Aktuelle Bundespolitik

  • Naja sie ist eine Putin Propaganda Marionette, aber mit klassischen links-liberalen Idealen hat die schon lange nichts mehr am Hut

    Keine Ahnung welcher Kompass hier benutzt wird, aber Frau Wagenknecht war sicher niemals links-liberal. Bei der Nachfolgepartei ist man doch überwiegend kollektivistisch unterwegs.


    Und ihr den Ehrentitel "links" abzuerkennen... nunja. Zeugt eher von der weiter fortschreitenen Determination der Begrifflichkeit hin zu "links = gut".

    Sie wird immernoch jede politische Frage damit beantworten, dass da doch der Staat ein paar Gelder locker machen könne, die dann "von den Reichen" bezahlt werden.

    -----------------
    It is time for us to do what we have been doing and that time is every day.

  • Schlecht, Lindner schaltet dann in den Panikmodus, der Gift für die Regierung sein wird.

    Ich geb dir ja grundsätzlich Recht aber ob 4,9 oder 5,0 machen das Kraut nicht fett, auch wenn es die wichtige Hürde ist. Die Botschaft ist so oder so klar, dass man mit der FDP nicht zufrieden ist. Ich finde weil sie zu sehr FDP sind und Lindner findet weil sie zu wenig FDP sind...

  • Ich geb dir ja grundsätzlich Recht aber ob 4,9 oder 5,0 machen das Kraut nicht fett, auch wenn es die wichtige Hürde ist. Die Botschaft ist so oder so klar, dass man mit der FDP nicht zufrieden ist. Ich finde weil sie zu sehr FDP sind und Lindner findet weil sie zu wenig FDP sind...

    Das ist auch mein Eindruck/ meine Befürchtung, dass die FDP jetzt die falschen Schlüsse zieht und noch destruktiver in ihrer Politik wird, obwohl ihr gerade dieses Verhalten massiv Stimmen gekostet haben dürfte.

    Trolle bitte nicht füttern.

  • Sag mal… was genau ist eigentlich dein Problem?

    Jahrelange Springer-Propaganda hat bei einem nicht kleinen Teil der Bevölkerung einen irrationalen Grünen-Hass ausgelöst.


    Ich bekomme von dubiosen entfernten Verwandten auch regelmäßig irgendwelche Kettenbriefe mit "Kritik" gegen die Grünen, die sich lesen wie AfD-Reden.

  • Dabei sind die Grünen durch Ampel-Waffenlieferungen an diktatorische Regime, Mittelmeertote durch Pushbacks zurück nach Libyen und solchen Dingen wie Luetzerath oder AKW-Weiterbetrieb doch voll auf Linie der GroKo-Parteien. Nur hat man sie halt nicht deswegen gewählt, behaupte ich mal.

    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Das ist auch mein Eindruck/ meine Befürchtung, dass die FDP jetzt die falschen Schlüsse zieht und noch destruktiver in ihrer Politik wird, obwohl ihr gerade dieses Verhalten massiv Stimmen gekostet haben dürfte.

    Das Dilemma der FPD ist ja, dass die Themen die sie vertritt zu wenig Menschen überzeugen kann und die Themen die sie in ihrer Position vertreten könnte, um mehr Wähler bei der Bevölkerung zu erhalten, von den Koalitionspartnern SPD und Grüne gedeckt ist.

    Im 9€-Ticket, so gut es auch war, steckte halt leider nichts nachhaltiges dahinter, weswegen dieser positive (Wahl-)effekt komplett verpufft ist. Hinzu kommen hingegen Küngeleien mit Porsche in der Koalitionsverhandlung und Schamützel in der Bundesregierung.

    Aber so lange die FPD die Schuld nur bei den Anderen, aber nicht bei sich selbst sucht, um eine Änderung des Volkeswillen an der Wahlurne zu ihren Gunsten zu erwirken, soll es mir recht sein.

  • Naja sie ist eine Putin Propaganda Marionette, aber mit klassischen links-liberalen Idealen hat die schon lange nichts mehr am Hut

    Ach so ist das, eine Putin Propaganda Marionette.

    Diese Strategie der rechtskonservativen kommt mir sehr bekannt vor:

    8080bb1366.jpg


    Marionetten werden ja ferngesteuert, heißt Putin kontrolliert Wagenknecht, das ist mir jetzt zu viel Verschwörungstheorie.

    Wo wir gerade bei VT sind, unsere Außenministerin Baerbock hat ja ein fünfjähriges Führungs-Ausbildungsprogramm der "Community | The Forum of Young Global Leaders" gemacht, wird sie jetzt von Klaus Schwab und den anderen spendenden Konzernen kontrolliert und ferngesteuert? Das wäre ungefähr die gleiche Logik in anderer Richtung.

    Vielleicht ist es bei beiden aber auch einfach ihre Einstellung und Meinung, wäre ja auch denkbar.


    Aber kommen wir nochmal zu den " klassischen links-liberalen Idealen". Das mit dem liberal hast du eingefügt davon war vorher nicht die Rede, aber da stellt sich schon die Frage was denn "die klassischen Linken Ideale" sind?

    Wir hatten ja mal eine Rot-grüne Regierung, die müssten das ja abgedeckt haben, würde man zumindest denken.

    Da war die Agenda 2010: Deregulierung der Finanzmärkte und der Arbeitsmärkte durch Abschaffung des Kündigungsschutzes in kleinen Betrieben, Deregulierung der Arbeitszeitordnung, Senkung des Spitzensteuersatzes von 53 auf 43%, Kürzungen bei Behinderten, Alten und Kranken, Aushebelung der Flächentarifverträge durch die "betrieblichen Bündnisse für Arbeit".

    Abschaffung der Arbeitslosenhilfe durch Hartz4 um einen Niedriglohnsektor aufzubauen. Riesterrente eingeführt um die normale Rente zu "kürzen".


    Dann gab es ja noch so Sachen wie Mehrwertsteuer Erhöhung und Einführung der Abgeltungssteuer, okay da waren die Grünen nicht beteiligt, das gehört der "linken" SPD.


    Und jetzt, die aktuelle Regierung mit der ehemaligen Friedenspartei "Bündnis90/Die Grünen", 100 Mrd Eur für die Rüstung, + jedes Jahr 2% des BIPs, wären zur Zeit auch um die 70 Mrd. Damit lassen wir dann unseren Klassenfeind die Bolschewisten Russland bei den Rüstungsausgaben mit weitem Abstand hinter uns.


    Wenn Wagenknecht keine linken Themen adressiert, wer macht des denn dann jetzt?


    Gruß isten

    SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams

  • Tatsächlich leider niemand mehr.

    Muss ich leider zustimmen. Klar, Teile der Linken tun das schon noch und wehren sich auch gegen Wagenknecht-/Putin-Treue, aber das tun sie offenbar nicht nachdrücklich und erfolgreich genug, um ihre Partei für mich und viele andere, die sich ein linkes Korrektiv zur Ampel wünschen, wählbar erscheinen zu lassen.

    Русскій воєнний корабль, іді …!

  • Die Begriffe links und rechts sind doch sowieso nicht mehr zeitgemäß. Wenn sie es überhaupt jemals waren. Sie existieren mMn nur weil Menschen zu starken Vereinfachungen neigen, und man in einer Dimension leichter mit dem Finger zeigen kann.

  • Neuer UnsUwe :mrgreen:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Die FDP ist doch bei 50% ihrer Wählerschaft eine fragile Wechselwählerpartei. Die werden immer einem Trend hinterherrennen müssen, um da punktuell zu glänzen.


    Was die "linken" Parteien betrifft. Wieviel Spielraum sollen die denn haben in einem Land, in dem die Steuerquote und Abgabenlast eh schon am oberen Ende im internationalen Vergleich ist ?

    Da muss man sich dann schon in Enteignungs- und anderen Umverteilungsphantasien suhlen.

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Was die "linken" Parteien betrifft. Wieviel Spielraum sollen die denn haben in einem Land, in dem die Steuerquote und Abgabenlast eh schon am oberen Ende im internationalen Vergleich ist ?

    Da muss man sich dann schon in Enteignungs- und anderen Umverteilungsphantasien suhlen.

    Bei der Staatsverschuldung ist noch ne Menge Spielraum, hab Ich am Wochenende gelernt.

    -----------------
    It is time for us to do what we have been doing and that time is every day.

  • Neues aus meiner Heimat Sachsen:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Union wird sich damit herausreden. dass die MIT keine Unionsgliederung ist, sondern ein Lobbyverein der Industrie innerhalb der CDU (was rechtlich auch fragwüdrig ist).

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Kann man sich nicht ausdenken… die Nazis rufen Nazis raus zu ukrainischen Flüchtlingen:


    Zitat von ntv

    Bei erneuten Demonstrationen gegen den Ukraine-Kurs der Regierung treffen in Leipzig linke und rechte Akteure aufeinander. Dabei kommt es zu einer bizarren Szene: Protestierende skandieren "Nazis raus" in Richtung geflüchteter Ukrainer.

    Alles Gelingen
    hat sein Geheimnis,
    alles Misslingen
    seine Gründe.

  • Kubicki sollte sich bei „Maischberger“ gerade begraben haben - hoffentlich, endlich und natürlich nur politisch.

    Unfaßbare Vorstellung(en)… Das wird und muß Konsequenzen nach sich ziehen.

    - 爸爸谷物 -


    I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3

  • Kubicki sollte sich bei „Maischberger“ gerade begraben haben - hoffentlich, endlich und natürlich nur politisch.

    Unfaßbare Vorstellung(en)… Das wird und muß Konsequenzen nach sich ziehen.

    Hab’s gesehen, was war daran jetzt so anders?

  • Hab’s gesehen, was war daran jetzt so anders?

    Er schildert die Motive seines Cafébesuches mit Frau Koch-Mehrin und schildert ebenfalls, warum diese plötzlich keine Rolle mehr spielten.

    Letzten Endes brach seine Ambition sie zur Generalsekretärin der FDP zu machen ab, als er bemerkte, daß sie anzubaggern keinen Sinn macht mutmaßlich zum Scheitern verurteilt sein würde.

    - 爸爸谷物 -


    I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3

    Einmal editiert, zuletzt von Papa Koernaldo ()

  • Kubicki sollte sich bei „Maischberger“ gerade begraben haben - hoffentlich, endlich und natürlich nur politisch.

    Unfaßbare Vorstellung(en)… Das wird und muß Konsequenzen nach sich ziehen.


    Er schildert die Motive seines Cafébesuches mit Frau Koch-Mehrin und schildert ebenfalls, warum diese plötzlich keine Rolle mehr spielten.

    Letzten Endes brach seine Ambition sie zur Generalsekretärin der FDP zu machen ab, als er bemerkte, daß sie anzubaggern keinen Sinn macht mutmaßlich zum Scheitern verurteilt sein würde.

    Passt doch zu Koch-Mehrins Aussagen im Interview und ihrem Buch.


    „Ich wurde angefasst“: Frühere FDP-Politikerin Koch-Mehrin berichtet von sexueller Belästigung
    Die ehemalige Europaabgeordnete Koch-Mehrin erhebt schwere Vorwürfe – auch gegen Parteikollegen. Sie bedauert das Hinnehmen von frauenfeindlicher Atmosphäre.
    www.tagesspiegel.de

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Passt doch zu Koch-Mehrins Aussagen im Interview und ihrem Buch.


    https://www.tagesspiegel.de/po…-belastigung-8700415.html

    Ja und Nein… dazu wurde er ja vorher befragt - das hat Frau Maischberger wie eine „kleine Kanalratte“ ziemlich clever aufgezogen - und die von Frau Koch-Mehrin beschriebenen Verhältnisse will er allesamt nicht mitbekommen haben… brabbelt dann nur damit die „Vokabel“ gesetzt ist kurz von Brüderle, um dann klarmachen zu wollen, daß er und Lindner die Partei diesbzgl. sowieso „auf links gedreht“ hätten und Mitglieder die sich „schuldig“ mach(t)en keine Zukunft in der FDP hätten gehabt haben sollen und natürlich werden.

    Naja… und dann packt die durchtriebene Moderatorin die Café-Geschichte aus Brüssel aus und versucht sich bei seinen Antworten nicht zu übergeben.

    - 爸爸谷物 -


    I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3

  • Muss ich leider zustimmen. Klar, Teile der Linken tun das schon noch und wehren sich auch gegen Wagenknecht-/Putin-Treue, aber das tun sie offenbar nicht nachdrücklich und erfolgreich genug, um ihre Partei für mich und viele andere, die sich ein linkes Korrektiv zur Ampel wünschen, wählbar erscheinen zu lassen.

    Passend dazu:

    So viele Austritte aus der Linkspartei wie nie
    Offenbar verlassen zunehmend mehr Mitglieder die Linkspartei, weil sie von Wagenknechts Haltung zum russischen Angriffskrieg in der Ukraine abgeschreckt…
    www.tagesschau.de

    Русскій воєнний корабль, іді …!

  • Für mich als Pendler / Vielfahrer in einem Ballungsgebiet ein Schritt in die richtige Richtung:
    https://www.tagesschau.de/inla…t/49-euro-ticket-103.html

    Das ist - nicht böse gemeint - wohl das "Problem" dieses Tickets. Für bisherige Kunden wird es preiswerter - was ja gut ist - aber neue Kunden wird man damit eher weniger gewinnen.


    Für mich mit 3 Kids war das 9-Euro-Ticket (dass sie auch in KiGa/Schule für Ausflüge genutzt haben) super um auch für Wochenendausflüge in der Region den Zug zu nehmen. Aber für €196 kann ich dann doch ganz schön weit Autofahren :madness .


    Und beruflich bekomme ich Fahrten sowieso bezahlt, so dass es sich da für mich auch nicht lohnt eins für die wenigen Freizeitfahrten zu kaufen (was natürlich ein Luxus-"Problem" ist).

  • Für mich mit 3 Kids war das 9-Euro-Ticket (dass sie auch in KiGa/Schule für Ausflüge genutzt haben) super um auch für Wochenendausflüge in der Region den Zug zu nehmen. Aber für €196 kann ich dann doch ganz schön weit Autofahren :madness .

    Ich denke und hoffe, dass es für Kinder günstiger wird und/oder Kinder kostenlos mitgenommen werden dürfen.

    Bei uns kostet das Schülerticket 365 Euro im Jahr mit Gültigkeit für Hessen+Mainz. Das wird dann hoffentlich zumindest preisgleich bundesweit gelten.

    Русскій воєнний корабль, іді …!

  • Das ist - nicht böse gemeint - wohl das "Problem" dieses Tickets. Für bisherige Kunden wird es preiswerter - was ja gut ist - aber neue Kunden wird man damit eher weniger gewinnen.


    Für mich mit 3 Kids war das 9-Euro-Ticket (dass sie auch in KiGa/Schule für Ausflüge genutzt haben) super um auch für Wochenendausflüge in der Region den Zug zu nehmen. Aber für €196 kann ich dann doch ganz schön weit Autofahren :madness .


    Und beruflich bekomme ich Fahrten sowieso bezahlt, so dass es sich da für mich auch nicht lohnt eins für die wenigen Freizeitfahrten zu kaufen (was natürlich ein Luxus-"Problem" ist).

    Ich finde es prinzipiell gut, was den ÖPNV attraktiver macht. Bei deinem Bsp kommt auch noch hinzu, dass du ein monatlich kündbares Abo abschließen musst. Heißt wohl, dass es nicht so läuft, dass du am Automaten einfach mal EIN Ticket für EINEN Monat kaufen kannst.