Fußball: Fans, Emotionen und Kommerz ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sehnurzu schrieb:

      Nur haben diese Vereine durch ihren Vorteil früher noch heute einen, nämlich das sie nachwievor massig Fans durch diese Zeit gewonnen haben.
      Das ist sicherlich der Grund warum 1860, Lautern oder der Glubb in den letzten Jahren um die Meisterschaft gespielt haben und von Sponsoren das Geld in den Allerwertesten geschoben bekommen, oder?
      Players change, coaches change, cities change - but loyALty will always stay with the Raiders.
    • trosty schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Nur haben diese Vereine durch ihren Vorteil früher noch heute einen, nämlich das sie nachwievor massig Fans durch diese Zeit gewonnen haben.
      Das ist sicherlich der Grund warum 1860, Lautern oder der Glubb in den letzten Jahren um die Meisterschaft gespielt haben und von Sponsoren das Geld in den Allerwertesten geschoben bekommen, oder?
      Dortmund, Bayern, Schalke, Köln, Gladbach, Bremen, Frankfurt, Düsseldorf usw. haben keinen Vorteil damit, dass sie anstatt vor 30.000 vor 50.000 und mehr Fans spielen?
    • Ich denke das erste Problem ist, du bellst hier seit letzter Nacht rum da würde jedes Hunde Forum neidisch und da vergeht den meisten gleich die Lust zu diskutieren da die Vermutung naheliegt ob des Gebells überhaupt Gehör zu finden. Dazu sind manche Dinge so offensichtlich, wie z.B. das man durch sportlichen Erfolg den Werbewert erhöht und Audi somit nicht in Kleinkleckersdorf gefragt hat ob sie ihre Millionen wollen sondern eben beim FC Bayern. Alles weitere wurde hier nach Meinung der meisten auf den letzten 28 Seiten mehrfach diskutiert. Wenn dir, nachdem du sie gelesen hast, danach noch neue Diskussionsansätze einfallen, immer her damit und dann bitte ohne Gebell.
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • also ich bin heute Nacht zufälligerweise auf die Kommentare gestoßen welche vor 3 woche geschrieben wurde und darauf habe ich reagiert, weil mich sowas nervt und dann reagiere ich drauf. Die Frage sollte erlaubt sein, wieso man überhaupt damit angefangen hat, wieso man Teams überhaupt kritisiert und andere nicht, darauf hat man mir geantwortet.. In diesem Thread habe ich nichts gelesen, da die Beiträge ja verschoben wurden.
      Wenn sich Leute das Recht rausnehmen zu kritisieren, dann bitte mir das Recht auch überlassen.
      Mal so eine Frage, warum werden dann Beiträge geliked von Personen die bestimmte Teams als "ekelhaft" bezeichnen. Da müsste man demnach auch keine Lust haben mit denen zu diskutieren. Die bestätigt man aber mit einem Like.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Sehnurzu ()

    • Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Für mich wäre fair, wenn Platz 18 am meisten Gekd bekommen würde um aufzuholen oder in dem Fall die BL Aufsteiger.
      genau wie beim Draft-System: Was ist denn daran "fair"?
      Das jeder mal die chance hat erfolgreich zu sein. Das empfinde ich als fair. Versetze dich doch mal in die Fans die sonst nie Erfolge feiern können. Andere hingegen baden im Erfolgsbad. Dein Kollege feiert mit seinem Team jedes WE Erfolge während du immer leiden musst. Sowas würde ich als "unfair" empfinden. Da würde ich mich fragen "wieso hat der das Glück so ein Erfolgreiches Team zu haben".
    • Adi schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Jahrelanger Erfolg rechtsfertig es Millionen zu bekommen?
      Wer definiert das bitte? Du? Ihr?
      Ich sehe dies nirgendswo festgelegt. Also eine rein willkürliche Definition.
      Für mich wäre es wiengesagt fair, wenn Platz 18 am meisten Gekd bekommen würde um aufzuholen oder in dem Fall die BL Aufsteiger.
      Worum es mir geht, dass lass mal bitte meine Sache sein. Fakt ist, hier wurde Kritik an der Kommerzielliserung geübt.
      Fakt ist ebenfalls, dass es NIE einen fairen Wettbewerb gab.
      Gabbes früher nicht, gibt es heute nicht. Früher gab es nur keinen Aufschrei.
      Nur haben diese Vereine durch ihren Vorteil früher noch heute einen, nämlich das sie nachwievor massig Fans durch diese Zeit gewonnen haben.
      Die Bundesliga ist schon so aktuell per se benachteiligt gegenüber der PL, Serie A und La Liga aufgrund ihrer sinnlosen 50+1 Regel, die den meisten ja so heilig ist. Diese weg und schon würde es die ganze Diskussion nicht mehr geben. Aber da ist man dann nicht konsequent genug und will stur an der 50+1 Regel festhalten.


      Einen link zu posten wo Privatpersonen etwas schreiben, ist so seriös wie einen Wikipedia link (selbst dernist seriöser) oder eine Video eines rechten Hetzers zu versenden. Quellen sind allgemein recht, aber bitte seriöse.
      Eine Frage: Wie hoch war dein Wickeltisch?
      Der hätte aber auch wirklich nicht sein müssen. Jedenfalls muss man nicht genau dieses Niveau abliefern, wie er im Conference Championship Sunday Thread, Montag Nacht.
      Auch wenn man mit seiner Ansicht usw. nichts anfangen kann.
    • Wolfster schrieb:

      Adi schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Jahrelanger Erfolg rechtsfertig es Millionen zu bekommen?
      Wer definiert das bitte? Du? Ihr?
      Ich sehe dies nirgendswo festgelegt. Also eine rein willkürliche Definition.
      Für mich wäre es wiengesagt fair, wenn Platz 18 am meisten Gekd bekommen würde um aufzuholen oder in dem Fall die BL Aufsteiger.
      Worum es mir geht, dass lass mal bitte meine Sache sein. Fakt ist, hier wurde Kritik an der Kommerzielliserung geübt.
      Fakt ist ebenfalls, dass es NIE einen fairen Wettbewerb gab.
      Gabbes früher nicht, gibt es heute nicht. Früher gab es nur keinen Aufschrei.
      Nur haben diese Vereine durch ihren Vorteil früher noch heute einen, nämlich das sie nachwievor massig Fans durch diese Zeit gewonnen haben.
      Die Bundesliga ist schon so aktuell per se benachteiligt gegenüber der PL, Serie A und La Liga aufgrund ihrer sinnlosen 50+1 Regel, die den meisten ja so heilig ist. Diese weg und schon würde es die ganze Diskussion nicht mehr geben. Aber da ist man dann nicht konsequent genug und will stur an der 50+1 Regel festhalten.


      Einen link zu posten wo Privatpersonen etwas schreiben, ist so seriös wie einen Wikipedia link (selbst dernist seriöser) oder eine Video eines rechten Hetzers zu versenden. Quellen sind allgemein recht, aber bitte seriöse.
      Eine Frage: Wie hoch war dein Wickeltisch?
      Der hätte aber auch wirklich nicht sein müssen. Jedenfalls muss man nicht genau dieses Niveau abliefern, wie er im Conference Championship Sunday Thread, Montag Nacht.Auch wenn man mit seiner Ansicht usw. nichts anfangen kann.
      und wen genau habe ich dort beleidigt?
      Niemanden. Also "genau das gleiche Niveau" schon mal gar nicht.
    • Wolfster schrieb:

      Adi schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Jahrelanger Erfolg rechtsfertig es Millionen zu bekommen?
      Wer definiert das bitte? Du? Ihr?
      Ich sehe dies nirgendswo festgelegt. Also eine rein willkürliche Definition.
      Für mich wäre es wiengesagt fair, wenn Platz 18 am meisten Gekd bekommen würde um aufzuholen oder in dem Fall die BL Aufsteiger.
      Worum es mir geht, dass lass mal bitte meine Sache sein. Fakt ist, hier wurde Kritik an der Kommerzielliserung geübt.
      Fakt ist ebenfalls, dass es NIE einen fairen Wettbewerb gab.
      Gabbes früher nicht, gibt es heute nicht. Früher gab es nur keinen Aufschrei.
      Nur haben diese Vereine durch ihren Vorteil früher noch heute einen, nämlich das sie nachwievor massig Fans durch diese Zeit gewonnen haben.
      Die Bundesliga ist schon so aktuell per se benachteiligt gegenüber der PL, Serie A und La Liga aufgrund ihrer sinnlosen 50+1 Regel, die den meisten ja so heilig ist. Diese weg und schon würde es die ganze Diskussion nicht mehr geben. Aber da ist man dann nicht konsequent genug und will stur an der 50+1 Regel festhalten.


      Einen link zu posten wo Privatpersonen etwas schreiben, ist so seriös wie einen Wikipedia link (selbst dernist seriöser) oder eine Video eines rechten Hetzers zu versenden. Quellen sind allgemein recht, aber bitte seriöse.
      Eine Frage: Wie hoch war dein Wickeltisch?
      Der hätte aber auch wirklich nicht sein müssen. Jedenfalls muss man nicht genau dieses Niveau abliefern, wie er im Conference Championship Sunday Thread, Montag Nacht.Auch wenn man mit seiner Ansicht usw. nichts anfangen kann.
      Da hast du recht.

      Aber in letzter Zeit ist hier so eine Diskussionsressitenz und von unlogik durchsetzte Standpunktbeharrerei in diesem Forum entstanden, dass es einfach nicht mehr feierlich ist. Ist keine Entschuldigung dafür, aber ne Erklärung.
    • Sehnurzu schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Für mich wäre fair, wenn Platz 18 am meisten Gekd bekommen würde um aufzuholen oder in dem Fall die BL Aufsteiger.
      genau wie beim Draft-System: Was ist denn daran "fair"?
      Das jeder mal die chance hat erfolgreich zu sein. Das empfinde ich als fair. Versetze dich doch mal in die Fans die sonst nie Erfolge feiern können. Andere hingegen baden im Erfolgsbad. Dein Kollege feiert mit seinem Team jedes WE Erfolge während du immer leiden musst. Sowas würde ich als "unfair" empfinden. Da würde ich mich fragen "wieso hat der das Glück so ein Erfolgreiches Team zu haben".

      Jeder Mensch sucht sich in der Regel seinen Verein bzw. sein Team selbst aus.

      Und noch eine Sache: Wann hört es endlich auf 2 vollkommen unterschiedliche Sportarten, in diesem Fall hier sogar aus 2 unterschiedlichen Ländern, miteinander zu vergleichen?
    • Wer sucht sich seinen Verein oder Team aus?
      Ich habe mir kein einziges ausgesucht.
      1. Arsenal, als Kind ein Arsenal T-shirt geschenkt bekommen
      2. Valencia, als Kind im Urlaub dort gewesen und beim Spiel gewesen
      3. Packers, 2010 in Wisconsin im Urlaub gwesen und auch beim Preseason Spiel. Ein Kollege von mir war damals schon Packersfan.
      Ich frage mich, wann es endlich mal aufhört, dass sich die Fußballfans über angebliche Vorteile anderer beschweren? Nervig wie sonst kaum etwas.
      Ihr könnt euch 100% sicher sein, dann hört der Vergleich mit den Sportarten und Ländern sofort auf. Ich hätte hier gar nicht geantwortet, wenn das vorher in dem anderen Thread nicht gekommen wäre. Kein einziger Post von mir wäre gekommen. So fühle ich mich dazu berufen zu antworten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Sehnurzu ()

    • Sehnurzu schrieb:

      Wer sucht sich seinen Verein oder Team aus?
      Ich habe mir kein einziges ausgesucht.
      1. Arsenal, als Kind ein Arsenal T-shirt geschenkt bekommen
      2. Valencia, als Kind im Urlaub dort gewesen und beim Spiel gewesen
      3. Packers, 2010 in Wisconsin im Urlaub gwesen und auch beim Preseason Spiel. Ein Kollege von mir war damals schon Packersfan.
      Bitte? Trotzdem hast du dir die alle selber ausgesucht. Wie es dazu kam ist unerheblich. Niemand hat dir vorgeschrieben dann auch Fan zu sein.
    • Sehnurzu schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Für mich wäre fair, wenn Platz 18 am meisten Gekd bekommen würde um aufzuholen oder in dem Fall die BL Aufsteiger.
      genau wie beim Draft-System: Was ist denn daran "fair"?
      Das jeder mal die chance hat erfolgreich zu sein. Das empfinde ich als fair. Versetze dich doch mal in die Fans die sonst nie Erfolge feiern können. Andere hingegen baden im Erfolgsbad. Dein Kollege feiert mit seinem Team jedes WE Erfolge während du immer leiden musst. Sowas würde ich als "unfair" empfinden. Da würde ich mich fragen "wieso hat der das Glück so ein Erfolgreiches Team zu haben".
      Dann versetze dich mal in die Lage des Teams: Die haben die beste Leistung gebracht und im Endeffekt profitiert aber das Team am meisten, dass die schlechteste Leistung gebracht hat.
      Als Raiders-Fan gab's in den letzten Jahren wenig Grund zur Freude, trotzdem empfand ich es nicht als unfair, dass sich jemand wie Aiki als Lokführer auf den Patriots-Bandwagon raufgesetzt hat, als es auch bei den Cowboys grad nicht lief/läuft. Mir als Fan ist es ehrlich gesagt egal, was andere Fans mit ihrem Team "durchmachen".
    • Arrow schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Wer sucht sich seinen Verein oder Team aus?
      Ich habe mir kein einziges ausgesucht.
      1. Arsenal, als Kind ein Arsenal T-shirt geschenkt bekommen
      2. Valencia, als Kind im Urlaub dort gewesen und beim Spiel gewesen
      3. Packers, 2010 in Wisconsin im Urlaub gwesen und auch beim Preseason Spiel. Ein Kollege von mir war damals schon Packersfan.
      Bitte? Trotzdem hast du dir die alle selber ausgesucht. Wie es dazu kam ist unerheblich. Niemand hat dir vorgeschrieben dann auch Fan zu sein.
      Schon klar. Man kann sich versuchen dagegen zu wehren, aber es kam einfach. Fan sein ist nichts was sich rational und sinnvoll erklären lässt. Es hängt mit Gefühlen zusammen.
    • Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Für mich wäre fair, wenn Platz 18 am meisten Gekd bekommen würde um aufzuholen oder in dem Fall die BL Aufsteiger.
      genau wie beim Draft-System: Was ist denn daran "fair"?
      Das jeder mal die chance hat erfolgreich zu sein. Das empfinde ich als fair. Versetze dich doch mal in die Fans die sonst nie Erfolge feiern können. Andere hingegen baden im Erfolgsbad. Dein Kollege feiert mit seinem Team jedes WE Erfolge während du immer leiden musst. Sowas würde ich als "unfair" empfinden. Da würde ich mich fragen "wieso hat der das Glück so ein Erfolgreiches Team zu haben".
      Dann versetze dich mal in die Lage des Teams: Die haben die beste Leistung gebracht und im Endeffekt profitiert aber das Team am meisten, dass die schlechteste Leistung gebracht hat.Als Raiders-Fan gab's in den letzten Jahren wenig Grund zur Freude, trotzdem empfand ich es nicht als unfair, dass sich jemand wie Aiki als Lokführer auf den Patriots-Bandwagon raufgesetzt hat, als es auch bei den Cowboys grad nicht lief/läuft. Mir als Fan ist es ehrlich gesagt egal, was andere Fans mit ihrem Team "durchmachen".
      sie haben doch davon profitiert. Daduch, dass sie eine erfolgreiche Saison hatten, eventuell Titel geholt haben. Ansonsten ihren Marktwert gesteigert haben und sich für andere Teams empfohlen haben. Eventuell auch für eine Gehaltserhöhung.
    • Sehnurzu schrieb:

      Wer sucht sich seinen Verein oder Team aus?
      Ich habe mir kein einziges ausgesucht.
      1. Arsenal, als Kind ein Arsenal T-shirt geschenkt bekommen
      2. Valencia, als Kind im Urlaub dort gewesen und beim Spiel gewesen
      3. Packers, 2010 in Wisconsin im Urlaub gwesen und auch beim Preseason Spiel. Ein Kollege von mir war damals schon Packersfan.

      Und was genau spricht jetzt dagegen, dass du statt Arsenal nicht Manchester United Fan geworden bist? Ein einzelnes T-Shirt?
      Du hättest jeder Zeit die Wahl gehabt, ob du Fan von dem jeweiligen Team wirst oder nicht. Niemand hat dich dazu gezwungen.

      Was sehr oft bei der Auswahl des Teams vorkommt, ist die lokale Gegebenheit. Sprich, hier in Deutschland ist es häufig so, dass man aufgrund seines Wohnortes auch den dortigen Fußballverein unterstützt/supportet. Allerdings hat man auch hier wieder die Wahl, ob man jetzt als Hannoveraner 96-Fan oder Fortuna Düsseldorf Fan wird.
    • Sehnurzu schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Für mich wäre fair, wenn Platz 18 am meisten Gekd bekommen würde um aufzuholen oder in dem Fall die BL Aufsteiger.
      genau wie beim Draft-System: Was ist denn daran "fair"?
      Das jeder mal die chance hat erfolgreich zu sein. Das empfinde ich als fair. Versetze dich doch mal in die Fans die sonst nie Erfolge feiern können. Andere hingegen baden im Erfolgsbad. Dein Kollege feiert mit seinem Team jedes WE Erfolge während du immer leiden musst. Sowas würde ich als "unfair" empfinden. Da würde ich mich fragen "wieso hat der das Glück so ein Erfolgreiches Team zu haben".
      Dann versetze dich mal in die Lage des Teams: Die haben die beste Leistung gebracht und im Endeffekt profitiert aber das Team am meisten, dass die schlechteste Leistung gebracht hat.Als Raiders-Fan gab's in den letzten Jahren wenig Grund zur Freude, trotzdem empfand ich es nicht als unfair, dass sich jemand wie Aiki als Lokführer auf den Patriots-Bandwagon raufgesetzt hat, als es auch bei den Cowboys grad nicht lief/läuft. Mir als Fan ist es ehrlich gesagt egal, was andere Fans mit ihrem Team "durchmachen".
      sie haben doch davon profitiert. Daduch, dass sie eine erfolgreiche Saison hatten, eventuell Titel geholt haben. Ansonsten ihren Marktwert gesteigert haben und sich für andere Teams empfohlen haben. Eventuell auch für eine Gehaltserhöhung.
      Ok und was ist daran dann fair, dass der mit der schlechtesten Leistung dann alles einstreicht?
    • Basti86 schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Wer sucht sich seinen Verein oder Team aus?
      Ich habe mir kein einziges ausgesucht.
      1. Arsenal, als Kind ein Arsenal T-shirt geschenkt bekommen
      2. Valencia, als Kind im Urlaub dort gewesen und beim Spiel gewesen
      3. Packers, 2010 in Wisconsin im Urlaub gwesen und auch beim Preseason Spiel. Ein Kollege von mir war damals schon Packersfan.
      Und was genau spricht jetzt dagegen, dass du statt Arsenal nicht Manchester United Fan geworden bist? Ein einzelnes T-Shirt?
      Du hättest jeder Zeit die Wahl gehabt, ob du Fan von dem jeweiligen Team wirst oder nicht. Niemand hat dich dazu gezwungen.

      Was sehr oft bei der Auswahl des Teams vorkommt, ist die lokale Gegebenheit. Sprich, hier in Deutschland ist es häufig so, dass man aufgrund seines Wohnortes auch den dortigen Fußballverein unterstützt/supportet. Allerdings hat man auch hier wieder die Wahl, ob man jetzt als Hannoveraner 96-Fan oder Fortuna Düsseldorf Fan wird.
      Das hat mich als Kind emotional daran gebunden. Gezwungen hat mich niemand, stimmt Fan werden ist wie bereits erwähnt nie rational zu erklären. Würde man dies machen, dann würde man ungefähr sagen "warum unterstützt du so ein Sportteam, wovon du keinen kannst und das dir persönlich rein gar nichts bringt". Es ist aber neben nicht ration. Jeder hat dafür seine Gründe und jedes mal könnte man sagen "wärst du halt von einem anderen Team Fan geworden". Und ja manche sogar viele wachsen in der Region auf, gehen als Kinder zu dem Verein hin und werden. Wahl würde ich das aber nur bediengt nennen. Jemand der zwischen Dortmund und Gelsenkirchen aufwächst, kann sein erstes Spiel sicher an beiden Standorten erleben, aber bei Kinder im Vorschulalter ist dies gar nicht so einfach, da man in dieaem Elter noch relativ wenig versteht.
      Anders sieht es natürlich bei Älteren aus.
    • Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Für mich wäre fair, wenn Platz 18 am meisten Gekd bekommen würde um aufzuholen oder in dem Fall die BL Aufsteiger.
      genau wie beim Draft-System: Was ist denn daran "fair"?
      Das jeder mal die chance hat erfolgreich zu sein. Das empfinde ich als fair. Versetze dich doch mal in die Fans die sonst nie Erfolge feiern können. Andere hingegen baden im Erfolgsbad. Dein Kollege feiert mit seinem Team jedes WE Erfolge während du immer leiden musst. Sowas würde ich als "unfair" empfinden. Da würde ich mich fragen "wieso hat der das Glück so ein Erfolgreiches Team zu haben".
      Dann versetze dich mal in die Lage des Teams: Die haben die beste Leistung gebracht und im Endeffekt profitiert aber das Team am meisten, dass die schlechteste Leistung gebracht hat.Als Raiders-Fan gab's in den letzten Jahren wenig Grund zur Freude, trotzdem empfand ich es nicht als unfair, dass sich jemand wie Aiki als Lokführer auf den Patriots-Bandwagon raufgesetzt hat, als es auch bei den Cowboys grad nicht lief/läuft. Mir als Fan ist es ehrlich gesagt egal, was andere Fans mit ihrem Team "durchmachen".
      sie haben doch davon profitiert. Daduch, dass sie eine erfolgreiche Saison hatten, eventuell Titel geholt haben. Ansonsten ihren Marktwert gesteigert haben und sich für andere Teams empfohlen haben. Eventuell auch für eine Gehaltserhöhung.
      Ok und was ist daran dann fair, dass der mit der schlechtesten Leistung dann alles einstreicht?
      Habe ich doch bereits erwähnt. :madness
    • Sehnurzu schrieb:

      Dante LeRoi schrieb:

      Wo ist der Popcorn-Smiley, wenn man ihn mal braucht? :tongue2:
      Ich frag mich wo die Realitätssinn mancher Fußball"fans" ist. Oder warum man sich an Vereinen ergötzt wo man weiß oder auch nicht weiß, dass sie früher voll gepumpt mit Dopingmitteln auf dem Platz standen und heute von "der Einhaltung des ehrlichen Sports" spricht. :jeck:
      Keine Ahnung warum da dafür mich zitierst aber ich bin 1. weder deiner Meinung noch werde ich mich 2. zu diesem Thema äußern :xmargevic
    • Sehnurzu schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Für mich wäre fair, wenn Platz 18 am meisten Gekd bekommen würde um aufzuholen oder in dem Fall die BL Aufsteiger.
      genau wie beim Draft-System: Was ist denn daran "fair"?
      Das jeder mal die chance hat erfolgreich zu sein. Das empfinde ich als fair. Versetze dich doch mal in die Fans die sonst nie Erfolge feiern können. Andere hingegen baden im Erfolgsbad. Dein Kollege feiert mit seinem Team jedes WE Erfolge während du immer leiden musst. Sowas würde ich als "unfair" empfinden. Da würde ich mich fragen "wieso hat der das Glück so ein Erfolgreiches Team zu haben".
      Dann versetze dich mal in die Lage des Teams: Die haben die beste Leistung gebracht und im Endeffekt profitiert aber das Team am meisten, dass die schlechteste Leistung gebracht hat.Als Raiders-Fan gab's in den letzten Jahren wenig Grund zur Freude, trotzdem empfand ich es nicht als unfair, dass sich jemand wie Aiki als Lokführer auf den Patriots-Bandwagon raufgesetzt hat, als es auch bei den Cowboys grad nicht lief/läuft. Mir als Fan ist es ehrlich gesagt egal, was andere Fans mit ihrem Team "durchmachen".
      sie haben doch davon profitiert. Daduch, dass sie eine erfolgreiche Saison hatten, eventuell Titel geholt haben. Ansonsten ihren Marktwert gesteigert haben und sich für andere Teams empfohlen haben. Eventuell auch für eine Gehaltserhöhung.
      Ok und was ist daran dann fair, dass der mit der schlechtesten Leistung dann alles einstreicht?
      Habe ich doch bereits erwähnt. :madness
      "Dass jeder mal die Chance hat erfolgreich zu sein"
      Das sehe ich nicht als fair. Warum sollte jemand, die Chance bekommen, erfolgreich zu sein, wenn er schlechte Leistungen bringt?
    • Frage mich wie du darauf kommst, dass ich davon ausgegangen wäre, dass du meiner Meinung bist? Das viele der Fußballfan nicht auf Fakten beruhen, ist mir nichts neues.
      Gerne werden Dinge erfunden, um den ungeliebten Genger schlechter darstehen zu lassen. Es wird auch keine grundlegende Analyse betrieben.
      Eine solch hohe Prozentzahl, findest du sonst nur noch in der Politk im rechten Spektrum.
    • Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Für mich wäre fair, wenn Platz 18 am meisten Gekd bekommen würde um aufzuholen oder in dem Fall die BL Aufsteiger.
      genau wie beim Draft-System: Was ist denn daran "fair"?
      Das jeder mal die chance hat erfolgreich zu sein. Das empfinde ich als fair. Versetze dich doch mal in die Fans die sonst nie Erfolge feiern können. Andere hingegen baden im Erfolgsbad. Dein Kollege feiert mit seinem Team jedes WE Erfolge während du immer leiden musst. Sowas würde ich als "unfair" empfinden. Da würde ich mich fragen "wieso hat der das Glück so ein Erfolgreiches Team zu haben".
      Dann versetze dich mal in die Lage des Teams: Die haben die beste Leistung gebracht und im Endeffekt profitiert aber das Team am meisten, dass die schlechteste Leistung gebracht hat.Als Raiders-Fan gab's in den letzten Jahren wenig Grund zur Freude, trotzdem empfand ich es nicht als unfair, dass sich jemand wie Aiki als Lokführer auf den Patriots-Bandwagon raufgesetzt hat, als es auch bei den Cowboys grad nicht lief/läuft. Mir als Fan ist es ehrlich gesagt egal, was andere Fans mit ihrem Team "durchmachen".
      sie haben doch davon profitiert. Daduch, dass sie eine erfolgreiche Saison hatten, eventuell Titel geholt haben. Ansonsten ihren Marktwert gesteigert haben und sich für andere Teams empfohlen haben. Eventuell auch für eine Gehaltserhöhung.
      Ok und was ist daran dann fair, dass der mit der schlechtesten Leistung dann alles einstreicht?
      Habe ich doch bereits erwähnt. :madness
      "Dass jeder mal die Chance hat erfolgreich zu sein" Das sehe ich nicht als fair. Warum sollte jemand, die Chance bekommen, erfolgreich zu sein, wenn er schlechte Leistungen bringt?
      wer schlechte Leistungen bringt, hat nie Erfolg...
      Ich sehe es schon als fair an, dass jeder mal die Chance hat und somit jede Fanszene mal in den Genuß des Erfolges kommt.
      Hätte jetzt ein ganz passendes Beispiel..
      Aber das, wenn dann per PN.
    • Sehnurzu schrieb:

      Das Thema mit dem Doping habe ich erwähnt, weil Robbes glaube ich, in etwa davon sprach "der ehrliche Sport wird missachtet". Was natürlich angesichts dessen was in der Vergangenheit geschah, schwachsinn ist. Es gab nie einen ehrlichen Sport und wird es nie geben. Wer davon träumt, lebt in einer Phantasiewelt. Das gilt aber für alle größeren Sportarten dieser Welt.
      Wenn du schon meinst jemanden irgendwelche Worte in den Mund legen zu müssen, dann solltest du es nicht mit „glaube ich, in etwa davon“ beginnen... :rolleyes: Das lässt deine Interpretation und Argumentation dann von Grund auf auf sehr wackeligen Beinen stehen ;)

      Unabhängig davon, dass du es komplett falsch interpretiert hast...
    • Robbes schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Das Thema mit dem Doping habe ich erwähnt, weil Robbes glaube ich, in etwa davon sprach "der ehrliche Sport wird missachtet". Was natürlich angesichts dessen was in der Vergangenheit geschah, schwachsinn ist. Es gab nie einen ehrlichen Sport und wird es nie geben. Wer davon träumt, lebt in einer Phantasiewelt. Das gilt aber für alle größeren Sportarten dieser Welt.
      Wenn du schon meinst jemanden irgendwelche Worte in den Mund legen zu müssen, dann solltest du es nicht mit „glaube ich, in etwa davon“ beginnen... :rolleyes: Das lässt deine Interpretation und Argumentation dann von Grund auf auf sehr wackeligen Beinen stehen ;)
      Unabhängig davon, dass du es komplett falsch interpretiert hast...
      Also du warst eigentlich der Hauptgrund wieso ich hier geschrieben habe. Das du als Dortmunder mal einen Spruch gegen Schalke machst, okay mache ich gegen die Vikings als Packersfan auch der gerne. Das du hier mit so Sätzen wie "das scheiß Produkt" kommst, geht unter die Gürtellinie.
      Bei mir haben sich die 49ers Fans am Sonntag schon beschwert, weil ich schreib, dass ich es "räudig" finden würde, wenn sie den SB gewinnen würden.
      Was genau soll ich daran falsch interpretiert haben. Gerne per PN.
    • Dante LeRoi schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Dante LeRoi schrieb:

      Wo ist der Popcorn-Smiley, wenn man ihn mal braucht? :tongue2:
      Ich frag mich wo die Realitätssinn mancher Fußball"fans" ist. Oder warum man sich an Vereinen ergötzt wo man weiß oder auch nicht weiß, dass sie früher voll gepumpt mit Dopingmitteln auf dem Platz standen und heute von "der Einhaltung des ehrlichen Sports" spricht. :jeck:
      Keine Ahnung warum da dafür mich zitierst aber ich bin 1. weder deiner Meinung noch werde ich mich 2. zu diesem Thema äußern :xmargevic
      Ich habe noch mal mir sehr viele Beiträge durchgelesen und einen gefunden wo du Leverkusen und Wolfsburg als Konstrukte bezeichnest, was sich ja de facto schon jedem Diskssionsniveau entzieht.
      Warum wird sowas hier nicht genauso angeprangert wie meine Texte? Das sind doch schlichtweg falsche Aussagen, wenn ich mir die Historie der beiden anschaue.

      Du bist ja Köln Fan, dann habe ich noch was für dich.
      google.com/amp/s/amp.tagesspie…-der-retorte/1312280.html
      Ist das jetzt ein Konstrukt oder nicht? :paelzer:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sehnurzu ()

    • Sehnurzu schrieb:

      Dante LeRoi schrieb:

      Sehnurzu schrieb:

      Dante LeRoi schrieb:

      Wo ist der Popcorn-Smiley, wenn man ihn mal braucht? :tongue2:
      Ich frag mich wo die Realitätssinn mancher Fußball"fans" ist. Oder warum man sich an Vereinen ergötzt wo man weiß oder auch nicht weiß, dass sie früher voll gepumpt mit Dopingmitteln auf dem Platz standen und heute von "der Einhaltung des ehrlichen Sports" spricht. :jeck:
      Keine Ahnung warum da dafür mich zitierst aber ich bin 1. weder deiner Meinung noch werde ich mich 2. zu diesem Thema äußern :xmargevic
      Ich habe noch mal mir sehr viele Beiträge durchgelesen und einen gefunden wo du Leverkusen und Wolfsburg als Konstrukte bezeichnest, was sich ja de facto schon jedem Diskssionsniveau entzieht.Warum wird sowas hier nicht genauso angeprangert wie meine Texte? Das sind doch schlichtweg falsche Aussagen, wenn ich mir die Historie der beiden anschaue.

      Du bist ja Köln Fan, dann habe ich noch was für dich.
      google.com/amp/s/amp.tagesspie…-der-retorte/1312280.html
      Ist das jetzt ein Konstrukt oder nicht? :paelzer:
      Wie bereits gesagt, ich habe keinen Bock da zum xten mal drüber zu diskutieren - weder hier und erst recht nicht per PN.

      Wenn du schon meine Beiträge dazu „recherchierst“, dann findest du auch mehrfach meine Begründung für die jeweiligen Aussagen. Daher muss und werde ich das jetzt nicht nochmal in epischer Breite darlegen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dante LeRoi ()

    • Mit mir hast du darüber noch nie diskutiert.
      Deshalb PN war mein Angebot.
      Naja ich werde es nachlesen, aber selbst wenn, es ist auf die beiden Bezogen schlichtweg falsch, von daher ist es auch egal. Werde es allerdings dennoch tun. Bei Hoffenheim lasse ich diesbezüglich noch gerade mit mir reden.
    • Benutzer online 3

      3 Besucher