Bundestagswahl 2017 / Aktuelle Bundespolitik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      tagesschau schrieb:

      Jörg Meuthen, Bundessprecher der AfD, ist nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios von seinem Ortsverband am Sonntag nicht zum Delegierten für den Bundesparteitag gewählt worden. Er darf als Co-Chef der AfD am Parteitag Ende November zwar teilnehmen und auch sprechen, wählen darf er den neuen Bundesvorstand selbst dann aber nicht. Im AfD-Kreisverband Ortenau bekam Meuthen sogar mehr Gegenstimmen als Zustimmung.
      Unter den gewählten Delegierten befinden sich fast ausschließlich Parteimitglieder, die dem rechtsnationalen "Flügel" in der AfD nahestehen. Aus Parteikreisen heißt es, Meuthens Kritik an dem Auftreten von Björn Höcke auf dem Kyffhäuser-Treffen vor gut einer Woche sei auch ein Grund, dass er weniger Stimmen bekommen habe.
      Das dürfte ein klares Zeichen sein, wer künftig in der AfD das Sagen hat. Der Rechtsdrift der AfD hält bereits seit Jahren an, aber wenn der "Flügel" bald die Spitzenpositionen besetzt, muss man zweifellos auch im Gesamten von einer rechtsextremen Partei sprechen. Es soll auch später keiner sagen können, er habe von nichts gewusst. Bin gespannt, wie diese Entwicklung der AfD von den Wählern bei den Landtagswahlen im Herbst bewertet wird.
    • Neu

      Hamburg Broncos schrieb:

      tagesschau schrieb:

      Jörg Meuthen, Bundessprecher der AfD, ist nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios von seinem Ortsverband am Sonntag nicht zum Delegierten für den Bundesparteitag gewählt worden. Er darf als Co-Chef der AfD am Parteitag Ende November zwar teilnehmen und auch sprechen, wählen darf er den neuen Bundesvorstand selbst dann aber nicht. Im AfD-Kreisverband Ortenau bekam Meuthen sogar mehr Gegenstimmen als Zustimmung.
      Unter den gewählten Delegierten befinden sich fast ausschließlich Parteimitglieder, die dem rechtsnationalen "Flügel" in der AfD nahestehen. Aus Parteikreisen heißt es, Meuthens Kritik an dem Auftreten von Björn Höcke auf dem Kyffhäuser-Treffen vor gut einer Woche sei auch ein Grund, dass er weniger Stimmen bekommen habe.
      Das dürfte ein klares Zeichen sein, wer künftig in der AfD das Sagen hat. Der Rechtsdrift der AfD hält bereits seit Jahren an, aber wenn der "Flügel" bald die Spitzenpositionen besetzt, muss man zweifellos auch im Gesamten von einer rechtsextremen Partei sprechen. Es soll auch später keiner sagen können, er habe von nichts gewusst. Bin gespannt, wie diese Entwicklung der AfD von den Wählern bei den Landtagswahlen im Herbst bewertet wird.
      Im Osten wahrscheinlich sehr positiv. Aber generell ist das zu begrüßen. Wer ist dann als nächstes dran? Weidel?
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Neu

      Buccaneer schrieb:

      Hamburg Broncos schrieb:

      tagesschau schrieb:

      Jörg Meuthen, Bundessprecher der AfD, ist nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios von seinem Ortsverband am Sonntag nicht zum Delegierten für den Bundesparteitag gewählt worden. Er darf als Co-Chef der AfD am Parteitag Ende November zwar teilnehmen und auch sprechen, wählen darf er den neuen Bundesvorstand selbst dann aber nicht. Im AfD-Kreisverband Ortenau bekam Meuthen sogar mehr Gegenstimmen als Zustimmung.
      Unter den gewählten Delegierten befinden sich fast ausschließlich Parteimitglieder, die dem rechtsnationalen "Flügel" in der AfD nahestehen. Aus Parteikreisen heißt es, Meuthens Kritik an dem Auftreten von Björn Höcke auf dem Kyffhäuser-Treffen vor gut einer Woche sei auch ein Grund, dass er weniger Stimmen bekommen habe.
      Das dürfte ein klares Zeichen sein, wer künftig in der AfD das Sagen hat. Der Rechtsdrift der AfD hält bereits seit Jahren an, aber wenn der "Flügel" bald die Spitzenpositionen besetzt, muss man zweifellos auch im Gesamten von einer rechtsextremen Partei sprechen. Es soll auch später keiner sagen können, er habe von nichts gewusst. Bin gespannt, wie diese Entwicklung der AfD von den Wählern bei den Landtagswahlen im Herbst bewertet wird.
      Im Osten wahrscheinlich sehr positiv. Aber generell ist das zu begrüßen. Wer ist dann als nächstes dran? Weidel?
      Die hat doch unlängst erst einen "Burgfrieden" mit Höcke geschlossen... :cards
      Minnesota Vikings 'Bromance' in 2018:

      #19 WR Adam Thielen: 113 rec. / 1373 yards / 9 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: _102 rec. / 1021 yards / 9 TDs
    • Neu

      aikman schrieb:

      DarthRaven schrieb:

      Zumindest der Führungsstab der BW wird drei Kreuze machen, wenn endlich jemand anderes auf der Kommandobrücke stehtFü
      Für einen Verteidigungsminister war sie ja nahezu eine Ewigkeit im Amt ... im Vergleich zu den Vorgängern. Da kann sie also nicht ganz sooo führungsschwach gewesen sein. Früher war das ja eher so eine Drehtür .. und wenn man die Namen sich so in Erinnerung ruft, also da muss sie sich nun wirklich nicht verstecken.

      Na ja, sicher waren ihre Vorgänger jetzt überwiegend nicht die ganz großen Leuchten ... aber wegen welcher vergleichsweise "Lappalien" diese zurücktreten mussten ... während sie weiter regieren darf durfte ... ?

      Ich bin ja sonst auch kein Freund davon gleich beim kleinsten Vergehen oder Fehltritt nach Rücktritt zu rufen und finde diese Vorgehensweise im politischen Betrieb mitunter albern ... aber bei ihr haben sich aus meiner Sicht die Fehlleistungen in der Summe dann doch zu gehäuft entwickelt ...

      aus der Erinnerung fallen mir nicht einsatzfähige Technik und Ausrüstung ein, die Probleme mit der Flugbereitschaft, die Kostenexplosion beim Ausbildungsschiff, rechtsextreme Umtriebe in der Bundeswehr, der umstrittene Traditionserlass und als Krönung die Berateraufträge an die Firma des eigenen Sohnes ...

      das ist dann selbst mir ein wenig zu viel.

      Sicher ist da auch ein Stück persönliche Antiphatie dabei, geb ich gern zu .. nach dem Motto: was Dir Scheuer und Dobrindt ist mir von der Leyen( ;) ), aber die hätte doch Familienministerin bleiben können, hätte ich absolut kein Problem mit gehabt, hat sie da doch allein aufgrund ihrer immensen und opulenten eigenen Gebärfreudigkeit eine gewisse Experise und Kompetenz ... aber nein, sie wechselte die Ministerien wie Frau Merkel ihre Ansichten und fiel stets immer irgendwie nach oben ... mit dem jetzigen erstrebten Posten als Krönung.

      Zumindest hat sie jetzt das Amt als Verteidigungsministerin (endlich) freiwillig abgegeben.
    • Neu

      Man munkelt ja, die Stimmung in den Kasernen war heute leicht über Durchschnitt...
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • Neu

      Bei dem ganzen Postengescharere wollte ich dem Forum - auch wenn es wohl keinen so wirklich interessieren wird - mitteilen :

      Ich bin /werde ab morgen Zahnarzt.

      Die "Qualifikation" dürfte ich mit meiner abgeschlossen Kaufmannslehre überfüllt haben.

      Ich freue mich auf euch zum nächsten Behandlungstermin.

      :thumbsup:
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Neu

      Johnny No89 schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Hamburg Broncos schrieb:

      tagesschau schrieb:

      Jörg Meuthen, Bundessprecher der AfD, ist nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios von seinem Ortsverband am Sonntag nicht zum Delegierten für den Bundesparteitag gewählt worden. Er darf als Co-Chef der AfD am Parteitag Ende November zwar teilnehmen und auch sprechen, wählen darf er den neuen Bundesvorstand selbst dann aber nicht. Im AfD-Kreisverband Ortenau bekam Meuthen sogar mehr Gegenstimmen als Zustimmung.
      Unter den gewählten Delegierten befinden sich fast ausschließlich Parteimitglieder, die dem rechtsnationalen "Flügel" in der AfD nahestehen. Aus Parteikreisen heißt es, Meuthens Kritik an dem Auftreten von Björn Höcke auf dem Kyffhäuser-Treffen vor gut einer Woche sei auch ein Grund, dass er weniger Stimmen bekommen habe.
      Das dürfte ein klares Zeichen sein, wer künftig in der AfD das Sagen hat. Der Rechtsdrift der AfD hält bereits seit Jahren an, aber wenn der "Flügel" bald die Spitzenpositionen besetzt, muss man zweifellos auch im Gesamten von einer rechtsextremen Partei sprechen. Es soll auch später keiner sagen können, er habe von nichts gewusst. Bin gespannt, wie diese Entwicklung der AfD von den Wählern bei den Landtagswahlen im Herbst bewertet wird.
      Im Osten wahrscheinlich sehr positiv. Aber generell ist das zu begrüßen. Wer ist dann als nächstes dran? Weidel?
      Die hat doch unlängst erst einen "Burgfrieden" mit Höcke geschlossen... :cards
      FB_IMG_15632185886396892.jpg
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Neu

      Takeshi schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Man munkelt ja, die Stimmung in den Kasernen war heute leicht über Durchschnitt...
      Wenn die Nachfolgerin Karliczek heißt, dürfte es mit der Feierlaune schnell vorbei sein.
      Naja... ich hab ja meinen 18. Geburtstag auch nicht unter dem schlechten Stern gefeiert, in 22 Jahren dann alte 40 zu sein. ;)
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • Neu

      Takeshi schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Man munkelt ja, die Stimmung in den Kasernen war heute leicht über Durchschnitt...
      Wenn die Nachfolgerin Karliczek heißt, dürfte es mit der Feierlaune schnell vorbei sein.
      Ich las heute in dem Zusamnenhang den Namen Altmaier....
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • Neu

      olibo66 schrieb:

      Takeshi schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Man munkelt ja, die Stimmung in den Kasernen war heute leicht über Durchschnitt...
      Wenn die Nachfolgerin Karliczek heißt, dürfte es mit der Feierlaune schnell vorbei sein.
      Ich las heute in dem Zusamnenhang den Namen Altmaier....
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • Neu

      DarthRaven schrieb:

      Zumindest hat sie jetzt das Amt als Verteidigungsministerin (endlich) freiwillig abgegeben.
      Es gibt undankbare Jobs in Deutschland. Neben dem Verteidigungsministerium steht Bahnchef und Deutsche Bank Vorstandsvorsitzender hier ziemlich weit vorne. Die letzteren sind allerdings mit einem besseren „Schmerzensgeld“ verbunden. :tongue2:
    • Neu

      MM schrieb:

      Jens Spahn wirds.

      Folgefrage: Wer übernimmt das Gesundheitsministerium ?
      Sehr schade - er hat viele gute Sachen als Gesundheitsminister angesprochen und gestartet. Damit hat er in seiner jungen Laufbahn die zwei unbeliebtesten Ministerien geleitet. Auch eine Leistung. Bin gespannt, wie er sich als Verteidigungsminister macht.
    • Neu

      Na wenns bei der Truppe irgendwo an Finanzmitteln gescheitert ist, dann darf man heute mal Anstoßen. Um ihr die Chance zu geben sich in dem Job zu profilieren, wird man es nicht auf den letzten Cent ankommen lassen.

      Am besten direkt mal bei Trump anrufen und ihn wieder ein bischen rumpöbeln lassen. So hat man den Freihandel in Dtl. beliebt gemacht und bekommt bestimmt auch einen höheren Militäretat durchgedrückt.
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • Neu

      Heeeath schrieb:

      Was für eine Bananenrepublik. LOL.
      Bitte beleidige keine Bananenrepubliken.

      Schade das Widmann Kauz nicht wegebefördert wurde.
      Mit Tekkal oder Toprak hätte die CDU da wirklich fähige Leute.
      Was wahrscheinlich das Ausschlusskriterium ist
      Guys like Chris Harris who have done it all, really hit all of the check marks and all of the boxes, you want to take care of guys like. He deserves it 100 percent.
      Von Miller
    • Neu

      Robbes schrieb:

      Nope, wird AKK...da wollte wohl jemand noch unbedingt ins Kabinett, da Mutti offensichtlich einfach nicht abdanken will. Kannste dir nicht ausdenken...
      Ist mir auch unbegreiflich.
      Verteidigungsministerium ist wohl eines der undankbarstes Ressorts.
      Da kann AKK doch nur verlieren. Und die CDU damit genauso. Welchem Sinn macht es denn, die gerade neu gewählte Parteichefin ins offene Messer laufen zu lassen.
      Oder will die CDU damit ihren Fehler AKK zur Parteichefin zu machen, revidieren?!
    • Neu

      Naja AKK und Bundeswehr passt doch. Die einen haben Gewehre, die nicht zielen können und die andere...

      extra 3 schrieb:

      AKK: "Ich ziele gerne auf andere und schieße mir dann meistens selbst ins Bein."
      Von daher... Match Made in Heaven.
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • Neu

      Kurti82 schrieb:

      Robbes schrieb:

      Nope, wird AKK...da wollte wohl jemand noch unbedingt ins Kabinett, da Mutti offensichtlich einfach nicht abdanken will. Kannste dir nicht ausdenken...
      Ist mir auch unbegreiflich.Verteidigungsministerium ist wohl eines der undankbarstes Ressorts.
      Da kann AKK doch nur verlieren. Und die CDU damit genauso. Welchem Sinn macht es denn, die gerade neu gewählte Parteichefin ins offene Messer laufen zu lassen.
      Oder will die CDU damit ihren Fehler AKK zur Parteichefin zu machen, revidieren?!
      Friedrich Merz......

      Simple.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Neu

      Die CDU war gekniffen, weil sie ein ParitäresVerhältnis festgelegt haben und soviele Männer wie Frauen als Minister haben müssen :jeck:
      Hatte ich vor ein paar Seiten drauf hingewiesen und schon da AKK ans G36 geschickt
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher