Bundestagswahl 2017 / Aktuelle Bundespolitik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Banane schrieb:

      Übrigens wäre es super, wenn sich Merz nicht wieder verzieht, sondern der Politik erhalten bleibt. Solche Typen brauchen wir...
      Warum sollte er ? In welchem Amt ? Mit welcher Ausrichtung ? Er kann doch nicht ernsthaft unter einer AKK arbeiten, die gerade keinen Politikwechsel will, für den er stehen wollte.
      JUST WIN BABY :angry
    • Banane schrieb:

      Mit AKK ist jemand Vorsitzende die weiß, wie man Wählen gewinnt
      kann nur für mich sprechen,für mich ist sie absolut nichtssagend und bietet kaum Reibungsflächen.nicht das richtige in diesen Zeiten meiner Meinung nach,gerade in Zeiten wo sich alle darüber beklagen das es kaum noch Unterschiede zwischen den Parteien der Mitte gibt ist eine AKK alles andere als ein Neuanfang für die CDU.die Entscheidung wird der CDU noch auf die Füße fallen,ist aber nur meine persönliche Vermutung :)
    • Banane schrieb:

      MM schrieb:

      Mutti 2.

      Big dislike.
      AKK ist alles andere als Merkel II.Versuch dich doch lieber erstmal zu informieren, bevor du Bild oder FB Posts hier rein klotzt.
      Ach richtig. Weil sie Angies Politik ablehnt, wurde sie ihre Generalsekretärin und war deshalb Angies Wunsch-Nachfolgerin.

      Was soll Deine Polemik hier jetzt ? Bis eben war es sachlich und jetzt kommst Du mit BILD und FB.
      JUST WIN BABY :angry
    • MM schrieb:

      Banane schrieb:

      MM schrieb:

      Mutti 2.

      Big dislike.
      AKK ist alles andere als Merkel II.Versuch dich doch lieber erstmal zu informieren, bevor du Bild oder FB Posts hier rein klotzt.
      Ach richtig. Weil sie Angies Politik ablehnt, wurde sie ihre Generalsekretärin und war deshalb Angies Wunsch-Nachfolgerin.
      Was soll Deine Polemik hier jetzt ? Bis eben war es sachlich und jetzt kommst Du mit BILD und FB.

      MM schrieb:

      Mutti 2.

      Big dislike.
      das finde ich jetzt nicht sonderlich „sachlich“.

      Die Aussage, dass AKK die selben Ansichten wie Merkel vertritt, ist halt einfach nun mal absolut falsch! Die einzige Gemeinsamkeit der beiden ist, dass beides Frauen sind.
    • Banane schrieb:

      MM schrieb:

      Banane schrieb:

      MM schrieb:

      Mutti 2.

      Big dislike.
      AKK ist alles andere als Merkel II.Versuch dich doch lieber erstmal zu informieren, bevor du Bild oder FB Posts hier rein klotzt.
      Ach richtig. Weil sie Angies Politik ablehnt, wurde sie ihre Generalsekretärin und war deshalb Angies Wunsch-Nachfolgerin.Was soll Deine Polemik hier jetzt ? Bis eben war es sachlich und jetzt kommst Du mit BILD und FB.

      MM schrieb:

      Mutti 2.

      Big dislike.

      Die Aussage, dass AKK die selben Ansichten wie Merkel vertritt, ist halt einfach nun mal absolut falsch! Die einzige Gemeinsamkeit der beiden ist, dass beides Frauen sind.
      Die EINZIGE Gemeinsamkeit ? Also in allen politischen Fragen sind die unterschiedlicher Meinung ? Das scheint mir nicht plausibel zu sein.
      JUST WIN BABY :angry
    • MM schrieb:

      Banane schrieb:

      MM schrieb:

      Banane schrieb:

      MM schrieb:

      Mutti 2.

      Big dislike.
      AKK ist alles andere als Merkel II.Versuch dich doch lieber erstmal zu informieren, bevor du Bild oder FB Posts hier rein klotzt.
      Ach richtig. Weil sie Angies Politik ablehnt, wurde sie ihre Generalsekretärin und war deshalb Angies Wunsch-Nachfolgerin.Was soll Deine Polemik hier jetzt ? Bis eben war es sachlich und jetzt kommst Du mit BILD und FB.

      MM schrieb:

      Mutti 2.

      Big dislike.
      Die Aussage, dass AKK die selben Ansichten wie Merkel vertritt, ist halt einfach nun mal absolut falsch! Die einzige Gemeinsamkeit der beiden ist, dass beides Frauen sind.
      Die EINZIGE Gemeinsamkeit ? Also in allen politischen Fragen sind die unterschiedlicher Meinung ? Das scheint mir nicht plausibel zu sein.
      AKK vertritt in vielen Themen eine extrem konservative Ansicht. Sogar deutlich konservativer als Merz.

      Die Aussage Merkel II ist absolut unfair ihr gegenüber
    • Banane schrieb:

      MM schrieb:

      Banane schrieb:

      MM schrieb:

      Mutti 2.

      Big dislike.
      AKK ist alles andere als Merkel II.Versuch dich doch lieber erstmal zu informieren, bevor du Bild oder FB Posts hier rein klotzt.
      Ach richtig. Weil sie Angies Politik ablehnt, wurde sie ihre Generalsekretärin und war deshalb Angies Wunsch-Nachfolgerin.Was soll Deine Polemik hier jetzt ? Bis eben war es sachlich und jetzt kommst Du mit BILD und FB.

      MM schrieb:

      Mutti 2.

      Big dislike.
      das finde ich jetzt nicht sonderlich „sachlich“.
      Die Aussage, dass AKK die selben Ansichten wie Merkel vertritt, ist halt einfach nun mal absolut falsch! Die einzige Gemeinsamkeit der beiden ist, dass beides Frauen sind.
      Ja... Dann zeig uns doch mal die sensationellen Alleinstellungsmerkmale von AKK. Vor allem die, die grundlegend anders sind als die von AM. Nur weil man gegen die Homoehe ist, ist man nicht konservativer als Merz
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • So oder so sind 40% für die Union utopisch in der heutigen Parteienlandschaft und so oder so geht eine Hälfte der Partei heute enttäuscht aus der Wahl.

      Meine Vermutung ist, dass es mit dem Neoliberalismus von Merz mittlerweile schwerer ist Wahlen zu gewinnen, als mit der "sozialen Ader", die Kramp-Karrenbauer an den Tag legt. Für sie wird es darum gehen, auf anderen Feldern konservative Prestigeprojekte zu finden, die symbolträchtig genug sind, um nach rechts entflohene Wähler zurückzuholen. Das traue ich ihr durchaus zu.

      Ich ganz persönlich werde sowieso nie CDU wählen. Ich kann nur darauf hoffen, dass die öffentliche Fokussierung auf die Flüchtlingsfrage langsam nachlässt und man sich o.g. Themen widmet.
    • Banane schrieb:

      AKK vertritt in vielen Themen eine extrem konservative Ansicht. Sogar deutlich konservativer als Merz.
      wenn das so ist dann bringt sie es aber verdammt schlecht rüber,wenn ich so in mein CDU nahes Umfeld schaue dann ist die Meinung nun mal auch sehr verbreitet das AKK nicht für ein Neubeginn steht.das mag ja in deinen Augen völlig falsch sein,aber der Großteil der die es mit der CDU halten oder auch nicht wird in AKK nicht diejenige sehen die für Aufbruch in der CDU steht
    • nineteen65 schrieb:

      dass es mit dem Neoliberalismus von Merz mittlerweile schwerer ist Wahlen zu gewinnen
      das kann man natürlich zurecht schlecht finden,aber ob das wirklich so ist das man mit Neoliberalismus je nachdem wie man es definiert oder auslegt keine Wahlen gewinnen kann möchte ich doch bezweifeln ohne da jetzt Beispiele nennen zu müssen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Honka ()

    • Honka schrieb:

      Banane schrieb:

      AKK vertritt in vielen Themen eine extrem konservative Ansicht. Sogar deutlich konservativer als Merz.
      wenn das so ist dann bringt sie es aber verdammt schlecht rüber,wenn ich so in mein CDU nahes Umfeld schaue dann ist die Meinung nun mal auch sehr verbreitet das AKK nicht für ein Neubeginn steht.das mag ja in deinen Augen völlig falsch sein,aber der Großteil der die es mit der CDU halten oder auch nicht wird in AKK nicht diejenige sehen die für Aufbruch in der CDU steht
      Gelinde gesagt ist Banane glaube ich der erste, der das so sieht. Nahezu jedes Nachrichten- oder Satireportal bewertet das als "Weiter so"
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Honka schrieb:

      nineteen65 schrieb:

      dass es mit dem Neoliberalismus von Merz mittlerweile schwerer ist Wahlen zu gewinnen
      das kann man natürlich zurecht schlecht finden,aber ob das wirklich so ist das man mit Neoliberalismus je nachdem wie man es definiert oder auslegt keine Wahlen gewinnen kann möchte ich doch bezweifeln ohne da jetzt Beispiele nennen zu müssen
      Ich sagte auch nicht "keine". Wer zum Thema Altersarmut aber damit um die Ecke kommt, private Altersvorsorge mit Aktien zu begünstigen, erinnert an Marie Antoinettes "Sollen sie halt Kuchen essen" und wird sich damit schwerer tun als eine Kramp-Karrenbauer, die sich deutlich mitfühlender gibt. Davon bin ich ziemlich überzeugt. Aber die weitere Diskussion hier überlasse ich auch mal jenen, die vielleicht tatsächlich CDU wählen.
    • Buccaneer schrieb:

      Banane schrieb:

      MM schrieb:

      Banane schrieb:

      MM schrieb:

      Mutti 2.

      Big dislike.
      AKK ist alles andere als Merkel II.Versuch dich doch lieber erstmal zu informieren, bevor du Bild oder FB Posts hier rein klotzt.
      Ach richtig. Weil sie Angies Politik ablehnt, wurde sie ihre Generalsekretärin und war deshalb Angies Wunsch-Nachfolgerin.Was soll Deine Polemik hier jetzt ? Bis eben war es sachlich und jetzt kommst Du mit BILD und FB.

      MM schrieb:

      Mutti 2.

      Big dislike.
      das finde ich jetzt nicht sonderlich „sachlich“.Die Aussage, dass AKK die selben Ansichten wie Merkel vertritt, ist halt einfach nun mal absolut falsch! Die einzige Gemeinsamkeit der beiden ist, dass beides Frauen sind.
      Ja... Dann zeig uns doch mal die sensationellen Alleinstellungsmerkmale von AKK. Vor allem die, die grundlegend anders sind als die von AM. Nur weil man gegen die Homoehe ist, ist man nicht konservativer als Merz
      Hier wird doch immer erzählt, dass Merkel keine eigene Meinung hat. Somit hat AKK ihr Alleinstellungsmerkmal doch schon allein deshalb, weil sie zu vielen Themen eine klare Meinung hat, die sie vertritt und auch umsetzen will.

      - Ehe für alle hast du grade selbst angesprochen. Da wird sich zeigen, wie AKK das nun zurückdrehen will.

      - Klimaschutz: AKK will mehr Klimaschutz - Merz ist eher ein Fan von „weiter so“, da er deutlich näher an der Wirtschaft ist.

      - AL / Hartz4: AKK will H4 überarbeiten. Zudem soll es stärker Sanktionen für AL geben, die nicht vom Fleck kommen. Merz will alles so beibehalten, wie es derzeit läuft.

      - Dieselskandal: AKK will Konzerne bestrafen / Merz hofft, dass sich die Autokonzerne von alleine bewegen.

      - Flüchtlingspolitik: AKK will alle straffällige Asylbewerber abschieben, auch in Krisengebiete.

      Viel wichtiger finde ich jedoch, dass AKK Brücken schlagen kann. Ob das Merz kann? Ich bin wahrlich kein Fan der Grünen, aber die haben mittlerweile viele interessante Ansätze. Ob das mit Merz möglich wäre?

      Letztlich ist es aber wie immer. Es wird viel erzählt. Ob und was nun umgesetzt wird :madness
      Ich hoffe, dass mit AKK endlich wieder Bewegung in die Politik kommt. Ob es mit Merz besser wäre? :madness

      Was schätzt ihr denn, wie lange Merkel noch Bundeskanzlerin ist?
      Mein Tipp: AKK wird jetzt erstmal viele Themen bearbeitet. Das wird dafür sorgen, dass die CDU in der Wählergunst steigt. Sobald die Werte wieder halbwegs gut aussehen (bis Mitte nächsten Jahres?) zieht sich Merkel zurück und es gibt Neuwahlen.
    • nineteen65 schrieb:

      Honka schrieb:

      nineteen65 schrieb:

      dass es mit dem Neoliberalismus von Merz mittlerweile schwerer ist Wahlen zu gewinnen
      das kann man natürlich zurecht schlecht finden,aber ob das wirklich so ist das man mit Neoliberalismus je nachdem wie man es definiert oder auslegt keine Wahlen gewinnen kann möchte ich doch bezweifeln ohne da jetzt Beispiele nennen zu müssen
      Ich sagte auch nicht "keine". Wer zum Thema Altersarmut aber damit um die Ecke kommt, private Altersvorsorge mit Aktien zu begünstigen, erinnert an Marie Antoinettes "Sollen sie halt Kuchen essen" und wird sich damit schwerer tun als eine Kramp-Karrenbauer, die sich deutlich mitfühlender gibt. Davon bin ich ziemlich überzeugt. Aber die weitere Diskussion hier überlasse ich auch mal jenen, die vielleicht tatsächlich CDU wählen.
      Lieber in Staatsanleihen mit -Prozenten investieren?
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Banane schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Banane schrieb:

      MM schrieb:

      Banane schrieb:

      MM schrieb:

      Mutti 2.

      Big dislike.
      AKK ist alles andere als Merkel II.Versuch dich doch lieber erstmal zu informieren, bevor du Bild oder FB Posts hier rein klotzt.
      Ach richtig. Weil sie Angies Politik ablehnt, wurde sie ihre Generalsekretärin und war deshalb Angies Wunsch-Nachfolgerin.Was soll Deine Polemik hier jetzt ? Bis eben war es sachlich und jetzt kommst Du mit BILD und FB.

      MM schrieb:

      Mutti 2.

      Big dislike.
      das finde ich jetzt nicht sonderlich „sachlich“.Die Aussage, dass AKK die selben Ansichten wie Merkel vertritt, ist halt einfach nun mal absolut falsch! Die einzige Gemeinsamkeit der beiden ist, dass beides Frauen sind.
      Ja... Dann zeig uns doch mal die sensationellen Alleinstellungsmerkmale von AKK. Vor allem die, die grundlegend anders sind als die von AM. Nur weil man gegen die Homoehe ist, ist man nicht konservativer als Merz
      Hier wird doch immer erzählt, dass Merkel keine eigene Meinung hat. Somit hat AKK ihr Alleinstellungsmerkmal doch schon allein deshalb, weil sie zu vielen Themen eine klare Meinung hat, die sie vertritt und auch umsetzen will.
      - Ehe für alle hast du grade selbst angesprochen. Da wird sich zeigen, wie AKK das nun zurückdrehen will.

      - Klimaschutz: AKK will mehr Klimaschutz - Merz ist eher ein Fan von „weiter so“, da er deutlich näher an der Wirtschaft ist.

      - AL / Hartz4: AKK will H4 überarbeiten. Zudem soll es stärker Sanktionen für AL geben, die nicht vom Fleck kommen. Merz will alles so beibehalten, wie es derzeit läuft.

      - Dieselskandal: AKK will Konzerne bestrafen / Merz hofft, dass sich die Autokonzerne von alleine bewegen.

      - Flüchtlingspolitik: AKK will alle straffällige Asylbewerber abschieben, auch in Krisengebiete.

      Viel wichtiger finde ich jedoch, dass AKK Brücken schlagen kann. Ob das Merz kann? Ich bin wahrlich kein Fan der Grünen, aber die haben mittlerweile viele interessante Ansätze. Ob das mit Merz möglich wäre?

      Letztlich ist es aber wie immer. Es wird viel erzählt. Ob und was nun umgesetzt wird :madness
      Ich hoffe, dass mit AKK endlich wieder Bewegung in die Politik kommt. Ob es mit Merz besser wäre? :madness

      Was schätzt ihr denn, wie lange Merkel noch Bundeskanzlerin ist?
      Mein Tipp: AKK wird jetzt erstmal viele Themen bearbeitet. Das wird dafür sorgen, dass die CDU in der Wählergunst steigt. Sobald die Werte wieder halbwegs gut aussehen (bis Mitte nächsten Jahres?) zieht sich Merkel zurück und es gibt Neuwahlen.
      Vielleicht müsste man gar keine Brücken schlagen, wenn man der Partei endlich mal wieder Profil verschaffen würde. Wer den Weg dann nicht mitgeht, findet sicher auch noch Platz bei der SPD.

      Mal davon abgesehen wüsste ich nicht, dass Merz oder Merkel straffällige Asylbewerber nicht auch abschieben würden.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Banane schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Banane schrieb:

      MM schrieb:

      Banane schrieb:

      MM schrieb:

      Mutti 2.

      Big dislike.
      AKK ist alles andere als Merkel II.Versuch dich doch lieber erstmal zu informieren, bevor du Bild oder FB Posts hier rein klotzt.
      Ach richtig. Weil sie Angies Politik ablehnt, wurde sie ihre Generalsekretärin und war deshalb Angies Wunsch-Nachfolgerin.Was soll Deine Polemik hier jetzt ? Bis eben war es sachlich und jetzt kommst Du mit BILD und FB.

      MM schrieb:

      Mutti 2.

      Big dislike.
      das finde ich jetzt nicht sonderlich „sachlich“.Die Aussage, dass AKK die selben Ansichten wie Merkel vertritt, ist halt einfach nun mal absolut falsch! Die einzige Gemeinsamkeit der beiden ist, dass beides Frauen sind.
      Ja... Dann zeig uns doch mal die sensationellen Alleinstellungsmerkmale von AKK. Vor allem die, die grundlegend anders sind als die von AM. Nur weil man gegen die Homoehe ist, ist man nicht konservativer als Merz
      Hier wird doch immer erzählt, dass Merkel keine eigene Meinung hat. Somit hat AKK ihr Alleinstellungsmerkmal doch schon allein deshalb, weil sie zu vielen Themen eine klare Meinung hat, die sie vertritt und auch umsetzen will.- Ehe für alle hast du grade selbst angesprochen. Da wird sich zeigen, wie AKK das nun zurückdrehen will.

      - Klimaschutz: AKK will mehr Klimaschutz - Merz ist eher ein Fan von „weiter so“, da er deutlich näher an der Wirtschaft ist.

      - AL / Hartz4: AKK will H4 überarbeiten. Zudem soll es stärker Sanktionen für AL geben, die nicht vom Fleck kommen. Merz will alles so beibehalten, wie es derzeit läuft.

      - Dieselskandal: AKK will Konzerne bestrafen / Merz hofft, dass sich die Autokonzerne von alleine bewegen.

      - Flüchtlingspolitik: AKK will alle straffällige Asylbewerber abschieben, auch in Krisengebiete.

      Viel wichtiger finde ich jedoch, dass AKK Brücken schlagen kann. Ob das Merz kann? Ich bin wahrlich kein Fan der Grünen, aber die haben mittlerweile viele interessante Ansätze. Ob das mit Merz möglich wäre?

      Letztlich ist es aber wie immer. Es wird viel erzählt. Ob und was nun umgesetzt wird :madness
      Ich hoffe, dass mit AKK endlich wieder Bewegung in die Politik kommt. Ob es mit Merz besser wäre? :madness

      Was schätzt ihr denn, wie lange Merkel noch Bundeskanzlerin ist?
      Mein Tipp: AKK wird jetzt erstmal viele Themen bearbeitet. Das wird dafür sorgen, dass die CDU in der Wählergunst steigt. Sobald die Werte wieder halbwegs gut aussehen (bis Mitte nächsten Jahres?) zieht sich Merkel zurück und es gibt Neuwahlen.
      Vielleicht müsste man gar keine Brücken schlagen, wenn man der Partei endlich mal wieder Profil verschaffen würde. Wer den Weg dann nicht mitgeht, findet sicher auch noch Platz bei der SPD.
      Mal davon abgesehen wüsste ich nicht, dass Merz oder Merkel straffällige Asylbewerber nicht auch abschieben würden.
      Da nicht davon auszugehen ist, dass eine Partei jemals wieder über 50% Zustimmung erhält, wird man wohl immer Brücken schlagen müssen. Und die verschiedenen Flügel der Partei muss man nun mal auch wieder verknüpfen...

      Der Unterschied bei der Abschiebung liegt darin, dass AKK auch in Krisengebiete abschieben möchte. Merz und Merkel wollen nicht in Krisengebiete abschieben.
    • Benutzer online 2

      2 Besucher