NBA 2017/18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klar ist es jetzt noch zu früh die Keule auszupacken und draufzuhauen, und wenn es eine Franchise schafft schnell wieder auf die Beine zukommen und den nächsten franchisespieler zu formen, dann doch Pop und die Spurs. Ich kann mich noch gut an die Causa Aldrige erinnern, sehe aber diese Situation ein wenig anders. Mit L-Train hat man immer offen kommuniziert und Pop hat ja auch seine Fehler eingestanden. Leonard und seine Agenten haben ihrerseits jeglichen Kontakt mit den Spurs gemieden, und das angeblich Kawhi von sich aus nach LA will und das für seine Verhältnisse Aggressive Art lässt leider nichts gutes vermuten.
      Die Frage wird sein ob KL "Heimweh" hat, titelhungrig ist (was mit SA in nächster Zeit nicht möglich ist) oder ob doch seitens der Spurs einige Fehler/Vertrauensbrüche fabriziert worden sind. Auch die Spurs FO hat für ihre Verhältnisse in den letzten 1-2 Jahren einige unverständliche moves gemacht(Gasol deal <X ) und KL ist nun wirklich nicht bekannt dafür gewesen mit Nachdruck etwas durchzusetzen.
      Jedenfalls wird die FA dieses Jahr mal so richtig heiss und momentan drehen die Leute auf FB und Twitter komplett durch und basteln die wildesten trades zusammen.
      Apropos KL trade. Es scheinen laut einiger Experten nur beide LA Teams, Celtics und Phila genug Munition zu haben um überhaupt ein Leonard trade durchführen zu können, und wenn Leonard noch so oft von LA träumt, sitzen noch immer die Spurs am längeren Hebel und entscheiden am Ende wo er eventuell getraded wird.
      GO SPURS PACKERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Öhm, das Pau Gasol Signing wurde anfangs zwar kritisiert, er ist mittlerweile aber an beiden Enden des Feldes ein essentieller Spur, also von daher wüsste ich jetzt nicht, was die Spurs da groß falsch gemacht haben könnten. Was die Vertrauensbrüche angeht, da blicke ich halt echt nicht so genau durch und will ehrlich gesagt auch gar nicht groß spekulieren. Da scheint mehr im Argen zu liegen als nur die unterschiedlichen Meinungen der Ärzte. Aber wie gesagt, da warte ich ab.
      Bzgl. Boston und Philly wird es spannend, was Paul George macht, denn die Situation ist ja ähnlich. Franchise-Player mit festem Ziel vor Augen und einem Jahr Restlaufzeit (bzw 2 Jahren mit Early Termination Option). Wenn eine Franchise außerhalb Los Angeles für ihn traden wird, sollten die sich bei dem zu opfernden Paket sehr sicher sein, dass er nicht in einem Jahr wieder geht, so wie es OKC diesen Sommer mit George passieren könnte.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      Öhm, das Pau Gasol Signing wurde anfangs zwar kritisiert, er ist mittlerweile aber an beiden Enden des Feldes ein essentieller Spur, also von daher wüsste ich jetzt nicht, was die Spurs da groß falsch gemacht haben könnten.
      Sehe ich halt anders. Aber es ging mir primär um den Zahltag, und das man sich damit den cap verbaut hat um den ein oder anderen Rollenspieler noch zu holen. Gasol ist sicher keine Graupe aber auch keiner der so ein Deal wert gewesen wäre.
      GO SPURS PACKERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Ich habe gerade gelesen das Dirk Nowitzki heute 40. Geburtstag feiert. Ist es normal das man dann noch NBA spielt bzw. hat er den Absprung verpasst oder bringt er noch ausreichend Leistung und ist entsprechend wichtig für's Team oder doch eher Balast?
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Buffalo schrieb:

      Ich habe gerade gelesen das Dirk Nowitzki heute 40. Geburtstag feiert. Ist es normal das man dann noch NBA spielt bzw. hat er den Absprung verpasst oder bringt er noch ausreichend Leistung und ist entsprechend wichtig für's Team oder doch eher Balast?
      normal - nein
      ab jetzt wird es etwas subjektiver:
      Absprung verpasst - ich finde ja, er hätte vor der jetzt abgelaufenen Saison zurücktreten sollen, denn jetzt gab es bei Spielzeit und Scoring schon einen Knick
      wichtig vs Ballast - ich denke beides nicht so richtig. Ich antworte mit einem anderen Spieler - Kobe hat in seinen letzten beiden Lakers Jahren dem Team und seiner Entwicklung geschadet, weil er immer noch go-to-guy und Volume Scorer sein wollte, es aber leistungsmäßig nicht mehr konnte, und gleichzeitig hat er mit riesigem Salary den Neuaufbau behindert. Dirk fügt sich entsprechend seiner Mentalität da besser ein, weder bindet er übermäßig Salary noch fordert er Minuten und Würfe ein. Trotzdem denke ich, dass es für ein Team im Neuaufbau wie die Mavs besser ist, wenn eine lebende Legende dann komplett abtritt und den Platz freimacht.
    • Buffalo schrieb:

      Ich habe gerade gelesen das Dirk Nowitzki heute 40. Geburtstag feiert. Ist es normal das man dann noch NBA spielt bzw. hat er den Absprung verpasst oder bringt er noch ausreichend Leistung und ist entsprechend wichtig für's Team oder doch eher Balast?
      Es ist ungewöhnlich, aber nicht komplett ausgeschlossen. Zudem brauchte er für sein Spiel nie die Mega-Athletik, weil er einfach den guten Wurf hatte, solche Spieler altern naturgemäß etwas besser als die überathletischen Hüpfer (wobei Vince Carter auch schon 41 ist und immer noch dunken kann). Was deinen zweiten Teil angeht: offensiv ist er immer noch ein sehr nützlicher Spieler, hinten kann er aber kaum noch jemanden richtig verteidigen. Das war sowieso nie seine Stärke, aber mittlerweile kann er sich in der Defensive kaum noch schnell bewegen und ist damit ein leichtes Ziel für die gegnerische Offense. Da die Mavs aber sowieso im Rebuild und damit Niederlagen wichtiger als Siege sind, können sie ihn weiter bedenkenlos aufs Feld stellen.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.