Colin Kaepernick und die Nationalhymne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaep ist doch kein Wein, der besser wird, je länger er im Regal verstaubt?

      Aber schön, dass du TT als Gegenbeispiel aufführst. Einen der ehemaligen Wortführer bei den Bills & aktiver Teilnehmer an den anthem Protests, welcher Trump auch mehrfach öffentlich angezählt hat.
      Btw. der wurde nur getradet, ist jetzt nicht so, dass er für nen neuen Vertrag irgendwelche Stiefel von nem weißen Owner putzen musste ;)

      Der große Verlierer sind für mich viel eher die Proteste an sich, die sich erst in Nebenschauplätzen verzetteln ließen und jetzt mehr oder weniger ohne Resultat fast keine Beachtung mehr finden.

      Aber genau das ist irgendwo auch Kaeps Problem (gewesen). Die Ikonisierung seiner Person, die immer wieder über das eigentliche Anliegen gestellt wurde :-/
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
      Last Update 17.9.18
    • Kaeps Karriere ist meiner Meinung nach vorbei. Er ist ohne Spielpraxis, hat mittlerweile eine 3 vorne und ist (auch wenn das sicherlich unschön ist) in manchen Regionen unvermittelbar. Sei es wegen einer sehr "konservativen" Fanschar oder weil der Besitzer Freund Donald T.s ist. In der FA gab es 4-5 bessere Möglichkeiten, man kann streiten ob Keenum oder Taylor besser sind - aber sie kommen mit Spielpraxis aus fehlerarmen Saisons). Bridgewater fehlt zwar auch jede Praxis, aber er bietet noch Entwicklungsmöglichkeiten. Dazu kommen mehrere Draft-QBs denen mittel- bis langfristig ein Startetplatz zugetraut wird...es spricht nicht mehr viel für Kaep. Selbst wenn er sich irgendwo auf die Bank hockt, würde das nicht gerade für Ruhe im Umfeld sorgen, da die Medien ihn halt wesentlich mehr beachten als jetzt McCarron oder Keenum
    • Seine Karriere war eigentlich schon letztes Jahr vorbei, denn auch da war es rein sportlich nicht zu erklären, dass er nirgends unterkam.

      Und heute ist es ähnlich. Natürlich ist er nicht mehr der Spieler wie damals in der Bowl Season, aber als Backup wäre er in jedem Fall noch zu gebrauchen.
      Man muss sich doch nur mal umschauen, was es da sonst so für Spieler gibt. Henne? Wirklich?

      Vielleicht wäre er sogar auch als Starter noch eine Option, wenn man in Runde 1 einen Rookie holt, der dann später übernehmen soll.


      Respekt für seine Courage, alleine die Initiative zu ergreifen und etwas in Gang gebracht zu haben. (unabhängig davon, ob man seinen Protest in der Form nun teilt) Aber gerade das hat ihm dann leider das Genick gebrochen, da man einen Einzelnen
      natürlich einfach abstrafen kann. Und das war wohl der Kodex unter den Teams.

      Was dann in der Folge geschah, hat meiner Meinung nach nicht mehr sonderlich viel mit Courage zu tun, da es eher einer inszenierten Massenbewegung glich.
      Wenn das ganze Team aufs Knie geht, ist es leicht auch mitzumachen. Zumal man hier dann auch schlecht die Spieler individuell bestrafen kann.
    • Ich finds halt Ur-schade. Gestern lief auf NFL-Network das CCG Seahawks vs. SF49ers. In diesemGame hatte Kaep 3 Interceptions, das hatte ich fast vergessen;
      deswegen hab ich mir danach einige Spiele aus der 2013er Saison reingezogen. Da hatte Kaep insgesamt schon ein geiles Jahr, unbestreitbar.

      Unabhängig davon seh ich jetzt beim QB einen "3er"vorne stehen nicht so tragisch. Nur bei Kaep ist es anders, weil der von seiner Mobilität lebt.
      Wie er das QB spiel interpretiert, bezweifle ich, dass er mit 35+ noch denselben impact haben kann wie zB 2013. Das selber Problem sehe ich übrigens bei Newton,
      aber der hat ja noch einige Jahre bis er 35 wird.

      Sein Passingspiel ist was es war: Inkonsitent. Seine Füße haben viele Plays gerettet. Wir erleben seit Jahren eine Pass-happy NFL,
      die Frage ist natürlich ob man sich einen Starter antut der a) Inkonsitent wirft b) Polarisiert wegen dem Protest c) jetzt ein Jahr "verloren" hat und in keinem Spielbetrieb eingebunden war bzw. einen backup, der medial so gehypt wird. Das sind schon 3 Fragezeichen und unabhängig vom Protest kann ich jeden Owner verstehen, der dieses Risiko nicht haben will.

      Alles in allem sieht es auch für mich so aus, als wäre seine Karriere in der NFL vorbei. Leider. Gerne hätte ich ihn bei den Lions als Backup von Stafford über Ruddock genommen obwohl Stafford und Kaep vom QB-Typ her wie Tag und Nacht sind. Und es kann mir keiner erzählen dass Chad Henne über Kaepernick zu stellen ist. Da diskutiert man schon ehe über Keenum, McCown, T.Taylor sind sicher Kapernicks kragenweite.

      Was wir nicht wissen: Wenn es Vertragsverhandlungen gegeben hat, wie hat sich Kaep verhalten? Wieviel Kohle hat er gefordert? Dass er keine 10 Mio fordern kann, weiß er doch hoffentlich?
      Bescheidenheit war halt jedenfalls nie die Eigenschaft, mit der sich Kaepernick besonders hervorgetan hat.

      Zum Thema große Verlierer Protest weil @Exodus1028 es angerissen hat:
      Das ist doch immer so, oder? Man braucht sich doch nur die Waffendiskussion beobachten, die nach der Schießerei an einer Amerikanischen Schule vor 3-4 Wochen losgetreten wurde. Nach jeder solcher Aktionen kommt es zum gleichen Schema: Mediales aufheulen. Medienwirksame Diskussion/Inszenierung im Weißen Haus mit Präsident. Es wird versprochen das was getan wird. Drei Wochen später kräht kein Hahn mehr danach und es bleibt alles beim alten, im Gegenteil: So wahnwitzige Vorschläge wie "die Lehrer mit Waffen ausstatten" werden salonfähig gemacht, dami die Waffenlobby gestärkt aus der Diskussion rausgeht.... Seit Colombia (1998) ist es doch jedes Mal das gleiche.....
    • Neo schrieb:

      Und es kann mir keiner erzählen dass Chad Henne über Kaepernick zu stellen ist. Da diskutiert man schon ehe über Keenum, McCown, T.Taylor sind sicher Kapernicks kragenweite.
      Die bringen nur halt nicht das mediale Rauschen mit sich.
      Wenn kaep in der NFL bleiben wollte gibts für ihn eigentlich nur eine Chance.
      Vet Minimum bei nem Team mit klarer QB Nummer 1 (Packers, Pats, Steelers, Raiders etc.*) das 1 Jahr durchziehen dann ist der fuß wieder in der Tür...

      Alles andere ist unrealistisch, da du als Coach wo z.B. der Starter schwächelt du permanent die Fragen an der Backe hast wieso spielt Keap nicht wegen der Hymnne usw.

      *so die ihn wollen würden klar...
      Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
    • Ich finds ja schön, dass er da in Houston den Workout hatte. Dieses Commitment hat mir bissel gefehlt das letzte Jahr.
      Ich mein, es ist eine Sache zu sagen "ich will Startermoney und ich will um einen Starterplatz spielen"...aber darüber hinaus so gut wie nichts bekannt wird.
      Nichts darüber, dass er erkennt, dass der Markt nicht so reagiert hat, wie er sich das vorgestellt hat.
      Nichts darüber, dass er dort und da dann wieder trainiert und sich fit hält, vielleeeeeicht sogar an Dingen arbeitet, wie Wurfmechanik, Filmstudy whatever.
      Und irgendwie auch nichts darüber, ein paar Sachen "richtig zu stellen", zu revidieren (nicht das knien!) oder ähnliches.

      Ich glaube er hat genug Rückendeckung in der Masse, dass es nicht viel gebraucht hätte einige seiner Kritiker verstummen zu lassen.
      Aber naja :(
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
      Last Update 17.9.18
    • Mile High 81 schrieb:

      Vet Minimum bei nem Team mit klarer QB Nummer 1
      Und da schränkt sich der Kreis aufgrund seiner Spielweise eben extrem ein. Dazu das Risiko der "medialen Aufmerksamkeit" und ich verstehe jedes Team dass einen Bogen um ihn macht.

      Dass er keinen Job mehr bekommt ist doch eine Kombination aus seiner Leistungsfähigkeit "im oberen Mittelfeld", seiner Spielweise und dem Medienrummel den er verursacht hat. Da spielt viel zusammen, das kann man nicht trennen.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Wenn er vet minimum akzeptiert, hat er mMn das beste Preis-Leistungsverhältnis aller Spieler in der NFL für die vl. wichtigste Position. Und ich kann nicht glauben, dass da kein Team "anbeißen" würde.

      Ich glaube daher, dass er finanziell dann doch starter Money verlangt und das stimmt halt dann nicht mehr mit der zuletzt gezeigten Leistung + dem medialen background überein. Außerdem kommt noch das Alter und das letzte "Leerlaufjahr" dazu.

      Vielleicht tu ich ihm aber bei der finanziellen Geschichte unrecht. Wenn er Vet minimum akzeptieren würde wäre die Position als Backup hinter Newton oder Wilson
      mMn ideal für ihn, um den Fuß wieder in die Tür zu bekommen.

      Und wenn die Browns genial sein wollen picken sie beim draft 2 mal BPA (oder traden einen der beiden Picks megateuer) und holen sich Kaep für vet minimum hinter Taylor und scheißen auf den QB-Hype in diesem draft....
    • Neo schrieb:

      Und wenn die Browns genial sein wollen picken sie beim draft 2 mal BPA (oder traden einen der beiden Picks megateuer) und holen sich Kaep für vet minimum hinter Taylor und scheißen auf den QB-Hype in diesem draft....
      Das setzt halt wieder voraus, dass er damit überhaupt einverstanden ist.
      Und da glaube ich mittlerweile halt, ihm ist Football gar nicht (mehr) so wichtig.
      Ich mein, finanziell hat er ja eigentlich ausgesorgt & in der CFL gibts eh nichts zu verdienen.
      Ich kaufe ihm das auch nicht mehr wirklich ab, wenn er JETZT darauf angesprochen wird und dann sagt "Doch, doch!".
      Entsprechende Maßnahmen, die über so ein (Lippen?)Bekenntnis hinaus gehen vermisse ich wie gesagt.

      Wer weiß, vielleicht belehrt er mich ja doch noch eines Besseren...aber: ticktock ;)
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
      Last Update 17.9.18
    • Neo schrieb:

      Kaepernick übrigens mMn großer Verlierer der FA-Frenzy bisher. Ich seh in definitiv besser als viele QB die heuer schon nen fetten scheck erhalten haben (seh Kaep etwas besser als T. Taylor). Mich wundert dass ihn kein Team haben will. die Jets verscherbeln lieber ihre ganzen picks für nen rookie, bills wohl detto, Jaguars bauen auf bortles der wohl nie einem kaep das wasser reichen wird ......

      Schön langsam glaub ich, seine karriere ist vorbei....
      Seine Karriere ist unter Garantie vorbei! Und warum? Weil er sich selber immer als Starter gesehen hat und auch dementsprechend kassieren wollte, dazu noch der "schwierige" Charakter - der sich zwar für eine gute Sache einsetzt, aber sowas wollen die Owner und auch sehr viele Fans in den USA einfach nicht sehen.
      They hate us - cause they ain't us 8)
    • Hoffentlich its sie das nicht und ich würde mich sehr freuen, wenn er irgendwo erstmal unterkommen würde. Aber ich denke leider auch, dass es das war für ihn.Und ich glaube ja sowieso, Verschwörungstheorie an, dass es da ein quasi nie offen ausgesprochenes/geheimes mündliches Agreement zwischen allen Ownern gibt, Kaep nicht mehr unter Vertrag zu nehmen, V-Theorie aus.

      Und mit jedem Jahr das er nicht mehr in einem Team spielt wird/ist es dann auch öffentlich besser zu verkaufen/erklären im Sinne von, dass er eben jahrelang nicht mehr aktiv war und es deswegen ja ohnehin keine Sinn mehr mit ihm machen würde.
    • @ByRosenberg schrieb:

      Just to recap today's NFL news
      *Colin Kaepernick won't say if he'll kneel next season, so Seahawaks cancel his tryout
      *Linebacker Reuben Foster charged with 3 felonies for allegedly punching his girlfriend in the head 8-10 times, and 49ers keep him on the team

      Da haben sich ja mal 2 Division-Konkurrenten richtig lächerlich gemacht :madfan: :angry :stumm:
    • Die Geschichte rund um Kaepernick und die Seahawks befindet sich beileibe noch in der Phase der quasi kompletten Spekulation.
      Besonders bei den Seahawks sollte man aus Fairness heraus nicht gleich zu irgendwelchen (eh) unsinnigen Vergleichen ansetzen, denn die haben ja in der Vergangenheit wirklich alles ertragen was die Spieler so von sich geben wollten. Mir fällt jedenfalls kein Umfeld ein (Coach, GM, Besitzer) welches diesem Bedürfnis der Spieler gegenüber entgegenkommender war.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • freshprince85 schrieb:

      @ByRosenberg schrieb:

      Just to recap today's NFL news
      *Colin Kaepernick won't say if he'll kneel next season, so Seahawaks cancel his tryout
      *Linebacker Reuben Foster charged with 3 felonies for allegedly punching his girlfriend in the head 8-10 times, and 49ers keep him on the team
      Da haben sich ja mal 2 Division-Konkurrenten richtig lächerlich gemacht :madfan: :angry :stumm:
      Ich konnte es mir im ersten Moment auch nicht verkneifen, und klar ists schwer objektiv zu sein:
      aber auch du bist dafür dass einer schon schuldig ist, nur weil er angeklagt ist?
    • 49ersFan_Vienna schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      @ByRosenberg schrieb:

      Just to recap today's NFL news
      *Colin Kaepernick won't say if he'll kneel next season, so Seahawaks cancel his tryout
      *Linebacker Reuben Foster charged with 3 felonies for allegedly punching his girlfriend in the head 8-10 times, and 49ers keep him on the team
      Da haben sich ja mal 2 Division-Konkurrenten richtig lächerlich gemacht :madfan: :angry :stumm:
      Ich konnte es mir im ersten Moment auch nicht verkneifen, und klar ists schwer objektiv zu sein:aber auch du bist dafür dass einer schon schuldig ist, nur weil er angeklagt ist?
      Da hast du sicherlich recht.
      Spieler wurden schon für weniger gecuttet. Ferner fällt es mir schwer zu glauben, dass er unschuldig ist.
    • @Kaep

      Ich versteh ihn nicht...oder neh, nur teilweise. Letzte Saison verkündet er noch stehen zu wollen, jetzt wieder von vorn.
      Selbstverständlich soll er sein Recht darauf nicht aufgeben, aber jedem Blinden mitm Krückstock müsste doch inzwischen klar sein, dass das für medien wieder ein gefundenes Fressen ist.

      Dabei geht es ja auch nicht nur um ihn, jeder Coach vom HC bis runter zum Stollenschrauber wird dann vorm 1. Spieltag zu seiner persönlichen Position dazu gefragt.
      Once again, blame the media.
      Dennoch geb ich @Doylebeule hier recht, ich würde/werde hier nicht urteilen, bis nicht klar ist, ob da noch weitere Faktoren im Spiel waren und man sich berichterstattungstechnisch nur nicht wieder die Rosine rausgepickt hat.
      Gehalts- und Rollenvorstellung würde mich da brennend interessieren.
      Ich bleib vorerst dabei, wenn das alles im vernünftigem Rahmen bliebe wäre er - knien hin oder her - längst irgendwo unter Vertrag.

      Und wo wir grad beim Thema sind; ohne jetzt Details in der Causa Foster zu kennen. Aber ich muss da schon schmunzeln.
      Da wird einerseits um weniger Vorverurteilung gekämpft, andererseits muss der dann gleich raus obwohl nichts bewiesen ist?
      Ich erinner mich noch an diesen einen TE bei uns, der stante pede gecuttet wurde als er unter Arrest gestellt wurde und seine Verwicklungen überhaupt noch nicht absehbar. Da gabs viel Kritik, warum man den Spieler einfach so fallen gelassen habe.

      Ich glaube man kanns keinem mehr recht machen. Egal was du tust, es ist immer falsch und irgendwer regt sich auf.
      Am besten man interagiert gar nicht mehr miteinander. :/
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
      Last Update 17.9.18
    • Da die Seahawks mit Stephen Morris nun ihren Camp-Body-Backup-QB haben, dürfte es vorerst auch keine weitere Chance für Kaep geben. Dass er keinen Vertrag bekommen hat, habe ich immer auf seine Gehaltsforderungen geschoben, schließlich hat er ja auf zweistellige Millionenbeträge verzichtet, um FA zu werden. Aber wenn er jetzt nicht mal ein Tryout bekommt, dann wirds schon schwieriger mit der Argumentation.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • freshprince85 schrieb:

      49ersFan_Vienna schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      @ByRosenberg schrieb:

      Just to recap today's NFL news
      *Colin Kaepernick won't say if he'll kneel next season, so Seahawaks cancel his tryout
      *Linebacker Reuben Foster charged with 3 felonies for allegedly punching his girlfriend in the head 8-10 times, and 49ers keep him on the team
      Da haben sich ja mal 2 Division-Konkurrenten richtig lächerlich gemacht :madfan: :angry :stumm:
      Ich konnte es mir im ersten Moment auch nicht verkneifen, und klar ists schwer objektiv zu sein:aber auch du bist dafür dass einer schon schuldig ist, nur weil er angeklagt ist?
      Da hast du sicherlich recht.Spieler wurden schon für weniger gecuttet. Ferner fällt es mir schwer zu glauben, dass er unschuldig ist.
      Stimmt beides, vor allem die 49ers waren in letzter Zeit SEHR Konsequent und schnell mit cuts.
      Trotz allem, und auch mir ist das im 49ers Thread "passiert" (mit dem Abstand von einem Tag seh ichs zumindest differenzierter) sollte man ein Urteil doch abwarten.
      Dass ich schwer glauben kann dass er unschuldig ist, da sind wir einer Meinung.

      Ich finde es ja bedenklich, dass die NFL, unabhängig ob die Verhandlung schon stattfand, Suspendierungen ausspricht.
      Das finde ich dezent deplaziert,
    • Die NFL schickt bei solchen Sachen immer irgendwelche hauseigenen Ermittler los und wartet (irgendwo verständlich) nicht ab bis die langsamen Mühlen der Justiz zuende gemahlt haben. Man kann davon prinzipiell wenig halten, aber mir ist zumindest kein Fall bekannt wo sich Vorwürfe als so konstruiert herausgestellt hatten, das man einen cut hätte rückgängig machen sollen oder wollen.
      Aber mit dem eigenen virtue signaling sollten man zumindest solange warten bis sich unbeteiligte Instanzen realistischerweise ein Bild von der Situation gemacht haben (wir rechnen mal grob die Zeit seit der Veröffentlichung der Foster-Vorwürfe bis jetzt +48h). Man kann Sportler ja schließlich nicht auf Zuruf ihrer Lebensgrundlage berauben.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Martin1107 schrieb:

      doch Goodell kann das. In diesem Fall ist es jetzt eine verächtliche (mutmaßliche) Straftat aber Aldon Smith wurde völlig der Boden unter den Füßen inklusive jeglicher Hilfe weg gerissen von diesem miesen Diktator.
      Der Aldon Smith der mehrmals wegen DUI, Marijuana, Vandalismus und häuslicher Gewalt, Waffenbesitzt, und Verstöße gegen diverse Bewährungsauflagen regelmäßig vor dem Richter steht?
      Den Aldon Smith der diese Woche mit 4 Promille festgenommen wurde, möchtest du in deinem Team bzw. in der Liga haben?
      GO Irish!
    • Rupi#57 schrieb:

      Martin1107 schrieb:

      doch Goodell kann das. In diesem Fall ist es jetzt eine verächtliche (mutmaßliche) Straftat aber Aldon Smith wurde völlig der Boden unter den Füßen inklusive jeglicher Hilfe weg gerissen von diesem miesen Diktator.
      Der Aldon Smith der mehrmals wegen DUI, Marijuana, Vandalismus und häuslicher Gewalt, Waffenbesitzt, und Verstöße gegen diverse Bewährungsauflagen regelmäßig vor dem Richter steht?Den Aldon Smith der diese Woche mit 4 Promille festgenommen wurde, möchtest du in deinem Team bzw. in der Liga haben?
      genau der selbe Aldon Smith war einst ein all pro. Er hat sicherlich falsche Entscheidungen getroffen aber er brauchte Hilfe. Der mann ist krank und mit der Entscheidung ihn zu sperren und ihm jede Hilfe von Team Seite zu verwehren wurde doch dieser Weg erst geebnet.
    • Huh? Ich dachte er wurde erst nach der 4., 5. Festnahme "gegangen"... ?(

      edit:
      sportingnews.com/nfl/news/aldo…rg7ss2w4qx5i1boyj36tycphx

      Wenn das "gleich aufgeben" bedeuten und derlei Verhalten erst induziert haben soll dann...wow.
      Würde mich mal interessieren, wie da die ganzen anderen Afro-amerikaner drüber denken, die für andere nicht-kapitalverbrechen paar Jahre einsitzen dürfen.
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
      Last Update 17.9.18

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Exodus1028 ()

    • Martin1107 schrieb:

      genau der selbe Aldon Smith war einst ein all pro.
      sollte in deiner Argumentation überhaupt keinen Platz finden. Mit dem genauen Gegenteil könnte man besser argumentieren.

      Martin1107 schrieb:

      Er hat sicherlich falsche Entscheidungen getroffen aber er brauchte Hilfe. Der mann ist krank
      Die Frau verkloppen und (mehr als) angetütelt durch die Gegend donnern muss man aber schon sehr euphemistisch bearbeiten um da mit dir auf einer Wellenlinie zu landen.

      Martin1107 schrieb:

      mit der Entscheidung ihn zu sperren und ihm jede Hilfe von Team Seite zu verwehren wurde doch dieser Weg erst geebnet.
      Welche Hilfe steht ihm denn unter seinen Umständen nicht zur Verfügung, die er als Angestellter eines Teams hätte? Kann er sich die Entzugsklinik und den Psychologen nicht leisten? Wenn er so ein feiner Kerl ist, der durch unglückliche Umstände auf die falsche Bahn geraten ist, dann werden sich sicher ausreichend ehemalige Mitspieler und Trainer finden die ihm privat die nötige Unterstützung geben.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • 49ersFan_Vienna schrieb:

      Hätte Kaepernick statt bei der Hymne zu knien und sein Recht der freien Meinungsäußerung auszuüben seine Frau geschlagen, würde er schon lange wieder Profi-Football spielen.
      Das ist es, was und die Realität lehrt.
      49ers abwickeln!
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.