Bayern München Deutscher Meister 2017 Saison 17/18

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was wir da heute abgeliefert haben, war eines Meisters und Topfavoriten unwürdig. Ich hatte nie das Gefühl, daß die Mannschaft zu Jupp’s Abschied nochmal alles gibt. Keine Frage, das in der Nachspelzeit war mMn ein 11m für Bayern, aber das daran festzumachen wäre zu einfach.Während des ganzen Spiels war der Wille das zu gewinnen, bei der Eintracht einfach mehr zu erkennen. Vielleicht haben wir sie mit dem Sieg unserer „A-Jungend“in der Bundesliga und der Nieiderlage gegen Stuttgart auch erst richtig heiß gemacht. Das alles ist aber keine Entschuldigung für die Leistung heute abend.

    Glückwunsch an die Eintracht, ihr habt uns das Leben mehr als schwer gemacht und den Pokal verdient gewonnen.
  • Nun ja ... Lewandowski schießt an die Latte und kurz danach macht Frankfurt ein Tor.
    Hummels köpft an die Latte und kurz danach macht Frankfurt ein Tor.
    Der Schiri gibt den Elfer nicht und kurz danach macht Frankfurt ein Tor.

    Fühlte sich irgendwie an wie gegen Real gestern.
    Über eine Saison mag sich so etwas ausgleichen. In ein oder zwei Spielen halt meistens nicht.
    schaun mer mal
  • sportlichkiel schrieb:

    Spalierstehen und Respekt für den Sieger ist nix für jeden :P ;)
    Das mit dem Spalierstehen des Verlierers würde ich an deiner Stelle nochmal gegenchecken.
    2014 gab es kein Spalier der unterlegenen Dormunder für die Sieger aus München.
    2015 gab es kein Spalier der unterlegenen Dormunder für die Sieger aus Wolfsburg.
    2016 gab es kein Spalier der unterlegenen Dormunder für die Sieger aus München.
    2017 gab es kein Spalier der unterlegenen Frankfurter für die Sieger aus Dortmund.

    Spalierstehen tut der Sieger, wenn die Verlierer sich ihre Medaille holen.
    Ob in den Jahren 2014 bis 2017 die Spieler des unterlegenen Teams für die Siegerehrung im Innenraum geblieben sind oder in die Kabine gegangen sind, geht aus den Videobildern nicht hervor.
    NFL-Talk A-Liga
    Eltviller Wildsäue: 4-6-0
    FF World Champion 2016

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Playmaker#88 ()

  • Playmaker#88 schrieb:

    sportlichkiel schrieb:

    Spalierstehen und Respekt für den Sieger ist nix für jeden :P ;)
    Das mit dem Spalierstehen des Verlierers würde ich an deiner Stelle nochmal gegenchecken.2014 gab es kein Spalier der unterlegenen Dormunder für die Sieger aus München.
    2015 gab es kein Spalier der unterlegenen Dormunder für die Sieger aus Wolfsburg.
    2016 gab es kein Spalier der unterlegenen Dormunder für die Sieger aus München.
    2017 gab es kein Spalier der unterlegenen Frankfurter für die Sieger aus Dortmund.

    Spalierstehen tut der Sieger, wenn die Verlierer sich ihre Medaille holen.
    Ob in den Jahren 2014 bis 2017 die Spieler des unterlegenen Teams für die Siegerehrung im Innenraum geblieben sind oder in die Kabine gegangen sind, geht aus den Videobildern nicht hervor.
    mach doch sowas nicht. alle haben sich so schön aufgeregt über die Bayern die nicht verlieren können.
    (und ich bin für mehr Beiträge in denen "unterlegene Dortmunder" 3mal vorkommt)
    -------------
    Team Goff #FreePulisic
    I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
  • Vom Spalier stehen hat nur eine Person gesprochen ( und das ist so formuliert falsch, ja ).

    Und deswegen war es trotzdem respektlos bis auf 3 oder 4 Mann in die Kabine zu verschwinden. Heynckes und ein Paar Spieler haben sich nicht umsonst mittlerweile entschuldigt.
  • Der "falsch verstandene" Sandra Nationale hat dann passend dazu seine Medaille für den 2. Platz direkt ins Publikum geworfen.
    Löw wird genüsslich darauf angestoßen haben. Was für ein Penner.
    Für ein ähnliches Verhalten sind die Hockey Spieler der Pakistanis nach der Olympischen Spielen 1972 teilweise lebenslang für weitere Spiele gesperrt worden
    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
  • War Frankfurt besser? Nein. Wenn man sich die Chancen anschaut, hätten die Bayern sogar deutlich gewinnen können. Aber im Fußball geht es nicht darum, wer besser spielt, sondern wer mehr Tore schießt. Langfristig korreliert das, kurzfristig nicht unbedingt. Die Eintracht hat mit einer Mischung aus guter Strategie, guter Leistung und Glück gewonnen. Gratulation!

    Haben die Bayern alles gegeben? Nein. Die Eintracht stand natürlich überwiegend hinten drin, hatte aber phasenweise mehr Spielanteile als erwartet. Robben hat gefehlt, von Ribery kam nicht viel, und in der Defensive wundert man sich über manch individuellen Fehler. Mit dem pfeilschnellen Rebic hatten die Bayern ihre liebe Müh' und Not.

    Ist die Niederlage für die Bayern ein Drama? Nein. Für die Bayern wäre der Sieg ein weiterer Strich auf der Liste gewesen - für die Eintracht und ihre Fans ist es ein Riesenerfolg.

    Ist der Pokalsieg für die Eintracht gut für den deutschen Fußball? Ja. Auch wenn die Bayern die besten sind, ist es unterhaltsamer, wenn sie national nicht alles gewinnen.

    Sollte man dem Sieger Respekt erweisen? Unbedingt. Wenn andere das in der Vergangenheit auch nicht getan haben, macht es das nicht besser.

    ---

    Ansonsten ist das Pokalfinale Schnee von gestern - wenn wir mal von den Eintracht-Fans absehen. Nach dem Pokalfinale ist vor der WM. Gut ist schon mal, dass sich keiner verletzt hat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chief ()

  • Buccaneer schrieb:

    Der "falsch verstandene" Sandra Nationale hat dann passend dazu seine Medaille für den 2. Platz direkt ins Publikum geworfen.
    Löw wird genüsslich darauf angestoßen haben. Was für ein Penner.
    Für ein ähnliches Verhalten sind die Hockey Spieler der Pakistanis nach der Olympischen Spielen 1972 teilweise lebenslang für weitere Spiele gesperrt worden
    dir ist nicht mehr zu helfen. :jeck:
    [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
  • Playmaker#88 schrieb:

    sportlichkiel schrieb:

    Spalierstehen und Respekt für den Sieger ist nix für jeden :P ;)
    Ob in den Jahren 2014 bis 2017 die Spieler des unterlegenen Teams für die Siegerehrung im Innenraum geblieben sind oder in die Kabine gegangen sind, geht aus den Videobildern nicht hervor.


    Ab ca. 8:20 im Hintergrund die ganze unterlegene Mannschaft von Frankfurt zu erkennen. 2017 im Pokalfinale gegen Dortmund. Bevor es hier zu Legendenbildung kommt, das es ja normal ist, wie ein schmollendes Kind, das kein Eis bekommt, in der Kabine zu verschwinden :hinterha:
  • Guybrush schrieb:

    Bevor es hier zu Legendenbildung kommt, das es ja normal ist, wie ein schmollendes Kind, das kein Eis bekommt, in der Kabine zu verschwinden
    Irgendwann wird dieses "Größe fordern" in seiner banalen Beleidigung auch ein wenig übertrieben. Ich hatte in den letzten Jahren nicht den Eindruck das bei knappen Spielen die wir gewonnen haben, von neutraler Seite immer zuerst die eigene "Größe" herausgestellt wurde, auch wenn die Mannschaften das regelmäßig anders gemacht haben. Und wo wir bei Mannschaften sind: die Bayern haben sich durch die Bank weg entschuldigt und von den Frankfurtern hat sich kein Schwein beschwert. Also kommt mal runter von der Kanzel.
    -------------
    Team Goff #FreePulisic
    I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
  • Wenn ich ein bisschen übers Ziel hinausgeschossen bin mit meiner Wortwahl, sorry. Wirklich, will hier keinen Stress reinbringen :bier:

    Aber ich habe die Bilder in 10 Minuten gefunden, und fand die pauschale Aussage das die anderen es ja nicht anders gemacht haben die letzten Jahre eben als billige Ausrede, die ich widerlegen wollte. Mehr nicht.
  • Ich finde, man sollte da den Bayern eigentlich keine Vorwürfe machen. Nachdem man bitter gegen Real ausgeschieden ist, kam gestern die nächste Pleite,vorallem mit einer fragwürdigen Entscheidung des Schiedsrichters in der 94. Minute (was extrem viel ausmacht). Das man dann generell wenig Lust hat,sich dann noch eine zeitlang auf den Platz zu stellen und den anderen beim Feiern zuzusehn, ist ja wohl keinem übel zu nehmen. Letztendlich sind das auch nur Menschen mit Gefühlen. Irgendeiner hat ja erwähnt, dass er einfach nur seinen Mitspielern nachgelaufen ist und nicht groß darüber nachgedacht hat. Hätte sich der erste Spieler vors Podium gestellt,wären die anderen wahrscheinlich auch nachgedackelt.


    Hat eigentlich Brady, Foles zum Superbowl und MVP gratuliert? Ist ja auch sowas gewesen. Da wird tagelang über soetwas diskutiert. Deswegen jetzt Brady oder die Bayern Spieler (und ich bin kein Bayern Fan) als schlechte Verlierer hinzustellen, ist absolut falsch. Nur die Mehrheit freut sich jetzt,weil sie sich in ihrer Meinung der Jeweiligen bestätigt fühlen. Wäre es der umgekehrte Fall gewesen,unabhängig davon,obs jetzt in den letzten Jahren getan wurde oder nicht, hätte kein Hahn danach gekräht.
  • Guybrush schrieb:

    Aber ich habe die Bilder in 10 Minuten gefunden, und fand die pauschale Aussage das die anderen es ja nicht anders gemacht haben die letzten Jahre eben als billige Ausrede, die ich widerlegen wollte. Mehr nicht.
    Da möchte ich aber mal darauf hinweisen, dass ich genau das nicht geschrieben habe.
    Da ich in erster Linie nach der Spalier Nummer geschaut habe und demnach die Siegerehrungen im Schnelldurchlauf betrachtet habe, sind mir die kurzen Bilder der Eintracht Spieler tatsächlich entgangen.
    Ich habe auch nicht behauptet, dass sie nicht da waren, sondern nur das ich keine Bilder dazu gesehen habe.

    Entscheidend an der Sache ist für mich aber, dass in den Medien ständig vom Spalier die Rede ist und das ist halt wirklich nicht üblich.
    Hier wird also relativ klar Stimmung gemacht oder in den Sportredaktionen Deutschlands hat auch keiner Ahnung vom Ablauf bei der Siegerehrung.
    NFL-Talk A-Liga
    Eltviller Wildsäue: 4-6-0
    FF World Champion 2016
  • Playmaker#88 schrieb:

    Guybrush schrieb:

    Aber ich habe die Bilder in 10 Minuten gefunden, und fand die pauschale Aussage das die anderen es ja nicht anders gemacht haben die letzten Jahre eben als billige Ausrede, die ich widerlegen wollte. Mehr nicht.
    Da möchte ich aber mal darauf hinweisen, dass ich genau das nicht geschrieben habe.Da ich in erster Linie nach der Spalier Nummer geschaut habe und demnach die Siegerehrungen im Schnelldurchlauf betrachtet habe, sind mir die kurzen Bilder der Eintracht Spieler tatsächlich entgangen.
    Ich habe auch nicht behauptet, dass sie nicht da waren, sondern nur das ich keine Bilder dazu gesehen habe.

    Entscheidend an der Sache ist für mich aber, dass in den Medien ständig vom Spalier die Rede ist und das ist halt wirklich nicht üblich.
    Hier wird also relativ klar Stimmung gemacht oder in den Sportredaktionen Deutschlands hat auch keiner Ahnung vom Ablauf bei der Siegerehrung.
    OK, dann habe ich das beim lesen wohl falsch interpretiert, und evtl. darauf projiziert, was meine Bayernfreunde im wirklichen Leben gebetsmühlenartig predigen, nämlich das es ganz normal ist, das der Verlierer geht. Deshalb hatte ich auch das Video parat, weil ich gestern extra noch danach geschaut hatte. :bier:
  • Guybrush schrieb:

    was meine Bayernfreunde im wirklichen Leben gebetsmühlenartig predigen
    Samstag Abend noch in der Sauna gewesen, oder hat da eine am Pfingstsonntag offen?
    -------------
    Team Goff #FreePulisic
    I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
  • Dante LeRoi schrieb:

    OlympicHero schrieb:

    Wir könnten auch ein Fass auf machen warum der Torwart der Frankfurter den "Jubel" von Franck Ribery verarscht. Machen wir aber nicht...
    Ernst gemeinte Frage, was für nen speziellen Jubel hat er denn? Weiß es wirklich nicht...
    eurosport.de/fussball/dfb-poka…eg_sto6763516/story.shtml

    Ist nicht groß der Rede wert, aber halt ein bischen unnötig vom Frankfurter social media Team.
    -------------
    Team Goff #FreePulisic
    I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
  • Doylebeule schrieb:

    Guybrush schrieb:

    was meine Bayernfreunde im wirklichen Leben gebetsmühlenartig predigen
    Samstag Abend noch in der Sauna gewesen, oder hat da eine am Pfingstsonntag offen?
    Und genau deswegen kann man mit einem Bayernfan nicht wirklich diskutieren und deswegen mag euch der Rest von Fussballdeutschland auch nicht. Danke das du mir das nochmals vor Augen geführt hast. :thumbsup: Jetzt ist aber auch gut und ich bin hier raus.
  • Guybrush schrieb:

    Doylebeule schrieb:

    Guybrush schrieb:

    was meine Bayernfreunde im wirklichen Leben gebetsmühlenartig predigen
    Samstag Abend noch in der Sauna gewesen, oder hat da eine am Pfingstsonntag offen?
    Und genau deswegen kann man mit einem Bayernfan nicht wirklich diskutieren und deswegen mag euch der Rest von Fussballdeutschland auch nicht. Danke das du mir das nochmals vor Augen geführt hast. :thumbsup: Jetzt ist aber auch gut und ich bin hier raus.
    Einerseits wäre es natürlich praktisch wenn man für den generischen Bayern-Assi hier im Forum immer nur auf mich zeigen müsste und ich würde mich aus Gründen der Praktikabilität auch ohne Weiteres dafür bereitstellen, aber ich möchte den Nachschub an Geschichten nicht behindern die hier im Forum regelmäßig eintrudeln, von Bayernfans im Freundeskreis, die die tollsten Meinungen halten. Es ist so eine liebgewonnene Eigenheit in diesem Forum und zu diesem Thema, die man irgendwie sonst nie sieht. Es gibt keine Patriotfans in irgendwelchen Freundeskreisen, die meinen als 5maliger SB-Gewinner muss man seinen Sohn halt 5sek küssen, es gibt keine Kerle im Freundeskreis, die natürlich die royale Hochzeit geguckt haben. Nur bei den Bayern.
    :mrgreen:
    -------------
    Team Goff #FreePulisic
    I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
  • Doylebeule schrieb:

    Guybrush schrieb:

    Doylebeule schrieb:

    Guybrush schrieb:

    was meine Bayernfreunde im wirklichen Leben gebetsmühlenartig predigen
    Samstag Abend noch in der Sauna gewesen, oder hat da eine am Pfingstsonntag offen?
    Und genau deswegen kann man mit einem Bayernfan nicht wirklich diskutieren und deswegen mag euch der Rest von Fussballdeutschland auch nicht. Danke das du mir das nochmals vor Augen geführt hast. :thumbsup: Jetzt ist aber auch gut und ich bin hier raus.
    Einerseits wäre es natürlich praktisch wenn man für den generischen Bayern-Assi hier im Forum immer nur auf mich zeigen müsste und ich würde mich aus Gründen der Praktikabilität auch ohne Weiteres dafür bereitstellen, aber ich möchte den Nachschub an Geschichten nicht behindern die hier im Forum regelmäßig eintrudeln, von Bayernfans im Freundeskreis, die die tollsten Meinungen halten. Es ist so eine liebgewonnene Eigenheit in diesem Forum und zu diesem Thema, die man irgendwie sonst nie sieht. Es gibt keine Patriotfans in irgendwelchen Freundeskreisen, die meinen als 5maliger SB-Gewinner muss man seinen Sohn halt 5sek küssen, es gibt keine Kerle im Freundeskreis, die natürlich die royale Hochzeit geguckt haben. Nur bei den Bayern. :mrgreen:
    :top: Bayern München ist der erfolgreichste Verein Deutschlands und der mit den meisten Fans. Da sind dann eben einige Erfolgsfans dabei, die eben weniger Ahnung haben. Das ist halt so. Und die reden dann vielleicht auch Mal Mist. Ist da schlimm? Nein. Darf es mich nerven? Ja. Beziehe ich es auf alle anderen Bayernfans? Nein.

    Ich habe Respekt, vor dem was Bayern geschafft hat die letzten Jahrzehnte, und glaube mir: Es gibt Minimum 5 Mannschaften die ich weniger leiden kann als die Bayern. Der FCB ist mir sogar eigentlich egal. Ausser 2-3 Spiele im Jahr gegen sie. Sonst juckt es mich nicht was ihr treibt.

    Also habe ich auch keinen Grund irgendwelche Bayernfreunde und deren Aussagen zu "erfinden." So wichtig, das ich euch schlecht machen will, seid ihr mir nicht. Aber jetzt echt Mal Back to topic. :saint: :bier:
  • So mit nen paar Tagen Abstand.

    Immer noch sehr ärgerlich die Niederlage, vor allem da im Vorfeld mit Leipzig, Dortmund, Leverkusen nun wirklich ein ordentliches Programm nach Berlin hatte und sich den Weg dorthin erarbeiten musste.

    Für mich ist diese Nicht-Leistung immer noch unerklärlich.

    Würde sie wenigstens dazu führen, dass die Verantwortlichen merken, dass ein Umbruch vonnöten ist... Aber die Aussagen vom Gottvater lassen auf gegenteiliges schließen...

    Das nächste Jahr wird auf jedenfall lustig

    - Jahre nach einer WM - Immer ne Herausforderung
    - Dazu ein neuer Trainer und ein auf das außen völlig in die Jahre gekommener Kader (und mit Coman und Gnarby auch keine wirklich verletzungsunanfälligen Spieler auf außen dabei als Nachwuchs)
    - diverse Spieler die sich mit Abwanderungsgedanken plagen (Boateng, Alaba und Lewa ggf. Vidal )
    - Der Konflikt zwischen Ul und Kalle ist wieder im vollen gange.

    würde mich nicht wundern, wenn das was Jupp im Herbst - sowohl im Team als auch im Vorstand- gekittet hat bald wieder voll ausbricht...
    Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
  • Dante LeRoi schrieb:

    Angebliches Interesse an Kevin Vogt also...soso...mal wieder ein Schlaudraff-Transfer :tongue2:
    Eher nicht Boateng wird gehen- da bin ich sicher- ergo brauch man jemanden.
    und da man ja den restlichen Wahnsinn nicht mitmacht.... :D

    Im Prinzip ist es aber auch ok jetzt keine dicke Kohle raus zu hauen. in 1-2 Jahren steht dann ein ganz fetter Umbruch an, da man den jetzigen verpennt und da ist ein voller Geldspeicher sicher hilfreich
    Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen