San Francisco 49ers Offseason 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • vorschi schrieb:

      Chief schrieb:

      Tomsula erhält übrigens in den nächsten 3 Jahren sein volles HC-Gehalt von immerhin 3,5 Mio. jährlich von den 49ers, selbst wenn er wieder coacht. Damit hat er vermutlich zumindest finanziell ausgesorgt und damit eine Art "Trostpflaster" für seine Entlassung.

      cbssports.com/nfl/eye-on-footb…on-for-one-season-of-work
      Auch kein schlechtes Jahresgehalt für Tomsula, er hat also effektiv 14 Millionen kassiert in dieser Saison =O
      Schmerzensgeld. Am besten verpflichten die 49ers ihn jetzt wieder als D-Line-Coach für ein moderates Zusatzgehalt ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Chief ()

    • Man kann es auch als Schmerzensgeld betrachten. Immerhin hat er den Schütze Arxxx Posten übernommen nach dem das FO nicht wirklich brilliert hat. :hinterha:


      @ Shanny . Er wäre , wegen seiner Vergangenheit mit den Niners, sicherlich ein gute erfahrene Verpflichtung. Aber er wird sicherlich den passenden GM haben wollen und das die Owner sich nicht einmischen.


      @ A.Lynn für ihn würde ich es mir wünschen (Fanbrille). Aber er braucht sicherlich noch Erfahrungen als OC und die Rooney Rule wird hier den Ausschlag geben.
    • Moccastreusel schrieb:

      Aber er wird sicherlich den passenden GM haben wollen und das die Owner sich nicht einmischen.
      Owener einmischen ist doch bei den 49ers jetzt nicht das größte Pronlem, oder ?

      GM Einmischung schon eher. Shanny wird das Final Say über das Roster wollen, was ihm wahrscheinlich kein Team geben wird....
      Die schlimmsten Abschiede sind die die es nie gegeben hat.
    • Mile High 81 schrieb:

      Moccastreusel schrieb:

      Aber er wird sicherlich den passenden GM haben wollen und das die Owner sich nicht einmischen.
      Owener einmischen ist doch bei den 49ers jetzt nicht das größte Pronlem, oder ?
      GM Einmischung schon eher. Shanny wird das Final Say über das Roster wollen, was ihm wahrscheinlich kein Team geben wird....
      Eigentlich schon. Adam Gase war letztes Jahr zum Interview bei uns und angeblich auch gewillt den Job zu übernehmen, York hat sich dann aber eingemischt und darauf bestanden dass Tomsula der neue DC werden sollte. Das hat Gase nicht gepasst und er hat abgelehnt. Angeblich hat York aber gemeint er werde sich nicht mehr in Angelegenheiten einmischen wo er sich nicht auskennt.
      You can run, but you can't Hyde
    • vorschi schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Moccastreusel schrieb:

      Aber er wird sicherlich den passenden GM haben wollen und das die Owner sich nicht einmischen.
      Owener einmischen ist doch bei den 49ers jetzt nicht das größte Pronlem, oder ?GM Einmischung schon eher. Shanny wird das Final Say über das Roster wollen, was ihm wahrscheinlich kein Team geben wird....
      Eigentlich schon. Adam Gase war letztes Jahr zum Interview bei uns und angeblich auch gewillt den Job zu übernehmen, York hat sich dann aber eingemischt und darauf bestanden dass Tomsula der neue DC werden sollte. Das hat Gase nicht gepasst und er hat abgelehnt. Angeblich hat York aber gemeint er werde sich nicht mehr in Angelegenheiten einmischen wo er sich nicht auskennt.
      Ich finde es zwar auch nicht gut, dem HC einen Coordinator vorzuschreiben, aber es ist noch mal etwas ganz anderes, wenn der Owner ins Alltagsgeschäft reinpfuscht.
    • vorschi schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Moccastreusel schrieb:

      Aber er wird sicherlich den passenden GM haben wollen und das die Owner sich nicht einmischen.
      Owener einmischen ist doch bei den 49ers jetzt nicht das größte Pronlem, oder ?GM Einmischung schon eher. Shanny wird das Final Say über das Roster wollen, was ihm wahrscheinlich kein Team geben wird....
      Eigentlich schon. Adam Gase war letztes Jahr zum Interview bei uns und angeblich auch gewillt den Job zu übernehmen, York hat sich dann aber eingemischt und darauf bestanden dass Tomsula der neue DC werden sollte. Das hat Gase nicht gepasst und er hat abgelehnt. Angeblich hat York aber gemeint er werde sich nicht mehr in Angelegenheiten einmischen wo er sich nicht auskennt.
      Danke das war mir so gar nicht bewusst.
      Die schlimmsten Abschiede sind die die es nie gegeben hat.
    • Nachdem ja bereits vermeldet wurde, dass Shaw in Stanford bleiben möchte und nun der Verbleib von Payton in New Orleans feststeht sind meine Wunschkandidaten damit auf 1 und namentlich auf Hue Jackson geschmolzen. Und da diesen anscheinend sämtliche Teams, die gerade auf HC-Suche sind, ernsthaft in Erwägung ziehen, halte ich auch die Chance auf Hue Jackson für eher gering...

      Bin jetzt wirklich gespannt, wer es wird. Nach der PK von York kann nicht ernsthaft am Ende Lynn der neue HC werden.

      Irgendwie glaube ich momentan tatsächlich an den großen Namen der Vergangenheit und da als erstes an Shanahan aber einer meiner Wunschkandidaten ist er nicht wirklich. Dann lieber den erfolgreichen Corrdinator. Neben Hue Jackson finde ich auch Mike Shula von den Panthers noch sehr spannend. Was der in dieser Saison aus der Offense der Panthers rausgeholt hat, kann sich schon sehen lassen. Nur bleibt bei Coordinators immer die Gefahr, dass es als HC nicht so funktioniert zumal Shula bei Alabama nicht wirklich erfolgreich war. Dann gibts noch Bevell oder Marrone.. wären sicherlich auch 2 spannende Optionen aber letzten Endes stehen hiner allen noch offenen Optionen deutlich größere Fragezeichen als hinter Payton, der schon als HC bewiesen hat, dass er es kann und sogar bereits einen Superbowl gewinnen konnte. Auf jeden Fall hätte ich lieber einen Offensiv-HC und Hue Jackson bleibt mein Wunschtrainer. Shula, Bevell, Marone haben genau so Unwegbarkeiten, wie Shanahan bzw Holmgren. Bei den beiden weiß ich auch nicht, ob sie nicht vielleicht den Sprung zum jetzt erfolgreichen Football verpasst haben. Auf der anderen Seite würde mich eine Verpflichtung von Shanhan oder Holmgren lang nicht so schockieren, wie die Verpflichtung von Tomsula, letztes Jahr.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • Schula hat hingegen schon Angekündigt keine Interviews während der Playoffs zu führen, wäre zumindest während der bye week möglich gewesen. In Panthers kreisen herrscht der Tenor das Schula nicht wirklich an einem HC gig interessiert ist und sollten die Panthers ein SB run starten, würde er auch lange nicht verfügbar sein. Die Frage die sich dann stellt ob die niners überhaupt so lange mit einer Verpflichtung warten möchten, oder eher auf andere Zurückgreifen.
    • garrison20 schrieb:

      Nachdem ja bereits vermeldet wurde, dass Shaw in Stanford bleiben möchte und nun der Verbleib von Payton in New Orleans feststeht sind meine Wunschkandidaten damit auf 1 und namentlich auf Hue Jackson geschmolzen. Und da diesen anscheinend sämtliche Teams, die gerade auf HC-Suche sind, ernsthaft in Erwägung ziehen, halte ich auch die Chance auf Hue Jackson für eher gering...

      Bin jetzt wirklich gespannt, wer es wird. Nach der PK von York kann nicht ernsthaft am Ende Lynn der neue HC werden.

      Irgendwie glaube ich momentan tatsächlich an den großen Namen der Vergangenheit und da als erstes an Shanahan aber einer meiner Wunschkandidaten ist er nicht wirklich. Dann lieber den erfolgreichen Corrdinator. Neben Hue Jackson finde ich auch Mike Shula von den Panthers noch sehr spannend. Was der in dieser Saison aus der Offense der Panthers rausgeholt hat, kann sich schon sehen lassen. Nur bleibt bei Coordinators immer die Gefahr, dass es als HC nicht so funktioniert zumal Shula bei Alabama nicht wirklich erfolgreich war. Dann gibts noch Bevell oder Marrone.. wären sicherlich auch 2 spannende Optionen aber letzten Endes stehen hiner allen noch offenen Optionen deutlich größere Fragezeichen als hinter Payton, der schon als HC bewiesen hat, dass er es kann und sogar bereits einen Superbowl gewinnen konnte. Auf jeden Fall hätte ich lieber einen Offensiv-HC und Hue Jackson bleibt mein Wunschtrainer. Shula, Bevell, Marone haben genau so Unwegbarkeiten, wie Shanahan bzw Holmgren. Bei den beiden weiß ich auch nicht, ob sie nicht vielleicht den Sprung zum jetzt erfolgreichen Football verpasst haben. Auf der anderen Seite würde mich eine Verpflichtung von Shanhan oder Holmgren lang nicht so schockieren, wie die Verpflichtung von Tomsula, letztes Jahr.
      Leider ist wirklich so gut wie jeder hinter Hue Jackson her. Mit dem Feuern von Lovie Smith ist auch noch ein weiterer Posten frei geworden, das erhöht die Chancen nicht gerade. Ich glaube nicht dass sich Baalke nach der Saison mit Tomsula nochmals traut einen Coordinator gleich zum HC zu machen. Gase kommt für uns nicht in Frage nach dem letzten Jahr, er und Jackson sind die derzeit meistgenanntesten Namen für die HC-Posten und ich rate jetzt mal ins Blaue rein und sage dass die beiden zu den Giants und Eagles gehen werden. Der Optimismus ist bei mir leider schnell wieder verflogen. Shanahan ist zwar nicht mein Wunschkandidat aber ihn würde ich definitiv noch lieber bei uns sehen als Holmgren. Bevell möchte ich alleine deshalb nicht weil er von den Hawks kommt, mit Marrone könnte ich mich noch anfreunden. Noch gar nicht genannt wurde McDaniels von den Patriots, wenn er allerdings in die selbe Kerbe schlägt wie alle anderen Coaches die von Belichik weggegangen sind ist es wohl besser so. Meine (realistische) Wunschliste ist also derzeit
      1. Jackson
      2. Shanahan
      3. Holmgren
      4. Marrone
      5. McDaniels
      You can run, but you can't Hyde
    • vorschi schrieb:

      garrison20 schrieb:

      Nachdem ja bereits vermeldet wurde, dass Shaw in Stanford bleiben möchte und nun der Verbleib von Payton in New Orleans feststeht sind meine Wunschkandidaten damit auf 1 und namentlich auf Hue Jackson geschmolzen. Und da diesen anscheinend sämtliche Teams, die gerade auf HC-Suche sind, ernsthaft in Erwägung ziehen, halte ich auch die Chance auf Hue Jackson für eher gering...

      Bin jetzt wirklich gespannt, wer es wird. Nach der PK von York kann nicht ernsthaft am Ende Lynn der neue HC werden.

      Irgendwie glaube ich momentan tatsächlich an den großen Namen der Vergangenheit und da als erstes an Shanahan aber einer meiner Wunschkandidaten ist er nicht wirklich. Dann lieber den erfolgreichen Corrdinator. Neben Hue Jackson finde ich auch Mike Shula von den Panthers noch sehr spannend. Was der in dieser Saison aus der Offense der Panthers rausgeholt hat, kann sich schon sehen lassen. Nur bleibt bei Coordinators immer die Gefahr, dass es als HC nicht so funktioniert zumal Shula bei Alabama nicht wirklich erfolgreich war. Dann gibts noch Bevell oder Marrone.. wären sicherlich auch 2 spannende Optionen aber letzten Endes stehen hiner allen noch offenen Optionen deutlich größere Fragezeichen als hinter Payton, der schon als HC bewiesen hat, dass er es kann und sogar bereits einen Superbowl gewinnen konnte. Auf jeden Fall hätte ich lieber einen Offensiv-HC und Hue Jackson bleibt mein Wunschtrainer. Shula, Bevell, Marone haben genau so Unwegbarkeiten, wie Shanahan bzw Holmgren. Bei den beiden weiß ich auch nicht, ob sie nicht vielleicht den Sprung zum jetzt erfolgreichen Football verpasst haben. Auf der anderen Seite würde mich eine Verpflichtung von Shanhan oder Holmgren lang nicht so schockieren, wie die Verpflichtung von Tomsula, letztes Jahr.
      Leider ist wirklich so gut wie jeder hinter Hue Jackson her. Mit dem Feuern von Lovie Smith ist auch noch ein weiterer Posten frei geworden, das erhöht die Chancen nicht gerade. Ich glaube nicht dass sich Baalke nach der Saison mit Tomsula nochmals traut einen Coordinator gleich zum HC zu machen. Gase kommt für uns nicht in Frage nach dem letzten Jahr, er und Jackson sind die derzeit meistgenanntesten Namen für die HC-Posten und ich rate jetzt mal ins Blaue rein und sage dass die beiden zu den Giants und Eagles gehen werden. Der Optimismus ist bei mir leider schnell wieder verflogen. Shanahan ist zwar nicht mein Wunschkandidat aber ihn würde ich definitiv noch lieber bei uns sehen als Holmgren. Bevell möchte ich alleine deshalb nicht weil er von den Hawks kommt, mit Marrone könnte ich mich noch anfreunden. Noch gar nicht genannt wurde McDaniels von den Patriots, wenn er allerdings in die selbe Kerbe schlägt wie alle anderen Coaches die von Belichik weggegangen sind ist es wohl besser so. Meine (realistische) Wunschliste ist also derzeit1. Jackson
      2. Shanahan
      3. Holmgren
      4. Marrone
      5. McDaniels
      Lovie Smith wäre jetzt auch eine Option. Seine Entlassung ist für mich schwer nachvollziehbar.

      Wenn Jackson 3 Gramm Hirn hat, geht er nicht zu Giants oder Eagles, jedenfalls dann nicht, wenn er mehrere Optionen hat und er dort nicht viel mehr Geld bekommt. Der öffentliche Druck (Presse pp.) ist in New York am größten, wohl gefolgt von Philadelphia. Das hat selbst einem langfristig betrachtet unglaublich erfolgreichen HC wie Andy Reid den Job gekostet.
    • Chief schrieb:

      vorschi schrieb:

      garrison20 schrieb:

      Nachdem ja bereits vermeldet wurde, dass Shaw in Stanford bleiben möchte und nun der Verbleib von Payton in New Orleans feststeht sind meine Wunschkandidaten damit auf 1 und namentlich auf Hue Jackson geschmolzen. Und da diesen anscheinend sämtliche Teams, die gerade auf HC-Suche sind, ernsthaft in Erwägung ziehen, halte ich auch die Chance auf Hue Jackson für eher gering...

      Bin jetzt wirklich gespannt, wer es wird. Nach der PK von York kann nicht ernsthaft am Ende Lynn der neue HC werden.

      Irgendwie glaube ich momentan tatsächlich an den großen Namen der Vergangenheit und da als erstes an Shanahan aber einer meiner Wunschkandidaten ist er nicht wirklich. Dann lieber den erfolgreichen Corrdinator. Neben Hue Jackson finde ich auch Mike Shula von den Panthers noch sehr spannend. Was der in dieser Saison aus der Offense der Panthers rausgeholt hat, kann sich schon sehen lassen. Nur bleibt bei Coordinators immer die Gefahr, dass es als HC nicht so funktioniert zumal Shula bei Alabama nicht wirklich erfolgreich war. Dann gibts noch Bevell oder Marrone.. wären sicherlich auch 2 spannende Optionen aber letzten Endes stehen hiner allen noch offenen Optionen deutlich größere Fragezeichen als hinter Payton, der schon als HC bewiesen hat, dass er es kann und sogar bereits einen Superbowl gewinnen konnte. Auf jeden Fall hätte ich lieber einen Offensiv-HC und Hue Jackson bleibt mein Wunschtrainer. Shula, Bevell, Marone haben genau so Unwegbarkeiten, wie Shanahan bzw Holmgren. Bei den beiden weiß ich auch nicht, ob sie nicht vielleicht den Sprung zum jetzt erfolgreichen Football verpasst haben. Auf der anderen Seite würde mich eine Verpflichtung von Shanhan oder Holmgren lang nicht so schockieren, wie die Verpflichtung von Tomsula, letztes Jahr.
      Leider ist wirklich so gut wie jeder hinter Hue Jackson her. Mit dem Feuern von Lovie Smith ist auch noch ein weiterer Posten frei geworden, das erhöht die Chancen nicht gerade. Ich glaube nicht dass sich Baalke nach der Saison mit Tomsula nochmals traut einen Coordinator gleich zum HC zu machen. Gase kommt für uns nicht in Frage nach dem letzten Jahr, er und Jackson sind die derzeit meistgenanntesten Namen für die HC-Posten und ich rate jetzt mal ins Blaue rein und sage dass die beiden zu den Giants und Eagles gehen werden. Der Optimismus ist bei mir leider schnell wieder verflogen. Shanahan ist zwar nicht mein Wunschkandidat aber ihn würde ich definitiv noch lieber bei uns sehen als Holmgren. Bevell möchte ich alleine deshalb nicht weil er von den Hawks kommt, mit Marrone könnte ich mich noch anfreunden. Noch gar nicht genannt wurde McDaniels von den Patriots, wenn er allerdings in die selbe Kerbe schlägt wie alle anderen Coaches die von Belichik weggegangen sind ist es wohl besser so. Meine (realistische) Wunschliste ist also derzeit1. Jackson2. Shanahan
      3. Holmgren
      4. Marrone
      5. McDaniels
      Lovie Smith wäre jetzt auch eine Option. Seine Entlassung ist für mich schwer nachvollziehbar.
      Wenn Jackson 3 Gramm Hirn hat, geht er nicht zu Giants oder Eagles, jedenfalls dann nicht, wenn er mehrere Optionen hat und er dort nicht viel mehr Geld bekommt. Der öffentliche Druck (Presse pp.) ist in New York am größten, wohl gefolgt von Philadelphia. Das hat selbst einem langfristig betrachtet unglaublich erfolgreichen HC wie Andy Reid den Job gekostet.
      Warum Smith entlassen interessiert mich auch brennend. Mit einem Rookie-QB hat er das Team deutlich verbessert gegenüber dem Vorjahr, von 2-14 auf 6-10, und das eben mit Winston. Die Aussicht mit einem jungen, talentierten QB wie Winston zu arbeiten macht die Bucs definitiv attraktiv für Coaches, vorausgesetzt Koetter wird es nicht.

      Der Druck der Medien ist schon ein interessanter Punkt, die Frage ist welche Rolle das für den jeweiligen Coach spielt. Dem Einen wird es relativ egal sein, andere wird es vielleicht doch abschrecken. Lovie Smith wäre natürlich jetzt auch zu haben, wäre auch eine interessante Variante, vor allem da er genug Erfahrung als HC mitbringt.
      You can run, but you can't Hyde

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vorschi ()

    • vorschi schrieb:

      Chief schrieb:

      vorschi schrieb:

      garrison20 schrieb:

      Nachdem ja bereits vermeldet wurde, dass Shaw in Stanford bleiben möchte und nun der Verbleib von Payton in New Orleans feststeht sind meine Wunschkandidaten damit auf 1 und namentlich auf Hue Jackson geschmolzen. Und da diesen anscheinend sämtliche Teams, die gerade auf HC-Suche sind, ernsthaft in Erwägung ziehen, halte ich auch die Chance auf Hue Jackson für eher gering...

      Bin jetzt wirklich gespannt, wer es wird. Nach der PK von York kann nicht ernsthaft am Ende Lynn der neue HC werden.

      Irgendwie glaube ich momentan tatsächlich an den großen Namen der Vergangenheit und da als erstes an Shanahan aber einer meiner Wunschkandidaten ist er nicht wirklich. Dann lieber den erfolgreichen Corrdinator. Neben Hue Jackson finde ich auch Mike Shula von den Panthers noch sehr spannend. Was der in dieser Saison aus der Offense der Panthers rausgeholt hat, kann sich schon sehen lassen. Nur bleibt bei Coordinators immer die Gefahr, dass es als HC nicht so funktioniert zumal Shula bei Alabama nicht wirklich erfolgreich war. Dann gibts noch Bevell oder Marrone.. wären sicherlich auch 2 spannende Optionen aber letzten Endes stehen hiner allen noch offenen Optionen deutlich größere Fragezeichen als hinter Payton, der schon als HC bewiesen hat, dass er es kann und sogar bereits einen Superbowl gewinnen konnte. Auf jeden Fall hätte ich lieber einen Offensiv-HC und Hue Jackson bleibt mein Wunschtrainer. Shula, Bevell, Marone haben genau so Unwegbarkeiten, wie Shanahan bzw Holmgren. Bei den beiden weiß ich auch nicht, ob sie nicht vielleicht den Sprung zum jetzt erfolgreichen Football verpasst haben. Auf der anderen Seite würde mich eine Verpflichtung von Shanhan oder Holmgren lang nicht so schockieren, wie die Verpflichtung von Tomsula, letztes Jahr.
      Leider ist wirklich so gut wie jeder hinter Hue Jackson her. Mit dem Feuern von Lovie Smith ist auch noch ein weiterer Posten frei geworden, das erhöht die Chancen nicht gerade. Ich glaube nicht dass sich Baalke nach der Saison mit Tomsula nochmals traut einen Coordinator gleich zum HC zu machen. Gase kommt für uns nicht in Frage nach dem letzten Jahr, er und Jackson sind die derzeit meistgenanntesten Namen für die HC-Posten und ich rate jetzt mal ins Blaue rein und sage dass die beiden zu den Giants und Eagles gehen werden. Der Optimismus ist bei mir leider schnell wieder verflogen. Shanahan ist zwar nicht mein Wunschkandidat aber ihn würde ich definitiv noch lieber bei uns sehen als Holmgren. Bevell möchte ich alleine deshalb nicht weil er von den Hawks kommt, mit Marrone könnte ich mich noch anfreunden. Noch gar nicht genannt wurde McDaniels von den Patriots, wenn er allerdings in die selbe Kerbe schlägt wie alle anderen Coaches die von Belichik weggegangen sind ist es wohl besser so. Meine (realistische) Wunschliste ist also derzeit1. Jackson2. Shanahan3. Holmgren
      4. Marrone
      5. McDaniels
      Lovie Smith wäre jetzt auch eine Option. Seine Entlassung ist für mich schwer nachvollziehbar.Wenn Jackson 3 Gramm Hirn hat, geht er nicht zu Giants oder Eagles, jedenfalls dann nicht, wenn er mehrere Optionen hat und er dort nicht viel mehr Geld bekommt. Der öffentliche Druck (Presse pp.) ist in New York am größten, wohl gefolgt von Philadelphia. Das hat selbst einem langfristig betrachtet unglaublich erfolgreichen HC wie Andy Reid den Job gekostet.
      Warum Smith entlassen interessiert mich auch brennend. Mit einem Rookie-QB hat er das Team deutlich verbessert gegenüber dem Vorjahr, von 2-14 auf 6-10, und das eben mit Winston. Die Aussicht mit einem jungen, talentierten QB wie Winston zu arbeiten
      Der Druck der Medien ist schon ein interessanter Punkt, die Frage ist welche Rolle das für den jeweiligen Coach spielt. Dem Einen wird es relativ egal sein, andere wird es vielleicht doch abschrecken. Lovie Smith wäre natürlich jetzt auch zu haben, wäre auch eine interessante Variante, vor allem da er genug Erfahrung als HC mitbringt.
      Die Entlassung liegt wohl daran, dass gleich mehrere (neben den dolphins wohl auch u.a. die 49ers) interesse an OC koetter gezeigt haben. und lovie smith ist ja ein hc mit defensivem hintergrund, wenn ich mich nicht täusche. vielleicht wird die starke entwicklung von winston und die der offense eher koetter zugeschustert, während die def der buccs, zumindest was die punkte abelangt weiterhin auf den hinteren rängen in der nfl steht. daher glaube ich persönlich auch, dass koetter der neue hc der buccs wird, weil diese ihn nicht verlieren wollten und ihn stärker einschätzen als lovie smith.

      dafür gibt es nun plötzlich doch wieder aufkommende gerüchte um shaw bei uns. wie gesagt, er wäre gleich neben hue jackson mein wunschkandidat. aber auch hier bleibt abzuwarten, ob an den gerüchten was dran ist und vor allen dingen, ob shaw sich nun doch einen wechsel in die nfl vorstellen kann oder ob die ersten gerüchte stimmen, dass er erst gar kein interesse an einem hc-posten in der nfl hat, weil er bei stanford bleiben möchte. ganz unten in meiner wunschkandidatenliste sind chip kelly und j. mora. jr. die möchte ich von den genannten am wenigsten als hc in san francisco sehen. h. jackson und shaw sind meine klaren wunschkandidaten und bei allen anderen genannten, fällt es mir sehr schwer, dort eine reihenfolge reinzubringen.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • Chief schrieb:

      vorschi schrieb:

      garrison20 schrieb:

      Nachdem ja bereits vermeldet wurde, dass Shaw in Stanford bleiben möchte und nun der Verbleib von Payton in New Orleans feststeht sind meine Wunschkandidaten damit auf 1 und namentlich auf Hue Jackson geschmolzen. Und da diesen anscheinend sämtliche Teams, die gerade auf HC-Suche sind, ernsthaft in Erwägung ziehen, halte ich auch die Chance auf Hue Jackson für eher gering...

      Bin jetzt wirklich gespannt, wer es wird. Nach der PK von York kann nicht ernsthaft am Ende Lynn der neue HC werden.

      Irgendwie glaube ich momentan tatsächlich an den großen Namen der Vergangenheit und da als erstes an Shanahan aber einer meiner Wunschkandidaten ist er nicht wirklich. Dann lieber den erfolgreichen Corrdinator. Neben Hue Jackson finde ich auch Mike Shula von den Panthers noch sehr spannend. Was der in dieser Saison aus der Offense der Panthers rausgeholt hat, kann sich schon sehen lassen. Nur bleibt bei Coordinators immer die Gefahr, dass es als HC nicht so funktioniert zumal Shula bei Alabama nicht wirklich erfolgreich war. Dann gibts noch Bevell oder Marrone.. wären sicherlich auch 2 spannende Optionen aber letzten Endes stehen hiner allen noch offenen Optionen deutlich größere Fragezeichen als hinter Payton, der schon als HC bewiesen hat, dass er es kann und sogar bereits einen Superbowl gewinnen konnte. Auf jeden Fall hätte ich lieber einen Offensiv-HC und Hue Jackson bleibt mein Wunschtrainer. Shula, Bevell, Marone haben genau so Unwegbarkeiten, wie Shanahan bzw Holmgren. Bei den beiden weiß ich auch nicht, ob sie nicht vielleicht den Sprung zum jetzt erfolgreichen Football verpasst haben. Auf der anderen Seite würde mich eine Verpflichtung von Shanhan oder Holmgren lang nicht so schockieren, wie die Verpflichtung von Tomsula, letztes Jahr.
      Leider ist wirklich so gut wie jeder hinter Hue Jackson her. Mit dem Feuern von Lovie Smith ist auch noch ein weiterer Posten frei geworden, das erhöht die Chancen nicht gerade. Ich glaube nicht dass sich Baalke nach der Saison mit Tomsula nochmals traut einen Coordinator gleich zum HC zu machen. Gase kommt für uns nicht in Frage nach dem letzten Jahr, er und Jackson sind die derzeit meistgenanntesten Namen für die HC-Posten und ich rate jetzt mal ins Blaue rein und sage dass die beiden zu den Giants und Eagles gehen werden. Der Optimismus ist bei mir leider schnell wieder verflogen. Shanahan ist zwar nicht mein Wunschkandidat aber ihn würde ich definitiv noch lieber bei uns sehen als Holmgren. Bevell möchte ich alleine deshalb nicht weil er von den Hawks kommt, mit Marrone könnte ich mich noch anfreunden. Noch gar nicht genannt wurde McDaniels von den Patriots, wenn er allerdings in die selbe Kerbe schlägt wie alle anderen Coaches die von Belichik weggegangen sind ist es wohl besser so. Meine (realistische) Wunschliste ist also derzeit1. Jackson2. Shanahan
      3. Holmgren
      4. Marrone
      5. McDaniels
      Lovie Smith wäre jetzt auch eine Option. Seine Entlassung ist für mich schwer nachvollziehbar.
      Wenn Jackson 3 Gramm Hirn hat, geht er nicht zu Giants oder Eagles, jedenfalls dann nicht, wenn er mehrere Optionen hat und er dort nicht viel mehr Geld bekommt. Der öffentliche Druck (Presse pp.) ist in New York am größten, wohl gefolgt von Philadelphia. Das hat selbst einem langfristig betrachtet unglaublich erfolgreichen HC wie Andy Reid den Job gekostet.
      Na ja Reid und auch TC waren jeweils über 10 Jahre im Amt in diesen beiden Medien-Towns.

      Das sich nach X Jahren ein Coach - egal wie gut er ist- auch mal abnutzt ist doch nur normal. .
      Die schlimmsten Abschiede sind die die es nie gegeben hat.
    • Mile High 81 schrieb:

      Chief schrieb:

      vorschi schrieb:

      garrison20 schrieb:

      Nachdem ja bereits vermeldet wurde, dass Shaw in Stanford bleiben möchte und nun der Verbleib von Payton in New Orleans feststeht sind meine Wunschkandidaten damit auf 1 und namentlich auf Hue Jackson geschmolzen. Und da diesen anscheinend sämtliche Teams, die gerade auf HC-Suche sind, ernsthaft in Erwägung ziehen, halte ich auch die Chance auf Hue Jackson für eher gering...

      Bin jetzt wirklich gespannt, wer es wird. Nach der PK von York kann nicht ernsthaft am Ende Lynn der neue HC werden.

      Irgendwie glaube ich momentan tatsächlich an den großen Namen der Vergangenheit und da als erstes an Shanahan aber einer meiner Wunschkandidaten ist er nicht wirklich. Dann lieber den erfolgreichen Corrdinator. Neben Hue Jackson finde ich auch Mike Shula von den Panthers noch sehr spannend. Was der in dieser Saison aus der Offense der Panthers rausgeholt hat, kann sich schon sehen lassen. Nur bleibt bei Coordinators immer die Gefahr, dass es als HC nicht so funktioniert zumal Shula bei Alabama nicht wirklich erfolgreich war. Dann gibts noch Bevell oder Marrone.. wären sicherlich auch 2 spannende Optionen aber letzten Endes stehen hiner allen noch offenen Optionen deutlich größere Fragezeichen als hinter Payton, der schon als HC bewiesen hat, dass er es kann und sogar bereits einen Superbowl gewinnen konnte. Auf jeden Fall hätte ich lieber einen Offensiv-HC und Hue Jackson bleibt mein Wunschtrainer. Shula, Bevell, Marone haben genau so Unwegbarkeiten, wie Shanahan bzw Holmgren. Bei den beiden weiß ich auch nicht, ob sie nicht vielleicht den Sprung zum jetzt erfolgreichen Football verpasst haben. Auf der anderen Seite würde mich eine Verpflichtung von Shanhan oder Holmgren lang nicht so schockieren, wie die Verpflichtung von Tomsula, letztes Jahr.
      Leider ist wirklich so gut wie jeder hinter Hue Jackson her. Mit dem Feuern von Lovie Smith ist auch noch ein weiterer Posten frei geworden, das erhöht die Chancen nicht gerade. Ich glaube nicht dass sich Baalke nach der Saison mit Tomsula nochmals traut einen Coordinator gleich zum HC zu machen. Gase kommt für uns nicht in Frage nach dem letzten Jahr, er und Jackson sind die derzeit meistgenanntesten Namen für die HC-Posten und ich rate jetzt mal ins Blaue rein und sage dass die beiden zu den Giants und Eagles gehen werden. Der Optimismus ist bei mir leider schnell wieder verflogen. Shanahan ist zwar nicht mein Wunschkandidat aber ihn würde ich definitiv noch lieber bei uns sehen als Holmgren. Bevell möchte ich alleine deshalb nicht weil er von den Hawks kommt, mit Marrone könnte ich mich noch anfreunden. Noch gar nicht genannt wurde McDaniels von den Patriots, wenn er allerdings in die selbe Kerbe schlägt wie alle anderen Coaches die von Belichik weggegangen sind ist es wohl besser so. Meine (realistische) Wunschliste ist also derzeit1. Jackson2. Shanahan3. Holmgren
      4. Marrone
      5. McDaniels
      Lovie Smith wäre jetzt auch eine Option. Seine Entlassung ist für mich schwer nachvollziehbar.Wenn Jackson 3 Gramm Hirn hat, geht er nicht zu Giants oder Eagles, jedenfalls dann nicht, wenn er mehrere Optionen hat und er dort nicht viel mehr Geld bekommt. Der öffentliche Druck (Presse pp.) ist in New York am größten, wohl gefolgt von Philadelphia. Das hat selbst einem langfristig betrachtet unglaublich erfolgreichen HC wie Andy Reid den Job gekostet.
      Na ja Reid und auch TC waren jeweils über 10 Jahre im Amt in diesen beiden Medien-Towns.
      Das sich nach X Jahren ein Coach - egal wie gut er ist- auch mal abnutzt ist doch nur normal. .
      Mich überzeugt das vielfach verwendete "abnutzt"-Argument, das man ja auch aus anderen Sportarten kennt, nicht. Aus meiner Sicht ist das nur eine Phrase. Es gibt eine Reihe legendärer Coaches (auch in anderen Sportarten), die über Jahrzehnte im Amt waren. Haben die sich abgenutzt?

      Das einzige, was ich mir theoretisch vorstellen könnte, ist, dass die Motivationsrede für einen 12-year-Veteran nicht mehr ganz so prickelnd ist, wenn es seit 12 Jahren der gleiche Headcoach ist. Aber es daran festzumachen, heißt deren Bedeutung gnadenlos zu überschätzen.

      Dagegen sind die Vorteile langjähriger Tätigkeit riesig: Was könnte besser sein als ein Headcoach (allgemein: leitender Angestellter), der mit den Eigenheiten der Organisation besonders gut vertraut ist? Im Regelfall hat er seine Coaching-Staff selbst nach seinen Wünschen zusammengestellt, ebenso das Roster. Alles ist auf sein System zugeschnitten. Ohnehin dauert die durchschnittliche Spielerkarriere in der NFL vielleicht 3 Jahre, so dass ich auch da keine wesentliche "Abnutzung" erwarte.

      Es gibt eine ganze Reihe solcher Ausreden: Jemand ist "abgenutzt" oder "verbraucht", seine "Zeit ist abgelaufen", er ist "nicht mehr modern" usw. Ich will nicht ausschließen, dass das in irgendeinem Bereich mal sein kann, etwa wenn jemand altersbedingt dem fachlichen Fortschritt in einem Bereich nicht mehr folgen kann. Aber das ist extrem selten - und dann sollte er insgesamt aufhören. Meistens ist es aber eben nur eine Ausrede. Wie viele alte Coaches wurden schon tot gesagt, und wenn man ihnen ein paar Jahre gab, waren sie plötzlich wieder ganz oben. Spontan erinnere ich mich an Joe Paterno, den man (lange vor dem späteren Skandal) irgendwann im Umfeld von Penn State nach ein paar schlechten Jahren für "nicht mehr auf der Höhe der Zeit" hielt, bis er sein Team wie Phoenix aus der Asche wieder nach oben führte. Dann hat man plötzlich wieder seine "Erfahrung" gelobt. Man dreht es eben immer gerade so, wie man es braucht. Uli Hoeness hat die (erstmalige) Entlassung von Jupp Heynckes als seinen schlimmsten Fehler bezeichnet (vermutlich bezogen auf den sportlichen Bereich ;) ). Und wie oft wurde über Warren Buffett schon gesagt, dass seine Methoden veraltet seien? Am Ende war er immer wieder der strahlende Sieger!

      Nein, man muss einfach realistisch sein: Das "normale" Durchschnittsergebnis in der NFL ist nun mal 8-8. Für jede 12-4 Saison gibt es im Schnitt eine 4-12 Saison. Zudem ist die NFL ganz gezielt darauf ausgelegt, sehr kompetetiv zu sein. Das will bloß der durchschnittliche Fan nicht wahr haben. Also bedarf es vermeintlich plausibler Begründungen.

      Das ist wie an der Börse: Die vermeintlichen "Experten" haben immer einen Grund zu nennen, gleichgültig, ob die Kurse nun gestiegen oder gefallen sind. Manchmal können sie sogar den gleichen Grund für beides verwenden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chief ()

    • im Moment scheint ja die mE schlechteste Option für euren HC Posten im Gespräch zu sein: Chip Kelly. also bei aller Rivalität in den vergangenen Jahren/Jahrzehnten: das wünsche ich euch wirklich nicht :bier:
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Laut Maiocco haben sich die 49ers diese Woche bereits mit Chip Kelly getroffen :/ Vom Treffen mit Shanahan hab ich gar nichts gefunden, über die Gespräche mit Lynn und Kelly wurde berichtet dass sie postitiv verlaufen sein sollen, aber das muss gar nichts heißen. Denke es wird jetzt viel davon abhängen ob die Bengals morgen ausscheiden bzw. wie sich Jackson entscheidet. Da Shaw nicht in die NFL geht bleiben derzeit als Jackson, Kelly, Shanahan und Lynn als Kandidaten, Koetter wird Gerüchten zufolge ja HC in Tamba Bay und hat bis jetzt nicht mal auf die Interviewanfrage geantwortet.
      You can run, but you can't Hyde
    • Just|Me schrieb:

      im Moment scheint ja die mE schlechteste Option für euren HC Posten im Gespräch zu sein: Chip Kelly. also bei aller Rivalität in den vergangenen Jahren/Jahrzehnten: das wünsche ich euch wirklich nicht :bier:
      Danke, ich denke das wünscht sich auch von den 49ers-Fans niemand. Ich zumindest bestimmt nicht, die Eagles waren in der vergangenen Saison mit einer doch schlagkräftigeren Offense durch die dauernde Up-Tempo-Offense letzter in Time of Possession mit der Offense, noch hinter uns. Ein bisschen Up-Tempo find ich ja nicht schlecht, aber nicht immer und immer wieder.
      You can run, but you can't Hyde
    • Chief schrieb:

      Mich überzeugt das vielfach verwendete "abnutzt"-Argument, das man ja auch aus anderen Sportarten kennt, nicht. Aus meiner Sicht ist das nur eine Phrase. Es gibt eine Reihe legendärer Coaches (auch in anderen Sportarten), die über Jahrzehnte im Amt waren. Haben die sich abgenutzt?
      Na ja jeder Coach/Mensch ist anders. Natürlich gibt es Coaches die weit länger im Amt waren und es funktioniert hat. Das muss aber nicht immer der einzige Weg sein.
      Natürlich werden die Spieler in der NFL schneller ausgewechselt. Aber zuu den Aufgaben eines HC gehören ja noch andere Dinge. Er muss mit seinem Staff reden und diesen führen usw.
      Da kann ein Luftwechsel nach 10 + Jahren durchaus mal das richtige sein.
      Bei Reid kam ja noch dazu, dass es -Eagles Fans mögen mich korrigieren- auch ein paar persönliche Probleme bei ihm gab (hat sich nicht einer seine Söhne umgebracht?).

      Mir ging es ja auch vor allem darum zu zeigen, dass es in New York und Philly durchausmöglich ist langfristig zu arbeiten.

      Trotz Medienstätte. Und TC und Reid zeigen das m.E.
      Die schlimmsten Abschiede sind die die es nie gegeben hat.
    • vorschi schrieb:

      Laut Maiocco haben sich die 49ers diese Woche bereits mit Chip Kelly getroffen :/ Vom Treffen mit Shanahan hab ich gar nichts gefunden, über die Gespräche mit Lynn und Kelly wurde berichtet dass sie postitiv verlaufen sein sollen, aber das muss gar nichts heißen. Denke es wird jetzt viel davon abhängen ob die Bengals morgen ausscheiden bzw. wie sich Jackson entscheidet. Da Shaw nicht in die NFL geht bleiben derzeit als Jackson, Kelly, Shanahan und Lynn als Kandidaten, Koetter wird Gerüchten zufolge ja HC in Tamba Bay und hat bis jetzt nicht mal auf die Interviewanfrage geantwortet.
      Vielleicht kommt jetzt ja noch Lovie Smith dazu. Mittlerweile mein heimlicher Wunschkandidat.
    • Fireborg schrieb:

      vorschi schrieb:

      Laut Maiocco haben sich die 49ers diese Woche bereits mit Chip Kelly getroffen :/ Vom Treffen mit Shanahan hab ich gar nichts gefunden, über die Gespräche mit Lynn und Kelly wurde berichtet dass sie postitiv verlaufen sein sollen, aber das muss gar nichts heißen. Denke es wird jetzt viel davon abhängen ob die Bengals morgen ausscheiden bzw. wie sich Jackson entscheidet. Da Shaw nicht in die NFL geht bleiben derzeit als Jackson, Kelly, Shanahan und Lynn als Kandidaten, Koetter wird Gerüchten zufolge ja HC in Tamba Bay und hat bis jetzt nicht mal auf die Interviewanfrage geantwortet.
      Vielleicht kommt jetzt ja noch Lovie Smith dazu. Mittlerweile mein heimlicher Wunschkandidat.
      Bei ihm hab ich irgendwie ein schlechtes Gefühl, weiß aber nicht genau warum. Das die Bucs Koetter unbedingt halten wollen mag schon ein gutes Argument sein, aber auch bei den Bears wurde er nach einer 10-6 Saison rausgeworfen. Natürlich hatten die Bucs nur einen 6-10 Record dieses Jahr, aber mit einem Rookie-QB und mit 4 Siegen gegenüber dem Vorjahr war ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen. Ist nur eine Vermutung meinerseits aber ich könnte mir vorstellen dass da mehr nicht gepasst hat und der deswegen gehen musste, in beiden Jobs. Außerdem ist er wieder ein Defensive Mind, und man hat die letzten Jahre gesehen dass man nicht an der Defense gescheitert ist. Ich würde jedenfalls einen offensiven HC bevorzugen, mit einem brauchbaren DC (Mangini fällt für mich z.B. undter brauchbar) würde das ganz gut passen.
      You can run, but you can't Hyde
    • Mile High 81 schrieb:

      Chief schrieb:

      Mich überzeugt das vielfach verwendete "abnutzt"-Argument, das man ja auch aus anderen Sportarten kennt, nicht. Aus meiner Sicht ist das nur eine Phrase. Es gibt eine Reihe legendärer Coaches (auch in anderen Sportarten), die über Jahrzehnte im Amt waren. Haben die sich abgenutzt?
      Na ja jeder Coach/Mensch ist anders. Natürlich gibt es Coaches die weit länger im Amt waren und es funktioniert hat. Das muss aber nicht immer der einzige Weg sein.Natürlich werden die Spieler in der NFL schneller ausgewechselt. Aber zuu den Aufgaben eines HC gehören ja noch andere Dinge. Er muss mit seinem Staff reden und diesen führen usw.
      Da kann ein Luftwechsel nach 10 + Jahren durchaus mal das richtige sein.
      Bei Reid kam ja noch dazu, dass es -Eagles Fans mögen mich korrigieren- auch ein paar persönliche Probleme bei ihm gab (hat sich nicht einer seine Söhne umgebracht?).

      Mir ging es ja auch vor allem darum zu zeigen, dass es in New York und Philly durchausmöglich ist langfristig zu arbeiten.

      Trotz Medienstätte. Und TC und Reid zeigen das m.E.
      Ich bin da auch deiner Meinung. Natürlich kann der Druck durch die Medien eine große Rolle spielen, ich denke aber dass das bei guten Erfolgsaussichten und einem soliden Umfeld in der Franchise durchaus in den Hintergrund rückt. Wie du richtig sagst ist aber jeder Mensch anders, und vielleicht spielt das eine Rolle in den Überlegungen von manchen Coaches, vielleicht auch nicht, aber dass sie deshalb ein Angebot als HC einer angesehenen Franchise ausschlagen kann ich mir nicht vorstellen.
      You can run, but you can't Hyde
    • Mal tolle Neuigkeiten abseits der Trainersuche. NaVorro Bowman wurde in das 1st All Pro Team der vergangenen Saison gewählt :)
      Denke das wird seine Chancen auf den Comeback Player of the Year definitiv steigern...
      You can run, but you can't Hyde
    • Auch wenn der Wert von Wasserstandsmeldungen beschränkt ist: Laut profootballtalk soll Hue Jackson der klare Favorit auf den HC-Posten der 49ers sein. Das wäre unter den gegebenen Umständen eine erfreuliche Lösung. Von Chip Kelly wäre ich jedenfalls ganz und gar nicht begeistert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chief ()

    • Chief schrieb:

      Auch wenn der Wert von Wasserstandsmeldungen beschränkt ist: Laut profootballtalk soll Hue Jackson der klare Favorit auf den HC-Posten der 49ers sein. Das wäre unter den gegebenen Umständen eine erfreuliche Lösung. Von Chip Kelly wäre ich jedenfalls ganz und gar nicht begeistert.
      Tim Kawakami, ein lokaler Reporter aus der Bay Area, hat auch gehört dass man sich in Trainerkreisen erzählt dass Jackson die 49ers ebenfalls mag. All zu ernst nehme ich das aber nicht da dieses Gerücht auch von Jackson's Agent in die Welt gesetzt worden sein könnte um den Markt etwas anzuheizen. Außerdem ist ja nicht gesagt dass die Eagles und Titans nicht auch noch Interviews mit ihm requesten (was sie meines Wissens nach bis jetzt nicht getan haben). Dieses Jahr bin ich jedenfalls sehr vorsichtig mit meiner Vorfreude.
      You can run, but you can't Hyde
    • freshprince85 schrieb:

      Rein egoistisch wäre ich für Kelly für euch und Jackson kommt zu uns. :mrgreen:
      Wird aber leider nicht passieren. :madfan:
      Warum Fisher nach 4 Losing-Seasons mit soviel Talent in der Defense immer noch das Zepter schwingen darf versteh ich sowieso nicht. Konstanz hin oder her, aber wenn es mit deutlich erkennbarem Talent Jahr für Jahr wieder nicht klappt gehört in meinen Augen unbedingt etwas verändert.
      You can run, but you can't Hyde