Raumkühlung im Sommer

  • so pauschal kann man es nicht beurteilen. Wir haben ein 1,5 geschossiges EFH und daher in den Schlafräumen im OG bereits Dachschrägen. Trotz guter Isolierung, tagsüber Abdunklung, morgens Lüften usw. war es in den Kinderzimmern in der heißesten Woche des Jahres 29 Grad.Da hilft nur noch die Kilmaanlage im elterlichen Schlafzimmer, wo zum Glück noch genug Platz für weitere Matratzen ist. :madness

    Die 29 Grad haben wir bei den selben Bedingungen (2.OG + Dachschräge nach Süd/Südwest) auch schon mehrmals geknackt, und so sehr ich mir gerne eine Klimaanlage zulegen würde, so muss ich doch konstatieren, dass man sich anscheinend an alles gewöhnt: nackt und ohne Decke schlafe ich auch bei solchen Temperaturen nach ein, zwei Gewöhnungstagen einwandfrei ;)

    Minnesota Vikings 2021:

    NO excuses!

  • Ich kann es zwar verstehen, aber ist da nicht die Chance groß sich zu erkälten ? Ich hab da immer Bedenken seit mir das mal im Urlaub passiert ist

    bei uns klappt es so:


    - wenn es draußen normal sommerlich heiß ist (bis ca 30 Grad draußen), dann machen wir die Klima nur vor dem ins Bett gehen für ca 1 Stunde an -> du schläfst dann angenehm ein und es heizt sich in der Nacht nicht so auf, dass man beim Schlafen gestört ist. In dem Fall besteht keine Chance auf Erkälten. :)


    - an den Hundstagen lassen wir die Klima auch nachts an, aber auf einer Temperatur von 24 Grad, dann läuft sie so gering, dass man sie kaum merkt. Wir haben uns bisher nicht erkältet, haben sie aber auch so angebracht, dass der Luftstrom am Fuß des Bettes vorbeigeht und wir nicht drin liegen.

  • Wenn man schwitzt beim schlafen :madness

    Wenn die Klimaanlage an ist, wieso sollte man da schwitzen?


    Aber das erinnert mich an eine Passage in Tyler Hamilton seinem Buch. Der hat sich auch extrem gewundert warum die Europäer immer so panik im Bus bekommen wenn jemand es wagt die Klimaanlage anzumachen. :D


    Gruß isten

    SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams

  • Ich nutze mal diesen Thread. Gibt’s hier irgendjemanden der schon mal eine Klimaanlage hat nachrüsten lassen?

    Ich muss gestehen mit zunehmenden Alter macht mir dann doch Hitze und Schwülle doch mehr zu schaffen, als ich mir eingestehen möchte...

    Mich schrecken zum einem die möglichen Investitionskosten (was kostet so was ? ), aber vor allem die Tatsache das man dafür ja viel im Haus aufreissen müsste?


    Mal kurz unsere Vorausetzung. Verklingertes EFH, Lut-Wärme Pumpe.

    Hat jemand schon mal eine Anlage nachgerüstet und kann über Erfahrungen berichten ?


    P.S. nur im Schlafzimmer was einzubauen ist keine wirkliche Option für mich. Bin da wirklich eher der Typ ganz oder gar nicht...

    In Deutschland gehen Die Toten Hosen als »Punk«, heute-show als »Humor« und Homöopathie als »Medizin« durch.
    Tobias. B.

  • Wir haben eine Klimaanlage für die südseitig gelegenen Räume im letzten Jahr einbauen lassen. Das Ganze umfasst ein Außenmodul sowie 2 Innenmodule (Schlafzimmer und Wohnzimmer). Da auf diesen Räumen von morgens bis abends die Sonne draufsteht ist der Effekt schon sehr groß. Gerade nachts ist das Schlafen bei 22 Grad (es ginge auch noch kühler) deutlich angenehmer als bei 28 Grad. Da hilft alles Lüften leider auch nicht so wirklich.


    Das Außenmodul musste mit Strom versorgt werden und eigens abgesichert werden. Dann wurden 2 Durchbrüche in die Räume gebohrt (ca 20 mm Bohrer) um die Leitungen nach innen zu legen. Darüber kamen Kabelkanäle, sieht ganz in Ordnung aus, es lässt sich halt nicht unsichtbar machen, gerade bei nachträglichem Einbau. Wir haben übrigens auch eine Verblenderfassade.


    Die Gesamtkosten betrugen letztlich so rund 5.000 Euro. Wir, meine Frau und ich, sind der Meinung dass das eine sehr gute Investition war.


    Vorher hatten wir es mit einem mobilen Gerät versucht. Davon kann ich nur abraten, dass hat fast gar nix gebracht.

  • Bei den mobilen Geräten würde ich an dieser Stelle einhaken.


    Wenn man Räumen bis 20qm mit Geräten die 10.000 BtU und mehr leisten können kühlt, hat man einen deutlich spürbaren Effekt.

    Natürlich kann man während der Nutzung nicht schlafen und nur bedingt im Home Office arbeiten.

    Aber ich habe es bei der ersten Hitzewelle in diesem Jahr z.B. so gemacht, dass ich mein "Büro" (8qm) in meiner Mittagspause (eine Std.)

    von 24.7 auf 21.8°C runtergekühlt habe. Dazu 6% weniger Luftfeuchtigkeit, welches die gefühlte Temperatur noch weiter nach unten drückt.


    Auch bei Anwendung im Schlafzimmer (2 Std. vor dem Schlafen) hat man zumindest zum entspannten Einschlafen einen guten Effekt.


    Aber von 0815 Klimageräten für 200€ o.ä. würde ich definitiv abraten.


    Ansonsten hier bei uns in Deutschland total unterschätzt, aber SO GUT: Deckenventilatoren!

    Gruß JFL

    New Yorks finest - Go New York Go New York Gooo!

  • Was mobile Geräte angeht, hat mir ein befreundeter Klimatechniker das Argo Ulisse 13 DCI Eco empfohlen. Dies ist ein mobiles Splitgerät mit sehr kleinen Verbindungsschläuchen zum Außenteil. Die meisten haben ja sonst immer riesige Rohre. Hier sollen auch größere Räume kühlbar sein.

  • Mir ging es genauso. War noch nie ein Freund von 25+ Grad und schon gar nicht in geschlossenen Räumen und beim Schlafen. Haben uns deshalb letztes Jahr entschlossen unser RMH mit einer Klimaanlage nachzurüsten.

    2 Innengeräte + 2 Außengeräte. Fürs 2.OG Schlafzimmer, Arbeitszimmer, Bad (mit Tür zum Treppenhaus abschließbar) 3,5kw Innengerät, Außengerät steht auf der Dachterrasse. Für das EG Wohnen/Küche 5kw Innengerät, weil zum Treppenhaus offen (Keller & 1. OG) Außengerät steht auf der Terrasse zum Garten. Kosten inkl. Einbau 9k €. Die Leistungen sind ein Traum. Würde mich immer wieder dafür entscheiden.