FC Schalke 04

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FC SCHALKE 04





      Die Highlights der Vereinsgeschichte:


      1920er: Betrug indem Profis durch die Hintertür eingeführt wurden.

      60er: DFB geschmiert um in die Bundesliga zu kommen.

      70er: Wettskandale/Meineide in den Prozessen.

      80er: Misswirtschaft, Vetternwirtschaft und die gewalttätigste Fanszene in Westdeutschland.

      90er: Fastkonkurs, der nur durch die Stadt Gelsenkirchen abgewendet werden konnte, Korruption beim Bau der Arena.


      glory, glory, hallelujah ... glory, glory ...
    • Aber wenigstens bleibt man sich treu. Das ist doch auch etwas mit Wert...
      “I put lipstick on a pig. I feel a deep sense of remorse that I contributed to presenting Trump in a way that brought him wider attention and made him more appealing than he is. I genuinely believe that if Trump wins and gets the nuclear codes there is an excellent possibility it will lead to the end of civilization.” - Tony Schwatz (ehemaliger Ghostwriter für Donald Trump)
    • Sisemore76 schrieb:

      Tolle Mannschaft! Verdienter Sieg in Hamburg!
      beeindruckende Serie, die S04 erst mal oben in der Tabelle festsetzt.
      Was läuft: Anscheinend gute Stimmung/Kameradschaft im Team (soweit das von außen zu beurteilen ist), eine Mischung aus Glück und Fährmann vernagelt das eigene Tor, und vorne gab hat Sane immer zur rechten Zeit eine herausragende Aktion.
      Ich bin sehr gespannt, wie man sich dieses Jahr im Revierderby verkauft.
    • Serienjunkie schrieb:

      Nach dem kleinen ernüchternden Rückschlag gegen Köln (die übrigens taktisch sensationell agierten) wirft das Derby mitsamt Begleitumständen seine Schatten voraus:


      Schwierige Thematik.
      da bin ich wahrscheinlich nicht Fan genug, und ganz bestimmt kein Ultra, aber den betroffenen "Fans" (in Anführungszeichen, weil ich manchmal nicht sicher bin, ob es da um den Spaß am Fußball gucken geht) muss halt klar, sein, dass sie in sippenhaft für die Krawallmacher unter ihnen genommen werden.
      Und diese können ihren Schwachsinn nur ausleben, solange sie möglichst gut in der Menge untergehen. Das ist ein bisschen ähnlich mit dem Wildwuchs im Internet, wenn manche Leute ihre Freiheit mit IP Verschleierung usw. Einfordern, um dann illegal Sachen downzuloaden.
      Klar ist der Zwang der Anreise usw. Nervig, aber nur mit solchen Aktionen hat man eine Chance, dem Problem vielleicht ein bisschen Herr zu werden. Und das müssen die echten Hardcore Fans auch begreifen, auch wenn sie im Moment dadurch gegängelt werden.

      Zum sportlichen: dieses Jahr hat S04 ordentlich das Glück gepachtet, auch gestern wieder schafft man mit dem Last Second Tor einen Dreier.
      Bei aller lubhudelei auf die talentierten Jungen muss man schon sagen, dass spielerisch nicht immer viel klappt. Gestern ist das Gros der Chancen durch Standards entstanden. Was ansonsten mit Überzahl und einem in HZ zwei mutigeren Gegner spielerisch veranstaltet wurde, war nicht wirklich toll.
      Wahnsinn ist aber Sane, der macht praktisch in jedem Spiel mit einer überragenden Aktion den Unterschied aus. Bei dem bin ich sehr gespannt, wie weit der entwicklungsweg noch geht.
    • Sane noch vorzeitig zu verlängern könnte Gold, sprich viel Geld, wert gewesen sein ... wo wir dann auch schon bei der spannendsten derzeitigen Thematik wären, dem Status des (noch) amtierenden Managers. Nachdem man schon im Sommer an Eberl gebaggert hat scheint nun der Heidel aus Mainz ganz oben auf der Kandidatenliste zu stehen .. wurde ich eigentlich nie so richtig warm und freund mit Heldt, so fängt man da jetzt natürlich doch schon mal an die Pros und Cons der Spezis gegenüberzustellen.

      Heidel hat sicher in Mainz bis hierher überragende Arbeit geleistet, aber GE ist dann doch nochmal ne andere Hausnummer, die Ruhe, das überschaubare Umfeld, die kurzen Wege und die "Geborgenheit" die er in Mainz bisher genoß, die gibt es auf Schalke in dieser Form so nicht .. hier wird diskutiert, spekuliert, viele Leute wollen was sagen und der Boulevard wird eifrig gefüttert .. der Wohlfühlfaktor wird da wohl erst einmal ajF geringer sein.

      Andererseits stößt er eben in Mainz wohl irgendwann mal an gewisse, logische Grenzen .. sowohl was Infrastruktur als auch die finanzielle Potenz des Vereins betrifft .. durch den Vermarktervertrag übergibt er den Klub kerngesund und die Spielerpipeline von MZ nach GE braucht er dann auch nicht mehr, sondern kann sie gleich selbst entdecken und dann auch behalten ;)

      Dazu das wohl recht ansehnliche Gehalt und die Möglichkeit auch mal mit Champions-League Millionen hantieren zu können, dahingegen sind in Mainz ja nunmal gewisse Grenzen gesetzt.


      Heldt selbst sprach ja gestern schon fast in der Vergangenheits-Form, trotz aller Aufgeregtheiten und mitunter auch Fehlgriffen (Boateng, di Matteo) bleibt festzuhalten daß es unter ihm kontinuierlich in die Top5 ging, er die Schulden abbaute und reduzierte, eine Rekordablöse erzielte (Draxler), diverse wichtige Spieler verlängerte (Fährmann, Sane, Hunter) und mit Breitenreiter, zumindest derzeit, nicht ganz falsch gelegen haben könnte.

      Die positiven Aspekt überwiegen also, auch wenn seine eigene, persönliche Art und Außendarstellung mitunter nicht jedem gefallen, mir teilweise auch nicht. Letztendlich entscheidet sowieso der Fleischfabrikant der ja mitunter auch sein größter Fürsprecher war. Aber die Anfrage an Eberl und jetzt das Angebot an Heidel sprechen wohl eher dafür daß auch er jetzt von ihm abrückt, nachdem der Rückhalt im Vorstand derzeit sowieso nur noch marginaler Natur sein dürfte.

      Ein Problem könnte jetzt natürlich dadurch entstehen daß sich diese ganze Chose bis ins nächste Jahr hinein zieht, sowohl für Schalke als natürlich auch für Mainz gewiss keine so angenehme Situation.
    • Pat Barnes schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Ich bin gespannt, ob Heldt diese Woche kündigt. Dass er seinen Vertrag nicht verlängert bekommt ist offensichtlich.
      Zu Schalke würde perfekt passen, dass Heldt diese Woche hinschmeisst und Heidel doch nicht kommt und in Mainz bleibt...
      Nachdem Heidel noch in Mainz bleibt und Heldt durch die öffentliche Suche nach einem Nachfolger die Zähne gezogen werden, wie ernsthaft wird er noch genommen.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass er noch ruhig arbeiten kann.

    • LuckySpike schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Ich bin gespannt, ob Heldt diese Woche kündigt. Dass er seinen Vertrag nicht verlängert bekommt ist offensichtlich.
      Zu Schalke würde perfekt passen, dass Heldt diese Woche hinschmeisst und Heidel doch nicht kommt und in Mainz bleibt...
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass er noch ruhig arbeiten kann.
      Auf Schalke kannst du nie ruhig arbeiten was ja das Problem ist. Da läuft es sportlich mal wieder richtig gut, wird gleich die nächste Baustelle aufgemacht. Ich hoffe für Heidel, er bleibt weiter in Mainz, statt sich auf Schalke verheitzen zu lassen.
    • Heidel wäre latent irre wenn er den Job unter Clemens Tönnies annehmen würde. Es sei denn, er verhandelt sich dezidierte Freiheiten in seinen Vertrag.
      “I put lipstick on a pig. I feel a deep sense of remorse that I contributed to presenting Trump in a way that brought him wider attention and made him more appealing than he is. I genuinely believe that if Trump wins and gets the nuclear codes there is an excellent possibility it will lead to the end of civilization.” - Tony Schwatz (ehemaliger Ghostwriter für Donald Trump)
    • Heidel kriegt Fasnacht frei, mehr nicht :D


      Interessant wirds natürlich wenn sich Heldt von sich aus verabschiedet und Strutz Heidel nicht freigibt .. würde natürlich ein gewisses Vakuum entstehen (was dann wahrscheinlich kurzfristig von Andreas Müller besetzt wird ;) )

      Oder aber ganz anders, Heidel machts wie Eberl und benutzt das Angebot als Druckmittel beim eigenen Verein um eine mehr als 100%ige Gehaltserhöhung auszuhandeln .. glaube aber eher daß ein Heidel auf Schalke eher was wird als es die Geschichte mit Eberl je war.
    • Serienjunkie schrieb:

      Interessant wirds natürlich wenn sich Heldt von sich aus verabschiedet und Strutz Heidel nicht freigibt ..
      Eigentlich kann ja weder Heidel um die Freigabe bitten, noch Strutz sie ihm gewähren. Nach der Art und Weise, wie beide sich in der Causa Tuchel positioniert haben, würden sie in einem solchen Fall schon beide ein Stück weit ihr Gesicht verlieren. Und damit meine ich nicht nur eine direkte Freigabe, sondern auch eine Freigabe zum Juli 2016. Wenn man Strutz und Heidel und die Internas bei Mainz ein wenig kennt, kann man sich Heidel vor 2017 nur schwer bei einem anderen Club vorstellen und auch für die Zeit danach habe ich so meine Zweifel, dass Christian Heidel Mainz 05 verlässt. Der weiß schon ganz genau, was er an dem Club hat.

      Ich halte das aber auch aus Schalker Sicht für eine gute Sache. Natürlich funktioniert Heidel in Mainz sehr gut, aber ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass das auf Schalke gut gehen würde. :madness
      NFL-Talk A-Liga
      Eltviller Wildsäue: 4-6-0
      FF World Champion 2016
    • Serienjunkie schrieb:

      Oder aber ganz anders, Heidel machts wie Eberl und benutzt das Angebot als Druckmittel beim eigenen Verein um eine mehr als 100%ige Gehaltserhöhung auszuhandeln ..
      Hast Du dafür eine verlässliche Quelle? Bzw. denkst Du wirklich, Eberl hätte für seine Vertragsverlängerung ein eventuelles Angebot von Schalke als Druckmittel benutzen müssen?
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • Playmaker#88 schrieb:

      Serienjunkie schrieb:

      Interessant wirds natürlich wenn sich Heldt von sich aus verabschiedet und Strutz Heidel nicht freigibt ..
      Eigentlich kann ja weder Heidel um die Freigabe bitten, noch Strutz sie ihm gewähren. Nach der Art und Weise, wie beide sich in der Causa Tuchel positioniert haben, würden sie in einem solchen Fall schon beide ein Stück weit ihr Gesicht verlieren. Und damit meine ich nicht nur eine direkte Freigabe, sondern auch eine Freigabe zum Juli 2016. Wenn man Strutz und Heidel und die Internas bei Mainz ein wenig kennt, kann man sich Heidel vor 2017 nur schwer bei einem anderen Club vorstellen und auch für die Zeit danach habe ich so meine Zweifel, dass Christian Heidel Mainz 05 verlässt. Der weiß schon ganz genau, was er an dem Club hat.
      Ich halte das aber auch aus Schalker Sicht für eine gute Sache. Natürlich funktioniert Heidel in Mainz sehr gut, aber ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass das auf Schalke gut gehen würde. :madness

      ja, da hätt ich eben auch meine Bedenken. Mainz hat eigentlich ein ideales Umfeld um einen Verein dieser Größenordnung zu führen und zu entwickeln. Ist eben die Frage ob er vielleicht doch noch einmal was anderes, eine neue Herausforderung sucht. Ein neues Land, eine neue Sprache, eine neue Kultur ... ach ne, moment, das waren ja Spieler die ins Ausland wechseln.

      Wobei, für ihn ist der Pott vielleicht tatsächlich Ausland, gerade was Mentalität und Sprache anbelangt.



      Geis war am WE übrigens nicht der einzige (Ex)Schalker der als Holzhacker unterwegs war:

      Was, ich ? Rote Karte ??


      Beiden Opfern gute Besserung.
    • BucsFan schrieb:

      Habt ihr gesehen wie der Leroy da wieder 4-5 Mann stehen gelassen hat, in den 16er eindringt und abschliesst. Leider nicht getroffen aber trotzdem gut.
      Der Typ ist so geil ey
      Der Typ ist echt Hammer! Dummerweise wird er wohl nicht mehr lange bleiben. Vielleicht kann der Heidel ihn ja noch überzeugen. Wenn er geht, dann sollen Barca, City und Co. mal schön wettbieten, sodass die Ablösesumme abnormal hoch ist.

      Zu Sonntag: Total überflüssige, aber verdiente Niederlage. Bei 3-4 Hundertprozentigen Chancen darf man sich nicht beschweren.
    • Basher04 schrieb:

      Der Typ ist echt Hammer! Dummerweise wird er wohl nicht mehr lange bleiben. Vielleicht kann der Heidel ihn ja noch überzeugen. Wenn er geht, dann sollen Barca, City und Co. mal schön wettbieten, sodass die Ablösesumme abnormal hoch ist.

      Zu Sonntag: Total überflüssige, aber verdiente Niederlage. Bei 3-4 Hundertprozentigen Chancen darf man sich nicht beschweren.
      Sane könnte mit einem Schlag einen guten teil der Restschulden tilgen, wenn er das schafft, dann hat er vielleicht mehr zur Schalker Zukunft beigetragen als wenn er auf dem Feld weiterspielt. Außerrdem ist er noch so jung, man weiß nie ob die Kurve wirklich weiter nach oben geht (siehe Julian Draxler).
    • Da muss Heidel/Held wahrlich ihre besten Überredungskünste an den Tag legen. Ich glaubs auch nicht das er bleibt, auch wenn es ihm wahrscheinlich gut tun würde. Und die CL Quali sollte da auch dastehen. Noch einmal Euro League wird er sich nicht geben
      Und nach WM/EM´s wird besonders gerne über dem Marktwert Geld gezahlt. Ich sag nur Rodriguez. Man wird/kann jetzt nach der EM am meisten Kohle erzielen.
      Das Löw ihn mitnimmt ist für mich so sicher wie das Allah in der Moschee
      Minga Oida!
    • Wie das funktionieren soll, dass dies erst zum 30.6. geschehen soll, ist mir ein völliges Rätsel und totaler Quatsch.
      Außerdem ist das ganze Drumherum inklusive des Zeitpunktes gestern äußerst bescheiden.
      Wie groß das Upgrade dann sein wird bleibt sowieso abzuwarten. Ich wäre mir da nicht so sicher.
    • DerBus schrieb:

      Wie das funktionieren soll, dass dies erst zum 30.6. geschehen soll, ist mir ein völliges Rätsel und totaler Quatsch.
      Außerdem ist das ganze Drumherum inklusive des Zeitpunktes gestern äußerst bescheiden.
      Wie groß das Upgrade dann sein wird bleibt sowieso abzuwarten. Ich wäre mir da nicht so sicher.
      Jedenfalls ist es eine Schwächung für Mainz.

    • DerBus schrieb:

      Wie das funktionieren soll, dass dies erst zum 30.6. geschehen soll, ist mir ein völliges Rätsel und totaler Quatsch.
      Außerdem ist das ganze Drumherum inklusive des Zeitpunktes gestern äußerst bescheiden.
      Wie groß das Upgrade dann sein wird bleibt sowieso abzuwarten. Ich wäre mir da nicht so sicher.
      Ich denke schon, das man ihn ab jetzt in die Planung miteinbezieht, anders kann das ja nicht funktionieren. Das was er aus Mainz gemacht hat, ist natürlich hervorragend, aber Schalke ist da ein anderes Pflaster. Aber wen will man denn finden, in diesem unruhigen Umfeld ?
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)