VfB Stuttgart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • vielleicht, aber alleine bist du mit der meinung ganz sicher nicht. hab's nur im radio gehört, aber den kann man wohl jetzt schon als fehleinkauf abstempeln (wenigstes war er nicht zu teuer). da würde ich lieber mal vlachodimos reinstellen, solange langerak verletzt ist. nächste woche wird zorniger das eh müssen.
    • Was Harnik aktuell spielt, geht aber auch auf keine Kuh-Haut. Chancen-Verwertung war schon immer ein Problem, aber letztes Jahr hat er wenigstens für zwei gerackert und war nicht ganz unwichtig in den letzten Spielen. Aber im Moment spielt er mit zwei linken Hufen...
      "If you're not outraged, you're not paying attention" - Heather Heyer (1985-2017)
    • aikman schrieb:

      (...) aber letztes Jahr hat er wenigstens für zwei gerackert (...)
      Auch wenn diese Blindschleiche für drei rackern würde, würde es die durch ihn vergebenen Chancen - und hier ist nicht nur der Abschluss, sondern auch der Spielaufbau generell gemeint - nicht ihm Ansatz wettmachen. Hätte man Werner in den letzten 1 1/2 Jahren nicht so verheizt, hätte man hier vielleicht eine gute Alternative, aber im Moment scheint dies eher Wunschdenken als Realität zu sein.

      aikman schrieb:

      Bin ich zu harsch, wenn ich sage, ich möchte Tyton nie wieder im Tor für den VfB sehen? Ich glaube nicht.
      Ich auch nicht. Liegt aber nicht nur an seiner bisherigen Leistung, sondern auch daran:

      Conan Troutman schrieb:

      da würde ich lieber mal vlachodimos reinstellen
      Wenn er wirklich so talentiert ist, wie immer behauptet wird (ich habe ihn noch nicht spielen sehen), dann sollte er jetzt auch seine Chance bekommen.

      Achja

      Alexander Zorniger schrieb:

      Es ist unmöglich, dass wir so viele Tore bekommen, und zwar ganz egal mit welchem System oder in welcher Grundordnung. Das muss man eben auch einmal verteidigen und die entscheidenden Zweikämpfe gewinnen.
      Wie wahr, wie wahr...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deltha24 ()

    • ich hab vlachodymos auch noch nicht spielen sehen. aber mit den eigenen torhütern hat man ja eigentlich gute erfahrungen gemacht und er soll ja talent haben, viel schlechter als tyton kann er sich auch nicht anstellen und langerak fehlt wohl eh noch ne weile. aber laut sportschau soll noch ein torhüter kommen.

      das system bzw. die spielweise spielt imo schon eine rolle bei der anzahl an gegentreffern. wenn du so hoch verteidigst rächt sich halt jeder fehler sofort, wie beim 0:1 (oder war's bei 1:2?) nach harniks ballverlust. einmal funktioniert zudem die abseitsfalle nicht, schon hast du zwei dinger kassiert und die muss man vorne erstmal machen. zudem sollte man nen torwart haben, der auch mal den ausputzer geben kann, wo tyton aber leider jegliches timing zu fehlen scheint. ein echter abwehrchef, der dafür sorgt dass die abseitsfalle nicht zweimal pro spiel den gegner zu ner riesenchance einlädt, könnte auch wunder wirken. ich hab nix gegen aggressives spiel und frühes stören, aber mit unserem personal wären wir vielleicht besser beraten, erstmal etwas tiefer zu stehen. so eine spielweise setzt die hintermannschaft halt ordentlich unter druck, und dem hält unsere truppe momentan einfach nicht stand.
    • Ibisevic wechselt nach Berlin zur Hertha. Da spielen wir übernächsten Samstag. 5 virtuelle Kekse, dass wir den "Ausgerechnet Ibisevic"-Spruch dann hören werden...
      "If you're not outraged, you're not paying attention" - Heather Heyer (1985-2017)
    • MrOrange schrieb:

      Conan Troutman schrieb:

      aber laut sportschau soll noch ein torhüter kommen.
      Wie wär's mit dem Kirschbaum? Den könnt ihr gerne und geschenkt wieder zurück haben. Und nein, die Lusche wollen wir nicht zurück :mrgreen:
      dann gibt's keinen deal :mrgreen:
      irgendwie erinnert mich die transferperiode bisher an das kartenspiel "hearts", wo sich vor der ersten hand alle gegenseitig die schlechten karten zuschieben...

      aikman schrieb:

      Ibisevic wechselt nach Berlin zur Hertha. Da spielen wir übernächsten Samstag. 5 virtuelle Kekse, dass wir den "Ausgerechnet Ibisevic"-Spruch dann hören werden...
      ...und die pik dame ist damit in berlin gelandet. jepp, das kann nur heißen, das wir die 13 punkte fressen :mrgreen:

      das wird bis ende november voraussichtlich auch das letzte mal sein, dass hier im thread irgendwas von 13 punkten steht ;)
    • aikman schrieb:

      Bin ich zu harsch, wenn ich sage, ich möchte Tyton nie wieder im Tor für den VfB sehen? Ich glaube nicht.
      Der Gewinner der ersten drei Spiele sitzt übrigens bei den Bayern auf der Bank! :whistling:
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Divisionals: 0 - Auf ein weiteres ...... (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • Conan Troutman schrieb:

      das system bzw. die spielweise spielt imo schon eine rolle bei der anzahl an gegentreffern. wenn du so hoch verteidigst rächt sich halt jeder fehler sofort, wie beim 0:1 (oder war's bei 1:2?) nach harniks ballverlust. einmal funktioniert zudem die abseitsfalle nicht, schon hast du zwei dinger kassiert und die muss man vorne erstmal machen.
      Genau das ist für mich eher ein Indiz, dass es weniger am System, sondern vielmehr an den Spielern liegt. Sowohl vom Gefühl her, als auch von den Stats kann man durchaus sagen, dass wir nicht übermäßig viele Chancen zulassen und für unsere Verhältnisse sogar recht viele Chancen herausspielen. Prinzipiell scheint das System also zu funktionieren. Nur: Wenn so gut wie jede Torchance des Gegner gleich zum Gegentreffer führt (10 Gegentreffer bei 13 Torchancen laut wahretabelle.de), bringt auch eine Systemumstellung /-anpassung nichts, da es in der Defensive wohl grundsätzlich irgendwo beim Können, der Erfahrung und vielleicht auch dem Willen mangelt.

      Ob Sunjic allein die Probleme in der Defensive lösen kann - glaube ich eigentlich nicht. Aber wenn ich die ersten drei Spielen betrachte, sehe ich unterm Strich absolut keinen Grund bereits jetzt in den Panikmodus zu wechseln.
    • ich meinte damit nicht, dass das system an sich falsch ist. allerdings erhöht es nunmal den druck auf die viererkette, und spieler wie hlousek (stellungsspiel, kein gelernter IV) und schwaab (zu langsam auf außen) halten diesem druck nicht stand. wenn sunjic oder rüdiger zurück kommen und klein nach sperre wieder dabei ist, sieht das hoffentlich wieder anders aus. aber wenn man halt mit hlousek und schwaab spielt, wäre es imo besser, wenn man nicht ganz so hoch verteidigt sondern zehn meter tiefer steht, damit es bei ballverlusten nicht ganz so viele räume für den gegner gibt. köln und frankfurt haben das ganz klar aufgezeigt und ausgenutzt. von einem trainer erwarte ich mir schon, dass er sowas erkennt und darauf reagiert. aber wie gesagt, personell sieht's hinten ja bald wieder besser aus, von daher ist vielleicht gar nicht nötig.
    • Kurz vor Schluss der Sommer Transferperiode hat der VfB noch zwei Verpflichtungen getätigt:

      - Torhüter Benjamin Uphoff kommt vom Club. War schon letztes Jahr in unserer Zweiten im Einsatz.
      - Der Australier Robbie Kruse verstärkt die Offensive. Kruse wird von Leverkusen für ein Jahr ausgeliehen mit Kaufoption.
      "If you're not outraged, you're not paying attention" - Heather Heyer (1985-2017)
    • aikman schrieb:

      - Der Australier Robbie Kruse verstärkt die Offensive. Kruse wird von Leverkusen für ein Jahr ausgeliehen mit Kaufoption.
      10 Gegentreffer in 3 Spielen und der einzige Feldspieler den man holt ist ein Stürmer... Hach, das ist mein VfB :mrgreen:

      Aber im Ernst: Ich kenne Kruse primär eigentlich nur vom Namen, aber was man so über ihn lesen kann, hört sich doch schon sehr nach einer Alternative zu Harnik an :paelzer:
    • Ich kenne Kruse noch aus seinen Düsseldorfer Zeiten. Dort hat er mir (wohlgemerkt in der 2.Liga) immer sehr gut gefallen.
      Der Sprung nach Leverkusen war dann aber doch etwas sehr groß und er hatte in letzter Zeit sehr stark mit Verletzungen zu kämpfen.

      Mir gefällt der Transfer für Depth sehr gut. Hinter Harnik stellen Werner und Kliment kaum brauchbare Alternativen dar.
      Da sollte Kruse ein Upgrade darstellen und wenn Harnik so weiter macht, könnte Kruse sich auch gut in die Stammelf spielen.

      Durch die Leihe mit Kaufoption ist das Risiko begrenzt. Wenn Kruse sich erneut verletzten sollte, spielt er nächstes Jahr wieder in Leverkusen.
      Aber sollte er zumindest fit bleiben hätte man, insbesondere wenn man sich mit Harnik nicht auf einen neuen Vertrag einigen kann
      und er nach der Saison ablösefrei gehen sollte, mit Kruse einen möglichen Ersatz schon im Kader.
    • El_hombre schrieb:

      Offenbar haben wir Sch... am Stiefel. So langsam müsste der Knoten platzen. :madness
      Das ist nicht mehr nur Sch..., das ist bereits ein ganzes Güllefass.

      26 Torschüsse, 0 Tore

      Beginnt jetzt wieder die alljährliche Trainerdiskussion? Fehlt Zorniger einfach "das notwendige Quäntchen Glück in vielen knappen Spielen"? Und wer hat Ginczeks Mojo gesehen? Fragen über fragen...
    • aikman schrieb:

      :paelzer: :madness

      Wikipedia schrieb:

      Ein Sieg ist ein abschließender Erfolg im Kampf oder Wettkampf. Der Sieg über einen Gegner wird im militärischen oder sportlichen Kampf sowie im politischen oder künstlerischen Wettbewerb errungen.
      :idee:
      musste auch erst im duden nachgucken wie man das genau schreibt :mrgreen:

      ist das eigentlich chip kelly in deinem avatar?
    • Conan Troutman schrieb:

      aikman schrieb:

      :paelzer: :madness

      Wikipedia schrieb:

      Ein Sieg ist ein abschließender Erfolg im Kampf oder Wettkampf. Der Sieg über einen Gegner wird im militärischen oder sportlichen Kampf sowie im politischen oder künstlerischen Wettbewerb errungen.
      :idee:
      ist das eigentlich chip kelly in deinem avatar?
      ich hoffe deine Frage ist nicht witzig gemeint.

      Es ist ein totes Flüchtlingskind welches auf der Flucht im Mittelmeer samt seiner gesamten Familie bis auf den Vater ertrunken ist und an Land gespült wurde.

      Und für alle die die Diskussion mit der OP glauben wollen: Es ist ein ertrunkenes Kind.