Washington Redskins Offseason 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hinkt sicher ein wenig der Vergleich ;) . Ich wüsste ja zu gerne einmal, wie weit die beiden Parteien mit ihren Vorstellungen aktuell auseinander liegen. Viel Zeit bleibt ja nicht mehr... Eines der eher seltenen klaren Bekenntnisse von Kirk Cousins zu Washington gibt es hier. Der Bursche ist klug und smart, wird mit seinem Berater das Optimale herauszuholen versuchen und verfügt dabei über die bessere Ausgangsposition. Ich kann aber auch verstehen, dass man im FO angesichts der in Rede stehenden Summen uneinig sein kann. Mal sehen, ob vor der Deadline noch etwas passiert.
      Maryland Terrapins - Fear the Turtle
    • Puh, wie man in der Hauptstadt mit seinem QB umgeht ist schon sehr hart.

      Da wird nach Tag-Deadline eine Erklärung veröffentlicht, in der wichtige Details fehlen, und mein Signal Caller an den Prager gestellt wird.

      Steigt nicht gerade die Chancen für eine langfristige Zusammenarbeit m.E.n.
    • GM Bruce Allen möchte gerne die selbstverschuldete, aufgeheizte Situation entschärfen mit seiner öffentlichen Mitteilung indem er den Schwarzen Peter an Kirk weiterschieben will. Er erreicht allerdings eher das Gegenteil. Damit hat sich allerdings das Kapitel Cousins bei den Redskins nach der Saison wohl beendet. Die 49ers haben genügend Space um ihn ansprechend zu bezahlen und werden dies dann auch tun.

      Ich hätte den Deal in Kirks Situation auch nicht angenommen. Die Probleme hat man sich leider selber eingebrockt...
    • Vor allem könnte das Thema Cousins schon lange durch sein. Bin nicht so drin bei den Skins, aber haben die einen QB in der Hinterhand, der die Stelle einnehmen kann ? Ansonsten werden sie auf dem Markt auch nix besseres finden. Oder teurer..
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Wenn man mal ins Blaue raten darf wären mögliche Optionen: Jimmy Garoppolo wird in 2018 frei, Nate Sudfeld unser 3. QB, Colin Kaepernick ? ?(
      Oder Bruce Allen hat einen QB in Aussicht, welcher ihm stärker erscheint als "Kurt Cousins" wie er ihn gestern gennant hat.
    • War Sudfeld nicht in der letztjährigen Preseason ziemlich mies? Man muss sich dann eben auch selbst die Frage stellen, wie man das Team sieht. Wenn die Meinug vorherrscht, dass man immer noch dauerhaft um die Playoffs spielen kann, wäre ein gestandener QB sicher nicht falsch. Garoppolo und Kaep würden eventuell passen. Vielleicht auch Bradford.

      Aber bis dahin passiert ja noch einiges.
    • Ja, Sudfeld war jetzt nicht so die Granate in der Preseason und seine College Highlights hauen einen auch nicht aus dem Sessel. Aber keiner weiß welche Leistungssteigerung er im letzten Jahr durchlaufen hat.

      Aber wie Du schon richtig sagst, es kann vieles passieren :yawinkle:
    • But schrieb:

      Garoppolo und Kaep würden eventuell passen. Vielleicht auch Bradford.
      Die Frage ist, ob die viel günstiger sind als KC.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Wenn Kirk dieses Jahr wieder eine Saison um die 5000 Yards spielt, unterschreibt er für 28-30 Mio. im Jahr bei den 49ers. Meinst du für die oben genannten QB werden ähnliche Summen fällig? Wie sollen Garoppolo und Kap (welcher wohl froh sein dürfte überhaupt einen Verein zu finden) diese Gehaltsvorstellungen mit den gezeigten Leistungen rechtfertigen..
    • Apache schrieb:

      Wenn Kirk dieses Jahr wieder eine Saison um die 5000 Yards spielt, unterschreibt er für 28-30 Mio. im Jahr bei den 49ers. Meinst du für die oben genannten QB werden ähnliche Summen fällig? Wie sollen Garoppolo und Kap (welcher wohl froh sein dürfte überhaupt einen Verein zu finden) diese Gehaltsvorstellungen mit den gezeigten Leistungen rechtfertigen..
      Oder die Rams, man bedanke man hat den ehemaligen OffC als HC jetzt in LA ;)
    • Apache schrieb:

      Wenn Kirk dieses Jahr wieder eine Saison um die 5000 Yards spielt, unterschreibt er für 28-30 Mio. im Jahr bei den 49ers. Meinst du für die oben genannten QB werden ähnliche Summen fällig? Wie sollen Garoppolo und Kap (welcher wohl froh sein dürfte überhaupt einen Verein zu finden) diese Gehaltsvorstellungen mit den gezeigten Leistungen rechtfertigen..
      Es geht ja eher darum, ihn möglichst gleichwertig zu ersetzen. Sonst hätte man ihm letztes Jahr schon einen entsprechenden Vertrag geben können. Kaep und Jimmy sind wohl kein gleichwertiger Ersatz. Bradford könnte mit einer besseren Oline und guten Saison ein Kandidat werden, aber viel günstiger wird der dann auch nicht
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Das Statement von Allen mit der Veröffentlichung des bereits Anfang Mai (also vor der Carr-Verlängerung) vorgelegten - und nicht nachgebesserten - Angebots war in der Tat völlig unnötig. So braucht man seinen QB, mit dem man (eigentlich) in die neue Saison gehen möchte, nicht vorzuführen. Der Umstand, dass man auf Cousins-Seite gar nicht erst auf das Mai-Angebot einging, zeigt dann aber auch, wie weit man letztlich noch immer auseinander lag. Für KC und seinen Agenten machte es da offenbar keinen Sinn, eine Gegenforderung zu stellen. Dieses Vorgehen muss man aber nicht gut finden. Mit einem Jahressalär von 24 Mio. lässt es sich aber auch prima leben, gerade wenn man ein Jahr später entweder ein FA ist oder unter dem dritten Tag noch einmal deutlich besser (absurder) entlohnt wird. Die Wahrscheinlichkeit, dass KC nächstes Jahr woanders unterkommt ist somit stark gestiegen. Das FO geht letztlich eine Wette darauf ein, dass Cousins die von Allen und Co. gezeigte Zurückhaltung in der Vertragsgestaltung in der anstehenden Saison leistungsmäßig bestätigt, er also nicht wirklich überzeugen wird. Umgekehrt gilt für Cousins natürlich das Gleiche. Was mich am meisten ärgert, ist das halbherzige Agieren auf Seiten des FO angesichts der eigentlich doch klaren Fronten/Erwartungshaltung. Entweder man bindet sich an KC mit einem Angebot, das gerade noch vertretbar ist oder man schlägt möglichst viel Profit aus einem Deal. Für beide Optionen gibt es gute Argumente, je nachdem wie man zu KC steht. Die Uneinigkeit im FO wird ja auch in der Fan Base gespiegelt. Ich selbst bin da auch hin und her gerissen. Auch wenn im nächsten Januar alles wieder anders aussehen kann, ich fürchte, dass man weiterhin keinen klaren Plan hat und ein Weggang von KC für lau ansteht, vielleicht gibt´s einen Compensatory Pick in 2019. Wenn die Konkurrenz aus dem öffentlich zur Schau getragenen Vertragskonflikt bereits jetzt Kapital schlagen möchte und einen Deal anbietet, sollte man sich den ruhig einmal anhören...und sich aufmerksam der vielversprechenden 2018er QB Draft Class widmen ;) .
      Maryland Terrapins - Fear the Turtle
    • huetschi schrieb:

      hallo redskins fans,

      Weiß nicht ob das stimmt, aber J.Reed (te) ist FA? Wurde gecuttet oder was???

      Jedenfalls ist er auf der PUP liste.... ?(
      Ähm...Hä?
      Er ist weder PUP noch FA. Und beides gleichzeitig schließt sich meines Wissen aus.
      Er ist aktiver Spieler bei den Redskins.
    • huetschi schrieb:

      hallo redskins fans,

      Weiß nicht ob das stimmt, aber J.Reed (te) ist FA? Wurde gecuttet oder was???

      Jedenfalls ist er auf der PUP liste.... ?(
      Wie kommst du denn da drauf? Reed ist noch immer bei den Redskins unter Vertrag - sonst könnten sie ihn auch nicht auf die PUP Liste setzen.

      Edit:

      Adi schrieb:

      Er ist weder PUP noch FA.
      Nicht ganz: Washington Redskins place Jordan Reed on PUP list
      .... Suck again 2018 - We'll see... OK, Suck again 2018... :heul
    • Über die 3-23 Preseason-Niederlage heute Nacht bei den Nachbarn aus Baltimore legen wir besser den Mantel des Schweigens. Katastrophal. Das Beste war noch das 49-yard FG von Hopkins. Ansonsten durchgängig eine Enttäuschung. Auch RB Samaje Perine hätte sich sicher ein besseres Debüt gewünscht, das war nicht gerade ermutigend, was (auch) er zeigte. Hoffen wir auf eine Leistungssteigerung des gesamten Teams im nächsten Spiel, es kann eigentlich nur aufwärts gehen....
      Maryland Terrapins - Fear the Turtle

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Riggins44 ()

    • OLB Trent Murphy, der für die ersten 4 Spiele gesperrt gewesen wäre, fällt nach einem im Ravens-Spiel erlittenen Kreuzbandriss für die gesamte Saison aus. Gut, dass wir auf der Position genügend Alternativen haben. Safety Su´a Cravens fällt erfreulicherweise "nur" 2-3 Wochen mit einem "tweaked knee" aus.
      Maryland Terrapins - Fear the Turtle
    • War schon ein wenig besser, was wir bei der Niederlage gegen die Packers zu sehen bekamen, aber einen richtigen Aufwärtstrend konnte ich noch nicht erkennen. Klar, sind nur Preseason Games, aber das ein oder andere stimmt trotzdem nachdenklich. Unser Run Game kommt noch nicht richtig in Schwung, was auch am schwachen Blocking der O-Line gelegen haben dürfte. Das erinnert mich alles stark an letzte Saison. Samaje Perine gegenüber dem Ravens-Game immerhin mit einer deutlichen Leistungssteigerung, er gefiel mir sehr gut (auch als Passempfänger). Von ihm erhoffe ich mir, dass er in engen Spielen mal den Unterschied ausmachen kann. Solide gegen die Packers die Pass Protection. Cousins, der eine komplette Hälfte spielte, mit Licht und Schatten, das Zusammenspiel mit den neuen Receivern wird sich noch verbessern. Schön, dass Josh Doctson zum Einsatz kam, das sah schon recht gut aus. Wichtig auch, dass Jamison Crowder wieder dabei ist. Jordan Reed hat sich gestern ebenfalls wieder gesund gemeldet, was zusätzlich Auftrieb geben dürfte.
      Die Defense alles in allem recht solide. Besonders gut gefallen haben mir gegen die Packers die LB Preston Smith (der seinen Hintern dieses Jahr wieder hoch kriegen muss) und Chris Carter.
      Erschreckend schwach dagegen unser 3.QB Nate Sudfeld, der scheint sich gar nicht weiterentwickelt zu haben (sofern man dies von der Couch aus beurteilen kann ;) ). Glaube ehrlich gesagt nicht, dass er im final Roster auftauchen wird. Colt McCoy spielte erneut ganz ok, ein guter Backup halt.
      Maryland Terrapins - Fear the Turtle
    • So, die Preseason wurde 2-2 abgeschlossen, eigentlich eh egal, aber gewisse Eindrücke konnte man bereits gewinnen. Für die Moral sicher gut, heute Nacht in Tampa in einem Offense-Spektakel ;) 13-10 gewonnen zu haben. Unser einziger TD resultierte ausgerechnet aus einem 41-yard pick-six durch 7th rounder/Rookie LB Josh Harvey-Clemons. Beim traditionellen Auftritt der 2. und 3. Unit im letzten Preseason Game gefiel mir QB Nate Sudfeld ziemlich gut. War eine solide Vorstellung. Bin gespannt, ob er im 53er Roster auftauchen wird oder eher (was ich für wahrscheinlicher halte) im Practice Squad. Sehr gut gefiel mir gegen die Bucs u.a. WR Matt Hazel. Die Defense verrichtete einen prima Job, unser Running Game war einigermaßen soilde, aber gewohnt unspektakulär. Genau das ist mein Problem. Von Samaje Perine habe ich mir irgendwie jetzt schon mehr erhofft, wird sich aber hoffentlich noch steigern. Fat Rob Kelley hinterließ in der Preseason den besten Eindruck, auch Thompson überzeugend. Matt Jones wird es beim morgigen Cut trotz der ein oder anderen guten Szene gegen Tampa erwischen. Bin gespannt, ob es beim Cut eine Überraschung geben wird. Ist jedes Jahr aufs Neue irgendwie traurig miterleben zu müssen, wie bei vielen Spielern Träume zerplatzen. Besonders gespannt bin ich, ob es Nico Marley zumindest ins PS schaffen wird. Bald wissen wir mehr.

      Edit: Will Blackmon hat es bereits erwischt
      Maryland Terrapins - Fear the Turtle

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Riggins44 ()

    • RB Matt Jones zu den Colts. Schade, dass es für ihn bei den Skins nicht glücklicher lief.

      Edit: Und WR Matt Hazel bringt er auch noch mit. Robert Davis und Maurice Harris würde ich eigentlich gern im PS behalten...
      Maryland Terrapins - Fear the Turtle

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Riggins44 ()

    • Ein Update:
      S Su’a Cravens wurde erstmal auf die non-football exempt list gesetzt, fällt damit mindestens 1 Monat aus. Den frei werdenden Platz im 53er Roster übernimmt der von den Vikings geclaimte Tackle/Guard T.J. Clemmings, der in neuer Umgebung hoffentlich zu früherer Form finden wird.
      Im Practice Squad stehen - wie erhofft - die WR Davis und Harris. Schön, dass es wohl auch Kyle Kalis und Fish Smithson geschafft haben. Nate Sudfeld geht zu den Eagles ins PS....
      Maryland Terrapins - Fear the Turtle
    • Mit Pech werden wir Cravens gar nicht mehr sehen. Scheint mir ein mentales Problem zu haben, bzw. Angst vor weiteren Verletzungen. Der Zeitpunkt ist natürlich ziemlich unglücklich.

      WR Hazel hat mir eigentlich gut gefallen in den Drills und Spielsequenzen die ich gesehen habe. Hoffe man hat hier keinen Fehler gemacht ihn nicht wenigstens im PR zu haben.

      Das Sudfeld mit seinem Wissen kurz vorm 1. Spiel gerade zum Gegner wechselt ist auch eher suboptimal.

      Nach dem Draft war meine Prognose gefühlt bei 10-6. Mittlerweile stehe ich eher bei 7-9.
    • Apache schrieb:

      Mit Pech werden wir Cravens gar nicht mehr sehen. Scheint mir ein mentales Problem zu haben, bzw. Angst vor weiteren Verletzungen. Der Zeitpunkt ist natürlich ziemlich unglücklich.

      WR Hazel hat mir eigentlich gut gefallen in den Drills und Spielsequenzen die ich gesehen habe. Hoffe man hat hier keinen Fehler gemacht ihn nicht wenigstens im PR zu haben.

      Das Sudfeld mit seinem Wissen kurz vorm 1. Spiel gerade zum Gegner wechselt ist auch eher suboptimal.

      Nach dem Draft war meine Prognose gefühlt bei 10-6. Mittlerweile stehe ich eher bei 7-9.
      Cravens:
      Es ist aus sportlicher Sicht natürlich extrem unbefriedigend, dass ein talentierter, vielversprechender 2nd-rounder des Drafts 2016 aufgrund zahlreicher Verletzungen zunächst kaum zum Einsatz gekommen ist und sich dann mit jungen 22 Jahren wegen – offenbar schon länger bestehenden - Sorgen um seine Gesundheit und mutmaßlich mentaler Probleme vermutlich bald komplett verabschieden wird. Von der rein menschlichen Seite her gesehen finde ich es völlig legitim und anerkennenswert, dass er sich derartige Gedanken macht und als Konsequenz auch auf eine Menge Geld verzichten würde. Das aktuelle Vorgehen der Redskins-Verantwortlichen ist meines Erachtens das einzig Richtige: Ihn für zunächst 1 Monat aus dem Verkehr zu ziehen, damit er sich in Ruhe über seine Zukunft klar werden und seine persönlichen Dinge regeln kann. Über die Art und Weise, wie er seine Gedanken und (vorläufigen) Entschlüsse intern kommuniziert hat und damit bei den Mitspielern offenbar Porzellan zerschlagen hat, kann man gewiss streiten. Das sollte aber nicht im Vordergrund stehen. Hoffe für ihn, dass er die für ihn richtige Entscheidung treffen wird und dann auch dahinter steht.

      Hazel:
      der hat mit auch gut gefallen, kam aber für das Practice Squad nicht mehr in Betracht, da er vorher bereits von den Colts geclaimed wurde. Ist aber auch nicht so schlimm, da wir mit Harris und Davis ordentliche Alternativen haben.

      Sudfeld:
      Sein Weggang ist in der Tat etwas ärgerlich. Er hatte ja ein Angebot, bei uns im PS zu bleiben, entschied sich aber für die Eagles. Sportlich kann ich das nicht unbedingt nachvollziehen, da ich für ihn dort keine besseren Aussichten sehe, irgendwann zumindest die Backup-Rolle zu übernehmen. Ob er nun angesichts des Aufeinandertreffens kommenden Sonntag den Eagles als Informant dienen wird? Naja. Ein Geschmäckle hat das Ganze aber gewiss.
      Als Nachfolger hat man Alek Torgersen (norwegische Wurzeln) in das PS geholt, der von den Falcons gecutted wurde. Torgersen (brach in der Ivy-League bei den Penn Quakers alle Rekorde) habe ich im vergangenen Januar im East-West Shrine Game spielen sehen, wo er einen recht guten Auftritt hatte. Er ging nach dem diesjährigen Draft als UDFA nach Atlanta. Ob er gegenüber Sudfeld eine Verbesserung darstellt, vermag ich allerdings nicht zu sagen, zumindest scheint er mir der bessere Athlet zu sein.

      Prognose:
      Bin da aktuell ganz bei Dir...
      Maryland Terrapins - Fear the Turtle