Kansas City Chiefs 2015

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • CougarsFan schrieb:

    Arrow schrieb:

    Legion of Boom schrieb:

    Gonzales schrieb:

    Insgesamt ein wichtiger Sieg vor einer schwierigen Phase mit 3 Nicht Heimspielen am Stück die man aber schon alle gewinnen müsste um nochmal mitreden zu können. Von daher gibt es nichts zu verlieren. Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung tut aber schonmal wieder gut.
    Spielt Ihr nicht am Sonntag zu Hause gegen die Lions? :law:
    Offiziell ja...aber "zu Hause" in London...
    ...und damit kann ich die Chiefs das erste mal in dieser Saison in ihrer vollen Pracht "bewundern". Wenn ich das richtig mitbekommen habe, überträgt P7Maxx live. :)
    Und ich kann sie zum ersten mal in meinem Leben Live in London bewundern. So Schade das Charles nicht dabei ist.... :(
  • Gonzales schrieb:

    CougarsFan schrieb:

    Arrow schrieb:

    Legion of Boom schrieb:

    Gonzales schrieb:

    Insgesamt ein wichtiger Sieg vor einer schwierigen Phase mit 3 Nicht Heimspielen am Stück die man aber schon alle gewinnen müsste um nochmal mitreden zu können. Von daher gibt es nichts zu verlieren. Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung tut aber schonmal wieder gut.
    Spielt Ihr nicht am Sonntag zu Hause gegen die Lions? :law:
    Offiziell ja...aber "zu Hause" in London...
    ...und damit kann ich die Chiefs das erste mal in dieser Saison in ihrer vollen Pracht "bewundern". Wenn ich das richtig mitbekommen habe, überträgt P7Maxx live. :)
    Und ich kann sie zum ersten mal in meinem Leben Live in London bewundern. So Schade das Charles nicht dabei ist.... :(
    Mit Charles wär´s zwar noch interessanter, aber trozdem...Supersache. Dann hoffe ich mal, dass du mit einem Sieg der Chiefs im Gepäck wieder zurück kommst.

    Viel Spaß auf jeden Fall. :bier:
    College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
  • Wow, was für ein Spiel. :fleh
    Wer hätte gedacht, dass wir noch so ein Spiel hinbekommen, und das ganze sogar ohne Charles.
    Chiefs Nation!! :robin: :robin: :robin:

    Natürlich darf man das nicht überbewerten, denn die Lions waren ja außerordentlich zahm.
    Gegen stärkere Gegner wäre das Ergebnis sicherlich nicht so deutlich ausgefallen, aber wir sind auf einem guten Weg und man kann deutlich sagen, dass die Saison noch nicht zu Ende ist.
    Begünstigt war das Spiel vor allem auch durch Smith' ungeahnte Läuferqualitäten und die beiden Interceptions. Bei einem normalen Drive von der eigenen 20y-Linie tun wir uns weiterhin schwer den Ball bis zur Endzone zu bringen.

    Trotzdem überwiegen für mich insgesamt die positiven Eindrücke:
    - Smith hat insgesamt gute Bälle geworfen, auch 1 oder 2 Drops waren sicherlich fangbar. (z.B. von Kelce) Dazu gute Bewegungen in der Pocket.
    - West mit einer sehr würdigen Vertretung von Charles. Zwar keine dominate Show, aber grundsolide und hilfreich.
    - DeAnthony Thomas! Sehr toll wie schnell der ist.

    Negativ ist mir vor allem aufgefallen, dass wieder mal die Pässe in die Tiefe Mangelware sind. Viel zu oft wird der Ball auf die Seite geworfen, wo uns dann natürlich viele gute YAC geholfen haben.
    Aber auch solche Pässe oder Screens helfen uns nicht langfristig, dass man uns fürchtet...
  • Gute Arbeit Gonzo! :bier:
    Ja, es waren "nur" die Lions, die nur noch einen Schatten des letztjährigen 11-Siege-Teams darstellen, aber man kann so ein Spiel, in dem zwei Teams antreten, die einiges an Problemen mit sich herumschleppen, auch gerade mal so mit 13:10 gewinnen (oder sogar verlieren). Die Chiefs waren - im Gegensatz zu den Lions - in der Lage die Probleme des Gegners schonungslos aufzudecken und auszunutzen. Und DASS macht den Unterschied zwischen den beiden Teams aus.

    - Stafford nicht er selbst, hinter einer
    - O-line, die vollkommen von der Rolle ist (sechs sacks, eine Woche vorher sieben gegen die Vikings)

    Die Verbindung Stafford/Johnson kann man nie ganz ausschalten, aber die Chiefs ließen nicht zu, dass das Duo Schaden anrichten konnte.

    Smith mit einer soliden Leistung. Wobei ich nie so ganz glücklich darüber bin, wenn der QB der zweitbeste rusher seines Teams ist, außer man heißt Russell Wilson z.B. Das deutet für mich immer daraufhin, dass der QB, aufgrund fehlender Anspielstationen, oft zum Laufen "genötigt" wird. Wenn Smith musste, lief er halt und das bemerkenswert beeindruckend.

    Positiv:

    - Die Defense: Manche Spieler scheinen sich zu erinnern, dass sie an sich mal zur Elite der Liga gehörten. Wobei die Chiefs-D noch zu den positiven Sachen 2015 gehört.
    - Charcandrick West: knapp 100 yards gegen Detroit, 110 gegen die Steelers, ich will nicht sagen "a star is born" aber der Junge hat großes Potenzial. Auf jeden Fall ein guter Charles-Stellvertreter.
    - Travis Kelce: Sehr solide und eine recht zuverlässige Anspielstation für Smith.

    Die Rückkehr Maclin´s machte sich ebenfalls positiv bemerkbar. Bei der unterdurchschnittlichen Klasse des gesamten Chiefs-Receiver-Korps kan man auf ihn nicht verzichten.

    Negativ:

    - (hat Arrow schon angemerkt) den deep ball scheint es im Chiefs-Playbook nicht zugeben. Reid traut anscheinend weder Smith noch den Passempfängern in dieser Hinsicht.
    - Knile Davis: Ich hatte ihn in den letzten Jahren effektiver in Erinnerung.

    Zu den beiden lines kann man nicht viel sagen, zu erschreckend schwach waren dazu die Lions, die weder in Offense noch Defense eine echte Herausforderung darstellten.

    Wie gesagt, der Gegner war alles andere als furchteinflössend, aber das Spiel zeigte, dass man in der Lage sein müsste wenigstens im Mittelfeld der NFL mitschwimmen zu können.

    Play Off Chancen - No Way! Einige weitere Siege - ja!
    College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
  • In diesem Spiel war vieles positiv. Die Frage ist einfach, ob es dem schwachen Gegner geschuldet war. Mich hat insbesondere gefreut, dass man mal die Endzone anvisiert (und auch getroffen) hat. Übernächste Woche wird es noch mal extrem schwer, aber dann folgen Gegner, gegen die man gute Siegchancen hat. Die darf man dann aber nicht so verdaddeln wie gegen Chicago.
  • So. gestern Nacht wieder in Colonia eingetroffen. Ich muss schon sagen auch wenn ich eigentlich mein erstes Live Chiefs Spiel gerne in Arrowhead gesehen hätte, so war das doch schon ein wirklich unvergessliches Erlebnis. In London war ich ja letztes Jahr schon beim Falcons vs. Lions Spiel und da war die Atmosphäre lange nicht so pro Falcons wie sie hier zumindest ab dem 1. Quarter pro Chiefs war. Es hat sich tatsächlich ein wenig nach Heimspiel angefühlt. Vor allem lag das wahrscheinlich an der beeindruckenden Performance. Bei mir im Block waren zunächst nur ich und jemand ca. 2 reihen hinter die wussten wo das "Home of the Chiiiieeeefs" hinmuss. Owwohl sich das weiter unten sogar schon ziemlich imposant angehört hat(Sieh Twitterlink). Ab dem zweiten Viertel wurden das aber mehr und am Ende haben wir sogar schon einen recht ordentlichen Warchant hinbekommen. :)

    Home of the ....

    Warchant

    Das Spiel will ich mir auf jeden Fall nochmal über den Gamepass anschauen. Aber klar. Lange Pässe waren auch einfach nicht notwendig wobei der TD Pass auf Maclin schon ziemlich beeindruckend war. West und Thomas wussten zu gefallen aber vor allem hat man das Gefühl das die Defense zu sich gefunden hat. Fisher auf LT macht eine gute Figur und tut der gesamten Line gut. Jah Reid hatte so seine Schwierigkeiten zwischendurch.
  • Gonzales schrieb:

    Bei mir im Block waren zunächst nur ich und jemand ca. 2 reihen hinter die wussten wo das "Home of the Chiiiieeeefs" hinmuss. Owwohl sich das weiter unten sogar schon ziemlich imposant angehört hat(Sieh Twitterlink).
    Ach Du warst das :)
    Ne, Spaß beiseite. Hat micht echt gewundert, dass das "Chiiiiieefffs" deutlich zu hören war, bei all den "neutralen" Fans. Schade nur, dass unser TD-Chant nicht mehr gespielt wird / werden darf. Da hättest Du an diesem Nachmittag ganz schön was zu tun gehabt ;)
    ...and the Home of the C H I E F S
  • "According to analytics site Pro Football Focus, Hudson is the NFL’s best pass blocking center, and grades out extremely well paving paths in the run game "

    Schön für ihn und schön für die Raiders... dämlich hoch zehn vom KC Front Office (war mir schon in der Offseason klar, bestätigt sich nun)! :bengal
  • Red Ox schrieb:

    "According to analytics site Pro Football Focus, Hudson is the NFL’s best pass blocking center, and grades out extremely well paving paths in the run game "

    Schön für ihn und schön für die Raiders... dämlich hoch zehn vom KC Front Office (war mir schon in der Offseason klar, bestätigt sich nun)! :bengal
    Die Chiefs hätten ihn gerne behalten. Es ist eben alles auch eine Preisfrage.
  • So. Heute dann also wahrscheinlich die letzte Niederlage gegen Manning. Würde mich freuen wenn es nicht so wäre aber ehrlich gesagt glaube ich da nicht dran. Die Spread ist bei Betandwin zwar von Anfangs 6,5 auf 4,5 pro Denver runtergangen weil Peyton angeblich angeschlagen ist. Aber das er am Ende doch spielt war mir eigentlich die ganze Zeit klar. Etwas überraschend hab ich eben einen Artikel gelesen in de, es heisst das Knile Davis heute inaktiv sein wird.

    Es macht den Anschein als das er von der einstigen Hoffnung nun endgültig aufs Abstellgleis gerät. Schliesslich ist er nicht nur RB2 gewesen sondern auch noch der Haupt Kick Returner. Binmal gespannt auf heute abend und hoffe auf ein spannendes Spiel. Nur so ein fieses Finish wie letztes mal muss es nicht nochmal sein.
  • These Days schrieb:

    Viel zu wenig daraus gemacht.
    Der Deckel könnte schon drauf sein.
    Hoffentlich rächt sich das nicht wieder.
    Nö! (Erkenntnis nach dem Spiel) ;)

    Allerdings - ohne jetzt die sehr gute Leistung der Chiefs runtermachen zu wollen - mit einem Manning, der vollkommen neben sich stand und einer hochgelobten Defense, die an diesem Tag kaum vorhanden war, wäre es etwa 25 anderen Teams auch gelungen den Sieg aus Denver mitzunehmen.

    Trotzdem muss man auch die Defense-Spieler haben, die Mannings Fehler zu INT´s ausnutzen. Deswegen: Hut ab vor der Chiefs-D. Und Charcandrick West wird immer mehr zu einem extrem wichtigen Faktor in der Chiefs-Offense.

    Schöner Football-Sonntag. Chiefs und Vikings ärgern die AFC West. Der Sieg der Vikings in Oakland kommt den Chiefs auf jeden Fall auch sehr entgegen. :)
    College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
  • Der Manning Curse ist gebrochen! Das war gestern wie im Märchen. Wir haben die böse Hexe nicht nur in den Ofen geschoben und gegrillt, sondern auch so gedemütigt, das sie von ihrem eigenen Lebkuchenhaus ausgebuht wurde. :-)Wir hatten Thigpen, Palko, Croyle, Cassel etc. aber nie wurden sie so fies vom Platz gebuht wie der beste QB aller Zeiten gestern in Mile High. Und das unmittelbar nachdem er Applaus für den Rekord bekommt. Priceless!

    Für all die schmerzvollen Niederlagen vor allem in den PlayOffs 2003 war das eine schöne Wiedergutmachung und sicherlich für viele Chiefs Fans unvergessen als "the day Peyton Manning got benched" in die Geschichte eingehen.

    Zum Spiel werde ich später noch etwas schreiben. Da war sicherlich nicht alles Gold was glänzt bei den Chiefs.
  • Das war das beste Spiel der Chiefs in dieser Saison.

    Natürlich darf man jetzt nicht ausflippen. Aber die Defense hat 3 1/2 Quarter richtig gut gespielt, insbesondere sehr sauber getackled und die sich bietenden Gelegenheiten auf Turnovers zumindest überwiegend genutzt. Nur am Ende hat man dann wieder unkonzentriert agiert, was beim 29-0 vielleicht verzeihlich war.

    Die Offense hat sicher ganz wesentlich von den Turnovers profitiert. Beide TDs stammten aus einem Turnover und einem Big Play - sonst waren es wieder nur FGs. Ein "sicherer" TD-Pass wurde fallen gelassen (Wilson). Gegen Ende wurden auch noch 3 Punkte durch einen zu hohen Snap beim FG-Versuch verschenkt. Dennoch hatte ich den Eindruck, dass die O-Line ein wenig besser war als bisher.

    Ganz nebenbei: Die Chance auf die Playoffs ist gar nicht mal soooo winzig: Patriots (9-0) und Bengals (8-1) sind wohl durch, auch die Chance, die Broncos (7-2) noch abzufangen, ist nicht groß. Und der Divisionssieger in der AFC South wird nun einmal in die Playoffs einziehen, unabhängig davon, ob er eine losing season aufweist. Aber um die beiden Wildcard Spots kämpfen:

    Steelers (6-4)
    Bills (5-4)
    Jets (5-4)
    Dolphins (4-5)
    Texans (4-5)
    Chiefs (4-5)
    Raiders (4-5)

    Dabei haben die Chiefs formal das leichteste Restprogramm (2x Raiders, 2x Chargers, Bills, Ravens, Browns)

    @ Gonzales: Ich war zwar nie ein Sympathisant von Colts oder Broncos, aber ich habe vor Peyton Manning viel zu viel Respekt, als dass ich auf solche Gedanken käme.
  • @ Was genau meinst Du denn mit solchen Gedanken? Den besten QB aller Zeiten erst für seinen Rekord zu bejubeln um ihn dann im selben Spiel vom Platz zu buhen oder sich darüber zu freuen das man seinen Nemesis(Manning Chiefs 1-14 vor diesem Spiel) nicht nur besiegt sondern in der wahrscheinlich letzten Begegnung sogar so besiegt das er auf die Bank geschickt wird?

    Ehrlich. Auch ich hab allen Respekt vor Peyton Manning. In Woche 2 hatte er es mit seinem 2 Minute Drill zum Ausgleich auch nochmal in alter Klasse gegen uns Knallen lassen und ich nenne schließlich nicht jeden QB den besten aller Zeiten. Aber genau deswegen ist der Sieg gerade in dieser Form etwas ganz besonderes. Vor allem gegen Denver in Mile High. Das Peyton sich dieses Umfeld mit einem neuen OC und mit überkritischen Fans, die selbst nach einem 7-0 Start noch rummosern dieses Jahr nochmal antut. Dafür ist er selbst verantwortlich. Er ist schließlich nicht der erste QB der dort gewinnt und trotzdem demontiert wird sobald es mal nicht läuft.

    Ich bin auch keiner der Nachtritt aber wie Art und Weise wie schlecht Denver verlieren kann, steigert den Genuss für mich noch viel weiter.

    TJ Ward beschwert sich über Maclin's dreckige Spielweise. :neubi:

    Wir waren dieses Jahr schon oft genug Lachnummer. Jetzt haben wir es uns auch mal verdient über die anderen zu lachen wenn sie sich lächerlich machen.

    Am Sonntag geht es gegen die Chargers und da sind wir das erste mal seit ner Ewigkeit wieder Favorit mit 3 Punkten. Ein Sieg wäre natürlich ziemlich gut weil man dann auf .500 kommt, aber an die Play Offs glaube ich ehrlich gesagt nicht mehr so. Dafür müsste man schon konstant auftreten und das sind wir dieses Jahr gerade Offensiv leider außer im Lions Spiel noch nicht.

    Das es gegen Denver offensiv nicht so lief würde ich allerdings nicht überbewerten. Da haben auch schon ganz andere wie z.B. Green Bay Probleme gehabt.
  • Gonzales schrieb:


    Am Sonntag geht es gegen die Chargers und da sind wir das erste mal seit ner Ewigkeit wieder Favorit mit 3 Punkten.
    Ein interresanter Artikel dazu. Das letzte mal als wir in San Diego Favorit waren, war Dick Vermeil noch Coach und Trent Green Quarterback. Die letzten Spiele sind alle mit 3 Punkten oder weniger Unterschied ausgegangen. Von daher rechne ich am Sonntag auch wieder mit allem. Jeder fehler kann entscheident sein.