NFL-Talk Best TV-Series of all Time - Diskussions Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So, nun zu Platz 17 und den honorable mentions:

      The Walking Dead

      Ich hatte sogar kurz überlegt, die Serie in die TOP10 reinzunehmen, da ich bis Staffel 7 dabei geblieben bin. Eine zumeist hochbleibende Spannnung mit vielen Cliffhangern kann man der Serie nicht absprechen. Optisch ist das auch oft ganz cool gemacht. Leider sind die Handlungen der Protagonisten und auch die Dialoge oft so dämlich, dass es wehtut. Bleibe aber trotzdem auch bei Staffel 8 am Ball.
    • Mal ein paar honorable mentions, die mir allesamt zumindest mal durch den Kopf gegangen sind als ich die Top10 zusammen gestellt habe: Keine bestimmte Reihenfolge:
      • Murphy Brown
      • Love
      • Will and Grace
      • Hogan's Heros (Ein Kaefig voller Helden)
      • The Rockford Files
      • Home Improvement (Hoer mal wer da haemmert)
      • Cheers
      • Barney Miller
      • Raumpatrouille - Die phantastischen Abenteuer des Raumschiff Orions
      • Bones
      • Daredevil
      • Aerial America
      • Californication
      • America the story of us
      • Everybody loves Raymond
      • Mad about you
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • Zu meinem Platz 7 Californication:
      Ich hatte lange bedenken da ich mir Fox Mulder nicht als sexsüchtigen Sunnyboy vorstellen konnte. Bin eingestiegen als ca. Staffel 6 rauskaum und war von Anfang an begeistert. Duchovny ist die perfekte Besetzung für den kalifornischen Playboy.
      Ich schätze es an der Serie, wie sie es immer wieder schafft, den Hauptcharakter mit seinen ganzen Schwächen am Ende immer wieder liebenswert erscheinen zu lassen.
      Dazu gefallen mir die gut gescripteten Nebencharaktere wie seine Ex-Frau, seine Tochter, und vor allem sein Agent und dessen Frau sehr gut. Wie bei allen Serien mit 7 oder so Staffeln, gibts natürlich nicht nur Highlights aber ich fühlte mich immer sehr gut unterhalten. Das Niveau ist zugegebener maßen nicht immer hoch abergroßteils weit weg von derben pipikaka-Humor.
      Genauer beschreiben kann ich es nicht, ich finde die ganze Serie einfach sehr stimmig in Sachen Story, Schauspieler, Dialoge und Bildsprache.


      Inzwischen habe ich große Probleme Hank Moody in Akte-X zu sehen. =O
      GO Irish!
    • Platz 7
      CSI New York

      Die Liebe zur Stadt NYC brachte mich dazu mir mal eine Folge von CSI New York anzusehen, denn eigentlich bin ich überhaupt kein Freund dieser Art von Serien.
      Eine Folge reichte dann vollkommen aus um mich süchtig zu machen, vor allem süchtig nach Bildern aus NYC aber auch nach den Inhalten der Serie die sich auch mit Dingen beschäftigt die man in so einem Format nicht unbedingt erwartet.

      Neben 9/11 geht es auch um den Holocaust und die Korruption in der Polizei und anderen Behörden.
      Dank der Serie habe ich ich auch mit Gary Sinise beschäftigt und da wurde auch klar warum manche Themen in der Serie aufgetaucht sind.
      Sinise unterstützt mit seiner Foundation Veteranen, First Responder(z.B. Feuerwehr und Polizei) und deren Familien, die Brooklyn Wall of Remembrance und mit seiner Lt.Dan Band tritt er auf um Geld für behinderte Veteranen zu sammeln.

      So wie es aussieht kommt die Lt. Dan Band dieses Jahr auch wieder nach Deutschland und ich muss mal schauen ob man auch als deutscher Zivilist zu einem Konzert gehen kann.
    • Wäre die Umfrage vor 3-4 Jahren gewesen, wäre Akte X unter den ersten drei gelandet. Sie war mal einer meiner absoluten Lieblingsserien. Aber heute... interessiert sie mich nicht mehr. :paelzer: :madness Staffel 10 und 11 habe ich mir nicht mehr angetan. Es ist halt wie so oft, mein reitet (sendet) ein totes Pferd (Serie) immer noch weiter. Klar, wenn die Einschaltquoten stimmen, würde ich es auch tun.
      Da wahrscheinlich Staffel 10 und 11 irgendwo bestimmt noch einmal gesendet wird, sehe ich sie mir vielleicht an. Hoffentlich werde ich nicht enttäuscht.
    • olibo66 schrieb:

      Papa Koernaldo schrieb:

      Laut bisher vorhandener Kritiken, wird es aber womöglich ein Rohrkrepierer und die letzte Staffel.
      Wo findest Du diese Kritiken? Ich schaue mir quasi als Vorbereitung gerade noch mal die beiden ersten Staffeln an.
      Kann Dir garnicht mehr genau sagen, wo ich mich da belesen hatte. Die "elende" Wartezeit hat hiermit wohl auch zu tun, da doch so manches nicht durch die "Endkontrolle" kam. Bei Kino.de wird nun sogar von November als Starttermin gesprochen, was dann exakt 1 Jahr nach dem ursprünglich angepeilten Start wäre.
      Am Ende wird da halt viel spekuliert, um sich die Verzögerung(en) zu erklären. Inhaltlich sickert im Grunde nicht allzu viel durch.

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Wenn die dritte Staffel von Fargo das Niveau der ersten beiden gehalten hätte, wäre die Serie auch in meine Top Ten gekommen, aber so hat es knapp nicht gerreicht und es reicht nur für die HM-Liste.
      Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
    • Hier mal wieder die nächsten "Honorable Mentions"...

      Diesmal aus dem Bereich Comedy, die es teils knapp nicht in die TOP10 geschafft haben (Plätze 11) und die trotzdem Wichtigen dahinter (Plätze 12):

      11. Plätze gehen an:
      • Dittsche - Das wirklich wahre Leben
        Passend zum Start der 27. Staffel am kommenden Sonntag um 23:30 Uhr (WDR) präsentiere ich die Serie, von der ich behaupte die verpassten Folgen aller 26 Staffeln (seit 2004) an einer Hand abzählen zu können. :rotfl: :rotfl:
        Von der Schumilette, über den Kahn-Titan bis zum traurigen Ableben von Franz Jarnach alias Schildkröte im letzten Jahr ist die Improvisationskomik mit Imbisswirt Ingo der kröhnende Abschluss einer jeden Woche.



      • Hausmeister Krause - Ordnung muss sein
        Ohne die Serie hätte ich in meiner Jugend meinen heutigen Spitznamen nicht bekommen. (Hintergrund: Wir hatten immer 2 Dackel zuhause :top: )
        <<Alles für de Dackel - alles für de Club - unser Leben für de Hund!>> :mrgreen: :mrgreen:




      • Comedystreet
        Deutsches Pendant zu Trigger Happy TV: Die ersten 3-4 Staffeln waren die Allerbesten, als Simon Gosejohann noch niemand kannte. :thumbsup:



      • Eine schrecklich nette Famile (Al Bundy)
        Einfach KULT - Aber ein solcher sexistischer und frauendfeindlicher Klamauk wäre in der heutigen Fernsehlandschaft mittlerweile undenkbar... :D



      12. Plätze gehen an:

      • Trigger Happy TV
      • Mr. Bean
      • Alle unter einem Dach
      • Stromberg
    • Papa Koernaldo schrieb:

      Donatello schrieb:

      DDR Highlights wie Spuk unterm Riesenrad, Dick Turpin (Import), Archiv des Todes oder Sachsens Glanz und Preußens Gloria kennt hier eh keiner.
      :xywave: :thumbsup: :bier:
      Hey, das freut mich, habe wohl ein wenig die Leserschaft unterschätzt.

      Hatte vor ein paar Jahren auf einem Seminar einen Kollegen getroffen, dessen Frau als Kind in der Serie "Jockei Monika" mitgespielt hat. Er war ganz verblüfft, dass es diese Serie inzwischen auf DVD gibt und ich sie zu meiner Sammlung zähle. So etwas guckt heute keiner mehr, ich fand es damals super. Man kann sich allerdings die Kindheitserinnerungen nicht 1:1 zurückholen, Filme und Serien von damals wirken einfach anders, ich denke da auch an "Rentner haben niemals Zeit" oder "Zur See". Die oben erwähnte Serie "Spuk unterm Riesenrad", die noch 2 Nachläufer hatte, funktioniert im Heute nicht mehr wie damals, wirkt stark antiquiert. Und so geht es vielen Werken. Ich kann meiner Tochter meine Begeisterung von damals nur schwer vermitteln, allerdings gibt es auch zeitlose Klassiker, meist Kriegsgeschichten oder historische Schinken. Wir hatten richtig gute DDR-Schauspieler, nicht zu vergleichen mit heutigen Tatort- oder Soap-Darstellern.
      Was ich noch nicht gesehen habe, aber in Planung ist, ist die Serie "Das unsichtbare Visier" mit dem überragenden Mueller-Stahl. Politisch vielleicht zweifelhaft und einseitig dargestellt, aber das hat bei "Archiv des Todes" auch nicht geschadet.
    • Fiet Vujagig schrieb:

      Wenn die dritte Staffel von Fargo das Niveau der ersten beiden gehalten hätte, wäre die Serie auch in meine Top Ten gekommen, aber so hat es knapp nicht gerreicht und es reicht nur für die HM-Liste.

      Auch eine der Serien, die es bei mir nach langem Überlegen nicht in die Top 10 geschafft hat:


      Fargo



      oder auch

      Let's just say there's a lot of blood.

      Ich fand die dritte Staffel nicht mal schlecht. Die dritte Staffel "flutscht" aber irgendwie nicht mehr so. Der Domino-Effekt der ersten beiden Staffeln ist weg und die Figuren selbst sind etwas zu sperrig. Die Story in Staffel 3 ist gut, aber man vergleicht die eben mit Staffel 1 und 2 und dann reicht es leider nicht mehr ganz. Da ich zu viele andere gute und großartige Serien gesehen hab, fällt Fargo leider hinten runter...
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • garrison20 schrieb:

      Platz 7: Homeland
      Obwohl da mit Mandy Patinkin mein Lieblingsdarsteller aus Criminal Minds mit spielt und außerdem Damian Lewis als Brody mMn eine klasse Leistung liefert, habe ich in Staffel 3 aufgehört. Mir ist die Hauptfigur Carrie (Claire Danes) irgendwie nur noch auf den Sack gegangen, und
      Spoiler anzeigen
      ich fand es schade, dass Brody so früh gestorben ist


      Schuninio schrieb:

      Auch eine der Serien, die es bei mir nach langem Überlegen nicht in die Top 10 geschafft hat:


      Fargo
      Da ich nur die 1. Staffel kenne, habe ich schweren Herzens von einer Top 10 Platzierung abgesehen; obwohl ich die Staffel klasse finde. Thornton und Freeman liefern da schon toll ab. Gleiches gilt auch für True Detective mit Harrelson und McConaughey. Bei beiden Serien hätte, wenn ich mehr kennen würde, sicher die Top 10 drin gesessen.
      Je suis....
      87%
    • Mein Platz 8, alles andere als ein Feel Good Serie…

      The Wire

      Keine Serie die man nebenher abends vor dem Fernseher schaut, sondern die komplette Konzentration benötigt, um überhaupt in das Thema zu kommen und alle Figuren verstehen zu können.

      Besonders in Erinnerung geblieben ist mir, das es gar keine bzw. nur sehr wenig musikalische Untermalung gibt, was dazu führt das nicht versucht wird so Dramaturgie aufzubauschen.

      Geschildert wird der Arbeitsalltag einer Abhöreinheit in Baltimore die gegen Drogen, Korruption, etc. kämpft. Dabei müssen sich die Protagonisten gegen aller Hand Widrigkeiten durchsetzen. Und die Protagonisten sind auch nicht frei von Fehlern, sondern auch nur Menschen. Der Serie wurde beschienen das sie sehr realistisch sein soll und wahrscheinlich ist sie es auch. Mir ist Idris Elba hier zum aller ersten Mal aufgefallen (Stinger Bell). Besonders cool war natürlich Omar.




      Ach und die Serie hat auch dazu beigetragen, dass meine Frau Ravens Fan geworden ist…
    • freshprince85 schrieb:

      Hamburg Broncos schrieb:

      Platz 6: Narcos



      Insbesondere die erste Staffel ist herausragend. Wagner Moura als Pablo Escobar mit einer grandiosen Leistung. Absolute must-see Serie.
      Ich versteh nicht, warum viele Staffel 3 loben. Dort bin ich gelangweilt ausgestiegen.

      Ist halt alles Geschmackssache :D

      Viele dachten (ich auch) Narcos funktioniert nicht ohne Pablo. Doch es hat mMn nach bestens funktioniert, die Geschichte von Cali Cartel fortzuführen und abzuschließen. Und ich fand, dass die 3 Staffel deutlich mehr pacing hatte, wodurch es für mich kaum gestreckte Längen gab.

      Sollte Staffel 4 kommen, haben die Autoren es logisch und nachvollziehbar geschrieben warum wir jetzt nach reisen und gegen das
      Spoiler anzeigen
      Guadalajara Cartel
      kämpfen.
    • Mein Platz 6:

      The Killing



      oder auch You missed your plane? Again.


      Krimis/Thriller müssen weh tun und zwar so richtig. Diese klinisch sauberen Ermittler in CSI und Co. sind nett, aber richtig gut wird es erst, wenn die Ermittler sich bei ihrem Job dreckig machen müssen. Oder wenn zumindest die Story so gut ist und viele Wendungen hat und man nicht schon nach 15 MInuten weiss, wer der Täter ist. Die Skandinavier können das in ihren Büchern und in einigen Film- und Seriendadaptionen gelingt es diese düstere Szenerie der skandinavischen Autoren umzusetzen. Und ja ich weiss dass The Killing ein Remake von "Kommissarin Lund" ist. Leider hatte ich noch keine Gelegenheit das Original zu sehen.

      Bei The Killing stimmt in meinen Augen alles. Alleine, dass es in Seattle ständig regnet trägt zu der düsteren kaputten Stimmung bei. Linden, die eignetlich woanders ein neues Leben beginnen will und sich nicht aus dem Fall verabschieden kann und Holder als Partner sind ein echt kaputtes Duo. Dazu das Unheil, was sich durch die eigenen Aktionen der Familie des Opfers langsam aufbaut. Staffel 3 und 4 sind nicht mehr ganz auf dem Niveau von Staffel 1 und 2, aber auch die alleine würde bei mir für Platz 6 reichen.
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Unser Stand nach Runde 4 mit Punkten:

      1Akte X24
      2Eine schrecklich nette Familie22
      2Lost22
      4Das A-Team20
      5ALF17
      5Die Simpsons17
      5The Big Bang Theory17
      8How I Met Your Mother14
      8King of Queens14
      10Mad Men13
      11Fargo12
      11Friends12
      11Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert12
      11Star Trek - Deep Space Nine12
      11True Detective12
      16House of Cards11
      16Stranger Things11
      16The Man in the High Castle11
      19Captain Tsubasa10
      20Hör mal wer da hämmert9
      20Stromberg9
      20Vikings9
      20Westworld9
      2424 - Twentyfour8
      24Breaking Bad8
      24Familie Heinz Becker8
      27Band of Brothers7
      27Das Boot7
      27EUReKA - Die geheime Stadt7
      27Magnum7
      27Rick and Morty7
      32Ally McBeal6
      32Augsburger Puppenkiste6
      32Baywatch - Die Rettungsschwimmer von Malibu6
      32Beverly Hills 902106
      32Boston Legal6
      32Burn Notice6
      32Californication6
      32Chappelles Show6
      32Cheers6
      32Community6
      32CSI: New York6
      32Das Leben und ich6
      32Dexter6
      32Die Brücke - Transit in den Tod6
      32Duck Tales - Neues aus Entenhausen6
      32Empire6
      32Family Guy6
      32Father Ted6
      32Hap & Leonard6
      32Homeland6
      32Lillyhammer6
      32Malcom Mittendrin6
      32Marvels The Punisher6
      32Mit Schirm, Charme und Melone6
      32Modern Family6
      32Monty Pythons Flying Circus6
      32Nonstop Nonsens6
      32Per Anhalter durch die Galaxis6
      32Pokemon6
      32Polizeiruf 1106
      32Rom6
      32The Shield6
      32The Wire6
      32Turn: Washingtons Spies6
      66Columbo5
      66Raumschiff Enterprise5
      66The Walking Dead5
      69Better Call Saul4
      69Captain Future4
      69Dr. House4
      69Ein Herz und eine Seele4
      69Eine himmlische Familie4
      69Firefly4
      69Frasier4
      69Für alle Fälle Fitz4
      69Grace and Frankie4
      69Hardcastle & McCormick4
      69Knight Rider4
      69Lotterie4
      69Marvels Daredevil4
      69Matlock4
      69Mc Gyver4
      69Narcos4
      69Roseanne4
      69Shaun das Schaf4
      69Six Feet Under4
      69Terra Nova4
      69The Expanse4
      69The Inbetweeners4
      69The Office (US)4
      69Utopia4
      93Ein Colt für alle Fälle3
      93Es war einmal...3
      95Agatha Christies Poirot2
      95Babylon Berlin2
      95Bates Motel2
      95Chicago Hope2
      95Der kleine Maulwurf2
      95Die Spezialisten unterwegs2
      95Die Waltons2
      95Dragonball Z2
      95Ein Käfig voller Helden2
      95Fackeln im Sturm2
      95Familienbande2
      95Full House2
      95Game of Thrones2
      95Glee2
      95Golden Girls2
      95Ich heirate eine Familie2
      95Law & Order: Special Victims Unit2
      95Love2
      95Luther2
      95MASH2
      95Mein Name ist Earl2
      95Mr. Bean2
      95MTV Home2
      95Parker Lewis - Der Coole von der Schule2
      95Raumpatrouille - Raumschiff Orion2
      95Scrubs2
      95Suits2
      95True Blood2
      95Twin Peaks2
      95Unreal2
      95Wunderbare Jahre2
      12677 Sunset Strip1
      126Babylon 51
      126Blue Mountain State1
      126Dallas1
      126Der Doktor und das liebe Vieh1
      126Der Prinz von Bel Air1
      126Der Tatortreiniger1
      126Die Bill Cosby Show1
      126Die Kickers1
      126Die Muppet Show1
      126Falcon Crest1
      126Friday Night Lights1
      126Hausmeister Krause1
      126Hawaii Five - O1
      126He-Man and the Masters of the Universe1
      126Jerks1
      126Lindenstrasse1
      126Looney Tunes1
      126Love Boat1
      126Meister Eder und sein Pumuckel1
      126Miami Vice1
      126München 71
      126Mythbusters1
      126Playmakers1
      126Praxis Bülowbogen1
      126Shogun1
      126Sketchup mit Dieter Krebs1
      126Sledge Hammer1
      126Street Hawk1
      126Survivor1
      126The Bridge - America1
      126Veronica Mars1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pat Barnes ()

    • Schuninio schrieb:

      Mein Platz 6:

      The Killing



      oder auch You missed your plane? Again.


      Krimis/Thriller müssen weh tun und zwar so richtig. Diese klinisch sauberen Ermittler in CSI und Co. sind nett, aber richtig gut wird es erst, wenn die Ermittler sich bei ihrem Job dreckig machen müssen. Oder wenn zumindest die Story so gut ist und viele Wendungen hat und man nicht schon nach 15 MInuten weiss, wer der Täter ist. Die Skandinavier können das in ihren Büchern und in einigen Film- und Seriendadaptionen gelingt es diese düstere Szenerie der skandinavischen Autoren umzusetzen. Und ja ich weiss dass The Killing ein Remake von "Kommissarin Lund" ist. Leider hatte ich noch keine Gelegenheit das Original zu sehen.

      Bei The Killing stimmt in meinen Augen alles. Alleine, dass es in Seattle ständig regnet trägt zu der düsteren kaputten Stimmung bei. Linden, die eignetlich woanders ein neues Leben beginnen will und sich nicht aus dem Fall verabschieden kann und Holder als Partner sind ein echt kaputtes Duo. Dazu das Unheil, was sich durch die eigenen Aktionen der Familie des Opfers langsam aufbaut. Staffel 3 und 4 sind nicht mehr ganz auf dem Niveau von Staffel 1 und 2, aber auch die alleine würde bei mir für Platz 6 reichen.
      Ich habe "Kommissarin Lund" hier auf Blu-ray liegen. Es ist mit eine der besten Serien, die ich je gesehen habe. Ich kann es nicht mit "The Killing" vergleichen, aber mir hat die massive Komplexität, die Verknüpfung mit der Politik und der Vielschichtigkeit des politischen Handelns gefallen. Einfach klasse und von meiner Seite aus empfehlenswert!
    • Bei den letzten 6 Serien könnte jede unter meinen Top 3 sein und jede meiner Top 3 auf Platz 1. Da sind die Unterschiede wirklich sehr sehr gering. Die Bundys auf Platz #6 weil es herrliche Folgen abwechselnd mit nicht ganz so tollen gab. Aber die Idee und der Humor sind großartig in den meisten Fällen.

      Weiter zu den honorable Mentions:
      Platz 16: Diese Drombuschs

      Für mich die beste deutsche Serie, hervorragend gespielt von Witta Pohl, Günter Strack, Hans-Peter Korff, Marion Kracht und und und.
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • freshprince85 schrieb:

      Hamburg Broncos schrieb:

      Platz 6: Narcos



      Insbesondere die erste Staffel ist herausragend. Wagner Moura als Pablo Escobar mit einer grandiosen Leistung. Absolute must-see Serie.
      Ich versteh nicht, warum viele Staffel 3 loben. Dort bin ich gelangweilt ausgestiegen.
      Staffel 3 kommt sicherlich nicht mehr an die Qualität der ersten Staffel ran. Die Figur von Escobar fehlt natürlich. Trotzdem finde ich auch die Umsetzung der Story des Cali-Kartells sehr gelungen. Ich hatte ja nach der Ankündigung, dass es nach Staffel 2 noch weitergehen sollte, schlimmes erwartet, war dann aber doch eher positiv überrascht.

      Darüber hinaus...

      Platz 16 (honorable mentions): True Detective



      Überragende erste Staffel mit einem der besten und passendsten Titelsongs ever. Die zweite Staffel habe ich noch nicht gesehen, wurde aber von den Kritikern als deutlich schwächer angesehen. Gäbe es mehrere Staffeln von der Qualität der ersten, hätte ich die Serie wohl in den TOP 5.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hamburg Broncos ()

    • so, hier noch ein paar Worte zu meiner #6 und #7 Selection
      • #7 - Miami Vice: meine Güte, was habe ich diese Serie und den Soundtrack geliebt. dazu die Bilder aus Miami, die coolen Typen und heißen Frauen.....Sehnsuchtsfaktor für jemaden, der zu dem Zeitpunkt keine Chance sah, die stadt und das Flair jemals miteigenen Augen sehen zu können
      • #6 - Weeds aks Nancy Botwin - die Serie stammt aus der Feder von Jenji Kohan, welche aktuell ja für Orange is the new Black bekannt ist. auch wenn ich letztere auch gern sehe, finde ich Weeds doch deutlich besser. schon der Plot, dass eine alleinerziehende Mutter nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes die Familie allein über die Runden bringen muss und dafür ins Geschäft mit Gras einsteigt, ist einfach gelungen. die ganzen sich daraus ergebenden Verwicklungen etc. sind unglaublich unterhaltsam erzählt. wer die serie nicht kennt: klare Empfehlung von mir
      nun noch meine #16 und #17

      #17 - Jessica Jones - für mich eine der aktuell besten Serien auf Netflix und nur deswegen nicht in den Top 10, da ich mir vorgenommen hatte, keine Serien dort mit aufzunehmen, die weniger als 3 komplette Staffeln vorweisen können. ich persönlich bin ja der ganzen Blockbuster Marvel Verfilmungen langsam überdrüssig und mag mittlerweile einfach die Storys zu den Antihelden deutlich lieber




      #16 - Scrubs - ich weis gar nicht, wie viele Staffeln es am Ende gab, denn mir fehlte irgendwann die Zeit, die Serie weiter zu schauen. lustig war sie aber allemal


      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Bezüglich Weeds muss ich sagen, das die Staffeln 1-3 oder 1-4 (bis zum Brand der Siedlung) wirklich Weltklasse gewesen sind. Ich habe teilweise Tränen gelacht.

      Von da an, mit dem Roadtrip und New York ist es für mich massiv abgefallen, das ich es nicht geschafft habe die Serie fertig zu schauen. Nancy hat mich extremst genervt und Doug und Andy weiterhin mit dem Kifferhumor darzustellen fand ich auch nicht mehr so gut, da wäre mehr Entwicklung wünschenswert gewesen.

      Schade...
    • Hamburg Broncos schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      Hamburg Broncos schrieb:

      Platz 6: Narcos



      Insbesondere die erste Staffel ist herausragend. Wagner Moura als Pablo Escobar mit einer grandiosen Leistung. Absolute must-see Serie.
      Ich versteh nicht, warum viele Staffel 3 loben. Dort bin ich gelangweilt ausgestiegen.
      Platz 16 (honorable mentions): True Detective



      Überragende erste Staffel mit einem der besten und passendsten Titelsongs ever. Die zweite Staffel habe ich noch nicht gesehen, wurde aber von den Kritikern als deutlich schwächer angesehen. Gäbe es mehrere Staffeln von der Qualität der ersten, hätte ich die Serie wohl in den TOP 5.


      Dem schließe ich mich mal an. Auch eine Serie, die es nicht in meine Top 10 geschafft hat bzw. komplett aus der Wertung genommen wurde.

      Die erste Staffel war der absolute Hammer. Ich bin ja so ein bisschen ein Matthew McConaughey Fanboy und ich liebe Woody Harrelson in seinen kaputten Charakteren. Dieses Gespann, die heftige Story und diese dunkle Atmosphäre war einfach nur ganz großes Kino.

      Alleine das Zitat von Rust Cole in dem Dialog habe ich die Serie unendlich gefeiert

      True Detective schrieb:

      Rust Cohle: I'd consider myself a realist, alright? But in philosophical terms I'm what's called a pessimist.Marty Hart: Okay, what's that mean?Rust Cohle: It means I'm bad at parties.Marty Hart: Let me tell you, you ain't great outside of parties either.

      Umso unverständlicher fand ich es, dass ich in Staffel 2 irgendwie nie richtig reingekommen bin. Habe das nach 4 Folgen abgebrochen und mir immer vorgenommen die 2. Staffel nochmal zu probieren.


      Edit meint noch: Der Titelsong ist in vielen meiner Playlist zu finden. Den liebe ich ich nämlich auch...
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schuninio ()

    • Benutzer online 3

      3 Besucher