E-Zigaretten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ich mische mir mein Liquid schon so, dass es mir passt :D

      70/30 Apfel 8% - mehr brauch ich nicht. Allerdings wird's etwas teurer, sobald meine 48er Bunker Base aufgebraucht ist, aber noch habe ich 500ml davon, das reicht noch 'ne Weile ;)
      Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 12):

      #19 WR Adam Thielen: 135 rec. / 1655 yards / 12 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: 115 rec. / 1149 yards / 9 TDs
    • Ich möchte mich gern mal auf den neuesten Stand bringen wo ihr so eure Basen und Liquid kauft. Ich hatte mal ne Bunkerbase, aber die geht zu neige. Früher war ich immer auf Avoria unterwegs, aber evtl. gibt's da mittlerweile günstigere Alternativen. Der Markt für das Zubehör ist ja enorm gestiegen.

      Also ich benötige einen 50/50 Basis, diverse Nikotin Shots für 6mg Nikotininhalt und Aromen.

      50/50 Basis gibt's bei Avoria für 9,95€
      50/50 Nikotin Shots gibt's im 5er Pack bei Avoria für 9,95€
      Heisenberg Aroma aktuell beim Händler um die Ecke für 30ml zahle ich ca. 20€

      Gibt's fürs Heisenberg Aroma schon ähnliche Alternativen am Markt?

      Ich wär auch mal wieder auf der Suche nach nem guten Tabakaroma für den täglichen Gebrauch, könnt ihr was empfehlen?

      Wo kauft ihr euer Mischzeugs, gibt's da schon günstigere Internetseiten die zu empfehlen sind?

      Danke schon mal vorab

      Weil ich gestern nachgesehen habe, seit 4 Jahren 6 Monaten und 21 Tagen rauchfrei 8o Wahnsinn wie die Zeit vergeht..
    • Mal eine Frage an alle Umsteiger hier im Forum. Habe im Oktober nochmal knapp10-12 Kippen geraucht, jeden Tag mal eine. Seit letzter Woche Montag bin ich wieder komplett ohne und Dampfe jetzt mit 10mg Nikotin auf ein 10 ml Liquid und jetzt ist der Schmacht nicht mehr ganz so dolle.
      Hättet ihr auch Rückschläge und ist das normal das man hier und da richtig Suchtdruck nach einer Kippe bekommt? Danke für Rückmeldung
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • Ich war starker Raucher.
      Auf der Arbeit eine knappe Packung am Tag und dann zuhause selbst gedreht. (was wohl mindestens noch eine Packung war).

      Vor 3 Jahren kam ich dann mal auf die Idee mir eine Dampfe zu kaufen mit dem Plan dahinter, zumindest mal weniger zu Rauchen.
      Das ich ganz mit dem Rauchen aufhören kann hab ich nie gedacht.
      Die Dampfe hab ich mir Nachmittags gekauft und hab am gleichen Tag abends noch 3 Zigaretten geraucht.
      Am nächsten Tag nur noch eine und seit dem KEINE einzige mehr!

      Habe auch mit 10mg Nikotin angefangen und bin jetzt auf 3mg und das reicht mir völlig.
      Wenn man den Mehrbedarf an Nikotin hat, sollte einem das keinen Kummer machen weil Nikotin nicht DAS schädliche am Rauchen/Dampfen ist, sondern die anderen Stoffe die so in einer Zigarette sind.

      Was ich allerdings noch festgestellt habe ist dass ich jetzt auch länger ganz ohne auskomme.
      Wenn es früher so war das man nach spätestens einer Stunde mal wieder eine Rauchen musste, macht es mir jetzt auch nichts mehr aus über 3 oder 4 Stunden nicht Dampfen zu können, was ein weiterer Vorteil am Dampfen ist.

      Es ist also billiger und viel weniger schädlich als Zigaretten.
      Nachteile gegenüber dem Rauchen sehe ich gar keine.
      Meddl Loide :rockon: :supz: :musi: :rock: :D
    • GermanRedskinsFan schrieb:

      Ich war starker Raucher.
      Auf der Arbeit eine knappe Packung am Tag und dann zuhause selbst gedreht. (was wohl mindestens noch eine Packung war).

      Vor 3 Jahren kam ich dann mal auf die Idee mir eine Dampfe zu kaufen mit dem Plan dahinter, zumindest mal weniger zu Rauchen.
      Das ich ganz mit dem Rauchen aufhören kann hab ich nie gedacht.
      Die Dampfe hab ich mir Nachmittags gekauft und hab am gleichen Tag abends noch 3 Zigaretten geraucht.
      Am nächsten Tag nur noch eine und seit dem KEINE einzige mehr!

      Habe auch mit 10mg Nikotin angefangen und bin jetzt auf 3mg und das reicht mir völlig.
      Wenn man den Mehrbedarf an Nikotin hat, sollte einem das keinen Kummer machen weil Nikotin nicht DAS schädliche am Rauchen/Dampfen ist, sondern die anderen Stoffe die so in einer Zigarette sind.

      Was ich allerdings noch festgestellt habe ist dass ich jetzt auch länger ganz ohne auskomme.
      Wenn es früher so war das man nach spätestens einer Stunde mal wieder eine Rauchen musste, macht es mir jetzt auch nichts mehr aus über 3 oder 4 Stunden nicht Dampfen zu können, was ein weiterer Vorteil am Dampfen ist.

      Es ist also billiger und viel weniger schädlich als Zigaretten.
      Nachteile gegenüber dem Rauchen sehe ich gar keine.

      Unterschreibe ich 1 : 1.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Nikotin macht abhängig - aber ansonsten eben auch nix, wenn man nicht gerade darin badet ;)

      Ich brauche es für den Throat hit - bei wenig Nikotin spüre ich einfach nichts, also dampfe ich nach wie vor mit 16mg/ml.

      Ich rauche aber auch weiterhin ca. 3 Zigaretten täglich - die morgens zum Kaffee "brauche" ich einfach noch bzw. schmeckt mir die so richtig gut :)
      Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 12):

      #19 WR Adam Thielen: 135 rec. / 1655 yards / 12 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: 115 rec. / 1149 yards / 9 TDs
    • sportlichkiel schrieb:

      Mal eine Frage an alle Umsteiger hier im Forum. Habe im Oktober nochmal knapp10-12 Kippen geraucht, jeden Tag mal eine. Seit letzter Woche Montag bin ich wieder komplett ohne und Dampfe jetzt mit 10mg Nikotin auf ein 10 ml Liquid und jetzt ist der Schmacht nicht mehr ganz so dolle.
      Hättet ihr auch Rückschläge und ist das normal das man hier und da richtig Suchtdruck nach einer Kippe bekommt? Danke für Rückmeldung

      kenn ich. schaffe es leider auch nach wie vor nicht ganz auf "richtige" kippen zu verzichten...irgendwann klappts :)
    • Ich habe - wie die meisten wohl auch - ebenfalls mit Tabakaromen angefangen, bin aber mittlerweile völlig davon weg.
      Man denkt ja immer das einem damit der Ausstieg leichter fällt, weil es einem noch ein wenig an den geliebt gewohnten Zigarettengeschmack erinnert.
      Was aber bei weitem nicht der Fall ist!
      Ich habe dann festgestellt das Kaffeearomen viel eher an den "Zigarettenkick" herankommen als Tabakaromen.
      Das hat sich bis heute gehalten und verschiedene Kaffeearomen gehören bist heute zu meinen All-Days.
      In einer meiner Dampfen ist immer ein Kaffeearoma drin.
      Meddl Loide :rockon: :supz: :musi: :rock: :D
    • da geht es mir ähnlich ..habe es leider nie geschafft von den Tschick wegzukommen ....Immer wieder neue Dampfer gekauft, verloren usw aber ich schaffe es nicht und es Kotzt mich an <X

      Wenn ich hier lese wie viele es geschafft haben freu ich mihc für alle und ärgere mich über mich selbst .. War ja als ich den Thread eröffnet habe echt auf einem guten Weg

      Es ist das unnötigste Laster aller Laster und jedem der die Finger mal weg davon hat kann ich nur raten das auch zu tun ..Ich hatte ja beinahe 2 Monate mit max 1-3 Kippen und dann wurde ich rückfällig -.. Bin mittlerweile dabei mehr am Rauchen als früher und ärgere mich jeden Tag darüber .

      In Österreich wird es einem nicht leicht gemacht (dumme Ausrede ja ich weiß) aber hier kannst du halt echt beinahe überall noch rauchen

      Es Gibt so viele Gründe aufzuhören unfassbar ... ok Ab morgen früh next TRY :ge:
      I can, I will
    • GermanRedskinsFan schrieb:


      Was ich allerdings noch festgestellt habe ist dass ich jetzt auch länger ganz ohne auskomme.
      Wenn es früher so war das man nach spätestens einer Stunde mal wieder eine Rauchen musste, macht es mir jetzt auch nichts mehr aus über 3 oder 4 Stunden nicht Dampfen zu können, was ein weiterer Vorteil am Dampfen ist.

      Also ich hatte Glück und das Verlangen nach einer Zigarette war quasi vom ersten Tag nicht mehr da und das hat sich jetzt nach fast 2,5 Jahren auch nicht geändert. Aber dass es trotalledem eine Sucht bleibt, das muss man auch feststellen. War am Samstag Abend auf einer Geburtstagsfeier und hatte mein Ladekabel nicht dabei. Das waren schon schmerzhafte 4 Stunden als der Akku leer war und nur Apple Ladekabel aufzutreiben waren ;) An den Gedanken mir eine Kippe zu schnorren wäre ich aber im Leben nicht gekommen.
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • kbenzema schrieb:

      da geht es mir ähnlich ..habe es leider nie geschafft von den Tschick wegzukommen ....Immer wieder neue Dampfer gekauft, verloren usw aber ich schaffe es nicht und es Kotzt mich an <X

      Wenn ich hier lese wie viele es geschafft haben freu ich mihc für alle und ärgere mich über mich selbst .. War ja als ich den Thread eröffnet habe echt auf einem guten Weg

      Es ist das unnötigste Laster aller Laster und jedem der die Finger mal weg davon hat kann ich nur raten das auch zu tun ..Ich hatte ja beinahe 2 Monate mit max 1-3 Kippen und dann wurde ich rückfällig -.. Bin mittlerweile dabei mehr am Rauchen als früher und ärgere mich jeden Tag darüber .

      In Österreich wird es einem nicht leicht gemacht (dumme Ausrede ja ich weiß) aber hier kannst du halt echt beinahe überall noch rauchen

      Es Gibt so viele Gründe aufzuhören unfassbar ... ok Ab morgen früh next TRY :ge:
      Versuche es doch einfach mal mit einem starken Kaffeearoma. Am besten mit richtig starkem Schwarzen Kaffee Aroma. Und versuch auch nicht so schnell wie möglich mit der Nikotinkonzentration runter zu gehen auch wenn es 16mg oder mehr sind. Ist alles immer noch viel besser als Zigaretten.
      Und hab auch etwas Geduld wenn es nicht gleich klappt mit dem ganz aufhören.
      Sehe es so das jede Zigarette die du am Tag weniger rauchst ein Erfolg ist.

      Beim Dampfen dauert es halt länger bis das Nikotin im Blut ist, was bei Zigaretten sehr schnell geht.
      Dafür hält es länger an.
      Meddl Loide :rockon: :supz: :musi: :rock: :D
    • GermanRedskinsFan schrieb:

      kbenzema schrieb:

      da geht es mir ähnlich ..habe es leider nie geschafft von den Tschick wegzukommen ....Immer wieder neue Dampfer gekauft, verloren usw aber ich schaffe es nicht und es Kotzt mich an <X

      Wenn ich hier lese wie viele es geschafft haben freu ich mihc für alle und ärgere mich über mich selbst .. War ja als ich den Thread eröffnet habe echt auf einem guten Weg

      Es ist das unnötigste Laster aller Laster und jedem der die Finger mal weg davon hat kann ich nur raten das auch zu tun ..Ich hatte ja beinahe 2 Monate mit max 1-3 Kippen und dann wurde ich rückfällig -.. Bin mittlerweile dabei mehr am Rauchen als früher und ärgere mich jeden Tag darüber .

      In Österreich wird es einem nicht leicht gemacht (dumme Ausrede ja ich weiß) aber hier kannst du halt echt beinahe überall noch rauchen

      Es Gibt so viele Gründe aufzuhören unfassbar ... ok Ab morgen früh next TRY :ge:
      Versuche es doch einfach mal mit einem starken Kaffeearoma. Am besten mit richtig starkem Schwarzen Kaffee Aroma. Und versuch auch nicht so schnell wie möglich mit der Nikotinkonzentration runter zu gehen auch wenn es 16mg oder mehr sind. Ist alles immer noch viel besser als Zigaretten.Und hab auch etwas Geduld wenn es nicht gleich klappt mit dem ganz aufhören.
      Sehe es so das jede Zigarette die du am Tag weniger rauchst ein Erfolg ist.

      Beim Dampfen dauert es halt länger bis das Nikotin im Blut ist, was bei Zigaretten sehr schnell geht.
      Dafür hält es länger an.
      Danke für die Tipss nehme ich mal so an :thumbup: ..Auf Seite eins siehst du mal die ursprüngliche Euphorie .Ich bleib dran .Aber ja vieleicht sind die 16mg der tip ich hatte immer maximal 12
      I can, I will
    • GilbertBrown schrieb:

      GermanRedskinsFan schrieb:

      Was ich allerdings noch festgestellt habe ist dass ich jetzt auch länger ganz ohne auskomme.
      Wenn es früher so war das man nach spätestens einer Stunde mal wieder eine Rauchen musste, macht es mir jetzt auch nichts mehr aus über 3 oder 4 Stunden nicht Dampfen zu können, was ein weiterer Vorteil am Dampfen ist.
      Also ich hatte Glück und das Verlangen nach einer Zigarette war quasi vom ersten Tag nicht mehr da und das hat sich jetzt nach fast 2,5 Jahren auch nicht geändert. Aber dass es trotalledem eine Sucht bleibt, das muss man auch feststellen. War am Samstag Abend auf einer Geburtstagsfeier und hatte mein Ladekabel nicht dabei. Das waren schon schmerzhafte 4 Stunden als der Akku leer war und nur Apple Ladekabel aufzutreiben waren ;) An den Gedanken mir eine Kippe zu schnorren wäre ich aber im Leben nicht gekommen.
      War bei mir ja ähnlich. Hab am ersten Tag danach noch eine Zigarette geraucht und ab dann keine mehr.
      Das verlangen nach einer Zigarette war nach ca. einer Woche auch nicht mehr da.

      Was den Zweiten Punkt angeht.
      Ich hab immer mindestens 2 Dampfen dabei. Und auch immer geladene Akkus und Liquit um solchen Situationen aus dem Weg zu gehen.
      Meddl Loide :rockon: :supz: :musi: :rock: :D
    • GilbertBrown schrieb:

      GermanRedskinsFan schrieb:

      Was ich allerdings noch festgestellt habe ist dass ich jetzt auch länger ganz ohne auskomme.
      Wenn es früher so war das man nach spätestens einer Stunde mal wieder eine Rauchen musste, macht es mir jetzt auch nichts mehr aus über 3 oder 4 Stunden nicht Dampfen zu können, was ein weiterer Vorteil am Dampfen ist.
      und nur Apple Ladekabel aufzutreiben waren ;)
      Du hast definitiv die falschen Freunde :jeck:

      Wahrscheinlich auch noch alle Packersfans :tongue2:
      Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 12):

      #19 WR Adam Thielen: 135 rec. / 1655 yards / 12 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: 115 rec. / 1149 yards / 9 TDs
    • GilbertBrown schrieb:

      GermanRedskinsFan schrieb:

      Was ich allerdings noch festgestellt habe ist dass ich jetzt auch länger ganz ohne auskomme.
      Wenn es früher so war das man nach spätestens einer Stunde mal wieder eine Rauchen musste, macht es mir jetzt auch nichts mehr aus über 3 oder 4 Stunden nicht Dampfen zu können, was ein weiterer Vorteil am Dampfen ist.
      Also ich hatte Glück und das Verlangen nach einer Zigarette war quasi vom ersten Tag nicht mehr da und das hat sich jetzt nach fast 2,5 Jahren auch nicht geändert. Aber dass es trotalledem eine Sucht bleibt, das muss man auch feststellen. War am Samstag Abend auf einer Geburtstagsfeier und hatte mein Ladekabel nicht dabei. Das waren schon schmerzhafte 4 Stunden als der Akku leer war und nur Apple Ladekabel aufzutreiben waren ;) An den Gedanken mir eine Kippe zu schnorren wäre ich aber im Leben nicht gekommen.
      Also ich habe auch nach 2,5 Jahren dampfen ab und zu noch wehmütige Gedanken an eine Zigarette. Schwach geworden bin ich aber nur 2-3 mal weil ich vergessen hatte meine Dampfe mit zur Arbeit zu nehmen, da hab ich bei den Kollegen Kippen geschnorrt.

      Inzwischen ist in meiner Schreibtischschublade immer eine Dampfe mit Ladekabel und Liquid gebunkert :thumbup:
    • Ich habe früher viel geraucht. 1 Schachtel an einem normalen Tag, am Wochenende im Suff auch schon mal 2-3.

      Fing natürlich alles während der Schulzeit an. Erst geschnorrt und nur in der Pause bzw. nach Schulende geraucht.

      Als ich dann aber anfing, selbst Schachteln zu kaufen, fand der Konsum auch daheim statt und die Anzahl der Kippen stieg stetig an.

      Vor genau 7 Jahren im November hatte ich mir mal so eine E-Zigarette geholt mit Tabakgeschmack. Weiß gar nicht mehr, wie hoch der Nikotingehalt war. War glaube ich unter der Stärke normal gelistet.

      Der Grund war wohl einerseits Neugier, andererseits aber wohl auch der unterbewusste Gedanken mit dem Rauchen aufzuhören. Ich hatte davor mal eine Doku über die gesundheitlichen Folgen gesehen und irgendwas schien da doch hängen geblieben zu sein.

      Das war schon interessant: Ich konnte sofort von den normalen Zigaretten auf die Elektrische umsteigen. Da hatte ich überhaupt keine Umstellungsprobleme.

      Ich hatte dann aber die E-Zigarette doch letztlich nur bis Januar 2012 im Betrieb.

      Anfang Januar kam ich auf den Gedanken, doch mal nikotinfreie Flüssigkeit zu benutzen und mal testen, wie das so ist.

      Ich hatte ehrlich gesagt keinen Unterschied mehr gemerkt. Nachdem ich dann noch 2 Wochen nikotinfrei gedampft hatte, kam mir die Erleuchtung, dass dies ja eigentlich völlig sinnfrei sei und ich auch gleich ganz aufhören könnte.

      Und so ist es letztlich bis heute.

      Das hatte schon ziemlich positive Effekte. So haben sich die Geschmacksnerven wieder regeneriert und das Bier schmeckte plötzlich irgendwie besser. Fast schon gefährlich gut. :D

      Und ich hatte auch schnell den Eindruck, dass meine Kondition wieder schrittweise besser wurde.

      Interessant war aber auch, dass ich keine Probleme damit hatte, in der Nähe von Rauchern zu sein.

      Mittlerweile stört mich der Rauch aber irgendwie schon auf Dauer. Jetzt kann ich die Beschwerden der Nichtraucher von früher nachvollziehen. Diese Dauerbenebelung ist schon nervig.
    • Neu

      Ich denke hier rechnet jeder von Tag 1 an keine Pyros mehr, so tue ich es ja auch.
      Am 30.11 habe ich eine Fluppe dann geschmökt und das war's.
      Meine Frage, wie ihr das handhabt. Neuer Tag 1 weil Rückfall oder 1mal ist keinmal?
      Seitdem 02.10.18 dampfe ich, aber Tag 1 ist jetzt bei mir der 30.11. Wie seid ihr mit Rückfällen umgegangen?
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • Neu

      sportlichkiel schrieb:

      Ich denke hier rechnet jeder von Tag 1 an keine Pyros mehr, so tue ich es ja auch.
      Am 30.11 habe ich eine Fluppe dann geschmökt und das war's.
      Meine Frage, wie ihr das handhabt. Neuer Tag 1 weil Rückfall oder 1mal ist keinmal?
      Seitdem 02.10.18 dampfe ich, aber Tag 1 ist jetzt bei mir der 30.11. Wie seid ihr mit Rückfällen umgegangen?
      Ist das ein Rückfall? Mein Tipp Hör auf darüber zu grübeln und zähle die Tage nicht. Dann denkst du auch nicht immer über die letzte Zigarette nach.

      Ich müsste fast den ganzen Fred durchsuchen um das Datum zu finden, wo ich mit dampfen angefangen habe.