NFL-Talk Best TV-Series of all Time - Diskussions Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • die Grenzen zwischen den Serien, welche bei mir zwischen 5 und 10 kommen, sind so fließend, dass ich nicht mal wüsste, ob ich morgen wieder die gleiche Nr. 9 hätte. Lost habe ich damals verschlungen und auch wenn mir das Ende nicht gefallen hat, gehört die Serie definitiv in meine Top 10

      da ich mir für meine Top 10 vorgenommen habe, nur Serien mit mindestens 3 Staffeln zu listen, fällt diese hier leider raus, auch wenn Staffel 1 wirklich sehr gut (und gleichzeitig auch unglaublich beklemmend und ergreifend) war. hält man diese Qualität, wäre sie in 3 Jahren vielleicht in meinen Top 10

      13 reasons why - Tote Mädchen lügen nicht

      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • 13 reasons why war die erste Staffel richtig gut. Und ich kann mir so gar nicht vorstellen, wie eine zweite Staffel auch nur ansatzweise an die erste heranreichen soll. Die Story ist auserzählt, die weibliche Hauptfigur ist tot. Ich muss jetzt wirklich nicht mitansehen, wie die Übriggebliebenen mit ihrer Schuld umgehen. Aber vielleicht überraschen mich die Macher ja.
    • da hast du sicherlich recht, allerdings habe ich mir noch gar nicht angeschaut, nach welchem Prinzip die Staffel 2 denn laufen soll. konnte mir bei Fargo nach der Staffel 1 auch keine Folgestaffeln vorstellen und wurde eines besseren belehrt.
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Ich finde insgesamt merkt man immer mehr - mir geht es vor allem so - dass eine Genre-Unterteilung etwas mehr Ordnung reingebracht hätte. So ist das doch ein grosses "Drucheinander" an verschiedensten Serien die eigentlich nicht wirklich vergleichbar sind. Viel Nostalgie (die habe ich bei mir grösstenteils zumindest was die Kindheit angeht rausgelassen) macht das dann nochmals schwerer.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Klar hätte man das machen können, aber ich finde es so wunderbar, es macht für mich sehr schön deutlich wie doch jeder von uns in seinem eigenen kleinen Mikrokosmos lebt. Ich finde das als Community viel interessanter als das letztliche Endergebnis dieses Spielchens :)
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Honorable Mentioned





      Zwei britische Serien, knapp ausserhalb der Top Ten. Beide auf ihre Art herrlich altmodisch...
      Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Fiet Vujagig ()

    • Auch meine Honorable Mention:

      House of Cards - bis Staffel 3 wäre es definitiv in den Top 10 gelandet, aber danach sind beide Underwoods so sehr in die negative Ecke abgerutscht, dass ich keine Sympathien mehr aufbringen konnte, und das gehört bei mir zu Serien dazu. Und außerdem hoffe ich inständig, dass die Serie nicht wie oft gesagt sehr nahe an der Realität abgelaufen ist. :/

      Tom und Jerry und Timm Thaler - Kindheitsserien, die damals für mich der absolute Hit waren.
    • trosty schrieb:

      Ich finde insgesamt merkt man immer mehr - mir geht es vor allem so - dass eine Genre-Unterteilung etwas mehr Ordnung reingebracht hätte. So ist das doch ein grosses "Drucheinander" an verschiedensten Serien die eigentlich nicht wirklich vergleichbar sind. Viel Nostalgie (die habe ich bei mir grösstenteils zumindest was die Kindheit angeht rausgelassen) macht das dann nochmals schwerer.

      Buffalo schrieb:

      Klar hätte man das machen können, aber ich finde es so wunderbar, es macht für mich sehr schön deutlich wie doch jeder von uns in seinem eigenen kleinen Mikrokosmos lebt. Ich finde das als Community viel interessanter als das letztliche Endergebnis dieses Spielchens :)
      Natürlich ist es schwer, Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Nur wenn ich Birne A deutlich besser fand (besseres Aussehen, Geschmack; nicht so schnell überessen, etc) als Birne B, Apfel A-C und Erdbeere A, dann kann man es vllt. doch ranken.


      Was man aber, bezogen auf das aktuelle Spiel machen könnte (!): Folgespiele
      • beste Drama
      • beste Comedy
      • bester alter Schinken (Erstausstrahlung vor 2000)
      • etc
      Wobei man jedoch vllt nur 5 Plätze macht, aich in einem schnelleren Rhythmus (Mo-Do, Fr-So).
      Nur eine Idee :bier:
    • freshprince85 schrieb:

      trosty schrieb:

      Ich finde insgesamt merkt man immer mehr - mir geht es vor allem so - dass eine Genre-Unterteilung etwas mehr Ordnung reingebracht hätte. So ist das doch ein grosses "Drucheinander" an verschiedensten Serien die eigentlich nicht wirklich vergleichbar sind. Viel Nostalgie (die habe ich bei mir grösstenteils zumindest was die Kindheit angeht rausgelassen) macht das dann nochmals schwerer.

      Buffalo schrieb:

      Klar hätte man das machen können, aber ich finde es so wunderbar, es macht für mich sehr schön deutlich wie doch jeder von uns in seinem eigenen kleinen Mikrokosmos lebt. Ich finde das als Community viel interessanter als das letztliche Endergebnis dieses Spielchens :)
      Was man aber, bezogen auf das aktuelle Spiel machen könnte (!): Folgespiele
      • beste Drama
      • beste Comedy
      • bester alter Schinken (Erstausstrahlung vor 2000)

      Hatte ich schon so angekündigt dass ich etwas in der Art vorhabe ;)
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Lost ist bei mir auch auf Platz 9 gelandet...
      Klar war das Ende diskussionswürdig, wobei ich das nicht mal so schlecht fand, aber insgesamt hatte die Serie einige geniale Mindfucks die ich davor so noch nicht erlebt hatte.
      FF World Champion (2017, 2013, 2012)

      Record: 5 Time NFL-Talk Fantasy Football Champion

      Nagla.de/nfl.htm
    • huesla schrieb:

      Mein Platz 19

      Fringe

      Hat es auch bei mir nicht in die Top 10 geschafft, weil das teilweise sehr abgedreht war. Schwankte immer zwischen "WTF? Was ist das für ein Schwachsinn" und "Grandiose Mystery/SF".

      Was aber teilweise grandios war, war die Wirkung die die Musik und die Bilder erzeugt haben. Beispiel:

      S05E01 - das Ende der Folge

      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Oh, hab die beiden Serien Threads heute erst so richtig bemerkt. Vor lauter Free Agency gar nicht mitbekommen...

      Also ich finds ne coole Idee. Hab vor ziemlich genau 10 Jahren schon mal beim "1st NFL-Talk Hot People Draft" mitgemacht. :thumbsup:
      @Pat Barnes: Kann ich meinen 10. Platz noch zusammen mit dem 9. posten?

      Und nach welchem Kriterium wird denn im Zweifel so allgemein entschieden? Hab so 30 Serien und nur die ersten fünf Plätze sind save. Viele andere der 25 passen auf verschiedenste Art und Weise in die Top 10 rein - je nach Gesichtspunkt.
      Denn es gibt Serien, die nicht sonderlich viele Folgen haben, bei denen ich aber schon die Dialoge mitsprechen kann, da schon in der Kindheit viel gesehen.
      Andere gehören eigentlich wegen Kult-Faktor dazu. Wieder andere sind noch sehr neu und lange nicht abgeschlossen...

      Die Qual der Wahl... :GE

      EDIT:
      Ich habe nun mal den ganzen Thread hier durchgeackert und gehe dann auch so vor, dass ich meine TOP 10 erstelle und den Rest dann päckchenweise poste. (je nach Genre und Gemeinsamkeiten)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bodo666 ()

    • Inzwischen wurde meine #1 auch schon mal genannt...

      Meine Nr. 9 Suits habe ich erst relativ spät entdeckt. Was für mich heraussticht ist mMn das hohe Niveau dass die Serie über die Staffeln hält und die so schön gezeichneten Charaktere.
      Man weiß nie so genau wer gerade der Böse in dem Anwaltskammerspiel ist und mit Louis Litt (genial dargestellt von Rick Hoffmann) hab ich hier einen meiner absoluten Lieblingsseriencharaktere gefunden.
      Überhaupt finde ich die Besetzung, neben Hoffman sind mMn auch Gabriel Macht (Harvey) und Gina Torres (Jessica), sehr beeidruckend.


      Bodo666 schrieb:


      Also ich finds ne coole Idee. Hab vor ziemlich genau 10 Jahren schon mal beim "1st NFL-Talk Hot People Draft" mitgemacht. :thumbsup:
      Musst gerade nachschauen, ob das wirklich solange her ist... wow wie die Zeit vergeht. :eek:
      GO Irish!
    • Honorable Mention und so.... Da sind schon einige knapp an meiner Top 10 vorbei geschrammt:

      Law & Order: Special Victims Unit
      Am liebsten die älteren Staffeln, noch mit Christopher Meloni und Dann Florek. Zuletzt habe ich allerdings irgendwie das Interesse verloren.

      Columbo
      Auch hier bevorzugt die älteren Folgen; später wurde es mir irgendwann doch zu betulich.

      Ein Käfig voller Helden Darf man über die Thematik Kriegsgefangene im II.WK lachen? Ja, man darf, bzw. man kann gar nicht anders, wenn man diese Serie schaut. Wären alle Nazis so drauf gewesen wie der von Werner Klemperer so herrlich doof dargestellte Oberst Klink, der Krieg hätte nicht lang gedauert :mrgreen:

      CSI: Miami
      Erstens: ich bin glühender Florida-Fan. Zweitens: ich mag David Caruso. Drittens: Calleigh :love
      Die Zwei
      Einfach köstliche Unterhaltung, vor allem dank der genialen deutschen Synchronisation. Danny und der Lord Segelverkleber :jeck:
      Je suis....
      87%
    • olibo66 schrieb:




      CSI: Miami
      Erstens: ich bin glühender Florida-Fan. Zweitens: ich mag David Caruso. Drittens: Calleigh :love
      Florida: ok
      Calleigh: keine Ahnung wer das ist
      Caruso: echt? Für meinen Geschmack hat er immer nur einen weisen Satz gesagt und sich dann die Sonnenbrille aufgesetzt. Fand ihn als Charakter nicht besonders toll.
    • Arrow schrieb:

      Caruso: echt? Für meinen Geschmack hat er immer nur einen weisen Satz gesagt und sich dann die Sonnenbrille aufgesetzt. Fand ihn als Charakter nicht besonders toll.
      Drum sind die Geschmäcker ja verschieden :tongue2: Ein Grund, warum es z. B. CSI: NY nicht mal in meine Hon. Mentions schafft: ich mag Gary Sinise bzw. seinen Charakter Mac Taylor nicht.

      Siehste, gut dass wir drüber gesprochen haben. Das originale CSI (später CSI: Vegas) muss auch noch in meine H.M. Eben bevor es CSI: Vegas wurde. Nach dem Weggang von William Petersen ließ es mMn doch nach, obwohl ich eigentlich Laurence Fishburne auch mag. Aber der war ja dann nicht lange dabei.
      Je suis....
      87%
    • Ich gehe sogar noch weiter bezüglich CSI. Ich habe diese Sendung geliebt, aber nachdem Tarantino, ich glaube die Abschlussfolgen der fünften gemacht, hat es mich nicht mehr interessiert. Danach war es vorbei.

      Schade das ich den Thread jetzt erst gesehen habe, hätte auch gerne mitgemacht.
    • Buck schrieb:

      Die Simpsons haben in den letzten Jahren klar abgebaut? Jahrzehnte trifft es wohl eher. :P
      DAS spricht genau für die Serie - sie kann Jahr(zehnt)e lang abbauen und ist immer noch auf Sendung :top: .
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.