FC Schalke 04

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So wie ich die Schalker kenne, wird die Monstereinnahme in mehrere sinnfreie Transfers verschleudert.

      früher vielleicht, aber nicht mit und unter heidel.

      bin mittlerweile sehr optimistisch und positiv gestimmt, was ihn und sein zusammenspiel mit weinzierl angeht. hab mich da bekehren lassen, von skepsis und vorbehalt zu zustimmung und einvernehmen. heidel weiß ganz genau was er will, hat klare vorstellungen und setzt diese dann auch konsequent und zielgerichtet um. die sportlichen bewährungsproben stehen noch aus, aber bisher machen weinzierl und er einen sehr guten eindruck. ich glaube, auch tönnies gegenüber hat er bereits jetzt ein starkes standing und läßt sich da nur sehr wenig beirren, da auch tönnies selbst weiß, daß heidel in punkto sachverstand und fußballkompetenz nicht mehr viel vorgemacht werden kann.

      @ sane:

      ein verbleib auf schalke für noch ein jahr wäre sportlich das ideale für ihn, wenn er aber nicht will und einen auf gündogan macht, dann verkauft man zumindest zum höchsten marktwert und geht einen weiteren großen schritt richtung sanierung und entschuldung. der sportliche verlust wäre im ersten moment sicher schade, aber auch nach draxler wurde auf schalke weiter, wenn auch recht unattraktiver, fußball gespielt.

      wichtig und schön aus meiner sicht, daß der hunter noch ein jahr dranhängt .. einer der für mich wichtigsten und bedeutensten spieler der jüngeren klubgeschichte. hoffe, es gibt da eine nette und auch sportlich gelungene (mindestens 10 tore) farewell-tour.
    • Sane will (noch in diesem Sommer) wechseln:

      kicker.de/news/fussball/bundes…esem-sommer-wechseln.html


      Schade, aber Reisende soll man nicht aufhalten. Gibt zumindest einen ordentlichen Geldregen.

      Sportlich bin ich da bei ihm eher skeptisch, die Premier League und auch die Konkurrenz bei ManCity ist nochmal ne andere Hausnummer, Guardiola hin oder her. Dieses Jahr hätte er noch reifen können und nächstes Jahr dann wechseln, wenn die Klausel fällig geworden wäre.

      Wird interessant zu verfolgen sein, wohin sein Weg führt .. endgültiger Durchbruch oder harte Ersatzbank. Auch in Bezug auf seine NM-Karriere sicher nicht ganz unerheblich.
    • Serienjunkie schrieb:

      Sportlich bin ich da bei ihm eher skeptisch, die Premier League und auch die Konkurrenz bei ManCity ist nochmal ne andere Hausnummer, Guardiola hin oder her. Dieses Jahr hätte er noch reifen können und nächstes Jahr dann wechseln, wenn die Klausel fällig geworden wäre.

      Wird interessant zu verfolgen sein, wohin sein Weg führt .. endgültiger Durchbruch oder harte Ersatzbank. Auch in Bezug auf seine NM-Karriere sicher nicht ganz unerheblich.
      sehe ich zwar ähnlich, aber als Özil aus Bremen nach Madrid gewechselt ist, war ich mir sicher, dass er dort floppt, und nicht einmal so sehr wegen des sportlichen Potentials.
      Sane wird davon profitieren, dass ManCity einen neuen Trainer hat, der a) die Karten neu mischt mit dem bestehenden Personal und b) er ihn aus "seiner" Liga mitbringt.
      Von daher gehe ich davon aus, dass Sane zumindest seine Chance erhält, ob er sie nutzen kann, wäre für mich auch zweifelhaft angesichts der Leistungen in der Rückrunde auf Schalke, soweit ich es gesehen habe. In Manchester wird man ihm zumindest nicht so viel schwache Spielzeit gönnen, damit er Zeit für den einen genialen Moment hat.
      Für unsere NM hoffe ich natürlich, dass er einschlägt und sich noch weiterentwickelt, denn er ist definitiv eines unserer größten Talente.
    • Ein Sane hat ein Jahr BuLi gespielt und ist gerade mal 20. Ich fürchte er wird sich mit dem Wechsel kein Gefallen tun. An seiner Stelle wäre ich noch 1-2 Jahre in GE geblieben. Er hätte trotzdem seine Angebote bekommen. Nun gut, wenn das große Geld und die PL lockt, können junge Spieler wohl immer seltener geduldig sein. Ich bin gespannt wie er sich entwickelt.
      #RiseUp
    • Was mich bei dem Thema auch etwas erstaunt, ist die Tatsache daß sein Vater scheinbar nicht unerheblich auf den Wechsel gedrängt hat. Dieser, Sammy Sane, ist ja den älteren Semestern kein ganz Unbekannter in Bundesligakreisen (SG Wattenscheid 09, SC Freiburg, Ende 80er-Anfang 90er, glaube ich). Nun könnte man meinen, er hätte auch und gerade aufgrund der eigenen Erfahrungen etwas behutsam und "beschützend" auf den Sohnemann eingewirkt.

      Im Gegenteil, er hat ja durch das öffentliche Betonen (angeblich) weiterer interessierter Großklubs (Bayern, Real) den Spekulatius nur noch befeuert und wollte wohl so eine Art Wettbieten einleiten. Da haben die dicken Geldbündel aus England wohl nicht nur den Filius, sondern auch den Papa etwas benebelt.

      Dagegen spricht es sich als Außenstehender vielleicht auch zu leicht, aber er hätte ihm ja auch raten können, noch ein Jahr auf Schalke zu bleiben und dort seine Ansätze und das Potenzial zu bestätigen und auszubauen. Bei Weinzierl hätte er meines Erachtens einen Stammplatz gehabt + die Möglichkeit sich international, wenn auch in der Europa League, zu beweisen.

      Natürlich hätte er sich auch schwer verletzen können und der Deal wäre geplatzt (siehe Subotic), aber der Junge ist ja noch ein Kücken und wenn der gesund geblieben wäre und sein immenses Talent in dieser Saison (bei erheblich mehr Spielzeit!) weiter ausgespielt und gesteigert hätte, dann wären dem nächsten Sommer die Weltklubs die Tür eingerannt.

      So wirkt das ein wenig wie das erste, sicher gigantisch hohe, Angebot was Familie Sane ohne große Abwägung der möglichen Alternativen sofort unterschreibt. Ihr gutes Recht, aber ob es karrieretechnisch der richtige Schritt ist, muß sich erst noch erweisen.
    • Dieses "ein Jahr länger würde ihm gut tun" wird mir viel zu oft einfach so daher gesagt. Wirklich wissen tut das keiner. Wenn man so teuer irgendwo hinwechselt, dann hat man in der ersten Zeit quasi auch ne Stammplatzgarantie. Kein Trainer holt einen Spieler und lässt ihn dann auf der Bank sitzen. Da kann man sich quasi gleich selbst entlassen.

      Genauso wird mir das "ein Jahr gute Leistung und die Klubs stehen Schlange" auch zu einfach daher gesagt. a) gibt es eben auch die andere Möglichkeit, er spielt Mist und keiner will ihn mehr und b) die Frage was er mit diesem einen Jahr für einen Mehrwert erreichen würde. Glaube nicht das er beim zu erwartenden Gehalt nochmal ein Sprung machen würde und dann wäre das Jahr mit Minderverdienst auf Schalke eben ein ausgelassenes Jahr. Er soll den Hype um sein Talent für sich nutzen und Gewinn draus schlagen. An der eigentlichen Ausgangslage ändert sich nicht viel: entweder er ist wirklich gut und setzt sich durch, oder eben nicht. Diese "zartes Pflänzchen, was in seinem beschaulichen Töpfchen am besten wächst"-Gerede ist für mich nix wert.

      Ich versteh die Schalker die sagen: ich hätte den Jungen noch gerne ein Jahr länger im Kader, oder am liebsten für immer. Aber auf diese "es ist das Beste für den Jungen" lass ich mich nicht ein.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:


      entweder er ist wirklich gut und setzt sich durch, oder eben nicht.

      Rein sportlich betrachtet sehe ich das auch so.

      Doylebeule schrieb:


      Diese "zartes Pflänzchen, was in seinem beschaulichen Töpfchen am besten wächst"-Gerede ist für mich nix wert.
      Das sehe ich ein wenig anders. Was meiner Meinung nach bei solchen Diskussionen häufig vergessen wird, wir sprechen hier von einem 20jährigen Jungen/Mann, der massivem (medialen) Druck ausgesetzt wird wenn er für x Mio wechselt.
      Nur weil sein Beruf Profifussballer ist, heisst das noch lange nicht dass er das einfach so abschütteln und ganz normal Fußball spielen kann. Dazu noch in einer fremden, neuen Umgebung. Ich glaube schon dass dies eine ungeheuere mentale Belastung sein kann die ein älterer Spieler vielleicht leichter wegsteckt.
    • Raider11 schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      entweder er ist wirklich gut und setzt sich durch, oder eben nicht.
      Ich glaube schon dass dies eine ungeheuere mentale Belastung sein kann die ein älterer Spieler vielleicht leichter wegsteckt.
      nächstes Jahr ist er 21 und das Jahr danach 22. Da wird sich so schnell keine Altersweisheit einschleichen.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:

      Raider11 schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      entweder er ist wirklich gut und setzt sich durch, oder eben nicht.
      Ich glaube schon dass dies eine ungeheuere mentale Belastung sein kann die ein älterer Spieler vielleicht leichter wegsteckt.
      nächstes Jahr ist er 21 und das Jahr danach 22. Da wird sich so schnell keine Altersweisheit einschleichen.
      Bleibt er diese Saison bei Schalke, ist er nicht mehr das neue Nachwuchstalent sondern der 50-Mio Mann von dem man entsprechend Leistung erwartet.
      Ich glaube schon, dass er sich da langsam an den Druck und die Erwartungshaltung an ihn gewöhnen kann und in 1-2 Jahren reifer ist wenn er bei Schalke
      jetzt mehr Verantwortung übernehmen muss.
    • Doylebeule schrieb:

      Raider11 schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      entweder er ist wirklich gut und setzt sich durch, oder eben nicht.
      Ich glaube schon dass dies eine ungeheuere mentale Belastung sein kann die ein älterer Spieler vielleicht leichter wegsteckt.
      nächstes Jahr ist er 21 und das Jahr danach 22. Da wird sich so schnell keine Altersweisheit einschleichen.
      Er hat aber momentan grade mal ein paar Bundesliga Spiele auf dem Buckel. Das würde wohl schon helfen noch in der gewohnten Umgebung zu sein. Aber das ist auch von außen immer schwer zu sagen. Der eine ist reifer und kann das besser ab als der Andere
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Es geht um Erfahrung sammeln. Ich halte ihn für die PL einfach nicht für konstant und (bis lang) gut genug. Für mich wird der Junge zu viel gehyped. Die paar Glanzpunkte die er gezeigt hat, reichen nicht für das Haifischbecken PL. Talent rauskitzeln, bisl mehr Erfahrung und schon könnte das was werden. Aber er muss es selber wissen und wenn er es packt, Hut ab, alles richtig gemacht. Sind nur meine Gedanken dazu, Entscheiden muss er und Quaksalbern können die Experten...
      #RiseUp
    • Serienjunkie schrieb:

      Natürlich hätte er sich auch schwer verletzen können und der Deal wäre geplatzt (siehe Subotic), aber der Junge ist ja noch ein Kücken und wenn der gesund geblieben wäre und sein immenses Talent in dieser Saison (bei erheblich mehr Spielzeit!) weiter ausgespielt und gesteigert hätte, dann wären dem nächsten Sommer die Weltklubs die Tür eingerannt.
      Das mit dem Küken kann man auch komplett anders herum sehen... er ist ja noch ein Küken nimmt sich erst die Kohle, Fussball spielen kann er danach immer noch :)
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Ich weiß nicht warum das bei deutschen Spielern immer ein Problem ist, aber das keiner hinterfragt, wenn der FCB einen 18 jährigen Renato Sanches holt.... (OK, der ist in Wirklichkeit ja 24 :mrgreen: )
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Ganz ehrlich....Sane hat zusammen ne halbe Saison ganz gespielt.Er muß das ne ganze Saison bringen.Für 50 Mio.bringe ich ihn persönlich nach MC.Mir persönlich gefällt nicht das die Summen für Junge Spieler expoldieren,obwohl sie bisher nichts erreicht haben.
    • Buccaneer schrieb:

      Ich weiß nicht warum das bei deutschen Spielern immer ein Problem ist, aber das keiner hinterfragt, wenn der FCB einen 18 jährigen Renato Sanches holt.... (OK, der ist in Wirklichkeit ja 24 :mrgreen: )
      Weil das, glaube ich, keinen in Deutschland, außer die Bayern-Fans so richtig interessiert, ob der mal eine große Karriere vor sich hat. Bei nem deutschen Talent hat man ja noch die Implikation, dass er für die Nationalmannschaft spielen und eine Stütze werden kann.
    • Matze71 schrieb:

      Mir persönlich gefällt nicht das die Summen für Junge Spieler expoldieren,obwohl sie bisher nichts erreicht haben.
      die Ablöse spiegelt eben Potential (in der Zukunft) wieder, und wie so oft wird - je jünger desto mehr - eine Steigerungskurve unterstellt.
      Wenn ich aber höre, dass nun die Suche nach mehreren Neuzugängen läuft, dann haben die Schalker den Wink des Schicksals nicht erkannt. Auch die Schalker Knappenschmiede bringt nicht im Jahrestakt solche Spieler wie Draxler und Sane raus. Mit den Ablösen der beiden hätte man auf einen Schlag den Verein weitgehend sanieren können (und damit Jahr für Jahr Millionen an Zinszahlungen gespart). Stattdessen wird krampfhaft nach Ersatz gesucht, um die Öffentlichkeit zufriedenzustellen, die sonst anscheinend einen spürbaren Qualitätsverlust befürchtet.
      Dabei scheint total vergessen zu werden, dass Sane letztes Jahr vor allem in der Rückrunde stark geschwächelt hat und gar keine entscheidende Rolle eingenommen hat.
    • Buffalo schrieb:

      Das mit dem Küken kann man auch komplett anders herum sehen... er ist ja noch ein Küken nimmt sich erst die Kohle, Fussball spielen kann er danach immer noch

      Stimmt natürlich .. andererseits ist dann die Frage ob er die Kohle fürs Spielen oder doch eher (Ersatz)Bankdrücken bekommt ;)

      Mir gings ja nur darum, daß er auf Schalke einen Stammplatz besessen hätte, den ihm der Pep in Manchester wohl erst einmal nicht freiwillig einräumen wird. Nun kommt dann immer das Argument, wer so richtig toll ist setzt sich letztendlich auch durch, aber da sehe ich es ähnlich ein paar Vorrednern etwas anders.

      Wie gesagt, der Junge ist gerade geschlüpft, ist das erste Mal weit von daheim weg und kommt in eine komplett neue Umgebung, die nicht nur Brexit, Linksverkehr und komisches Essen bereithält, sondern auch mit allen Wassern gewaschene Profis, die dem teuren Neuankömmling wohl eher nicht bereitwillig das Feld überlassen und dabei wohl auch mal zu härteren Bandagen greifen.

      Jetzt kann man wieder sagen, der Kerl ist Profi und muß das aushalten, aber da kommt mir die persönliche, emotionale Komponente eben etwas zu kurz. Der Junge ist eben kein Mertesacker, Ballack oder Schweinsteiger .. damals schon abgewichste Profis, die alles erlebt haben, sich vorher in der BL über einen langen Zeitraum bewiesen haben und dann erst den Sprung nach England gewagt haben. Zumindest die beiden Erstgenannten haben ja auch relativ konstant und erfolgreich Spielanteile als Stammspieler reklamieren können, bei Schweini muß man da noch abwarten.

      Und so ganz unkompliziert im Umgang ist Guardiola trotz seines gottesähnlichen Rufs ja nun auch nicht .. lieferst Du keine Leistung oder hast einen kleinen Durchhänger, dann landest Du schnell auch mal am hinteren Ende der Ersatzbank oder auf der Tribüne. Dazu kommt der Druck der saudischen Führungsriege, die sich ja mit seiner Verpflichtung ein großes Upgrade verspricht .. dieser Druck, auch durch die finanziellen Aufwendungen wird dann ja auch an die Spieler weitergegeben.

      Auf Schalke hätte er noch ein Jahr reifen können, ajF seine Spielzeit bekommen und wäre dann eben 2017 für eine immer noch stattliche Summe gewechselt .. und bei allem Respekt vor ManCity sind die eben nicht die Creme de la Creme des europäischen Fußballs, da wären (bei deren eventuellem Interesse) Barca oder auch Real nächstes Jahr noch ganz andere Hausnummern gewesen.
    • So einiges los bei den Knappen ..

      bestehen sie heute beide den Medizincheck, werden sowohl Abdul Baba als auch Jorge Coke für die Außenverteidiger-Positionen verpflichtet. Baba, früher mal bei Augsburg, wird für ein Jahr von Chelsea ausgeliehen, Coke kommt von Atletico, unterschreibt bis 2019 und kostet vier Millionen. Mit Riether, Caicara, den beiden, Kolasinac und irgendwann Uchida ist man dann dort recht gut aufgestellt.

      Dazu soll heute die Entscheidung in der Causa Sane fallen.
    • Serienjunkie schrieb:

      So einiges los bei den Knappen ..

      bestehen sie heute beide den Medizincheck, werden sowohl Abdul Baba als auch Jorge Coke für die Außenverteidiger-Positionen verpflichtet. Baba, früher mal bei Augsburg, wird für ein Jahr von Chelsea ausgeliehen, Coke kommt von Atletico, unterschreibt bis 2019 und kostet vier Millionen. Mit Riether, Caicara, den beiden, Kolasinac und irgendwann Uchida ist man dann dort recht gut aufgestellt.

      Dazu soll heute die Entscheidung in der Causa Sane fallen.
      dann kann man nur hoffen, dass man Aogo, riether und uchida noch losbekommt
    • Es ist Coke von Sevilla und nicht Koke der bei Atlético spielt. Hoffe das weißt du
      Jetzt Ja, danke. ;)

      Dachte schon an das Brudersyndrom, berühmtestes Beispiel damals Chelsea und Werder Bremen mit Harvard und Tore Andre Flo :D



      dann kann man nur hoffen, dass man Aogo, riether und uchida noch losbekommt
      Warum denn das?

      Riether hat man doch erst um ein Jahr verlängert, Aogo wird eher im defensiven MF gesehen und Uchida soll spätestens zur Rückrunde wieder eine Alternative sein .. abgesehen davon, daß ihn aufgrund der Verletzung sowieso derzeit niemand abnehmen würde.

      Mit ihnen, Kolasinac und den beiden Neuzugängen ist man doch wie erwähnt in diesem Bereich gut aufgestellt, zur Not könnte sogar noch Howie dort spielen. Wichtig ist jetzt, daß man die Matip-Lücke schließt, mal sehn wie sich Naldo und Nastasic so anstellen.
    • Auch wenn es nur "der" Coke aus Sevilla ist, ist es noch immer ein blitzsauberer Transfer von Heidel. Wenn man sich das EC Finale ins Gedächniss zurückruft, dann hat
      man auch seine offensiven Qualitäten sehen können.
      Ich glaube das sich Coke mit Caicara RM u. RV abwechseln können, und links soweit Baba eingetütet wird, hat man auch da die Qualität angehoben.
      Auch wenn mich hier einige an die Wand nageln würden, von Kolasinac hab ich nie soviel gehalten wie viele andere.
      Schlechte Flanken und technisch extrem limitiert.

      Heidels als Transfer, war der eigentliche Jackpot
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Badger State schrieb:

      Auch wenn es nur "der" Coke aus Sevilla ist, ist es noch immer ein blitzsauberer Transfer von Heidel. Wenn man sich das EC Finale ins Gedächniss zurückruft, dann hat
      man auch seine offensiven Qualitäten sehen können.
      Ich glaube das sich Coke mit Caicara RM u. RV abwechseln können, und links soweit Baba eingetütet wird, hat man auch da die Qualität angehoben.
      Auch wenn mich hier einige an die Wand nageln würden, von Kolasinac hab ich nie soviel gehalten wie viele andere.
      Schlechte Flanken und technisch extrem limitiert.

      Heidels als Transfer, war der eigentliche Jackpot

      Das was man im EL Finale gesehen hat war mehr oder weniger die oofesnive Sternstunde seiner Karriere. Offensiv ist Coke jetzt nicht gerade überragend, da er durchaus einige technische Defizite hat. Ist mehr so der Typ Kampfschwein, der nun unter Sampaoii jetzt keine Chance mehr in Sevilla hat.
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Robbes schrieb:

      Ist nicht böse gemeint, aber bevor auch nur eine Minute gespielt wurde, ist solch eine Aussage ziemlicher Unsinn.
      ein Unterschied ist zumindest da - mit Ausnahme von Embolo ist kein Transfergerücht vorher durchgesickert - blöde Zeiten für den Boulevard. :)


      Serienjunkie schrieb:

      Warum denn das?

      Riether hat man doch erst um ein Jahr verlängert, Aogo wird eher im defensiven MF gesehen und Uchida soll spätestens zur Rückrunde wieder eine Alternative sein .. abgesehen davon, daß ihn aufgrund der Verletzung sowieso derzeit niemand abnehmen würde.

      Mit ihnen, Kolasinac und den beiden Neuzugängen ist man doch wie erwähnt in diesem Bereich gut aufgestellt, zur Not könnte sogar noch Howie dort spielen. Wichtig ist jetzt, daß man die Matip-Lücke schließt, mal sehn wie sich Naldo und Nastasic so anstellen.
      dreifach besetzte Außenpositionen bringen nichts und belasten das Budget. Und Aogo als defensiver Mittelfeldspieler konterkariert die möglichen Qualitätsverbesserungen auf der Außenbahn.
    • DU-TH schrieb:

      Robbes schrieb:

      Ist nicht böse gemeint, aber bevor auch nur eine Minute gespielt wurde, ist solch eine Aussage ziemlicher Unsinn.
      ein Unterschied ist zumindest da - mit Ausnahme von Embolo ist kein Transfergerücht vorher durchgesickert - blöde Zeiten für den Boulevard. :)

      Serienjunkie schrieb:

      Warum denn das?

      Riether hat man doch erst um ein Jahr verlängert, Aogo wird eher im defensiven MF gesehen und Uchida soll spätestens zur Rückrunde wieder eine Alternative sein .. abgesehen davon, daß ihn aufgrund der Verletzung sowieso derzeit niemand abnehmen würde.

      Mit ihnen, Kolasinac und den beiden Neuzugängen ist man doch wie erwähnt in diesem Bereich gut aufgestellt, zur Not könnte sogar noch Howie dort spielen. Wichtig ist jetzt, daß man die Matip-Lücke schließt, mal sehn wie sich Naldo und Nastasic so anstellen

      Meine Worte, hätte es so verständlicher ausdrücken können :yau:
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Robbes schrieb:

      Badger State schrieb:

      Heidels als Transfer, war der eigentliche Jackpot
      Ist nicht böse gemeint, aber bevor auch nur eine Minute gespielt wurde, ist solch eine Aussage ziemlicher Unsinn.
      Wie schon in meinen vorherigen Post erwähnt, hab ichs etwas unglücklich ausgedrückt. Ich meinte nicht das Heidel Wunderdinge vollbringt, aber man schon unterschiede in der Aussendarstellung erkennen kann. Für mich ein erstes positives Signal wie es laufen könnte in der Zukunft.

      Disastermaster schrieb:

      Badger State schrieb:

      Auch wenn es nur "der" Coke aus Sevilla ist, ist es noch immer ein blitzsauberer Transfer von Heidel. Wenn man sich das EC Finale ins Gedächniss zurückruft, dann hat
      man auch seine offensiven Qualitäten sehen können.
      Ich glaube das sich Coke mit Caicara RM u. RV abwechseln können, und links soweit Baba eingetütet wird, hat man auch da die Qualität angehoben.
      Auch wenn mich hier einige an die Wand nageln würden, von Kolasinac hab ich nie soviel gehalten wie viele andere.
      Schlechte Flanken und technisch extrem limitiert.

      Heidels als Transfer, war der eigentliche Jackpot
      Das was man im EL Finale gesehen hat war mehr oder weniger die oofesnive Sternstunde seiner Karriere. Offensiv ist Coke jetzt nicht gerade überragend, da er durchaus einige technische Defizite hat. Ist mehr so der Typ Kampfschwein, der nun unter Sampaoii jetzt keine Chance mehr in Sevilla hat.
      Ich bin mir sicher das CH ihn vor allem wegen seiner Defensiven Qualitäten geholt hat, wenn man sich die letzte Saison vor Augen hält, war die Abwehrarbeit von Caicara nicht wirklich dolle.

      Wenn ich mich nicht irre war doch Coke im EC Finale als RM aufgestellt?
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Nach 47 Bundesliga-Spielen für 50 Millionen Euro gekauft. Ich kann mich noch an mein Kofpschütteln erinnern, als Zoltan Sebescen nach 421Bundesliga-Minuten den Bundesadler tragen durfte. Verrückte Welt.
    • Du meinst den Zoltan Sebescen, der nach dem Hollandspiel einen Knoten in den Beinen hatte :tongue2:


      Stimmt schon, bisschen viel Geld für die bisher gezeigten Leistungen. Ist halt das Ergebnis der verfügbaren Geldmenge in der PL.
      Dennoch denke ich, dass Sane seinen Weg machen wird. Der is schon ein richtig Guter!