Dallas Cowboys 2015

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich habs schon so oft gesagt, wir müssen uns endlich mal einen guten Backup-QB holen. Jetzt haben wir die Scheisse!!!

    Nächste Woche startet dann hoffentlich Kellen Moore. Weeden will ich nicht sehen!

    Aber ohne Romo und Dez für 10-12 Wochen ist die Saison vorbei. Ich könnte echt kotzen :( :( :(
  • Ich sehe das noch gar nicht so tragisch bei euch. Ihr habt immerhin eine tolle O-Line und die Defense zeigt heute auch was sie drauf hat. Dazu kommt, dass die NFC East dieses Jahr vielleicht die schwächste Division ist. Wartet mal ab, wie lange er weg ist.
  • ich glaube nicht das die Saison für euch gelaufen ist,ihr müsst nur die Division offen halten was bei den divisiongegnern und eurer defense möglich sein sollte.

    ähnlich wie bei den Packers vor ein paar jahren als man auch fast alles verlor ohne rodgers ,und trotzdem die Playoffs schaffte.
  • JimJohnson schrieb:

    troy2k schrieb:

    Unfassbar... Nächste Woche Witten und dann können wir anfangen auf #1 Pick zu schielen
    Hey das ist unserer
    Dallas hat schon 2 Siege, rückwärts können sie ja nicht mehr...
    -------------
    Team Goff #FreePulisic
    I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
  • troy2k schrieb:

    Unfassbar... Nächste Woche Witten und dann können wir anfangen auf #1 Pick zu schielen


    Wenigstens ist DEF Mega Klasse heute
    Wird schwer mit bereits 2 Siegen auf dem Konto...

    Vierter Sieg in Philadelphia in Folge. Ohne Dez - mit einem Halben Romo. Still better. Ich hab immer gedacht Jeffrey Lurie ist der Owner der Eagles. Aber ab heute glaube ich, dass es heimlich doch Sean Lee ist. Was für ein unglaubliches Spiel von Lee, gut einem Jahr nach seiner schweren Verletzung.
    "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aikman ()

  • Nachdem die Saison für die Cowboys heute zu Ende gegangen ist habe ich für den Rest des Winters eigentlich nur noch einen Wunsch.
    Nichts würde mich unter diesen Voraussetzungen mehr freuen als #29 und seinen neuen Arbeitgeber unter diesem Collegecoach mit fliegenden Fahnen untergehen zu sehen. Was diese Zirkusoffense heute gezeigt hat dürfte das schlechteste sein, was ich in zwanzig Jahren Football aus der Stadt der brüderlichen Liebe gesehen habe.
  • Ich hab gesagt, dass ich nach vier Spielen ein 2-2 nehme, bevor McClain und Hardy dann spielen dürfen. Weniger wird's jetzt auf keinen Fall, eventuell sogar mehr. Unsere Defense muss die Arbeit richten und was man in den ersten beiden Spielen gesehen hat, sie kann das. Und in der Offense plädiere ich für Kellen Moore als QB. Aber erst mal darf sich Weeden versuchen. Heute hat er nichts falsch gemacht, ergo muss man ihm die Chance gewähren.

    Nach dem Spielausgang ohne Belang, aber für mich war das ein klarer TD von Escobar. Verstehe nicht, wie man das nicht overturnen konnte. Schlimm allerdings die 18 Flags (neuer Cowboys 'Rekord') - wie schon gegen die Giants ein sehr 'sloppy' Game.

    Sean Lee's Tag auf Papier:


    Der NFC Defensive Player of the Week Award ist vergeben. Thanks for playing.
    "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aikman ()

  • Sooo jetzt erstmal eine Nacht drüber schlafen und weiter gehts...

    Die NFC East scheint dieses Jahr richtig schlecht zu sein, deshalb ist noch nicht alles verloren. Wichtig wird jetzt werden Kellen Moore die komplette Woche die meiste Zeit auf QB zu geben, damit er schnellstens das System lernt. Weeden wird sicher nächste Woche starten, nur traue ich ihm rein garnichts zu, er ist eine Nulpe, und das ist die Chance für Moore. Für uns heisst es jetzt nur noch irgendwie im PO Rennen zu bleiben, die NFC East eng halten, bis Dez und ggf Romo zurück kommen.

    Das 2-0 ist verdammt wichtig!
    Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...

    How bout them Cowboys?!
  • Viking schrieb:

    Pat Barnes schrieb:

    Weeden wird sicher nächste Woche starten, nur traue ich ihm rein garnichts zu, er ist eine Nulpe, und das ist die Chance für Moore.
    7/7 und 1 TD hört sich doch gar nicht so schlecht an. :madness :paelzer:
    gab allerdings in der Vergangenheit auch schlechtere Spiele von ihm ;)
    Dauer des Ausfalls sollen ca 8 Wochen sein, zumindest nicht season ending. Evtl kann man bis dahin ja eine ausgeglichene Bilanz halten, um dann mit Romo und Bryant anzugreifen. In die Karten spielt uns natürlich auch die schwache Division.
  • mal als Vergleich die QBs die sich am Schlüsselbein verletzt haben und wie lange sie gefehlt haben:
    Tony Romo in 2010 in Woche 7 raus für den Rest der Saison
    Troy Aikman in 1998 für 6 Wochen
    Elvis Grbac in 1997 für 6 Wochen
    Aaron Rodgers in 2013 für 7 Wochen
    Nick Foles in 2014 in Woche 9 raus für den Rest der Saison

    Ist natürlich insgesamt schwer zu beurteilen, man hat den Unterschied zwischen Schlüsselbein auf der Wurfseite und inwieweit es schlimmer ist wenn der gleiche Knochen schonmal gebrochen ist weiss ich auch nicht. Ich habs nur damals bei Rodgers im Detail verfolgt und der hatte noch paar Probleme als er zurück kam und natürlich das Nervenspiel bei jedem contact.

    Rechne ich mal grob mit einem Aussetzen bis nach dem Dolphins Spiel (Suh gilt es zu vermeiden! ;) ), dann hat man zumindest den Vorteil das man noch 2 Spiele gegen das WPFT hat, die ich momentan am stärksten einschätze in der Division. Bis auf die Packers ist das Restprogramm auch machbar. Selbst ohne Romo könnte auch unterwegs noch der ein oder andere Sieg drin sein (Saints, Giants, Eagles, Buccs).

    Sollte es bei diesen Verletzungen bleiben (und vor allem die OL und bestimmte defensive Spieler verschont bleiben), dann rechne ich noch fest mit den Cowboys in den PO. Heimvorteil dürfte bei euch ja egal sein.
    -------------
    Team Goff #FreePulisic
    I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
  • Viking schrieb:

    Pat Barnes schrieb:

    Weeden wird sicher nächste Woche starten, nur traue ich ihm rein garnichts zu, er ist eine Nulpe, und das ist die Chance für Moore.
    7/7 und 1 TD hört sich doch gar nicht so schlecht an. :madness :paelzer:
    Es gibt Pitcher, die sind als Reliever gut, aber als Starter untauglich. Das ist ungefähr Weeden als QB.
    "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
  • Cowboys#1 schrieb:

    Romos Verletzung ist natürlich übel aber noch ist die Season nicht vorbei. Wir müssen ja "nur" die Division gewinnen. Jetzt kommen erst mal Atlanta und die Saints, kann man auch trotz Weedon schlagen.
    Mal verbessert. Und ich bin immer noch für Kellen Moore, sollte Weeden in den nächsten Spielen zu viele Fehler machen. Er kennt Linehans System schon und ist ein akkurater Passer.
    "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
  • Pat Barnes schrieb:

    Die Cowboys haben morgen Christian Ponder, Matt Flynn, Josh Johnson und McLeod Bethel-Thompson eingeladen.

    dallascowboys.com/news/2015/09…ign=sf13338582+sf13338582

    Was soll denn bitte das???
    Wir haben Kellen Moore, wenn Weeden wie erwartet versagen sollte, und Moore traue ich mehr zu als die anderen vier zusammen. Moore kennt das Playbook und das System.
    Ja, aber wenn Weeden sich verletzt, haben wir Showers aktuell als Back-up QB. Ist schon clever sich auf dem Markt zu informieren, auch wenn der nicht viel her gibt.
    "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
  • 12to83 schrieb:

    Ohne euren Optimismus in Moore schmälern zu wollen, aber ist der nicht viel mehr eine Wundertüte, als ihr momentan annehmt? Ist sicher kein Zufall, dass die Boys wohl nochmal bei Orton nochmal angefragt haben und sich mehrere halbwegs erfahrene QBs zum Workout einladen...
    Ich verstehe den Moore Hype hier im Thread auch überhaupt nicht. Wir sprechen hier von einem QB, der sich in Detroit nicht gegen Dan Orlovsky als Backup durchsetzen konnte. So richtig jung ist er mit 26 auch nicht mehr. Klar war der im College gut, aber das war Weeden auch.
    Wenn wir noch irgendwas reißen wollen in dieser Saison, dann müssen das in den nächsten Wochen schon die OL und die D regeln. Egal wer da QB spielt, er wird selten Spiele im Alleingang gewinnen.
    NFL-Talk A-Liga
    Eltviller Wildsäue: 10-7-0
    FF World Champion 2016
  • Romo ist offiziell auf IR-designated to return:

    The Dallas Cowboys officially placed quarterback Tony Romo on the injured reserve/designated to return list Tuesday according to Todd Archer of ESPN Dallas.Romo will not be eligible to play until Week 11 against the Miami Dolphins but he could be held out until after Thanksgiving. He has opted not to have surgery on his broken collarbone. During his absence, Brandon Weeden will try to keep the Cowboys in the playoff conversation and the Cowboys are auditioning street free agent quarterbacks to add to the roster as backup. Weeden's task will be made much harder with the absence of go-to wide receiver Dez Bryant until t least midseason.

    Was die Moore/Weeden-Diskussion anbelangt. Ich weiß, was ich an Weeden hab (nicht viel), ich weiß aber nicht, was ich an Moore hab. Gerne kann man Weeden noch ein oder zwei Spiele geben, aber wenn sich nichts tut, wieso sollte man nicht einfach mal Moore probieren? Er kennt Linehans System aus Detroit und hat noch nie die Gelegenheit bekommen, sich mal wirklich zu bewähren (und Pre-Season-Spiele zählen für mich da einfach nicht dazu).
    "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)