Pittsburgh Steelers Offseason 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • es war eine feine saison, mit einem guten record bei der toughsten schedule. am meisten schmerzen die beiden niederlagen gegen die heuer schwachen ravens. das war unnötig, wobei einmal da ja vick gespielt hat. leider hatten wir viel verletzungspech, aber das hatten auch andere teams. ich hoffe bell kommt stark zurück und kann eine ganze saison spielen. der roster gefällt mir sehr gut - vor allem die defense hat sich im laufe der saison doch sehr gesteigert. im draft rechne ich mit einem safety oder cornerback in runde 1, eher safety. und ich bin neugierig, ob unsere nummer 92 noch eine saison dranhängt. vertrag hätte er noch und die gestrige performance war schon stark vom guten james.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von buffalo66 ()

    • Tja nun lesen wir uns doch wieder im Offseason Thread :(

      Da war gestern mehr drin. Leider haben wir es nicht mehr geschafft. Die D hat einen super Job gemacht war am Ende aber auch deutlich zu müde. Hab die Time of Possesion nicht im Blick gehabt aber gefühlt war die Defense doppelt so lange auf dem Feld wie die Offense.

      Sammle Coates hat abgeliefert. Hoffen wir das die Offseason gut verläuft bei unseren WRs Brown, Bryant und Coates wäre schon genial. Wheaton hat mich über die gesamte Saison gesehen doch eher enttäuscht.

      Ben wird wohl die Zeit gut nutzen müssen, damit alles zu 100% ausheilt. Bell ebenso. Hoffen wir, dass er nächstes Jahr, so wie er es sagt, stärker zurück kommen wird. Wichtiger wäre aber, dass er eine ganze Saison gesund bleibt. Bei Pouncey das selbe. Bei Beachum wird interessant sein, wie er nach der Verletzung wieder kommt und welchen Vertrag er will.

      Die Defense hat zwar im letzten Spiel alles gegeben aber da brauch es einige Upgrades Saftey und CB wären da die größten Baustellen. Goldson kann nächstes Jahr hoffentlich auch mitmischen.

      38 Wochen bis es wieder losgeht :(

      Jetzt drücke ich den Cards die Daumen werde die Playoffs nicht mehr verfolgen. Palmer und Fitzgerald hätten es aber durchaus verdient.
    • Ich habe mal nachgegoogelt, was jetzt bei uns zu einem Free Agent wird:

      PLAYER (28)
      Steve McLendon DT 30 PIT TBD $2,808,334 UFA
      Cam Thomas DE 29 PIT TBD $2,500,000 UFA
      Ramon Foster G 30 PIT TBD $2,150,000 UFA
      Bruce Gradkowski QB 32 PIT TBD $1,833,334 UFA
      William Gay CB 31 PIT TBD $1,666,668 UFA
      Kelvin Beachum LT 26 PIT TBD $1,553,474 UFA
      Robert Golden FS 25 PIT TBD $1,542,000 UFA
      Antwon Blake CB 25 PIT TBD $1,542,000 UFA
      Brandon Boykin CB 25 PIT TBD $1,542,000 UFA
      Will Johnson FB 27 PIT TBD $1,542,000 UFA
      Mike Adams LT 25 PIT TBD $1,127,525 UFA
      Sean Spence ILB 25 PIT TBD $816,345 UFA
      Will Allen SS 33 PIT TBD $665,000 UFA
      Clifton Geathers DE 28 PIT TBD $665,000 UFA
      Greg Warren LS 34 PIT TBD $665,000 UFA
      Darrius Heyward-Bey WR 28 PIT TBD $665,000 UFA
      David Nelson WR 29 PIT TBD $585,000 UFA
      Doug Legursky C 29 PIT TBD $585,000 UFA
      Terence Garvin ILB 25 PIT TBD $585,000 RFA
      Jordan Todman RB 25 PIT TBD $585,000 UFA
      Michael Vick QB 35 PIT TBD $585,000 UFA
      Chris Hubbard G 24 PIT TBD $510,000 ERFA
      Ross Cockrell CB 24 PIT TBD $435,000 ERFA
      Roosevelt Nix FB 23 PIT TBD $428,117 ERFA
      Byron Stingily RT 27 PIT TBD $427,058 UFA
      Anthony Chickillo DE 24 PIT TBD $358,235 ERFA
      Rob Blanchflower TE 25 PIT TBD $318,000 ERFA
      Mitchell Van Dyk LT 25 PIT TBD $318,000 ERFA

      Ich denke da wird uns einiges verlassen, was nicht unbedingt als schlimm zu erachten ist oder was meint Ihr?

      Wenn ich mir dagegen die 2017er Liste anschaue, dann wird mir schon ganz schlecht:

      PLAYER (18)
      Lawrence TimmonsILB29PITTBD$15,131,250UFA
      David DeCastroG26PITTBD$8,070,000UFA
      Heath MillerTE33PITTBD$7,181,668UFA
      Jarvis JonesOLB26PITTBD$2,769,933UFA
      DeAngelo WilliamsRB32PITTBD$2,565,000UFA
      James HarrisonOLB37PITTBD$1,500,000UFA
      Cody WallaceC31PITTBD$1,350,000UFA
      Le'Veon BellRB23PITTBD$1,311,100UFA
      Matt SpaethTE32PITTBD$1,137,500UFA
      Markus WheatonWR24PITTBD$842,844UFA
      Shamarko ThomasSS24PITTBD$788,288UFA
      Landry JonesQB26PITTBD$784,805UFA
      Vince WilliamsILB26PITTBD$694,670UFA
      Ross VentroneSS29PITTBD$675,000UFA
      Fitz ToussaintRB25PITTBD$600,000RFA
      L.J. FortILB26PITTBD$525,000ERFA
      Doran GrantCB23PITTBD$525,000ERFA
      Chris BoswellK24PITTBD$525,000ERFA


      Da muss ja bereits in diesem Jahr einiges vorweg umstrukturiert bzw. verlängert werden...
      Go Steelers 8)

      Footballfreie Zeit ist fürs :toimonst:
    • OlympicHero schrieb:


      Jetzt drücke ich den Cards die Daumen werde die Playoffs nicht mehr verfolgen. Palmer und Fitzgerald hätten es aber durchaus verdient.
      Ich schau zwar die Playoffs bzw. Championships weiter an, aber ich bin letztendlich auch für Arizona. Ich mag einfach Larry Fitzgerald und leider ist er nach der Zeit von Kurt Warner, stark von der Bildfläche verschwunden, obwohl er ein 1A WR ist.

      Zum Spiel. Viel gibt es nicht zu sagen. Habe es so erwartet. Irgendwann verlässt einem das Glück, auch wenn wir gestern stark gekämpft haben. Der Loss gegen die Ravens, der glückliche Einzug in die Playoffs, das Spiel gegen die Bengals, wir hätten schon früher rausfliegen müssen. Aber wir haben uns immer wieder durchgebissen (auch mit den vielen Verletzten) und das sagt viel übers Team.

      Kommendes Jahr wird besser!!! :earl:
    • Danke für das nette Spiel und auch für die schönen Worte in unserem Thread . So macht Football Spaß. Auf dem Feld hart, aussen fair.

      Generell denke ich ihr in den nächsten 2+ Jahren noch mal einen richtig tiefen run mit Ben auf den SB nehmen werden.

      Defensiv sah das wieder richtig nach dem Blitzburgh früherer Zeiten aus. Da noch ne gute Draft auf CB und dann mit der Offense ist immer was drin.

      Was man natürlich irgendwie abstellen sollte sind diese Stinkr gegen "vermeintlich " Schwächere Gegner.

      Euch-auch wenn das bitter ist - ne schöne Offseason.
      Some of my best friends are German
    • OlympicHero schrieb:

      Tja nun lesen wir uns doch wieder im Offseason Thread :(

      .........

      38 Wochen bis es wieder losgeht :(

      1. Nun sind auch wir hier angekommen. So endet die Saison für die Teams Nr 25, 26, 27 & 28.

      2. Ich hoffe Du hast Dich verrechnet. :saint: Außerdem bin ich Ganzjahres Steelers Fan und kann mich auch in der Off Season gut mit dem Team beschäftigen. 8)

      flying_wedge schrieb:

      OlympicHero schrieb:

      Jetzt drücke ich den Cards die Daumen werde die Playoffs nicht mehr verfolgen. Palmer und Fitzgerald hätten es aber durchaus verdient.
      Ich schau zwar die Playoffs bzw. Championships weiter an, aber ich bin letztendlich auch für Arizona. Ich mag einfach Larry Fitzgerald und leider ist er nach der Zeit von Kurt Warner, stark von der Bildfläche verschwunden, obwohl er ein 1A WR ist.
      Zum Spiel. Viel gibt es nicht zu sagen. Habe es so erwartet. Irgendwann verlässt einem das Glück, auch wenn wir gestern stark gekämpft haben. Der Loss gegen die Ravens, der glückliche Einzug in die Playoffs, das Spiel gegen die Bengals, wir hätten schon früher rausfliegen müssen. Aber wir haben uns immer wieder durchgebissen (auch mit den vielen Verletzten) und das sagt viel übers Team.

      Kommendes Jahr wird besser!!! :earl:

      Kommendes Wochenende scheint es einige Steelers West Anhänger mehr zu geben als üblich. Wird auch mein Bandwagon sein. :xywave:

      Zum Spiel kann ich auch nur sagen, dass die Gelegenheit da war die Broncos zu schlagen, wir diese aber nicht genutzt haben. Und ja es ist richtig, das wenn man bedenkt das der Offense am Ende 4-5 Starter gefehlt haben, war das stark das wir überhaupt soweit gekommen sind.

      Bei kommendes Jahr wird besser, bin ich ganz bei Dir. Die Aussichten mit der Truppe sind gut, wenn wir einigermaßen gesund durch die Saison kommen. Dann sollte einiges möglich sein. :thumbup:

      @Steelersfreak
      Ich denke man wird Mike Adams, abhängig davon wie er die Rückenverletzung überstanden hat, einen Vertrag anbieten. Zwei Jahre mit Backup Money und er wird diesen annehmen. Es gibt aber andere Personalfragen, die ich spannender finde. Heyward-Bey, Beachum, McLendon um einige zu nennen.
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Divisionals: 0 - Auf ein weiteres ...... (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • El_hombre schrieb:

      OlympicHero schrieb:

      Tja nun lesen wir uns doch wieder im Offseason Thread :(

      .........

      38 Wochen bis es wieder losgeht :(
      1. Nun sind auch wir hier angekommen. So endet die Saison für die Teams Nr 25, 26, 27 & 28.

      2. Ich hoffe Du hast Dich verrechnet. :saint: Außerdem bin ich Ganzjahres Steelers Fan und kann mich auch in der Off Season gut mit dem Team beschäftigen. 8)

      flying_wedge schrieb:

      OlympicHero schrieb:

      Jetzt drücke ich den Cards die Daumen werde die Playoffs nicht mehr verfolgen. Palmer und Fitzgerald hätten es aber durchaus verdient.
      Ich schau zwar die Playoffs bzw. Championships weiter an, aber ich bin letztendlich auch für Arizona. Ich mag einfach Larry Fitzgerald und leider ist er nach der Zeit von Kurt Warner, stark von der Bildfläche verschwunden, obwohl er ein 1A WR ist.Zum Spiel. Viel gibt es nicht zu sagen. Habe es so erwartet. Irgendwann verlässt einem das Glück, auch wenn wir gestern stark gekämpft haben. Der Loss gegen die Ravens, der glückliche Einzug in die Playoffs, das Spiel gegen die Bengals, wir hätten schon früher rausfliegen müssen. Aber wir haben uns immer wieder durchgebissen (auch mit den vielen Verletzten) und das sagt viel übers Team.

      Kommendes Jahr wird besser!!! :earl:
      Kommendes Wochenende scheint es einige Steelers West Anhänger mehr zu geben als üblich. Wird auch mein Bandwagon sein. :xywave:

      Zum Spiel kann ich auch nur sagen, dass die Gelegenheit da war die Broncos zu schlagen, wir diese aber nicht genutzt haben. Und ja es ist richtig, das wenn man bedenkt das der Offense am Ende 4-5 Starter gefehlt haben, war das stark das wir überhaupt soweit gekommen sind.

      Bei kommendes Jahr wird besser, bin ich ganz bei Dir. Die Aussichten mit der Truppe sind gut, wenn wir einigermaßen gesund durch die Saison kommen. Dann sollte einiges möglich sein. :thumbup:

      @Steelersfreak
      Ich denke man wird Mike Adams, abhängig davon wie er die Rückenverletzung überstanden hat, einen Vertrag anbieten. Zwei Jahre mit Backup Money und er wird diesen annehmen. Es gibt aber andere Personalfragen, die ich spannender finde. Heyward-Bey, Beachum, McLendon um einige zu nennen.
      Leider nicht verrechnet Thomas.

      Das weiß ich auch und bin ich auch. Es ging mir nur um die Zeitspanne bis das Ei wieder fliegt. Also für Ben und Co.
    • So, dann wollen wir mal auf die Offseason 2016 vorausblicken. Viele Möglichkeiten haben wir ja nicht, nachdem uns der 5th (Boykin) und 6th (Scobee) rounder in der Draft fehlen und man auch nur knappe elf Millionen an Cap-Space hat, um damit ein paar Rookies und auch paar Free Agents zu bezahlen. Große Sprünge also erneut ausgeschlossen.


      QB: Ben Roethlisberger (33 Jahre alt, Cap-Number 23.950.000$, Vertrag bis 2019), Landry Jones (26, 784.805$, 2016), Bruce Gradkowski (32, FA), Michael Vick (35, FA)

      Keine große Diskussionen hier. Ben mit einem erneut starken Jahr (fast 4000 Yards bei nur 11 Spielen), auch wenn zwischendrin ein paar schlechte Spiele dabei waren. Landry Jones hat gute Ansätze gezeigt, für eine vorzeitige Vertragsverlängerung halte ich es noch für zu früh. Gradkowski bekommt man nach seinem IR-Jahr vielleicht noch mal gesignt, als Backup reicht er ja und mehr als die 1,6 Millionen, die er dieses Jahr verdient, möchte ich eigentlich auch nicht in eine Nummer 2 oder 3 investieren, Minimum sollte reichen.

      RB: Le'Veon Bell (23, 1.311.100$, 2016), DeAngelo Williams (32, 2.565.000$, 2016), Fitzgerald Toussaint (25, 600.000$, 2016 (R)), Jordan Todman (25, FA)
      Roosevelt Nix (23, ERFA), Will Johnson (26, FA)

      Nix hätte ich gerne wieder im Kader, der hatte ein paar gute Momente, ansonsten gibt es in diesem Teilbereich momentan nicht viel zu verbessern. Williams, dessen Signing ich im letzten Sommer kritisiert habe, hat sich als Glücksfall herausgestellt, mal sehen ob man ihn nach der nächsten Saison günstig verlängern kann. Vielleicht könnte man sich in den späten Runden oder auf dem FA-Markt einen vierten RB besorgen, der vor allem Punts returnen könnte, damit Brown nicht alles alleine machen muss. Und dann sollte man das Unternehmen Vertragsverlängerung bei Bell angehen. Dringend.

      WR: Antonio Brown (27, 12.370.833$, 2017), Martavis Bryant (24, 709.805$, 2017), Marcus Wheaton (24, 842.844$, 2016), Sammie Coates (22, 682.878$, 2018), Darius Heyward-Bey (28, FA), David Nelson (29, FA), Eli Rogers (23, 450.000$, 2017 (R))

      Das Prunkstück der Offense. Ich denke, nächsten Sommer wird man hier wieder investieren müssen, da ich bezweifle, dass Wheaton über 2016 hinaus bleibt und Bryants Vertragsverlängerung zu teuer wird. Aber dieses Jahr haben wir noch Ruhe und mich stimmt Coates gestriges Spiel zuversichtlich, dass wir da einen weiteren mindestens soliden Passempfänger an Land gezogen haben. Wahrscheinlich kommt noch jemand für die Tiefe. Ich glaube nicht, dass das DHB sein wird.

      TE: Heath Miller (33, 7.181.668$, 2016), Matt Spaeth (32, 1.137.500$, 2016), Jesse James (21, 577.228$, 2018), Rob Blanchflower (25, ERFA)

      Tendenziell ist mir Heath mit seinen 7,2 Millionen deutlich zu teuer für die Art und Weise, wie er eingesetzt wird, aber ich denke man muss dieses Jahr noch einmal in den sauren Apfel beißen und den Vertrag durchziehen, schließlich ist er uns schon einmal bei einer Vertragsverlängerung entgegen gekommen und nächsten Sommer hätte man wenigstens glatt die 7 Millionen zur Verfügung, wenn man Bell, Brown und DeCastro bezahlen muss. Nicht, dass ich ihn loshaben will, aber der Preis ist eben hoch. Falls er nicht von sich aus die Karriere beendet, sehe ich hier keine Veränderung kommen.

      OL: LT Alejandro Villanueva (27, 525.000$, 2016 (ERFA)), LG Ramon Foster (29, FA), C Maurkice Pouncey (26, 10.551.000$, 2019), RG David DeCastro (25, 8.070.000$, 2016), Marcus Gilbert (27, 6.461.000$, 2019)
      LT Kelvin Beachum (26, FA), Mike Adams (25, FA), Cody Wallace (31, 1.350.000$, 2016), Doug Legursky (29, FA), Chris Hubbard (24, ERFA), Byron Stingily (27, FA), Mitchell van Dyke (24, ERFA), Micah Hatchie (23, 450.000$, 2017 (R)), Kevin Palmer (25, ERFA)

      Tja, wo anfangen? Prinzipiell hätte ich kein Problem damit, mit Villanueva auf LT in die neue Saison zu gehen, mit seiner Leistung hat man sich zumindest eine komfortable Verhandlungsbasis für die Gespräche mit Beachum und Adams geschaffen. Zumal die beiden eigentlich keine Argumente für einen hohen Vertrag haben nach ihren Verletzungen. Ich glaube, Beachum ist weg, zumindest wird er den Markt testen und ist noch jung genug, um einem Team mit Cap-Space ein paar Millionen (zuviel) aus der Tasche zu locken. Könnte mir höchstens vorstellen, das man für ihn den Transition-Tag auspackt, um zu matchen, aber das wäre Steelers-untypisch und würde die Problematik nur um ein Jahr nach hinten verschieben. Wenn er zu einem vernünftigen Preis verlängern möchte, gerne, ansonsten schauen, was man mit Villanueva machen kann. Wichtiger ist, dass man Foster halten kann und die Unit wieder breiter aufgestellt wird. Da hatten wir dieses Jahr echt Glück, dass die Langzeitverletzungen einigermaßen gut augefangen werden konnten.

      DL: DT Steve McLendon (29, FA), DE Cam Heyward (26, 10.400.000$, 2020), Stephon Tuitt (22, 1.257.122$, 2017)
      DT Daniel McCullers (23, 619.670$, 2017), DE Cam Thomas (29, FA), DE Leterrious Walton (23, 554.232$, 2018), DE Anthony Chickillo (23, ERFA), Clifton Geathers (28, FA)

      McLendon war die vergangenen Jahre mit einem Salär von 2,8 Millionen $ ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Ich hoffe, man kann ihn mit einem kurzen Vertrag in dieser Größenordnung behalten. Wenn er doch mehr wollen sollte, tschüss. Ein D-Liner, der nicht mal ein Viertel aller Snaps spielt, braucht keine Gehaltserhöhung und mit McCullers hat man ja einen Nose Tackle in der Hinterhand. Hier muss aber die Bank dringend nachgebessert werden.Thomas darf nächste Saison woanders abkassieren, den brauche ich nicht mehr.

      OLB: Jarvis Jones (26, 2.769.933$, 2016), Arthur Moats (27, 3.133.333$, 2017), James Harrison (37, 1.500.000$, 2016), Bud Dupree (22, 2.095.973, 2018)

      Hier würde ich nichts verändern, sondern darauf hoffen, dass von Jones und Moats doch noch eine Entwicklung kommt und Dupree einen Sprung nach vorne macht. Ich verstehe nicht, warum manche Steelers-Seiten hier auf ein Retirement von Harrison drängen. Als ob man für die anderthalb Millionen einen solchen Spieler bekommt. Gegen die Broncos war er wieder ein wichtiger Faktor. Also bitte behalten und wenns nur ein Jahr ist.

      ILB: Lawrence Timmons (29, 15.131.250$, 2016), Ryan Shazier (23, 2.592.876$, 2016), Sean Spence (26, FA), Vince Williams (26, 694.670$, 2016), Terence Garvin (24, RFA), LJ Fort (25, 525.000$, 2016 (ERFA)), Jordan Zumwalt (24, 626.213$, 2016)

      Mit dem Starter-Duo kann man mehr als zufrieden sein. Wenn man es schafft, die Cap-Number von Timmons zu senken, indem man seinen Vertrag verlängert, wäre ich da schon zufrieden. Beim Rest muss man evaluieren, was möglich ist. Spence und Garvin waren ja hauptsächlich Special-Teamer und dementsprechend günstig. Generell würde ich gerne davon absehen, zu viele Baustellen auf einmal aufzumachen, da man diesen Sommer weder viele Picks noch groß Cap-Space über hat.

      CB: William Gay (30, FA), Antwon Blake (25, FA), Brandon Boykin (25, FA), Ross Cockrell (24, ERFA), Cortez Allen (27, 5.750.000$, 2018), Senquez Golston (22, 909.327, 2018), Doran Grant (23, 525.000$, 2016 (ERFA))

      Wenn ich den Allen-Vertrag schon sehe, graust es mich. Was für ein Fehler das gewesen ist, Wahnsinn. Eigentlich kann man sich nicht leisten, ihn zu behalten, ein Cut würde wohl 1,7 Millionen Cap-Space freimachen. Auf der anderen Seite kann er sich auch nicht schlechter anstellen als Blake. Vielleicht lässt man ihn noch ein Jahr um einen Roster-Spot kämpfen, wer weiß. Corner ist auf jeden Fall die mit Abstand größte Baustelle im Kader. Wenn hier keiner der ersten beiden Draft-Picks rein geht, verstehe ich Colbert nicht mehr. Gay bitte günstig verlängern, Boykin hat sich zum Schluss mehr Snaps erspielt und man hat immerhin einen Pick für ihn geopfert, könnte mir also vorstellen, dass man versucht, ihn zu halten um zumindest dieses Eingeständnis eines fehlerhaften Trades aufzuschieben. Cockrell als RFA dürfte günstig zu halten sein. Hoffentlich taugt Golston was, sonst haben wir auch im nächsten Jahr die gleichen Probleme.

      S: FS Mike Mitchell (28, 6.763.750$, 2018), SS Will Allen (33, FA), FS Robert Golden (25, FA), SS Shamarko Thomas (24, 788.288$, 2016), SS Ross Ventrone (675.000$, 2016)

      Zum Sterben zuviel, zum Leben zu wenig, so fühle ich mich immer noch bei Mitchells Vertrag. Ich halte ihn immer noch für überbezahlt und er ist leider auch ein Kandidat für unfaire Plays und dadurch eben auch unnöttige Strafen. Aber auch hier gilt, wir haben schon genug Baustellen und der Cap-Space, den ein Cut brächte, wäre mMn zu gering, um damit einen Spieler seiner Qualität zu verpflichten. Im nächsten Sommer sieht das aber schon anders aus (da spart man über 3 Millionen). Will Allen würde ich wirklich nur dann wiederverpflichten, wenn alle Stricke reißen. Er dürte auch nach der Draft noch zum Minimum verfügbar sein, aber eigentlich hoffe ich, dass man diese Lücke anderweitig schließt.

      ST: LS Greg Warren (34, FA), K Shaun Suisham (34, 3.503.000$, 2018), K Chris Boswell (24, 525.000$, 2016 (ERFA)), P Jordan Berry (24, 525.000$, 2017 (R))

      Mit zwei Kickern wird man wohl kaum in die neue Saison gehen (auch wenns nötig wäre). Hoffentlich ist Suisham wieder fit, Boswell ist zwar eine günstige Alternative aber wie man spätestens mit dem Punt gestern gesehen hat, hat man eigentlich nie Vertrauen in ihn gehabt. Berry muss man wohl noch eine Zeit lang ertragen. Ich bin mit ihm nicht zufrieden.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Großartige Übersicht von dir Big O :dafue

      Safeties.
      FS Deon Bush von den Miami Hurricanes wäre ein interessanter Late Round Pick. Er ist wie Sean Spence und Anthony Chickillo ein Spieler der im College in großen Spielen sehr gut war aber in schwachen Canes Teams in vielen Spielen untergegangen ist.

      Special Teams
      Jordan Berry bekommt hoffentlich richtig gute Konkurenz im Camp damit er sich steigern muss.
      Ich bin lieber schwarz, kiffend und schwul als so wie manche, die das verdammen :tongue2:
    • Tolle Übersicht, danke! Die schiere Menge an FAs sieht furchtbar aus, ist aber irgendwie normal. Man sollte aber wirklich gucken, auch schon etwas im Voraus zu schauen.
      Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass wir mit dem aktuellen Kader aber noch 1-2 Jahre fix oben mitspielen können. Da gibt es wenig Positionen, wo ein Abfall zu erwarten ist:

      QB: Geht nicht viel besser. Ben scheint so schnell nicht alt zu werden.
      RB: Ein fitter Bell und ein fitter Williams könnte das beste Duo der Liga sein. Die FBs waren solide, und mit TNT kann ich auch leben.
      WR: Ich hab vor einigen Wochen mal nem Kumpel gesagt: "Und wenn mal einer ausfällt, gibts da immer noch Sammie Coates, der bisher kaum nen Trikot anhatte." Hat gezeigt was er kann, hat mir gut gefallen. Alles hinter Brown, Bryant, Wheaton und Coates wird nächstes Jahr nicht von Bedeutung sein, das könnte auch für DHB das Ende bedeuten. Ob Wheaton jetzt für 5 Jahre bleibt, würde ich mal eher bezweifeln. Bryant ist da doch der aussergewöhnlichere Spieler.
      TE: Good ol Heath...wird doch langsam etwas alt. Ein Jahr kriegen wie aus ihm sicherlich noch raus, und vielleicht wars das dann mit ihm - und das waren tolle Jahr. Aber James hat schon gute Ansätze gezeigt und gefällt mir richtig richtig gut. Geht also 2016 noch.
      OL: Von den Startern kann ich mir vorstellen, das wir kein Geld für Foster haben. Dafür könnte man dem armen Beachum einen 2-Jahres-"Prove it" - Deal anbieten, denn nach seiner ACL-Verletzung wird man ihm wohl kaum nen dicken Vertrag anbieten. Der könnte wahrscheinlich auch G spielen. Villanueva fand ich sehr gut, Pouncey, Dave und Gilbert sollten passen. Adams könnte genau den gleichen "provt it" - Deal kriegen, aber den kanns auch woanders hin verschlagen. Alles in allem eine etwas undurchsichtige Unit, aber eine Unit mit Pouncey, DeCastro und Gilbert nehme ich sofort, egal wer der Rest ist.
      DL: Also das geht nicht viel besser als mit Heyward und Tuitt. Die beiden haben bei mir noch nicht ganz das Level wie Smith/Keisel, aber wenn die auch nur halbwegs so weitermachen, werden das Eckpfeiler für Jahre hinaus. MUSS man zusammenhalten, und die Verträge laufen ja noch ne Weile. Da wir kaum noch mit nem NT spielen, ist die Position auch nicht so wichtig. Auch alles okay. Vielleicht wird aus Walton ja was - Thomas darf gerne gehen.
      OLB: Wenn man jetzt jugendlich dreinblickt, dann gehts auch ohne Moats und Harrison. Beide haben Vertrag, von daher passt das schon. Duprees Ansätze fand ich gut, Jarvis kriegt noch ne Chance, aber sicherlich keinen dicken Vertrag dieses Jahr. Da muss aber eine Leistungssteigerung her.
      MLB: Wenn das jetzt in den letzten Wochen der Shazier war, den wir immer sehen, dann bin ich durchaus begeistert. Timmons gebe ich noch ein gutes Jahr, vielleicht zwei. Sein Vertrag ist ein Problem, und auf dem Steelers-Blog gabs vor Wochen mal nen schönes Rechenbeispiel, wie man sich mit einer Verlängerung viel Cap kaufen kann. Bin großer Fan von Spence, dem ich noch ein Jahr bei uns gönnen würde. Der Rest läuft unter fernen liefen, wobei ich hoffe, dass ein anderes Team Garvin haben möchte...den mag ich nicht.
      CB: Es KANN nur besser werden...gott wie traurig. Ich will jetzt nicht zuviele Hoffnungen in Senquez Golson setzen, aber wenn er sich nicht irgendwo in die Rotation spielen sollte, dann weiss ichs auch nicht. Blake darf bitte nicht verlängert werden, Gay würde ich für 1-2 Jahre nochmal sehen. BigO fehlte in der Aufstellung noch Cockrell, dem ich ein komplettes Camp gerne mal gönnen würde. Ebenso fand ich Boykin okay, aber irgendwas wird ja schon dafür gesorgt haben, dass er nur wenig spielen kann. Richtig tolles Startermaterial ist das aber alles nicht - kein einziger von denen. Ich seh hier alles in allem kein Land. Man könnte man über Carnell Lake diskutieren.
      Safety: Das Mitchell dieses Jahr verletzungsfrei als "okay" gilt, find ich okay. Hätte mir für den Vertrag aber noch mehr erhofft. Ich schliesse mich da ansonsten BigO ziemlich komplett an -> Alternativen müssen wir uns wohl draften. Thomas wirds nicht werden.


      Zusammengefasst: Da geht noch was für 1-2 Jahre, aber das Defensive Backfield würde ich gerne umtauschen :)
      Formely known as "MaG". That´s all.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von QuarterMaG ()

    • Sehr schöne Auflistung Big O

      Kelvin Beachum ist ein Härtefall. Er hatte im Prinzip keine Chance, hat diese aber genutzt. Fast zu gut genutzt. Ich würde zu gerne sehen wie er sich als Guard machen würde. Eine Line mit AV - Beach - Pouncey - deCastro - Gilbert würde einfach zu gern in Action sehen.
      Wird aber wohl ein Wunsch bleiben. Ansonsten steht die Offense weitestgehend. DHB war einer unserer besten Special Teamer und allein aus diesem Grund würde ich ihn ebenso gern halten wie Nix. Das ST Argument zieht auch bei Golden, den es aber auch als Backup auf FS/SS zu halten gilt.

      Mitchell ist sein Geld wert. Ab und an etwas überhart, aber er hat auch oft schlimmeres verhindert.

      Ansonsten via FA und Draft das Defensive Backfield und die D-Line Depth pimpen. Wenn uns ein Passrusher vor die Füsse fällt -> mitnehmen!

      Wo liegen wir aktuell gegenüber der Cap? Wenn ich es richtig Erinnerung habe gibt's langsam Luft. Aber unser FO kann sowieso wie kaum ein anderes Management hart am Cap Limit arbeiten. Da habe ich vollstes Vertrauen.
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Divisionals: 0 - Auf ein weiteres ...... (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von El_hombre ()

    • Danke! Hatte ich Heute noch nicht gesehen. Sieht nach einem easy Job für Khan und Co aus. Über die Cap Erhöhung, Roll over, Umstrukturierungen und Cuts nach dem 1sten Juni lässt sich damit durchaus arbeiten. 8)
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Divisionals: 0 - Auf ein weiteres ...... (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • Steelers - Facebook-Seite.

      Dante LeRoi schrieb:

      MaG: woher isn das Zitat/Bild? :)
      Steelers Facebook-Seite.

      Allgemein liest man viele gute Dinge von Ereignissen nach dem Spiel, speziell auch in Richtung des armen Touissant. Rooney bedankt sich bei allen in der Kabine und bleibt speziell bei ihm länger, Ben wartet mit seinem Interview so lange bis Touissant dran ist und die Meute auf ihn zu legen, trotzdem gibt Touissant bis zum Schluss geduldig antworten, Heyward nimmt das ganze auf sich...schon stark.
      Formely known as "MaG". That´s all.
    • Die Saison, mit vielen Höhen und Tiefen, hat zusammen geschweißt aber im Endeffekt ein Team geformt und dafür haben wir es echt weit geschafft.
      Wenn ich mir so die Beiträge im Netz und vor allem auch hier durchlese, dann kann ich neue Saison kaum erwarten. ^^
      Go Steelers 8)

      Footballfreie Zeit ist fürs :toimonst:
    • Vielen Dank für die super Zusammenfassungen, gibt einen prima Überblick über das, was auf uns zukommt!

      Auch wenn das Spiel nicht mehr diskutiert wird, möchte ich eine Frage zum Spiel hier nochmal loswerden:

      In der zweiten Halbzeit hatten wir einmal den Ball an der gegnerischen 34 yard Linie und entscheiden uns für einen Punt? Wir haben doch nen starken Kicker (der im Gegensatz zu Suisham auch über 50yd schaffts) und 34 yard ergibt doch ein 52yd fg try, richtig? Zugegeben, es war windig - aber der Touchback brachte nun auch gerade mal 14yd mehr. Da würde ich die 3 Punkte schon versuchen.
    • Dante LeRoi schrieb:

      Wie ich diesen Thread hasse... :(
      Jammern auf hohem Niveau ;) (Zumindest aus der Sicht eines Bills Fans)
      Strange Niederlage. Hatte das ganze Spiel über das Gefühl das ihr das Spiel gewinnt (Dante und Jo sahen es ähnlich). Oder ich hatte zumindest nicht das Gefühl das Denver das Spiel gewinnen würde. Keine Ahnung wie oft Denver den Ball mit guter Field Position hatte und nicht draus gemacht hat. Aber Special Teams, komischer Manning slide und ein Fumble später ist man draussen.
      Wie Mile High schon geschrieben hat denke ich auch das da noch Minimum ein run drin ist. Zumal ,und das macht die großen Teams aus, es nie danach aussieht das die Steelers wirklich mal rebuilden müssen. Sie schaffen es on the fly.
    • DaMay85 schrieb:


      Auch wenn das Spiel nicht mehr diskutiert wird, möchte ich eine Frage zum Spiel hier nochmal loswerden:

      In der zweiten Halbzeit hatten wir einmal den Ball an der gegnerischen 34 yard Linie und entscheiden uns für einen Punt? Wir haben doch nen starken Kicker (der im Gegensatz zu Suisham auch über 50yd schaffts) und 34 yard ergibt doch ein 52yd fg try, richtig? Zugegeben, es war windig - aber der Touchback brachte nun auch gerade mal 14yd mehr. Da würde ich die 3 Punkte schon versuchen.
      Also ich bin grundsätzlich auch eher der "pro FG Typ" aber in der Situation bin ich bei Tomlin.

      Die Broncos hätten den Ball bei nem Miss an der eigenen 42 bekommen (spot of the kick) und nicht an der 34 (line of scrimmage).
      Dazu war der Kick auf der linken Seite und wäre damit gegen den (starken) Wind gegangen.
      Und deren Offense war bis dahin ja über das Spiel gesehen alles andere als furchteinflössend.
      Insofern kann ich da absolut verstehen, dass man versucht, die Broncos weiter hinten zu pinnen - dann darf halt nur nicht Mr. Berry nen linedrive in die gegnerische Endzone kloppen.

      Fazit aus meiner Sicht: Entscheidung nachvollziehbar, Punt scheisse.
      1. FC Köln. Spürbar dilettantisch.
    • Just for the record: Coach T, Respekt für diese Saison unter den schwierigen Umständen und auch dafür: profootballtalk.nbcsports.com/…ves-mike-tomlin-in-tears/

      Hat dieses Jahr bei mir echt Bonuspunkte gesamnelt:
      All-Pro Center: out all season
      All-Pro RB: out since week 8
      Backup-RB: out for Playoffs
      All-Pro WR: out for Divisional
      All-Pro QB: out 4 1/2 games + shot up in Divisional
      Backup-QB: out all season
      Starting-LT: out since week 6
      Backup-LT: out all season
      Starting-Kicker: out all season

      Trotzdem stand man in den Divisionals und hatte auswärts den #1 Seed lange Zeit im Griff und bis zur letzten Sekunde nen Shot.

      Mit dieser Verlerztenliste (und unserer Secondary) so weit zu kommen zeigt, dass auch die Coaches da einiges richtig gemacht haben müssen, beginnend bei Tomlin.
      1. FC Köln. Spürbar dilettantisch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Dante LeRoi ()

    • @Thurman: ja, aber das war so ein typisches "machste die Dinger nicht rein, rächt sich das später" Spiel und unterbewusst - auch wenn ichs net gesagt habe, wollte ja nix jinxen - hatte ich dieses Gefühl irgendwie die ganze Zeit...
      1. FC Köln. Spürbar dilettantisch.
    • Dante LeRoi schrieb:



      Mit dieser Verlerztenliste (und unserer Secondary) so weit zu kommen zeigt, dass auch die Coaches da einiges richtig gemacht haben müssen, beginnend bei Tomlin.
      Ich glaube, dass das besondere gar nicht die Anzahl der Verletzten ist (denn die hat jeder), sondern die Positionen und die Spieler schon besonders waren. Wenn man sich das Roster anguckt und sich denkt "Auf welche 5-6 spieler können wir auf gar keinen Fall verzichten" ... dann ist man mit Ben, Brown, Bell und Williams schonmal gut dabei. Und wenn einem 2 O-Liner ausfallen, dann sollten es halt auf keinen Fall C und LT sein, egal wer das jetzt ist. Der Vollständigkeit könnte man noch Mike Adams anbringen - Villanueva war ja sogar nur der 3. LT.
      Ich mag auch grundsätzlich die "Next man up" - und die "Keine Ausreden" - Einstellung, die dieses Jahr geherrscht hat.

      Perfekt.
      Formely known as "MaG". That´s all.
    • Auch von mir :respekt für das Team und Coaching Staff !!!

      Vor der Saison war mir nicht ganz klar wo wir eigentlich stehen, war ja dann auch ein ganz schönes
      auf und ab in der Regular, aber gerade die 4 Spiele gegen 2 x Cincy und 2 x Denver haben mir gezeigt das
      es im Team absolut stimmt und trotz der Ausfälle hatte man tatsächlich einen shot auf einen SB Einzug,
      ich glaube nicht das die Pats es gegen uns leichter gehabt hätten als jetzt in Denver.

      Es hat sich mal wieder gezeigt Steelers sind halt Steelers und kein Weichkäse, :ge:
      genau deshalb bin ich so froh vor ca. 20 Jahren eher zufällig Fan dieses Teams geworden zu sein!
      "Black & Yellow" & "Rut & Wiess"
    • Big O schrieb:

      Mit zwei Kickern wird man wohl kaum in die neue Saison gehen (auch wenns nötig wäre). Hoffentlich ist Suisham wieder fit, Boswell ist zwar eine günstige Alternative aber wie man spätestens mit dem Punt gestern gesehen hat, hat man eigentlich nie Vertrauen in ihn gehabt. Berry muss man wohl noch eine Zeit lang ertragen. Ich bin mit ihm nicht zufrieden.
      Aber im Endeffekt war Boswell doch ein Glücksgriff, wenn man bedenkt, dass wir zwischen ihm und Suisham noch den Volldepp (Dessen Name mir schon entfallen ist) hatten.
      Go Steelers 8)

      Footballfreie Zeit ist fürs :toimonst: