Football in der Regionalliga - Nord - Meine Saison mit den Arminia Spartans

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auch mit dem neuen Trainer reicht es für die Knights im sechsten Spiel in Folge nicht zum Sieg. Aber wenigstens konnte man nach 2 punktlosen Spielen mal wieder Punkten. Trotzdem ist 1 TD natürlich zu wenig, auch wenn die Defense wieder eine gute Leistung gezeigt hat. Der Endstand von 21:6 für Braunschweig lässt aber auf ein spannendes Rückspiel direkt am nächsten Sonntag hoffen.

      Im Hamburger Stadtderby schlagen die Blue Devils die Pioneers mit 17:7. Für mich eine kleine Überraschung.
    • Die Knights gewinnen mit 33:0 gegen die Braunschweig Lions II. Find ich ja schonmal gut. Noch besser fand ich allerdings, dass die Oldenburger Offense kaum wiederzuerkennen war. Ich habe die Oline noch nie so gut gesehen wie heute. Dadurch klappte dann auch das Laufspiel, dass Passspiel war auf kurze Pässe ausgelegt udn nicht wie bisher fast ausschließlich auf lange Bälle. Das Ergebnis wa reine Offense,die erstmals in dieser Saison regelmäßg den Ball bewegt hat. Man konnte mehrfach übers Feld marschieren und hat sogar noch Punkte leigen gelassen. Die Defense hatte durch die langen Drives der Offense einen eher ruhigen Nachmittag, spielte aber gewohnt stark auf, konnte den Gegner zum dritten Mal in dieser Saison bei 0 Punkten halten und hat mit einem Pick 6 noch selbst für Punkte gesorgt.

      Es war das erste Heimspiel nach dem Trainerwechsel und irgendwie merkte man von Anfang an, dass in der Mannschaft eine ganz andere Stimmung herrschte. Wenn man sich den Unterschied zu den vorherigen Heimspielen anschaut war der Wechsel nicht nur richtig sondern längst überfällig gewesen. Mit so einer Leistung wie heute haben die Knights auf dem vorletzten Platz nichts verloren.

      Die Blue Devils gewinnen formgemäß mit 45:14 gegen Bremerhaven, aber was war denn mit den Spartans los? 41:0 ist dann doch wesentlich deutlicher, als man erwarten durfte.
    • Lowscoring-Day in der Regionalliga Nord. Braunschweig schlägt Kiel mit 6:0 und Oldenburg gewinnt mit dem gleichen Ergebnis bei den Hamburg Blue Devils. Soweit ich mitbekommen habe war das auch im Rückspiel eine echte Abwehrschlacht, bei der die Knights dichter am zweiten TD waren als die Blue Devils am ersten.
    • Neu

      Nach der üblen Niederlage der Spartans vor ein paar Wochen in Hamburg bei den Pioneers, sind die Jungs scheinbar wieder in der Spur. Drei Siege in den letzten drei Spielen. Darunter das Herzschlagfinale in Bremerhaven vor einer Woche bei dem man ein 28:33 Sekunden vor Schluss noch umbiegt und mit 35:33 den Platz als Sieger verlässt. Jetzt am Samstag dann der 6. Sieg im 6. Heimspiel diese Saison in einem sehr taktisch geprägten Spiel gegen die 2. der Braunschweig Lions mit 21:6 (Bericht folgt).

      Mein langer Urlaub ist vorbei, allerdings konnte ich die letzten beiden Spiele der Spartans keine Bilder machen, da ich seit meinem Urlaub eine Entzündung in der Hand habe und dadurch keine Kraft habe, die Kamera plus Tele zu halten. Mal sehen ob ich vor Saisonende nochmal an der Sideline stehe.
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Neu

      Schuninio schrieb:

      Nach der üblen Niederlage der Spartans vor ein paar Wochen in Hamburg bei den Pioneers, sind die Jungs scheinbar wieder in der Spur. Drei Siege in den letzten drei Spielen. Darunter das Herzschlagfinale in Bremerhaven vor einer Woche bei dem man ein 28:33 Sekunden vor Schluss noch umbiegt und mit 35:33 den Platz als Sieger verlässt. Jetzt am Samstag dann der 6. Sieg im 6. Heimspiel diese Saison in einem sehr taktisch geprägten Spiel gegen die 2. der Braunschweig Lions mit 21:6 (Bericht folgt).
      Würden die Spartans denn aufsteigen wollen? Mit Schützenhilfe aus Oldenburg wäre die Meisterschaft ja noch möglich.
    • Neu

      Erzwolf schrieb:

      Schuninio schrieb:

      Nach der üblen Niederlage der Spartans vor ein paar Wochen in Hamburg bei den Pioneers, sind die Jungs scheinbar wieder in der Spur. Drei Siege in den letzten drei Spielen. Darunter das Herzschlagfinale in Bremerhaven vor einer Woche bei dem man ein 28:33 Sekunden vor Schluss noch umbiegt und mit 35:33 den Platz als Sieger verlässt. Jetzt am Samstag dann der 6. Sieg im 6. Heimspiel diese Saison in einem sehr taktisch geprägten Spiel gegen die 2. der Braunschweig Lions mit 21:6 (Bericht folgt).
      Würden die Spartans denn aufsteigen wollen? Mit Schützenhilfe aus Oldenburg wäre die Meisterschaft ja noch möglich.

      Kann ich Dir nicht 100% beantworten.

      Der Aufstieg ist ja schon seit Jahren ein Thema hier in Hannover und die Vorsitzende hat das ja des öfteren schon mit "Schön wäre es" in den Medien platziert. Ob man auf und nebem den Feld schon wirklich bereit für die GFL 2 ist, müsste man dann sehen. Ich denke aber, dass mit Willie Robinson eine HC da ist, der sein Handwerk versteht, die Erfahrung hat und sicher auch nicht gekommen ist um ewig Regionalliga zu spielen. Ich denke auch, dass Spieler wie Breon Allen, Michael Reives, Quinn Bell, Delvin Walsh und Jerome Morris nicht dauerhaft in der Regionalliga spielen wollen.
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Benutzer online 1

      1 Besucher