San Francisco 49ers Offseason 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • vorschi schrieb:

      Theglove25 schrieb:

      vorschi schrieb:

      Theglove25 schrieb:

      vorschi schrieb:

      Theglove25 schrieb:

      vorschi schrieb:

      Mittlerweile gibt es bereits mehrere Gerüchte zum zukünftigen Staff von Kelly, und gestern kamen Berichte auf dass Mangini gute Chancen hat, unser DC zu bleiben. Wäre mit dieser Entscheidung durchaus einverstanden, ich hoffe dass er seine Schemes etwas vereinfacht und mehr Konstanz in das Spiel der Defense reinbringen kann. OC wird nicht so wichtig sein da Kelly die Plays selbst called, hier sind Ryan Day, der ehemalige QB-Coach der Eagles, sowie John Defilippo, OC der Browns, im Gespräch. Außerdem soll Kelly sein DL-Coach Jerry Azzinaro folgen, was ich für einen guten Move halte, auch wenn ich gern wieder Tomsula in der Rolle sehen würde (was sicher nicht passiert). Etwas skeptisch bin ich mit der Mitnahme von WR-Coach Bob Bicknell, sollten die Gerüchte stimmen, denn die Eagles-WR hatten letzte Saison die meisten Drops aller NFL-Teams und da muss man definitiv den WR-Coach auch zur Verantwortung ziehen. Jedenfalls soll Kelly Ende der Woche vorgestellt werden, und so mancher Reporter vermutet, dass hier bereits der Großteil, wenn nicht sogar schon der gesamte Staff announced wird.
      Moin,na das hört sich doch gut an. Shee es auch so das Mangini bleiben sollte. Er hat einen vernünftigen Job gemacht und ich denke da gibt es noch genügend Luft nach oben. Ich bin gespannt ob er es packt mit der Offense von Kelly eine gute Defense aufs Feld zu bekommen. Wir spannend zu sehen.Was mich am meisten interessiert ist, welche Spieler wird Kelly holen und welche werden bei seiner Spielweise bleiben können. Ich hoffe das wir im Draft eine glückliche Figur machen und insbesondere auf dem Free Agent Markt mal zuschlagen. Sehe im bereich der WR Luft nach oben und in der O-Line müssen wir dafür sorgen das der QB egal wer es wird genügend Zeit hat ide Plays auch durchzuziehen.
      Gerade in Bezug auf die O-Line hat man hier einige Möglichkeiten. An #7 hat man realistische Chancen, dass Ronnie Stanley noch zu haben ist, er wäre in Hinblick auf das Alter von Staley ein vernünftiger Pick und könnte als RT oder LG eingesetzt werden. Es gibt aber auch einige gute Free Agents, welche man als Verstärkung holen könnte, wie z.B. Cordy Glenn, Andre Smith oder vielleicht auch Okung. Oder Baalke springt über seinen Schatten und zahlt Boone eine schöne Summe Geld. Das glaube ich zwar nicht, aber bei ihm stand auch schon im Gespräch dass er mal für Staley auf LT übernehmen könnte. Jedenfalls wäre eine Line mit Staley, Boone (FA), Kilgore, Tiller und Stanley schon ganz passabel, wobei Anthony Davis ja auch noch zurückkommen soll. Hier bleibt die Frage wie fit er nach seiner Auszeit ist. Auf jeden Fall stehen unsere Chancen gut, nächste Saison nicht mehr das Gespann Devey/Pears sehen zu müssen :bounce:
      Ja da hast Du recht. Habe mir mal Ronnie Stanley von Notre Dame angesehen und da gefällt er mir doch schon sehr. Wäre ein Pick der uns weiterbringen sollte. Leider traue ich Baalke auch zu was anderes zu machen. Wenn ich ja überragend halte ist der Bosa. Was ein Tier. Da würde ich mich drüber freuen aber der wird früher weggehen. Na ich bin gespannt was so alles passiert und freue mich das erste Mal diesen Teil der NFL mitzubekommen.
      Ja Bosa wird leider nicht mehr zu haben sein, außer er verletzt sich noch irgendwo oder kommt mit dem Gesetz in Konflikt. Ich wäre z.B. auch mit WR Treadwell sehr zufrieden, allerdings bezweifle ich dass sich Baalke traut einen Receiver so hoch zu draften nachdem er mit Jenkins komplett danebengegriffen hat. Jedenfalls kannst du dich schon auf die Offseason freuen, wird in jedem Fall spannender als ein Großteil der letzten Saison, vor allem im Hinblick auf die Menge an Cap Space und den hohen Picks im Draft :)
      Ja das stimmt in der Tat. Da können wir nur hoffen das ein wenig Einsicht da ist und man braucht natürlich auch ein wenig Glück. Durch dieses Forum kann man natürlich viel besser miteinander kommunizieren. Freue mich das Du so ausführlich schriebst und auch so viel Ahnung hast. Ist eben nicht ganz so einfach an News zu kommen. Da meine Sprache nicht pferfekt ist (frische es derzeit auf) bin ich natürlich auch froh manche Sahcen auf Deutsch zu lesen :D Ich hoffe das wir 1-2 richtige Impact-Spieler bekommen und die dann auch Leistung zeigen. Ich würde mich extrem auf einen TE freuen. Hat man evtl. ne Chance J. Graham aus Seattle zu holen. Hat ja da nicht soooo geglänzt wie bei den Saints. Das wäre doch mal ein Impact!!! :rockon: Ich glaube ich spiele wie beim Fussi kein Manager sondern zu viel Madden :thumbsup:
      Freut mich dass es dir hier gefällt und dir das Schreiben/Lesen in Deutsch weiterhilft :)
      Graham halte ich mal für so richtig unrealistisch ^^ Da ist definitiv zu viel Madden im Spiel :D Gegen Ende seiner Spielzeit (hat sich ja in Woche 8 oder so verletzt) ist er zunehmend stärker geworden. Gerade weil Seattle in den letzten Wochen im Passspiel so stark war und von ihrer traditionellen Spielweise - "Lynch läuft mit dem Ball, sonst Play-Action und Big Play" (übertrieben ausgedrückt) - abgewichen ist, kann ich mir gut vorstellen dass Graham in Zukunft eine noch wichtigere Rolle bei Seattle einnehmen wird. Außerdem sind wir auf TE wie ich finde zumindest solide aufgestellt. Eigentlich sind alle unsere Tight Ends noch relativ jung und gerade in Bell setze ich große Hoffnungen, mehr als einen Laterounder würde ich hier nicht investieren.
      Ja da ist in der Tat viel Madden dabei. Wenn würdest Du dir denn wünschen bzgl. Draft und Free Agent? Würde mich mal interessieren!
    • Theglove25 schrieb:

      vorschi schrieb:

      Theglove25 schrieb:

      vorschi schrieb:

      Theglove25 schrieb:

      vorschi schrieb:

      Theglove25 schrieb:

      vorschi schrieb:

      Mittlerweile gibt es bereits mehrere Gerüchte zum zukünftigen Staff von Kelly, und gestern kamen Berichte auf dass Mangini gute Chancen hat, unser DC zu bleiben. Wäre mit dieser Entscheidung durchaus einverstanden, ich hoffe dass er seine Schemes etwas vereinfacht und mehr Konstanz in das Spiel der Defense reinbringen kann. OC wird nicht so wichtig sein da Kelly die Plays selbst called, hier sind Ryan Day, der ehemalige QB-Coach der Eagles, sowie John Defilippo, OC der Browns, im Gespräch. Außerdem soll Kelly sein DL-Coach Jerry Azzinaro folgen, was ich für einen guten Move halte, auch wenn ich gern wieder Tomsula in der Rolle sehen würde (was sicher nicht passiert). Etwas skeptisch bin ich mit der Mitnahme von WR-Coach Bob Bicknell, sollten die Gerüchte stimmen, denn die Eagles-WR hatten letzte Saison die meisten Drops aller NFL-Teams und da muss man definitiv den WR-Coach auch zur Verantwortung ziehen. Jedenfalls soll Kelly Ende der Woche vorgestellt werden, und so mancher Reporter vermutet, dass hier bereits der Großteil, wenn nicht sogar schon der gesamte Staff announced wird.
      Moin,na das hört sich doch gut an. Shee es auch so das Mangini bleiben sollte. Er hat einen vernünftigen Job gemacht und ich denke da gibt es noch genügend Luft nach oben. Ich bin gespannt ob er es packt mit der Offense von Kelly eine gute Defense aufs Feld zu bekommen. Wir spannend zu sehen.Was mich am meisten interessiert ist, welche Spieler wird Kelly holen und welche werden bei seiner Spielweise bleiben können. Ich hoffe das wir im Draft eine glückliche Figur machen und insbesondere auf dem Free Agent Markt mal zuschlagen. Sehe im bereich der WR Luft nach oben und in der O-Line müssen wir dafür sorgen das der QB egal wer es wird genügend Zeit hat ide Plays auch durchzuziehen.
      Gerade in Bezug auf die O-Line hat man hier einige Möglichkeiten. An #7 hat man realistische Chancen, dass Ronnie Stanley noch zu haben ist, er wäre in Hinblick auf das Alter von Staley ein vernünftiger Pick und könnte als RT oder LG eingesetzt werden. Es gibt aber auch einige gute Free Agents, welche man als Verstärkung holen könnte, wie z.B. Cordy Glenn, Andre Smith oder vielleicht auch Okung. Oder Baalke springt über seinen Schatten und zahlt Boone eine schöne Summe Geld. Das glaube ich zwar nicht, aber bei ihm stand auch schon im Gespräch dass er mal für Staley auf LT übernehmen könnte. Jedenfalls wäre eine Line mit Staley, Boone (FA), Kilgore, Tiller und Stanley schon ganz passabel, wobei Anthony Davis ja auch noch zurückkommen soll. Hier bleibt die Frage wie fit er nach seiner Auszeit ist. Auf jeden Fall stehen unsere Chancen gut, nächste Saison nicht mehr das Gespann Devey/Pears sehen zu müssen :bounce:
      Ja da hast Du recht. Habe mir mal Ronnie Stanley von Notre Dame angesehen und da gefällt er mir doch schon sehr. Wäre ein Pick der uns weiterbringen sollte. Leider traue ich Baalke auch zu was anderes zu machen. Wenn ich ja überragend halte ist der Bosa. Was ein Tier. Da würde ich mich drüber freuen aber der wird früher weggehen. Na ich bin gespannt was so alles passiert und freue mich das erste Mal diesen Teil der NFL mitzubekommen.
      Ja Bosa wird leider nicht mehr zu haben sein, außer er verletzt sich noch irgendwo oder kommt mit dem Gesetz in Konflikt. Ich wäre z.B. auch mit WR Treadwell sehr zufrieden, allerdings bezweifle ich dass sich Baalke traut einen Receiver so hoch zu draften nachdem er mit Jenkins komplett danebengegriffen hat. Jedenfalls kannst du dich schon auf die Offseason freuen, wird in jedem Fall spannender als ein Großteil der letzten Saison, vor allem im Hinblick auf die Menge an Cap Space und den hohen Picks im Draft :)
      Ja das stimmt in der Tat. Da können wir nur hoffen das ein wenig Einsicht da ist und man braucht natürlich auch ein wenig Glück. Durch dieses Forum kann man natürlich viel besser miteinander kommunizieren. Freue mich das Du so ausführlich schriebst und auch so viel Ahnung hast. Ist eben nicht ganz so einfach an News zu kommen. Da meine Sprache nicht pferfekt ist (frische es derzeit auf) bin ich natürlich auch froh manche Sahcen auf Deutsch zu lesen :D Ich hoffe das wir 1-2 richtige Impact-Spieler bekommen und die dann auch Leistung zeigen. Ich würde mich extrem auf einen TE freuen. Hat man evtl. ne Chance J. Graham aus Seattle zu holen. Hat ja da nicht soooo geglänzt wie bei den Saints. Das wäre doch mal ein Impact!!! :rockon: Ich glaube ich spiele wie beim Fussi kein Manager sondern zu viel Madden :thumbsup:
      Freut mich dass es dir hier gefällt und dir das Schreiben/Lesen in Deutsch weiterhilft :) Graham halte ich mal für so richtig unrealistisch ^^ Da ist definitiv zu viel Madden im Spiel :D Gegen Ende seiner Spielzeit (hat sich ja in Woche 8 oder so verletzt) ist er zunehmend stärker geworden. Gerade weil Seattle in den letzten Wochen im Passspiel so stark war und von ihrer traditionellen Spielweise - "Lynch läuft mit dem Ball, sonst Play-Action und Big Play" (übertrieben ausgedrückt) - abgewichen ist, kann ich mir gut vorstellen dass Graham in Zukunft eine noch wichtigere Rolle bei Seattle einnehmen wird. Außerdem sind wir auf TE wie ich finde zumindest solide aufgestellt. Eigentlich sind alle unsere Tight Ends noch relativ jung und gerade in Bell setze ich große Hoffnungen, mehr als einen Laterounder würde ich hier nicht investieren.
      Ja da ist in der Tat viel Madden dabei. Wenn würdest Du dir denn wünschen bzgl. Draft und Free Agent? Würde mich mal interessieren!
      Für die Front 7 würde ich gern ein Upgrade sehen. Bei den Jets sind Harrison und Wilkerson FA, die werden denk ich nicht beide verlängern nachdem sie schon Williams gedraftet haben. Die Broncos haben erst Wolfe verlängert (den hätt ich mir gewünscht), da laufen aber trotzdem noch die Verträge von Jackson und den Linebackern Miller, Trevathan und Marshall aus. Denke Miller wird man halten wollen, da steht der Cut von Ware im Raum um das nötige Kleingeld freizumachen. Könnte also gut sein dass man Malik Jackson gehen lässt. Von den Eagles würde mir Curry gefallen, hab auch schon ein paar Kommentare gelesen dass Irvin von den Seahawks auf OLB in einer 3-4 DEF eine gute Figur machen würde.

      In der Offense gäbe es Glenn von Bills, Schwartz von den Browns, und Osemele von den Ravens. Alle 3 spielen Tackle und würden mir gut in unserer O-Line gefallen. Auf Guard könnte natürlich Boone gehalten werden, Alternativen wären Allen von den Chiefs, Harris von den Vikings gefällt mir auch gut. Nachdem man bereits für Torrey viel Geld ausgegeben hat wird Baalke nicht noch einen teuren Receiver holen, Jeffrey fällt also weg.

      Kurz und knapp: Idealerweise lassen die Jets Wilkerson ziehen und Baalke holt ihn in die Bay Area. Hätte einen wahnsinnigen Impact in unserer D-Line, auch wenn er sehr teure wäre. Man hat aber viel Geld zur Verfügung und wenn man ihm einen frontloaded Contract gibt wäre das für den Cap Space in Zukunft auch zu verkraften . Alternativ würde ich mir einen OLB wie Irvin wünschen um auch gegenüber von Lynch Druck über außen aufbauen zu können. In der Offense hoffe ich auf Osemele oder Glenn, die könnten in naher Zukunft auch für Staley auf LT übernehmen. Da wird sich aber noch einiges ändern wenn die Wochen bis zur Free Agency vergehen. Wird auf jeden Fall eine spannende Phase ab Mitte/Ende Februar...
      You can run, but you can't Hyde
    • vorschi schrieb:

      Theglove25 schrieb:

      vorschi schrieb:

      Theglove25 schrieb:

      vorschi schrieb:

      Theglove25 schrieb:

      vorschi schrieb:

      Theglove25 schrieb:

      vorschi schrieb:

      Mittlerweile gibt es bereits mehrere Gerüchte zum zukünftigen Staff von Kelly, und gestern kamen Berichte auf dass Mangini gute Chancen hat, unser DC zu bleiben. Wäre mit dieser Entscheidung durchaus einverstanden, ich hoffe dass er seine Schemes etwas vereinfacht und mehr Konstanz in das Spiel der Defense reinbringen kann. OC wird nicht so wichtig sein da Kelly die Plays selbst called, hier sind Ryan Day, der ehemalige QB-Coach der Eagles, sowie John Defilippo, OC der Browns, im Gespräch. Außerdem soll Kelly sein DL-Coach Jerry Azzinaro folgen, was ich für einen guten Move halte, auch wenn ich gern wieder Tomsula in der Rolle sehen würde (was sicher nicht passiert). Etwas skeptisch bin ich mit der Mitnahme von WR-Coach Bob Bicknell, sollten die Gerüchte stimmen, denn die Eagles-WR hatten letzte Saison die meisten Drops aller NFL-Teams und da muss man definitiv den WR-Coach auch zur Verantwortung ziehen. Jedenfalls soll Kelly Ende der Woche vorgestellt werden, und so mancher Reporter vermutet, dass hier bereits der Großteil, wenn nicht sogar schon der gesamte Staff announced wird.
      Moin,na das hört sich doch gut an. Shee es auch so das Mangini bleiben sollte. Er hat einen vernünftigen Job gemacht und ich denke da gibt es noch genügend Luft nach oben. Ich bin gespannt ob er es packt mit der Offense von Kelly eine gute Defense aufs Feld zu bekommen. Wir spannend zu sehen.Was mich am meisten interessiert ist, welche Spieler wird Kelly holen und welche werden bei seiner Spielweise bleiben können. Ich hoffe das wir im Draft eine glückliche Figur machen und insbesondere auf dem Free Agent Markt mal zuschlagen. Sehe im bereich der WR Luft nach oben und in der O-Line müssen wir dafür sorgen das der QB egal wer es wird genügend Zeit hat ide Plays auch durchzuziehen.
      Gerade in Bezug auf die O-Line hat man hier einige Möglichkeiten. An #7 hat man realistische Chancen, dass Ronnie Stanley noch zu haben ist, er wäre in Hinblick auf das Alter von Staley ein vernünftiger Pick und könnte als RT oder LG eingesetzt werden. Es gibt aber auch einige gute Free Agents, welche man als Verstärkung holen könnte, wie z.B. Cordy Glenn, Andre Smith oder vielleicht auch Okung. Oder Baalke springt über seinen Schatten und zahlt Boone eine schöne Summe Geld. Das glaube ich zwar nicht, aber bei ihm stand auch schon im Gespräch dass er mal für Staley auf LT übernehmen könnte. Jedenfalls wäre eine Line mit Staley, Boone (FA), Kilgore, Tiller und Stanley schon ganz passabel, wobei Anthony Davis ja auch noch zurückkommen soll. Hier bleibt die Frage wie fit er nach seiner Auszeit ist. Auf jeden Fall stehen unsere Chancen gut, nächste Saison nicht mehr das Gespann Devey/Pears sehen zu müssen :bounce:
      Ja da hast Du recht. Habe mir mal Ronnie Stanley von Notre Dame angesehen und da gefällt er mir doch schon sehr. Wäre ein Pick der uns weiterbringen sollte. Leider traue ich Baalke auch zu was anderes zu machen. Wenn ich ja überragend halte ist der Bosa. Was ein Tier. Da würde ich mich drüber freuen aber der wird früher weggehen. Na ich bin gespannt was so alles passiert und freue mich das erste Mal diesen Teil der NFL mitzubekommen.
      Ja Bosa wird leider nicht mehr zu haben sein, außer er verletzt sich noch irgendwo oder kommt mit dem Gesetz in Konflikt. Ich wäre z.B. auch mit WR Treadwell sehr zufrieden, allerdings bezweifle ich dass sich Baalke traut einen Receiver so hoch zu draften nachdem er mit Jenkins komplett danebengegriffen hat. Jedenfalls kannst du dich schon auf die Offseason freuen, wird in jedem Fall spannender als ein Großteil der letzten Saison, vor allem im Hinblick auf die Menge an Cap Space und den hohen Picks im Draft :)
      Ja das stimmt in der Tat. Da können wir nur hoffen das ein wenig Einsicht da ist und man braucht natürlich auch ein wenig Glück. Durch dieses Forum kann man natürlich viel besser miteinander kommunizieren. Freue mich das Du so ausführlich schriebst und auch so viel Ahnung hast. Ist eben nicht ganz so einfach an News zu kommen. Da meine Sprache nicht pferfekt ist (frische es derzeit auf) bin ich natürlich auch froh manche Sahcen auf Deutsch zu lesen :D Ich hoffe das wir 1-2 richtige Impact-Spieler bekommen und die dann auch Leistung zeigen. Ich würde mich extrem auf einen TE freuen. Hat man evtl. ne Chance J. Graham aus Seattle zu holen. Hat ja da nicht soooo geglänzt wie bei den Saints. Das wäre doch mal ein Impact!!! :rockon: Ich glaube ich spiele wie beim Fussi kein Manager sondern zu viel Madden :thumbsup:
      Freut mich dass es dir hier gefällt und dir das Schreiben/Lesen in Deutsch weiterhilft :) Graham halte ich mal für so richtig unrealistisch ^^ Da ist definitiv zu viel Madden im Spiel :D Gegen Ende seiner Spielzeit (hat sich ja in Woche 8 oder so verletzt) ist er zunehmend stärker geworden. Gerade weil Seattle in den letzten Wochen im Passspiel so stark war und von ihrer traditionellen Spielweise - "Lynch läuft mit dem Ball, sonst Play-Action und Big Play" (übertrieben ausgedrückt) - abgewichen ist, kann ich mir gut vorstellen dass Graham in Zukunft eine noch wichtigere Rolle bei Seattle einnehmen wird. Außerdem sind wir auf TE wie ich finde zumindest solide aufgestellt. Eigentlich sind alle unsere Tight Ends noch relativ jung und gerade in Bell setze ich große Hoffnungen, mehr als einen Laterounder würde ich hier nicht investieren.
      Ja da ist in der Tat viel Madden dabei. Wenn würdest Du dir denn wünschen bzgl. Draft und Free Agent? Würde mich mal interessieren!
      Für die Front 7 würde ich gern ein Upgrade sehen. Bei den Jets sind Harrison und Wilkerson FA, die werden denk ich nicht beide verlängern nachdem sie schon Williams gedraftet haben. Die Broncos haben erst Wolfe verlängert (den hätt ich mir gewünscht), da laufen aber trotzdem noch die Verträge von Jackson und den Linebackern Miller, Trevathan und Marshall aus. Denke Miller wird man halten wollen, da steht der Cut von Ware im Raum um das nötige Kleingeld freizumachen. Könnte also gut sein dass man Malik Jackson gehen lässt. Von den Eagles würde mir Curry gefallen, hab auch schon ein paar Kommentare gelesen dass Irvin von den Seahawks auf OLB in einer 3-4 DEF eine gute Figur machen würde.
      In der Offense gäbe es Glenn von Bills, Schwartz von den Browns, und Osemele von den Ravens. Alle 3 spielen Tackle und würden mir gut in unserer O-Line gefallen. Auf Guard könnte natürlich Boone gehalten werden, Alternativen wären Allen von den Chiefs, Harris von den Vikings gefällt mir auch gut. Nachdem man bereits für Torrey viel Geld ausgegeben hat wird Baalke nicht noch einen teuren Receiver holen, Jeffrey fällt also weg.

      Kurz und knapp: Idealerweise lassen die Jets Wilkerson ziehen und Baalke holt ihn in die Bay Area. Hätte einen wahnsinnigen Impact in unserer D-Line, auch wenn er sehr teure wäre. Man hat aber viel Geld zur Verfügung und wenn man ihm einen frontloaded Contract gibt wäre das für den Cap Space in Zukunft auch zu verkraften . Alternativ würde ich mir einen OLB wie Irvin wünschen um auch gegenüber von Lynch Druck über außen aufbauen zu können. In der Offense hoffe ich auf Osemele oder Glenn, die könnten in naher Zukunft auch für Staley auf LT übernehmen. Da wird sich aber noch einiges ändern wenn die Wochen bis zur Free Agency vergehen. Wird auf jeden Fall eine spannende Phase ab Mitte/Ende Februar...
      Werde mich mal in die ganzen Namen einarbeiten. Hier mal ne interessante Liste
      nfl.com/news/story/0ap30000006…spects-for-2016-nfl-draft
    • Ehrlich gesagt habe ich mich immer noch nicht von dem Schock erholt, dass Chip Kelly der neue Headcoach wird ... das wird wohl noch längere Zeit anhalten.

      Strategisch fände ich es nicht gut, wenn die 49ers für einen oder zwei Spieler extrem viel Geld ausgeben würden. Meistens sind das Verzweiflungsaktionen - selten geht es gut. Mir ist eine breitere Basis lieber, zumal man damit auch das Risiko minimiert. Vor allem sollte man mittelfristig an der Strategie festhalten, viele Spieler zu draften und die guten dann zu halten.
    • Chief schrieb:

      Ehrlich gesagt habe ich mich immer noch nicht von dem Schock erholt, dass Chip Kelly der neue Headcoach wird ... das wird wohl noch längere Zeit anhalten.

      Strategisch fände ich es nicht gut, wenn die 49ers für einen oder zwei Spieler extrem viel Geld ausgeben würden. Meistens sind das Verzweiflungsaktionen - selten geht es gut. Mir ist eine breitere Basis lieber, zumal man damit auch das Risiko minimiert. Vor allem sollte man mittelfristig an der Strategie festhalten, viele Spieler zu draften und die guten dann zu halten.
      Kann dir in allein drei Punkten nur Voll und Ganz zustimmen.

      Nichts desto Trotz glaube ich prinzipiell an das Gute im Menschen, und das Menschen aus ihren Fehlern lernen, also warum Chip keine zweite Chance in der NFL geben. Management control hat er ja nicht, und in den ersten beiden Eagles Jahren, ohne management control, war er ja relativ erfolgreich.
    • Habt ihr schon was gehört, wie das Interview mit Vrabel bezüglich des Postens des Defensive Coordinators gelaufen ist?
      +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
      +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
      +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++
    • Chief schrieb:

      Strategisch fände ich es nicht gut, wenn die 49ers für einen oder zwei Spieler extrem viel Geld ausgeben würden. Meistens sind das Verzweiflungsaktionen - selten geht es gut. Mir ist eine breitere Basis lieber, zumal man damit auch das Risiko minimiert. Vor allem sollte man mittelfristig an der Strategie festhalten, viele Spieler zu draften und die guten dann zu halten.
      Sehe ich ebenso, eine breite Basis an guten Spielern ist wichtig, man hat aber fürs kommende Jahr aber dennoch Cap Space in Höhe von ca. 50 Millionen Dollar zur Verfügung und den sollte man auch (zumindest großteils) nutzen. Und wenn man etwa Wilkerson signed und den Contract klug strukturiert, sodass ein große Menge des Gehaltes bereits im 1. Jahr gegen das (den) Cap gerechnet wird, erscheint der Vertrag über die Folgejahre günstiger. Also ja, eine breite Basis ist sicher wichtig, aber die kann man sich derzeit auch zusätzlich zu einem Impact-Player leisten. Muss auch nicht gleich Wilkerson sein, hab ja oben ein paar Alternativen genannt die sicher nicht so teuer wären und trotzdem eine Verstärkung darstellen würden.

      GermanTexan schrieb:

      Habt ihr schon was gehört, wie das Interview mit Vrabel bezüglich des Postens des Defensive Coordinators gelaufen ist?
      Zu den Interviews finde ich leider relativ wenige Infos, eigentlich fast gar nichts. Also keinen Plan wie das Interview mit Vrabel verlaufen ist. Vielleicht wird Kelly heute in der Pressekonferenz (22:00 Uhr GMT+1) ein paar Dinge aufdecken.
      You can run, but you can't Hyde
    • chris49ers schrieb:

      Habe die PK nicht gesehen, kann jemand die wichtigsten Details eventuell zusammenfassen ? Danke schonmal
      Na auf jeden Fall war diese eine PK um längen besser als alle PKs von Tomsula. Na im großen und Ganzen hat er gesagt das er gut mit Baalke zusammenarbeiten wird. Er will 3-4 Verteidigung spielen lassen. Die Calls im Offensiven Bereich wird er vornehmen. Im Defensivbereich wird der DC mehr Freiheiten haben als bei anderen Team da er in der Woche die Calls übt für den Offensiven Bereich.

      Das Staff-Team wird in den nächsten Tagen bekanntgegeben. Derzeit munkelt man das es Vrabel werden soll von den Houston Texans.

      Über Colin hat er gesagt das man gucken muss das er gesund wird. Er ist ein sehr guter QB und man braucht einen sehr guten QB in der NFL.
    • vrabel hat den Posten als dc bei uns abgesagt...sehr schade. Hätte ich zumindest als eine sehr kreative Lösung empfunden. Jetzt weiß auch jeder, dass er nur die b-lösung ist. Mangini ist jetzt in meinen Augen erst recht verbrannt. Habe gerade immer mehr gefallen an kelly gefunden, schon alleine deswegen, weil unsere off selbst in den guten Jahren unter harbaugh meist nur durchschnittlich waren. Aber wir brauchen unter Kelly einen starken dc. Und so, wie viele Leute über vrabel sprechen, traue ich ihm zu, dass er mal ein hervorragender dc wird. Echt schade, mal schauen, wer nun als b-lösung kommt...
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • garrison20 schrieb:

      vrabel hat den Posten als dc bei uns abgesagt...sehr schade. Hätte ich zumindest als eine sehr kreative Lösung empfunden. Jetzt weiß auch jeder, dass er nur die b-lösung ist. Mangini ist jetzt in meinen Augen erst recht verbrannt. Habe gerade immer mehr gefallen an kelly gefunden, schon alleine deswegen, weil unsere off selbst in den guten Jahren unter harbaugh meist nur durchschnittlich waren. Aber wir brauchen unter Kelly einen starken dc. Und so, wie viele Leute über vrabel sprechen, traue ich ihm zu, dass er mal ein hervorragender dc wird. Echt schade, mal schauen, wer nun als b-lösung kommt...
      Mittlerweile habe ich leider immer mehr und mehr das Gefühl dass die Trainerpositionen in San Francisco nicht sehr beliebt sind. DeFilippo wird lieber QB-Coach bei den Eagles als OC bei uns, Vrabel bleibt Linebackers-Coach bei den Texans ansatt DC bei den 49ers. Natürlich wissen wir nicht was genau den Ausschlag gegeben hat (angeblich ist es bei Vrabel die Familie), aber das Ganze hat für mich einen komischen Beigeschmack. Und jeder andere weiß jetzt, wie du richtig sagst, dass er eigentlich nur die 2. Wahl ist. Auch nicht gerade ideal. Tippe jetzt mal auf Mangini, denke der wird als DC sonst keinen anderen Job angeboten bekommen...
      You can run, but you can't Hyde
    • vorschi schrieb:

      garrison20 schrieb:

      vrabel hat den Posten als dc bei uns abgesagt...sehr schade. Hätte ich zumindest als eine sehr kreative Lösung empfunden. Jetzt weiß auch jeder, dass er nur die b-lösung ist. Mangini ist jetzt in meinen Augen erst recht verbrannt. Habe gerade immer mehr gefallen an kelly gefunden, schon alleine deswegen, weil unsere off selbst in den guten Jahren unter harbaugh meist nur durchschnittlich waren. Aber wir brauchen unter Kelly einen starken dc. Und so, wie viele Leute über vrabel sprechen, traue ich ihm zu, dass er mal ein hervorragender dc wird. Echt schade, mal schauen, wer nun als b-lösung kommt...
      Mittlerweile habe ich leider immer mehr und mehr das Gefühl dass die Trainerpositionen in San Francisco nicht sehr beliebt sind. DeFilippo wird lieber QB-Coach bei den Eagles als OC bei uns, Vrabel bleibt Linebackers-Coach bei den Texans ansatt DC bei den 49ers. Natürlich wissen wir nicht was genau den Ausschlag gegeben hat (angeblich ist es bei Vrabel die Familie), aber das Ganze hat für mich einen komischen Beigeschmack. Und jeder andere weiß jetzt, wie du richtig sagst, dass er eigentlich nur die 2. Wahl ist. Auch nicht gerade ideal. Tippe jetzt mal auf Mangini, denke der wird als DC sonst keinen anderen Job angeboten bekommen...
      Auf der anderen Seite ist der zukünftige OC bei uns eher unwichtig da Kelly ja deutlich gesagt hat das er die Calls selber macht und auch in der Woche die Leitung übernimmt beim Training.

      Ich denke der DC kann hier die größte Freiheit von allen NFl Manschaften haben aber das kann bei der Offense eben auch schief gehen. Evtl. hat er doch kalte Füsse bekommen. Gibt eben auch leichtere Jobs!
    • Theglove25 schrieb:

      vorschi schrieb:

      garrison20 schrieb:

      vrabel hat den Posten als dc bei uns abgesagt...sehr schade. Hätte ich zumindest als eine sehr kreative Lösung empfunden. Jetzt weiß auch jeder, dass er nur die b-lösung ist. Mangini ist jetzt in meinen Augen erst recht verbrannt. Habe gerade immer mehr gefallen an kelly gefunden, schon alleine deswegen, weil unsere off selbst in den guten Jahren unter harbaugh meist nur durchschnittlich waren. Aber wir brauchen unter Kelly einen starken dc. Und so, wie viele Leute über vrabel sprechen, traue ich ihm zu, dass er mal ein hervorragender dc wird. Echt schade, mal schauen, wer nun als b-lösung kommt...
      Mittlerweile habe ich leider immer mehr und mehr das Gefühl dass die Trainerpositionen in San Francisco nicht sehr beliebt sind. DeFilippo wird lieber QB-Coach bei den Eagles als OC bei uns, Vrabel bleibt Linebackers-Coach bei den Texans ansatt DC bei den 49ers. Natürlich wissen wir nicht was genau den Ausschlag gegeben hat (angeblich ist es bei Vrabel die Familie), aber das Ganze hat für mich einen komischen Beigeschmack. Und jeder andere weiß jetzt, wie du richtig sagst, dass er eigentlich nur die 2. Wahl ist. Auch nicht gerade ideal. Tippe jetzt mal auf Mangini, denke der wird als DC sonst keinen anderen Job angeboten bekommen...
      Auf der anderen Seite ist der zukünftige OC bei uns eher unwichtig da Kelly ja deutlich gesagt hat das er die Calls selber macht und auch in der Woche die Leitung übernimmt beim Training.
      Ich denke der DC kann hier die größte Freiheit von allen NFl Manschaften haben aber das kann bei der Offense eben auch schief gehen. Evtl. hat er doch kalte Füsse bekommen. Gibt eben auch leichtere Jobs!
      Natürlich, unser OC hat nicht die Macht eines "normalen" OC, trotzdem hat man auf dieser Position deutlich mehr Verantwortung als ein QB-Coach. Man muss das Playbook der Offense eintrichtern und sicherstellen, dass die Spieler es beherrschen. Und da DeFilippo letzte Saison zum OC aufgestiegen hätte ich angenommen, dass er in Bezug auf seine Karriere gerne OC bleiben würde. Stattdessen wird er QB-Coach in Philly wo nicht mal feststeht wer dort in Zukunft QB sein wird. Kann natürlich sein dass persönliche Gründe mitspielen, trotzdem haben diese beiden Absagen doch eine gewisse Aussagekraft für mich. Vielleicht interpretiere ich da auch zu viel hinein, keine Ahnung. Vrabel als DC wäre mir aber lieber gewesen als Mangini, falls er es wirklich werden sollte.
      You can run, but you can't Hyde
    • sehe ich genau so. Und mangini ist eigentlich gar nicht mehr vermittelbar. Er würde auch selbst schwäche zeigen, wenn er den Job annimmt, nachdem man ihm einen novizen vorziehen wollte. Das kann auch zu einem aitoritätsverlust bei den Spielern führen. Und kelly's dc bei den eagles, davis soll es dann bitte noch weniger werden...der durfte ja bereits bei uns schon sein glück versuchen und war da auch nicht sonderlich erfolgreich...Ich merke wirklich, dass mir die Absage viel von der Vorfreude nimmt. Ich hoffe derjenige, der es dann wird, kann dies wieder aufbauen. Mangini oder gar Davis sollten es dann aber nicht sein.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von garrison20 ()

    • Die meisten Headcoaches, die selbst noch ihr eigener Coordinator sind, tun sich mit der Doppelaufgabe keinen Gefallen. Meistens ist das ein Zeichen dafür, dass man nicht delegieren kann. Ich weiß, es gibt gelungene Ausnahmen, aber die sind selten.

      Die Aktion mit Vrabel ist in der Tat nicht sonderlich gelungen. Nicht, dass ich Vrabel für die geniale Lösung gehalten hätte, aber wer immer es jetzt macht, hat schon mal einen kleinen Makel. Natürlich wird das keinen vernünftigen Coach abhalten, den Job zu übernehmen, wenn die sonstigen Rahmenbedingungen passen. Auch Mangini kommt in Betracht, der ja immerhin noch nicht entlassen wurde.

      Die 49ers haben sich in den letzten 12 Monaten sicherlich keinen besonders guten Namen bei Coaches gemacht. Außerdem erscheint zumindest fraglich, ob jeder unter Chip Kelly arbeiten will. Das sind also gleich zwei Baustellen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chief ()

    • Chief schrieb:

      garrison20 schrieb:

      lt. Fox wurde mangini entlassen. Ich denke, dass ist nur konsequent. Als 4. oder 5. Option ist ein bisheriger dc, dann eh verbrannt.
      Hätte man ihn dann nicht gleich entlassen sollen? Ihn jetzt zu entlassen, nachdem der erste Kandidat abgesagt hat, erscheint mir noch absurder.
      Diesen Move versteh ich überhaupt nicht. Ergibt für mich einfach keinen Sinn. Hätte ihm noch 1 Jahr gegeben um zu sehen wie sich die Defense entwickelt, wenn man eine weiter Offseason Zeit hat um die Schemes und das System zu trainieren. Anscheinend ist das FO bzw. Kelly da anderer Meinung. Vielleicht ist es Mangini aber auch nur zu blöd geworden nachdem herausgekommen ist dass den Job eigentlich jemand anderes erhalten sollte.

      Das Hiring von Modkins finde ich aber gut. In Kelly's System wird ja viel mit Zone Runs gearbeitet, und auch wenn wir letzte Saison bereits darauf umgestellt haben waren trotzdem noch häufig Powerruns dabei. Modkins hat viel Erfahrung mit Powerruns und damit hat Kelly jemanden im Staff, der ihm wertvolle Tipps dazu geben kann.

      Hier mal eine Übersicht wie es mit den Coaches aussieht (von Ninersnation):

      Coaches Hired
      Offensive Coordinator: Curtis Modkins (1/22)
      Running Backs: Tom Rathman (1/20)
      Offensive Line: Pat Flaherty (1/22)
      Special Teams Coordinator: Derius Swinton (1/22)


      Rumors
      Quarterbacks: Ryan Day (1/16)
      Wide Receivers: Bob Bicknell (1/17)
      Defensive Coordinator: Jason Tarver, Don Martindale (1/22)
      Defensive Line: Jerry Azzinaro (1/15)


      Positions with no rumors
      Tight Ends
      Inside Linebackers
      Outside Linebackers
      Defensive Backs


      2015 coaches still under contract
      Jason Tarver - Outside Linebackers, Senior Defensive Assistant
      Eric Wolford - Offensive Line Assistant
      D.J. Boldin - Offensive Assistant
      Mick Lombardi - Defensive Assistant
      Richard Hightower - Special Teams Assistant
      You can run, but you can't Hyde
    • Ich wünsche euch viel Glück mit Modkins! Aber erwartet keine Wunderdinge! Er war unser RB Coach und dann schaut euch mal unser Laufspiel dieses Jahr an. Richtig dufte war das nun nicht. Vllt ist er ja genau der Coach den ihr braucht? Würde mich für euch wie ihn freuen.
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • Bislang kann ich - außer 49ers-Urgestein Tom Rathman - keinen Namen entdecken, von dem ich irgendwas besonderes erwarte. Die 49ers ersetzen bislang eine No-name-Coaching-Staff weitgehend durch eine andere No-Name-Coaching-Staff. Ich bin ja mal gespannt, wen man als DC aus dem Hut zaubert ...
    • sportlichkiel schrieb:

      Ich wünsche euch viel Glück mit Modkins! Aber erwartet keine Wunderdinge! Er war unser RB Coach und dann schaut euch mal unser Laufspiel dieses Jahr an. Richtig dufte war das nun nicht. Vllt ist er ja genau der Coach den ihr braucht? Würde mich für euch wie ihn freuen.
      Naja bis Woche 9 hat doch Lombardi die Plays gecalled, und wenn ich mich richtig erinnere war das doch ziemlich einseitig mit relativ wenig Rushing Attempts oder? Als dieser gefeuert wurde und Cooter mit Modkins als Assistent übernommen hat machte das Rungame bzw. die ganze Offense einen Schritt nach vorne, korrigier mich wenn ich das falsch in Erinnerung habe. Also Modkins hier die Schuld dafür zu geben halte ich für falsch. Cooter jedenfalls hat Modkins gelobt für seine Tipps und Einsichten im Rungame. Außerdem wird er bei uns ja nicht das Offense-Konzept aufstellen, sondern Kelly's Konzepte rüberbringen müssen. Außerdem erwarte ich mir eben ein paar Tipps bezüglich Power Rungame für den HC, mehr aber auch nicht.



      Chief schrieb:

      Bislang kann ich - außer 49ers-Urgestein Tom Rathman - keinen Namen entdecken, von dem ich irgendwas besonderes erwarte. Die 49ers ersetzen bislang eine No-name-Coaching-Staff weitgehend durch eine andere No-Name-Coaching-Staff. Ich bin ja mal gespannt, wen man als DC aus dem Hut zaubert ...
      Also Nickerson als ILB-Coach halte ich schon für eine gute Verpflichtung. Er ist ins All-90s Team auf der Linebacker-Position gewählt worden, er weiß also definitiv wie man diese Position spielt, und von ihm erwarte ich mir schon dass er Bow, Hodges und Co. weiterhelfen kann. Natürlich bedeutet eine gute Spielerkarriere nicht automatisch dass er auch ein Top Coach ist, aber wer lange auf eine so hohen Level gespielt hat weiß worauf es ankommt und kann es hoffentlich auch weitergeben. Trotzdem ist und bleibt die wichtigste Position noch offen, bin auch sehr gespannt darauf wen Kelly als DC bekommt.
      You can run, but you can't Hyde
    • Siehste, daran habe ich gar nicht gedacht. Hab das jetzt über einen Kamm geschert. Hast du vollkommen Recht, mit Cooter ist auch unser Laufspiel besser geworden. Hab das falsch evaluiert ;) .
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • vorschi schrieb:

      sportlichkiel schrieb:

      Ich wünsche euch viel Glück mit Modkins! Aber erwartet keine Wunderdinge! Er war unser RB Coach und dann schaut euch mal unser Laufspiel dieses Jahr an. Richtig dufte war das nun nicht. Vllt ist er ja genau der Coach den ihr braucht? Würde mich für euch wie ihn freuen.
      Also Nickerson als ILB-Coach halte ich schon für eine gute Verpflichtung. Er ist ins All-90s Team auf der Linebacker-Position gewählt worden, er weiß also definitiv wie man diese Position spielt, und von ihm erwarte ich mir schon dass er Bow, Hodges und Co. weiterhelfen kann. Natürlich bedeutet eine gute Spielerkarriere nicht automatisch dass er auch ein Top Coach ist, aber wer lange auf eine so hohen Level gespielt hat weiß worauf es ankommt und kann es hoffentlich auch weitergeben. ...
      Ich respektiere die Leistungen von Nickerson als Spieler. Ich schließe auch nicht aus, dass er ein guter Coach ist oder sein könnte. Für ihn spricht, dass er schon Assistent unter Lovie Smith war. Gegen ihn spricht, dass er zuletzt aus der Staff von Smith entfernt wurde, was mutmaßen läßt, dass man nicht so übermäßig begeistert von ihm war.

      Ich hätte mir einfach erwartet ... oder vielleicht auch nur gewünscht, dass man - wenn man Tomsula und seine Staff schon nach einem Jahr entläßt - wenigstens einen klaren Plan hat. Stattdessen gab es ein rumgeeiere bei der Wahl des Headcoaches, und es sieht bislang nicht so aus, als stünden dem auch nur renommierte Assistenten zur Verfügung. Natürlich kann es trotzdem klappen, so wie es auch mit Tomsula noch hätte klappen können. Aber der Fortschritt erschließt sich mir bislang nicht.
    • Chief schrieb:

      vorschi schrieb:

      sportlichkiel schrieb:

      Ich wünsche euch viel Glück mit Modkins! Aber erwartet keine Wunderdinge! Er war unser RB Coach und dann schaut euch mal unser Laufspiel dieses Jahr an. Richtig dufte war das nun nicht. Vllt ist er ja genau der Coach den ihr braucht? Würde mich für euch wie ihn freuen.
      Also Nickerson als ILB-Coach halte ich schon für eine gute Verpflichtung. Er ist ins All-90s Team auf der Linebacker-Position gewählt worden, er weiß also definitiv wie man diese Position spielt, und von ihm erwarte ich mir schon dass er Bow, Hodges und Co. weiterhelfen kann. Natürlich bedeutet eine gute Spielerkarriere nicht automatisch dass er auch ein Top Coach ist, aber wer lange auf eine so hohen Level gespielt hat weiß worauf es ankommt und kann es hoffentlich auch weitergeben. ...
      Ich hätte mir einfach erwartet ... oder vielleicht auch nur gewünscht, dass man - wenn man Tomsula und seine Staff schon nach einem Jahr entläßt - wenigstens einen klaren Plan hat. Stattdessen gab es ein rumgeeiere bei der Wahl des Headcoaches, und es sieht bislang nicht so aus, als stünden dem auch nur renommierte Assistenten zur Verfügung. Natürlich kann es trotzdem klappen, so wie es auch mit Tomsula noch hätte klappen können. Aber der Fortschritt erschließt sich mir bislang nicht.
      Da muss ich dir leider recht geben. So wie es aussieht haben York und Baalke in den letzten beiden Jahren doch mehr Schaden verursacht als gedacht. Ich hab ja unter der Saison schon meine Bedenken bezüglich angesehener Coaches und unserem FO geäußert. Auch wenn mit Kelly ein HC mit Erfahrung und einem anständigen HC-Record von 27-21 gekommen ist, bestätigt sich jetzt anscheinend meine Befürchtung bei den restlichen Trainern und Koordinatoren. Zu Anfang war ich sehr euphorisch, nachdem Hue Jackson so lange im Gespräch war habe ich das zu schnell vergessen. Die Trainersuche wirkt mittlerweile alles andere als souverän und durchgeplant.

      Ich hab mich mittlerweile schon mit Kelly abgefunden, wichtig wäre eben noch ein fähiger DC. Ich bin jedenfalls der Meinung dass man mit Kelly und Modkins ein fähigeres Gespann (zumindest für die Offense) hat als mit Tomsula und Chryst. Und Kelly halte ich schon für einen guten Coach, nur leider wird ihm eben ein großes Ego nachgesagt und dass sowas schon mal schief gegangen ist bleibt hald meine größte Sorge. Seine PK hat mir jedenfalls gefallen, er wirkt um Klassen souveräner und abgeklärter als Tomsula, und ich meine hier nicht nur die Aussprache. Wie er manche provokanten Reporterfragen mit Statistiken und Hintergrundwissen beantwortet hat war schon beeindruckend.

      Noch was witziges: Wenn manch einer hier denkt, wir 49ers-Fans im Forum seien negativ eingestellt, der soll sich bitte den Artikel unten durchlesen. Niners-Fans dürften Grant Cohn eventuell bereits kennen, ein Lokalreporter, der über die 49ers schreibt, aber mit einer Negativität die seinesgleichen sucht. Wie er Bowman nachsagt, er bewege sich wie ein 35-Jähriger, ist schon "toll". Ich kann nurmehr lachen wenn ich solche Sachen wie das lese:

      pressdemocrat.com/sports/51147…rant-cohn-why-mike-vrabel
      You can run, but you can't Hyde
    • das sehe ich dann doch anders. in meinen augen haben wir auf jeder position ein mehr oder weniger großes update erhalten. fangen wir mal mit der wichtigsten pos an, der hc-pos: das kelly nicht mein wunschkandidat war habe ich ja bereits mehrfach geäußert aber mit einigen tagen bedenkzeit, kann ich inzwischen gut damit leben. klar, ohne frage, es ist und bleibt eine boom or bust verpflichtung aber den mut von york und baalke, finde ich absolut in ordnung. womöglich wäre shanahan der sichere "pick" gewesen. aber es mit einem jüngeren hc zu versuchen, der zumindest bisher in jedem verein, die offense ins rollen gebracht hat und sicherlich auch eine art visionär ist, finde ich spannend. man darf auch nicht vergessen, dass er die eagles nach 8-8 und 4-12 saisons unter einem hervorragenden hc reid zu zwei 10-6 saisons geführt hat. richtig schlecht lief es eigentlich erst als er auch die aufgaben des GM übernahm aber mit diesen aufgaben wird er bei uns nichts zu tun haben. und zu tomsula habe ich ja bereits häufiger meine meinung geschrieben. das war der überforderste hc, den ich bislang als 49ers trainer mitbekommen habe und ich verfolge die 49ers seit seifert, anfang der 90er jahre. tomsula hätte nie hc werden dürfen und wäre das auch nie geworden, wenn york nicht gedacht hätte, er wäre klüger als alle andere und könnte einen günstigen dl-coach zum hc machen und damit auch noch erfolgreich sein. er wird auch nie mehr als hc in der nfl arbeiten, da bin ich mir absolut sicher.

      OC: die verpflichtung von modkins finde ich absolut in ordnung. das wir keinen großen namen als oc verpflichten können, wenn kelly die spielzüge selbst ansagt ist klar und wenn er dann einen oc holt, der überall sehr erfolgreich im running-game war und zudem auch eine art gegenpart zu kelly darstellt, kann ich mit dieser verpflichtung gut leben. und na ja, hier kein upgrade zu chryst zu verpflichten wäre wohl auch nicht möglich gewesen.

      OL: in meinen augen huge upgrade. das erste, was ich von foerster las als wir ihn verpflichteten, war dass die OL der redskins die meisten oder 2. meisten sacks zugelassen hat..ja, da hat er bei uns ja ohne umschweife angeknüpft. es gab wohl kaum eine unit, die schwächer war. flaherty war 12 jahre OL coach der giants und das bleibt man idr nicht, wenn man schlechte arbeit abliefert. diese saison waren es die 4. wenigsten zugelassenen sacks und 2014 die 9. wenigsten sacks der liga. mit dem laufspiel lagen die giants im hinteren mittelfeld, was bei den rb's der giants, denke ich auch ordentlich ist.

      LB: ich denke über hickerson freut sich nahezu jeder in san francisco. als spieler hat er sowohl in einer 4-3 als auch in einer 3-4 def gespielt und wenn ich mir die leistung der buccs LB anschaue und sehe wie levonte david oder auch rookie kwon alexander gespielt haben, freue ich mich über die verpflichtung.

      Special-teams: mit swinton habe ich mich ehrlich gesagt noch nicht beschäftigt aber dass bei den nicht-leistungen unserer special teams im return game es zu einer änderung kommt, begrüße ich.

      die wichtigste verpflichtung nach der des hc's wird sicherlich die des DC und da bin auch ich leider skeptisch, weil ich schon glaube, dass einige respekt davor haben, dass die zahlen der def in einer von kelly geführten offense grds nicht besonders gut aussehen, hier rechne ich nach der absage von vrabel auch nicht mehr mit einer verpflichtung, die mich begeistern könnte. ich denke, es wird tarver. er hat zumindest bereits dc erfahrung aber ob er ein upgrade zu mangini ist, wird man dann erst sehen müssen. dass man mit mangini aber nicht mehr weiterarbeitet, nachdem klar war, dass er weder die a- noch b-lösung ist, kann ich nachvollziehen. ich bin sicher, wir werden nächste saison ein deutlich besseres coaching staff zusammen haben als letzte saison. alles andere wäre auch seltsam...viele gute coaches mussten oder wollten mit harbaugh gehen und mein entsetzen endete dann auch nicht mit der ernennung tomsula's zum hc sondern führte sich bei den bekanntgaben der anderen coaches fort...

      das wichtigste wird aber nun sein, dass man die draft nicht wieder in den sand setzt. bei den vielen needs, die wir haben muss pick 7 ein spieler sein, der sofort impact hat und ich denke, da gibt es einige gute optionen (treadwell, jack, buckner, bosa...tunsil wird leider weg sein an 7). da man außerdem sehr viel cap space hat, kann man neben der draft auch durch die FA einige lücken stopfen. meine vorfreude auf die off-season ist jedenfalls größer als die auf die vergangene saison, denn die war von beginn an zum scheitern verurteilt...
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!