Borussia Mönchengladbach 2017/2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gewinndingens und damit Klassegehalt. :jeck:

      Wie genau weiß ich jetzt nicht und die Herthaner wohl auch nicht, die einfach nur zu blöd waren ihren Chancen zu nutzen.
      Wir selbst haben einen übelsten Kack gespielt und dann würgt natürlich Hazard(kostet jetzt gleich mal ein paar Millionen mehr :xmargevic ) zwei Stück zum Heimsieg rein.

      Dieter wirds freuen, da rückt der neue Dreijahresvertrag näher... :hinterha:

      PS: Stimmung war auch übel. Die Fans sind total gespalten und während dem 0:1 gab es sogar Hecking raus Rufe, während die Nord ab der 50. Minute schon "Die Seele brennt" angestimmt und durchgehend über K*** gesungen hat.
    • Größter Jubel? Beim Zwischenstand aus Köln. Das sagt schon alles. Das ausgerechnet die Ultras da meinten, gegen die Pfiffe anzusingen, war schon irgendwie obskur.
      Was für ein Gegurke zweier absoluter Wurstmannschaften. Wenn es eh um nix mehr geht, hätte man sich ja wenigstens wünschen können, dass die einfach befreit aufspielen und mit einem 4-4 Sommerfußball da rausgehen
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Wenn es eh um nix mehr geht, hätte man sich ja wenigstens wünschen können, dass die einfach befreit aufspielen und mit einem 4-4 Sommerfußball da rausgehen


      Dazu benötigt es aber zweier Teams, eine Art von System haben welches auch Chancen herausspielt.
      Die Herthaner hatten genügend davon, während bei uns garnichts mehr von dem Kombinationsfußball früherer Jahre zu sehen ist.
      Das ist entweder nur irgendwie durch die Mitte und rennt sich fest, oder sowas von pomadig, dass man hoffen muss den Gegner damit einzuschläfern.
      Heißt also man hofft auf Einzelaktionen und ist total verloren, wenn das nicht eintrifft.

      Dazu kommt dann halt noch, dass man mit zwei gescheiten Pässen frei vor unserem Tor steht und wir uns dann heute, wie schon in Mainz, bei Sommer bedanken können nur ein Gegentor bekommen zu haben.

      Die Ultras haben scheinbar versucht gegen irgendwas anzusingen, aber wenn die schon in der 50. Minute, beim Stand von 0:1, anfangen "Die Seele brennt" zu singen, dann ist etwas absolut im argen.
      Zudem wurde ja nicht nur gepfiffen, sondern auch lautstark der Rauswurf von Hecking gefordert. Bin mal gespannt wie Maxe im reagiert wenn er darauf im heute Sportstudio angesprochen wird.

      PS: Hecking weiß auch nicht mehr so wirklich was er machen soll.
      Jetzt gibts also 3-5-2, weil es gegen Hoffenheim, teilweise, gut aussah. Dass dem nur so war, weil wir es vorher nie unter ihm gespielt hatten und Nagelsmann erstmal ne Halbzeit brauchte um seine Mannschaft darauf einzustellen kommt ihm nicht in den Sinn.
      Schon gegen Mainz ging da garnichts mehr(die haben einfach nur die Mitte zugestellt) und auch heute gab es, eigentlich, so gut wie keine Probleme für die Hertha.

      Aber gut, Hazard hat seinen Marktwert wohl verbessert und ist nur noch ein Tor von einer Saison mit 10+ Toren entfernt.
    • supafly schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Wenn es eh um nix mehr geht, hätte man sich ja wenigstens wünschen können, dass die einfach befreit aufspielen und mit einem 4-4 Sommerfußball da rausgehen
      Dazu benötigt es aber zweier Teams, eine Art von System haben welches auch Chancen herausspielt.
      Die Herthaner hatten genügend davon, während bei uns garnichts mehr von dem Kombinationsfußball früherer Jahre zu sehen ist.
      Das ist entweder nur irgendwie durch die Mitte und rennt sich fest, oder sowas von pomadig, dass man hoffen muss den Gegner damit einzuschläfern.
      Heißt also man hofft auf Einzelaktionen und ist total verloren, wenn das nicht eintrifft.

      Dazu kommt dann halt noch, dass man mit zwei gescheiten Pässen frei vor unserem Tor steht und wir uns dann heute, wie schon in Mainz, bei Sommer bedanken können nur ein Gegentor bekommen zu haben.

      Die Ultras haben scheinbar versucht gegen irgendwas anzusingen, aber wenn die schon in der 50. Minute, beim Stand von 0:1, anfangen "Die Seele brennt" zu singen, dann ist etwas absolut im argen.
      Zudem wurde ja nicht nur gepfiffen, sondern auch lautstark der Rauswurf von Hecking gefordert. Bin mal gespannt wie Maxe im reagiert wenn er darauf im heute Sportstudio angesprochen wird.

      PS: Hecking weiß auch nicht mehr so wirklich was er machen soll.
      Jetzt gibts also 3-5-2, weil es gegen Hoffenheim, teilweise, gut aussah. Dass dem nur so war, weil wir es vorher nie unter ihm gespielt hatten und Nagelsmann erstmal ne Halbzeit brauchte um seine Mannschaft darauf einzustellen kommt ihm nicht in den Sinn.
      Schon gegen Mainz ging da garnichts mehr(die haben einfach nur die Mitte zugestellt) und auch heute gab es, eigentlich, so gut wie keine Probleme für die Hertha.

      Aber gut, Hazard hat seinen Marktwert wohl verbessert und ist nur noch ein Tor von einer Saison mit 10+ Toren entfernt.
      Die 3er Kette ist zumindest eine Option, die unterirdische Abwehrleistung von Wendt zu kaschieren und irgendwas mit Herrmann anzufangen.
      Aber ansonsten hast du natürlich völlig Recht. Und das wird von Woche zu Woche schlimmer. Mit welcher Lethargie der Ball da nach vorne getragen wird, ist entsetzlich. Der Hecking'sche "Prallball" sorgt auch mit schöner Regelmäßigkeit dafür, dass unsere Spieler mit dem Rücken zum Tor stehen und 0 Planung haben, was hinter ihnen passiert.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Eberl das nicht auch sieht.
      Cuisance hat heute am laufenden Band rumgegurkt. Dann muss man so einem Jungen auch mal eine Pause verpassen. Kramer und Zakaria bringen ebenso nichts nach vorne. Stindl rennt über den ganzen Platz, umirgendwas zu bewegen und fehlt dann regelmäßig auf anderer Position. Man kann nur froh sein, wenn die Saison rum ist.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Also nach dem Auftritt von Max im Sportstudio glaube ich, dass es nur zwei Optionen auf der Trainerbank gibt und keine davon einen anderen Namen als Hecking hat.
      Am realistischsten dürfte sein, dass man ohne Verlängerung in die neue Saison sieht und Hecking somit zur Aufgabe gibt mehr herauszuholen.
      Ob das klappt....keine Ahnung.

      Zudem war Eberl ziemlich klar in seinen Aussagen, recht angefressen und scheint das eine oder andere verändern zu wollen.
      Mal schauen was dann im Sommer passiert, aber ein "echter 9er" wird, aus meiner Sicht, ganz sicher kommen.

      @Buccaneer
      Bei Cuisance gebe ich dir recht. Aber der gefällt mir in der kompletten Rückrunde nicht mehr so sehr und hat auch nur wenige gute Auftritte gehabt.
      Bei ihm wäre es gut ihn mal ein Stück rauszunehmen, um ihn dann wieder ranzuführen.
      Für mich wirkt das alles, aktuell, etwas zu überspielt und er könnte eine Pause vertragen.
    • Wenn Hecking Anfang kommender Saison noch auf der Bank sitzt., gehört Eberl in die Geschlossene eingewiesen. Muss es erst, wie bei Frontzeck, eine halbe Minute vor 12 werden, bis der Herr SpoDi mal was merkt?
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • olibo66 schrieb:

      Jo.... wäre jedenfalls einer, mit dem Hecking schon erfolgreich gearbeitet hat

      wz.de/lokales/moenchengladbach…-bas-dost-haben-1.2657318

      Naja, bei Sporting ist wohl der Präsident durchgedreht und will ca. 20 Spieler nicht mehr in den Farben des Vereins sehen, wovon Dost einer sein soll.

      Dennoch werden die wohl mindestens die vorher investieten 12 Mio an Ablöse wollen und das dürften wir eher nicht für einen dann 29-jährigen zahlen.

      PS: Mal was nettes. Ein schöner Artikel von Marc ter Stegen in der Players Tribune.
      The Road to Barcelona
    • supafly schrieb:

      Naja, bei Sporting ist wohl der Präsident durchgedreht und will ca. 20 Spieler nicht mehr in den Farben des Vereins sehen, wovon Dost einer sein soll.
      Ist aber doch mal ein anderer Ansatz, als es immer am Trainer fest zu machen :tongue2: Bei Olympiakos Piräus, wenn ich mich nicht irre, soll ja Ähnliches laufen. Nicht, dass Eberl noch auf die Idee kommt, Marko Marin wäre dort billig zu haben :eek: :abge

      supafly schrieb:

      Dennoch werden die wohl mindestens die vorher investieten 12 Mio an Ablöse wollen und das dürften wir eher nicht für einen dann 29-jährigen zahlen.
      Eberl hat ja was davon geschwafelt, dass Hecking eigtl eine andere Spielidee vorschwebt; d. h. wohl eine, die mit unserem Kader eher nicht umsetzbar ist. Ich unterstelle mal, dass da ein kopfballstarker zentraler Stürmer eine Rolle spielt. DH hat wie gesagt mit Dost in Wolfsburg erfolgreich gearbeitet. Und Dost hat mW, auch wenn ihn jetzt der Zorn seines Klubchefs getroffen hat, bei Sporting eine bockstarke Torquote. Wenn Eberl also zur kommenden Saison - was ich nicht hoffe - an Hecking fest hält, dann muss er ihm auch entsprechende Spieler zur Verfügung stellen. Da wäre Dost mMn eine passende Wahl. Verrückt wie der Markt heutzutage ist, sind doch 12 Mio für einen Stürmer dieser Güte kein abgehobener Preis, auch wenn er dann "schon" 29 ist :madness Oder sollen wir Luuk de Jong zurück holen :tongue2:
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • olibo66 schrieb:

      Und Dost hat mW, auch wenn ihn jetzt der Zorn seines Klubchefs getroffen hat, bei Sporting eine bockstarke Torquote. Wenn Eberl also zur kommenden Saison - was ich nicht hoffe - an Hecking fest hält, dann muss er ihm auch entsprechende Spieler zur Verfügung stellen. Da wäre Dost mMn eine passende Wahl. Verrückt wie der Markt heutzutage ist, sind doch 12 Mio für einen Stürmer dieser Güte kein abgehobener Preis, auch wenn er dann "schon" 29 ist Oder sollen wir Luuk de Jong zurück holen
      Genau so siehts aus. Auch wenns traurig ist, aber 12 Mio. ist heutzutage für einen Stürmer mit so einer Torquote eigentlich fast schon günstig. Bei Dost weiß man halt, was man bekommt. Er steht oft richtig und macht regelmäßig seine Buden, er hat uns damals aber auch oft in den Wahnsinn getrieben, weil es manchmal schwer war, mit ihm ein Kombinationsspiel aufzuziehen. Ist halt nicht der Techniker vor dem Herrn und auch nicht gerade eine Rakete. Noch dazu war er oft sehr schnell eingeschnappt, wenn er doch tatsächlich mal nicht von Anfang an spielen durfte... aber insgesamt einer, der sich immer voll reingehauen hat, Torgeil ist und immer spielen und gewinnen will. So einer geht uns in Wob z.B. derzeit ab. Der könnte euch aber auf jeden Fall eine Hilfe sein, mittlerweile hat er zudem ja auch viel (internationale) Erfahrung gesammelt.
    • supafly schrieb:

      olibo66 schrieb:

      Jo.... wäre jedenfalls einer, mit dem Hecking schon erfolgreich gearbeitet hat

      wz.de/lokales/moenchengladbach…-bas-dost-haben-1.2657318
      Naja, bei Sporting ist wohl der Präsident durchgedreht und will ca. 20 Spieler nicht mehr in den Farben des Vereins sehen, wovon Dost einer sein soll.

      Dennoch werden die wohl mindestens die vorher investieten 12 Mio an Ablöse wollen und das dürften wir eher nicht für einen dann 29-jährigen zahlen.

      PS: Mal was nettes. Ein schöner Artikel von Marc ter Stegen in der Players Tribune.
      The Road to Barcelona
      Einens Tages müssen wir den Jungen noch mal zurück holen
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Ist mit Benes zusammengerasselt. Da kann jetzt auch kein Teamarzt der Welt was für. Ist aber eh kein Verlust, wenn Traore wieder dabei ist
      Traoré kann ja wohl wieder.
      Einziger Unterschied ist jetzt, dass die Dreierkette keine Option mehr sein dürfte, da Herrmann der einzige Spieler war, der die Wingback Position auf der rechten Seite spielen konnte.

      PS: Neben Traoré ist ja auch Benes wieder im Kader gewesen und könnte daher eine Option für das ZM sein, sofern wir dort mal etwas kreativer sein wollen und nicht Hofmann dort hinstellen müssen.
    • Buccaneer schrieb:

      Ist mit Benes zusammengerasselt. Da kann jetzt auch kein Teamarzt der Welt was für.
      Richtig, und auch der Trainer nicht. Passiert halt mal. Aber was da in den Social Networks wieder für ein Shitstorm ab geht, lächerlich :nono:

      supafly schrieb:

      Traoré kann ja wohl wieder.
      Aber wohl höchstens für 30 Min bis eine Halbzeit. Für mehr ist es noch zu früh. Nicht dass der gleich wieder nen Rückfall kriegt.

      supafly schrieb:

      PS: Neben Traoré ist ja auch Benes wieder im Kader gewesen und könnte daher eine Option für das ZM sein, sofern wir dort mal etwas kreativer sein wollen und nicht Hofmann dort hinstellen müssen.
      Dort hin nicht, aber ich sehe ihn trotzdem in der Startelf :madness
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • Vor dem 1:1 darf man gerne Foul pfeiffen(Hummels gegen Drmic), zumindest wenn man eine Linie hat und es vorher immer für die Bayern gepfiffen hat.

      Ansonsten ist es viel zu passiv von uns und wie wir Konter spielen ist ungefähr so als würdest du einen Hauptschüler auftragen Quantenphysik zu vollziehen....
    • in jeder Ü50-Liga wird besser gekontert als bei euch...
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Tja, Hecking hat fertig aber so wie ich Max kenne wird er dennoch in die neue Saison, halt ohne Vertragsverlängerung, gehen.

      PS: Das mit dem gegen den Ball arbeiten und eventuell mal ein taktisches Foul machen ist auch so eine Sache die wir nur aus Erzählungen kennen.
    • Spätestens jetzt muss es doch selbst Eberl klar sein, dass dieser Trainer die Mannschaft nicht mehr erreicht...
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • Buccaneer schrieb:

      Logisch... Kind ist krank und ich geh ein Mal nicht ins Stadion :hinterha: :S

      Joa....ich hatte heute Spätschicht und hab mir deswegen nicht noch den Eurosport Player geholt, um ein paar Minuten zu gucken.
      Scheinbar hätten es sogar mehr als nur drei Tore werden können/müssen und wir haben wenigstens wieder mal verdient gewonnen.

      Ansonsten hat Max dem Dieter ja schon vor der Partie eine Jobgarantie für nächste Saison gegeben und einen großartigen Umbruch im Kader soll es auch nicht geben.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher