VfB Stuttgart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GermanRedskinsFan schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Ich würde mir manchmal wünschen das mir mein Verein egal werden würde.
      Keine Chance!Du weißt das wir Lautrer die FCK Gene schon mit der Muttermilch aufsaugen. Das wirst du nie wieder los. :D
      Wenn die Mama denn gestillt hat und dann wäre noch zu klären wieviel beim Bäuerchen machen wieder rausgekommen ist, scheinbar garnicht so einfach FCK Fan zu werden :mrgreen:
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • huesla schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      AotearoA schrieb:

      Aus der Ferne betrachtet finde ich es unglaublich wie man mit dem Kader absteigen kann. Ähnlich wie Köln im Jahr davor, hat es der VfB geschafft eine großartige Ausgangsposition zu verspielen.
      Wundert mich überhaupt nicht, letztendlich ist der VFB Kader für mich eine Ansammlung von völlig überschätzten Durchschnitts- oder noch daraunter Kicker, oder Spielern die schon lange über dem Zenit sind.
      und sich nicht mit dem VfB identifizieren

      Wie viele Spieler tun das heutzutage noch bei anderen Vereinen?
    • Ausbeener schrieb:

      Conan Troutman schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Conan Troutman schrieb:

      mach's gut, VfB. vielen dank für die vielen tollen momente, für die schönen und nicht so schönen erinnerungen, für die tränen der trauer, für die tränen der freude und die ganze palette der emotionen, durch die du mich geführt hast. ich wünsche dir nur das beste auf deinem weiteren weg, aber für mich schließt sich mit dem heutigen tag das kapitel fußball endgültig. schade, dass es für mich so enden musste, aber dein weg ist noch weit und es werden wieder bessere tage kommen. so long, old friend
      Ich finde es erstaunlich, das man sowas kann. Ich mache jetzt seit 20 Jahren einen Niedergang meines Vereins mit und denke trotzdem vor jeder Saison, das es wieder besser wird. Ganz los komme ich davon nicht
      liegt bei mir mehr an der sportart. ich werde sicher weiter verfolgen was der VfB so macht und die werden auch wieder hochkommen, aber ich hab einfach keine lust mehr mir 90 minuten lang ballgetrete anzugucken, egal von wem.
      Hatte das auch nicht als Kritik gemeint. Ich würde mir manchmal wünschen das mir mein Verein egal werden würde.
      warum gelingt dir der Ausstieg nicht?
      Klingt fast nach einer Sucht.
    • fullback schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Conan Troutman schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Conan Troutman schrieb:

      mach's gut, VfB. vielen dank für die vielen tollen momente, für die schönen und nicht so schönen erinnerungen, für die tränen der trauer, für die tränen der freude und die ganze palette der emotionen, durch die du mich geführt hast. ich wünsche dir nur das beste auf deinem weiteren weg, aber für mich schließt sich mit dem heutigen tag das kapitel fußball endgültig. schade, dass es für mich so enden musste, aber dein weg ist noch weit und es werden wieder bessere tage kommen. so long, old friend
      Ich finde es erstaunlich, das man sowas kann. Ich mache jetzt seit 20 Jahren einen Niedergang meines Vereins mit und denke trotzdem vor jeder Saison, das es wieder besser wird. Ganz los komme ich davon nicht
      liegt bei mir mehr an der sportart. ich werde sicher weiter verfolgen was der VfB so macht und die werden auch wieder hochkommen, aber ich hab einfach keine lust mehr mir 90 minuten lang ballgetrete anzugucken, egal von wem.
      Hatte das auch nicht als Kritik gemeint. Ich würde mir manchmal wünschen das mir mein Verein egal werden würde.
      warum gelingt dir der Ausstieg nicht?Klingt fast nach einer Sucht.
      das wird liebe sein
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • Basti86 schrieb:

      huesla schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      AotearoA schrieb:

      Aus der Ferne betrachtet finde ich es unglaublich wie man mit dem Kader absteigen kann. Ähnlich wie Köln im Jahr davor, hat es der VfB geschafft eine großartige Ausgangsposition zu verspielen.
      Wundert mich überhaupt nicht, letztendlich ist der VFB Kader für mich eine Ansammlung von völlig überschätzten Durchschnitts- oder noch daraunter Kicker, oder Spielern die schon lange über dem Zenit sind.
      und sich nicht mit dem VfB identifizieren
      Wie viele Spieler tun das heutzutage noch bei anderen Vereinen?
      leider zu wenig.
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • huesla schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      AotearoA schrieb:

      Aus der Ferne betrachtet finde ich es unglaublich wie man mit dem Kader absteigen kann. Ähnlich wie Köln im Jahr davor, hat es der VfB geschafft eine großartige Ausgangsposition zu verspielen.
      Wundert mich überhaupt nicht, letztendlich ist der VFB Kader für mich eine Ansammlung von völlig überschätzten Durchschnitts- oder noch daraunter Kicker, oder Spielern die schon lange über dem Zenit sind.
      und sich nicht mit dem VfB identifizieren

      Basti86 schrieb:

      huesla schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      AotearoA schrieb:

      Aus der Ferne betrachtet finde ich es unglaublich wie man mit dem Kader absteigen kann. Ähnlich wie Köln im Jahr davor, hat es der VfB geschafft eine großartige Ausgangsposition zu verspielen.
      Wundert mich überhaupt nicht, letztendlich ist der VFB Kader für mich eine Ansammlung von völlig überschätzten Durchschnitts- oder noch daraunter Kicker, oder Spielern die schon lange über dem Zenit sind.
      und sich nicht mit dem VfB identifizieren
      Wie viele Spieler tun das heutzutage noch bei anderen Vereinen?
      Sich mit dem VfB identifizieren? :mrgreen:
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • fullback schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Conan Troutman schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Conan Troutman schrieb:

      mach's gut, VfB. vielen dank für die vielen tollen momente, für die schönen und nicht so schönen erinnerungen, für die tränen der trauer, für die tränen der freude und die ganze palette der emotionen, durch die du mich geführt hast. ich wünsche dir nur das beste auf deinem weiteren weg, aber für mich schließt sich mit dem heutigen tag das kapitel fußball endgültig. schade, dass es für mich so enden musste, aber dein weg ist noch weit und es werden wieder bessere tage kommen. so long, old friend
      Ich finde es erstaunlich, das man sowas kann. Ich mache jetzt seit 20 Jahren einen Niedergang meines Vereins mit und denke trotzdem vor jeder Saison, das es wieder besser wird. Ganz los komme ich davon nicht
      liegt bei mir mehr an der sportart. ich werde sicher weiter verfolgen was der VfB so macht und die werden auch wieder hochkommen, aber ich hab einfach keine lust mehr mir 90 minuten lang ballgetrete anzugucken, egal von wem.
      Hatte das auch nicht als Kritik gemeint. Ich würde mir manchmal wünschen das mir mein Verein egal werden würde.
      warum gelingt dir der Ausstieg nicht?Klingt fast nach einer Sucht.
      Man leidet halt mit seinem Verein. Bin seit den frühen Neunzigern Fan und hatte viele tolle Erlebnisse. Das ist ein Teil meines Lebens
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      frühen Neunzigern Fan und hatte viele tolle Erlebnisse. Das ist ein Teil meines Lebens
      ich fand die Kickers immer sehr sympathisch,was aber auch daran liegt das wir(ich) Anfang(Mitte) der 90er als ich noch viel mit Hansa unterwegs war auch mal gute Kontakte zu den Blue Boys(Fanclub Kickers)pflegten und auch hin und wieder bei ihnen waren.gibt es die überhaupt noch :paelzer:
      ist dann aber auch Ende der 90er alles ein wenig eingeschlafen(alle wurden älter und die jüngeren hatten es nicht so damit Freundschaften zu pflegen),aber seitdem liegen meine Sympathien klar bei den blauen ;)
      aber klar aus VfB Sicht ist so ein Abstieg sehr dramatisch und schwer zu schlucken
    • Vikings27 schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Conan Troutman schrieb:

      mach's gut, VfB. vielen dank für die vielen tollen momente, für die schönen und nicht so schönen erinnerungen, für die tränen der trauer, für die tränen der freude und die ganze palette der emotionen, durch die du mich geführt hast. ich wünsche dir nur das beste auf deinem weiteren weg, aber für mich schließt sich mit dem heutigen tag das kapitel fußball endgültig. schade, dass es für mich so enden musste, aber dein weg ist noch weit und es werden wieder bessere tage kommen. so long, old friend
      Ich finde es erstaunlich, das man sowas kann. Ich mache jetzt seit 20 Jahren einen Niedergang meines Vereins mit und denke trotzdem vor jeder Saison, das es wieder besser wird. Ganz los komme ich davon nicht
      Ich will keinem zu Nahe treten, aber ich glaube wenn man sich zu 100% mit dem Verein identifiziert, ins Stadion geht und viel Zeit dort verbringt dann beendet man das Thema nicht so einfach. Einen Verein hast du dein Leben lang.
      Wenn man es geschafft Sport rational zu betrachten geht es ganz gut, man muss sich einfach mal fragen was der Verein einem wirklich gibt.
      Egal was in deinem Leben auch passiert, der Verein interessiert sich nicht dafür oder unterstützt dich, warum sollte man dies als Fan nicht genauso handhaben ;)

      Ich war mit meiner letzten Lebensgefährtin über Jahre zusammen, man hat alles geteilt, viel Zeit miteinander verbracht und sich zu 100% mit der Beziehung identifiziert, trotzdem hat man es beendet.
      Es war zwar nicht leicht, aber es geht jetzt auch ohne diese Frau....dabei dachte ich auch ich hätte sie ein Leben lang :saint:

      Aber jetzt nicht wieder eine Grundsatzdiskussion anfangen, hatten wir in dem Forum schon ;)
    • Honka schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      frühen Neunzigern Fan und hatte viele tolle Erlebnisse. Das ist ein Teil meines Lebens
      ich fand die Kickers immer sehr sympathisch,was aber auch daran liegt das wir(ich) Anfang(Mitte) der 90er als ich noch viel mit Hansa unterwegs war auch mal gute Kontakte zu den Blue Boys(Fanclub Kickers)pflegten und auch hin und wieder bei ihnen waren.gibt es die überhaupt noch :paelzer: ist dann aber auch Ende der 90er alles ein wenig eingeschlafen(alle wurden älter und die jüngeren hatten es nicht so damit Freundschaften zu pflegen),aber seitdem liegen meine Sympathien klar bei den blauen ;)
      aber klar aus VfB Sicht ist so ein Abstieg sehr dramatisch und schwer zu schlucken
      Ich spreche im Übrigen nicht vom VfB. War nur meine Antwort auf den Post von Conan ;)
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Honka schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      frühen Neunzigern Fan und hatte viele tolle Erlebnisse. Das ist ein Teil meines Lebens
      aber klar aus VfB Sicht ist so ein Abstieg sehr dramatisch und schwer zu schlucken
      Das war 2016 vielleicht so. 2019 hat man sich leider schon fast daran gewöhnt. Mir geht's da wie dem Verfasser der langen Chronik, die ich vor ein paar Tagen verlinkt habe. Wenn man jedes Jahr Trainer, Manager und Präses wechselt und sich nicht auf ein Konzept über Jahre hinaus festlegt, dann ist daran nix dramatisch oder schwer zu schlucken. Das ist dann einfach nur konsequent. So paradox sich das anhören mag.
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • aikman schrieb:

      Honka schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      frühen Neunzigern Fan und hatte viele tolle Erlebnisse. Das ist ein Teil meines Lebens
      aber klar aus VfB Sicht ist so ein Abstieg sehr dramatisch und schwer zu schlucken
      Das war 2016 vielleicht so. 2019 hat man sich leider schon fast daran gewöhnt. Mir geht's da wie dem Verfasser der langen Chronik, die ich vor ein paar Tagen verlinkt habe. Wenn man jedes Jahr Trainer, Manager und Präses wechselt und sich nicht auf ein Konzept über Jahre hinaus festlegt, dann ist daran nix dramatisch oder schwer zu schlucken. Das ist dann einfach nur konsequent. So paradox sich das anhören mag.
      kann das nur aus der Ferne beurteilen,aber für mich gehört der VfB einfach dazu ! aber ich weiß das Namen und Traditionen mittlerweile keine Garantie mehr dafür sind in Liga 1 zu spielen ;( spätestens seit Köln und dem HSV
      kann man sich von solchen Gedanken trennen,aber es dauert eh es oben ankommt ;)
    • Honka schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      frühen Neunzigern Fan und hatte viele tolle Erlebnisse. Das ist ein Teil meines Lebens
      ich fand die Kickers immer sehr sympathisch,was aber auch daran liegt das wir(ich) Anfang(Mitte) der 90er als ich noch viel mit Hansa unterwegs war auch mal gute Kontakte zu den Blue Boys(Fanclub Kickers)pflegten und auch hin und wieder bei ihnen waren.gibt es die überhaupt noch :paelzer: ist dann aber auch Ende der 90er alles ein wenig eingeschlafen(alle wurden älter und die jüngeren hatten es nicht so damit Freundschaften zu pflegen),aber seitdem liegen meine Sympathien klar bei den blauen ;)
      aber klar aus VfB Sicht ist so ein Abstieg sehr dramatisch und schwer zu schlucken
      Ja, die Blue Boys gibt's noch. Als sich Hansa und die Kickers vor ein paar Jahren wieder in der dritten Liga getroffen hatten, gab es auch wieder gemeinsame Fanfeste (seitdem hab ich auch so eine komische Hansamütze im Schrank)
    • Neu

      huesla schrieb:

      AotearoA schrieb:

      Ich glaube eure Mitgliederversammlung hat uns dann heute den Titel "peinlichste Mitgliederversammlung aller Zeiten" abgenommen.
      Was war da los?
      Mitgliederversammlung abgebrochen weil technische Probleme keine Abstimmung zugelassen haben. Die Mitglieder waren nicht sooo begeistert, begonnen hatte die Versammlung um 13 Uhr. Eine Abwahl von Präsident Dietrich wäre wohl halbwegs realistisch gewesen.
      twitter.com/DannyDan1893/status/1150454511586205696
      twitter.com/RikyPalm/status/1150454508864069635

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AotearoA ()

    • Neu

      Am besten finde ich aber den Passus in der Satzung, dass elektronisch abgestimmt werden muss und eine Abstimmung über die Änderung des Abstimmungsverfahren auch nur elektronisch erfolgen kann...kann man sich nicht ausdenken :mrgreen:
      ARMIN GEH!
      „Ich weiß nicht immer, wie es geht. Aber wie es nicht geht, weiß ich.“
      Armin Veh, 11.03.2019 :hinterha:
    • Neu

      AotearoA schrieb:

      Präsident Wolfgang Dietrich ist jetzt mittlerweile zurückgetreten.
      facebook.com/wolfgangdietrich48/posts/3795182073833254
      Man kann ja von ihm halten was man will, aber persönliche Beschimpfungen etc. gehen gar nicht
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Neu

      Ausbeener schrieb:

      AotearoA schrieb:

      Präsident Wolfgang Dietrich ist jetzt mittlerweile zurückgetreten.
      facebook.com/wolfgangdietrich48/posts/3795182073833254
      Man kann ja von ihm halten was man will, aber persönliche Beschimpfungen etc. gehen gar nicht
      Da fehlt mir als Außenstehendem einfach der genaue Einblick. Ich habe beim VfB nur die Berichterstattung rund um die Mitgliederversammlung in den letzten Tagen mitverfolgt. Das erinnerte mich schon sehr an die Diskussionen im eigenen Verein. Gegenseitige Diffamierungen und Beleidigungen, wobei die Vereinsführung durch die Medienmacht weitaus größere Möglichkeiten als die Gegenseite hat. Persönliche Beschimpfungen sind sicher unschön, bei solch emotional aufgeladenen Themen wird es das aber immer geben.
    • Neu

      Ziemlich krass fand ich ja die Geschichte, dass Briefe mit VIP-Einladungen zur Versammlung von Unbekannten abgefangen und geöffnet wurden ! ... wohl um sich so Zutritt zu diesem Bereich zu verschaffen ... um was wohl zu machen ???

      Wohl Herr Dietrich mal Guten Tag zu sagen ...


      Ich weiß ja, dass Fussball und gewisse Vereine für manche Leute ihr Ein und Alles ist, aber irgendwann muss auch mal gut sein bzw. eine Grenze gezogen werden.
    • Neu

      Verein für Blamagen...

      :madfan:
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012