Der Club

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hab´ mir mal die letzten acht Spiele der einzelnen Teams angesehen und ein wenig in die Zukunft spekuliert. Nach meiner Einschätzung müsste der Glubb am Ende mit etwa 58 Punkten auf Platz der 2.Liga landen (Düsseldorf wird mit ca. 66 Punkten Meister der 2.Liga).

      Drei Siege (Darmstadt, Heidenheim und Braunschweig)
      Vier Remis (Dresden, Ingolstadt, Sandhausen und Düsseldorf)
      Eine Niederlage (Kiel)

      Ich rechne in solchen Fällen immer sehr vorsichtig für den Glubb und einigermaßen positiv für die Kontrahenten im Kampf um den Aufstieg. Trotzdem sollte der Abstand zum Tabellendritten mindestens drei bis vier Punkte betragen. Kiel könnte sogar Dritter bleiben, allerdings liegen Duisburg, Bielefeld und Regensburg nur sehr knapp dahinter. Die Abstände sind so klein, dass jedes der vier Teams am Ende in die Relegation gehen könnte.

      Die Interpolation setzt natürlich voraus, dass die derzeit schwache Phase des Glubbs einigermaßen schnell beendet werden kann.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • Hochrechnungen in dieser Liga sind schwierig, ich halte mich mit einer Prognose da lieber bedeckt.
      AFAIR brauchte man für den direkten Aufstieg bisher immer 60 Punkte, kann mich aber auch täuschen.

      Ishak fehlt, klar, aber die durchwachsenen Leistungen würde ich nicht an seinem Fehlen festmachen.
      IMO hat sich der Glubb seit der Winterpause spielerisch verschlechtert. Warum auch immer. Ich würde das Problem im MF suchen.

      Am Sonntag gegen Darmstadt muss ein Dreier um wieder in die Spur zu kommen.
      Sollte man gegen die Lilien wieder verlieren, dürfte die Luft für Köllner dünn(er) werden.


      Positive Nachricht: "Treuebekenntnis zum Club: Meeske erteilt HSV eine Absage"
    • Das positive heute:
      - man ist immer noch Zweiter
      - es sind nur noch 7 Spieltage
      - endlich mal wieder ein Tor geschossen
      Den Rest kann man eigentlich vergessen. Bis auf Ewerton spielt eigentlich jeder Spieler mindestens eine Stufe schlechter als das was er in dieser Saison schon gezeigt hat. Alle sind bemüht, rackern, beißen und gehen in die Zweikämpfe, aber was da teilweise für Abspielfehler dabei sind.... Einfach unerklärlich.
      "Negatives Highlight" für mich heute Stefaniak. Flanken vogelwild in den Strafraum geschlagen, Pässe auf gut Glück in die Gasse gespielt und seine Ecken X/ Da dürfte auf den Bällen wirklich Schnee gelegen haben.

      Was kann man sonst noch aus dem Spiel lernen?
      Das Statistiken nichts darüber aussagen, ob eine Mannschaft gut gespielt oder sogar dominiert hat.
      25 Torschüsse, 69% Ballbesitz und 83% erfolgreich gespielte Pässe ohne eine zwingende Situation heraus zu spielen oder wenigstens anständigen Offensivfussball zu zeigen.
    • Das beste an dem Spieltag ist noch, dass alles hinter dem Glubb, bis auf Kiel, Federn gelassen hat. Bielefeld verliert in Düsseldorf - davon konnte man ausgehen, aber das Duisburg in Braunschweig verliert und Sandhausen zuhause gegen Bochum nicht punktet, hilft dem Glubb etwas. Union und Regensburg nehmen sich die Punkte gegenseitig weg.

      Trotzdem schmerzen die beiden liegen gelassenen Punkte gegen Darmstadt schon sehr. Ein Heimspiel gegen einen potenziellen Abstiegskandidaten sollte man an sich gewinnen, wenn man die Ambition Aufstieg hat. War gegen die SpVgg genauso. Sowas kann sich in der Endabrechnung noch sehr negativ auswirken.

      Aber schlimmer ist, dass der Glubb anscheinend wirklich vollkommen seinen (guten) Faden der ersten 20 Spiele verloren zu haben scheint. Das Fehlen von Ishak in der Offensive merkt man mMn schon. Auch wenn er keine Torfabrik par excellence ist, er stellte immer einen Unruheherd im gegenerischen Strafraum dar, der dem Gegner Aufmerksamkeit abgefordert und damit anderen Glubberen Torchancen eröffnet hat.

      Aus den nächsten drei Spielen müssen unbedingt fünf bis sieben Punkte her damit man, vor dem Auswärtsspiel in Kiel, genügend Vorsprung hat um, nach dem Spiel, den zweiten Platz immer noch inne zu haben.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • Also gegen einen möglichen Absteiger zu Hause nicht zu gewinnen in einer "must win" Situation um Ruhe einkehren zu lassen und nach mehreren Pleiten zuvor, lässt einen stark zweifeln.
      Dass die Konkurrenz auch schwächelt ist kein Trost.
      Am Valznerweiher sollten die Alarmglocken los gehen wenn - ...ja wenn..... man dieses Jahr wirklich unbedingt aufsteigen will.


      Einen Aufstieg selbst um jeden Preis brauche ICH persönlich nicht, vor allem wenn dann droht zum Prügelknaben in Liga 1 zu werden oder bei der immer noch angespannten Finanzsituation auf Deibel komm raus, teure EInkäufe getätigt werden müssen.

      Sicher nimmt man zwar in Liga 1 weitaus mehr ein.
      Trotzdem wäre mir ein Aufstieg mit einem starken Team ( plus Trainergespann) welches nur noch punktuell ergänzt werden müsste lieber, als
      ein Aufstieg mit einem kaum bundesligatauglichen Team, welches nur nach oben kommt, weil die konkurrenz noch schwächer ist.

      Jetzt hoffen wir mal, dass die sich fangen und anfangen besser zu spielen und auch solche Aufgaben wie ein Kellerkind erfolgreich abzusch(l)iessen.

      Auf geht´s Nämberch
      Cleveland rocks
    • Von den aktuell 6 schlechtesten Mannschaften waren 5 schon Gegner des Clubs in der Rückrunde und man hat nur 6 Punkte geholt. Und das eigentlich schlimme ist, dass weder Kaiserslautern, Bochum, Darmstadt oder die Spielvereinigung ein herausragende Leistung für Punktgewinne benötigt hätten.
      Wieso jetzt auf einmal alles anders werden soll weiß ich nicht. :madness Denke mit einem Aufstieg wird es nichts...
      Einen letzten Funken Resthoffnung hab ich noch, aber dafür müssten Ishak und Kerk zeitig ein Comeback geben.

      Brownsfan schrieb:

      Einen Aufstieg selbst um jeden Preis brauche ICH persönlich nicht, vor allem wenn dann droht zum Prügelknaben in Liga 1 zu werden oder bei der immer noch angespannten Finanzsituation auf Deibel komm raus, teure EInkäufe getätigt werden müssen.
      Hab mich mittlerweile auch mit Liga 2 angefreundet. Man holt Jungs aus der eigenen Jugend hoch, spielt tw. ganz guten Fussball(auf jeden Fall besser als unter Weiler und Schwartz) und die Gegner sind vom Namen her fast attraktiver als in der 1.Liga ;)

      Brownsfan schrieb:

      Trotzdem wäre mir ein Aufstieg mit einem starken Team ( plus Trainergespann) welches nur noch punktuell ergänzt werden müsste lieber, als
      ein Aufstieg mit einem kaum bundesligatauglichen Team, welches nur nach oben kommt, weil die konkurrenz noch schwächer ist.
      Denke mit dem aktuellen Kader könnte man, inklusive Verstärkungen, auch in der Bundesliga bestehen. Dort müsste man eigentlich nie das Spiel machen und könnte sich größtenteils auf die Defensivarbeit & das Konterspiel verlassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von iceweasel ()

    • iceweasel schrieb:

      Von den aktuell 6 schlechtesten Mannschaften waren 5 schon Gegner des Clubs in der Rückrunde und man hat nur 6 Punkte geholt. Und das eigentlich schlimme ist, dass weder Kaiserslautern, Bochum, Darmstadt oder die Spielvereinigung ein herausragende Leistung für Punktgewinne benötigt hätten.
      Wieso jetzt auf einmal alles anders werden soll weiß ich nicht. :madness Denke mit einem Aufstieg wird es nichts...
      Einen letzten Funken Resthoffnung hab ich noch, aber dafür müssten Ishak und Kerk zeitig ein Comeback geben.

      Brownsfan schrieb:

      Einen Aufstieg selbst um jeden Preis brauche ICH persönlich nicht, vor allem wenn dann droht zum Prügelknaben in Liga 1 zu werden oder bei der immer noch angespannten Finanzsituation auf Deibel komm raus, teure EInkäufe getätigt werden müssen.
      Hab mich mittlerweile auch mit Liga 2 angefreundet. Man holt Jungs aus der eigenen Jugend hoch, spielt tw. ganz guten Fussball(auf jeden Fall besser als unter Weiler und Schwartz) und die Gegner sind vom Namen her fast attraktiver als in der 1.Liga ;)

      Brownsfan schrieb:

      Trotzdem wäre mir ein Aufstieg mit einem starken Team ( plus Trainergespann) welches nur noch punktuell ergänzt werden müsste lieber, als
      ein Aufstieg mit einem kaum bundesligatauglichen Team, welches nur nach oben kommt, weil die konkurrenz noch schwächer ist.
      Denke mit dem aktuellen Kader könnte man, inklusive Verstärkungen, auch in der Bundesliga bestehen. Dort müsste man eigentlich nie das Spiel machen und könnte sich größtenteils auf die Defensivarbeit & das Konterspiel verlassen.
      Klar wünsche ich es den fans und dem Team, dass sie dieses jahr aufsteigen.
      Aber ich setze auch meine Hoffnung in Meeske und Bornemann , die nun ja bis 2020 bleiben
      Ich traue Ihnen zu unter den Bedingungen die hier sind, doch einen planvolen und guten Weg einzuschlagen ( Entwicklung Finanzen, Kader etc). Da würde mich persönlich auch keine weitere Saison zweite Liga stören ( bitte mal Fürth 2 mal dann schlagen) wenn es dem ruhigen gezielten Aufbau dient.

      ich verstehe es nicht, da sind weiter oben Vereine wie Freiburg und Augsburg erfolgreich, die vom Umfeld her doch eigentlich schlechtere Voraussetzungen haben müssten als der Club ( Tradition, viele Fans, wirtschaftsstakre Region etc...). Da gilt es doch zu spicken , was die richtig machen und dann die wichtigsten Erkenntnisse auch aufd en Club zu übertragen. Das geht auch im bereich Jugend an.

      Naja, ich bin abe doch vorsichtig optimistisch, dass einiges am Valznerweiher richtig gemacht wird.
      Cleveland rocks
    • Nordbayern.de schrieb:

      Aufatmen am Valznerweiher: Leibold verlängert beim Club
      Hoppla, kommt überraschend, zumindest für mich :thup:
      Leider keine Angabe über die Laufzeit und Ausstiegsklauseln.


      Brownsfan schrieb:

      Aber ich setze auch meine Hoffnung in Meeske und Bornemann , die nun ja bis 2020 bleiben
      Meeske scheint mir ein ganz wichtiger Faktor was die Gesundung des Vereins ist zu sein.
      Bornemann hingegen halte für problemlos ersetzbar!

      Brownsfan schrieb:

      ich verstehe es nicht, da sind weiter oben Vereine wie Freiburg und Augsburg erfolgreich, die vom Umfeld her doch eigentlich schlechtere Voraussetzungen haben müssten als der Club ( Tradition, viele Fans, wirtschaftsstakre Region etc...). Da gilt es doch zu spicken , was die richtig machen und dann die wichtigsten Erkenntnisse auch aufd en Club zu übertragen. Das geht auch im bereich Jugend an.
      In Freiburg gehen die Uhren, was Profifussball betrifft, anders. Augsburg macht insgesamt einen guten Job.
      Bei der U17/U19 schwimmt man in der Bundesliga mit, das machen Freiburg und Augsburg auch nicht besser. Da sollte man sich eher an Schalke, die seit Jahren immer wieder Top-Teams an den Start bringen, orientieren.

      Das Problem mit der "wirtschaftsstarken" Region ist, dass diese sich nicht grossartig für den Glubb interessiert. Die Nürnberger Versicherung an Land zu ziehen war ja schon ein Mega-Deal.
    • Des wird ganz schwierig mit einem Aufstieg. Da geht ja gar nix mehr.

      Glückwunsch an den Trainer, dass Salli immer wieder rumstümpern darf.

      Glückwunsch an Herrn Bornemann zu den 3 Raketen, die er in der Winterpause verpflchtet hat.
    • Glückwunsch nach Ingolstadt, Kiel oder sonst wohin zum direkten Aufstieg. Das wird von Woche zu Woche und von Spiel zu Spiel schlechter.
      Salli scheint im Kopf zu langsam für Profifußball zu sein, der braucht nach jeder Ballannahme eine gefühlte Ewigkeit und massig Platz um akzeptabel zu passen oder schießen.
      Stefaniak heute noch schwächer als Salli. Der scheint zu viel Fifa zu spielen oder Highlight Videos von Cristiano Ronaldo zu sehen. Möglichst spektakulär den Ball weiterspielen oder den Gegner austanzen, wäre halt auch schön wenns mal klappt...

      Insgesamt ist das meilenweit entfernt von dem was man diese Saison schon gezeigt hat, vllt. mit Ausnahme der Innenverteidigung. Mittlerweile hat man schon Probleme Konter vernünftig auszuspielen, Chancen spielerisch zu erarbeiten scheint aktuell ähnlich utopisch wie die nächste Meisterschaft.
      Geht es so weiter, und ich sehe aktuell keine Gründe wieso jetzt der große Umschwung kommen sollte, kann man sich in 2-3 Woche zur guten Hinrunde gratulieren und froh sein, dass man nichts mit dem Abstieg zu tun hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von iceweasel ()

    • Also ehrlichgesagt würde ich keinen Cent drauf wetten, dass die aufsteigen.
      Den zweiten Platz verlieren sie so, und würden sie in die Relegation kommen, sehe ich auch schwarz.

      Jetzt haben heute auch noch die Icetigers verloren, war sportlich gesehen ein bescheidenes WoE für Nürnberg. :(
      Cleveland rocks
    • Gewinnt man gegen Kiel und Ingolstadt, wie auch immer man das anstellen soll, dürfte der 3.Platz aber fast sicher sein.
      Denke aber irgendwas passiert noch. Wenn man so nicht aufsteigt, wäre das viel zu unspektakulär für den Club :D
    • MrOrange schrieb:

      Nach einer wirklich starken 1. HZ mit Ishak hat man in der 2. HZ die 3 Punkte (Heiden)heim-gezittert :bounce:


      D'dorf verloren, Kiel Unentschieden. Mal schaun was Ingolstadt morgen veranstaltet.
      Ich habe null gelesen oder gesehen.
      Erstmal froh über die 3 Punkte.
      Aber war das eine tabellenspitzewürddige Leistung gegen ein Kellerkind?

      Mit 5 Spielen die noch ausstehen, kann man nun schon mal die restlichen gegener angucken von Kiel und uns.
      Falls wir noch von Ingolstadt oder Regensburg eingeholt werden sollten, dann hat man eh nix oben zu suchen.

      Ich denke sowohl der Club als auch Kiel werden noch einige Patzer hinlegen. Spannend Spannend.

      Auf geht´s Nämberch
      Cleveland rocks
    • Brownsfan schrieb:

      MrOrange schrieb:

      Nach einer wirklich starken 1. HZ mit Ishak hat man in der 2. HZ die 3 Punkte (Heiden)heim-gezittert :bounce:


      D'dorf verloren, Kiel Unentschieden. Mal schaun was Ingolstadt morgen veranstaltet.
      Aber war das eine tabellenspitzewürddige Leistung gegen ein Kellerkind?
      Nach dem 0:1 bis zur Halbzeitpause hat man Heidenheim durchaus dominiert. Leider hat man vergessen ein oder zwei Tore noch draufzulegen, die Chancen waren da.
      Die 2. HZ war dann nicht mehr so zwingend und es wurde zum Schluss nochmal richtig eng.
    • MrOrange schrieb:

      Brownsfan schrieb:

      MrOrange schrieb:

      Nach einer wirklich starken 1. HZ mit Ishak hat man in der 2. HZ die 3 Punkte (Heiden)heim-gezittert :bounce:


      D'dorf verloren, Kiel Unentschieden. Mal schaun was Ingolstadt morgen veranstaltet.
      Aber war das eine tabellenspitzewürddige Leistung gegen ein Kellerkind?
      Nach dem 0:1 bis zur Halbzeitpause hat man Heidenheim durchaus dominiert. Leider hat man vergessen ein oder zwei Tore noch draufzulegen, die Chancen waren da.Die 2. HZ war dann nicht mehr so zwingend und es wurde zum Schluss nochmal richtig eng.
      Merci Dir.
      Nun haben die anderen Aufstiegsaspiranten auch gespielt ( untentschieden) und es müsste schon eine Katastrophe eintreten, wenn sie nicht mindestens Platz3 sicher hätten.

      Gruß Bf
      Cleveland rocks
    • Brownsfan schrieb:

      MrOrange schrieb:

      Brownsfan schrieb:

      MrOrange schrieb:

      Nach einer wirklich starken 1. HZ mit Ishak hat man in der 2. HZ die 3 Punkte (Heiden)heim-gezittert :bounce:


      D'dorf verloren, Kiel Unentschieden. Mal schaun was Ingolstadt morgen veranstaltet.
      Aber war das eine tabellenspitzewürddige Leistung gegen ein Kellerkind?
      Nach dem 0:1 bis zur Halbzeitpause hat man Heidenheim durchaus dominiert. Leider hat man vergessen ein oder zwei Tore noch draufzulegen, die Chancen waren da.Die 2. HZ war dann nicht mehr so zwingend und es wurde zum Schluss nochmal richtig eng.
      Merci Dir.Nun haben die anderen Aufstiegsaspiranten auch gespielt ( untentschieden) und es müsste schon eine Katastrophe eintreten, wenn sie nicht mindestens Platz3 sicher hätten.

      Gruß Bf
      Platz 3 wird aber nicht reichen. Ich kann mir kaum ein Szenario vorstellen, wo der 3. aus Liga 2 gegen den 16. gewinnt
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Brownsfan schrieb:

      MrOrange schrieb:

      Brownsfan schrieb:

      MrOrange schrieb:

      Nach einer wirklich starken 1. HZ mit Ishak hat man in der 2. HZ die 3 Punkte (Heiden)heim-gezittert :bounce:


      D'dorf verloren, Kiel Unentschieden. Mal schaun was Ingolstadt morgen veranstaltet.
      Aber war das eine tabellenspitzewürddige Leistung gegen ein Kellerkind?
      Nach dem 0:1 bis zur Halbzeitpause hat man Heidenheim durchaus dominiert. Leider hat man vergessen ein oder zwei Tore noch draufzulegen, die Chancen waren da.Die 2. HZ war dann nicht mehr so zwingend und es wurde zum Schluss nochmal richtig eng.
      Merci Dir.Nun haben die anderen Aufstiegsaspiranten auch gespielt ( untentschieden) und es müsste schon eine Katastrophe eintreten, wenn sie nicht mindestens Platz3 sicher hätten.
      Gruß Bf
      Platz 3 wird aber nicht reichen. Ich kann mir kaum ein Szenario vorstellen, wo der 3. aus Liga 2 gegen den 16. gewinnt
      Gegen Wolfsburg hat man im Pokal vor Weihnachten nich unbedingt einen Klassenunterschied gesehen und die sind mMn spielerisch eher schlechter geworden in der Rückrunde.
      Mainz und Freiburg haben in der Rückrunde nur zwei Spiele gewonnen und scheinen auch nicht unschlagbar in einer Relegation.

      Es kommt natürlich darauf an wer Relegation spielt und wie diejenige Mannschaft da reinrutscht; Für Düsseldorf, Nürnberg und auch Kiel wäre es nach der tollen Saison sicher ein Dämpfer und dürfte auf das Selbstbewusstsein drücken. Schafft es Ingolstadt, Regensburg, Bielefeld oder Bochum könnte die das ganz schön pushen.
      Gleiches gilt für den Erstligisten. Wolfsburg, Mainz und Freiburg scheinen aktuell schon ziemlich durch den Wind zu sein, dass würde in einer Relegation wohl nicht besser werden. Bei Köln oder dem HSV könnte das "Wunder" doch noch in die Relegation zu kommen durchaus Kräfte freisetzen.

      Im Vergleich zu den letzten Jahren sehe ich die Chance des Zweitligisten in der Relegation relativ gut.

      Für uns sollte das aber erstmal egal sein. Der Club in den nächsten zwei Spielen die Möglichkeit alles zu seinen Gunsten zu entscheiden. Mit Ishak und in einem 352 System sah das alles schon viel besser aus und lässt einen hoffen. 4 Punkte wären eine gute Ausbeute, bei 6 Punkten aus den Spielen gegen Ingolstadt und Kiel ist man mehr oder weniger durch.
    • Ich sehe das eher so das die 2. Liga echt schwach ist dieses Jahr. Man kann auch sagen ausgeglichen :hinterha:

      Alleine die Ergebnisse vom Wochenende. Düsseldorf verliert zuhause gegen Bochum, Kiel 0-0 gegen den Vorletzten und der Club gewinnt mich ach Und Krach gegen Heidenheim, die in der Rückrunde fast nichts mehr auf die Reihe kriegen.

      Und dann mal zum Vergleich: Union Berlin hatte letztes Jahr als 3. zu diesem Zeitpunkt 8 Punkte mehr als Kiel.

      Auch wenn die Bundesliga unten auch ein Schneckenrennen ist, das Niveau sehe ich schon höher als in der Spitze von Liga 2
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ich sehe beim Club auch im Moment weder die Cleverness oder das Können noch die Euphorie im Team, dass sie die Relegation erfolgreich bestreiten können.

      Ich hatte es schon vor ein paar Wochen geschrieben ( vielleicht sogar als es noch besser aussah), der Aufstieg geht nur über Platz 1 oder 2.

      gruss Bf
      Cleveland rocks
    • Immer noch Zweiter und für Ingolstadt dürfte es das jetzt gewesen sein...
      Spielerisch war das mMn auch wieder eine der besseren Leistungen in der Rückrunde, man hat einige Chancen rausgespielt und auch bei den Laufwegen & Kontern sieht das besser aus als noch vor 3-4 Wochen.

      Eigentlich bin ich kein Freund von Kritik am Schiedsrichter, aber das muss heute mal sein. Im ganzen Spiel keine Linie bei der Zweikampfbewertung gefunden, ebenso war die Vergabe der gelben Karten ein Witz, man kann Leibold die Gelbe geben, aber dann müssen auch 7-8 weitere Spieler in diesem Spiel gelb sehen;
      Ingolstadt hat aggressiv und tw. eklig gespielt, ich persönlich mag so eine Spielart ganz gerne, aber wenn ich das als Schiedsrichter nicht unterbinde, dann muss diese Linie für beide Mannschaften über 90 Minuten erlaubt sein.

      Mal schauen wie man ohne Leibold gegen Kiel spielt, trotzdem bin ich da recht positiv gestimmt.
      Man muss das Spiel nicht machen und könnte auch noch mit einem Unentschieden leben, das sieht mMn für die Kieler schon anders aus und obwohl das 4:0 gegen Dynamo recht deutlich aussieht, war gestern auch nicht alles Gold was glänzte.
    • Für mich ist der Gewinner des Wochenendes Kiel.
      Als einzige Topmannschaft einen Dreier eingefahren, dann Momentum und nun gegen den Rivalen mit breietr Brust zu Hause.

      Zum Club.
      Noch auswärts gegen Kiel und zuletzt zu Hause gegen D´dorf.

      ich schrieb es schonmal. Wenn man in der wesentlich stärkeren Buli1 bestehen will, dann muss man diese Aufgaben lösen, sonst hat man oben nichts zu suchen.
      Ich hoffe mal nicht, dass Schiesdsrichter eine bedeutende Rolle in den Spielen haben werden.

      Auf gehts.
      Cleveland rocks
    • Zur "Positiven Nachtricht des Tages"

      Die DFL bescheinigt dem Club in ihrem Lizenzierungsverfahren für die kommende Spielzeit eine positive Entwicklung.
      Am Donnerstag, 19.04.18, hat die Deutsche Fußball Liga GmbH den Profivereinen der Bundesliga und 2. Bundesliga ihre Entscheidungen im Lizenzierungsverfahren für die Saison 2018/2019 mitgeteilt.
      Demnach erhielt der Club die Lizenz für die erste und zweite Liga wie erwartet mit Auflagen. Aber erstmals seit einigen Jahren erteilte die DFL dem 1. FCN keine Bedingungen. Zentral ist dabei die plangemäß erteilte Auflage zum Abbau des negativen Eigenkapitals.
      „Positive Entwicklung“
      „Das Ergebnis der DFL mit dem Wegfall der Bedingungen verdeutlicht, dass wir den Weg der Konsolidierung in den letzten Jahren erfolgreich beschritten haben. Diese positive Entwicklung gilt es auch künftig fortzuführen“, erklärt Michael Meeske, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg.

      fcn.de/news/artikel/lizenz-mit…en-aber-ohne-bedingungen/

      Anscheinend ist da ein wesentlicher Unterschied zwischen Auflagen und Bedingungen... aber mir soll es recht sein.

      Geht doch :P
      Danke Herr Meeske und bleiben Sie uns treu ! :fleh

      Jetzt bitte noch sportlich nachlegen oder eins drauf lagen am Wochenende.
      Cleveland rocks
    • Brownsfan schrieb:

      Anscheinend ist da ein wesentlicher Unterschied zwischen Auflagen und Bedingungen... aber mir soll es recht sein.
      Ohne es jetzt recherchiert zu haben, würde ich behaupten, dass Bedingungen vor endgültigem Erlangen der Lizenz erfüllt sein müssen, während Auflagen während dem Jahr für das die Lizenz vergeben wird eingehalten werden müssen.
      NFL-Talk A-Liga
      Eltviller Wildsäue: 10-7-0
      FF World Champion 2016
    • Auflagen betreffen alle Vereine in einer vergleichbaren Situation, Bedingungen sind speziell für den einen Verein. Für unsren Club geht es wohl darum, dass das negative Eigenkapital jährlich um einen gewissen Prozentsatz gesenkt werden muss; Diese Auflage erhält aber jeder Verein mit negativen Eigenkapital.
    • Entschieden ist zwar in dieser komischen Saison noch nichts, aber der Dreier in Kiel hat die Tür zur 1.Liga für unseren Glubb doch weit aufgestossen. Fünf Punkte vor Kiel, zwei Heimspiele in den letzten drei Spielen...das müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn...

      Gesehen hab´ ich zwar nichts vom Spiel, aber im VT stand was von einer "hochklassigen Partie", gut - für Zweitligaverhältnisse wohl, aber mehr kann man auch nicht verlangen.

      An sich dachte ich schon, dass keines der drei führenden Teams so recht Lust auf Liga 1 hat. Zwischen dem 22. und 29. Spieltag machten die drei in acht Spielen jeweils nur 10 Punkte. Damit spielt im besten Fall nur im Mittelfeld rum. Beim Glubb zumindest scheint der Knoten in den Füßen der letzten Wochen doch noch rechtzeitig aufgegangen zu sein. Man hatte zwar so seine Probleme mit Teams aus der zweiten Tabellenhälfte, aber gerade gegen die beiden anderen Spitzenteams hat man aus drei Spielen bisher immerhin zwei Siege und ein Remis zu Buche stehen.

      Jetzt heißt es gegen Braunschweig nicht gleich wieder alles verspielen. Die Kieler müssen jetzt nach Ingolstadt, danach zu den Düsseldorfern und haben die Eintracht am letzten Spieltag. Mit mehr als sieben Punkten kann man da wohl kaum rechnen. D.h. ein Sieg aus den restlichen drei Spielen sollte für den Glubb reichen um den direkten Aufstieg klar zu machen, aber bitte nicht unbedingt als MUSS im letzten Spiel gegen die Fortuna!. Wenn´s geht schon gegen Braunschweig oder in Sandhausen. Vielleicht spielt man dann am 34. Spieltag "nur" noch um den Meistertitel in Liga 2 gegen Düsseldorf.

      Für die Kieler wird´s nach hinten auch nochmal knapp. Der Jahn hat gute Karten für die Relegation.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.