Bundestagswahl 2017 / Aktuelle Bundespolitik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Doylebeule schrieb:

      unmöglich? Nein.
      wahrscheinlich unter den vorliegenden Umständen? auch nicht.

      Wie schon gesagt: ein alter Mann ist da abends ohne irgendeine Schutzstaffel unterwegs und angebliche oder echte Neonazis sind mir jetzt nicht für ihren außerordentlichen Mut bekannt. Unter den Umständen wird er wohl jeden dummen Spruch für sich behalten, den er sonst mal von einer Bühne blökt, wenn Security dazwischen steht.
      Schutzstaffel finde ich vom Begriff her nicht angebracht.

      Noch kurz zu den Umständen, es war später Nachmittag, er kam aus der Kunsthalle, die fast direkt in der Bremer Innenstadt liegt. Da kann man sich schon mal sicher genug für einen dummen Spruch fühlen.
    • Soll die AfD das ruhig instrumentalisieren. Der Drama-Faktor hält sich zumindest in deutlicheren Grenzen. Mal sehen was bei den Ermittlungen rumkommt.

      Viel mehr hat mich die Nachricht gefreut, dass Poggenburg jetzt ausgetreten ist und seine eigene Partei aufgemacht hat. Jetzt braucht es nur noch Weidel, von Storch und Höcke und man hat schöne Splitterparteien, die alle um die Bedeutungslosigkeit rumkrebsen.

      Intern bemängelt man ja schon die Spaltung. Sollen die mal alles schön vor den Wahlen dieses Jahr machen
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Viel mehr hat mich die Nachricht gefreut, dass Poggenburg jetzt ausgetreten ist und seine eigene Partei aufgemacht hat.

      Wobei er mehr gezwungen wurde, als freiwillig abgetreten ist.

      Erstaunlich, wie schnell das dann ging. War ja so eine Art Leitfigur (warum auch immer) in gewissen AfD-Kreisen vor Ort. Dass man ihn aber herausdrängt, jedoch einen Höcke, der ja mit nicht minder abstrusen Thesen und Reden aufwartet, in der Partei beläßt, zeigt die Stoßrichtung.

      So hat man nun seine Gruppierung, die Blauen, alpha, aufstehen .. .

      und da sage noch einer Politik sei langweilig :tongue2:
    • DarthRaven schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Viel mehr hat mich die Nachricht gefreut, dass Poggenburg jetzt ausgetreten ist und seine eigene Partei aufgemacht hat.
      Wobei er mehr gezwungen wurde, als freiwillig abgetreten ist.

      Erstaunlich, wie schnell das dann ging. War ja so eine Art Leitfigur (warum auch immer) in gewissen AfD-Kreisen vor Ort. Dass man ihn aber herausdrängt, jedoch einen Höcke, der ja mit nicht minder abstrusen Thesen und Reden aufwartet, in der Partei beläßt, zeigt die Stoßrichtung.

      So hat man nun seine Gruppierung, die Blauen, alpha, aufstehen .. .

      und da sage noch einer Politik sei langweilig :tongue2:
      Die drohende Beobachtung durch den Verfassungsschutz und die Ablösung von Maaßen haben in dem Laden doch eine Menge an Problemen verursacht. Höcke und deren Ableger scheinen (noch) clever genug zu sein, ihre wahre Gesinnung etwas in der Schublade zu lassen. Aber ich denke das ist nur eine Frage der Zeit. Ist schon deutlich ruhiger um die Truppe geworden. Die Tatsache, dass Gauland und Co inzwischen vorgeworfen wird, die Ideale der Sache zu verraten und Altparteientum zu verkörpern, ist auf jeden Fall begrüßenswert.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      DarthRaven schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Viel mehr hat mich die Nachricht gefreut, dass Poggenburg jetzt ausgetreten ist und seine eigene Partei aufgemacht hat.
      Wobei er mehr gezwungen wurde, als freiwillig abgetreten ist.
      Erstaunlich, wie schnell das dann ging. War ja so eine Art Leitfigur (warum auch immer) in gewissen AfD-Kreisen vor Ort. Dass man ihn aber herausdrängt, jedoch einen Höcke, der ja mit nicht minder abstrusen Thesen und Reden aufwartet, in der Partei beläßt, zeigt die Stoßrichtung.

      So hat man nun seine Gruppierung, die Blauen, alpha, aufstehen .. .

      und da sage noch einer Politik sei langweilig :tongue2:
      Die drohende Beobachtung durch den Verfassungsschutz und die Ablösung von Maaßen haben in dem Laden doch eine Menge an Problemen verursacht. Höcke und deren Ableger scheinen (noch) clever genug zu sein, ihre wahre Gesinnung etwas in der Schublade zu lassen. Aber ich denke das ist nur eine Frage der Zeit. Ist schon deutlich ruhiger um die Truppe geworden. Die Tatsache, dass Gauland und Co inzwischen vorgeworfen wird, die Ideale der Sache zu verraten und Altparteientum zu verkörpern, ist auf jeden Fall begrüßenswert.
      Wobei das auch kein gutes Licht auf die anderen Parteien wirft, wenn der Afd Altparteientum vorgeworfen wird. Ganz nach dem Motto "gut, dass sie jetzt genauso schlecht wie der Rest sind"?
    • FinalD schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      DarthRaven schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Viel mehr hat mich die Nachricht gefreut, dass Poggenburg jetzt ausgetreten ist und seine eigene Partei aufgemacht hat.
      Wobei er mehr gezwungen wurde, als freiwillig abgetreten ist.Erstaunlich, wie schnell das dann ging. War ja so eine Art Leitfigur (warum auch immer) in gewissen AfD-Kreisen vor Ort. Dass man ihn aber herausdrängt, jedoch einen Höcke, der ja mit nicht minder abstrusen Thesen und Reden aufwartet, in der Partei beläßt, zeigt die Stoßrichtung.

      So hat man nun seine Gruppierung, die Blauen, alpha, aufstehen .. .

      und da sage noch einer Politik sei langweilig :tongue2:
      Die drohende Beobachtung durch den Verfassungsschutz und die Ablösung von Maaßen haben in dem Laden doch eine Menge an Problemen verursacht. Höcke und deren Ableger scheinen (noch) clever genug zu sein, ihre wahre Gesinnung etwas in der Schublade zu lassen. Aber ich denke das ist nur eine Frage der Zeit. Ist schon deutlich ruhiger um die Truppe geworden. Die Tatsache, dass Gauland und Co inzwischen vorgeworfen wird, die Ideale der Sache zu verraten und Altparteientum zu verkörpern, ist auf jeden Fall begrüßenswert.
      Wobei das auch kein gutes Licht auf die anderen Parteien wirft, wenn der Afd Altparteientum vorgeworfen wird. Ganz nach dem Motto "gut, dass sie jetzt genauso schlecht wie der Rest sind"?
      Das wird ihnen vorgeworfen, weil/wenn sie "normale" und keine homophobe, unrealistische, fremdenfeindliche und nationale Krawall-Politik machen
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      FinalD schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      DarthRaven schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Viel mehr hat mich die Nachricht gefreut, dass Poggenburg jetzt ausgetreten ist und seine eigene Partei aufgemacht hat.
      Wobei er mehr gezwungen wurde, als freiwillig abgetreten ist.Erstaunlich, wie schnell das dann ging. War ja so eine Art Leitfigur (warum auch immer) in gewissen AfD-Kreisen vor Ort. Dass man ihn aber herausdrängt, jedoch einen Höcke, der ja mit nicht minder abstrusen Thesen und Reden aufwartet, in der Partei beläßt, zeigt die Stoßrichtung.
      So hat man nun seine Gruppierung, die Blauen, alpha, aufstehen .. .

      und da sage noch einer Politik sei langweilig :tongue2:
      Die drohende Beobachtung durch den Verfassungsschutz und die Ablösung von Maaßen haben in dem Laden doch eine Menge an Problemen verursacht. Höcke und deren Ableger scheinen (noch) clever genug zu sein, ihre wahre Gesinnung etwas in der Schublade zu lassen. Aber ich denke das ist nur eine Frage der Zeit. Ist schon deutlich ruhiger um die Truppe geworden. Die Tatsache, dass Gauland und Co inzwischen vorgeworfen wird, die Ideale der Sache zu verraten und Altparteientum zu verkörpern, ist auf jeden Fall begrüßenswert.
      Wobei das auch kein gutes Licht auf die anderen Parteien wirft, wenn der Afd Altparteientum vorgeworfen wird. Ganz nach dem Motto "gut, dass sie jetzt genauso schlecht wie der Rest sind"?
      Das wird ihnen vorgeworfen, weil/wenn sie "normale" und keine homophobe, unrealistische, fremdenfeindliche und nationale Krawall-Politik machen
      Ok, das meintest du. Ich dachte du meintest die Richtung Klüngelei.
    • Buccaneer schrieb:

      FinalD schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      DarthRaven schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Viel mehr hat mich die Nachricht gefreut, dass Poggenburg jetzt ausgetreten ist und seine eigene Partei aufgemacht hat.
      Wobei er mehr gezwungen wurde, als freiwillig abgetreten ist.Erstaunlich, wie schnell das dann ging. War ja so eine Art Leitfigur (warum auch immer) in gewissen AfD-Kreisen vor Ort. Dass man ihn aber herausdrängt, jedoch einen Höcke, der ja mit nicht minder abstrusen Thesen und Reden aufwartet, in der Partei beläßt, zeigt die Stoßrichtung.
      So hat man nun seine Gruppierung, die Blauen, alpha, aufstehen .. .

      und da sage noch einer Politik sei langweilig :tongue2:
      Die drohende Beobachtung durch den Verfassungsschutz und die Ablösung von Maaßen haben in dem Laden doch eine Menge an Problemen verursacht. Höcke und deren Ableger scheinen (noch) clever genug zu sein, ihre wahre Gesinnung etwas in der Schublade zu lassen. Aber ich denke das ist nur eine Frage der Zeit. Ist schon deutlich ruhiger um die Truppe geworden. Die Tatsache, dass Gauland und Co inzwischen vorgeworfen wird, die Ideale der Sache zu verraten und Altparteientum zu verkörpern, ist auf jeden Fall begrüßenswert.
      Wobei das auch kein gutes Licht auf die anderen Parteien wirft, wenn der Afd Altparteientum vorgeworfen wird. Ganz nach dem Motto "gut, dass sie jetzt genauso schlecht wie der Rest sind"?
      Das wird ihnen vorgeworfen, weil/wenn sie "normale" und keine homophobe, unrealistische, fremdenfeindliche und nationale Krawall-Politik machen
      Wohl eher, weil/wenn sie keine noch homophobere, noch unrealistischere, noch frendenfeindlichere und noch nationalere Krawallpolitik machen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher