Kansas City Chiefs 2015

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Man muss es ganz nüchtern betrachten: Die Chiefs haben bislang im Wesentlichen (mit marginalen Ausnahmen) gegen die guten Gegner verloren und gegen die schlechten gewonnen. Ich würde mich über einen Playoffeinzug freuen, das wäre m. E. auch verdient, aber eben nicht mehr. Natürlich träume ich von mehr, aber ich wäre mit einem Erreichen der Playoffs völlig zufrieden.
  • sportlichkiel schrieb:

    S.Ware hat sich ja verletzt. Wie stehen die Chancen das er spielt? Oder wird jetzt wieder C.West die Hauptlast tragen im Laufspiel?
    Ware hat laut Injury Report gestern überhaupt nicht trainiert.
    Ist zwar wohl nichts schlimmes, aber er hat wohl noch Schmerzen.
    Game Status ist aber noch unklar. Ein Einsatz ist noch nicht völlig abgeschrieben.
  • Selten so entspannt Chiefs Football geguckt wie gestern. Ich hatte irgendwie nicht eine Sekunde das Gefühl das wir das Spiel verlieren können. Der Hail Mary Pass von baltimore kam eigentlich sogar genau zum richtigen Zeitpunkt für die Chiefs um nicht nachlässig zu werden. Und im Prinzip war dieser Glück Wurf ausser dem ersten Drive das einzige was die Baltimore Offense mit Clausen gegen unsere Defense zumelden hatte.

    Leider haben die Broncos es verpasst gegen die Steelers zu gewinnen. Dann hätte uns nämlich 1 Sieg aus den kommenden Spielen gereicht. Jetzt müssen wir beide Spiele gewinnen und auch wenn die auf dem Papier leicht aussehen, bin ich mir sicher das es gegen die Raiders am letzten Spieltag verdammt schwer werden wird.
  • Gonzales schrieb:

    Selten so entspannt Chiefs Football geguckt wie gestern. Ich hatte irgendwie nicht eine Sekunde das Gefühl das wir das Spiel verlieren können.
    So ging es mir auch...War fast schon langweilig ;) Aber ich hoffe nur, dass das nicht auch bei den Spielern in den Köpfen ist. Denn die PlayOffs sind alles andere als gesichert, auch wenn KC das leichtere
    Restprogramm gegenüber NYJ und PIT hat. Schade, dass die GurkenDivison einen Play-Off Platz wegnimmt. Und was den Steelers Sieg angeht: Mag zwar bisschen komisch sein, aber ich ziehe immer eine Denver
    Niederlage vor (naja fast immer). Und die Aussicht, vielleicht noch die Division zu gewinnen, das wäre doch was
    ...and the Home of the C H I E F S
  • Das hoffen andere Teams auch.
    Gegen Denver haben Sie die besseren Tiebreaker.
    Verliert Denver gegen Cincinnati und wir gewinnen beide Spiele, könnte Denver sogar noch ganz aus den Playoffs fliegen.
    Für uns wäre es fast besser seed 5 oder 6 zu bekommen.
    Seed 4 würde gegen Pittsburgh gehen.
    Und gegen die will zur Zeit niemand spielen.
  • Seed 4 ist sowieso nicht möglich, den hat der Gewinner der South-Division schon fest in Händen. Die Patriots, Bengals und der Champ in der West-Division teilen sich auf die ersten drei seeds auf. Meine Prognose lautet so:

    Seed #1: New England (13-3)
    Seed #2: Denver (12-4)
    Seed #3: Cincinnati (12-4)
    Seed #4: Houston (9-7)
    Seed #5: Kansas City (11-5)
    Seed #6: Pittsburgh (11-5)

    WC-Games: Pittsburgh @ Cincinnati und Kansas City @ Houston.

    Könnte mir vorstellen, dass die Patriots bei den Jets verlieren werden, sich dann aber in Miami am letzten Spieltag den Platz an der Sonne sichern.
    Denver wird den direkten Kampf mit den Bengals um den seed #2 für sich entscheiden und sich eine bye week verschaffen.
    Die Bengals sichern sich seed #3 mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen Baltimore.
    Houston traue ich eher zu die beiden letzten Spiele zu gewinnen und landet damit auf seed #4.
    Chiefs, Steelers und Jets könnten mit identischen 11-5 records durchs Ziel gehen. Wobei die Steelers und Chiefs vor den Jets liegen wegen des besseren Conference-Records. Zwischen Pittsburgh und Kansas City entscheidet der direkte Vergleich den Kampf um seed #5 zu Gunsten der Chiefs.

    Aber natürlich kann man auf Seiten der Chiefs im Moment sogar ein gaaaaaaanz klein wenig mit dem Gewinn der AFC West Krone liebäugeln. Kansas City käme dann auf den seed #3 und Gegner wären entweder Jets oder Broncos.

    Die Broncos könnten sogar noch rausfliegen wenn Chiefs, Steelers und Jets ihre restlichen Spiele gewinnen und sie selbst tatsächlich gegen die Bengals verlieren sollten. Der Druck auf die Broncos ist sicher größer als der auf die Chiefs, da sie nach der Hälfte der Saison wie der sichere Divisionsgewinner aussahen und man den Chiefs, nach dem 1-5 Start nicht mal mehr die Play Offs zugetraut hatte. Allerdings glaube ich an dieses Szenario nicht, da die Broncos sich gegen die Bengals zusammenreißen und damit die Play Offs klar machen werden.

    Egal wie´s am Ende ausgeht, wenn die Chiefs als WC-Team in den Play Offs stehen sollten bin ich mehr als zufrieden, nach dem verkorksten Start. Allein das wäre schon Zugabe nach dem 1-5 zu Anfang der Saison.
    College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
  • Ich weiß nicht so recht, ob ich mich als Sportfan freuen soll, dass es so spannend ist - Divisionssieg und #3 plötzlich wieder realistisch möglich, andererseits kann eine einzige Niederlage die Playoffs kosten -, oder ob ich mir als Chiefs-Fan ärgern sollte, dass selbst 10 Siege nicht reichen könnten. Also nehme ich es einfach, wie es ist. Immerhin ist das Restprogramm lösbar.
  • Chief schrieb:

    Ich weiß nicht so recht, ob ich mich als Sportfan freuen soll, dass es so spannend ist - Divisionssieg und #3 plötzlich wieder realistisch möglich, andererseits kann eine einzige Niederlage die Playoffs kosten -, oder ob ich mir als Chiefs-Fan ärgern sollte, dass selbst 10 Siege nicht reichen könnten. Also nehme ich es einfach, wie es ist. Immerhin ist das Restprogramm lösbar.
    Es kann ja theoretisch dieses Jahr sogar jemanden mit einem 11-5 Record erwischen. Ich glaube, in dem Fall wären es die Jets. Das wäre echt mal bitter. Vor allem wenn man sich die NFC East oder AFC South anschaut. Aber so ist das nun mal manchmal. Wenigstens gibt es überhaupt WC-Plätze.
  • Das Baltimorespiel gerade erst gesehen. War nach dem Branch INT Return TD ganz entspannt. Allerdings fällt mir bei PEters auf, dass er mehrfach (!) überlaufen wurde. INT schön und gut, aber Baltimore hat ihn nicht umsonst gezielt attackiert.

    Ansonsten nettes Spiel. Schön dass wir jetzt zwei Heimspiel und alles selbst in der Hand haben. Klar wäre es schöner ein Playoffheimspiel zu haben, allerdings ist der Gegner dann vermeintlich schwerer als gegen die AFC South auswärts. Egal - Hauptsache Playoffs! und dafür am Sonntag ein Win gegen Cleveland.

    Gruß
    Red Ox
  • Congrats! Zweites 1-5 Team, welches die Playoffs erreicht. Andy Reids beste Leistung.
    "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
    And I wouldn't want to play against his team!"
    Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
  • 10-5 und die Playoffs sind mehr, als ich vor der Saison für realistisch gehalten habe. Dennoch muss man ganz nüchtern sehen, dass die Leistungen in den letzten Wochen nicht gerade berauschen waren. In der Defense (ohne Houston und heute auch noch ohne Hali) hätte ich ja noch Verständnis, aber die Offense hat in der zweiten Halbzeit weitgehend die Arbeit verweigert. Ohne eine deutliche Leistungssteigerung gibt das in den Playoffs ein Debakel.

    Aber sehen wir das Positive: Neben den Playoffs sind die Chancen auf den Divisionssieg gestiegen. Drücken wir also morgen den Bengals die Daumen ...
  • Glückwunsch zum insgesamt verdienten Sieg und viel Erfolg in den PO´s.
    -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
    (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

    -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

    "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
    Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
  • Ja, da muß man wirklich den Hut vor ziehen ... sowohl vor dem Team als auch den Coaches. Nicht selbstverständlich, nach einem 1-5 Start noch so die Kurve zu bekommen. Reid wirkt zwar manchmal wie ein großer Teddybär, aber 17 Jahre NFL-Coaching wachsen dann doch nicht auf Bäumen bzw. hinterlassen so ihre Spuren.

    Dazu fehlen ja mit Hali und Houston auch noch die zwei vielleicht besten Defender, + Charles ... zumindest mit Peters scheint man ja einen Volltreffer gelandet zu haben, selbst Leute die anderswo den Begriff -Bust- neu definiert haben (Jah Reid in BAL) wirken plötzlich wie ausgewechselt, werden Starter und bekommen 3-Jahres Verträge ... steht alles für gutes Coaching.
    -indiziert-
  • Play Offs ! ! ! :bounce:

    Nach dem 1-5 Start ist das einfach ein tolles und unerwartetes Ergebnis. Muss allerdings offensiv eine schlimme zweite Halbzeit gegen Cleveland gewesen sein. Die Defense hat´s wohl rausgerissen. Hat zwar eine Menge yards abgegeben, aber nur zehn Punkte zugelassen.

    Läuft im Moment auf ein seed 3 mit einem Heimspiel gegen die Broncos oder einem Auswärtsspiel als seed 5 in Houston raus. Weiss wirklich nicht, was mir da lieber wäre. Ein Heimspiel wäre zwar ein kleiner Vorteil, aber die Broncos sind vollkommen unberechenbar. Bei den Texans hat man zwar eine gute Defense zu erwarten, die Offense ist allerdings nur Mittelmaß. Da kann man an sich ganz gut abschätzen was einen erwartet.

    Aber egal, ein Erstrundenaus wäre zwar im ersten Moment ein wenig schmerzhaft, aber wer hätte denn nach den ersten sechs Spielen überhaupt noch damit gerechnet, dass die Chiefs in einem Play Off Spiel stehen würden. Insgesamt kann man ein positives Fazit der Saison ziehen.
    College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.