Bayern München Double Sieger 2016 Saison 16/17

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Scholl ist einfach so blöd. Unfassbar.
      Der würde auf pep noch drauf hauen wenn er unter der Erde ist. Einfach peinlich.

      Ansonsten guter Auftakt gegen einen schwachen Gegner!

      Ach ja Carlo ist ne coole sau!
      Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
    • zu Scholl fällt mir eigentlich nur eins ein

      -gehyptes Talent
      -nach Wechsel zu Bayern mehr verletzt als auf dem Platz
      -36 Länderspiele sprechen auch nicht unbedingt für die Mega-Karriere
      -Als Trainer nichts gerissen
      -Da das Handtuch geschmissen, und sich als Experte ins TV verzogen
      -Sprüche konnter er schon immer klopfen, und die waren als Spieler auch schon teilweise grenzertig
    • HL Cheesehead schrieb:

      zu Scholl fällt mir eigentlich nur eins ein

      -gehyptes Talent
      -nach Wechsel zu Bayern mehr verletzt als auf dem Platz
      -36 Länderspiele sprechen auch nicht unbedingt für die Mega-Karriere
      -Als Trainer nichts gerissen
      -Da das Handtuch geschmissen, und sich als Experte ins TV verzogen
      -Sprüche konnter er schon immer klopfen, und die waren als Spieler auch schon teilweise grenzertig
      Du hast die vielen BRAVO-Ottos vergessen. :D
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      zu Scholl fällt mir eigentlich nur eins ein

      -gehyptes Talent
      -nach Wechsel zu Bayern mehr verletzt als auf dem Platz
      -36 Länderspiele sprechen auch nicht unbedingt für die Mega-Karriere
      -Als Trainer nichts gerissen
      -Da das Handtuch geschmissen, und sich als Experte ins TV verzogen
      -Sprüche konnter er schon immer klopfen, und die waren als Spieler auch schon teilweise grenzertig
      Du hast die vielen BRAVO-Ottos vergessen. :D
      sorry, hab die wohl zu selten gelesen :jeck:
    • Schade... bei einem knapperen Sieg hätte es zumindest nach dem ersten Spieltag einen anderen Tabellenführer geben können :tongue2:
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • HL Cheesehead schrieb:

      Heeeath schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      zu Scholl fällt mir eigentlich nur eins ein

      -gehyptes Talent
      -nach Wechsel zu Bayern mehr verletzt als auf dem Platz
      -36 Länderspiele sprechen auch nicht unbedingt für die Mega-Karriere
      -Als Trainer nichts gerissen
      -Da das Handtuch geschmissen, und sich als Experte ins TV verzogen
      -Sprüche konnter er schon immer klopfen, und die waren als Spieler auch schon teilweise grenzertig
      Du hast die vielen BRAVO-Ottos vergessen. :D
      sorry, hab die wohl zu selten gelesen :jeck:
      Dein Verlust :D

      Lattenscharf.jpg

      So, jetzt will ich aber hier nicht mehr stören.

      Steffen Simon hat wohl während der Partie auch noch irgendwie gegen Pep und seinen Ballbesitzfußball nachgetreten. Läuft bei der ARD heute einfach.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      Heeeath schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      zu Scholl fällt mir eigentlich nur eins ein

      -gehyptes Talent
      -nach Wechsel zu Bayern mehr verletzt als auf dem Platz
      -36 Länderspiele sprechen auch nicht unbedingt für die Mega-Karriere
      -Als Trainer nichts gerissen
      -Da das Handtuch geschmissen, und sich als Experte ins TV verzogen
      -Sprüche konnter er schon immer klopfen, und die waren als Spieler auch schon teilweise grenzertig
      Du hast die vielen BRAVO-Ottos vergessen. :D
      sorry, hab die wohl zu selten gelesen :jeck:
      Steffen Simon hat wohl während der Partie auch noch irgendwie gegen Pep und seinen Ballbesitzfußball nachgetreten. Läuft bei der ARD heute einfach.
      Auch wenns mir persönlich heute spielerisch auch sehr gut gefallen hat, das "so gut wie nie unter Pep" hätten sie sich sparen können. Was waren da für Dinger dabei... allein das CL-Gruppenspiel gegen City damals.

      Bischen wirds bei der ARD das "ich bin so schlau, ich erkenn da nen ganz anderen Fussball"-Syndrom gewesen sein und vielleicht auch ein ganz kleines bischen die Abneigung gegen Pep (menschlich verständlich, aber höchst unprofessionell).

      Bei Scholl war es zu erwarten. Wer als ehemaliger Profi "Freiheiten" brauchte, der wird nach seiner Karriere keinen fairen Blick für die Gegenseite entwickeln. Aber das ist ne absolut verbreitete Expertenkrankheit (dem Kahn hilft es das er kein Fussball gespielt hat), bei der BBC sitzen auch ehemalige Verteidiger, die meinen das Leute wie Boateng und Hummels ihnen nicht das Wasser reichen können, weil die zu offensiv denken.

      Der Mehmet als Spieler, war absolute Spitzenklasse. Für seine Verletzungen konnte er nix, aber wenn er gespielt hat, dann war das oft ne Augenweide. Das man ihn als Experten nicht mag... ok. Aber jetzt hier im Nachhinein noch seine Profikarriere umzuschreiben, das kann man sich als Bayernfan auch verkneifen. Als Spieler wird er immer eine Legende bleiben!!!
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:

      Heeeath schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      Heeeath schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      zu Scholl fällt mir eigentlich nur eins ein

      -gehyptes Talent
      -nach Wechsel zu Bayern mehr verletzt als auf dem Platz
      -36 Länderspiele sprechen auch nicht unbedingt für die Mega-Karriere
      -Als Trainer nichts gerissen
      -Da das Handtuch geschmissen, und sich als Experte ins TV verzogen
      -Sprüche konnter er schon immer klopfen, und die waren als Spieler auch schon teilweise grenzertig
      Du hast die vielen BRAVO-Ottos vergessen. :D
      sorry, hab die wohl zu selten gelesen :jeck:
      Steffen Simon hat wohl während der Partie auch noch irgendwie gegen Pep und seinen Ballbesitzfußball nachgetreten. Läuft bei der ARD heute einfach.

      Der Mehmet als Spieler, war absolute Spitzenklasse. Für seine Verletzungen konnte er nix, aber wenn er gespielt hat, dann war das oft ne Augenweide. Das man ihn als Experten nicht mag... ok. Aber jetzt hier im Nachhinein noch seine Profikarriere umzuschreiben, das kann man sich als Bayernfan auch verkneifen. Als Spieler wird er immer eine Legende bleiben!!!
      Keine Frage Mehmet Scholl war ein geiler Spieler, aber den hier zur Bayern-Legende hochzujubeln geht mir dann doch ein bisschen zu weit. Womit hat der sich unsterblich gemacht? Maier, Müller, Beckenbauer in den Siebzigern, keine Frage, die haben alles gewonnen. Katsche Schwarzenbeck, kommt fussballerisch natürich nie an Scholl heran, aber durch den Ausgleich im Europa-Cup-Finale 1974. Danach Rummenigge als Spieler und Funktinonär. Kahn 2001 im 11m-Schiessen in der CL-League, im gleichen Jahr Patrick Andersson mit dem last-minute-Titel in Hamburg. Arjen Robben 2013 im CL-Finale, das sind für mich Legenden. Sorry, aber da sehe ich einen Scholl weit da hinter.
    • HL Cheesehead schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Heeeath schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      Heeeath schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      zu Scholl fällt mir eigentlich nur eins ein

      -gehyptes Talent
      -nach Wechsel zu Bayern mehr verletzt als auf dem Platz
      -36 Länderspiele sprechen auch nicht unbedingt für die Mega-Karriere
      -Als Trainer nichts gerissen
      -Da das Handtuch geschmissen, und sich als Experte ins TV verzogen
      -Sprüche konnter er schon immer klopfen, und die waren als Spieler auch schon teilweise grenzertig
      Du hast die vielen BRAVO-Ottos vergessen. :D
      sorry, hab die wohl zu selten gelesen :jeck:
      Steffen Simon hat wohl während der Partie auch noch irgendwie gegen Pep und seinen Ballbesitzfußball nachgetreten. Läuft bei der ARD heute einfach.
      Der Mehmet als Spieler, war absolute Spitzenklasse. Für seine Verletzungen konnte er nix, aber wenn er gespielt hat, dann war das oft ne Augenweide. Das man ihn als Experten nicht mag... ok. Aber jetzt hier im Nachhinein noch seine Profikarriere umzuschreiben, das kann man sich als Bayernfan auch verkneifen. Als Spieler wird er immer eine Legende bleiben!!!
      Keine Frage Mehmet Scholl war ein geiler Spieler, aber den hier zur Bayern-Legende hochzujubeln geht mir dann doch ein bisschen zu weit. Womit hat der sich unsterblich gemacht? Maier, Müller, Beckenbauer in den Siebzigern, keine Frage, die haben alles gewonnen. Katsche Schwarzenbeck, kommt fussballerisch natürich nie an Scholl heran, aber durch den Ausgleich im Europa-Cup-Finale 1974. Danach Rummenigge als Spieler und Funktinonär. Kahn 2001 im 11m-Schiessen in der CL-League, im gleichen Jahr Patrick Andersson mit dem last-minute-Titel in Hamburg. Arjen Robben 2013 im CL-Finale, das sind für mich Legenden. Sorry, aber da sehe ich einen Scholl weit da hinter.

      Nationale Vereinswettbewerbe
      Internationale Vereinswettbewerbe


      Reicht das noch nicht, um eine Legende zu sein? (aus Wikipedia)
    • Ich bin zumindest mit der Nummer nich allein. Sportlich kann man das diskutieren (auch wenn mans als Fan des Vereins nicht machen muss), aber der Scholl wurde damals auch in unsere Jahrhundertelf gewählt und ich bin sicher nicht der Einzige, der ihn als absoluten Lieblingsspieler ausgemacht hat. Als Spieler und als Mensch damals, finde ich ihn im Rückblick heute sogar noch besser. Was würde ich mich als Erwachsener heute für Vögel wie Basler oder Effe schämen, wenn die heute so auftreten würden.

      Bin mir eigentlich auch relativ sicher das es sich Scholl noch nicht komplett versaut hat durch seine Expertentätigkeit. Bei einer Wahl zu den beliebtesten Bayernspielern (was immer man von der Kategorie halten will, ich finde "Lieblingsspieler" ein wesentlich größeres Kompliment als "bester Spieler den der Verein je hatte") würde er auch heute noch unter den 11 Besten landen.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Arrow schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Heeeath schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      Heeeath schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      zu Scholl fällt mir eigentlich nur eins ein

      -gehyptes Talent
      -nach Wechsel zu Bayern mehr verletzt als auf dem Platz
      -36 Länderspiele sprechen auch nicht unbedingt für die Mega-Karriere
      -Als Trainer nichts gerissen
      -Da das Handtuch geschmissen, und sich als Experte ins TV verzogen
      -Sprüche konnter er schon immer klopfen, und die waren als Spieler auch schon teilweise grenzertig
      Du hast die vielen BRAVO-Ottos vergessen. :D
      sorry, hab die wohl zu selten gelesen :jeck:
      Steffen Simon hat wohl während der Partie auch noch irgendwie gegen Pep und seinen Ballbesitzfußball nachgetreten. Läuft bei der ARD heute einfach.
      Der Mehmet als Spieler, war absolute Spitzenklasse. Für seine Verletzungen konnte er nix, aber wenn er gespielt hat, dann war das oft ne Augenweide. Das man ihn als Experten nicht mag... ok. Aber jetzt hier im Nachhinein noch seine Profikarriere umzuschreiben, das kann man sich als Bayernfan auch verkneifen. Als Spieler wird er immer eine Legende bleiben!!!
      Keine Frage Mehmet Scholl war ein geiler Spieler, aber den hier zur Bayern-Legende hochzujubeln geht mir dann doch ein bisschen zu weit. Womit hat der sich unsterblich gemacht? Maier, Müller, Beckenbauer in den Siebzigern, keine Frage, die haben alles gewonnen. Katsche Schwarzenbeck, kommt fussballerisch natürich nie an Scholl heran, aber durch den Ausgleich im Europa-Cup-Finale 1974. Danach Rummenigge als Spieler und Funktinonär. Kahn 2001 im 11m-Schiessen in der CL-League, im gleichen Jahr Patrick Andersson mit dem last-minute-Titel in Hamburg. Arjen Robben 2013 im CL-Finale, das sind für mich Legenden. Sorry, aber da sehe ich einen Scholl weit da hinter.
      Nationale Vereinswettbewerbe
      Internationale Vereinswettbewerbe


      Reicht das noch nicht, um eine Legende zu sein? (aus Wikipedia)
      Thomas Linke ist Vize-Weltmeister und hat den Großteil deiner Liste mitgewonnen.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Arrow schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Heeeath schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      Heeeath schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      zu Scholl fällt mir eigentlich nur eins ein

      -gehyptes Talent
      -nach Wechsel zu Bayern mehr verletzt als auf dem Platz
      -36 Länderspiele sprechen auch nicht unbedingt für die Mega-Karriere
      -Als Trainer nichts gerissen
      -Da das Handtuch geschmissen, und sich als Experte ins TV verzogen
      -Sprüche konnter er schon immer klopfen, und die waren als Spieler auch schon teilweise grenzertig
      Du hast die vielen BRAVO-Ottos vergessen. :D
      sorry, hab die wohl zu selten gelesen :jeck:
      Steffen Simon hat wohl während der Partie auch noch irgendwie gegen Pep und seinen Ballbesitzfußball nachgetreten. Läuft bei der ARD heute einfach.
      Der Mehmet als Spieler, war absolute Spitzenklasse. Für seine Verletzungen konnte er nix, aber wenn er gespielt hat, dann war das oft ne Augenweide. Das man ihn als Experten nicht mag... ok. Aber jetzt hier im Nachhinein noch seine Profikarriere umzuschreiben, das kann man sich als Bayernfan auch verkneifen. Als Spieler wird er immer eine Legende bleiben!!!
      Keine Frage Mehmet Scholl war ein geiler Spieler, aber den hier zur Bayern-Legende hochzujubeln geht mir dann doch ein bisschen zu weit. Womit hat der sich unsterblich gemacht? Maier, Müller, Beckenbauer in den Siebzigern, keine Frage, die haben alles gewonnen. Katsche Schwarzenbeck, kommt fussballerisch natürich nie an Scholl heran, aber durch den Ausgleich im Europa-Cup-Finale 1974. Danach Rummenigge als Spieler und Funktinonär. Kahn 2001 im 11m-Schiessen in der CL-League, im gleichen Jahr Patrick Andersson mit dem last-minute-Titel in Hamburg. Arjen Robben 2013 im CL-Finale, das sind für mich Legenden. Sorry, aber da sehe ich einen Scholl weit da hinter.
      Nationale Vereinswettbewerbe
      Internationale Vereinswettbewerbe


      Reicht das noch nicht, um eine Legende zu sein? (aus Wikipedia)
      Als Vergleich Alex Zickler

      Erfolge

      Willst du den auch als Bayern-Legende hinstellen (auch aus Wikipedia)
    • Erfolge allein reichen natürlich nicht. Da gehört schon mehr dazu. Aber auch in 50 Jahren wird man noch einen Mehmet Scholl kennen. Sagt ja keiner, dass der Begriff "Legende" objektiv geprägt wird. Sonst wären vielleicht Kuffour, Linke oder Lizarazu auch Legenden. Es ist aber so, dass Scholl eine lange Bayernzeit entscheidend geprägt hat.

      EDIT: Zudem ist Scholl in den Top 10 in Einsätzen und Toren aller Zeiten des FC Bayern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Arrow ()

    • Arrow schrieb:

      Erfolge allein reichen natürlich nicht. Da gehört schon mehr dazu. Aber auch in 50 Jahren wird man noch einen Mehmet Scholl kennen. Sagt ja keiner, dass der Begriff "Legende" objektiv geprägt wird. Sonst wären vielleicht Kuffour, Linke oder Lizarazu auch Legenden. Es ist aber so, dass Scholl eine lange Bayernzeit entscheidend geprägt hat.

      EDIT: Zudem ist Scholl in den Top 10 in Einsätzen und Toren aller Zeiten des FC Bayern.
      Geprägt haben in den Jahren den Verein eher Spieler wie Kahn, Mattthäus, Effenberg und auch teilweise die von die angeführten. Über Liza braucht man da ja wohl überhaupt nicht diskutieren. Kuffour hat uns zum Weltpoklasieger 2001 gemacht. Aber egal, jedem seine Sicht der Dinge.
    • naja Scholl hat zwar eine Menge gewonnen,das stimmt schon aber das ging wohl jedem Spieler so der über einen längeren Zeitraum bei den Bayern spielte ;) nur an eine Saison oder einen größeren Titel den man sofort mit dem Namen Scholl in Verbindung bringt habe ich auch nicht in Erinnerung. er war mit Sicherheit ein guter aber eben auch nicht mehr

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Honka ()

    • Für mich soll ein Experte ein Spiel sezieren und dem geneigten Zuschauer dass so aufbereitet servieren, dass auch ein Laie es kapiert.
      Scholl vermischt aber persöhnliche Ansichten in seiner Expertise und das macht Ihn als Experten für mich
      nicht glaubwürdig.Er soll Fakten für seine Analysen heranziehen und nichts anderes.
    • DolFan#13 schrieb:

      Was hat der Scholli denn schlimmes gesagt? Ich hab auf Sky geschaut. Und natürlich ist er eine Bayern-Legende.
      von dieser Kategorie Legende haben die Bayern aber dann gefühlt 20 bis 30.mir ist und bleibt er vor allem in Zusammenhang mit den Bayern in Erinnerung weil er ziemlich lange dort gespielt hat, aber weniger durch überaus herausragende Leistungen mal von dem einen oder anderen vernünftigen Freistoß oder Dribbling abgesehen ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Honka ()

    • Ihr gewinnt 6:0 und das einzige was man hier liest... "Steffen Simon blöd, Mehmet noch blöder..."

      Ich hab das Spiel nicht gesehen, sondern nur gerade mal 5 Minuten in der Zusammenfassung. Die größte Erkenntnis ist doch weniger, wie gut die Bayern sind (wusste man auch vorher), sondern dass die Bremer auch dieses Jahr ein topkandidat für den Abstiegskampf sind. Ich meine man hat den deutlich schlechteren Kader, aber das gepaart mit dem Einsatz und der luftigen Zweikampfführung führt halt zwangsläufig zu dem Ergebnis. Der Kracher war der Pfostenschuss von Müller, wo er nach einem Einwurf in einem Radius von 10 Metern ziemlich alleine aufm Spielfeld stand.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • Honka schrieb:

      von dieser Kategorie Legende haben die Bayern aber dann gefühlt 20 bis 30.mir ist und bleibt er vor allem in Zusammenhang mit den Bayern in Erinnerung weil er ziemlich lange dort gespielt hat, aber weniger durch überaus herausragende Leistungen mal von dem einen oder anderen vernünftigen Freistoß oder Dribbling abgesehen
      Sorry aber da muss ich widersprechen. Er war schon ein verdammt guter Kicker und hat 15 Jahre bei Bayern seine Knochen hingehalten. Auch einer meiner absoluten Lieblingsspieler vor allem in einer Zeit als es in Deutschland nicht gerade filigran zuging. Bei Bayern-Fans auch deshalb extrem beliebt, weil er in den Derbys zu Hochform auflief. Seine Kisten gegen 60 ein Traum in rot-weiß! In dem Zusammenhang gern der Hinweis an den Film "Freigespielt" von 2007, als er seine Karriere beendet hat.

      Mit dem was er teilweise als Experte von sich gibt, bin ich auch nicht einverstanden. Ist mir aber trotzdem lieber als der meiste Rest.
    • urlacher54 schrieb:

      Ihr gewinnt 6:0 und das einzige was man hier liest... "Steffen Simon blöd, Mehmet noch blöder..."
      Was soll man auch groß schreiben ? Bremen war schlicht und einfach kein Gegner. Und das lag jetzt nicht an der Höhe des Sieges, sondern eher an dem Aufftretten der Werderaner. Die hätten mit dem Auftritt bei den ersten 1-7 der Tabelle ein ähnliches Ergebnis erzielt.

      Ergo kann man über die eigene Leistungsstärke noch keine großen Aussagen machen.

      Und das mein Scholl Rant so hohe Wellen schlägt konnte ich ja nicht ahnen. :D Aber die Legenden Diskussion ist irgendwie auch gar nicht meins. Franz Beckenbauer wird immer eine FCB Legende bleiben, obwohl alles was seit Anfang der 200er von ihm kommt größten Teils Mist hoch neun war.

      Und was Scholl angeht: Ich hab kein Problem damit, dass er den Fußball von Pep nicht mag. Sondern offensichtlich lieber einen etwas wilderen Still. Aber sein wilderer Still bezieht sich darauf, dass er -glaube ich -immer noch glaubt das man mit "Geht raus und spielts Fußball heute noch irgendwas gewinnen kann. Und da liegt er halt grandios daneben.

      Am schönsten fand ich als Scholl und Delling sich gerade in Rage phantasiert hatten, dass das Bayernspiel jaj etzt so was von anders geworden sei. Dann kam die Frage an Carlo wie er das in der kürze der Zeit den alles geändert habe: Seine Antwort: Eigentlich hat er nicht viel verändert, man hat nur etwas mehr vertikal gespielt. Er habe eine perfekte Mannschaft vorgefunden :jeck:
      Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
    • Stevie schrieb:

      Sorry aber da muss ich widersprechen. Er war schon ein verdammt guter Kicker und hat 15 Jahre bei Bayern seine Knochen hingehalten. Auch einer meiner absoluten Lieblingsspieler vor allem in einer Zeit als es in Deutschland nicht gerade filigran zuging. Bei Bayern-Fans auch deshalb extrem beliebt, weil er in den Derbys zu Hochform auflief. Seine Kisten gegen 60 ein Traum in rot-weiß! In dem Zusammenhang gern der Hinweis an den Film "Freigespielt" von 2007, als er seine Karriere beendet hat.

      Mit dem was er teilweise als Experte von sich gibt, bin ich auch nicht einverstanden. Ist mir aber trotzdem lieber als der meiste Rest.
      ich weiss ja nicht wie alt du Mitte der 90er warst,gehe mal davon aus das du da noch ziemlich jung warst ;) er war damals gerade für viele Teenie Fans der Bayern ein Star durch seine immer jugendliche Art.für mich als damals schon mit 20er war der Hype schon etwas übertrieben wenn man das im Verhältnis zu den Leistungen die er brachte verglich.bestreite nicht das er ein guter Fußballer war, aber für mich eher ein Schönwetter Spieler der eben nicht derjenige war
      der die Arme hoch gekrempelt hat wenn es mal nicht so lief. da waren ein Effenberg oder Kahn nur um zwei zu nennen aus seiner Generation schon aus einem ganz anderen Holz geschnitzt und taugen für mich eher zu Bayern Legenden :)
      aber gut bin selbst kein Bayern Fan und es ist wohl doch alles Ansichtssache
    • Honka schrieb:

      Stevie schrieb:

      Sorry aber da muss ich widersprechen. Er war schon ein verdammt guter Kicker und hat 15 Jahre bei Bayern seine Knochen hingehalten. Auch einer meiner absoluten Lieblingsspieler vor allem in einer Zeit als es in Deutschland nicht gerade filigran zuging. Bei Bayern-Fans auch deshalb extrem beliebt, weil er in den Derbys zu Hochform auflief. Seine Kisten gegen 60 ein Traum in rot-weiß! In dem Zusammenhang gern der Hinweis an den Film "Freigespielt" von 2007, als er seine Karriere beendet hat.

      Mit dem was er teilweise als Experte von sich gibt, bin ich auch nicht einverstanden. Ist mir aber trotzdem lieber als der meiste Rest.
      aber gut bin selbst kein Bayern Fan und es ist wohl doch alles Ansichtssache
      :thup:
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.