NHL 2017/18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt beginnt die richtig interessante Phase. Welche weiteren Deals hat Vegas schon eingetütet? Was passiert noch? Es ist klar, dass bei diesen 30 Spielern manche überhaupt gar keine Rolle spielen, zudem haben die Knights auch noch die Möglichkeit per Free Agency zuzuschlagen und beim Draft haben sie zahlreiche Picks. Es gibt ja schon Gerüchte dass die Stars für Methot den 3rd Overall Pick anbieten. Alles in allem finde ich, haben die Knights einen guten Job gemacht. Man hat einige starke Spieler im Team, zudem nun zig Draft Picks um andere Trades einzuleiten. Würde mich nicht wundern wenn die Vegas relativ schnell in die Playoffs kommen.
    • Vegas traded Defender Trevor van Riemsdyk und einen 7th round Pick zu den Hurricanes. Im Gegenzug erhalten sie einen 2nd round Pick.

      Oilers traden Jordan Eberle zu den Islanders. Im Gegenzug erhalten sie Ryan Strome. Meiner Meinung nach kein guter Deal für die Oilers.
    • NoTeam schrieb:

      Oilers traden Jordan Eberle zu den Islanders. Im Gegenzug erhalten sie Ryan Strome. Meiner Meinung nach kein guter Deal für die Oilers.
      Ein super Deal der Oilers, wie ich finde....

      Man braucht einfach cap space um McDavid und Draisaitl langfristig zu binden, Chiarelli hat im Prinzip gar keine andere Wahl, und Ryan Strome passt von der physis her gut ins Teamgefüge.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chris49ers ()

    • Bin ich komplett anderer Meinung. Schlechtes Asset Management. Das ist es ja was viele Experten im allgemeinen sagen. In Zeiten der Cap Space Era kommt man schnell mal nach oben. Dann aber ständig um den Cap herum zu arbeiten ohne wichtige Bestandteile zu verlieren ist die Kunst. Strome hat noch ein Jahr Vertrag. Was spart man denn also effektiv ein? Im Nomalfall kostet er nächstes Jahr fast so viel wie Eberle. Sprich, man hat den schlechteren Spieler für quasi das gleiche Geld. Zudem macht sich Chiarelli ein weiteres Fass auf. Nach der kommenden Saison brauchen: McDavid, Caggiula, Strome, Letestu, Maroon, Slepyshev, Pakarinen, Benning, Nurse und Brossoit neue Verträge. Russell hat man dieses Jahr auch noch nicht verlängert und man darf gespannt sein wie der Cap Hit bei Draisaitl sein wird. Der Offersheet der Oilers an Vanek damals könnte hierbei auch noch wie ein Boomerang zurückkommen indem ein Team Draisaitl oder nächstes Jahr McDavid einen horrenden Vertrag hinknallt den die Oilers dann matchen müssen / werden. Auch wenn es aktuell nicht danach aussieht, aber die Oilers werden nächstes Jahr arge Probleme haben mit dem Cap Space und es kann durchaus passieren dass man Eberle quasi "for free" verloren hat und trotzdem noch einen Nugent-Hopkins oder so abgeben muss. Deswegen ist schon der Drasaitl Vertrag imens wichtig und man sollte hoffen dass die spekulierten 14 Millionen von McDavid nicht eintreffen.

      Edit: Und da gibt es schon Gerüchte dass Russell einen 4-Jahresvertrag im Wert von 16 Millionen (4.0 Cap Hit) unterschreiben wird. Heisst, er bekommt sogar 900.000 mehr als letztes Jahr. Fast alle Oilers Fans drehen schon ab. Hab vielleicht nur eine handvoll positiver Kommentare zu dieser möglichen Vertragsverlängerung gelesen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NoTeam ()

    • NoTeam schrieb:

      Edit: Und da gibt es schon Gerüchte dass Russell einen 4-Jahresvertrag im Wert von 16 Millionen (4.0 Cap Hit) unterschreiben wird. Heisst, er bekommt sogar 900.000 mehr als letztes Jahr. Fast alle Oilers Fans drehen schon ab. Hab vielleicht nur eine handvoll positiver Kommentare zu dieser möglichen Vertragsverlängerung gelesen.
      Wenn Russel einen 4 Jahresvertrag für 16 Millionen unterschreibt, dann mache ich meine eigenes Fass auf, und betrinke mich aus Freude.....

      Was meinst du mit "fast alle Oilers Fans drehen durch" ? Ich kann mich noch gut an die Reaktionen bezüglich des Hall - Larsson trades erinnern... Also auf die Reaktionen in irgendwelchen Foren aus Kanada würde ich nichts geben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chris49ers ()

    • NoTeam schrieb:

      Bin ich komplett anderer Meinung. Schlechtes Asset Management. Das ist es ja was viele Experten im allgemeinen sagen. In Zeiten der Cap Space Era kommt man schnell mal nach oben. Dann aber ständig um den Cap herum zu arbeiten ohne wichtige Bestandteile zu verlieren ist die Kunst. Strome hat noch ein Jahr Vertrag. Was spart man denn also effektiv ein? Im Nomalfall kostet er nächstes Jahr fast so viel wie Eberle. Sprich, man hat den schlechteren Spieler für quasi das gleiche Geld. Zudem macht sich Chiarelli ein weiteres Fass auf. Nach der kommenden Saison brauchen: McDavid, Caggiula, Strome, Letestu, Maroon, Slepyshev, Pakarinen, Benning, Nurse und Brossoit neue Verträge. Russell hat man dieses Jahr auch noch nicht verlängert und man darf gespannt sein wie der Cap Hit bei Draisaitl sein wird. Der Offersheet der Oilers an Vanek damals könnte hierbei auch noch wie ein Boomerang zurückkommen indem ein Team Draisaitl oder nächstes Jahr McDavid einen horrenden Vertrag hinknallt den die Oilers dann matchen müssen / werden. Auch wenn es aktuell nicht danach aussieht, aber die Oilers werden nächstes Jahr arge Probleme haben mit dem Cap Space und es kann durchaus passieren dass man Eberle quasi "for free" verloren hat und trotzdem noch einen Nugent-Hopkins oder so abgeben muss. Deswegen ist schon der Drasaitl Vertrag imens wichtig und man sollte hoffen dass die spekulierten 14 Millionen von McDavid nicht eintreffen.
      man hat einen schlechteren Spieler für das gleiche Geld aquiriert ? Deine Rechnung geht doch so gar nicht auf: Der Trade wurde getätigt um cap space zu generieren, was gelungen ist, denn Eberle wäre auch noch 2018/19 unter Vertrag, und zu dieser Spielzeit brauchen McDavid und Draisaitl bereits neue Verträge. Ich denke man plant doch überhaupt gar nicht langfristig mit Strome, sprich es geht doch gar nicht darum den zur übernächsten auslaufenden Vertrag von Strome zu verlängern.

      Du hast es doch in deinem ersten Satz schon angedeutet, ständig um den Cup spielen aber keine wichtigen Bestandteile verlieren, und genau in diese Richtung bewegen sich doch die Oilers. Und nein, Eberle ist kein wichtiger Bestandteil, darum hat man sich von ihm getrennt.
    • Wenn Russell einen 4 Millionen Cap Hit hat machst du ein Fass auf vor Freude? Für dass Geld bekommst du Defender die auch in der Lage sind neben der Defensive auch offensiv was beizutragen. Klar, Cap Space geht nach oben aber ein blanker Hohn dass Russell genauso viel verdient wie ein Roman Josi beispielsweise unabhängig davon dass Josi den Vertrag schon vor paar Jahren gesigned hat.

      Und nochmals Thema Asset Management. Eberle hat noch zwei Jahre Vertrag, richtig aber wenn man mit Strome nach der Saison nicht verlängert, dann hat man zwar Cap Space erhalten, aber im Gegenzug quasi nichts bekommen, und dass für einen Spieler der jedes Jahr seine 20+ Tore macht. Dass ist einfach schlechtes Asset Management: bleibt Strome und verdient am Ende gleich viel, dann hat man wiederum keinen Cap Space erhalten und den schlechteren Spieler.

      Als befriedigend kann man aus dem Trade nur geben wenn Strome auf Eberle Level produziert und dann für 3-3.5 verlängert. Aber dass schließe ich aus. Viel vernünftiger wäre es gewesen Eberle gegen einen guten Defender zu traden wovon haufenweise geshopped werden. Dann hätte man Russell erst gar nicht für das Geld behalten müssen. Auch wenn Chiarelli zu den besseren seines Faches gehört, auch er ist nicht frei von Fehlern und diesen hat er in meinen Augen dieses Mal begangen.
    • Krasse Trades schon.

      Panarin von den Hawks für Saad nach Columbus und Raanta & Stepan von den Rangers für den 1st Rounder der Yotes.
      +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
      +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
      +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GermanTexan ()

    • GermanTexan schrieb:

      Raanta & Stepan von den Rangers für den 1st Overall der Yotes.
      plus einen Verteidiger.. es ist nicht der first Overall sondern Pick nr 7
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Z

      chris49ers schrieb:

      NoTeam schrieb:

      Edit: Und da gibt es schon Gerüchte dass Russell einen 4-Jahresvertrag im Wert von 16 Millionen (4.0 Cap Hit) unterschreiben wird. Heisst, er bekommt sogar 900.000 mehr als letztes Jahr. Fast alle Oilers Fans drehen schon ab. Hab vielleicht nur eine handvoll positiver Kommentare zu dieser möglichen Vertragsverlängerung gelesen.
      Wenn Russel einen 4 Jahresvertrag für 16 Millionen unterschreibt, dann mache ich meine eigenes Fass auf, und betrinke mich aus Freude.....
      Prost würde ich dann mal sagen. ;) soll ein vier Jahresvertrag für 16 Mio sein.
      Excuses are for losers!
    • NoTeam schrieb:

      Wenn Russell einen 4 Millionen Cap Hit hat machst du ein Fass auf vor Freude? Für dass Geld bekommst du Defender die auch in der Lage sind neben der Defensive auch offensiv was beizutragen. Klar, Cap Space geht nach oben aber ein blanker Hohn dass Russell genauso viel verdient wie ein Roman Josi beispielsweise unabhängig davon dass Josi den Vertrag schon vor paar Jahren gesigned hat.

      Und nochmals Thema Asset Management. Eberle hat noch zwei Jahre Vertrag, richtig aber wenn man mit Strome nach der Saison nicht verlängert, dann hat man zwar Cap Space erhalten, aber im Gegenzug quasi nichts bekommen, und dass für einen Spieler der jedes Jahr seine 20+ Tore macht. Dass ist einfach schlechtes Asset Management: bleibt Strome und verdient am Ende gleich viel, dann hat man wiederum keinen Cap Space erhalten und den schlechteren Spieler.

      Als befriedigend kann man aus dem Trade nur geben wenn Strome auf Eberle Level produziert und dann für 3-3.5 verlängert. Aber dass schließe ich aus. Viel vernünftiger wäre es gewesen Eberle gegen einen guten Defender zu traden wovon haufenweise geshopped werden. Dann hätte man Russell erst gar nicht für das Geld behalten müssen. Auch wenn Chiarelli zu den besseren seines Faches gehört, auch er ist nicht frei von Fehlern und diesen hat er in meinen Augen dieses Mal begangen.
      Wenn Russel das bringt was er abgelaufene Saison gebracht hat, dann sind die 16 millionen sehr gut angelegt, und dafür muss er meiner Meinung nach nicht mehr offensiv beitragen.Russel ist ein unglaublich guter Teamplayer und defensiv so stark, das dieser so wertvoll ist das man ihn einfach halten muss (warum steht im zweiten Absatz)

      Und der Vertrag ist doch überhaupt nicht mit dem von Josi zu vergleichen, Russel bekommt die Zahlen durch die Leistung letzte Saison, und Josi hat erst letzte bzw. vorletzte Saison den Sprung zum Ausnahmeverteidiger gemacht. Der wird bei seinem nächsten Vertrag dick absahnen.

      PC wollte Hamonic, jedoch wollte Snow Eberle + first rounder, diesen Preis wollte man nicht zahlen. Ob man was besserers als Strome hätte bekommen können ? Wohlmöglich, aber PC wird nicht ohne Grund auf den trade eingegangen sein. Die Präsenz von Strome wird dem Spiel noch mehr helfen und verleiht dem Kader mehr Tiefe, und das scoring durch Eberle kann man irgendwie kompensieren.
    • Meeeeeeeh und da draften die Oilers Yamamoto :wein2 :heul War mein Wunschdenken dass er irgendwie bis zu den Penguins fällt. Nun hoffe ich auf Timmins.

      Edit:
      Grund gütiger Herrgott im Himmel ich pack dass nicht was gerade passiert ist. Innerhalb von wenigen Augenblicken hat man ALLES eingerissen was man in den letzten Jahren vermeidet hat und nicht gebraucht hat. Für einen Goon gibt man den 1st round pick ab und zusätzlich Sundqvist? Bitte ich pack dass grad echt nicht. Gott sei Dank hat man zwei Cups gewonnen ansonsten hätte ich jetzt einen kompletten Nervenzusammenbruch. Und gestern habe ich noch über Chiarelli den Kopf geschüttelt. Man man man wie es mir die Laune verhagelt hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NoTeam ()

    • Nico Hischier ging als 1st overall. Nicht zu fassen, ein Schweizer wird als erster gezogen. Ganz unerwartet war es ja nicht, trotzdem wurde er vor einem Jahr von TSN noch auf 16 geführt. Ich freu mich unglaublich für Nico und vor allem für das Schweizer Eishockey. Eine weitere Frucht der tollen Nachwuchsarbeit der Clubs und des Nationalverband.
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • Reaves ist ein Fall in alte Zeiten als man ständig Spieler ala Glass, Rupp, Downie, Laraque... holte. Gerade die letzten zwei Jahre haben gezeigt dass man keine Goons mehr braucht. Man hat eine Philosophie kreeirt und hat diese befolgt. Und nun kommt ein Reaves Trade? Für was? Damit wendet man sich komplett von dem ab was man die letzten zwei Jahre geprädigt hat und was uns Erfolg brachte. Kommt ein Reaves für einen 5-th round Pick oder so, kann ich das Zähneknirschend hinnehmen, aber für einen 1st und Sundqvist? Mal als Vergleich. Ein Hamonic geht für einen 1st und zwei 2nds zu Calgary während wir einen 1st und unser bestes C Prospect für einen 4th liner abgeben? Nee da kann ich absolut nichts positives abgewinnen.
    • Hier mal ein "interessanter" Artikel warum die Pens für Reaves getradet haben:

      post-gazette.com/sports/pengui…raft/stories/201706230214

      Ergibt doch alles durchaus Sinn,(auch wenn ein first rounder auf den ersten Blick als viel gewertet werden darf) und ein Goon im klassischen Sinne ist Reaves auch nicht, schon gar nicht zu vergleichen mit einem George Laraque


      Bezüglich des Drafts, echt ne coole Story das die Schweiz nun einen first overall produziert hat, das ist der Lohn für die hervorragende Jugendarbeit der letzten 10 Jahre.
      Habe soeben gelesen das die Oilers eigentlich hochtraden wollten um Yamamoto zu ziehen, doch "glücklicherweise" ist dann Yamamoto trotzdem an 22 vorhanden gewesen, also hat man ihn gezogen.
      Ich bin ja ein Freund davon jedem der spielen kann auch eine Chance zu geben, unabhändig davon ob der Spieler als zu klein beurteilt wurde etc., aber die Angaben von Yamamoto (5`7 / 147 pounds) sind schon krass. Der kleinste und leichteste Spieler der jemals in der ersten Runde eines NHL drafts gezogen wurde. Aber seine Zahlen aus der Juniorenliga sind echt beeindruckend.

      eliteprospects.com/player.php?player=247915

      Mal sehen was draus wird, jetzt darf der kleine erstmal in den Kraftraum :D
    • Ich weiß schon was der Gedanke hinter dem Trade war, bloß hilft eben ein Spieler wie Reaves nicht um diesen Gedanken zu verwirklichen.
      I felt like one of the tactics teams try to deploy to play against us is they try to be physical, they try to bang us, they try to slow us down,
      Genau dass werden die Teams erneut machen. Welchen Nutzen hat ein Reaves also hierbei, der in der vierten Reihe spielen wird? Wenn man dieses Spielchen spielen will, dann muss man halt einen Evander Kane holen der in der ersten Reihe spielen kann + all das mitbringt was ein Reaves kann. Lucic, Simmonds, Wheeler dass sind weitere solcher Spieler. Übertrieben gesagt. Beliebiger Spieler fährt Crosby um. Und was dann? Dann wartet man halt bis die Reaves Reihe mal aufs Eis kommt damit er nen Check fährt? Da ist der Schaden schon längst angerichtet. Und zu den ganzen Punkten kommt dann noch die Tatsache dass man nen 1st + Sundqvist dafür rausknallt. Nee nochmals, ein absoluter No Go dieser Trade. Dennoch wäre ich der glücklichste wenn ich falsch liege und dann schreiben kann: Man war ich ein Idiot und lag falsch. Bloß bin ich mir aktuell sehr sicher dass dies nicht passieren wird und Reaves nicht mal annähernd ein Ersatz für den 1st + Sundy ist.
    • Und weiter gehts, Oilers sign Kassian for 3 years / 6 MIO :rockon:

      tsn.ca/oilers-sign-kassian-to-a-three-year-5-85m-1.789329

      Mir gefällt das versucht wird das Team zusammen zu halten, die vorhanden Chemie beizubehalten, auch wenn die Russel Verpflichtung lediglich durch die nicht - Verpflichtung von Hamonic zurückzuführen ist, auch die Russel Verpflichtung gefällt mir.

      Chiarelli agiert halt ziemlich verhalten, und schmeisst nach lediglich einer guten Saison nicht schon wieder alles über Board nur um sofort ein richtiger Contender zu werden (keine drei picks in den ersten zwei Runden für Hamonic z.B.)
    • Puh, muss zugeben die Off-Season gefällt mir bislang nicht so ganz. Schultz, 3-Jahresvertrag, Cap Hit 5.5 Millionen. Bin eher von 4-4.5 ausgegangenund evtl 5-6 Jahren, aber so ist es halt ne schwierige Situation. Sofern Letang fit ist, wird Schultz eh nicht im PP1 spielen. Ergo wird seine Punktausbeute richtig droppen. Und dafür dass er dann Verteidiger 4-5 ist der evtl. 20-25 Punkte beisteuert? Puuh. Auch macht mich dass nun in Sachen Dumoulin nervös.

      Hunwick, 3 Jahre @ 2.25 Cap Hit kann ich mit leben. Da die Penguins immer verletzte Spieler haben als PK Spieler etc. zu gebrauchen. Wenn ich bedenke dass Hainsey oder Girardi drei Millionen als Cap Hit haben, passt das schon.

      Niemi, 1 Jahr @ 700.000 Cap Hit die mit Abstand beste Verpflichtung.

      Bonino wechselt zu Nashville. 4-Jahresvertrag mit 4.1 Cap Hit. Nun fehlen den Penguins nach wie vor Center für die Reihe 3+4 (Bin ja immer davon ausgegangen wird Sundqvist zumindest in Reihe vier), aber da nun auch noch Moore und Boyle vom Markt sind frage ich mich was da kommen wird. Ein Trade für den Reihe drei C ist ja schon in Planung. Optimistisch anhand der knapp 21 Millionen Cap zu Off-Season Beginn bin ich nun etwas betrübt.
    • Dallas Stars mit einer schönen Off-Season. Bishop für das Tor geholt, in der Abwehr Methot und im Sturm Hanzal und heute Radulov. Paar Vertragsverlängerungen gab es auch. Capitals verlängern Kuznetsov für acht Jahre (7.8 Cap Hit) Dafür mussten sie gleich mal Johansson für Picks wegtraden da sie absolut keinen Cap Space mehr haben. Ist eh ein Wahnsinn was die dort zusammen geschustert haben. Stand jetzt. 66.4 Millionen Cap Space verbraucht, von 75 Millionen. Aktuell 15 Spieler unter Vertrag (neun im Sturm, fünf Verteidiger, ein Torhüter). Burakovsky und Grubaur sind RFA's. Heisst, mit 8.6 Millionen muss man noch sieben Positionen füllen. Dass wäre der optimale Zeitpunkt für ein Team ein Offersheet an Burakovsky rauszuknallen, denn matchen können die Capitals eh nicht. Zudem hat man ja noch Williams,Alzner als auch Shattenkirk in der Free Agency verloren. Carey Price hat seinen Vertrag ebenfalls um acht Jahre verlängert. (10.5 Cap Hit). Damit der mit Abstand teuerste Torhüter der NHL. Toronto holt Patrick Marleau 3-Jahresvertrag (6.25 Cap Hit).