Donald Trump / US-Politik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LuckySpike schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Und das Europa und hier insbesondere Deutschland in ihrer Zoll Politik auch nicht gerade fair sind ist auch nicht von der Hand zu weisen.
      Dann müssen alle Zölle abgeschafft werden, wenn man es fair möchte.Man hat dann nur keine Steuerung mehr.
      Dann müsste man auch alle Subventionen abschaffen. Ob das allerdings fair und richtig ist möchte ich bezweifeln. Wenn ein Kontinent am Ende nicht mehr in der Lage ist sich selbst mit Nahrungsmitteln zu versorgen, kann man wohl von einem Risiko für die Sicherheit sprechen.

      Mile High 81 schrieb:

      Das sich Europa und die USA beispielsweise viel zu lange angesehen haben wie China wissentlich westliche Patente geklaut hat ist völlig korrekt.

      So einfach ist das auch nicht. Europa und noch ausgeprägter die USA haben jahrelang ganz bewusst, im Sinne des angelsächsischen Profitstrebens Produktion und Know How nach China transferiert. Das wird in der ganzen Diskussion immer ausgeblendet. Genauso wie der Aspekt das viele Kunden, so wenig wie möglich für ihre Waren bezahlen möchten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von El_hombre ()

    • El_hombre schrieb:

      Dann müsste man auch alle Subventionen abschaffen. Ob das allerdings fair und richtig ist möchte ich bezweifeln. Wenn ein Kontinent am Ende nicht mehr in der Lage ist sich selbst mit Nahrungsmitteln zu versorgen, kann man wohl von einem Risiko für die Sicherheit sprechen.
      Schade das es '51 noch kein NFL-Forum gab, sonst hätten damals Leute auf diese Art gegen die Montanunion wettern können.

      Auch wenn eine Sojabohnenknappheit in meiner Gegend hier zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führen könnte, ist das Schreckensszenarion doch reichlich fantasievoll. Wie es bei heutiger Maschinisierung, bei einem Wegfall von allen Subventionen, lohnenswerter sein soll, z.B. die Kartoffel in den USA zu produzieren, um sie dann nach Europa zu exportieren, wird man mir mal detailliert erklären müssen.

      Außerdem müssen wir die Subventionen ja schon aus einem anderen Grund abschaffen: wir müssen Fluchtursachen in Afrika bekämpfen! (auch wenn ich das "kontinentale Sicherheit"-Argument in dieser Hinsicht auf einmal reichlich charmant finde. Pech gehabt Claudia Roth!)
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:

      El_hombre schrieb:

      Dann müsste man auch alle Subventionen abschaffen. Ob das allerdings fair und richtig ist möchte ich bezweifeln. Wenn ein Kontinent am Ende nicht mehr in der Lage ist sich selbst mit Nahrungsmitteln zu versorgen, kann man wohl von einem Risiko für die Sicherheit sprechen.
      Wie es bei heutiger Maschinisierung, bei einem Wegfall von allen Subventionen, lohnenswerter sein soll, z.B. die Kartoffel in den USA zu produzieren, um sie dann nach Europa zu exportieren, wird man mir mal detailliert erklären müssen.

      Why not? Warum steht auf der Packung Wäscheklammern, die ich vorhin gekauft habe, Made in China? Der Transport scheint nicht der Kostentreiber zu sein.

      Du brauchst lediglich Böden, die pro Hektar deutlich mehr Ertrag bringen als jene in Europa. Dazu ein paar in Europa verbotene Düngemittel und keinerlei Hemmungen im Umgang mit der Gentechnologie und schwupps kann der Kartoffelbauer in Polen seinen Laden dicht machen.

      Wäre der Kunde bereit die Preise für die europäische Ware direkt zu bezahlen, anstatt den Umweg über Steuern und Subventionen zu gehen und sich somit selbst zu belügen, so wäre dies natürlich unnötig. Das bei dem ganzen Subventionskram dann natürlich auch noch so aberwitzige Dinge wie Butterberg und Milchsee entstanden sind, ist nochmals eine andere Story.
      Ich bin ja selbst ein Befürworter davon, Subventionen so weit wie möglich zu reduzieren, aber man sollte halt ein paar Dinge im Auge behalten.
    • Ok, nehmen wir einfach mal an die tollen nordamerikanischen Böden lassen die Kartoffeln besser wachsen und in einer historischen Ironie maximalen Ausmaßes, schickt die USA über Irland massiv Kartoffeln in den EU. Wo gibts da ein Problem mit der Sicherheit?

      Und wo wir grad dabei sind: wäre das kein Argument gegen Abbau von Handelsschranken gegenüber afrikanischen Ländern? Ich vertrau den Amis mehr uns nicht vodkafrei leben zu lassen, als den Afrikanern. Und in Afrika wäre die Mechanismen doch noch wesentlich stärker, weil die Herstellungskosten wesentlich kleiner sind. Da macht man sich doch zu einer Geisel von irgendeinem Despoten.
      Eine fortbestehende Importabhängigkeit Afrikas von Europa ist doch unter diesen Gesichtspunkten geradezu eine sicherheitspoltische Gebotenheit. Wer will denn Machtstrukturen tauschen?
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Ich wusste gar nicht das Afrika Lebensmittel im Überfluss hätte, welche es exportieren könnte? Das musst Du mir jetzt aber erklären.

      Afrika hat viele Rohstoffe wie Öl, Gold, Diamanten, Nickel, Wolfram, Cobalt, etc. die ausgebeutet werden. Da könnte der Kontinent viel mehr Geld verdienen, wenn er sie zumindest teilweise selbst weiter veredeln könnte bzw. würde.
    • El_hombre schrieb:

      So einfach ist das auch nicht. Europa und noch ausgeprägter die USA haben jahrelang ganz bewusst, im Sinne des angelsächsischen Profitstrebens Produktion und Know How nach China transferiert.
      Natürlich hat man das. Das ist auch im Sinne vom Freien Handel nicht verwerflich, dass Problem ist das die Chinesen das Wort Patent nicht kennen und dann ähnliche produkte wesentlich billiger auf den Markt geworfen haben. Die waren aber nur billig, weil hat das Know How geklaut wurde. Und da setzt zumindest ein Teil von Trumps Kritik an.

      El_hombre schrieb:

      Afrika hat viele Rohstoffe wie Öl, Gold, Diamanten, Nickel, Wolfram, Cobalt, etc. die ausgebeutet werden. Da könnte der Kontinent viel mehr Geld verdienen, wenn er sie zumindest teilweise selbst weiter veredeln könnte bzw. würde.
      Und woran liegt diese Ausbeutung Nummer? Weil schlicht einfach ein zu geringer Teil der Bevölkerung an den Abbau dieser Güter partizipiert. das liegt sicher zum Teil auch an unlauteren Geschäftsgebaren ausländischer Investoren, aber zu weit größeren Teilen an mangelnden marktwirtschaftlichen Strukturen.
      Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
    • warum kann man in usa,getreide usw günstig produzieren?

      Vorallem die Größe der Flächen... die bewirtschaftungskosten pro Hektar sinken einfach durch die Größe der Äcker.bei uns in Europa sind die Flächen zu klein, selbst Ostdeutschland oder Rumänien (wo es aber ganz andere Probleme gibt wie Korruption/Diebstahl)
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • El_hombre schrieb:

      Ich wusste gar nicht das Afrika Lebensmittel im Überfluss hätte, welche es exportieren könnte? Das musst Du mir jetzt aber erklären.
      Der afrikanische Markt wird z.B. mit Fleischresten aus der europäischen Produktion überschwemmt, was die afrikanische Produktion quasi vernichtet hat. Es wird da seit Jahren argumentiert, das "faire Bedingungen" nicht nur die afrikanische Produktion wiederbeleben würde, sondern auch ein immenser Wirtschaftsfaktor durch den Export entstehen könnte.

      Und Afrika ist momentan natürlich kein riesiger Landwirtschaftsmarkt und schon garkein Exporteur, aber die Chinesen haben die Zeichen der Zeit erkannt: in Afrika gibts sehr viele fruchtbare Flächen und im Gegensatz zu anderen Regionen noch massiv Reserven bei der Bewässerungsmöglichkeit. Einige dieser vielversprechenden Flächen haben sich die Chinesen gesichert.
      Afrika ist geopolitisch der wachstumsfähigste Landwirtschaftsmarkt.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Witzige Randnotiz:
      Als Trump und Putin sich in Finland trafen, hat Putin einen adidas Ball dem Trump als Geschenk gegeben ( WM in RUS war einen Tag erst vorbei).
      Sollte ja erstmal eigentlich erstmal unverdächtig sein.

      Der Gag ist, dieser Ball hat schon von Haus aus durch adidas beiegfügt, einen chip inne hat, welcher mit den Mobiltelefonen in der Nähe dann Kontakt aufnimmt. :jeck:

      Aufgefallen ist es einem Sender, der die TV Aufnahmen der Ballübergabe genauer analysierte weil das adidas Weerbelogo mit dem Funkchip dort wohl zu sehen ist.

      Frage ist, haben das de Russen auch nicht gewusst? Oder wollten sie sich einen Spaß machen? Oder haben sei einen eigennen Chiüp reinplatziert?
      Witzig
      Ich denke den Amis hätte es besser gefallen wenn Putin den SB Ring von Patsowner wieder zurückgegeben hätte, den er mal eingesackt hatte.



      Amüsierte Grüße,. Bf
      edition.cnn.com/2018/07/25/pol…ip-transmitter/index.html

      Beim unten stehenden Bloomberg Artikel nichtd as Video anhorchen sondern den Text lesen
      bloomberg.com/news/articles/20…itter-chip-logo-indicates
      Cleveland rocks
    • Das Trump-Regime-ABC - heute 'H' wie Heuchler:

      Stephen Miller Is an Immigration Hypocrite. I Know Because I’m His Uncle.


      Let me tell you a story about Stephen Miller and chain migration


      It begins at the turn of the 20th century in a dirt-floor shack in the village of Antopol, a shtetl of subsistence farmers in what is now Belarus. Beset by violent anti-Jewish pogroms and forced childhood conscription in the Czar’s army, the patriarch of the shack, Wolf-Leib Glosser, fled a village where his forebears had lived for centuries and took his chances in America.
      He set foot on Ellis Island on January 7, 1903, with $8 to his name. Though fluent in Polish, Russian, and Yiddish he understood no English. An elder son, Nathan, soon followed. By street corner peddling and sweat-shop toil Wolf-Leib and Nathan sent enough money home to pay off debts and buy the immediate family’s passage to America in 1906. That group included young Sam Glosser, who with his family settled in the western Pennsylvania city of Johnstown, a booming coal and steel town that was a magnet for other hard-working immigrants. The Glosser family quickly progressed from selling goods from a horse and wagon to owning a haberdashery in Johnstown run by Nathan and Wolf-Leib to a chain of supermarkets and discount department stores run by my grandfather, Sam, and the next generation of Glossers, including my dad, Izzy. It was big enough to be listed on the AMEX stock exchange and employed thousands of people over time. In the span of some 80 years and five decades, this family emerged from poverty in a hostile country to become a prosperous, educated clan of merchants, scholars, professionals, and, most important, American citizens.

      What does this classically American tale have to do with Stephen Miller? Well, Izzy Glosser is his maternal grandfather, and Stephen’s mother, Miriam, is my sister.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • Trumps Wiederwahl-SuperPAC präsentiert:

      Andrew Cuomo schrieb:

      We are not going to make America great again. It was never that great.
      Kontext: er (der demokratische Gouverneur von New York) spricht dann im Anschluss davon dass die USA besser wären, wenn die Teilhabe von bestimmten benachteiligten Gruppen größer wäre.

      kleiner Tip: man kann 2. sagen ohne auf Landmine 1 zu treten.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Irgendwie ist Trump momentan das schlechteste Beispiel... der Welt... für jemand dessen Worte nicht auf die Goldwaage gelegt werden.

      Gibt doch keine Aussage von ihm die nicht 5 Studioshows für mind. 30min beschäftigen. Einigen gefällt halt nur nicht, das nicht jede Aussage seine Amtsenthebung bedeutet, aber sowas hab ich für Coumo ja auch nicht gefordert. Ich hab ihn semi-kritisiert.

      Er war übrigens der gleichen Meinung wie ich und ist zurückgerudert. "America is great" mit dem Anhang "mit Verbesserungspotential".
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:

      Irgendwie ist Trump momentan das schlechteste Beispiel... der Welt... für jemand dessen Worte nicht auf die Goldwaage gelegt werden.

      Gibt doch keine Aussage von ihm die nicht 5 Studioshows für mind. 30min beschäftigen. Einigen gefällt halt nur nicht, das nicht jede Aussage seine Amtsenthebung bedeutet, aber sowas hab ich für Coumo ja auch nicht gefordert. Ich hab ihn semi-kritisiert.

      Er war übrigens der gleichen Meinung wie ich und ist zurückgerudert. "America is great" mit dem Anhang "mit Verbesserungspotential".
      Amerika ist "nicht schlecht".... für eine Kolonie
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Donald Trump schrieb:

      The failing @nytimes wrote a Fake piece today implying that because White House Councel Don McGahn was giving hours of testimony to the Special Councel, he must be a John Dean type “RAT.” But I allowed him and all others to testify - I didn’t have to. I have nothing to hide......
      John Dean jetzt als "Ratte" und den Bösewicht des Watergate-Skandals darzustellen, ist auch nicht unbedingt sehr schlau Donald. :mrgreen:
      (und counsel schreibt sich mit 's')
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • BeRseRkeR schrieb:

      so wie Trump bisher alle Skandale überlebt hat wird er diesen wohl auch überleben ...
      Ein Amtsenthebungsverfahren muss doch durch beide Häuse und im Senat ne 2/3 Mehrheit bekommen. Ist das trotz Midterm überhaupt möglich?

      Langfristig ist der Mann ziemlich sicher eine Katastrophe, aber aktuell bespielt der den Ziegenhirten aus Istanbul doch ganz nett, wird Europa nach über 70 Jahren dazu bringen endlich mal als Europa aufzutreten und wenn AM dann noch völlig entnervt vorzeitig die Segel streicht, dann könnte man dem Ganzen sogar noch etwas Positives abgewinnen.
    • Chicago schrieb:

      BeRseRkeR schrieb:

      so wie Trump bisher alle Skandale überlebt hat wird er diesen wohl auch überleben ...
      Ein Amtsenthebungsverfahren muss doch durch beide Häuse und im Senat ne 2/3 Mehrheit bekommen. Ist das trotz Midterm überhaupt möglich?
      Langfristig ist der Mann ziemlich sicher eine Katastrophe, aber aktuell bespielt der den Ziegenhirten aus Istanbul doch ganz nett, wird Europa nach über 70 Jahren dazu bringen endlich mal als Europa aufzutreten und wenn AM dann noch völlig entnervt vorzeitig die Segel streicht, dann könnte man dem Ganzen sogar noch etwas Positives abgewinnen.
      Die Initialisierung an sich wäre doch schon ein guter Schritt...
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Chicago schrieb:

      BeRseRkeR schrieb:

      so wie Trump bisher alle Skandale überlebt hat wird er diesen wohl auch überleben ...
      Ein Amtsenthebungsverfahren muss doch durch beide Häuse und im Senat ne 2/3 Mehrheit bekommen. Ist das trotz Midterm überhaupt möglich?Langfristig ist der Mann ziemlich sicher eine Katastrophe, aber aktuell bespielt der den Ziegenhirten aus Istanbul doch ganz nett, wird Europa nach über 70 Jahren dazu bringen endlich mal als Europa aufzutreten und wenn AM dann noch völlig entnervt vorzeitig die Segel streicht, dann könnte man dem Ganzen sogar noch etwas Positives abgewinnen.
      Die Initialisierung an sich wäre doch schon ein guter Schritt...
      Aber bitte erst, wenn die oben angesprochenen Punkte erledigt sind. :D
    • Chicago schrieb:

      BeRseRkeR schrieb:

      so wie Trump bisher alle Skandale überlebt hat wird er diesen wohl auch überleben ...
      Ein Amtsenthebungsverfahren muss doch durch beide Häuse und im Senat ne 2/3 Mehrheit bekommen. Ist das trotz Midterm überhaupt möglich?
      Langfristig ist der Mann ziemlich sicher eine Katastrophe, aber aktuell bespielt der den Ziegenhirten aus Istanbul doch ganz nett, wird Europa nach über 70 Jahren dazu bringen endlich mal als Europa aufzutreten und wenn AM dann noch völlig entnervt vorzeitig die Segel streicht, dann könnte man dem Ganzen sogar noch etwas Positives abgewinnen.
      das haus wird sehr wahrscheinlich an die demokraten gehen. im senat ist es wohl 50/50, ob die dems die mehrheit kriegen - die meisten der zur wahl stehenden sitze sind halt bereits mit demokraten besetzt. eine 2/3 mehrheit ist sowieso völlig unrealistisch. best case scenario aus demokratischer sicht wäre wohl ca. 52-53 sitze, sprich man bräuchte immer noch 14-15 stimmen zur 2/3 mehrheit. trumps unterstützung in der partei müsste erst mal massiv zu bröckeln anfangen, bevor das realistisch wird.
    • Donald Trump schrieb:

      If anyone is looking for a good lawyer, I would strongly suggest that you don’t retain the services of Michael Cohen!
      Ich hab ja mit einer Wahlkampfrede on fire gerechnet, oder wenigstens mit dem tweetstorm aller tweetstorms.
      Da ist dieser komödiantische Versuch eher eine Enttäuschung.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:

      Donald Trump schrieb:

      If anyone is looking for a good lawyer, I would strongly suggest that you don’t retain the services of Michael Cohen!
      Ich hab ja mit einer Wahlkampfrede on fire gerechnet, oder wenigstens mit dem tweetstorm aller tweetstorms.Da ist dieser komödiantische Versuch eher eine Enttäuschung.
      Good lawyer = hält die Fresse
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!