MLB 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine Endspiel-Serie in der alles drin war, mit Spiel 7 als dem Sahnehäubchen. :)

      Nach dem 6:6-Ausgleich hab´ ich eher die Indians als Sieger gesehen, aber die Cubs kamen phantastisch zurück und die Indians fast auch nochmal.

      Glückwunsch an die Cubs. Das Team hat es nach dieser Saison wirklich verdient. Und in Chicago beginnt baseball-technisch eine neue Zeitrechnung.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • das war heartbreaking...

      obwohl mir die 49ers, schon alleine weil ich diese seit 25 jahren verfolge näher stehen als die indians, habe ich mich bei der superbowl niederlage gg die ravens auch nicht sehr viel mieser gefühlt...ein 1:5 oder meinetwegen 3:6 in spiel 7 wäre mir lieber gewesen.

      so kurz vor dem titel zu stehen bei so schwerwiegenden ausfällen ist eine unglaubliche leistung, danke für eine tolle saison.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • Oh my God! - World Series Champions!!!



      FUCK YOU, GOAT!!!!!

      Es ist kaum zu glauben. Ich bin überwältigt. Das war ein verdammt langer, anstrengender Tag. Nachdem ich gestern erfahren habe, dass ich mir nicht frei nehmen kann, musste ich es re-live schauen. Das ich total schlecht geschlafen habe, muss ich wohl nicht extra erwähnen. Darüber war ich so stinkig, dass ich fast schon die Lust verloren hatte. Dann musste ich den ganzen Tag vermeiden mein Handy anzuschauen, was heutzutage auch wirklich schwierig ist. Aber dann. Feierabend! Heim gerast und MLB.tv angemacht. 1 Batter und alles war vergessen. Und jetzt bin ich total fertig aber unglaublich happy.

      Baseball ist der Sport, der mich als erstes fasziniert hat und den ich auch selbst einmal gespielt habe. Seit der World Series 2006 bin ich dabei und seit 2008 bin ich großer Mets- und Cubs-Fan. Die Jahre darauf habe ich immer gemerkt, wenn die beiden gegeneinander gespielt haben, dass ich es den Cubs etwas mehr gönne. Dann kam die letzte NLCS und statt mich zu freuen, dass die Mets es geschafft haben, war ich tottraurig über die Cubbies. Spätestens da ist mir klar geworden, dass die Mets zwar für immer in meinem Herzen bleiben, aber die Cubbies die große Liebe sind.

      Auch für mich geht die lange Zeit des Wartens vorbei. Klar sind es keine 108 Jahre, aber in meinem Lebensalter sind 10 Jahre eine sehr lange Zeit. Und Baseball lässt es Dir noch länger vorkommen bei 162 Spielen jedes Jahr. Angefangen habe ich indem ich nachts bei erbärmlichen Internet wachgeblieben bin um den Gameday-Live-Ticker stundenlang zu verfolgen. Jetzt habe ich mir diese Saison endlich einen kleinen Traum erfüllt und MLB.tv abonnieren können, weil ich umgezogen bin und das Internet jetzt dafür reicht. Und es hat sich gelohnt!!!

      Es war klar für mich. JETZT oder NIE! Dieses Team ist so unglaublich stark und hat sein ganzes Können gezeigt. Ich werde jeden einzelnen Spieler nie vergessen. Danke für alles! Danke auch, an meine Idole, die nicht mehr aktiv oder bei den Cubs sind: Derek Lee, Aramis Ramirez, Alfonso Soriano, Carlos Zambrano, Kerry Wood, Ryan Dempster.

      Dieser Titel ist für jeden Fan, der sein Team liebt, egal wie gut es ist. Der seinem Team treu bleibt und den Glauben nicht aufgibt. Auch die "lovable losers" werden irgendwann gewinnen! Man könnte jetzt auch philosophisch werden und eine Metapher aufs Leben daraus basteln, aber das wäre wohl jetzt kitschig und fehl am Platz.

      Aber so viel kitsch muss sein: Wenn es irgendwo einen Himmel oder Ähnliches gibt sitzen Ernie Banks und Harry Caray da oben und schmeißen die größte Party seit langer langer Zeit.

      Danke Cubs, Ich liebe euch!
    • garrison20 schrieb:

      das war heartbreaking...

      obwohl mir die 49ers, schon alleine weil ich diese seit 25 jahren verfolge näher stehen als die indians, habe ich mich bei der superbowl niederlage gg die ravens auch nicht sehr viel mieser gefühlt...ein 1:5 oder meinetwegen 3:6 in spiel 7 wäre mir lieber gewesen.

      so kurz vor dem titel zu stehen bei so schwerwiegenden ausfällen ist eine unglaubliche leistung, danke für eine tolle saison.


      geht mir ähnlich. Ich bin ja meist skeptisch, aber nach dem 8. Inning und im neunten glaubte ich, dass sie es doch noch schaffen.
      Und dann kam der Regen.....
      Eine blöde Serie - nur 2 Heimsiege und 5 Auswärtssiege und die Indiands haben Heimvorteil.

      So nah wird man leider nicht mehr so schnell dran sein.

      Enttäuschte Grüße, Bf
      PS Mir stehen die Browns auch näher ( wie Dir die 49ers) , aber das "erfolgreichste" was ich jemals sah, war 94 der Playoffsieg gegen die Patriots mit Belichik als HC der Browns und auf der Gegenseite Parcells und Beldsoe.
      Dann kam eh der Umzug mit 3 Jahren Nichts und seitdem das Leiden.
      Cleveland rocks
    • Ich bin weder ein MLB Fan, noch schaue ich mir viele Baseballspiele an. Aber irgendwie habe ich trotzdem jeden Tag auf einen Indians Sieg gehofft.
      Vielleicht liegt es daran das mir Cleveland aufgrund des NFL Teams und der ewig langen Durststrecke leid tut, vielleicht auch daran das ich Österreicher als bemitleidenswerter und nichtsbedeutender Staat gerne mal einen ans Bein pissen möchte.

      Das die Packers traurigen Football spielen, tut mir zur Zeit weniger weh, als die Niederlage von Cleveland gestern.
      Schade, die Meldung heute Früh hat mir den ganzen Tag verdorben, und mir tut unendlich leid für die Stadt Cleveland ! :(
    • Wird zwar zu häufig genutzt, aber hier passt es: Epic Game!
      Die ganzen Storylines fallen mir ja jetzt schon nicht mehr ein...
      Der glücklichste Mann wird höchstwahrscheinlich Maddon sein. Seine Moves sowohl am Ende des 6 Spiels und seine Moves in Game 7 würden ihn für immer verfolgen wenn Cleveland das Ding gewonnen hätte.
      Sowohl die Cubs als auch die Indians sind gut aufgestellt für die nächsten Jahre und es wäre keine große Überraschung wenn die beiden nochmals in der WS aufeinander treffen.
    • Mir war es recht egal wer diese Begegnung gewinnt. Für mich war es einfach seit langer Zeit eine Traumbegegnung in den WS. Und so wie ich es mir schon vorher gedacht hatte (oder gewünscht), ging sie über die volle Distanz mit zum größten Teil sehr spannenden Spielen. Am Ende sind die Cubs nach der fantastischen Saison einfach der verdiente Sieger. Trotzdem danke Indians, danke Cubs - jetzt weiß ich wieder warum ich ein riesen Fan dieser Sportart bin :D
      #RiseUp
    • puh, mein Schauen hat ähnlich lange gedauert wie das Spiel!
      Hatte in der Nacht Sport 1 US programmiert und mich dann gestern Abend gemütlich hingesetzt. Im Top 10 Inning war dann das Bild weg. :) Also erneut programmiert und heute morgen den Rest geschaut...
      Glückwunsch an die Cubs, großes Mitleid mit den Indians, die jetzt nach 1997 zum zweiten Mal extrem knapp im Game 7 verloren haben. Letztlich hat dann doch die Pitching Depth den Unterschied ausgemacht. Kluber ist doch ein Mensch und keine Maschine, dieses Mal war er einfach hittable. Ähnlich mit Miller und Allen, da kann auch das Adrenalin irgendwann nicht mehr kompensieren - auf der anderen Seite natürlich das gleiche mit Chapman.
      Für den neutralen Zuschauer ein absolutes Traumendspiel, das alles hatte, inklusive dem unwahrscheinlichsten Homerun aller Zeiten (Chapman vs Davis). Da schreit der Reporter "Santa Maria" :D
      Maddon ist haarscharf um die Sündenbock Rolle herumgekommen. Die unnötigen Pitches in Spiel 6 hat man Chapman mehr als angemerkt, und der Buntversuch war auch - vorsichtig ausgedrückt - gewagt. Aber jetzt sind er, Theo und die Helden auf dem Feld erstmal unsterblich.
    • DU-TH schrieb:



      Hatte in der Nacht Sport 1 US programmiert und mich dann gestern Abend gemütlich hingesetzt. Im Top 10 Inning war dann das Bild weg. :) Also erneut programmiert und heute morgen den Rest geschaut...

      Bei mir war es genauso, habe auch heute den Rest geschaut. :D

      Ansonsten wurde ja schon alles gesagt, war ein richtig großes Spiel, das lange in Erinnerung bleiben wird. Ich fand auch die Szene zwischen Kyle Schwarber und dem Indians-Defense-Spieler großartig, als Schwarber die Base gestohlen hat, der Indian ihm auf's Knie klopft, irgendwas sagt und beide lächelnd nebenbeinander stehen, tolle Geste und das in Game 7 der World Series!
    • [TheDude] schrieb:



      Baseball ist der Sport, der mich als erstes fasziniert hat und den ich auch selbst einmal gespielt habe. Seit der World Series 2006 bin ich dabei und seit 2008 bin ich großer Mets- und Cubs-Fan. Die Jahre darauf habe ich immer gemerkt, wenn die beiden gegeneinander gespielt haben, dass ich es den Cubs etwas mehr gönne. Dann kam die letzte NLCS und statt mich zu freuen, dass die Mets es geschafft haben, war ich tottraurig über die Cubbies. Spätestens da ist mir klar geworden, dass die Mets zwar für immer in meinem Herzen bleiben, aber die Cubbies die große Liebe sind.

      Ich bin kein Baseball-Nerd, hab den Sport und speziell die Mets und die Cubs immer verfolgt, kenne die Regeln, kann aber keine Taktik im Spiel sehen oder lesen wie viele das ja können. Mir geht es ähnlich wie Dir, ich mochte zuerst die Mets und war nur Sympathisant der Cubbies, aber ich habe dann irgendwann gemerkt, dass mir der "lovable loser" Cubs doch näher ist.

      Der gestrige Sieg der World Series war für mich sicher nicht so wichtig und ging mir nicht so nah, wie vielen anderen Cubs Fans, aber die vielen kleinen Geschichten lassen mich seit gestern mit einem Grinsen rumlaufen. Die Geschichte von dem 97jährigen, der 1945 dabei war als die Cubs das letzte Mal in der World Series gespielt haben, immer noch die Tickets von damals hat und nun von seinem Sohn Tickets bekommen hat. Die Geschichte von dem Mann, der auf dem Friedhof am Grab seines Vaters die Übertragung gehört hat, weil er seinem Vater das versprochen hat. Die Tränen von Bill Murray und die sidestory, dass die Cubs am 20. Todestag seiner Mutter die World Series geholt haben. Das Interview von Obama bei Kimmel in dem er erzählt, dass Murray zu einer Preisverleihung ins Weisse Haus im Cubs-Shirt kam und dann den Preis hat stehen lassen und dass als die Cubs das letzte Mal die World Series gewonnen haben als "sliced bread" noch nicht erfunden war. Der Versuch von CBS Eddie Vedder zu interviewen und der kriegt kaum ein Wort raus. [...]

      Das alles zusammen macht den Titelgewinn eines Sportteams, der alleine für sich nur der krönende Abschluss einer gute Saison ist so unglaublich und besonders und lässt einen verstehen was diese Menschen, die die Cubs im Herzen tragen, jetzt fühlen.
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Die ersten Awards sind vergeben worden, in dem Fall Gold Gloves und Silver Sluggers.
      Zwei erwähnenswerte Dinge aus meiner Sicht:
      Erstens hat Buster Posey den Molina Run bei den NL Catcher GG beendet, nach acht Jahren in Folge. Und zweitens gibt es einige Spieler, die es geschafft haben, sowohl den Gold Glove als auch den Silver Slugger auf ihrer Position zu gewinnen: Salvador Perenz (AL C), Mookie Betts (AL RF), Nolen Arenado (NL 3B) und Anthony Rizzo (NL 1B).

      Insbesondere bei den Gold Gloves machen die Awards viel mehr Sinn, seit man diese mit Unterstützung der advanced Statistics vergibt, so dass es keine Palmeiros und Jeters mehr gibt, die serienweise diesen Award abgreifen konnten auf Namensbasis.
    • die Cy Youngs sind verkündet worden:
      Max Scherzer in der NL ist keine große Überraschung. Wesentlich enger die Wahl in der AL, wo Porcello äußerst knapp und mit weniger First Place Votes gegen Verlander gewonnen hat. Brisant in diesem Zusammenhang, dass Verlander bei zwei Votern gar nicht auf dem Zettel auftauchte.
      Und wenn man die die Auftritte im Oktober noch berücksichtigen würde, dann hätte es eh Kluber werden müssen... :)

      Trotzdem freue ich mich für Porcello nach seinem ersten Katastrophenjahr in Boston, aber er ist eben nicht das klassische Ace, sondern beeindruckt eher durch Konstanz auf hohem Niveau.