Wie sicher ist der Funk?

  • Der QB ist ja ständig in Verbindung mit den Coaches, Informationen werden ausgetauscht, Informationen die für gegnerische Teams goldwert sind.


    Teams werden keine Kosten und mühen scheuen, um Ihren Funk zu schützen, aber wie sicher ist er wirklich? Beim vorletzten SB munkelte man ja dass die hawks auffällig gut eingestellt waren. Hier soll es aber keineswegs um dieses Spiel gehen!


    Vielleicht stelle ich mir das ja nur naiv leicht vor, aber wieso sollte ich mir nicht irgendeinen badass hacker vom markt holen der sich den Gegner verknöpft, es geht um viel Geld, Prestige usw.


    Ich nehme mal an die meisten von euch machen sich nicht groß Srogen darum, aber vielleicht weiß ja jemand mehr. :)

  • Soweit ich weis kümmert sich die NFL um den Funk (bzw. ein beauftragtes Unternehmen), nicht die einzelnen Teams. Ich gehe davon aus dass das Digital und nach dem Stand der Technik verschlüsselt ist - in diesem Fall bringt dir ein Hacker wenig, es sei denn du kannst das Equipment des Gegners manipulieren.

  • Das ist ja schon seit einigen Jahren ein Thema bei der NFL. Es gab immer wieder Vermutungen das sowas gemacht wird und deshalb hat man ja inzwischen auch aufgerüstet und setzt nun auf ein digitales System.
    Meine Meinung dazu ist das es zunächst schonmal verdächtig ist das es keine Spezifikationen zur eingesetzten Verschlüsselung gibt. Wenn es eine wirksame Verschlüsselung ohne bekannte Schwächen wäre könnte man diese auch nennen. Sobald "Security by Obscurity" im Spiel ist wäre ich schonmal vorsichtig.


    Es gibt ein paar Vermutungen im Netz was da für Technik zum Einsatz kommen könnte und die populäre ist das es sich um eine VSB (Variable Split-Band) basierte Verschlüsselung handelt. Diese wäre im Prinzip sicher. Die ist zwar zu knacken, aber nicht in Echtzeit, außer man hätte Informationen zum Rhythmus und der Weite der Kanalwechsel. Diese könnte man z.B. aus einem Headset Reverse Engineeren. Daher werden diese in verschlossenen Schränken vor den Spielen aufbewahrt. Würde allerdings mal eins abhanden kommen....


    Ein weiteres Angriffsszenario ist die einfache Störung des Senders. Hier redet sich die NFL immer damit raus das Störsender in den USA ja verboten sind und somit nicht zum Einsatz kommen können. Das lasse ich mal so dahingestellt. Es ist jedenfalls so das die NFL das jeweilige Heimteam mit der Installation und Wartung der Funkanlagen beauftragt. Es wäre also für jedes Team durchaus möglich die Anlage auch mit einem Jammer zu bestücken der das Signal der Gastmannschaft stört. Dieser Vorwurf wird ja auch seit einigen Jahren regelmäßig gegen die Patriots erhoben da es dort zu einer Häufung defekter QB Headsets bei Gästeteams kam.
    Man muss dazu wissen das die Funkanlage keinen direkten Kontakt zwischen Coach und QB herstellt, sondern das es unter dem Dach ein Relais gibt. Der Coach funkt quasi zum Dach und von da aus wird wieder auf das Feld abgestrahlt. Die Anlagen für Offense und Defense sind dabei aber getrennt und nutzen unterschiedliche Frequenzen. Es könnte also nur eines der beiden Signale gestört werden.

    erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:

  • Der QB ist ja ständig in Verbindung mit den Coaches, Informationen werden ausgetauscht,

    Der Funkverkehr passiert aber nur einseitig, ein Mikro hat der QB bzw. der Defender nicht, soweit ich weiß.

    Gronkowski "He was just yappin' at me the whole time, So I took him and threw him out of the club."


    "if that was a movie, I would've left the theatre long ago because the script is too unrealistic" - Collinsworth SNF Raider-Chargers


    ++++NFL-Talk FDL Sieger 2014++++

  • Das ist ja schon seit einigen Jahren ein Thema bei der NFL. Es gab immer wieder Vermutungen das sowas gemacht wird und deshalb hat man ja inzwischen auch aufgerüstet und setzt nun auf ein digitales System.
    Meine Meinung dazu ist das es zunächst schonmal verdächtig ist das es keine Spezifikationen zur eingesetzten Verschlüsselung gibt. Wenn es eine wirksame Verschlüsselung ohne bekannte Schwächen wäre könnte man diese auch nennen. Sobald "Security by Obscurity" im Spiel ist wäre ich schonmal vorsichtig.


    Es gibt ein paar Vermutungen im Netz was da für Technik zum Einsatz kommen könnte und die populäre ist das es sich um eine VSB (Variable Split-Band) basierte Verschlüsselung handelt. Diese wäre im Prinzip sicher. Die ist zwar zu knacken, aber nicht in Echtzeit, außer man hätte Informationen zum Rhythmus und der Weite der Kanalwechsel. Diese könnte man z.B. aus einem Headset Reverse Engineeren. Daher werden diese in verschlossenen Schränken vor den Spielen aufbewahrt. Würde allerdings mal eins abhanden kommen....


    Ein weiteres Angriffsszenario ist die einfache Störung des Senders. Hier redet sich die NFL immer damit raus das Störsender in den USA ja verboten sind und somit nicht zum Einsatz kommen können. Das lasse ich mal so dahingestellt. Es ist jedenfalls so das die NFL das jeweilige Heimteam mit der Installation und Wartung der Funkanlagen beauftragt. Es wäre also für jedes Team durchaus möglich die Anlage auch mit einem Jammer zu bestücken der das Signal der Gastmannschaft stört. Dieser Vorwurf wird ja auch seit einigen Jahren regelmäßig gegen die Patriots erhoben da es dort zu einer Häufung defekter QB Headsets bei Gästeteams kam.
    Man muss dazu wissen das die Funkanlage keinen direkten Kontakt zwischen Coach und QB herstellt, sondern das es unter dem Dach ein Relais gibt. Der Coach funkt quasi zum Dach und von da aus wird wieder auf das Feld abgestrahlt. Die Anlagen für Offense und Defense sind dabei aber getrennt und nutzen unterschiedliche Frequenzen. Es könnte also nur eines der beiden Signale gestört werden.

    danke für diesen beitrag, ich hatte gehofft dass sich ein nerd in dem bereich meldet!


    nicht in echtzeit knackbar - bestärkt mein erstes gefühl, in unserer heutigen welt ist das meiner meinung nach ein synonym für "sicher". "würde allerdings mal eins abhanden kommen" merkt das team das doch, und macht nicht einfach mit dem gewohnten equipment weiter, sondern tauscht es aus, sodass das Abhandenkommen, dem glücklichen finder nix bringt, oder? also bringt equipment klauen in dem sinn nicht viel weil das team ja zu 99% darauf reagiert


    störsender - ist natürlich was anderes, und es kann mir niemand erzählen, dass die in den usa mit massig cash und kontakten unmöglich zu bekommen sind ... "Hier redet sich die NFL immer damit raus das Störsender in den USA ja verboten sind und somit nicht zum Einsatz kommen können" fühlt sich nach billig abgespeißt an, es gibt wege um zu ermitteln ob ein solcher störsender in betrieb ist, sehe keinen grund warum die nfl stadien nicht mit solchen detektoren bestücken sollte

  • auf der webseite der Green Bay Professional Packet Radio findest du auf einer der Amateur-Projects Seiten sehr viele technische infos zum nfl-funk.


    die infos sind ca. 5 jahre alt und einige der links funktionieren nicht mehr. für tech-nerds dennoch sehr interessant:



    LINK:

    ..nascar kraut deep scooby right escort switzel swirl

    4 Mal editiert, zuletzt von intellijay ()