San Francisco 49ers Offseason 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ian Rapoport berichtet dass ein 2nd Rounder für Payton ausreichen würde für die Saints. Auch das ließe sich für mich noch verschmerzen, allerdings würde ich den Pick keinesfalls dieses Jahr abgeben wollen.
      nfl.com/news/story/0ap30000006…ound-pick-for-sean-payton



      Hayne_Plane schrieb:

      Mal ne schöne Geschichte zu Bowman. Erste Saison nach seiner schweren
      Verletzung, von der bisher noch niemand zurückkommen konnte, und dann
      direkt lead tackler der NFL. Das ganze sogar mit nur etwas mehr als halb
      so vielen assisted tackles wie die Nr 2 in der Rangliste. Das hat ihm
      bereits 2013 den Titel zum DPOY gekostet, da Kuechly sich gegen Ende der
      Saison immer noch mit draufgeworfen hat. Verstehe ohnehin nicht warum
      man den als besten MLB ansieht (diese Saison auch nur tied auf 14), aber
      das ist ne andere Geschichte. Eigentlich muss Bowman nun Comeback
      Player of the year werden. Quasi schon alleine von der Leistung her,
      erst Recht aber wenn man bedenkt, von was für einer Verletzung er kommt.
      War ja nicht "nur" (sofern man nur in diesem Kontext sagen darf) ein
      Kreuzbandriss wie bei 80% der anderen Kandidaten, sondern da war
      wirklich alles durch. Das dann noch solche Asis wie Incognito oder auch
      AP auf der Liste stehen ist hingegen eine Farce gegenüber Bowman und
      auch anderen. Warum sollte man nach einer sich selbst zuzuschreibenden
      Sperre nachträglich noch mit einem Award belohnt werden? Ich hoffe mal
      Bowman macht das Rennen, niemand dürfte mehr Anstrengungen für ein
      Comeback unternommen haben als er und das sollte auf jeden Fall
      honoriert werden.


      Die PK wird man ziemlich sicher sehen können. Am besten so 15min vorher mal bei Ninersnation vorbeischauen. Die wissen immer schon ein wenig vorher bescheid und ein möglicher Stream wird dort auch so gut wie immer eingebettet.
      Bowman hat enormes Durchhaltevermögen bewiesen, vor allem wenn man an die lange Pause und die Kommentare zu Saisonbeginn denkt. 2 Stunden Aufwärmübungen für das Knie nur um einigermaßen unter Schmerzen trainieren zu können. Aber die Summe der Tackles sagt nicht alles über die Leistung eines Spielers aus. Wenn ein Cornerback seinen Receiver dauerhaft wide open lässt und anschließend das Tackle macht heißt das nicht dass er ein guter Spieler ist. Das jemand wie Peterson in dieser Liste aufscheint ist einfach nur zum Kotzen, wird suspendiert weil er Mist baut und gilt dann als Anwärter auf den Comeback-Titel, wtf? In meinen Augen einfach nur ein schlechter Witz. Glaube aber dass es Carson Palmer werden wird, gerade weil die Cardinals erfolgreich sind und die Niners diese Saison eben keine Rolle gespielt haben und ihnen deshalb wenig Beachtung geschenkt wurde.
      You can run, but you can't Hyde
    • "I hear the criticism loudly, whether that's from social media or planes flying over my head."

      Geile Aussage von York. Generell hatte ich schon das Gefühl dass er erkannt hat wie sehr sein Einmischen dem Team geschadet hat. Ich hoffe er bleibt dabei und überlässt Baalke die Suche nach einem neuen HC.
      You can run, but you can't Hyde
    • Sehe ich komplett anders. York scheint absolut nichts gelernt zu haben. Er weiß nicht an welcher Stelle SEIN TEAM pickt und fragt die Journalisten danach! Dasselbe danach noch mal mit dem Cap Space. Außerdem muss er Tomsula wirklich nicht "unter den Bus schmeißen", wie die amis es gerne nennen. Das hatte mal gar nichts mit seinem "winning with class" gemein. York ist einfach ein komischer Typ. Klar meinte er blabla ich habe mich geändert, aber das kaufe ich ihm kein Stück ab.



      Die Kaepernick Situation wird auch noch spannend werden:
      ninersnation.com/2016/1/4/1070…nee-bruise-49ers-contract
    • Ich bin kein Fan von York, aber warum muss er - noch dazu jetzt - wissen, wieviel Cap Space das Team hat und wann es pickt? Er ist der Owner, nicht der GM, nicht der President, nicht mal der HC. Er müßte nicht mal wissen, worum es beim Football überhaupt geht.
    • vorschi schrieb:

      "I hear the criticism loudly, whether that's from social media or planes flying over my head."

      Geile Aussage von York. Generell hatte ich schon das Gefühl dass er erkannt hat wie sehr sein Einmischen dem Team geschadet hat. Ich hoffe er bleibt dabei und überlässt Baalke die Suche nach einem neuen HC.
      für mich eine gute pk.
      nun müssen taten folgen.
      man konnte denke ich heraushören, dass die Free Agency dieses Jahr etwas spannender werden könnte...
    • 49ersFan_Vienna schrieb:

      vorschi schrieb:

      "I hear the criticism loudly, whether that's from social media or planes flying over my head."

      Geile Aussage von York. Generell hatte ich schon das Gefühl dass er erkannt hat wie sehr sein Einmischen dem Team geschadet hat. Ich hoffe er bleibt dabei und überlässt Baalke die Suche nach einem neuen HC.
      für mich eine gute pk.nun müssen taten folgen.
      man konnte denke ich heraushören, dass die Free Agency dieses Jahr etwas spannender werden könnte...
      Vielleicht hat er ja mit seinem Onkel geredet - der war eher von der spendablen Sorte ;)
    • ja er hätte heute morgen laut eigener Aussage stundenlang mit ihm telefoniert :D

      Und ob er wissen muss, an welcher Stelle sein team pickt. Sonst darf er nicht vorher sowas sagen wie "ich bin selbst der größte fan". Natürlich ist das eh nur Geschwätz, aber wenigstens ein klein bisschen Wissen sollte er schon haben. Ist es echt zu viel verlangt die draftposition zu kennen? Von sowas hat er keine Ahnung, hält sich allerdings für kompetent genug das gesamte FO zu überstimmen um dann tomsula zum HC zu machen? Ne, da stimmt was gewaltig nicht.
    • Hayne_Plane schrieb:

      ja er hätte heute morgen laut eigener Aussage stundenlang mit ihm telefoniert :D

      Und ob er wissen muss, an welcher Stelle sein team pickt. Sonst darf er nicht vorher sowas sagen wie "ich bin selbst der größte fan". Natürlich ist das eh nur Geschwätz, aber wenigstens ein klein bisschen Wissen sollte er schon haben. Ist es echt zu viel verlangt die draftposition zu kennen? Von sowas hat er keine Ahnung, hält sich allerdings für kompetent genug das gesamte FO zu überstimmen um dann tomsula zum HC zu machen? Ne, da stimmt was gewaltig nicht.
      Die ständigen Erwähnungen seines Onkels waren schon etwas komisch, da stimm ich dir zu. Was z.B. die Draftposition betrifft seh ich das wie chief. Ich denke er wusste in etwas in welchem Bereich die Niners in der Draftreihenfolge stehen, aber nachdem man sich dazu entschlossen hat Tomsula zu feuern wird York wichtigere Dinge zu tun gehabt haben als nachzuschauen ob man an 5 oder an 7 pickt. Und er hat ebenfalls gewusst dass wir haufenweise Capspace zur Verfügung habe für die Offseason, nur weiß er eben die genaue Zahl nicht, das kann ich verschmerzen. Und wie gesagt machte es für mich den Eindruck dass er seinen Fehler eingesehen hat und Baalke alleine die Trainersuche überlässt und sich nicht einmischt. Die viele nationale Kritik von Fans und Experten dürfte ihm dann doch zu denken gegeben haben.
      You can run, but you can't Hyde
    • vorschi schrieb:

      Free Agents:Anquan Boldin (WR) ?
      Phil Dawson (K)
      Alex Boone (G)
      Reggie Bush (RB)
      Ian Williams (DT)
      Garrett Celek (TE)
      Shaugn Draughn (RB)
      Michael Wilhoite (ILB)
      Tony Jerod-Eddie (DE)
      Ray-Ray Armstrong (S)
      Jordan Devey (G)

      Da die 49ers eine Unmenge an Capspace zur Verfügung haben wird man in der Free Agency durchaus aktiv sein. Aber zuerst mal sollte man die eigenen Leistungsträger verlängern. Wie es mit dem Vertrag von Boldin aussieht weiß ich nicht genau, eigentlich sollte er noch länger unter Vertrag sein, man liest jedoch davon dass er ebenfalls FA wird. Für mich unbedingt zu verlängern sind Boldin, Boone, Williams, Celek und Draughn. Boone wird allerdings viel Geld verlangen und Tiller hat ihn nach seiner Verletzung wirklich gut vertreten, deshalb denke ich dass man ihn gehen lassen wird. Williams hat eine wahnsinnig starke Saison gespielt, einer der besten Nosetackles in der Liga, er ist für mich die wichtigste Personalie die es zu halten gilt. Auch Celek und Draughn haben in der Zeit wo sie gespielt haben gute Leistungen gezeigt und sollten für relativ wenig Geld verlängern. Bei Boldin bin ich mir unsicher, er ist eben schon relativ alt und hat deutlich an Geschwindigkeit eingebüßt, auf Grund seiner Kraft und Statur und der Fähigkeit, umkämpfte Bälle underneath zu gewinnen ist er aber immer noch ein starker Possessionreceiver.
      Zu den Verpflichtungen in der FA will ich derzeit noch nichts sagen da noch einige der erwarteten Free Agents mit ihren Teams verlängern werden, darüber kann man dann Ende Februar sprechen.
      Soweit ich informiert bin, hat Boldin 2014 formal einen Fünfjahresvertrag unterschrieben. Allerdings sind die letzten drei Jahre "voidable", so dass man davon ausgeht, dass es ein faktischer Zweijahresvertrag war. Die Diskrepanz hatte den Sinn, den Signing Bonus von ca. 4,5 Mio. für Cap-Zwecke auf 5 Jahre (statt auf 2) zu verteilen. Daher werden die 49ers für die nächste Saison insofern einen Cap Hit von gut 2,7 Mio. hinnehmen müssen.

      Meines Erachtens ist kein Spieler dabei, für den man sich verbiegen sollte. Die 49ers haben in den letzten Jahren Leistungsträger zu vernünftigen Preisen gehalten und sollten an dieser Politik festhalten. Wenn jemand andernorts die Bank sprengen kann, soll er das tun.

      Generell sind Williams, Boone, Boldin und Dawson Spieler, die man aufgrund ihrer Qualität vermutlich gerne halten würde. Letztlich ist es eine Preisfrage. Williams und Boone wären Spieler, mit denen man auch längerfristig planen könnte, wohingegen Boldin und Dawson sich im Spätherbst ihrer Karriere befinden.

      Daneben muss man sich vor allem Gedanken machen, wie es auf der QB-Position weiter geht und was aus Torrey Smith wird. Während die QB-Position eher eine mittelfristig-strategische Frage ist, ist Smith für seinen (in der abgelaufenen Saison nicht vorhandenen) Impact einfach viel zu teuer. Er ist "alt" und müßte sofort produzieren, um sein Gehalt zu rechtfertigen. Da sein Signing Bonus nicht so hoch war, könnte man ihn relativ problemlos entlassen. Dagegen wäre eine Entlassung von Kaepernick relativ teuer.

      Insgesamt hat der "No-Name-Kader" der 49ers zumindest den Vorteil, dass man relativ flexibel ist. Nach der "Cap Number" kostet Kaepernick knapp 16 Mio., Brooks und Bowman liegen bei etwa 9,5 Mio., Staley bei 8,3 Mio., Smith bei 7,6 Mio., Bethea bei 6,3 Mio. Vom "Rest" liegt lediglich Brock mit 3,9 Mio. noch oberhalb von 3 Mio. (Evtl. kommt Davis noch dazu, wenn er wieder zurückkehrt). Man hat also nicht so viele teure Spieler (mehr), und selbst bei den Verbliebenen kann man sich fragen, ob sie alle ihr Geld wert sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Chief ()

    • Chief schrieb:

      Da ich die PK nicht gesehen hatte, war meine Bemerkung zu seinem Onkel eigentlich als Scherz gemeint gewesen ... aber vielleicht hilft es ja trotzdem.
      Haha bist trotzdem nicht ganz daneben gelegen, er hat in der PK relativ oft seinen Onkel erwähnt, wie er zu ihm aufsieht, was er ihn alles gelehrt hat, und auch gemeint er könnte sich immer an ihn wenden wenn er Hilfe brauche. Das hat dann irgendwann ein bisschen komisch gewirkt.
      You can run, but you can't Hyde
    • Chief schrieb:

      vorschi schrieb:

      Free Agents:Anquan Boldin (WR) ?
      Phil Dawson (K)
      Alex Boone (G)
      Reggie Bush (RB)
      Ian Williams (DT)
      Garrett Celek (TE)
      Shaugn Draughn (RB)
      Michael Wilhoite (ILB)
      Tony Jerod-Eddie (DE)
      Ray-Ray Armstrong (S)
      Jordan Devey (G)

      Da die 49ers eine Unmenge an Capspace zur Verfügung haben wird man in der Free Agency durchaus aktiv sein. Aber zuerst mal sollte man die eigenen Leistungsträger verlängern. Wie es mit dem Vertrag von Boldin aussieht weiß ich nicht genau, eigentlich sollte er noch länger unter Vertrag sein, man liest jedoch davon dass er ebenfalls FA wird. Für mich unbedingt zu verlängern sind Boldin, Boone, Williams, Celek und Draughn. Boone wird allerdings viel Geld verlangen und Tiller hat ihn nach seiner Verletzung wirklich gut vertreten, deshalb denke ich dass man ihn gehen lassen wird. Williams hat eine wahnsinnig starke Saison gespielt, einer der besten Nosetackles in der Liga, er ist für mich die wichtigste Personalie die es zu halten gilt. Auch Celek und Draughn haben in der Zeit wo sie gespielt haben gute Leistungen gezeigt und sollten für relativ wenig Geld verlängern. Bei Boldin bin ich mir unsicher, er ist eben schon relativ alt und hat deutlich an Geschwindigkeit eingebüßt, auf Grund seiner Kraft und Statur und der Fähigkeit, umkämpfte Bälle underneath zu gewinnen ist er aber immer noch ein starker Possessionreceiver.
      Zu den Verpflichtungen in der FA will ich derzeit noch nichts sagen da noch einige der erwarteten Free Agents mit ihren Teams verlängern werden, darüber kann man dann Ende Februar sprechen.
      Soweit ich informiert bin, hat Boldin 2014 formal einen Fünfjahresvertrag unterschrieben. Allerdings sind die letzten drei Jahre "voidable", so dass man davon ausgeht, dass es ein faktischer Zweijahresvertrag war. Die Diskrepanz hatte den Sinn, den Signing Bonus von ca. 4,5 Mio. für Cap-Zwecke auf 5 Jahre (statt auf 2) zu verteilen. Daher werden die 49ers für die nächste Saison insofern einen Cap Hit von gut 2,7 Mio. hinnehmen müssen.
      Meines Erachtens ist kein Spieler dabei, für den man sich verbiegen sollte. Die 49ers haben in den letzten Jahren Leistungsträger zu vernünftigen Preisen gehalten und sollten an dieser Politik festhalten. Wenn jemand andernorts die Bank sprengen kann, soll er das tun.

      Generell sind Williams, Boone, Boldin und Dawson Spieler, die man aufgrund ihrer Qualität vermutlich gerne halten würde. Letztlich ist es eine Preisfrage. Williams und Boone wären Spieler, mit denen man auch längerfristig planen könnte, wohingegen Boldin und Dawson sich im Spätherbst ihrer Karriere befinden.

      Daneben muss man sich vor allem Gedanken machen, wie es auf der QB-Position weiter geht und was aus Torrey Smith wird. Während die QB-Position eher eine mittelfristig-strategische Frage ist, ist Smith für seinen (in der abgelaufenen Saison nicht vorhandenen) Impact einfach viel zu teuer. Er ist "alt" und müßte sofort produzieren, um sein Gehalt zu rechtfertigen.
      Danke für die Aufklärung bei Boldin :)

      Boone wird sein Holdout und die geforderte Geldmenge im Weg stehen zurückzukehren, bis jetzt hat Baalke noch nie großes Geld für Guards oder Center ausgegeben, allerdings hatte er auch nie so viel Capspace zur Verfügung. Ich zweifle trotzdem daran dass er bleibt. Boldin würde ich gern als Mentor für die jüngeren Spieler noch ein Jahr bei uns sehen, bei Dawson hängt es davon ab wie viel er haben will, man hat aber diese Saison gesehen wie wertvoll ein verlässlicher Kicker sein kann. Celek und Draughn wird man um wenig Geld verlängern können und das denke ich auch machen, der einzige der neben Boone etwas mehr verlangen wird ist Williams. Er war in dieser Saison einer der besten Interior Lineman gegen den Lauf (zumindest laut PFF) und hat gegen Ende der Saison auch mehr Druck im Passrush erzeugen können, er ist eigentlich der Einzige der Gruppe den ich unbedingt wieder bei uns haben will nächste Saison, bei allen anderen könnte ich damit leben wenn sie gehen.

      49ersFan_Vienna schrieb:

      So, 49ers requesten Permission um Hue Jackson interviewen zu dürfen.
      Je schneller Cinci ausscheidet desto rascher kann das stattfinden.

      Naja das Interview kann z.B. nächste Woche auch schon stattfinden, allerdings darf er erst verpflichtet werden wenn Cincinatti draußen ist. Die Bengals können ihn nicht daran hindern Gespräche zu führen, Jackson wird sich denke ich auch nicht dagegen sträuben schon früh Gespräche zu führen wenn er an einem HC-Posten interessiert ist.
      You can run, but you can't Hyde
    • vorschi schrieb:

      Chief schrieb:

      vorschi schrieb:

      Free Agents:Anquan Boldin (WR) ?
      Phil Dawson (K)
      Alex Boone (G)
      Reggie Bush (RB)
      Ian Williams (DT)
      Garrett Celek (TE)
      Shaugn Draughn (RB)
      Michael Wilhoite (ILB)
      Tony Jerod-Eddie (DE)
      Ray-Ray Armstrong (S)
      Jordan Devey (G)

      Da die 49ers eine Unmenge an Capspace zur Verfügung haben wird man in der Free Agency durchaus aktiv sein. Aber zuerst mal sollte man die eigenen Leistungsträger verlängern. Wie es mit dem Vertrag von Boldin aussieht weiß ich nicht genau, eigentlich sollte er noch länger unter Vertrag sein, man liest jedoch davon dass er ebenfalls FA wird. Für mich unbedingt zu verlängern sind Boldin, Boone, Williams, Celek und Draughn. Boone wird allerdings viel Geld verlangen und Tiller hat ihn nach seiner Verletzung wirklich gut vertreten, deshalb denke ich dass man ihn gehen lassen wird. Williams hat eine wahnsinnig starke Saison gespielt, einer der besten Nosetackles in der Liga, er ist für mich die wichtigste Personalie die es zu halten gilt. Auch Celek und Draughn haben in der Zeit wo sie gespielt haben gute Leistungen gezeigt und sollten für relativ wenig Geld verlängern. Bei Boldin bin ich mir unsicher, er ist eben schon relativ alt und hat deutlich an Geschwindigkeit eingebüßt, auf Grund seiner Kraft und Statur und der Fähigkeit, umkämpfte Bälle underneath zu gewinnen ist er aber immer noch ein starker Possessionreceiver.
      Zu den Verpflichtungen in der FA will ich derzeit noch nichts sagen da noch einige der erwarteten Free Agents mit ihren Teams verlängern werden, darüber kann man dann Ende Februar sprechen.
      Soweit ich informiert bin, hat Boldin 2014 formal einen Fünfjahresvertrag unterschrieben. Allerdings sind die letzten drei Jahre "voidable", so dass man davon ausgeht, dass es ein faktischer Zweijahresvertrag war. Die Diskrepanz hatte den Sinn, den Signing Bonus von ca. 4,5 Mio. für Cap-Zwecke auf 5 Jahre (statt auf 2) zu verteilen. Daher werden die 49ers für die nächste Saison insofern einen Cap Hit von gut 2,7 Mio. hinnehmen müssen.Meines Erachtens ist kein Spieler dabei, für den man sich verbiegen sollte. Die 49ers haben in den letzten Jahren Leistungsträger zu vernünftigen Preisen gehalten und sollten an dieser Politik festhalten. Wenn jemand andernorts die Bank sprengen kann, soll er das tun.

      Generell sind Williams, Boone, Boldin und Dawson Spieler, die man aufgrund ihrer Qualität vermutlich gerne halten würde. Letztlich ist es eine Preisfrage. Williams und Boone wären Spieler, mit denen man auch längerfristig planen könnte, wohingegen Boldin und Dawson sich im Spätherbst ihrer Karriere befinden.

      Daneben muss man sich vor allem Gedanken machen, wie es auf der QB-Position weiter geht und was aus Torrey Smith wird. Während die QB-Position eher eine mittelfristig-strategische Frage ist, ist Smith für seinen (in der abgelaufenen Saison nicht vorhandenen) Impact einfach viel zu teuer. Er ist "alt" und müßte sofort produzieren, um sein Gehalt zu rechtfertigen.

      49ersFan_Vienna schrieb:

      So, 49ers requesten Permission um Hue Jackson interviewen zu dürfen.
      Je schneller Cinci ausscheidet desto rascher kann das stattfinden.
      Naja das Interview kann z.B. nächste Woche auch schon stattfinden, allerdings darf er erst verpflichtet werden wenn Cincinatti draußen ist. Die Bengals können ihn nicht daran hindern Gespräche zu führen, Jackson wird sich denke ich auch nicht dagegen sträuben schon früh Gespräche zu führen wenn er an einem HC-Posten interessiert ist.
      Ich bin nicht hundertprozentig sicher, aber ich meine, dass man das Einverständnis des bisherigen Teams benötigt, wenn es in den Playoffs ist und keine bye week hat, um das Interview führen zu dürfen.

      nj.com/eagles/index.ssf/2016/0…_team_to_hire_a_head.html
    • Chief schrieb:

      vorschi schrieb:

      Chief schrieb:

      vorschi schrieb:

      Free Agents:Anquan Boldin (WR) ?
      Phil Dawson (K)
      Alex Boone (G)
      Reggie Bush (RB)
      Ian Williams (DT)
      Garrett Celek (TE)
      Shaugn Draughn (RB)
      Michael Wilhoite (ILB)
      Tony Jerod-Eddie (DE)
      Ray-Ray Armstrong (S)
      Jordan Devey (G)

      Da die 49ers eine Unmenge an Capspace zur Verfügung haben wird man in der Free Agency durchaus aktiv sein. Aber zuerst mal sollte man die eigenen Leistungsträger verlängern. Wie es mit dem Vertrag von Boldin aussieht weiß ich nicht genau, eigentlich sollte er noch länger unter Vertrag sein, man liest jedoch davon dass er ebenfalls FA wird. Für mich unbedingt zu verlängern sind Boldin, Boone, Williams, Celek und Draughn. Boone wird allerdings viel Geld verlangen und Tiller hat ihn nach seiner Verletzung wirklich gut vertreten, deshalb denke ich dass man ihn gehen lassen wird. Williams hat eine wahnsinnig starke Saison gespielt, einer der besten Nosetackles in der Liga, er ist für mich die wichtigste Personalie die es zu halten gilt. Auch Celek und Draughn haben in der Zeit wo sie gespielt haben gute Leistungen gezeigt und sollten für relativ wenig Geld verlängern. Bei Boldin bin ich mir unsicher, er ist eben schon relativ alt und hat deutlich an Geschwindigkeit eingebüßt, auf Grund seiner Kraft und Statur und der Fähigkeit, umkämpfte Bälle underneath zu gewinnen ist er aber immer noch ein starker Possessionreceiver.
      Zu den Verpflichtungen in der FA will ich derzeit noch nichts sagen da noch einige der erwarteten Free Agents mit ihren Teams verlängern werden, darüber kann man dann Ende Februar sprechen.
      Soweit ich informiert bin, hat Boldin 2014 formal einen Fünfjahresvertrag unterschrieben. Allerdings sind die letzten drei Jahre "voidable", so dass man davon ausgeht, dass es ein faktischer Zweijahresvertrag war. Die Diskrepanz hatte den Sinn, den Signing Bonus von ca. 4,5 Mio. für Cap-Zwecke auf 5 Jahre (statt auf 2) zu verteilen. Daher werden die 49ers für die nächste Saison insofern einen Cap Hit von gut 2,7 Mio. hinnehmen müssen.Meines Erachtens ist kein Spieler dabei, für den man sich verbiegen sollte. Die 49ers haben in den letzten Jahren Leistungsträger zu vernünftigen Preisen gehalten und sollten an dieser Politik festhalten. Wenn jemand andernorts die Bank sprengen kann, soll er das tun.
      Generell sind Williams, Boone, Boldin und Dawson Spieler, die man aufgrund ihrer Qualität vermutlich gerne halten würde. Letztlich ist es eine Preisfrage. Williams und Boone wären Spieler, mit denen man auch längerfristig planen könnte, wohingegen Boldin und Dawson sich im Spätherbst ihrer Karriere befinden.

      Daneben muss man sich vor allem Gedanken machen, wie es auf der QB-Position weiter geht und was aus Torrey Smith wird. Während die QB-Position eher eine mittelfristig-strategische Frage ist, ist Smith für seinen (in der abgelaufenen Saison nicht vorhandenen) Impact einfach viel zu teuer. Er ist "alt" und müßte sofort produzieren, um sein Gehalt zu rechtfertigen.

      49ersFan_Vienna schrieb:

      So, 49ers requesten Permission um Hue Jackson interviewen zu dürfen.
      Je schneller Cinci ausscheidet desto rascher kann das stattfinden.
      Naja das Interview kann z.B. nächste Woche auch schon stattfinden, allerdings darf er erst verpflichtet werden wenn Cincinatti draußen ist. Die Bengals können ihn nicht daran hindern Gespräche zu führen, Jackson wird sich denke ich auch nicht dagegen sträuben schon früh Gespräche zu führen wenn er an einem HC-Posten interessiert ist.
      Ich bin nicht hundertprozentig sicher, aber ich meine, dass man das Einverständnis des bisherigen Teams benötigt, wenn es in den Playoffs ist und keine bye week hat, um das Interview führen zu dürfen.
      nj.com/eagles/index.ssf/2016/0…_team_to_hire_a_head.html
      Interessant, auf ninersnation steht das etwas anders. Hier wird erläutert dass das Team ein Treffen nicht blockieren darf. Es muss zuerst das Spiel am Wochenende abgewartet werden, dann darf man sich treffen. Den Tag an dem die Person zur Verfügung stellt wird allerdings vom Team vorgegeben.

      ninersnation.com/2016/1/4/1071…th-bengals-oc-hue-jackson
      You can run, but you can't Hyde
    • Ich denke auch, dass dies eine der besten PK's von york überhaupt war und mich als großen kritiker hat er zumindest teilweise wieder auf seine seite
      gebracht. vor allen dingen deswegen, weil natürlich häufig im raum stand, dass es ihm nur um den schnellen erfolg ging um sein geldscheissendes stadion zu ermöglichen aber dann die sportliche situation in den hintergrund gelangt, weil dies für seinen profit nicht mehr so ausschlaggebend ist. nun, noch sind es zwar nur leere worte, denen taten folgen müssen aber ich glaube so blöd ist jed york nicht, dass er offen sagt, dass es nicht am geld liegen wird, nur um dann
      erneut eine billiglösung zu präsentieren. und er hat ja auch recht, wenn er sagt, dass ihm allein die entlassung von tomsula ne menge geld kostet, welches er hätte sparen können, wenn ihm die sportliche situation nicht interessieren würde. frage ist nur, ob wir allein durch geld eine große lösung als hc finden können aber das ist nun baalke und nicht york's aufgabe. auch sein erneutes erwähnen, dass nur der superbowl zählt mag halt auf der einen seite blöd klingen, weil es einen grund hat, warum selbst ein team, wie die 49ers die, die 80er dominiert haben und auch nahezu die gesamten 90er um den titel spielen konnten "nur" 5 titel gewonnen haben ABER er würde es nicht erneut sagen, wenn es ihm nicht wirklich darum geht. letzten endes ist mir ein owner lieber, der übertriebene ansprüche hat aber alles, was in seiner macht steht dafür unternehmen will um diese zu erreichen als ein low-budget owner, der nicht viel geld in die franchise strecken will oder kann und auch zufrieden ist, wenn man die saison mit 8 oder 9 siegen beendet. warum dann damals tomsula? nun, ich denke, er hat sich einfach komplett geirrt. er hat einfach keine ahnung von football, wie er selbst sagte und hat wohl wirklich gedacht, dass tomsula der richtige mann dafür ist. ich denke, dass tomsula gleichzeitig auch sehr günstig war, ist da nur ein netter nebeneffekt gewesen. wenn er sich jetzt tatsächlich aus den sportlichen dingen raushält aber finanziell alles dafür unternimmt, dass er irgendwie die 6. vince lombardi trophäe zu den niners bringt, kann man eigentlich nicht mehr von einem owner verlangen. klingt jetzt wahrscheinlich fast so als wäre ich zum größten york-fan geworden..nein, das ist vielleicht übertrieben aber mit dieser pk, seinem schuldeingeständnis in vielen dingen und die enttäuschung über die verkorkste saison, die ich ihm absolut abnehme, hat er sehr viel wettgemacht von dem negativen eindruck, den ich bislang von ihm hatte.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • Die 49ers sollen sich auch in Gesprächen mit Mike Shanahan befinden.

      cbssports.com/nfl/eye-on-footb…in-person-meeting-on-hold

      Der "General" wäre wohl das genaue Gegenteil von Tomsula. Dennoch wäre ich angesichts der wechselhaften Ergebnisse von Shanahan nur beschränkt begeistert.

      Äußerst befremdlich erscheint die Meldung, dass darüber hinaus ein Interview mit Anthony Lynn (RB-Coach der Bills) angesetzt ist.

      twitter.com/JosinaAnderson/status/684476690265931776

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Chief ()

    • Lynn wird wohl das Rooney Rule erfüllen. Widerlicher Gedanke, muss aber kommen, wenn man York/Baalke gehört hat und deren Kriterien die angelegt werden ansieht.
      Klar hat man auch Jackson requested, aber ich denke man ist mit Payton sehr weit und will nicht warten, bis Jackson verfügbar ist und das Rooney Rule vorher aus der Welt schaffen.
      HInweis auf weit fortgeschrittene Gespräche könnte auch sein, dass das Treffen mit Shanahan "on hold" ist.
    • Chief schrieb:

      Der "General" wäre wohl das genaue Gegenteil von Tomsula. Dennoch wäre ich angesichts der wechselhaften Ergebnisse von Shanahan nur beschränkt begeistert
      Ich bin ja wirklich gespannt, ob er noch mal einen Job in der NFL bekommt.

      Im Oktober hatte ich eigentlich das Gefühl, dass er sich vom Coachingverabschiedet hat. Aber wahrscheinlich wurmt ihn der Auftritt in DC dan doch noch.

      Ich bin zu Weit weg um festzustellen, was dort genau vorgefallen ist.

      Aber Synder ist nun wirklich kein ganz einfacher Owner (es gibt ja immer wieder Meldungen das Synder RGIII unbedingt wollte, Shanny Tannahill und er auch Cousins wollte).. Aber wie gesagt was davon stimmt nicht stimmt. Kann ich wirklich nicht sagen.

      Ob sein Ego allerdings mit dem vom Blake harmonieren würde, ist für mich fraglich.

      Generell denke ich das der Miami Job besser zu ihm passen würde.

      Was für mich allerdings fest steht ist, dass wenn er dieses Jahr keinen HC Gig bekommt, dann war es das wohl für ihn.
      Die schlimmsten Abschiede sind die die es nie gegeben hat.
    • 49ersFan_Vienna schrieb:

      Lynn wird wohl das Rooney Rule erfüllen. Widerlicher Gedanke, muss aber kommen, wenn man York/Baalke gehört hat und deren Kriterien die angelegt werden ansieht.
      Klar hat man auch Jackson requested, aber ich denke man ist mit Payton sehr weit und will nicht warten, bis Jackson verfügbar ist und das Rooney Rule vorher aus der Welt schaffen.
      HInweis auf weit fortgeschrittene Gespräche könnte auch sein, dass das Treffen mit Shanahan "on hold" ist.
      Bei Lynn sehe ich das auch so, da wird nicht mehr dahinterstecken. Denke aber schon dass er kein schlechter Coach ist, wenn auch vielleicht nicht gerade als Headcoach. Er hat bei den Bills ja ziemlich viel aus den Runningbacks herausgeholt, neben McCoy waren ja eigentlich nur Rookies im Einsatz wenn ich mich nicht täusche, und der war oft verletzt. Trotzdem hatten die Bills die stärkste Rushing-Offense der Liga. Natürlich war das auch ein Verdienst von Roman und der O-Line, und das Ganze sagt auch nichts über die Fähigkeiten von Lynn als Coordinator aus, aber ich könnte mir vorstellen dass er als OC in Frage käme. Kommt natürlich ganz darauf an was der neue HC will.

      Das mit Payton sind schon interessante Neuigkeiten, gerade weil sie von Rapoport stammen. Gerüchte werden ja oft von den Agenten der Coaches verbreitet um den Markt anzuheizen, aber Rapoport ist normalerweise eine sehr verlässliche Quelle. Wirkt so wie wenn Baalke nicht auf ein Interview mit Jackson warten will.
      You can run, but you can't Hyde
    • Chief schrieb:

      Tomsula erhält übrigens in den nächsten 3 Jahren sein volles HC-Gehalt von immerhin 3,5 Mio. jährlich von den 49ers, selbst wenn er wieder coacht. Damit hat er vermutlich zumindest finanziell ausgesorgt und damit eine Art "Trostpflaster" für seine Entlassung.

      cbssports.com/nfl/eye-on-footb…on-for-one-season-of-work
      Auch kein schlechtes Jahresgehalt für Tomsula, er hat also effektiv 14 Millionen kassiert in dieser Saison =O
      You can run, but you can't Hyde