3 Liga 2017/2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Paderborn fügt Großaspach mit einem 5:0 Heimsieg die höchste Niederlage in ihrer Drittligahistorie zu :ge: .
      Wehen verliert in Karlsruhe 1:2 und büßt die Tabellenführung ein die jetzt eben Paderborn inne hat.
      Fortuna Köln verliert 2 Punkte beim 2:2 in Unterhaching uns das trotz 0:2 Führung. Rostock verliert in den letzten Minuten noch mit 1:2 gegen Meppen und wird sich fragen müssen wieso. 9 Monate noch dann hat mich die Liga wieder :love .
      ### SDL Liga Champion 2017 ###
    • Paderborn gewinnt 1:0 in Erfurt und Fortuna Köln gewinnt 4:0 gegen den KSC. Ich hoffe das Holstein auch nach Meppen guckt den die haben da mit B.Girth einen hoch interessanten Mann im Sturm! 4 Spiele und 5 Tore, ganz OK für einen Stürmer ;) .
      ### SDL Liga Champion 2017 ###
    • Das war eine absolute Assi Aktion von Eismann indem der Gedanke von Fairplay mit Füßen getreten wurde. Da liegt wohlgemerkt der MITSPIELER von Eismann auf dem Boden, ergo könnte der Gegner ganz normal weiter spielen, machen sie aber nicht. Der Spieler von Meppen zeigt auf den liegenden Spieler, bleibt stehen und stellt sich nicht mal auf den Ball oder sonstiges und dann kommt Eismann angesprintet, nimmt den Ball mit und macht das Tor. Über die Aktion kann ich nur den Kopf schütteln.
    • NoTeam schrieb:

      Das war eine absolute Assi Aktion von Eismann indem der Gedanke von Fairplay mit Füßen getreten wurde. Da liegt wohlgemerkt der MITSPIELER von Eismann auf dem Boden, ergo könnte der Gegner ganz normal weiter spielen, machen sie aber nicht.

      Warum nicht, selber schuld.

      NoTeam schrieb:

      Der Spieler von Meppen zeigt auf den liegenden Spieler, bleibt stehen und stellt sich nicht mal auf den Ball oder sonstiges und dann kommt Eismann angesprintet, nimmt den Ball mit und macht das Tor. Über die Aktion kann ich nur den Kopf schütteln.

      Wie gut, dass es Schiedsrichter gibt die befähigt sind Spiele zu unterbrechen. Ist nicht die Aufgabe der Spieler, frei nach "Players play, coaches coach and owners own."
      Sollen die Spieler jetzt künftig Freistöße auch selber klären :madness
    • naja der eine meppener wollte ja auch direkt weiterspielen und die Situation ausnutzen.. Nur "Pech" dass sein Kollege anders dachte.

      Ich bin auch der Meinung, dass solange der Schiedsrichter nicht abgepfiffen hat, es weitergehen soll. Bedanken kann man sich hierbei bei Spieler, die das fair play damals gnadenlos ausgenutzt haben oder selbst oft Schwalben gemacht haben.
      Aber hier hat dieser eismann nicht gut ausgesehn. Er hat gesehn, dass sein Spieler aufm Boden ist, das der meppener die Hand gehoben hat. Da kann man auch anders reagieren und den ball ins aus schießen. Vor allem weil meppen selbst, auf einen Konter verzichtet hat
    • freshprince85 schrieb:

      NoTeam schrieb:

      Das war eine absolute Assi Aktion von Eismann indem der Gedanke von Fairplay mit Füßen getreten wurde. Da liegt wohlgemerkt der MITSPIELER von Eismann auf dem Boden, ergo könnte der Gegner ganz normal weiter spielen, machen sie aber nicht.
      Warum nicht, selber schuld.

      NoTeam schrieb:

      Der Spieler von Meppen zeigt auf den liegenden Spieler, bleibt stehen und stellt sich nicht mal auf den Ball oder sonstiges und dann kommt Eismann angesprintet, nimmt den Ball mit und macht das Tor. Über die Aktion kann ich nur den Kopf schütteln.
      Wie gut, dass es Schiedsrichter gibt die befähigt sind Spiele zu unterbrechen. Ist nicht die Aufgabe der Spieler, frei nach "Players play, coaches coach and owners own."
      Sollen die Spieler jetzt künftig Freistöße auch selber klären :madness
      Das wäre für mich tatsächlich der Idealzustand, wenn man sowas ohne Schiedsrichter klären kann, aber das klappt beim Fußball ja leider nichtmal bei Hobbyturnieren wo es um die goldene Ananas geht. Und an der Stelle noch "selber schuld" zu sagen finde ich eine Frechheit. Wenn du als derjenige, der fair spielen möchte am Ende der Depp bist, dann läuft irgendetwas gewaltig falsch.
      Bruder Zebedäus
    • BruderFrings schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      NoTeam schrieb:

      Das war eine absolute Assi Aktion von Eismann indem der Gedanke von Fairplay mit Füßen getreten wurde. Da liegt wohlgemerkt der MITSPIELER von Eismann auf dem Boden, ergo könnte der Gegner ganz normal weiter spielen, machen sie aber nicht.
      Warum nicht, selber schuld.

      NoTeam schrieb:

      Der Spieler von Meppen zeigt auf den liegenden Spieler, bleibt stehen und stellt sich nicht mal auf den Ball oder sonstiges und dann kommt Eismann angesprintet, nimmt den Ball mit und macht das Tor. Über die Aktion kann ich nur den Kopf schütteln.
      Wie gut, dass es Schiedsrichter gibt die befähigt sind Spiele zu unterbrechen. Ist nicht die Aufgabe der Spieler, frei nach "Players play, coaches coach and owners own."Sollen die Spieler jetzt künftig Freistöße auch selber klären :madness
      Das wäre für mich tatsächlich der Idealzustand, wenn man sowas ohne Schiedsrichter klären kann, aber das klappt beim Fußball ja leider nichtmal bei Hobbyturnieren wo es um die goldene Ananas geht. Und an der Stelle noch "selber schuld" zu sagen finde ich eine Frechheit. Wenn du als derjenige, der fair spielen möchte am Ende der Depp bist, dann läuft irgendetwas gewaltig falsch.
      Wer sagt denn überhaupt, dass eine Verletzung vorlag? Die Schwalben nehmen in den letzten Jahren massiv zu. Ferner ist jeder leichte Kontakt so brutal, dass sich fünf Mal über dem Boden gerollt wird. Vermutet man als Zuschauer schon die notwendige Amputation auf dem Feld, können die Spieler nach kurzem Humpeln fürs TV 2min später wieder sprinten.

      Play until the whistle blows ... sollte man den Herren mal wieder beibringen.
    • freshprince85 schrieb:

      BruderFrings schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      NoTeam schrieb:

      Das war eine absolute Assi Aktion von Eismann indem der Gedanke von Fairplay mit Füßen getreten wurde. Da liegt wohlgemerkt der MITSPIELER von Eismann auf dem Boden, ergo könnte der Gegner ganz normal weiter spielen, machen sie aber nicht.
      Warum nicht, selber schuld.

      NoTeam schrieb:

      Der Spieler von Meppen zeigt auf den liegenden Spieler, bleibt stehen und stellt sich nicht mal auf den Ball oder sonstiges und dann kommt Eismann angesprintet, nimmt den Ball mit und macht das Tor. Über die Aktion kann ich nur den Kopf schütteln.
      Wie gut, dass es Schiedsrichter gibt die befähigt sind Spiele zu unterbrechen. Ist nicht die Aufgabe der Spieler, frei nach "Players play, coaches coach and owners own."Sollen die Spieler jetzt künftig Freistöße auch selber klären :madness
      Das wäre für mich tatsächlich der Idealzustand, wenn man sowas ohne Schiedsrichter klären kann, aber das klappt beim Fußball ja leider nichtmal bei Hobbyturnieren wo es um die goldene Ananas geht. Und an der Stelle noch "selber schuld" zu sagen finde ich eine Frechheit. Wenn du als derjenige, der fair spielen möchte am Ende der Depp bist, dann läuft irgendetwas gewaltig falsch.
      Wer sagt denn überhaupt, dass eine Verletzung vorlag?
      Da kann man mit Misstrauen reagieren, wenns ein gegnerischer Spieler gewesen wäre. Wenn hier einer weiterspielt, weil zuviel geschauspielert wird, dann macht derjenige ja den Vorwurf an den eigenen Mitspieler.

      Deine ganze Diskusion könntest du aufmachen wenn die Meppener den Konter durchgezogen hätten und dann hätte ich dir auch komplett zugestimmt. So war das dermaßen unfair, sollte sich in Grund und Boden schämen der Eismann. Genauso die Fans, die so einen offensichtlich unfair erzielten Treffer bejubeln. Und der Schiri hätte das Ding auch einfach nach der Balleroberung abpfeifen sollen.
      -------------
      Team Goff
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • freshprince85 schrieb:

      BruderFrings schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      NoTeam schrieb:

      Das war eine absolute Assi Aktion von Eismann indem der Gedanke von Fairplay mit Füßen getreten wurde. Da liegt wohlgemerkt der MITSPIELER von Eismann auf dem Boden, ergo könnte der Gegner ganz normal weiter spielen, machen sie aber nicht.
      Warum nicht, selber schuld.

      NoTeam schrieb:

      Der Spieler von Meppen zeigt auf den liegenden Spieler, bleibt stehen und stellt sich nicht mal auf den Ball oder sonstiges und dann kommt Eismann angesprintet, nimmt den Ball mit und macht das Tor. Über die Aktion kann ich nur den Kopf schütteln.
      Wie gut, dass es Schiedsrichter gibt die befähigt sind Spiele zu unterbrechen. Ist nicht die Aufgabe der Spieler, frei nach "Players play, coaches coach and owners own."Sollen die Spieler jetzt künftig Freistöße auch selber klären :madness
      Das wäre für mich tatsächlich der Idealzustand, wenn man sowas ohne Schiedsrichter klären kann, aber das klappt beim Fußball ja leider nichtmal bei Hobbyturnieren wo es um die goldene Ananas geht. Und an der Stelle noch "selber schuld" zu sagen finde ich eine Frechheit. Wenn du als derjenige, der fair spielen möchte am Ende der Depp bist, dann läuft irgendetwas gewaltig falsch.
      Wer sagt denn überhaupt, dass eine Verletzung vorlag? Die Schwalben nehmen in den letzten Jahren massiv zu. Ferner ist jeder leichte Kontakt so brutal, dass sich fünf Mal über dem Boden gerollt wird. Vermutet man als Zuschauer schon die notwendige Amputation auf dem Feld, können die Spieler nach kurzem Humpeln fürs TV 2min später wieder sprinten.
      Play until the whistle blows ... sollte man den Herren mal wieder beibringen.
      Der Punkt mit den Schwalben ist definitiv auch nervig, spielt aber in der aktuellen Szene meiner Meinung nach überhaupt keine Rolle, da ja der Gegner das Spielen unterbricht und somit freiwillig auf einen Vorteil verzichtet. Wenn es ein Spieler aus der eigenen Mannschaft wäre, dann ergibt deine Argumentation Sinn, weil es ja so zum Beispiel möglich wäre Konter zu unterbinden oder ähnliches. Es ist ja auch nicht so, dass diese Szene in irgendeiner Form uneindeutig war. Alle anderen Spieler im Umkreis haben das Spielen eingestellt. Man kann Eismann natürlich jetzt als clever hinstellen und rein regeltechnisch hat er sich auch nichts zu schulden kommen lassen, aber eine grobe Unsportlichkeit bleibt es für mich trotzdem.

      Mir wäre es lieber, man würden den Herren beibringen fair und respektvoll miteinander umzugehen.
      Bruder Zebedäus
    • Es gibt eine klare Regelung zu Verletzungen auf dem Platz und wenn man den Ball nicht ins Aus spielt ist man am Ende eben selber schuld, niemand anderes.
      Fair ist es nicht, aber warum der Meppener Spieler die Pille nicht in die Innenstadt von Jena donnert wird mir immer ein Rätsel bleiben!
    • Um mal die fussballerische Mottenkiste auszupacken, so ein Spieler wäre früher nicht mehr in der Lage gewesen ein zweites Tor zu schiessen. :hinterha:

      Da wird immer über Fairplay erzählt und dann sowas. :abge
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Der Vollständigkeit halber. jenas Spieler hat sich entschuldigt

      kicker.de/news/fussball/3liga/…-meppen.html#omfbLikePost
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Der Vollständigkeit halber. jenas Spieler hat sich entschuldigt

      kicker.de/news/fussball/3liga/…-meppen.html#omfbLikePost
      Ich warte eigentlich nur noch auf die angeblichen Morddrohungen und ein "tut mir leid wenn Leute es als unsportlich eingeschätzt haben" würde die ganze nicht-Entschuldigung noch abrunden.

      aber gut, die Reaktion ist sicher Strafe genug. Der wird sich paar Tage reichlich unwohl gefühlt haben in seiner Haut und dann setzt da vielleicht ein Lerneffekt ein.
      -------------
      Team Goff
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Ich habe auch nur zitiert, nicht gewertet. Man müsste halt auch den Spieler von Vereinsseite an die Kandarre nehmen und sich als Trainer nicht nur "unwohl" fühlen.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Stühlerücken in Liga 3 - Erfurt (Stefan Krämer), Würzburg (Stephan Schmidt) und Osnabrück (Joe Enochs) haben sich von ihren Cheftrainern getrennt. Gerade im Fall von Enochs, immerhin Rekordspieler und Ikone des Vereins, sicherlich keine so leichte Entscheidung. Die Zeit wird zeigen, ob neue Besen besser fegen. Persönlich tippe ich darauf, daß Krämer als Erster von den Dreien wieder einen Trainerposten inne hat.
    • Zudem hat jetzt der Aufsichtsrat von RWE den eigenen Präsidenten entlassen .. dieses Szenario hab ich auch noch nicht so oft gehört.


      Auch in Lotte ist heuer wieder was los, mit Golombek jetzt der VIERTE Chefcoach seit dem Sommer (Atalan, Corrochano, Fascher) .. sind die Rücklagen aus dem DFB-Pokal wohl bald aufgebraucht :D


      Jena schlägt Paderborn, Karlsruhe Magdeburg und Wehen sowie die Fortuna aus Köln robben sich wieder ran .. tatsächlich eine Liga, wo jeder jeden schlagen kann.
    • Was geht da in Erfurt bitte ab? Meine 2 Aufstiegstips Paderborn und Wiesbaden ganz vorne dabei und Fortuna gefällt auch! Was der Koschinat da immer wieder hinzaubert, leider stets nur eine Halbserie obs diesmal anders wird? Für mich noch immer Pflichtprogramm jeden Samstag.
      ### SDL Liga Champion 2017 ###
    • Zwischenbilanz - Teil I

      Die Hälfte der Saison ist vorbei … Zeit für ein kleines Zwischenfazit:



      20. FC ROT WEISS ERFURT

      Es sieht übel aus für den Drittliga-Dino (als einziges Team seit der Einführung 2008 dabei). Eine katastrophale Hinrunde wird auf dem letzten Platz abgeschlossen, dazu massive Finanzprobleme, interne Querelen und in der Vorstandsetage sowie der schon dritte Trainer der Saison … alles deutet auf den Abstieg hin. Dies wäre dann wohl gleichzusetzen mit einem finanziellen Offenbarungseid. Das (sowieso schon) überdimensionierte Stadion kann man jetzt schon kaum bezahlen, der Spielerkader besitzt eine geringe Werthaltigkeit (wobei der Großteil der Spieler wohl sowieso weg wäre) und Rücklagen wurden angesichts des Schuldenstandes auch nicht aufgebaut.

      Sportlich ist die fehlende Offensivkraft ganz klar das größte Manko, nur zehn Tore in 19 Spielen sind einfach nur erbärmlich. So kann man keine Klasse halten, egal in welcher Liga. Es sieht düster aus. Next year dann wahrscheinlich Thüringen-Derbys gegen Wacker Nordhausen.



      19. CHEMNITZER FC

      Auch hier im Osten nichts Neues. Finanzprobleme, Führungsquerelen, Trainer-Diskussion … das alles führt zu Rang 19 und einem direkten Abstiegsplatz. Der vor der Saison aus Konsolidierungsgründen unvermeidliche Kaderschnitt verbilligte zwar das Team, beraubte es aber gleichzeitig wichtiger und fast schon überlebensnotwendiger Qualität (Abgänge von Anton Fink, Philip Türpitz, Tim Danneberg, Dennis Mast). Ist es bei Erfurt die fehlende offensive Durchschlagskraft, so sind in Chemnitz die eklatanten Abwehrschwächen das Hauptproblem. 34 Gegentore sind Ligahöchstwert, hier gilt es in der Winterpause anzusetzen. Noch ist nichts verloren, der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen überschaubar.

      Ähnlich wie bei RWE wäre aber auch hier ein Abstieg in die Regionalliga wohl ein Todesstoß .. denn ähnlich wie in Erfurt drücken auch in Chemnitz massive Finanzprobleme auf das Gemüt. Schulden, ein teures Stadion und die zwar reduzierten, aber natürlich immer noch anfallenden laufenden Kosten … ein Kartenkonstrukt, was bei einem Abstieg wohl zusammenfallen würde.



      18. SV WERDER BREMEN II

      Die jungen Werderaner befinden sich derzeit zwar auf dem Abstiegsplatz 18, können aber wohl von den ganzen Kandidaten da unten am ehesten frei und ohne Druck aufspielen. Denn abgesehen davon, dass Bremen mittlerweile so ziemlich einer der letzten Vertreter ist, der eine U23-Zweitvertretung unterhält, wäre ein Abstieg wohl weniger dramatisch als etwa bei den beiden erstgenannten Teams. Das heißt aber natürlich nicht, dass die jungen Wiesenhof-Bubis sich freiwillig ihrem Schicksal ergeben. Eine Mischung aus Naivität, Unerfahrenheit und fehlende Cleverness verhinderte beim blutjungen Team ein bisher besseres Abschneiden. Dazu kam noch der Wechsel von Chefcoach Kohlfeldt zu den Profis, was sicher kurzzeitig für eine leichte Verunsicherung sorgte.

      Nun hat der neue Coach Oliver Zapel das Sagen (war vorher in Grossaspach) und hat mit den Routiniers Marc Pfitzner und Rafael Kazior sowie den Talenten Verlaat, Manneh und Eggestein eine gute Mischung zur Verfügung, um am Ende doch noch die Klasse zu halten.



      17. FSV ZWICKAU

      Die Westsachsen werden wohl wieder bis zum Ende um den Klassenerhalt kämpfen müssen. Mit Technik und Ästhetik haben sie es nicht so, hier regieren Kampf, Einsatz und rustikaler Umgang. Vor allem die Heimbilanz (nur 3 Siege in zehn Spielen) ist verbesserungswürdig. Die Mittel und das Potential drei Teams hinter sich zu lassen haben sie sicher, unter anderem mit Angreifer Ronny König einen guten Knipser ganz vorn (bisher sieben Saisontore). Es wird wohl ein Kampf auf Biegen und Brechen, aber mit etwas weniger Verletzungspech und reduzierten Gelb-und Rotsperren könnte das etwas werden.



      16. SC PREUSSEN MÜNSTER

      Die Münsteraner irrlichtern derzeit ein wenig durch die Liga … gefangen zwischen blumigen Zukunftsvisionen (die Metzelder-Gang im Vorstand) und dunklen, wolkenverhangenen Realitätszuständen (Rang 16). Eine altbekannte Konsequenz wurde jetzt gezogen, ein Trainerwechsel. Routinier Benno Möhlmann musste gehen, ein neuer Coach soll wenigstens den Worst-Case mit Abstieg verhindern. Auf dem Papier sieht das Team gar nicht so schlecht aus, Akteure wie Ole Kittner, Simon Scherder, Michele Rizzi, Tobias Rühle oder
      Adriano Grimaldi sind ja keine Vollblinden, sondern (mindestens) erfahrene Drittligaspieler, die wissen wo der Hase einlocht.

      Also doch ein Coaching-Problem, die vorhandenen PS alle auf den Rasen zu bekommen? We will see. Auf jeden Fall sind sowohl die Heimbilanz (nur drei Siege in zehn Spielen) und vor allem das Auftreten auswärts (erst ein Dreier bei neun Versuchen) verbesserungswürdig. Der Kalauer … „der Kader ist eigentlich zu gut, um abzusteigen“ … trifft hier zwar vollumfänglich zu, aber das haben andere ähnlich gutbesetzte Mannschaften auch schon gedacht, um sich am Ende dann doch nach Spieltag 38 in Liga Vier vorzufinden.




      To be continued …