BREXIT - Wars das für Europa?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • huesla schrieb:

      munichblue schrieb:

      huesla schrieb:

      munichblue schrieb:

      OMG, Theresa May ist noch schlimmer als alle meine wildesten Alpträume. Sie will ihren Deal schon nächsten Mittwoch wieder zur Abstimmung bringen.
      was soll sie denn dMN tun?
      Äh, wirkliche Politik zum Wohle des Landes machen. Den Brexit zum Teufel jagen, oder zumindest einen Norway Brexit anstreben. Alles andere ist schädlich für den Wohlstand des Landes und der Bevölkerung, und den zu erhalten sollte doch das oberste Ziel jeder Regierung sein, oder nicht?
      .

      Hast du eigentlich einen besonderen Bezug zu GB?

      DWDawson schrieb:

      huesla schrieb:

      Bilbo schrieb:

      Ich frage mich wenn May eine Aufschiebung bekommen sollten, was will sie damit erreichen?
      das sagt Sie aber auch selber, das die Briten sagen müssen was sie wollen.Dass Problem ist, sie wissen nicht was sie wollen.
      Doch, sie wissen was sie eigentlich wollen: Einen geordneten Brexit mit besseren Konditionen. Aber diese Auswahlmöglichkeit gibt es zur Zeit halt nicht.

      Ja, leider... :/

      Meine Frau und ich haben uns vor 6 Jahren ein Haus in England gekauft und der Plan war 10 Jahre später, also gegen 2023 nach UK auszuwandern und uns da mehr oder weniger zur Ruhe zu setzen.

      Der Plan ist jetzt am Arsch und hat uns jetzt schon viel Geld gekostet. Das Pfund hat an Wert verloren, der Markt ist zurück gegangen und wenn wir demnächst - so wie es ausschaut - das Haus wieder verkaufen, haben wir wahrscheinlich so um die 50k verloren. Seit Juni 2016 machen wir nichts anderes als diese Farce in Westminster zu verfolgen und hatten die leise Hoffnung der Brexit wäre noch zu verhindern. Aber diese Hoffnung haben wir in den letzten Tagen aufgegeben.

      Idioten die, aber trotzdem fliegen wir morgen schon wieder in den Urlaub auf die Insel (wie die letzten 20 Jahre auch). :D
    • munichblue schrieb:

      Um es zu spezifizieren: Sie hätten gerne einen geordneten Brexit mit Rosinenpickerei.
      Fairerweise muss man sagen, dass sie über Jahrzehnte mit dieser Rosinenpickerei innerhalb der EU durchgekommen sind. Deswegen geht es umso schwerer in ihre Schädel, dass es damit vorbei ist.
      Der Hauptgrund für all den Schlamassel sehe ich aber nach wie vor in der völlig maßlosen englischen Selbstüberschätzung a la "Britannia rule the waves"...
    • Was soll dieser ganze Quatsch eigentlich noch?
      Anstelle der EU würde ich den Briten keinen Zentimeter mehr entgegenkommen und den weiteren Aufschub ablehnen. Man hat jetzt zwei Jahre lang ein Abkommen ausgehandelt, was am Ende von beiden Seiten unterschrieben wurde. Dann lässt das britische Parlament den Deal durchfallen und verlangt Nachverhandlungen. Nach kleinen Zugeständnissen seitens der EU lehnen sie den Deal weiterhin ab. Es gibt hier aus meiner Sicht keine Lösung, die sowohl die EU als auch die Brexiteers zufriedenstellen würde.

      Der einzige Sinn eines weiteren Aufschubs wären weitere Nachverhandlungen, um vielleicht doch noch die eine oder andere "Rosine" picken zu können. Ein weiteres Referendum wurde ja bereits vom Parlament abgelehnt.
      Man hat damals in einem Referendum unter Vortäuschung falscher Tatsachen über etwas abstimmen lassen, was für den gemeinen Bürger überhaupt nicht durchschaubar war. Viel sinnvoller wäre es gewesen. über einen ausgehandelten Deal abstimmen zu lassen. Inzwischen dürften doch viele gemerkt haben, dass dieser Deal zum Nachteil für Großbritannien wäre und dass sie keinen besseren bekommen werden.

      Der No-Deal-Brexit ist daher für mich schon die wahrscheinlichste Option. Wenn man dem Volk nicht mehr die Möglichkeit gibt, über den ausverhandelten Vertrag abzustimmen, wäre ich anstelle der EU zu keinerlei Zugeständnissen mehr bereit.

      Den Brexit zur Abstimmung zu stellen und die daraus folgende Farce ist eine historische Fehlleistung der britischen Politik und wird sich letzendlich zum Nachteil aller Europäer und insbesondere der Briten selbst auswirken. Einzig die Nationalisten allerorten, allen voran Trump und Putin, haben ihre Freude an diesem Schauspiel.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hamburg Broncos ()

    • Ich habe nachgedacht,

      ich würde an Stelle der EU die Brits jetzt mal richtig schocken,

      und eine 2jährige Verlängerung anbieten - und zwar NUR 2 Jahre oder halt gar nicht. Bei gleichzeitigem Ausschluss von inhaltlichen Nachverhandlungen.

      2 weitere Jahre in der EU wäre der Alptraum der Brexiteers. Angesichts dieser Aussicht könnte ich mir gut vorstellen, dass sie doch noch Mays Deal zustimmen. Und wenn nicht -> dann würden sie von ihren Anhängern gefressen werden, weil sie mindestens 2 weitere Jahre EU zu verantworten hätten.
      JUST WIN BABY :angry
    • Es schreibt sich alles so leicht das man die Briten jetzt rausschmeißen oder irgendwie anders abstrafen müsste, aber dabei sollte man nicht vergessen dass das zum einen auf dem Rücken des EU Mitgliedes Irland passieren würde und auch Spanien mit der Gibraltarproblematik in eine schwierige Situation bringt.
      Außerdem sollte man bedenken das diese Lösung auch die EU träfe, es gibt noch genügend EU Konzerne die in GB Standorte haben und umgekehrt. Wirklich treffen würde man damit diese Betriebe sowie die dort Angestellten. Das kostet nicht nur Geld sondern produziert auch Opfer.
      Mir ist schon klar das man harte Kante zeigen muss um das Szenario für Nachahmer unattraktiv zu machen, aber nur aus Trotz darf hier gar nichts passieren, denn das trifft die Falschen.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • Irgendwie ist UK doch der Sky-Kunde und die EU Sky. Da wird mal locker gekündigt weil die Leistungen gefühlt nicht stimmen zum Preis, dann gibt es kein besseres Angebot und nun ist man am rotieren was man noch irgendwie machen kann bevor es schwarz wird weil ganz ohne geht es dann irgendwie doch auch nicht :jeck: .
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • trosty schrieb:

      Irgendwie ist UK doch der Sky-Kunde und die EU Sky. Da wird mal locker gekündigt weil die Leistungen gefühlt nicht stimmen zum Preis, dann gibt es kein besseres Angebot und nun ist man am rotieren was man noch irgendwie machen kann bevor es schwarz wird weil ganz ohne geht es dann irgendwie doch auch nicht :jeck: .
      ICH komme ohne Sky hervorragend aus. :D
    • Das hat den Gallagher Brüdern zu ihrem Größenwahn noch gefehlt:

      Der Sound eines Königreichs, das es nie gab
      Cool Britannia ging zugrunde, als sich der Britpop mit der Politik einließ. Haben Oasis und Blur damals die Wut der Brexiteers gesät?


      :jeck:
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • Neu

      Spiegel schrieb:

      Der frühere Chef der europakritischen Ukip-Partei, Nigel Farage , habe erklärt, es gebe bereits Absprachen zwischen ihm und dem italienischen Innenminister Matteo Salvini, einer Verschiebung nicht zuzustimmen, sagte Brok dem Deutschlandfunk. "Und dann ist das Spiel beendet", so der CDU-Politiker.
      Dass diese Ratte, der sich sofort verpisst hat, da überhaupt noch mitmischen darf, ist eine Farce...
      Den würde ich teeren, federn und auf Gibraltar oder die Falkland Inseln verbannen
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Neu

      Buccaneer schrieb:

      Spiegel schrieb:

      Der frühere Chef der europakritischen Ukip-Partei, Nigel Farage , habe erklärt, es gebe bereits Absprachen zwischen ihm und dem italienischen Innenminister Matteo Salvini, einer Verschiebung nicht zuzustimmen, sagte Brok dem Deutschlandfunk. "Und dann ist das Spiel beendet", so der CDU-Politiker.
      Dass diese Ratte, der sich sofort verpisst hat, da überhaupt noch mitmischen darf, ist eine Farce...Den würde ich teeren, federn und auf Gibraltar oder die Falkland Inseln verbannen
      Ich bin mir gar nicht sicher ob ich es nicht skandalöser finde das Salvini da mit ihm kollaboriert, wo Farage doch tatsächlich für niemanden mehr außer sich selbst sprechen kann. Das er es versucht finde ich aus seiner Sicht legitim.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • Neu

      exit schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Spiegel schrieb:

      Der frühere Chef der europakritischen Ukip-Partei, Nigel Farage , habe erklärt, es gebe bereits Absprachen zwischen ihm und dem italienischen Innenminister Matteo Salvini, einer Verschiebung nicht zuzustimmen, sagte Brok dem Deutschlandfunk. "Und dann ist das Spiel beendet", so der CDU-Politiker.
      Dass diese Ratte, der sich sofort verpisst hat, da überhaupt noch mitmischen darf, ist eine Farce...Den würde ich teeren, federn und auf Gibraltar oder die Falkland Inseln verbannen
      Ich bin mir gar nicht sicher ob ich es nicht skandalöser finde das Salvini da mit ihm kollaboriert, wo Farage doch tatsächlich für niemanden mehr außer sich selbst sprechen kann. Das er es versucht finde ich aus seiner Sicht legitim.
      Andererseits ist es – sofern wir nicht von Korruption, Erpressung o. Ä. reden – Salvinis Privatsache, mit wem er sich bespricht. :madness
    • Neu

      Also Person A sagt, dass sich Person B mit C geeinigt hat ...? Klingt irgendwie nach stille Post, eventuell ein Testballon wer darauf anspricht? Bzw. was hätte denn Italien davon? Ist ja auch nicht so, dass Brok selten im Deutschlandfunk spricht.
    • Neu

      Eine Analyse, was man mit dem Brexit erreichen wollte und was wirklich passiert:

      spiegel.de/wirtschaft/soziales…at-kolumne-a-1258166.html
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Neu

      realistisch gesehen ist die Einigung gestern abend bei EU Gipfel nur eine Verschiebung um 2 Wochen.

      Hier glaubt sicher auch keiner dran , das nächste Woche der Deal durch das Unterhaus geht oder?

      Aber was bringen da 2 Wochen?
    • Neu

      Bilbo schrieb:

      realistisch gesehen ist die Einigung gestern abend bei EU Gipfel nur eine Verschiebung um 2 Wochen.

      Hier glaubt sicher auch keiner dran , das nächste Woche der Deal durch das Unterhaus geht oder?

      Aber was bringen da 2 Wochen?
      Meht Zeit zum Koffer packen für May

      IMG-20190321-WA0002.jpg
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Neu

      Bilbo schrieb:

      realistisch gesehen ist die Einigung gestern abend bei EU Gipfel nur eine Verschiebung um 2 Wochen.

      Hier glaubt sicher auch keiner dran , das nächste Woche der Deal durch das Unterhaus geht oder?

      Aber was bringen da 2 Wochen?
      Drohkulisse um die Briten auf Kurs zu bringen, würde ich sagen. Ob es hilft, ich weiß nicht
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Neu

      Man muss wenigstens mal Juncker loben, dass er den Affenzirkus nicht mitmacht und den Briten schon ziemlich deutlich sagt, dass es genau dieses eine Angebot gibt.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Neu

      Bilbo schrieb:

      realistisch gesehen ist die Einigung gestern abend bei EU Gipfel nur eine Verschiebung um 2 Wochen.

      Hier glaubt sicher auch keiner dran , das nächste Woche der Deal durch das Unterhaus geht oder?

      Aber was bringen da 2 Wochen?

      Bauchgefühl heute:

      1. May tritt zurück

      2. Am 10.04. geht der Deal durch.
      JUST WIN BABY :angry
    • Neu

      MM schrieb:

      Bilbo schrieb:

      realistisch gesehen ist die Einigung gestern abend bei EU Gipfel nur eine Verschiebung um 2 Wochen.

      Hier glaubt sicher auch keiner dran , das nächste Woche der Deal durch das Unterhaus geht oder?

      Aber was bringen da 2 Wochen?
      Bauchgefühl heute:

      1. May tritt zurück

      2. Am 10.04. geht der Deal durch.
      Ja und nein!

      1. Wenn May zum dritten mal ihre MV zur Abstimmung bringt, fällt der Deal erneut durch und

      2. wird sie erst dann zurück treten müssen (aber ich traue ihr zu wieder irgendeinen Trick aus dem Hut zu zaubern).

      Die Frage ist nur wann sie damit ins Parlament geht. Heute hat sie bereits erste Signale ausgesendet, nicht wie ursprünglich geplant nächste Woche zur Abstimmung zu schreiten. Also spielt sie schon wieder auf Zeit und möchte ihren Deal so nahe wie möglich an das definierte Austrittsdatum bringen. Bin sehr gespannt ob sich das Parlament erneut verarschen lässt.

      It’s just a game of chicken ....
    • Benutzer online 1

      1 Besucher