Donald Trump / US-Politik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Exi70 schrieb:

      MM schrieb:

      Tja, bleibt zu hoffen, dass die US Bürger, die sich NICHT repräsentiert fühlen durch diese Personalpolitik, vielleicht mal den Hintern hochkriegen und wählen gehen....
      Den Nichtwählern hier die Schuld zugeben ist komplett falsch. Das ganze System ist falsch. Ich kann da nicht einfach wie in Deutschland am Wahltag wählen gehen, sondern muss mich vorher registrieren. Und da mann idr nur zwischen Pest und Cholera wählen kann, haben viele eben keine Lust sich auch noch im Vorfeld bemühen zu müssen, für etwas was einen eigentlich per se zustehen sollte.
      Das ganze ist imo gewollt, das nicht so viele wählen gehen.
      Na dann kann man ja dem "System" die Schuld geben und gemütlich wegbleiben. Oder ?
      Danke Derek, 2016 war geil. Goodbye. You're done.
    • Chicago schrieb:

      MM schrieb:

      Tja, bleibt zu hoffen, dass die US Bürger, die sich NICHT repräsentiert fühlen durch diese Personalpolitik, vielleicht mal den Hintern hochkriegen und wählen gehen...
      Es geht aber nur um 9 Staaten, die von Reps gehalten werden. Da könnten die Hoffnungen arg täuschen.
      Jo. Umso wichtiger, dass es wirklich die Blue Wave gibt.
      Danke Derek, 2016 war geil. Goodbye. You're done.
    • MM schrieb:

      Exi70 schrieb:

      MM schrieb:

      Tja, bleibt zu hoffen, dass die US Bürger, die sich NICHT repräsentiert fühlen durch diese Personalpolitik, vielleicht mal den Hintern hochkriegen und wählen gehen....
      Den Nichtwählern hier die Schuld zugeben ist komplett falsch. Das ganze System ist falsch. Ich kann da nicht einfach wie in Deutschland am Wahltag wählen gehen, sondern muss mich vorher registrieren. Und da mann idr nur zwischen Pest und Cholera wählen kann, haben viele eben keine Lust sich auch noch im Vorfeld bemühen zu müssen, für etwas was einen eigentlich per se zustehen sollte.Das ganze ist imo gewollt, das nicht so viele wählen gehen.
      Na dann kann man ja dem "System" die Schuld geben und gemütlich wegbleiben. Oder ?
      Hätte man in Deutschland solch ein System, wo man sich vorher registrieren muss; tja wäre wirklich interessant wie hoch dann noch die Wahlbeteiligung wäre, insbesondere bei Landtagswahlen in den neuen Bundesländern wo sie teilweise jetzt schon unter 50% liegt.

      Sie bleiben nicht gemütlich weg, sie dürfen nicht wählen wenn sie nicht registriert sind. Und das müssen sie jedesmal aufs neue. Und vielleicht hätten sie auch die Zeit sich zu registrieren, wenn sie nicht inzwischen 3 Jobs machen müssten um auch nur einiger massen über die Runden zu kommen.
      It's never over when number twelve is out on the field.
    • Exi70 schrieb:

      MM schrieb:

      Exi70 schrieb:

      MM schrieb:

      Tja, bleibt zu hoffen, dass die US Bürger, die sich NICHT repräsentiert fühlen durch diese Personalpolitik, vielleicht mal den Hintern hochkriegen und wählen gehen....
      Den Nichtwählern hier die Schuld zugeben ist komplett falsch. Das ganze System ist falsch. Ich kann da nicht einfach wie in Deutschland am Wahltag wählen gehen, sondern muss mich vorher registrieren. Und da mann idr nur zwischen Pest und Cholera wählen kann, haben viele eben keine Lust sich auch noch im Vorfeld bemühen zu müssen, für etwas was einen eigentlich per se zustehen sollte.Das ganze ist imo gewollt, das nicht so viele wählen gehen.
      Na dann kann man ja dem "System" die Schuld geben und gemütlich wegbleiben. Oder ?
      Hätte man in Deutschland solch ein System, wo man sich vorher registrieren muss; tja wäre wirklich interessant wie hoch dann noch die Wahlbeteiligung wäre, insbesondere bei Landtagswahlen in den neuen Bundesländern wo sie teilweise jetzt schon unter 50% liegt.
      Sie bleiben nicht gemütlich weg, sie dürfen nicht wählen wenn sie nicht registriert sind. Und das müssen sie jedesmal aufs neue. Und vielleicht hätten sie auch die Zeit sich zu registrieren, wenn sie nicht inzwischen 3 Jobs machen müssten um auch nur einiger massen über die Runden zu kommen.
      Sorry, da bin ich wahrscheinlich zu anspruchsvoll,

      aber wäre ich weiblich und/oder Latino/a und/oder....

      dann würde ich BRENNEN, alles zu tun, was ich kann, um diesen Präsidenten und seine Clique zu entmachten.
      Danke Derek, 2016 war geil. Goodbye. You're done.
    • Verstehe immer noch nicht, wieso das 'System' immer wieder kritisiert wird.
      Wäre die Wahl genau anders rum gelaufen, würden sich die selben Personen über den Ausgang immer noch beschweren? Das ist doch hypocritical at its best.

      Das Problem ist doch nicht das System der Wahlmänner oder ob man sich registrieren muss, sondern eben...Pest und Cholera.
      Seit ich ein stückweit politisch denken kann, egal wer es denn war, der amerikanische Präsident hats nicht geschafft wirklich Vertrauen bei mir zu erzeugen.
      In der Innenpolitik gehts nur darum sich gegenseitig zu blockieren bis der Arzt kommt und aussenpolitisch schießt man immer wieder über das Amt der Weltpolizei hinaus.
      Keiner von denen hatte je eine Aura, die dazu führte dass alle halbwegs mal an einem Strang zogen - im positiven Sinne.

      Trump oder Clinton, ich wüsste nicht, für wen ich da aufstehen soll?
      Der eine ist ein Idiot vor dem Herren - keinesfalls würdig das Amt zu bekleiden. Die andere (in meinen Augen) eine linke Bazille, die mMn die eigene Macht über alles stellt.

      Ich weiß nicht, was man am System ändern müsste, damit die Kandidaten irgendwie vernünftig rüberkommen.
      Vielleicht indem man statts Party direkt einen Kandidaten wählen lässt.
      Aber wahrscheinlich würde auch das nix werden, dann splitten sich die Kräfte nur auf und das "Schmutzwerfen" findet nur in noch mehr Richtungen statt.

      Ist die Demokratie eigentlich noch zu retten? :madness
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
      Last Update 10.8.18
    • Für unser soviel besseres System ist die Wahlbeteiligung jetzt aber auch nicht atemberaubend größer (16% Unterschied).

      Unabhängig davon das es in den USA auch nicht immer und überall den Zwang gibt sich zeitlich vorher zu registrieren (same day registration in 15 Bundesstaaten), ergibt sich die Notwendigkeit aus dem verwaltungstechnischen Umstand, das es in den USA keine Meldepflicht gibt. Während man die Ausweitung der 'same day registration' mit einiger Berechtigung fodern kann, werden sich für ein "dt. System" wohl kaum Mehrheiten finden, jedenfalls nicht mit den Anforderungen an die Geldbörse, den individuellen Aufwand und die verwalterischen Zwangsmaßnahmen die so mit einem Ausweis zusammenhängen.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Land of the free, home of the brave*

      *not for 5 years old refugees

      newyorker.com/news/news-desk/t…d-to-sign-away-her-rights

      According to a long-standing legal precedent known as the Flores settlement, which established guidelines for keeping children in immigration detention, Helen had a right to a bond hearing before a judge; that hearing would have likely hastened her release from government custody and her return to her family. At the time of her apprehension, in fact, Helen checked a box on a line that read, “I do request an immigration judge,” asserting her legal right to have her custody reviewed. But, in early August, an unknown official handed Helen a legal document, a “Request for a Flores Bond Hearing,” which described a set of legal proceedings and rights that would have been difficult for Helen to comprehend. (“In a Flores bond hearing, an immigration judge reviews your case to determine whether you pose a danger to the community,” the document began.) On Helen’s form, which was filled out with assistance from officials, there is a checked box next to a line that says, “I withdraw my previous request for a Flores bond hearing.” Beneath that line, the five-year-old signed her name in wobbly letters.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • Neu

      Warum Brett Kavanaugh über Diskriminierung in Harvard entscheiden könnte

      Der Blickwinkel von SPON zum zugrundeliegenden Fall ist gelinde gesagt abenteuerlich, aber die meisten Leser wird man noch auf Linie bringen mit der Kombo "Trump & Kavanaugh & dem konservativen Rechtsstrategen".
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Neu

      Übrigens empfehle ich mal wieder die s05e26 von Last Week Tonight von Sonntag (werdet ihr schon irgendwo finden). E ist schade, dass immer nur die Mainstory bei Youtube gezeigt wird, wobei auch die wieder bezeichnend ist.

      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Neu

      texansnfl schrieb:

      Es tut mir leid, aber SPON ist nur noch laecherlich. Die Kroenung hab ich am Wochenende gelesen:

      HIMYM und BBT sind sexistisch

      Ich hab verzweifelt nach dem Satire Smiley gesucht aber ich befuerchte, dass ist ernst gemeint
      Danke für den Artikel... meine Seiten schmerzen.

      "In unserer patriarchalen, kapitalistischen Gesellschaft sind wir alle Opfer von Machtstrukturen, und die müssen wir bekämpfen". Vermutlich gilt das auch für die subtileren Gifte, die noch schwerer zu erkennen - und zu bekämpfen - sind.


      :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Neu

      Dieser Mumpitz ist jetzt aber keine SPON Erfindung, sondern wahrscheinlich wie so vieles von irgendeiner US-Seite übernommen. Ich meine, Freshprince hat ein ähnlich geartetes Youtube Video schon vor Monaten mal gepostet.
      Generell frage ich mich aber, welchen Zweck man hier verfolgt, wenn man lauter schlechte Artikel zum Thema postet, um sich dann darüber aufzuregen? Welche Art "Beitrag" ist das zu einem Diskussionsforum? Sollte man nicht lieber gute Artikel zur Diskussion stellen? Für solche Mecker-Posts gibts doch den Motz-Thread im NET.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Neu

      Heeeath schrieb:

      Dieser Mumpitz ist jetzt aber keine SPON Erfindung, sondern wahrscheinlich wie so vieles von irgendeiner US-Seite übernommen. Ich meine, Freshprince hat ein ähnlich geartetes Youtube Video schon vor Monaten mal gepostet.
      Generell frage ich mich aber, welchen Zweck man hier verfolgt, wenn man lauter schlechte Artikel zum Thema postet, um sich dann darüber aufzuregen? Welche Art "Beitrag" ist das zu einem Diskussionsforum? Sollte man nicht lieber gute Artikel zur Diskussion stellen? Für solche Mecker-Posts gibts doch den Motz-Thread im NET.
      Stimmt ... ich hatte damals auch ne kurze Unterhaltung mit den Serienjunkies-Redakteuren (sagt vllt einigen hier was) zum Thema.
      Ich fand den Ansatz interessant und verstand ihn auch, kann damit aber nicht mitgehen.


      Vllt finde ich das Video noch ...


      edit:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von freshprince85 ()

    • Neu

      Ich würde hier gerne mal Frauen zum Thema hören; wenn nur Männer zum Thema Sexismus diskutieren ist das ungefähr so gehaltvoll, wie wenn nur 'Heteros' ihre Meinung über LGBTs äußern. Für uns als Männer ist das alles 'hab dich nicht so, alles nicht so schlimm'. Wie aber denken Frauen darüber? Genau das ist das Problem der heutigen Zeit auf den Punkt gebracht: Man akzeptiert die Meinung anderer gar nicht mehr, weil man sich gar nicht mehr in die Personen hineinversetzen kann.

      Vor kurzem gefunden - anhören und einen Moment drüber nachdenken...
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • Neu

      Breaking News: Donald Trump gibt Betrug zu ...

      Donald schrieb:

      “Federal Judge throws out Stormy Danials lawsuit versus Trump. Trump is entitled to full legal fees.” @FoxNews Great, now I can go after Horseface and her 3rd rate lawyer in the Great State of Texas. She will confirm the letter she signed! She knows nothing about me, a total con!
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • Neu

      Mir verschwimmen in Sexsismus-Diskussion ein wenig die Grenzen. Wann geht es um Machtausübung oder Machtmissbrauch und wann geht es um fehlendes Zutrauen gegenüber dem anderen Geschlecht?
      Ist das Gefühl der Erniedrigung in beiden Fällen gleichstark zu bewerten?

    • Benutzer online 2

      2 Besucher