohne Mitgefühl ist Gewalt" (nakagawa roshi)
    -.-.-.-
    "Die Würde des Menschen ist kein Konjunktiv"
    -.-.-.-
    Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war,
    stets kannst du im Heute von neuem beginnen.
  • WS99 schrieb:

    Ich denke, da wird der neue Trainer klar sagen, wo es lang geht. Ich glaube, dass nur ganz, ganz wenige in der Mannschaft sicher sein dürften, dass Tuchel mit Ihnen als "starter" plant. Alle anderen müssen sich beweisen. Jedenfalls hat mir der heutige Bericht in der Heimatpresse über den ersten Trainingstag gut gefallen. Der Chef packt mit an, schaut sich alles akribisch an, unterbricht und lobt. Dazu wird das ganze mit neuer Technik aufgenommen und analysiert. Lassen wir mal die BVB-Brille ab, dann macht das auf mich einen sehr, sehr guten Eindruck. Nur leider zählt das in der Vorbereitung alles nix, wenns hinterher nicht läuft. Aber eigentlich bin ich da guter Dinge und notfalls sitzt auch ein Spieler wie Gündogan auf der Bank.

    Sehe ich im Grunde genommen ähnlich. Als relativ sichere Starter sehe ich aktuell nur Hummels, Reus und mit Abstrichen Auba und Micky (wenn er die Form der letzten Spieltage beibehält). Dahinter wird es ein fröhlichen Kampf um die Plätze geben, was erstmal sehr gut ist. Unter Klopp war das mit Sicherheit auch kein Ponyhof, da ist mir die Presse zu extrem. Es wird ja so getan als wenn unter Klopp nur alles Friede, Freude, Eierkuchen war und jetzt mit Tuchel der unnahbare, harte Schleifer kommt. Dennoch muss sich halt jeder jetzt neu beweisen und das kann nicht schaden.

    Ich freue mich auf die neue Saison, allerdings sollte man in den ersten Wochen keine Wunderdinge erwarten. Extrem kurze Vorbereitung, EL Quali schon in ein paar Wochen, Asienreise. Alles nicht optimal für einen neuen Trainer. Das Auftaktprogramm kommt uns dabei auf jeden Fall entgegen, wenn man Gladbach mal aussen vor lässt.
    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
  • Die Vertragsverlängerung ist für beide ein Gewinn. Ich mag zwar auch Spieler nicht, die so ein Ramtammtamm um ihre Person machen und sich selber überschätzen, aber Fußball ist nun mal auch ein Geschäft. Ich denke Gündogan hatte gewisse Vorstellungen was sein Gehalt betrifft und wohin er wechselt und das hat nicht geklappt. Sollte er jetzt zu alter Form zurück finden, wird seine Ablösesumme steigen und sicher auch andere Vereine anklopfen mit dem Gehalt das er sich erträumt. Alles gut, ich kann damit leben. Er wird aber ein Spieler bleiben, dem ich bei einem Wechsel im nächsten Jahr dann sicher nicht hinterher weine.

    Schade um Langerak. Aber ich denke mit Bürki hat man einfach den besseren Torwart und Nachfolger für Weidenfeller verpflichtet.

    Und was soll nun mit dem ewigen Talent Leitner passieren?
    #RiseUp