Colin Kaepernick und die Nationalhymne

  • Nein, die Wahrheit ist: Kap hat keinen Job in der Liga wegen des nach wie vor grassierenden Rassismus: Entweder weil die Owner selbst keinen Bock auf einen aufmuckenden Schwarzen haben - oder weil sie vor ihren rassistischen Fans den Schwanz einziehen.

    Ich glaube genau hier sind wir am Kern des Problems angelangt.

  • Naja, ich bin mir da nicht so sicher.


    Die Causa Kaepernick wurde ja nun wohl endgültig im Verbund von Liga und Teams ausgesessen, erbärmlich, dass ihm kein einziges Team zumindest mal eine reelle Chance gegeben hat. Vor was haben die Angst? Buhrufe der paar hundert Hanseln im Stadion? Wann, wenn nicht jetzt, hätte man mal ein Zeichen mit ihm setzen können ... schwach, ganz schwach. Da haben die Spieler in der NBA scheinbar viel mehr Macht, Willen und Mut sich klar, deutlich und überzeugend zu äußern und zu artikulieren, während die Akteure in der NFL immer noch zweifeln, ob sie sich nun hinknien oder nicht.

    "Die Möwen folgen dem Fischkutter, weil sie glauben, dass die Sardinen wieder ins Meer geworfen werden. Vielen Dank."

  • Auch Polizistenmord rechtfertigt in einem Rechtsstaat keine Menschenrechtsverletzungen wie körperliche Misshandlungen und traumatisierende Isolationshaft! Es ist immer noch strittig, ob es in dem Fall zur Manipulation von Beweismaterial gekommen ist, und es gibt deutliche Hinweise auf Racial Profiling. Selbst wenn Mumia Abu-Jamal den Mord begangen hat, ist es völlig legitim (und in einem Rechtstaat sogar erforderlich), diese Missstände zu benennen!


    Bands wie Freundeskreis oder Rage against the Machine haben sich in ihren Songs für Mumia-Abu Jamal stark gemacht - wieso sollte Kaepernick seine öffentliche Position nicht dafür nutzen dürfen?

    Bloherfelde Buffalos A-Liga Champion 2007 & 2009


    A-Liga 2015: 10-7 (#3) - A-Liga 2014: 5-12 (#14) - A-Liga 2013: 7-10 (#10) - A-Liga 2012: 13-4 (#2) - A-Liga 2011: 11-6 (#4) - A-Liga 2010: 11-6 (#2) - A-Liga 2009: 12-5 (#1) - A-Liga 2008: 11-6 (#3) - A-Liga 2007: 13-4 (#1) - A-Liga 2006: 10-7 (#3) - A-Liga 2005: 7-10 (#10) - A-Liga 2004: 12-5 (#2) - A-Liga 2003: 11-6 (#4) - B-Liga 2002: 13-4 (#2)

    Einmal editiert, zuletzt von hankey2mlh ()

  • Jemanden, der so viel für die Aufdeckung und das Anprangern von gesellschaftlichen Missständen tut und gar konstruktiv vorangeht, als Aluhutträger zu bezeichnen, ist fast schon erbärmlich.

    Vollkommen richtig, aber ist nicht das erste Mal dass der Gute mit politisch höchst fragwürdigen Statements hier auffällt.

  • Jemanden, der so viel für die Aufdeckung und das Anprangern von gesellschaftlichen Missständen tut und gar konstruktiv vorangeht, als Aluhutträger zu bezeichnen, ist fast schon erbärmlich.

    Er bedient sich, in Anbetracht der Beweislage gegen Abu-Jamal, einer umfangreichen Verschwörungstheorie (und einer Argumentationskette, die nur so vor Dummheit strotzt), um über seine sehr angebliche Unschuld, seine Befreiung zu fordern.
    Verschwörungstheorie --> Aluhutträger
    Wenn andere Leute meinen, sowas kann man schonmal durchgehen lassen, ers guter Junge, dann können die das ja machen. Bleibt halt infantil.

    -----------------
    Feminismus statt Querdenken!
    Covid knows no borders. be like Covid!
    #Resist46

  • Er bedient sich, in Anbetracht der Beweislage gegen Abu-Jamal, einer umfangreichen Verschwörungstheorie (und einer Argumentationskette, die nur so vor Dummheit strotzt), um über seine sehr angebliche Unschuld, seine Befreiung zu fordern.Verschwörungstheorie --> Aluhutträger
    Wenn andere Leute meinen, sowas kann man schonmal durchgehen lassen, ers guter Junge, dann können die das ja machen. Bleibt halt infantil.

    Ja na klar, der Autor des Buchs über den Fall erzählt in einem Beitrag, dass das alles Käse ist und so ist es dann auch.
    Die Beweise sind dann ja schließlich eindeutig, racial profiling und die fälschliche Verurteilung von Schwarzen in Amerika gibt es auf keinen Fall.


    Vor allem frage ich mich, was das mit dem Thread hier zu tun hat und warum man ihn direkt als Aluhutträger betiteln muss?

  • Booger ist einfach ein Depp

    +1
    Wenn ich das lese, fällt mir nicht mehr viel ein :bengal
    Ich kann mit viel Wohlwollen, reininterpretieren, was er sagen wollte, aber ich wüsste auch nicht, dass ich dem noch zuhöre, weil ich nicht weiß, wann der das letzte Mal was Substanzielles geäußert hat.


    Aber vielleicht kann ja Bucci ihn in Schutz nehmen :xywave::bier: ?

    "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974


    Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt


    I'm old, but not obsolete, Paps

  • Was für ein unfassbarer Stuss. Ich habe Booger ja nie für ne Leuchte gehalten - aber dass er ein solchen dampfenden Haufen absondert, hätte ich nun doch nicht erwartet.