Minnesota Vikings 2015

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Minnesota Vikings 2015

    So, dann auch hier ein herzliches Willkommen zur Vikings Saison 2015 - let the Teddy Hype begin :thumbsup: (und hoffentlich nicht ausarten ;) )
    Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 12):

    #19 WR Adam Thielen: 135 rec. / 1655 yards / 12 TDs
    #14 WR Stefon Diggs: 115 rec. / 1149 yards / 9 TDs
  • Uffza: startribune.com/vikings-center…st-eight-games/326326641/

    Startribune schrieb:


    Vikings center John Sullivan had back surgery on Wednesday, and the team placed him on injured reserve/designated to return this morning.

    Sullivan, in his eighth season out of Notre Dame, sat out practices and games the past three weeks because of back issues. He will miss at least eight games under IR/designated to return rules.
    "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
  • Jo, Berger ist dran. Das einzig gute daran ist, dass er ein erfahrener Backup ist - auf allen anderen OL-Positionen haben wir nicht mal das :S
    Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 12):

    #19 WR Adam Thielen: 135 rec. / 1655 yards / 12 TDs
    #14 WR Stefon Diggs: 115 rec. / 1149 yards / 9 TDs
  • Laut nfl.com soll Berger starten.

    Unsere eh schon durchschnittliche (at best) O-Line ohne nennenswerte Neuzugänge ist somit bereits vor Spieltag 1 ganz gut in Stücke gerissen... :(

    Run, Teddy, Run! :)

    Auf eine spannende Saison! Go Vikes!
  • Es ist zwar eine Schande als Divisionsrivale, aber ich muss es zugeben: Ich bin jetzt schon auf dem Vikings Bandwagon. Ich halte euch für die Favoriten der North. Sogar mein Fantasy Team ist um Teddy und AP aufgebaut. Nur in zwei Spielen dieses Jahr werde ich gegen euch sein. Ansonsten eine schöne Saison!
  • Damit hier auch was positives steht, Jarius Wright hat seinen Vertrag bis 2019 verlängert. $7 Millionen garantiert, insgesamt $14,8 Millionen übe 4 Jahre. Für das was Wright bietet bzw. bisher gezaigt hat ein absolut angemessener Deal in meinen Augen, zumal offenbar die Chemie zwischen ihm und Bridgewater auch zu stimmen scheint.
    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman
  • Wuschig hoch 10! :rockon:

    Alleine die Uhrzeit ist ekelhaft. Kickoff um 4:20 Uhr morgens. Und ich muss um 5 raus... :cursing:

    Also wird's für mich morgen Abend, bis ich mir das Spiel anschauen kann. Dabei den ganzen Tag dem Ergebnis aus dem Weg zu gehen, ist natürlich der blanke Horror. Da hilft nur eins: Handy aus und durch :tongue2:


    Und was die Herangehensweise angeht: Passen schön und gut, aber AD ist als Staffage eigentlich zu schade ;)
    Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 12):

    #19 WR Adam Thielen: 135 rec. / 1655 yards / 12 TDs
    #14 WR Stefon Diggs: 115 rec. / 1149 yards / 9 TDs
  • Adi schrieb:

    Der Kader der 49-ers hat in dieser Offseason einen wohl so noch nie dagewesenen (K)Adererlass erlitten. Zudem ist auch der Trainer weg, was somit ein völlig verändertes Team sein wird, welches 2015 auf dem Platz steht.

    Durch die gesamten teilweise ungeplanten "Abgänge" der 49-ers, welche sie gar nicht adequat ersetzen konnten, gehe ich auch von einem Sieg der Vikings morgen früh aus. Sicherlich knapper als gedacht, dennoch ist ein Sieg Pflicht.

    Wie schon vormals angeschrieben, sind bei den Vikings viele Mannschaftsteile gleich oder verbessert worden. HC Zimmer, in seinem zweiten Jahr, hat den Kader defense-seitig weiter nach seinen Vorstellung umbauen können. Ich vermute, dass die Vikings eine Top 5-Defense auf dem Platz stellen können.

    Offense-seitig zwickte es in der Preseason am Laufspiel, welches vor allem auf die O-Line zurückzuführen ist. Es wäre schon ein fun fact, dass dieses Jahr das Laufspiel unter Adrian Peterson, nach Jahren des Tragens der offense-seitgen Verantwortung, zur Schwachstelle der Vikings hervor stechen könnte. Zumal ich denke, dass AD nicht mehr an seine glanzvollen Zeiten -auch und wegen der O-Line- anknüpfen wird.

    Anmerkung für die Nicht-Vikings: Der Starting RT Loadholt ist auf IR, der Starting Center Sullivan fehlt mind. die erste Saisonhälfte in einer ohnehin von Depth nicht komfortabel aufgestellten Offensive-Line.
    Ergänzt. :angry

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adi ()

  • Einen Sieg als "Pflicht" vorauszusetzen, halte ich dann doch für etwas fahrlässig. Das hieße ja im Umkehrschluss, dass bei einer Niederlage die Saison schon im Eimer wäre?

    Es ist immer noch ein Auswärtsspiel zur Primetime, dazu noch auf Gras, und wie wir da in der jüngeren Vergangenheit ausgesehen haben, brauche ich hier ja wohl niemandem zu erzählen. Ich glaube auch nicht, dass dies die "alten" Vikings sind, trotzdem sind Caepernick, Boldin, Davis und Torrey Smith nicht zu verachten, und auch wenn die 49ers keinen namhaften RB mehr haben, so war die Run-Defense letzte Saison unsere Schwachstelle.

    Ich will nicht schwarz malen, und unsere Chancen sind sicherlich nicht schlecht (nicht umsonst hat Vegas uns als 2,5-Pkt. Favoriten laufen), aber einen Pflichtsieg sehe ich nicht. Natürlich glaube ich trotzdem daran, dass wir es schaffen werden - aber bestimmt nicht in einem lockeren Spaziergang ;)
    Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 12):

    #19 WR Adam Thielen: 135 rec. / 1655 yards / 12 TDs
    #14 WR Stefon Diggs: 115 rec. / 1149 yards / 9 TDs
  • Du hast Jarryd Hayne vergessen :D Freut euch schonmal darauf zu punten.

    Ich werd mir das Spiel auf jeden Fall ansehen. Bin mal gespannt, ob ihr eurer Favoritenrolle gerecht werden könnt. Bowman gegen Peterson ist auf jeden Fall auch ein nettes Matchup.
    +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
    +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
    +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++
  • GermanTexan schrieb:

    Du hast Jarryd Hayne vergessen
    Vergessen nicht, aber nur weil ein Ex-Aussie-Footballer etwas Preseason-Hype verursacht, nehme ich den noch nicht in die Liste meiner Top-Threats auf ;) Was nicht heißt, dass ich ihn nicht im Auge habe :)
    Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 12):

    #19 WR Adam Thielen: 135 rec. / 1655 yards / 12 TDs
    #14 WR Stefon Diggs: 115 rec. / 1149 yards / 9 TDs
  • Johnny No89 schrieb:

    Einen Sieg als "Pflicht" vorauszusetzen, halte ich dann doch für etwas fahrlässig. Das hieße ja im Umkehrschluss, dass bei einer Niederlage die Saison schon im Eimer wäre?

    Ich will nicht schwarz malen, und unsere Chancen sind sicherlich nicht schlecht (nicht umsonst hat Vegas uns als 2,5-Pkt. Favoriten laufen), aber einen Pflichtsieg sehe ich nicht. Natürlich glaube ich trotzdem daran, dass wir es schaffen werden - aber bestimmt nicht in einem lockeren Spaziergang ;)
    Die Saison wäre nicht im Eimer, doch die Erwartungshaltung arg gedämpft. Ich hoffe sehr, dass es dieses Jahr schon für die PO's reicht. Und da muss man die 49-ers nach einer solchen Offseason einfach schlagen. :ja:

    GermanTexan schrieb:

    Du hast Jarryd Hayne vergessen :D Freut euch schonmal darauf zu punten.

    Ich werd mir das Spiel auf jeden Fall ansehen. Bin mal gespannt, ob ihr eurer Favoritenrolle gerecht werden könnt. Bowman gegen Peterson ist auf jeden Fall auch ein nettes Matchup.
    Musste ich erstmal googlen. Interessante Story. :respekt
  • GermanTexan schrieb:

    Du hast Jarryd Hayne vergessen :D Freut euch schonmal darauf zu punten.

    Ich werd mir das Spiel auf jeden Fall ansehen. Bin mal gespannt, ob ihr eurer Favoritenrolle gerecht werden könnt. Bowman gegen Peterson ist auf jeden Fall auch ein nettes Matchup.
    Wobei noch nicht sicher ist ob Hayne überhaupt active ist heute. Einer der coaches hat letztens erwähnt er sei sich nicht sicher ob Hayne schon bereit ist für einen start im 1. saisonspiel. also mal abwarten, freuen würds mich für ihn/uns wenn er aufläuft und seine leistungen aus der preseason bestätigen kann :)
    You can run, but you can't Hyde
  • Danke für den Hinweis :)

    Machen wir doch auch mal ein neues Spiel: inactives raten :D Sieben Stück brauchen wir, wenn wir davon ausgehen, dass Heinicke der 3rd QB sein wird.

    Ich leg mal los:
    1. Taylor Heinicke
    2. Chase Ford
    3. Adam Thielen/Stefon Diggs
    4. Austin Shepherd
    5. Danielle Hunter
    6. Edmond Robinson

    Begründungen hier: vikefans.com/index.php/topic/3…g-to-be-inactive-tonight/
    Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 12):

    #19 WR Adam Thielen: 135 rec. / 1655 yards / 12 TDs
    #14 WR Stefon Diggs: 115 rec. / 1149 yards / 9 TDs

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Johnny No89 ()

  • Ach, die 3rd-QB-Regel gibt's ja auch seit ein paar Jahren nicht mehr....mann, bin ich eingerostet :D

    Liste ist korrigiert ;)
    Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 12):

    #19 WR Adam Thielen: 135 rec. / 1655 yards / 12 TDs
    #14 WR Stefon Diggs: 115 rec. / 1149 yards / 9 TDs

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Johnny No89 () aus folgendem Grund: gelöscht

  • Herber Dämpfer zum Saisonauftakt. Bin ehrlich gesagt immer noch etwas geschockt von diesem Auftritt. Sowohl defensiv als offensiv ein absoluter Totalausfall.
    Fangen wir mal mit der Offense an:
    QB: Bridgewater mit einer unterdurchschnittlichen Leistung. Wirkte heute sehr zögerlich und unsicher. Zum einen muss man das der schlechten O-Line und dem fragwürdigen Playcalling zuschreiben, aber in vielen Situationen hatte er imo genügend Zeit um den Ball an den Mann zu bringen, hat aber in vielen Situationen zu lange abgewartet bzw. nicht den Mut gehabt den Pass zu werfen (Beispiel hierfür ein freier Jarius Wright im zweiten Viertel kurz vor dem versemmelten 4th down try). Konsequenz war dann entweder ein Sack oder dann ein Wurf mit einem 49er direkt vor ihm. Hatte teilweise aber auch unter dem miserablen Blocking von Peterson zu leiden. Vor allem der zweite Pass im ersten Drive hätte eigentlich ein TD werden können, hätte Peterson den Blitzer geblockt. Die INT ging komplett auf Teddys Kappe, aber auch da hatte er wieder einen Linemen direkt vor sich.
    Insgesamt war es ein schmaler Grad bei Teddy, ein besserer Block hier, eine gegebene Pass Interference Strafe dort und schon wäre sein Abend vielleicht deutlich besser gelaufen. So bleibt ein schwacher Auftritt, der mich jetzt aber nicht beunruhigt. Man muss einem 2nd year QB eine eher nervöse Vorstellung im Monday Night Season Opener vor einer lauten und feindlichen Kulisse zugestehen.

    RB: Peterson dank seines miserablen Pass Blockings nicht oft auf dem Feld, insgesamt nur 10 Carries für 31 Yards. Wie früher auch schon "tanzt" er mittlerweile zu viel durch die Gegend. Statt 5-6 Yards zu nehmen, versucht er immer den großen Run rauszuholen und holt dann nur 1-2 Yards. Von den Backups machte McKinnon noch den besten Eindruck. Norv muss sich mit Peterson von den Shotgun Runs verabschieden. Das funktioniert mit AD nicht, da er mit Tempo auf die Line zukommen muss und nicht aus dem Stand. Alle RBs mit teilweise sehr nachteiligen Blocking Assignments. Hier muss man das Scheme auch ein wenig ändern. Es kann nicht sein, dass der RB den Edge Rusher blocken muss. Das kann nicht funktionieren. Abseits der Blocking Fehler, kann man der Unit keinen großen Vorwurf machen mit dem Playcalling und der O-Line davor.

    WR/TE: Wallace mit einer soliden Partie, hätte eigentlich die PI-Strafe rausholen müssen. Der Ref stand 3m nebendran und zieht keine Flagge. Der Rest der Receiver unauffällig, aber auch ohne große Chancen zu glänzen. Rudolph war in Ordnung, wurde zweimal böse von Bridgewater überworfen, ansonsten hat er gefangen was zu fangen war. Bei dem fehlgeschlagenen 4th Down Try muss er nur meiner Meinung nach zum First Down Marker hin und nicht ein Yard davor warten. Ellison mit einem crucial drop, der ein First Down verhindert hat.
    Wie auch die RBs kann man hier sonst nicht wirklich viel kritisieren.

    O-Line: Hier fängt es an mich zu beunruhigen. Kalil und Harris wohl mit den am wenigsten schlechten Leistungen. Fusco und Berger waren chaotisch und haben permanent Druck durch die Mitte zugelassen. Clemmings hat man heute angesehen, dass er ein Rookie ist. Hatte einige Pressures/Sacks zu verantworten, bei denen er einfach zu langsam war bzw. schon abgeschaltet hatte (z.B. der Sack als Teddy in ihn reingelaufen ist; da muss er einfach aufmerksamer sein und vorher schon zurück ins Play kommen). Insgesamt waren die Blocking Assignments bzw. die Kommunikation aber die große Schwäche. Teilweise 7 Rusher gegen 6 Blocker, teilweise idiotische Assignments (siehe oben: RB gegen Edge Rusher, TE gegen Edge Rusher, etc.). Hier muss man der jungen und ersatzgeschwächten O-Line als Coaching Staff besser helfen.

    Damit komm ich dann noch kurz zu Norv Turner. Der Gameplan gestern war katastrophal. Es fing schon mit dem ersten Drive an. Direkt drei Pässe von der 25 Yd Line der 49ers. Warum man da nicht mit Laufspiel beginnt, war mir ein Rätsel. Peterson aus der Shotgun ist Müll und wird nicht funktionieren. Wenn man aus der Shotgun laufen will, dann ist McKinnon der richtige Mann. Ansonsten hat man Teddy erst in Hälfte 2 halbwegs in einen Rhythmus gebracht, dann aber auch wieder mit unsinnigem Playcalling den Drive zerstört (nach zwei erfolgreichen McKinnon-Läufen muss man nicht noch nen dritten Lauf dranhängen gefolgt von einem Swing Pass auf McKinnon; da muss dann ein wenig Variation rein). Ansonsten hat man Teddy oftmals nur mit einer Option ausgestattet, zum Beispiel im dritten Viertel nach dem Play Fake auf Peterson gab es nur die Option auf Peterson zu passen, der dann natürlich gedeckt war. Auch der allererste Spielzug war komplett auf Wright ausgelegt und es gab keine weitere Option.
    Muss sagen ich war am meisten von Norv Turner enttäuscht. Nach der Offseason und mit dem Arsenal an Waffen hätte ich mir mehr erhofft.

    Defense:
    D-Line: Schwacher Auftritt der D-Line. So gut wie kein Druck auf Kaepernick, im Run Game hat man keinerlei Penetration hergestellt. Man konnte zwar bei vielen Plays ganz gut die Line of Scrimmage halten, hat es aber selten geschafft ins Backfield zu gelangen. Zudem gab es einige Situationen in denen einfach aufgehört wurde zu spielen. Griffen ist mir da in einer Situation in Erinnerung geblieben. Das Play lief noch, aber er hatte scheinbar schon abgeschlossen und hat sich den Rest dann entspannt angeschaut, ohne weiter einzugreifen.

    Linebacker: Positiv ist Barr hervorzuheben. Über 10 Tackles und der einzige Aktivposten. Ist zwar manchmal auch noch out of position, aber insgesamt deutlich der beste Linebacker gestern. Hodges konnte wenigstens noch einige Tackles holen, war aber oftmals auch völlig fehl am Platz. Greenway hat meiner Meinung nach keinen Stammplatz mehr verdient. San Francisco hatte um die 40 Running Plays und Greenway hat als Linebacker ein ganzes Tackle geholt und einen Assist. Seine Zeit ist einfach vorbei. In den meisten Plays wird er ganz einfach aus dem Spielzug geblockt oder kommt zu spät bzw. kann das Tackle nicht machen. Er war für mich ein Grund für das schwache Defensivverhalten gestern. Die Line war zwar nicht gut, aber die Linebacker haben es überhaupt nicht geschafft Hyde in Schach zu halten. Und das hing zu großen Teilen an Greenway, da das LB Corps eigentlich nur aus zwei Spielern bestand. Der dritte Mann wurde problemlos aus dem Spiel genommen. Nächste Woche bitte Barr, Kendricks und Hodges im Base Package.

    Secondary: Keine große Kritik hier, da das Passing Game der 49ers nicht wirklich stattfand und zumindest einige Runs durch gutes Tackling der Secondary verhindert wurden.

    Special Teams: Nächste Baustelle. Walsh muss sich jetzt langsam mal fangen, sonst muss der Free Agent Markt einen neuen Kicker hergeben. Auf Dauer können wir nicht nur 50% der FGs treffen. Wäre man gestern in Führung gegangen, läuft das Spiel vielleicht auch anders.
    Locke war auch wieder eher schwach. Auch hier sollte man reagieren. Punting war letztes Jahr schon mies und gestern auch wieder unterdurchschnittlich.

    Insgesamt ein sehr schwacher Auftritt, begünstigt zudem von der traditionellen Primetime-Schwäche und des späten Kickoffs. Zudem ist das Team eben sehr jung und war gestern eben auch nicht aggressiv genug und hat sich von den 49ers einfach den Schneid abkaufen lassen. Ich denke, dass man nächste Woche Besserung sehen wird und man jetzt nicht direkt in Panik verfallen sollte. Es gab einige Teams, die an diesem Wochenende schlecht waren und auch nicht viel auf die Reihe bekommen haben. Es dauert eben ein wenig bis man 100% eingespielt ist. Wichtig ist jetzt, dass das Trainerteam die richtigen Schlüsse zieht und an den richtigen Stellen die Hebel ansetzt:
    1) Peterson aus der I-Formation laufen lassen
    2) Besseres und einfacheres Blocking Scheme
    3) Besseres Playcalling
    4) Greenway auf die Bank
    5) Aggressiveres Auftreten (wird alleine durch Heimspielatmosphäre besser sein)
    According to AD, Tillman said, “This ain’t college, rook.”

    Peterson said, “We’re about to see.”

    224 yards. Three touchdowns.
  • Super Analyse - danke 11to84!

    Ich war auch erschrocken, dass sowohl offensiv als auch defensiv viel zu wenig ging. Wir wurden permanent überlaufen, haben Kaepernick nicht wirklich in Bedrängnis bringen können und offensiv kam vom Run Game viel zu wenig, gute Receiver haben wir eigentlich - Problem ist hier die O-Line. Wie oft war Bridgewater unter Druck... erschreckend gegen ein 49ers Team welches nicht unbedingt zu den Top Teams der Liga gezählt wird...

    Gruß
    Red Ox
  • Sieg! Und das nicht mal knapp, auch wenn es die D# und die Refs (wtf war das bei dem 4th down gegen Ende? Das war doch nie und nimmer ein 1st!) am Ende etwas, sagen wir "aufreibender" gemacht haben als nötig. Unmittelbare Gefahr bestand dank der 16-Punkte Führung ja sowieso nicht.

    Es lief zwar lange nicht alles perfekt (AD Fumbles, Strafen, etc.), aber im Vergleich zu dem Desaster von Spieltag 1 war das um 10 Klassen besser :)
    Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 12):

    #19 WR Adam Thielen: 135 rec. / 1655 yards / 12 TDs
    #14 WR Stefon Diggs: 115 rec. / 1149 yards / 9 TDs