Seattle Seahawks 2015

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Seattle Seahawks 2015

    Die Offseason ist nun endgültig vorbei. :bounce: :bounce: :bounce:

    Unser aktuelles 53-Man-Roster sieht wie folgt aus:

    Quarterback
    Russell Wilson, Tarvaris Jackson

    Keine Überraschungen bei den QB. Archer wurde entlassen und wird sich wahrscheinlich im PS wiederfinden. Als Notlösung auf QB kann auch Daniels eingesetzt werden, der den Sprung ins Team als WR/ST-Player geschafft hat.

    Running Back
    Marshawn Lynch, Christine Michael, Thomas Rawls, Derrick Coleman, Will Tukuafu

    Fred Jackson ist aktuell noch nicht auf dem Roster. Daher ist er hier auch noch nicht aufgeführt. Somit wird hier noch ein Move notwendig sein. Durchaus möglich, dass Michael noch getradet wird, um Platz für Jackson zu schaffen. Rawls hat durch seine guten Leistungen im Camp sowie in der Preseason das Roster als UDFA geschafft. Wenn ich die Wahl zwischen Michael und Rawls hätte, würde ich mich für Letzteren entscheiden. Michael hat Leistungen schwanken zu sehr und auch in seinem 3. Jahr macht er noch zu viele Fehler. Zum Beispiel den Ball immer nur mit dem rechten Arm zu halten. Robert Turbin wird auf der IR landen.

    EDIT: Michael wurde soeben zu den Cowboys getradet.

    Wide receiver
    Doug Baldwin, Jermaine Kearse, Tyler Lockett, Ricardo Lockette, Chris Matthews, B.J. Daniels.

    Die beiden ehemaligen Huskies Williams und Smith haben den Cut nicht überstanden und sind beides Kandidaten für den PS. Tyler Lockett, der bisher mehr als überzeugt hat, ist übrigens der einzige WR, der gedraftet wurde. Alle anderen waren UDFA. Paul Richardson startet die Season auf der PUP-List und verpasst somit die ersten Wochen.

    Tight end
    Jimmy Graham, Luke Willson, Cooper Helfet.

    Keine großen Überraschungen bei den TE. Am Ende hat sich Helfet gegen McCoy durchgesetzt, der zwar Fit blieb aber sehr unbeständig in der Vorbereitung agierte.

    Offensive line
    Russell Okung, Justin Britt, Drew Nowak, J.R. Sweezy, Garry Gilliam, Alvin Bailey, Patrick Lewis, Mark Glowinski, Kristjan Sokoli.

    Für mich etwas überraschend, dass sowohl Glowinski als auch Sokoli das Roster geschafften und man nur mit 9 O-Liner startet. Anstelle von einem der Beiden hätte ich eher mit Milton gerechnet.

    D-Line
    Michael Bennett, Cliff Avril, Cassius Marsh, Frank Clark, Demarcus Dobbs, Brandon Mebane, Ahtyba Rubin, Jordan Hill, David King.

    Keine großen Überraschungen bei der D-Line, die in diesem Jahr echt potential hat. Anstelle von King hätte ich eher mit McGill gerechnet.

    Linebackers
    Bruce Irvin, Bobby Wagner, K.J. Wright, Kevin Pierre-Louis, Brock Coyle, Mike Morgan.

    Für mich etwas überraschend, dass man nur mit 6 LB in die Season geht. Hätte damit gerechnet, dass Perkins es ebenfalls ins Team schafft. Auch ist ein heißer Kandidat für den PS.

    Cornerbacks
    Richard Sherman, Cary Williams, Tharold Simon, Tye Smith, Marcus Burley.

    Unsere Cornerbacks haben derzeit nicht die Tiefe, wie in der vergangenen Season. Williams schätze ich schwächer als Maxwell ein und ohne Lane, der sich auf der PUP-List befindet, haben wir ein großes Fragezeichen auf der Nickelback-Position. Als NB wird wohl Burley in die Season gehen. Aber auch mit Smith wird seine Chance bekommen. Seisay, der für einen Draft pick aus Detroit kam, wurde nach dem letzten Preseason Game aufgrund einer Schulterverletzung die IR gesetzt. Kein großer Verlust, da er den Cut höchstwahrscheinlich eh nicht überstanden hätte. Will Blackmon war ein weiterer Kandidat für die freie Stelle auf NB. Seine Chance konnte er aber nicht nutzen - Cut.

    Safetys
    Earl Thomas, Dion Bailey, DeShawn Shead, Steven Terrell, Kelcie McCray

    Keine Überraschungen bei den Safetys. Kam Chancellor zählt derzeit nicht gegen das Roster. Bailey wird für ihn nächste Woche in St. Louis starten. Shead könnte auch als CB eingesetzt werden. Wenn Kam zurückkommt, wird Terrell wohl seinen Platz auf dem Roster räumen müssen. Ich fand seine Leistungen in der Vorbereitung unterirdisch.

    LS
    Clint Gresham

    Punter
    Jon Ryan

    Kicker
    Steven Hauschka Clint Gresham

    Ausblick und Erwartungen:
    Insgesamt schätze ich das Team auf dem selben Level ein, wie das Vorherige. Unsere Secondary wird ohne Maxwell, Lane und Chancellor vor allem zu Beginn der Season schlechter aussehen als im Vorjahr. Dagegen schätze ich unsere Front 7 stärker als im vergangenen Jahr ein. Vor allem von Rookie Frank Clark und 2nd Year Player Cassius Marsh können wir einiges erwarten, wenn sie die Leistungen aus der Vorbereitung in die Regular Season übertragen können. Vor allem zum Ende Season mussten Avril und Bennett mehr Snaps spielen, als es geplant war.

    Die große Frage in der Offense lautet, welche Performance kann die neuformierte O-Line abrufen. Sofern sie sich gut entwickelt brauchen wir uns um die Offense keine allzu großen Sorgen machen. Die Frage ist nur ob sie sich gut entwickelt. Ansonsten können wir natürlich gespannt sein, wie Graham in die Offense integriert wird.

    Was ist das Saisonziel? Für mich lautet es Gewinn der NFC West und evtl. eine Bye Week in den Playoffs. Sofern man das erreicht hat, kann man weiter schauen. Zu sagen, dass die Season ein Reinfall ist, wenn man im Februar nicht spielt, halte ich für übertrieben. In der Salary Cap-Ära hat es kein Team geschafft drei Mal in Folge ins begehrte Endspiel einzuziehen. Natürlich hat dieses Team eine berechtigte Chance und gehört verdientermaßen zu den Top Teams in der NFC. Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass sehr viel klappen muss und man vor allem auch Glück braucht, um am Ende mit dabei zu sein. Dieses Glück hatten wir in den vergangenen Jahren, auch wenn es im Februar nicht ganz gereicht hat.

    Go Hawks!
    Excuses are for losers!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seahawk ()

  • Ich schiebe es mal hier rüber:

    quatschi schrieb:

    Naja, Jackson ist ja schön und gut. Aber erstens mal ist der nicht mehr gerade der Jüngste (ums mal so zu formulieren) und zweitens bringt Michael doch ein etwas anderes Skillset mit.Angeblich bekommen wir einen Conditional 7th Rounder für Michael. Wenn das so stimmt bin ich doch ein bisschen angepisst. Wir zahlen einen 5th für McCray und einen 6th für Seisay und geben einen RB mit Starterpotential für einen 7th ab? ?(
    Die Aussage war eher nur auf die Season bezogen. Seine Anlagen sind sicherlich ganz in Ordnung und haben Potential aber er macht immer noch die gleichen Fehler (trägt den Ball in der falschen Hand, seine Fummle-Anfälligkeit oder sein Pass-Blocking). In den drei Jahren hat er nie geschafft, das Vertrauen von Carroll zu erlangen. Daher glaube ich nicht, dass er jemals ein Starter bei uns geworden wäre.

    EDIT:


    quatschi schrieb:

    Und auch einige Spieler gehen am Waiver Wire verloren:TY McGill --> Colts
    Obum Gwacham --> Saints


    Keenan Lambert --> Raiders

    Ronald Martin --> Jets
    Schade, vor allem Gwacham hätte ich gerne nächstes Jahr nochmal im Camp gesehen. Wäre ein nettes Projekt geworden. Übrigens wurden von uns die meisten Spieler aller Teams vom Waiver gepickt.

    Drei von zehn Spieler wurden bereits für den PS verpflichtet:
    LB Pinkins
    CB Justin Coleman
    WR Kevin Smith

    Justin Coleman war im Camp der Vikings bevor er einen Tag bei den Pats war. Diese wollten ihn auch für ihren PS haben. Er zog aber unser Angebot vor.
    Excuses are for losers!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seahawk ()

  • Jackson wurde nun für das Vet. Minimum verpflichtet und wird laut Carroll als Third-Down-Back eingesetzt werden. Damit wir von den Cowboys den 7th Round Pick erhalten, muss Michael drei Spiele aktiv sein. Das sollte selbst Michael hinbekommen. ;)

    Wie im Offseason Bereich von euch geschrieben, ist es durch aus möglich, dass Kam die komplette nicht spielen wird. Ist das sinnvoll aus der Sicht von Kam sinnvoll? Nein. Kann unser FO irgendwas tun, ohne einen großen Aufstand zu provozieren? Eher nicht. Also bleibt dem Team nichts anderes übrig als ohne Kam zu planen.
    Excuses are for losers!
  • Seahawk schrieb:

    Wie im Offseason Bereich von euch geschrieben, ist es durch aus möglich, dass Kam die komplette nicht spielen wird. Ist das sinnvoll aus der Sicht von Kam sinnvoll? Nein. Kann unser FO irgendwas tun, ohne einen großen Aufstand zu provozieren? Eher nicht. Also bleibt dem Team nichts anderes übrig als ohne Kam zu planen
    Kann ich nicht nachvollziehen, was sich so manche Spieler denken. Er verliert ein Jahr, "nur" um sein Gehalt aufzubessern ? Und das in einer Franchise die durchaus wieder den SB gewinnen kann? Sehr seltsam..
    „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

    Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
  • Ausbeener schrieb:

    Seahawk schrieb:

    Wie im Offseason Bereich von euch geschrieben, ist es durch aus möglich, dass Kam die komplette nicht spielen wird. Ist das sinnvoll aus der Sicht von Kam sinnvoll? Nein. Kann unser FO irgendwas tun, ohne einen großen Aufstand zu provozieren? Eher nicht. Also bleibt dem Team nichts anderes übrig als ohne Kam zu planen
    Kann ich nicht nachvollziehen, was sich so manche Spieler denken. Er verliert ein Jahr, "nur" um sein Gehalt aufzubessern ? Und das in einer Franchise die durchaus wieder den SB gewinnen kann? Sehr seltsam..
    Wenn er wirklich ein komplettes Jahr nicht spielen sollte, verliert er nicht mal das Jahr. Dieses Holdout-Jahr wird ja nicht gezählt und somit verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr automatisch. Min. sechs Spiele muss er schon machen, um dies zu umgehen.

    Am Montag wurden vom Team die neuen Captains gewählt. Es wurden Russell Wilson, Bobby Wagner und John Ryan gewählt.

    Mittlerweise steht auch der PS voll. Folgende Spieler haben einen entsprechenden Vertrag erhalten: WR Kasen Williams, WR Kevin Smith; LB Eric Pinkins; OT Terry Poole, TE RaShaun Allen; OG/C Will Pericak, RB Rod Smith, CB Justin Coleman, CB Kevin Short und DE Robert Thomas.

    Langsam aber sich sollten wir unseren Blick auf die Rams werfen. Als der Spielplan raus kam, hätte ich mir lieber einen anderen Gegner gewünscht. Vor allem in STL haben wir die letzten Male so unsere Probleme gehabt. In 2013 hat man nur mit Mühe in einem MNG gewonnen. 4 Versuche innerhalb der 5 Yard-Line mussten damals mit auslaufender abgewehrt werden. Letztes Jahr ging das Spiel sogar verloren, weil man sich in zwei oder drei Special Teams Play (Punt Return-TD, Fake Punt) verarschen lassen hat. Das wird ein hartes Stück Arbeit.


    EDIT: Unser Pratice Squad hat den 1. Abgang zu verzeichnen:
    According to the NFL personnel notice, Patriots placed Bryan Stork on IR/Designated to Return. Signed CB Justin Coleman off Seahawks p-squad
    Excuses are for losers!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seahawk ()

  • Da hab´sogar in lachen müssen : Prognose/Vorhersage eines Users´ über jedes Browns-Game der season , zu jedem Spiel wurden 4-5 Sätze geschrieben......
    ....ausser bei einem Spiel :



    Week 15: Browns at SeahawksThis is a road game in Seattle.
    Prediction: Browns Loss (7-7)
    :hinterha:

    Euch eine tolle Season sowie ein Sonderlob an User Seahawk für seine tollen Beiträge - ich lese diese sehr,sehr gerne !

    :bier:
    -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
    (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

    -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

    "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
    Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
  • Ausbeener schrieb:

    Seahawk schrieb:

    Wie im Offseason Bereich von euch geschrieben, ist es durch aus möglich, dass Kam die komplette nicht spielen wird. Ist das sinnvoll aus der Sicht von Kam sinnvoll? Nein. Kann unser FO irgendwas tun, ohne einen großen Aufstand zu provozieren? Eher nicht. Also bleibt dem Team nichts anderes übrig als ohne Kam zu planen
    Kann ich nicht nachvollziehen, was sich so manche Spieler denken. Er verliert ein Jahr, "nur" um sein Gehalt aufzubessern ? Und das in einer Franchise die durchaus wieder den SB gewinnen kann? Sehr seltsam..
    Vor allem hatte er ja seinen Vertrag erst verlängert. Wird wohl als einer der dümmsten Holdouts ever eingehen. Den selbst wenn es jetzt nicht läuft sportlich wird das Hawks fo nicht nachgeben. Sonst hat man das jedes Jahr mit irgendwelchen Spielern
    Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
  • drew11 schrieb:

    Euch eine tolle Season sowie ein Sonderlob an User Seahawk für seine tollen Beiträge - ich lese diese sehr,sehr gerne !
    Vielen Dank für das Lob. :bier:

    Mile High 81 schrieb:

    Ausbeener schrieb:

    Seahawk schrieb:

    Wie im Offseason Bereich von euch geschrieben, ist es durch aus möglich, dass Kam die komplette nicht spielen wird. Ist das sinnvoll aus der Sicht von Kam sinnvoll? Nein. Kann unser FO irgendwas tun, ohne einen großen Aufstand zu provozieren? Eher nicht. Also bleibt dem Team nichts anderes übrig als ohne Kam zu planen
    Kann ich nicht nachvollziehen, was sich so manche Spieler denken. Er verliert ein Jahr, "nur" um sein Gehalt aufzubessern ? Und das in einer Franchise die durchaus wieder den SB gewinnen kann? Sehr seltsam..
    Vor allem hatte er ja seinen Vertrag erst verlängert. Wird wohl als einer der dümmsten Holdouts ever eingehen. Den selbst wenn es jetzt nicht läuft sportlich wird das Hawks fo nicht nachgeben. Sonst hat man das jedes Jahr mit irgendwelchen Spielern
    Richtig, sein Vertrag läuft noch gefühlte Ewigkeiten. Unter dem neuen CBA müsste es übrigens das 1. oder 2. Holdout überhaupt sein.

    Gestern Abend hat sich überraschenderweise Kam Chancellor zu Wort gemeldet und verkündet, dass er nicht mehr Money haben möchte. Angeblich geht es "nur" darum 4 Mio aus dem Jahr 2017 ins kommende Jahr zu transferieren. Insgesamt würde Kam in den nächsten drei Jahren noch 16,875 Mio verdienen, 5,1 in 2016 und 6,7 in 2017. 4 Mio aus 2017 sollen ins Jahr 2016 geschoben werden. Das würde natürlich dazu führen, dass er 2017 nur 2,7 Mio kassieren würde. Die Strategie dahinter ist relativ logisch: Möglich viel Geld in 2015 bzw. 2016 transferieren und nach 2016 einen neuen Vertrag verhandeln. Nie und nimmer würde er 2017 für nur 2,7 Mio spielen. Nun ja, wie viel von diesen Aussagen und Gerüchten wahr ist, können wir nicht sagen. Dennoch ist es schon ein Zeichen, dass er sich nun zu Wort meldet. Es ist übrigens vollkommen egal für das kommende Spiel in STL, ob er sein Holdout nun beendet oder nicht. Er wird definitiv nicht in STL auflaufen. Sollte er nächsten Mittwoch immer noch nicht beim Team sein, fehlt er auch in Green Bay. Jeden Mittwoch ist die Chancellor-Deadline. Dies hat Carroll Gestern sehr deutlich klar gemacht.
    Wenn ich tippen müsste, würde ich darauf setzen, dass er nach dem STL-Spiel zurück kommt.

    Des weiteren wurde RB Robert Turbin von der IR entlassen und kann sich somit ein neues Team suchen. Seine High-Ankle-Sprain Verletzung wird ihn sicherlich noch paar Wochen außer Gefecht setzen, aber danach wird er bestimmt irgendwo unterkommen. Falls nicht, könnte er nach Week 6 auch von unser wieder verpflichtet werden. Das halte ich aber für unwahrscheinlich, wenn es keine Verletzungen zu beklagen gibt.

    Unser Injurie Report wurde ebenfalls Gestern veröffentlicht. LB Mike Morgan wird aufgrund einer Harmstring Verletzung das Rams Game verpassen. QB Jackson konnte nur eingeschränkt trainieren, TE Cooper Helfet wird als ebenfalls nur eingeschränkt dabei und BeastMode wurde wie immer am Mittwoch geschont.

    EDIT: Überall wird ja derzeit auf den Pats rumgehackt. Von Richard Sherman dagegen bekommen sie etwas Rückendeckung:

    Richard Sherman schrieb:

    Sherman, reiterating thoughts that Tom Brady's four-game suspension was too severe, said Wednesday that he's happy the punishment was overturned while downplaying cheating allegations against the Patriots.
    "Everybody does their things a little differently, but at the end of the day, it's handled between the lines," Sherman said. "And if they man up and they beat you straight up, they beat you straight up. You can say they knew your plays or they watched this or they watched that, but a lot of times if you watch film good enough, you find good indicators. You find things. So if you're studying the game the right way, you go out there understanding what plays are coming, and you know when the plays are coming. But can you execute? Can 11 guys stop the other 11 from executing their play?
    "And at the end of the day, that's what it's about. You can say you stole scripts or whatever it is, but they still have to win the game. They still have to intercept the ball. They still have to execute. Eleven guys have to execute at the same time. And that's what they did, so give them credit. If there's hanky-panky going on, they've gotten away with it
    Der Artikel stammt übrigens von ESPN ;)
    Excuses are for losers!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seahawk ()

  • Seahawk schrieb:

    Des weiteren wurde RB Robert Turbin von der IR entlassen und kann sich somit ein neues Team suchen. Seine High-Ankle-Sprain Verletzung wird ihn sicherlich noch paar Wochen außer Gefecht setzen, aber danach wird er bestimmt irgendwo unterkommen. Falls nicht, könnte er nach Week 6 auch von unser wieder verpflichtet werden. Das halte ich aber für unwahrscheinlich, wenn es keine Verletzungen zu beklagen gibt.
    Bye bye Turbo. Einer der sympathischsten und verlässlichsten Seahawks der letzten Jahre. Ich muss sagen, es tut mir ein bisschen weh, dass seine Zeit in Seattle (wahrscheinlich) dann doch recht glanzlos zu Ende ging.
  • quatschi schrieb:

    Seahawk schrieb:

    Des weiteren wurde RB Robert Turbin von der IR entlassen und kann sich somit ein neues Team suchen. Seine High-Ankle-Sprain Verletzung wird ihn sicherlich noch paar Wochen außer Gefecht setzen, aber danach wird er bestimmt irgendwo unterkommen. Falls nicht, könnte er nach Week 6 auch von unser wieder verpflichtet werden. Das halte ich aber für unwahrscheinlich, wenn es keine Verletzungen zu beklagen gibt.
    Bye bye Turbo. Einer der sympathischsten und verlässlichsten Seahawks der letzten Jahre. Ich muss sagen, es tut mir ein bisschen weh, dass seine Zeit in Seattle (wahrscheinlich) dann doch recht glanzlos zu Ende ging.
    Ja, das finde ich auch. Verglichen damit verstehe ich auch nicht das große Tohuwabohu das um Christine Michaels Abgang gemacht wurde, Turbo war der wesentlich verdientere und wichtigere Back für unser Team. Sehr, sehr schade, dass sein run nun so bei uns endet. Bye bye Turbo. Ich wünsche ihm, dass er woanders ähnlich wie Justin Forsett durchstarten kann.
    :king Vhm Seahawks: NFL-Talk-Fun-League Fantasy Football Champion 2008 :king
  • jombes schrieb:

    quatschi schrieb:

    Seahawk schrieb:

    Des weiteren wurde RB Robert Turbin von der IR entlassen und kann sich somit ein neues Team suchen. Seine High-Ankle-Sprain Verletzung wird ihn sicherlich noch paar Wochen außer Gefecht setzen, aber danach wird er bestimmt irgendwo unterkommen. Falls nicht, könnte er nach Week 6 auch von unser wieder verpflichtet werden. Das halte ich aber für unwahrscheinlich, wenn es keine Verletzungen zu beklagen gibt.
    Bye bye Turbo. Einer der sympathischsten und verlässlichsten Seahawks der letzten Jahre. Ich muss sagen, es tut mir ein bisschen weh, dass seine Zeit in Seattle (wahrscheinlich) dann doch recht glanzlos zu Ende ging.
    Ja, das finde ich auch. Verglichen damit verstehe ich auch nicht das große Tohuwabohu das um Christine Michaels Abgang gemacht wurde, Turbo war der wesentlich verdientere und wichtigere Back für unser Team. Sehr, sehr schade, dass sein run nun so bei uns endet. Bye bye Turbo. Ich wünsche ihm, dass er woanders ähnlich wie Justin Forsett durchstarten kann.
    Dein Wunsch wurde vlt gerade erhört:

    Adam Schefter schrieb:

    Browns claimed former Seahawks RB Robert Turbin on waivers, per source. Turbin recovering from ankle sprain, ready in a few weeks.
    @drew11 Turbin kann euch sicherlich weiterhelfen. Ich würde es ihm jedenfalls wünschen, wenn er dies tun würde. :)
    Excuses are for losers!
  • Was gibt es Neues von der Chancellor-Front:
    • Lynch trainierte Gestern mit einem Kam Chancellor Jersey, um seine Sympathie für Kam zu zeigen. Das Team fand es wohl ganz witzig und postete entsprechende Fotos auf Instagram. Sollte man nicht zu viel rein interpretieren. Natürlich kamen sofort die Gerüchte auf, dass Lynch ebenfalls ins Holdout gehen könnte, wenn man sich nicht mit Kam einigt. Da ist meiner Meinung nach nichts dran.
    • Wie Ed Werner von ESPN berichtet, hat sich Owner Paul Allen den FO die Anweisung gegeben alle Verhandlungen mit Chancellor einzustellen:
    ESPN's Ed Werder said the same thing on the NFL Insiders Radio show on Wednesday, and even noted that Paul Allen has gotten involved, a relative rarity for team operations.
    • Def-Coor. Richard ist positiv gestimmt, dass Kam bald wieder beim Team ist.
    Im Grunde hat sich die Situation nicht geändert. Der Ball liegt nun klar bei Chancellor. Wir werden wohl keinen Schritt auf ihn zu gehen. Zurecht.

    Zum Rams Spiel:
    • Tyler Lockett wird laut Carroll viel Spielzeit erhalten. Er wird als 3. WR ins Spiel gehen.
    • Russell Wilson wird im Gegensatz zu den vergangenen Seasons die O-Line Protection übernehmen, um Nowak zu entlasten.
    • Fred Jackson hat das Playbook inhaliert und wird als 3rd-Down-Back einige Spielzeit erhalten
    • Unser finaler Injurie Report sieht soweit ganz in Ordnung aus:
      • LB Mike Morgan ist Out
      • RB Lynch Probable
      • CB Simon Questionable (aber wohl nicht in Gefahr das Spiel zu verpassen)
      • QB Jackson Probable
      • TE Helfet Probable
    Sonstiges
    • Angeblich will man LB Nick Moody verpflichten, der den Cut bei den 49ers nicht überstanden hat. Eine Verpflichtung wird wahrscheinlich erst nächste Woche erfolgen, sofern es dazu kommen sollte. Ein Signing könnte auf eine schwere Verletzung von Mike Morgan hindeuten.
    Excuses are for losers!
  • Sorry, aber was Chancellor da bringt geht gar nicht und zeigt eigentlich nur, welch Geistes Kind er ist. Es ist ja nicht mehr so, dass er noch unter einem Rookie Vertrag spielt und nur weil seine Kollegen im Backfield durch einen späteren Vertragsschluss (und teilweise auch bessere Leistungen) nun mehr verdienen, verhält er sich nun wie ein beleidigtes Kind.
  • Endlich - Nach 221 Tagen des Wartens ist es endlich wieder Zeit für Seahawks-Football! In St. Louis startet die Mission Super Bowl 50. Mit einem erneuten Einzug ins Endspiel wäre uns ein Platz in der modernen Football-Historie sicher. Noch nie in der Salary Cap-Ära gelang es einer Franchise, dreimal in Serie in den Super Bowl einzuziehen. Die Buffalo Bills zogen Anfang der 90er (1990-1993) viermal in Folge in das Finale ein, hatten aber nicht mit dem Problem der Gehaltsobergrenze zu kämpfen.

    Der Weg nach Santa Clara zum Super Bowl ist steinig und schwer und beginnt für uns mit einem nicht zu unterschätzenden Gegner.

    Rückblick
    Dass die Rams auf keinen Fall zu auf die leichte Schulter genommen werden dürfen, mussten wir bereits vergangenes Jahr in St. Louis feststellen, als wir mit 26:28 verloren. Auch ein Rückblick in die ferne Vergangenheit zeigt, dass wir des öfteren Probleme mit den Rams hatte. So gingen von den letzten fünf Spielen in St. Louis drei an die Rams. Aber auch die Siege in St. Louis waren meist enge Partien. Der Sieg 2013 kam nur mit sehr viel Mühe im Monday Night Game zustande als vier Versuche der Rams innerhalb der 5 Yard-Linie mit auslaufender Uhr abgewehrt wurden.

    Keys for the Victory:

    Offense
    • Offensive Line – Gegen die Rams liegt das Hauptaugenmerk aber nicht auf Graham, sondern auf der neuformierten Offensive Line. Mit Russell Okung und J.R. Sweezy starten nur zwei Spieler, die über eine relativ große NFL-Erfahrung auf ihren Positionen verfügen. Justin Britt spielte in der vergangenen Saison noch als Right Tackle, Drew Nowak, der im College noch in der Defensive Line spielte, wird seinen ersten NFL-Start absolvieren und für Garry Gilliam ist die Position als Right Tackle ebenfalls Neuland. Mit den Rams wartet am Sonntag zudem ein echter Härtetest. Die D-Line aus St. Louis gehört ohne Zweifel zu den besten in der NFL. Vor allem Robert Quinn und den Defensive Rookie of the Year aus dem vergangenen Jahr, Aaron Donald, müssen Okung und Co auf dem Zettel haben. Die Rams D-Line kann auch weitaus erfahrenere O-Lines dominieren. Die Leistung der Offensive Line ist der entscheidende Faktor am Sonntag.
    • Jimmy Graham – Auch wenn das Hauptaugenmerk nicht auf ihm liegt, sind wir doch alle gespannt, wie die Offense mit Jimmy Graham aussehen wird und ob er die erhoffte Verstärkung ist. Seine Anwesenheit auf dem Feld soll zu größeren Räumen für Marshawn Lynch und die anderen Receiver sorgen. Vor allem wenn Lockett durch seinen Speed die Defense etwas mehr auseinander ziehen kann, könnte nochmals mehr Raum für die restliche Offense generiert werden.
    Defense
    • Pass-Rush – Ähnlich wie wir haben auch die Rams eine sehr unerfahrene Offensive Line. Neben Tim Barnes, der als Center seinen ersten NFL-Start für die Rams absolvieren wird, stehen mit Rob Havenstein (RT) und Jaron Brown (LG) zwei Rookies in der Line. Die Chancen für den ein oder anderen Sack für Michael Bennett, Cliff Avril und Rookie Frank Clark stehen also nicht so schlecht. Die Seahawks-Defensive Line sollte in der Lage sein, Nick Foles einigermaßen unter Druck zu setzen.
    • Safeties – Viele Augen werden sich auf dem Kam Chancellor-Ersatz Dion Bailey richten, wenn die Defense auf dem Feld steht. Können die Rams das Fehlen von Chancellor ausnutzen oder kann Bailey die Strong Safety-Position ausreichend ausfüllen? Gut möglich, dass die Rams vor allem Bailey und Earl Thomas, der nach überstandener Schulterverletzung zum ersten Mal seit dem Super Bowl Spielpraxis sammeln wird, früh im Spiel testen werden.
    • Cornerbacks – Inwieweit können Cornerback Cary Williams und Nickelback Marcus Burley den Abgang von Byron Maxwell und den Ausfall von Jeremy Lane kompensieren? Es wird der erste Gradmesser werden, der zeigt, wie gut wir neben Richard Sherman auf der Cornerback-Position besetzt sind.
    Special Teams
    • Trick Plays – Die Special Teams hatten in den vergangenen Spielen gegen die Rams meist eine besondere Bedeutung. Wir erinnern uns sicher noch zu gut an die beiden Trick Plays, die letztes Jahr zu der Niederlage gegen die Rams führten. Während der Woche sagte Pete Carroll auf einer Pressekonferenz, dass den Special Teams viel Aufmerksamkeit geschenkt wurde, um diesmal auf derartige Trickspielzüge vorbereitet zu sein. Wollen wir es hoffen! ;)
    • Tyler Lockett – Er ist die Preseason-Überraschung in diesem Jahr. Mit seinen Fähigkeiten im Kickoff und Punt Return Game beschert er uns eine Waffe, die seit dem Abgang von Golden Tate nicht verfügbar war und noch deutlich koordinierter zum Einsatz kommt als noch zu Tates Zeiten.
    Fazit
    Das Team, welches die Offensive bzw. die Defensive Line dominiert, wird das Spiel gewinnen. Das gilt zwar für die meisten Partien aber in diesem Duell um so mehr, da beide Teams mit den gleichen Vorzeichen ins Spiel gehen. Mich würde es nicht wundern, wenn wir ein ziemlich hässliches Spiel mit wenigen Punkten sehen werden.

    Go Hawks!
    Excuses are for losers!
  • Robbes schrieb:

    Sorry, aber was Chancellor da bringt geht gar nicht und zeigt eigentlich nur, welch Geistes Kind er ist. Es ist ja nicht mehr so, dass er noch unter einem Rookie Vertrag spielt und nur weil seine Kollegen im Backfield durch einen späteren Vertragsschluss (und teilweise auch bessere Leistungen) nun mehr verdienen, verhält er sich nun wie ein beleidigtes Kind.
    Stimme dir vollkommen zu. Und falls das folgende Stimmen soll, wird das ganze noch schlimmer:


    Twitter - Ian Rapoport schrieb:

    #Seahawks & Kam Chancellor have negotiated in camp. They offered to pay him $8.1M in 2016, he wants $9M. $900K apart. No change for 2015
    Kam möchte gerne 3.9 Mio nach 2016 transferiert bekommen. Seahawks bieten ihn 3 Mio. Wegen 900.000 $ macht der Kerl so ein Aufstand? Rechnet man nun noch die Strafen hinzu, macht das ganze noch weniger Sinn. Allein heute verliert er 264.000 $. Unfassbar. :bengal
    Excuses are for losers!
  • Am Ende eine verdiente Niederlage und Glückwunsch an die Rams.

    • Die O-Line wurde klar von der Rams D-Line dominiert.
    • Darunter litt das Running Game und natürlich auch Passing Game. Insgesamt hagelte es 6 Sacks.
    • Die Defense sah auch nicht gut aus. Damit meine ich noch nicht mal Balily, der sich beim Ausgleich auf den Hintern setzt. Da war ganz mieses Tackling von den LB dabei, was man von dieser Unit gar nicht gewohnt ist.
    • Der Pass-Rush hat ab und zu mal gefunkt aber war auch lange Zeiten nicht vorhanden.
    • Ob man mit Kam ein anderes Ergebnis erzielt hätte, kann ich mit Gewissheit sagen. Müsste ich darauf wetten, würde ich ja sagen.
    • Größere Sorgen als SS macht mir aber die Nickelback Position. Burley wurde während des Spiels zur Shead ersetzt. Das macht mir schon sorgen
    • EDIT: Den Onside-Kick fand ich im Grunde nicht schlecht. Da waren paar Playcallings auf Seiten der Offense schlimmer

    So läuft man nun Gefahr mit 0:2 in die Season zu starten. Mit einer ähnlichen Leistung wird das ganz schwer in GB. Mehr zum Spiel wird es von mir erst wohl am Dienstag oder Mittwoch geben. Vorher schaffe ich das zeitlich nicht.
    Excuses are for losers!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seahawk ()

  • Officiating supervisor Phil Luckett said if #Seahawks recovered the onside kick, they could have won with a FG.
    Erklärt vlt den Fake.

    EDIT.
    Pete Carroll said the kick was mis-hit. Was not supposed to be an onside kick. "It was supposed to be kicked way down the field.
    Okay...Das fällt mir schwer zu glauben. Wie kann ein Kicker das hinbekommen? :eek:
    Excuses are for losers!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seahawk ()

  • Seahawk schrieb:

    Officiating supervisor Phil Luckett said if #Seahawks recovered the onside kick, they could have won with a FG.
    Erklärt vlt den Fake.
    EDIT.
    Pete Carroll said the kick was mis-hit. Was not supposed to be an onside kick. "It was supposed to be kicked way down the field.
    Okay...Das fällt mir schwer zu glauben. Wie kann ein Kicker das hinbekommen? :eek:
    Interessante Regel mit dem Onside Kick in der OT. Macht das ganze für mich quasi zur Pflicht.

    PC's Aussage ist Bullshit ;)
  • Dann melde ich mich für die neue Saison auch wieder zurück.

    Eine verdiente Niederlage der Hawks.

    Wie schon oben geschrieben eine schwache O-line und auch die Defense hat mir noch überhaupt nicht gefallen, Kam hin oder her. Da passt einiges in meinen Augen noch nicht.

    Am schlimmsten fand ich persönlich aber das Playcalling. Der Onside Kick Versuch war da nur das Tüpfelchen auf dem I.
  • scheuesrehlein schrieb:

    Dann melde ich mich für die neue Saison auch wieder zurück.

    Eine verdiente Niederlage der Hawks.

    Wie schon oben geschrieben eine schwache O-line und auch die Defense hat mir noch überhaupt nicht gefallen, Kam hin oder her. Da passt einiges in meinen Augen noch nicht.

    Am schlimmsten fand ich persönlich aber das Playcalling. Der Onside Kick Versuch war da nur das Tüpfelchen auf dem I.
    richtig, da hat in allen Units einiges nicht zusammen gepasst. Tackling schlecht, Löcher in der Secondary, O-Line total mies..

    Zum Onside Kick. Also nach allen Aussagen war es wohl wirklich kein geplanter Onside-Kick:
    #Seahawks K S.Hauschka: "I’m not going to go into detail about exactly what was planned. But I didn’t execute the kick the way I wanted to."

    Ich tippe mal, dass man den Ball irgendwo zwischen die Löcher kicken wollte. Das ging dann total in die Hose. Somit war es kein geplanter Onside-Kick. Ob es die Sache besser macht, sei mal dahin gestellt.
    Excuses are for losers!
  • Sah schon sehr nach Onside-Kick aus, nur hat Hauschka den Ball sicher nicht hoch kicken sollen, was somit den Fair-Catch ermöglicht hat. Smartes Play von Marquez, auch wenn Triplette damit erst mal überfordert war... (was bei Triplette ungefähr Dauerzustand ist).
    "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
  • Wobei man sagen muss der Onside Kick gegen die Packers war genauso, nur Bostick war einfach zu blöd einen Fair Catch zu signalisieren.

    Irgendwie halte ich Hauschka nicht für so schlecht, dass er den Ball nicht ungefähr da hin spielen wollte.
  • dallas7777 schrieb:

    kann mir einer sagen warum es keine Strafe für die Seahawks im Anschluss an den Onside Kick gab- ich mein wenn der Receiver Fair Catch anzeigt und die halbe Hawks Mannschaft in den reinrauscht ???
    So wie ich das verstanden hab lag das daran, dass die Refs zunächst den Call Onside Kick + Flagge für Illegal Fair Catch gegen die Rams gegeben haben. Ihren eigenen Call haben die Refs dann quasi reviewed und overturned zu einem normalen Kickoff mit Fair Catch Signal. Ein Call der ein Play overturned kann aber wohl nicht nachträglich mit einer Flagge bestraft werden.
    +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
    +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
    +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++
  • dallas7777 schrieb:

    kann mir einer sagen warum es keine Strafe für die Seahawks im Anschluss an den Onside Kick gab- ich mein wenn der Receiver Fair Catch anzeigt und die halbe Hawks Mannschaft in den reinrauscht ???

    dallas7777 schrieb:

    kann mir einer sagen warum es keine Strafe für die Seahawks im Anschluss an den Onside Kick gab- ich mein wenn der Receiver Fair Catch anzeigt und die halbe Hawks Mannschaft in den reinrauscht ???
    Because Jeff Triplette said so :whistling:
  • GermanTexan schrieb:

    dallas7777 schrieb:

    kann mir einer sagen warum es keine Strafe für die Seahawks im Anschluss an den Onside Kick gab- ich mein wenn der Receiver Fair Catch anzeigt und die halbe Hawks Mannschaft in den reinrauscht ???
    So wie ich das verstanden hab lag das daran, dass die Refs zunächst den Call Onside Kick + Flagge für Illegal Fair Catch gegen die Rams gegeben haben. Ihren eigenen Call haben die Refs dann quasi reviewed und overturned zu einem normalen Kickoff mit Fair Catch Signal. Ein Call der ein Play overturned kann aber wohl nicht nachträglich mit einer Flagge bestraft werden.
    danke das klingt logisch- wenn auch nicht sinnvoll ;)

    freshprince85 schrieb:

    dallas7777 schrieb:

    kann mir einer sagen warum es keine Strafe für die Seahawks im Anschluss an den Onside Kick gab- ich mein wenn der Receiver Fair Catch anzeigt und die halbe Hawks Mannschaft in den reinrauscht ???

    dallas7777 schrieb:

    kann mir einer sagen warum es keine Strafe für die Seahawks im Anschluss an den Onside Kick gab- ich mein wenn der Receiver Fair Catch anzeigt und die halbe Hawks Mannschaft in den reinrauscht ???
    Because Jeff Triplette said so :whistling:
    :thumbsup:
  • GermanTexan schrieb:

    dallas7777 schrieb:

    kann mir einer sagen warum es keine Strafe für die Seahawks im Anschluss an den Onside Kick gab- ich mein wenn der Receiver Fair Catch anzeigt und die halbe Hawks Mannschaft in den reinrauscht ???
    So wie ich das verstanden hab lag das daran, dass die Refs zunächst den Call Onside Kick + Flagge für Illegal Fair Catch gegen die Rams gegeben haben. Ihren eigenen Call haben die Refs dann quasi reviewed und overturned zu einem normalen Kickoff mit Fair Catch Signal. Ein Call der ein Play overturned kann aber wohl nicht nachträglich mit einer Flagge bestraft werden.
    Rein neugierdehalber, hat zufällig jemand dazu in der aktuellen Berichterstattung eine Quellenangabe gefunden?
    GO Irish!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rupi#57 ()