2. Bundesliga 2017/2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • sportlichkiel schrieb:

      Bei Aufstieg 34 Auswärtsspiele?!? :banned Das kann doch nicht so schwer sein 1 Jahr nochmal ein Auge zuzudrücken?! Man stelle sich mal vor wir packen das und die DFL bleibt knallhart. Das wäre in meinen Augen der Todesstoß für Holstein!!!
      Unter solchen Umständen würden wir sang und klanglos absteigen! Wir hätten diesen Sommer die Osttribüne fertig gehabt aber weil da Gelder vom Bund mit drin stecken musste man mit dem Bau warten weil man das europaweit ausschreiben muss! Letzten Sommer war alles fix und in trockenen Tüchern bis der Anruf aus Brüssel kam.......?
      Ich bin gerade völlig konsterniert! Nur damit die DFL ....... :maul: :xp: :gegen :bengal Höre jetzt lieber auf habe kein Bock auf die Strafbank!
      Naja, endgültig ist das ja noch nicht. Von eurer Seite wurde Einspruch eingelegt und wird durch den Lzensierungsausschuss erneut geprüft. Was da gegen eine Ausnahmegenehmigung für ein Jahr spricht, erschliesst sich mir auch nicht. Ich drücke euch im Falle des Aufstiegs auf jeden Fall die Daumen, dass ihr in Kiel spielen könnt.

      Emmitt schrieb:

      Und ich finde es gut das es reglungen wie die europaweite ausschreibung gibt, das ist tranparent und es geht um unsere steuergelder.
      Keine Frage, Sinn macht das schon, nur der Schindluder der damit getrieben wird, steht letzendlch auf einem ganz anderen Blatt

      Emmitt schrieb:

      Die Kieler würden auch mit 34 Heimspielen absteigen;-)
      Das hat man Darmstadt und Ingolstadt in deeren erster Saison auch ohne diesen Vorteil vorausgesagt, und de Realität war eine andere

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von HL Cheesehead ()

    • sportlichkiel schrieb:

      Man kommt sich irgendwie verschaukelt vor! Es wäre 1 Jahr, 1 lächerlich kurzes Jahr. Kann das gar nicht in Worte fassen wie es mir als Holsteiner geht!
      Naja, was heißt verschaukelt, die Zulassungsbestimmungen sind jedem bekannt. Bin da wirklich bei euch für das eine Jahr, aber die Möglichkeit eines mögichen Aufstiegs hat mMn bei euch im Verein keiner wirklich auf dem Zettel gehabt, und jetzt hat man das Problem an der Backe.
      Nur irgendwie streiten wir uns über die ganze sache viel zu früh, erstmnal die relegation abwarten
    • Warum die Absage ans Holstein-Stadion so unfair ist

      Wieso muss den jeder Verein durch die Bank ein Stadion für 15 000 Zuschauer haben? Das bricht doch kleinen Vereinen nach einem Abstieg aus der 2.Liga fast zwangsläufig das Genick.

      Kann auch nicht nachvollziehen, was Kiel jetzt großartig falsch gemacht haben soll. Die Pläne für den Umbau sind bekannt und sollen demnächst ja auch umgesetzt werden. Man versucht alle Vorraussetzungen für Profi-Fußball in Kiel zu schaffen, da kommt es doch auf ein Jahr hin oder her nicht an.

      Möchte mal wissen, ob man die Lizenz bekommen würde, wenn man einfach eine Stahlrohrtribüne hinknallt. Wäre zwar für alle die schlechteste Lösung, aber man könnte auf das nötige Fassungsvermögen kommen.
    • iceweasel schrieb:

      Warum die Absage ans Holstein-Stadion so unfair ist

      Wieso muss den jeder Verein durch die Bank ein Stadion für 15 000 Zuschauer haben? Das bricht doch kleinen Vereinen nach einem Abstieg aus der 2.Liga fast zwangsläufig das Genick.

      Kann auch nicht nachvollziehen, was Kiel jetzt großartig falsch gemacht haben soll. Die Pläne für den Umbau sind bekannt und sollen demnächst ja auch umgesetzt werden. Man versucht alle Vorraussetzungen für Profi-Fußball in Kiel zu schaffen, da kommt es doch auf ein Jahr hin oder her nicht an.

      Möchte mal wissen, ob man die Lizenz bekommen würde, wenn man einfach eine Stahlrohrtribüne hinknallt. Wäre zwar für alle die schlechteste Lösung, aber man könnte auf das nötige Fassungsvermögen kommen.
      Darauf würde es notfalls auch hinaus laufen.
      Ich wiederhole mich gerne, die DFL weiss das wir ne dafür können noch keine neue Ost zu haben! Die Baufirmen standen schon in den Startlöchern bis der Anrufbaus Brüssel kam. Eigentlich gäbe es dieses Problem gar nicht und das ist es was so tierisch nervt!!! Das die DFL da jetzt plötzlich Härte zeigen will :madness .
      Habe aus verlässlicher Quelle heute erfahren das Holstein zur Not die Zivilgerichte anrufen wird, sprich jeden juristischen Stein 2x umdrehen und bis zum Ende zu kämpfen!
      Irgendwie ist es besser wir bleiben Liga 2 und bauen unser Stadion wie einst Pauli und Aue, Stück für Stück. :stone
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • sportlichkiel schrieb:

      iceweasel schrieb:

      Warum die Absage ans Holstein-Stadion so unfair ist

      Wieso muss den jeder Verein durch die Bank ein Stadion für 15 000 Zuschauer haben? Das bricht doch kleinen Vereinen nach einem Abstieg aus der 2.Liga fast zwangsläufig das Genick.

      Kann auch nicht nachvollziehen, was Kiel jetzt großartig falsch gemacht haben soll. Die Pläne für den Umbau sind bekannt und sollen demnächst ja auch umgesetzt werden. Man versucht alle Vorraussetzungen für Profi-Fußball in Kiel zu schaffen, da kommt es doch auf ein Jahr hin oder her nicht an.

      Möchte mal wissen, ob man die Lizenz bekommen würde, wenn man einfach eine Stahlrohrtribüne hinknallt. Wäre zwar für alle die schlechteste Lösung, aber man könnte auf das nötige Fassungsvermögen kommen.
      Darauf würde es notfalls auch hinaus laufen.Ich wiederhole mich gerne, die DFL weiss das wir ne dafür können noch keine neue Ost zu haben! Die Baufirmen standen schon in den Startlöchern bis der Anrufbaus Brüssel kam. Eigentlich gäbe es dieses Problem gar nicht und das ist es was so tierisch nervt!!! Das die DFL da jetzt plötzlich Härte zeigen will :madness .
      Habe aus verlässlicher Quelle heute erfahren das Holstein zur Not die Zivilgerichte anrufen wird, sprich jeden juristischen Stein 2x umdrehen und bis zum Ende zu kämpfen!
      Irgendwie ist es besser wir bleiben Liga 2 und bauen unser Stadion wie einst Pauli und Aue, Stück für Stück. :stone
      Und das ist für mich das unverständlichste überhaupt. In Liga 2 dürfte man weiter in dem Stadion spielen. Da kommt ein Klub aus dem Norden dazu, dann hat man noch die reiselustigen Ostvereine und die Kölner lassen sich bei solchen Fahrten auch nicht zweimal bitten. Von der Anzahl der Gästefans wird das nächstes Jahr nicht den großen Unterschied machen ob man erste oder zweite Liga spielt.

      Aber bei den aktuellen Berichten(Stadion zu klein? Eine ziemlich arrogante DFL-Entscheidung) glaube ich nicht dass sich die DFL lange quer stellt, medialen Gegenwind scheut man da ja wie der Teufel das Weihwasser. Gibt ja mittlerweile auch eine Online Petition die ganz gut Leute anzieht.

      @sportlichkiel aber erstmal schafft ihr sportlich den Aufstieg und knallt den Bundesligisten ähnlich weg wie Ingolstadt oder Dresden und der Rest ergibt sich :bier:
    • Ein schöner wenn auch kurzer Bericht der nur an der Oberfläche kratzt aber im Kern genau die Sache trifft! In den Kommentaren wurden ein paar mal die Namen unser Sponsoren genannt, Bartels und Langness und mit Hopp 2.0 betitelt, bzw verglichen.
      Dem kann ich gleich die Luft aus dem Segel nehmen. Es sind zwar unsere Grosssponsoren aber die werfen nicht mit Geld um sich engagieren sich im Verein, auch weit über dem abgemachten! Momentan ist das Kind in den Brunnen gefallen und weil WM Jahr ist hat die DFL garantiert andere Sorgen als unsere Holstein Muschel! Daran ändert kein Sponsor der Welt was.
      Ich weiss echt nicht was ich davon halten soll und bin völlig konsterniert wegen dieser Geschichte! Die (Sport)Liebe meines Lebens hat die einmalige Chance in die höchste Spielklasse aufzusteigen und zwar mit starkem Fussball!!! Und wegen 1 lächerlichen Jahr wird jetzt so eine Wurst auf den Grill geschmissen....???? :banned
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • Aber gerade weil es ein WM Jahr ist sehe ich da Chance für euch. An Stelle eurer Vereinsführung würde ich mal laut über Dänemark nachdenken, das dürfte das worst case Szenario für die DFL sein, auch wenn ich denke, dass Dänemark als Ausweichort nicht sehr realistisch ist.
    • Ich hoffe einfach auf investigativen Journalismus! Ausgehend von einer erfolgreich gespielten Reli bin ich auf das Rascheln im Blätterwald gespannt!
      Und wenn ein paar Greenpeace Aktivisten es schaffen einen Konzern wie Shell in die Knie zu zwingen wegen der Brent Spar dann habe ich ein klein wenig Hoffnung.
      Es würde ja schon reichen wenn z.B. alle 17 Vereine mit ihren Fans auf 2500 Karten zu verzichten statt der geforderten 5000. Es gibt da so viele Möglichkeiten und Kiel ist immer eine Reise wert!!!
      Gott, lass das alles gut ausgehen für Holstein! :)
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • sportlichkiel schrieb:

      iceweasel schrieb:

      Gerne ;) ich hab mich ja eh schon in euer Stadion verliebt.
      Solidarität mit Holstein Kiel
      Das höre ich nicht oft von Fans die in der Ost stehen mussten ;) . Aber verstehen tue ich dich! Mag unsere Muschel auch! Das einzige was mich nervt, wieso ham wir keine Matjesbrötchen??? :D Es würde sich ja irgendwie anbieten!
      Meine Bedingungen für einen Aufstieg wären grobe Bratwürste und Bier aus 0,5 Bechern. Aber sonst war das richtig gut bei euch. :thumbsup:
      Ich hab in den letzten Jahren fast alle Stadien der ersten und zweiten Liga gesehen und mir persönlich gefallen die modernen "Arenen" überhaupt nicht, ob das in Augsburg, Regensburg, Mainz oder sonst wo ist, irgendwie hat man das Gefühl man ist in einem Möbelhaus.
    • iceweasel schrieb:

      sportlichkiel schrieb:

      iceweasel schrieb:

      Gerne ;) ich hab mich ja eh schon in euer Stadion verliebt.
      Solidarität mit Holstein Kiel
      Das höre ich nicht oft von Fans die in der Ost stehen mussten ;) . Aber verstehen tue ich dich! Mag unsere Muschel auch! Das einzige was mich nervt, wieso ham wir keine Matjesbrötchen??? :D Es würde sich ja irgendwie anbieten!
      Meine Bedingungen für einen Aufstieg wären grobe Bratwürste und Bier aus 0,5 Bechern. Aber sonst war das richtig gut bei euch. :thumbsup: Ich hab in den letzten Jahren fast alle Stadien der ersten und zweiten Liga gesehen und mir persönlich gefallen die modernen "Arenen" überhaupt nicht, ob das in Augsburg, Regensburg, Mainz oder sonst wo ist, irgendwie hat man das Gefühl man ist in einem MMöbelhaus.Jup
      Wenn ich da an die Wirsol Arena in Sinsheim denke...... Stadien von der Stange
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • sportlichkiel schrieb:

      iceweasel schrieb:

      sportlichkiel schrieb:

      iceweasel schrieb:

      Gerne ;) ich hab mich ja eh schon in euer Stadion verliebt.
      Solidarität mit Holstein Kiel
      Das höre ich nicht oft von Fans die in der Ost stehen mussten ;) . Aber verstehen tue ich dich! Mag unsere Muschel auch! Das einzige was mich nervt, wieso ham wir keine Matjesbrötchen??? :D Es würde sich ja irgendwie anbieten!
      Meine Bedingungen für einen Aufstieg wären grobe Bratwürste und Bier aus 0,5 Bechern. Aber sonst war das richtig gut bei euch. :thumbsup: Ich hab in den letzten Jahren fast alle Stadien der ersten und zweiten Liga gesehen und mir persönlich gefallen die modernen "Arenen" überhaupt nicht, ob das in Augsburg, Regensburg, Mainz oder sonst wo ist, irgendwie hat man das Gefühl man ist in einem MMöbelhaus.Jup
      Wenn ich da an die Wirsol Arena in Sinsheim denke...... Stadien von der Stange
      Da war ich mit Schalkern, da weiß ich nicht mehr so viel :jeck: Aber diese 0815 Stadien gehen mir so auf den Senkel, vor allem wenn die irgendwo im Nirgendwo stehen. Man kann über unser Max Morlock Stadion sagen was man will, aber es hat seinen eigenen Charme und das geht den meisten Spielstätten mittlerweile ab.
    • Ich bin ganz bei euch. Das hat doch sogar was Kultiges. Und Real und Barca spielen auch in Eibar. ManCity, United, Chelsea,... in Bournemouth. Die DFL soll mal nicht so arrogant sein.

      Was aber auf einem anderen Blatt steht: bei aller Sympathie für Cinderella-Stories glaub ich noch immer nicht an den Aufstieg..
    • iceweasel schrieb:

      sportlichkiel schrieb:

      iceweasel schrieb:

      Warum die Absage ans Holstein-Stadion so unfair ist

      Wieso muss den jeder Verein durch die Bank ein Stadion für 15 000 Zuschauer haben? Das bricht doch kleinen Vereinen nach einem Abstieg aus der 2.Liga fast zwangsläufig das Genick.

      Kann auch nicht nachvollziehen, was Kiel jetzt großartig falsch gemacht haben soll. Die Pläne für den Umbau sind bekannt und sollen demnächst ja auch umgesetzt werden. Man versucht alle Vorraussetzungen für Profi-Fußball in Kiel zu schaffen, da kommt es doch auf ein Jahr hin oder her nicht an.

      Möchte mal wissen, ob man die Lizenz bekommen würde, wenn man einfach eine Stahlrohrtribüne hinknallt. Wäre zwar für alle die schlechteste Lösung, aber man könnte auf das nötige Fassungsvermögen kommen.
      Darauf würde es notfalls auch hinaus laufen.Ich wiederhole mich gerne, die DFL weiss das wir ne dafür können noch keine neue Ost zu haben! Die Baufirmen standen schon in den Startlöchern bis der Anrufbaus Brüssel kam. Eigentlich gäbe es dieses Problem gar nicht und das ist es was so tierisch nervt!!! Das die DFL da jetzt plötzlich Härte zeigen will :madness .Habe aus verlässlicher Quelle heute erfahren das Holstein zur Not die Zivilgerichte anrufen wird, sprich jeden juristischen Stein 2x umdrehen und bis zum Ende zu kämpfen!
      Irgendwie ist es besser wir bleiben Liga 2 und bauen unser Stadion wie einst Pauli und Aue, Stück für Stück. :stone
      Und das ist für mich das unverständlichste überhaupt. In Liga 2 dürfte man weiter in dem Stadion spielen.
      Allerding gilt die Sondergenehmigung auch nur noch nächste Saison, bis dahin muss am Stadion etwas passiert sein.

      Vor der Diskussion würde ich aber erstmal die Relegation abwarten. Der Zweitligist konnte sich da ja schon ziemlich lange nicht mehr durchsetzen.


      An Stelle eurer Vereinsführung würde ich mal laut über Dänemark nachdenken, das dürfte das worst case Szenario für die DFL sein, auch wenn ich denke, dass Dänemark als Ausweichort nicht sehr realistisch ist.
      Geben die DFL Regularien das überhaupt her? Beim DFB muss der Spielort innerhalb des Verbandes liegen, das wird bei der DFL sicher nicht anders aussehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lion02 ()

    • iceweasel schrieb:

      Denke das wäre, wenn überhaupt, auch nur mit Sondergenehmigungen möglich. Konkret hab ich dazu nichts gefunden, aber Twente Enschede hat vor ein paar Jahren mit einem Verbandswechsel gedroht. Twente in der deutschen 3. Liga? Da dürfte das Ausweichen ins Ausland wohl auch möglich sein.
      Nur mal so, Freiburg spielt seit Jahren mit einer Sondergenehmigung. Rasenfläche sehr klein und leicht abschüssig. Auch deshalb ja ein neues Stadion, zudem das Alte im Wohngebiet liegt und nicht ausgebaut werden kann.
    • Das Stadion des FSV Frankfurts hatte nie 15 000 Plätze und man hat 8 Jahre in der 2.Liga gespielt. Der VfR Aalen hatte auch mehrere Jahre Zeit sein Stadion auszubauen. Union hätte, wenn man letzte Saison aufgestiegen wäre, auch eine Ausnahmegenehmigung bekommen, da man nur 3600 Sitzplätze hat.
    • Um ehrlich zu sein, hatte ich gehofft, sollten wir absteigen und ihr aufsteigen, dass ihr eure Spiele im Volksparkstadion austragen müsst. :xywave: :keks: . Aber heute habe ich gehört, dass der HSV euch abgesagt habt. Dabei geht es NICHT ums Geld, sondern um das Koordinieren der Spieltage. HSV und St. Pauli spielen (fast) nie an einem Wochenende gemeinsam zu Hause. Auch das Verhältnis zwischen St. Pauli und Kiel soll nicht das Beste sein, somit entfällt das Millerntor, außerdem fehlt hier auch die Torlinientechnik. Das hieße 2 Spiele am Wochenende im Volksparkstadion und hier beginnen die logistischen Probleme. Der HSV will sich was verständlich ist, am Spieltagswochenende in seinem "zu Hause" incl. Umkleidekabine vorbereiten und wie es mit dem Catering ist, weiß auch keiner. Somit steht wohl Rostock im Raum. :eek: Wenn dies wahr sein sollte, dann bin ich bei euch und wünsche euch viel Erfolg bei dem Rechtsweg gegen die DFL.
    • Raedwulf schrieb:

      Das hieße 2 Spiele am Wochenende im Volksparkstadion und hier beginnen die logistischen Probleme. Der HSV will sich was verständlich ist, am Spieltagswochenende in seinem "zu Hause" incl. Umkleidekabine vorbereiten und wie es mit dem Catering ist, weiß auch keiner.
      Es wären doch keine 2 Spiele an einem Wochenende im Volksparkstadion. Würde dann wohl ähnlich laufen wie in Rom (AS und Lazio teilen sich das Olympiastadion) oder wie in München als die 60er noch in der Arena waren.
      Wenn man für den Trainingsbetrieb die Umkleide des Stadions verwendet könnte es theoretisch sein, dass man an einem Tag trainiert, an dem Holstein ein "Heimspiel" hat und das soll wohl der Grund der Absage sein. Ich weiß nicht wie das beim HSV so abläuft, aber Teams reisen doch mindestens einen Tag vor ihrem Auswärtsspiel an und der Tag nach dem Spiel ist trainingsfrei, da dürften die realen Überschneidungen zwischen Trainingsbetrieb HSV und "Heimspiel" doch gegen Null tendieren.
    • iceweasel schrieb:

      Raedwulf schrieb:

      Das hieße 2 Spiele am Wochenende im Volksparkstadion und hier beginnen die logistischen Probleme. Der HSV will sich was verständlich ist, am Spieltagswochenende in seinem "zu Hause" incl. Umkleidekabine vorbereiten und wie es mit dem Catering ist, weiß auch keiner.
      Es wären doch keine 2 Spiele an einem Wochenende im Volksparkstadion.
      Doch, man will wohl auch die Konfrontation mit St. Pauli vermeiden. Wie geschrieben, die obigen Infos habe ich von einem Cateringbetreiber im Volksparkstadion. Ich sehe die Probleme auch nicht so gravierend, aber anscheinend die Führungsetage des HSV. Aber vielleicht ist es auch nur vorgeschoben, um Kiel entgegen zukommen. Wenn der HSV schon im Vorwege signalisiert hätte, Kiel kann bei uns spielen, hätten sie wahrscheinlich schlechtere Karten. DK oder Rostock sind nun wirklich keine Alternativen. :nono:
    • Raedwulf schrieb:

      Um ehrlich zu sein, hatte ich gehofft, sollten wir absteigen und ihr aufsteigen, dass ihr eure Spiele im Volksparkstadion austragen müsst. :xywave: :keks: . Aber heute habe ich gehört, dass der HSV euch abgesagt habt. Dabei geht es NICHT ums Geld, sondern um das Koordinieren der Spieltage. HSV und St. Pauli spielen (fast) nie an einem Wochenende gemeinsam zu Hause. Auch das Verhältnis zwischen St. Pauli und Kiel soll nicht das Beste sein, somit entfällt das Millerntor, außerdem fehlt hier auch die Torlinientechnik. Das hieße 2 Spiele am Wochenende im Volksparkstadion und hier beginnen die logistischen Probleme. Der HSV will sich was verständlich ist, am Spieltagswochenende in seinem "zu Hause" incl. Umkleidekabine vorbereiten und wie es mit dem Catering ist, weiß auch keiner. Somit steht wohl Rostock im Raum. :eek: Wenn dies wahr sein sollte, dann bin ich bei euch und wünsche euch viel Erfolg bei dem Rechtsweg gegen die DFL.
      Jetzt musste ich doch tatsächlich kurz nachdenken, wer neben Kiel das 2. Team im Volksparkstadion wäre. :jeck: OK, auflösen wird der Verein sich wohl nicht :thumbsup:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Raedwulf schrieb:

      iceweasel schrieb:

      Raedwulf schrieb:

      Das hieße 2 Spiele am Wochenende im Volksparkstadion und hier beginnen die logistischen Probleme. Der HSV will sich was verständlich ist, am Spieltagswochenende in seinem "zu Hause" incl. Umkleidekabine vorbereiten und wie es mit dem Catering ist, weiß auch keiner.
      Es wären doch keine 2 Spiele an einem Wochenende im Volksparkstadion.
      Doch, man will wohl auch die Konfrontation mit St. Pauli vermeiden. Wie geschrieben, die obigen Infos habe ich von einem Cateringbetreiber im Volksparkstadion. Ich sehe die Probleme auch nicht so gravierend, aber anscheinend die Führungsetage des HSV. Aber vielleicht ist es auch nur vorgeschoben, um Kiel entgegen zukommen. Wenn der HSV schon im Vorwege signalisiert hätte, Kiel kann bei uns spielen, hätten sie wahrscheinlich schlechtere Karten. DK oder Rostock sind nun wirklich keine Alternativen. :nono:
      Naja dann sieht das Ganze natürlich anders aus. Hatte das bis jetzt für ein Manöver der Hamburger gehalten, um noch mehr Unruhe bei dem möglichen Relegationsgegner reinzutragen. Aber wenn man da wohl solche Bedenken hat wegen St.Pauli dann sollte man das schon berücksichtigen.
      Bei Rostock stellt sich ja dann auch die Frage nach dem Anhang und wie die möglicherweise auf die Kieler reagieren.
    • iceweasel schrieb:

      Raedwulf schrieb:

      iceweasel schrieb:

      Raedwulf schrieb:

      Das hieße 2 Spiele am Wochenende im Volksparkstadion und hier beginnen die logistischen Probleme. Der HSV will sich was verständlich ist, am Spieltagswochenende in seinem "zu Hause" incl. Umkleidekabine vorbereiten und wie es mit dem Catering ist, weiß auch keiner.
      Es wären doch keine 2 Spiele an einem Wochenende im Volksparkstadion.
      Doch, man will wohl auch die Konfrontation mit St. Pauli vermeiden. Wie geschrieben, die obigen Infos habe ich von einem Cateringbetreiber im Volksparkstadion. Ich sehe die Probleme auch nicht so gravierend, aber anscheinend die Führungsetage des HSV. Aber vielleicht ist es auch nur vorgeschoben, um Kiel entgegen zukommen. Wenn der HSV schon im Vorwege signalisiert hätte, Kiel kann bei uns spielen, hätten sie wahrscheinlich schlechtere Karten. DK oder Rostock sind nun wirklich keine Alternativen. :nono:
      Naja dann sieht das Ganze natürlich anders aus. Hatte das bis jetzt für ein Manöver der Hamburger gehalten, um noch mehr Unruhe bei dem möglichen Relegationsgegner reinzutragen. Aber wenn man da wohl solche Bedenken hat wegen St.Pauli dann sollte man das schon berücksichtigen.Bei Rostock stellt sich ja dann auch die Frage nach dem Anhang und wie die möglicherweise auf die Kieler reagieren.
      Ich könnte mir auch vorstellen das es eine Mischung aus beidem ist. Zum einen kann ein wenig Unruhe bei Holstein nicht schaden, immerhin sind die Holsteiner 2 Jahre am Stück "stark" aber auch um den Kielern tatsächlich etwas zu helfen das die im Erfolgsfall doch in Kiel bleiben dürfen.
      Mal sehen was am Ende passiert glaube aber das Holstein tatsächlich den Weg über die verschiedenen Gerichte gehen muss.
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • Rostock wird nie und nimmer passieren. Da kommen die Kieler mit ihrem Mannschaftsbus nicht über die Stadtgrenze, überspitzt gesagt.

      Ich finde, es sollten auf jeden Fall noch mehr Vereine umziehen. Kiel geht nach Lübeck, die Lohmühle ist größer. Dafür spielt Flensburg bei einem Aufstieg in Kiel, völlig angemessenes Drittligastadion. Lübeck kann dann in Flensburg spielen, das reicht für die Regionalliga. Zack, alle zufrieden? :jeck:

      Ernste Worte zur DFL spare ich mir lieber.