3 Liga 2017/2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hab mir die zweite Hälfte im Livestream auf MDR Online angeschaut, nach dem 0-1 hätte ich keinen Cent mehr auf Rot-Weiß gewettet, tolle Moral und vielleicht doch noch rechtzeitig der Weckruf um die Saison zu retten. Aber neben dem sportlichen habt ihr ja vor allem noch finanziell eine Herkulesaufgabe zu lösen und ich drück die Daumen dass das gelingt.
    • 0:5 in Münster... meine Fresse... nun gut... auch ein 3:4 hätte 0 Punkte gebracht, aber auch für'n Kopp war das 'ne heftige Klatsche.
      Gegen Zwigge muß nun ein 3er her - egal wie!

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Hansa Rostock marschiert weiter. Das macht ja langsam Angst 8o Bis auf das (unnötige) 0-3 ausgerechnet gegen Lotte, jetzt sechs Siege aus sieben Spielen. Sollten die tatsächlich auch noch in die Aufstiegsentscheidung eingreifen :eek: :rockon:
    • Psst nich so laut... beschrei bitte nix :) ..

      Ja es macht wieder Spaß ins Stadion zu gehen. Nach dem ständigen Bergab, endlich wieder bissel in die richtige Richtung...

      Der tausendste Umbruch zu Saisonbeginn hat endlich was gebracht.

      Und das wichtigste...endlich wieder ansehnlichen Fußball, ein Trainer mit ner klaren Spielidee und ne Mannschaft die endlich wieder Spaß macht.

      Das Schöne... vom Aufstieg redet keiner... alles kann nix muss....

      Ruhe im Umfeld, finanziell auf dem richtigen Weg ( durch die Sparpakete ne schwarze 0 diese Saison möglich ohne Zutun des Investors, mehr wird wohl in Liga 3 nicht möglich sein)

      Egal wies ausgeht, ne geile entspannte Saison... kennt man ja sonst nicht vom HSV der 3.Liga :D

      Ps: ja Lotte war Grütze, wie tun uns allgemein schwer gegen Mannschaften die Fußball arbeiten... Meppen wäre da auch so ein Kandidat...
    • Ich hoffe ja auch, dass sie weiter ihren "Lauf" behalten. Derrelativ entspannte Underdog-Status kann da wirklich nicht Schaden.

      Mal sehen was am Ende wirklich rauskommt. Aber zumindest Abstiegskampf dürfte es in dieser Saison wohl nicht mehr geben. Sollte Hansa aber wirklich wieder in die 2.Liga aufsteigen, dann würde ich mich, wie in früheren, besseren Zeiten, wohl vielleicht auch mal wieder aus Hamburg auf den langen Weg ins Ostsee-Stadion machen :rockon:
    • Papa Koernaldo schrieb:

      Wir sollten nur noch gegen Tabellenführer spielen - Magdeburg geschlagen, heute 3 Punkte in Paderborn - die Hoffnung lebt noch!
      Mindestens zwei Nächte nicht mehr Letzter! :bounce:
      Hab das Spiel gesehen, waren sehr kuriose 2 min, wo der Innenverteiger und dann kurz danach der Torwart jeweils wegen Notbremse rot sehen! Der Freistoß war dann von Bergmann klasse geschossen...Egal Mund abwischen und weiter von spiel zu spiel schauen. Dann könnte es tatsächlich für den Aufstieg in Liga 2 reichen.
      TV-Ranking:
      Platz 1: Game of Thrones
      2. The Big Bang Theory
      3. 21 Jumpstreet - Tatort Klassenzimmer
      4. Buffy - im Bann der Dämonen
      5. One Tree Hill
      6. DragonBall Z
      7. Die tollen Fußballstarts (Captain Tsubasa)
      8. Das A-Team
      9. Knight Rider
      10. Blue Mountain State
    • Hat es....

      Bei Würzburg hat man aber gesehen was da an Knete im Kader steckt... Spielerisch für mich die stärkste Mannschaft in Liga3....

      Nunja mit Willen und Glück gewonnen.. fragt aber später keiner mehr nach....

      War ein klasse Drittliga Spiel...
      Schade das nur knapp 10000 Leute im Stadion waren.... die Mannschaft hätte mehr verdient...

      Hansa du machst mir Angst...
    • Auweia, jetzt wird es richtig eng für Erfurt, man prüft jetzt die Aufnahme eines Insolvenzverfahrens, sollte das passieren dürfte der Abstieg besiegelt sein, denn dann bekommt man automatisch nochmal 9 Pkt. abgezogen und das dürfte in der aktuellen sportlichen Situation der KO-Schlag sein. Zumal ja sowieso noch ein weiterer Punktabzug im Raum steht für die nichtgeschlossene Finanzdecke, da gab`s ja auch bereits Auflagen die man nicht erfüllen konnte.

      Oh man, ich hoffe RWE bekommt die Kurve noch irgendwie, der Dino aus Liga 3 darf nicht so sterben, und das sage ich als Fan von Dynamo Dresden.

      Wir mögen zwar nicht immer in Liebe und Zuneigung zueinander verbunden sein, oft ganz im Gegenteil, aber am Ende sind wir alle Fussballfans mit der selben Leidenschaft für das Spiel, nur in den Farben getrennt. Und ich kann völlig nachvollziehen wie sich diese Situation aktuell in Erfurt anfühlen wird, viele Jahre schwebte auch über unserem Verein immer wieder drohend der Pleitegeier, viel Glück (was die personelle Aufstellung des Vereins betrifft, finanzielles Entgegenkommen der Gläubiger, Benefizspiele z.B. gegen die Bayern) und jahrelange harte Arbeit von Fans und Vereinsangehörigen haben uns geholfen uns zu entschulden (seit ca. 1,5 Jahren schreiben wir kontinuierlich schwarze Zahlen und haben den Schuldenberg abgetragen), und ich würde mir einfach wünschen das auch RWE die Chance bekommt.
    • Kampf an der Spitze dafür sehr spannend. Hansa mit schönem Ergebnis zum richtigen Zeitpunkt gegen das richtige Team. Die Hinrundenüberflieger Magdeburg und Paderborn scheinen akt. ein klein wenig aus dem Tritt, dafür Hansa, KSC und Wiesbaden mit einem Lauf. Selbst F.Köln ist längst nicht Chancenlos. Bin wirklich mal gespannt, welche drei Teams da am Ende wirklich oben stehen :paelzer:
    • Ein sehr limitiertes Programm an diesem Spieltag, gleich vier Partien fielen den Witterungsbedingungen zum Opfer.



      Werder Bremen II - FC Hansa Rostock

      1:1

      Ein Achtungserfolg für die jungen Bremer und wahrscheinlich doch zu wenig. Dem Werder-Nachwuchs helfen jetzt nur Siege weiter und so nett dieser Bonuspunkt auch sein mag, nur mit Siegen haben sie vielleicht noch eine Minimalchance. Derzeit sieht es aber nicht gut aus, elf Punkte Rückstand bei noch 33 zu vergebenen Zählern sind eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Hansa mit einem kleinen Rückschlag im Aufstiegsrennen, bleibt aber weiterhin in der Verlosung um den Relegationsplatz.


      Grossaspach - Unterhaching

      1:2

      Hier passiert bei beiden nichts mehr, zuwenig Punkte für oben, zuviel Punkte für unten .. sie werden am Ende irgendwo im Mittelfeld einkommen.


      Halle - Fortuna Köln

      0:3

      Die Fortuna mit einem Ausrufezeichen im Aufstiegskampf, der Traum vom Kölner Derby in Liga 2 lebt weiter. Köln gehört zu den sechs Teams (+ Paderborn, Magdeburg, Wiesbaden, Rostock, Karlsruhe), die die ersten drei Plätze unter sich ausmachen werden. Halle zwar immer noch sieben Zähler vom ersten Abstiegsplatz entfernt, aber das dort befindliche Chemnitz mit einem Spiel weniger. Gelingt dem CFC dort ein Sieg, wird es vielleicht noch einmal spannend im Keller.


      Lotte - KSC

      1:1

      Auch die formstarken Karlsruher mit einer kleinen Delle am Autobahnkreuz. Lotte verdient sich das Remis mit einer kämpferisch herausragenden Leistung, der KSC hüpft zwar wegen der Spielausfälle auf Rang 3, verpaßt aber die Chance, weiter Druck auf die Konkurrenten auszuüben.


      Würzburg - Aalen

      2:2

      Die Kickers holen ein 0-2 auf und setzen den stabilen Trend unter Trainer Schiele weiter fort. Aalen verpaßt die wohl letzte Chance, vielleicht noch einmal oben ranzuhechten.


      Münster - Paderborn

      1:1

      Ein Remis im Westfalenderby. Münster orientiert sich Richtung Mittelfeld, Paderborn bleibt oben dabei, wirkt aber weiterhin nicht annähernd so stark wie in der Vorrunde und wird sich weiterhin einen engen Kampf um die direkten Aufstiegsplätze liefern.



      Am Tabellenende wird wohl Drittliga-Dino FC RW Erfurt den bitteren Gang in die Regionalliga antreten müssen. Elf Zähler Rückstand, das mit Abstand schlechteste Torverhältnis der Liga und eine unkonstante und verunsicherte Mannschaft ergeben dann eben den bitteren Mix, aus dem Abstiege entstehen. Nicht nur den Begriff "Dino" teilt man sich mit dem HSV, auch hier ist der abzusehende Abstieg die endgültige Quittung für jahrelanges Mißmanagement, eine katastrophale Personalpolitik, endlose Querelen in und um den Verein sowie eine vielmals viel zu überzogene Erwartungshaltung von außen.

      Ob man dann wieder hochkommt? Schwierig ... eine dann komplett neue Mannschaft + das überdimensionierte Stadion verheißen zumindest derzeit nicht unbedingt positive Aussichten. Zu Erfurts Gunsten könnte sich da die Übergangsregelung der Aufstiegsmodalitäten für die Saison 2018/19 entwickeln, wenn der Meister der Regionalliga Nordost direkt aufsteigt. Aber auch hier bleibt zu hoffen, dass etwa Energie Cottbus schon in dieser Spielzeit den Aufstieg in die dritte Liga schafft, denn Erfurt und Cottbus nächstes Jahr in einer Liga im Kampf um den Meistertitel? Ein Blutbad.

      Aber das ist noch Zukunftsmusik, im Hier und Jetzt zählen nur noch volles Risiko und Siege .. wobei sich durch die ausgefallenen Spiele auch der mentale Druck weiter erhöht, im Bewusstsein, unbedingt nachziehen und gewinnen zu müssen .. eine enorme psychologische Herausforderung.
    • Charger schrieb:

      Kampf an der Spitze dafür sehr spannend. Hansa mit schönem Ergebnis zum richtigen Zeitpunkt gegen das richtige Team. Die Hinrundenüberflieger Magdeburg und Paderborn scheinen akt. ein klein wenig aus dem Tritt, dafür Hansa, KSC und Wiesbaden mit einem Lauf. Selbst F.Köln ist längst nicht Chancenlos. Bin wirklich mal gespannt, welche drei Teams da am Ende wirklich oben stehen :paelzer:
      Paderborn, Magdeburg und Wiesbaden :thumbsup:
      ### SDL Liga Champion 2017 ###
    • sportlichkiel schrieb:


      Werde dieses Jahr mit Meppen gehen und hoffe das sie die Klasse halten. Um den Aufstieg werden der KSC, Paderborn, Magdeburg spielen, eine starke Rolle könnte auch Zwickau spielen die ich insgesamt sehr stark sehe und auch Wehen könnte überraschen.
      Um die 3 Tickets in die Regionalliga bewerben sich Hansa, Osnabrück, Lotte, Erfurt und so ziemlich alle anderen. Die Liga wird bestimmt wieder so eng beieinander liegen.
      So oder so wird auch dieses Jahr wieder eine geile Saison werden! :bounce:
      Ich zitiere mich mal selbst. Man erkennt seine Schweine ja am Gang ;) . Nur mit Hansa und Zwickau lag ich mal komplett daneben aber momentan geht sich das aus. :P :thumbsup:
      ### SDL Liga Champion 2017 ###
    • Ein Tor wie ein Donnerschlag.

      Ein Bekannter, gebürtiger Erfurter, der jetzt in München arbeitet hat sich gestern abend im Hachinger Sportpark das Auswärtsspiel von RWE angeschaut und erzählte spätabends telefonisch, daß er sich nach dem Schlusspfiff erst einmal zehn Minuten nicht bewegen konnte. Starr, regungslos und paralysiert kauerte er in der Sitzschale und versuchte die Gedanken zu ordnen. Einerseits wegen der Kälte, vor allem aber wegen der schwierigen Trauma-Verarbeitung des Hachinger Treffers zum 1-1 mit der letzten Aktion des Spiels.

      Nicht nur sein Gesicht war leer, laut ihm sah es nach dem Schlusspfiff auf der Erfurter Bank aus wie auf einer Beerdigung. Jeder wußte dass dies wohl die (aller)letzte Chance auf vielleicht doch noch eine Trendwende war und dementsprechend bahnten sich Frust, Entsetzen und pure Apathie ihren Weg. Letztendlich aber erwies sich wieder mal eine alte Fussballweisheit als allwissendes und unumstößliches Faktum - nutzt Du Deine Chancen nicht, rächt sich das irgendwann.

      Mehrere Konterchancen zum 2-0 aus Erfurter Sicht ließen sie ungenutzt und dann wird das eben doch noch bestraft, wenn auch auf eine unfassbar brutale Art und Weise. Ist zwar "nur" Sport, aber wer weiß, was da gerade im Fall Erfurt bei einem Abstieg alles dranhängt, für den war das gestern ein imaginärer Nackenschlag mit doppeltem Genickbruch.
    • Chemnitz schaut ja ähnlich trübe aus ... gestern hätte man mit einem Dreier bei der Fortuna aus Köln noch einmal in Schlagdistanz kommen können, aber das sah dann am Ende eher nach Zerfall und Auflösungserscheinung aus. Holt man nun am WE daheim gegen Halle keinen Dreier, dann war es das fast auch schon.

      Ähnlich wie in Erfurt hat man dann ein teures und überdimensioniertes Stadion in Liga 4 an der Backe, dazu einen kompletten Neuaufbau des Teams und je nach Relegation auch noch Erfurt UND Cottbus in einer Liga, in der dann wie schon erwähnt nur der Meistertitel den Aufstieg garantiert ... da droht dann ganz schnell auch mal ein Schicksal ala Offenbach, Mannheim oder Saarbrücken.
    • Auch sehr interessant das Interview vom Vortag mit Insolvenzverwalter Dr. Holger Leichtle. Ebenfalls TA: thueringer-allgemeine.de/start…chtige-Schritt-1122128505
      Ab wann zahlt die Arbeitsagentur Insolvenzgeld?
      Ab dem jeweiligen Monat, in dem der Insolvenzantrag gestellt wird.
      Komplett?
      Für drei Monate fallen keine Personalkosten an. Es sei denn, die Kappungsgrenze würde überschritten werden. Die liegt in der 3. Liga bei 6200 Euro netto. Aber welcher Fußballer verdient das in dieser Klasse schon?
      Zum Glück ist der Menz in der Winterpause weg. Der verdiente deutlich über der Kappungsgrenze bei Rot-Weiß...
    • Auch wenn ich mit Erfurt eigentlich nix am Hut habe, aber irgendwie leidet man da als HSV-Fan mit dem HSV der 3.Liga doch mit. Wirklich Schade. Für euch, wie für uns :madness

      Und zu allem Überfluß musste Hansa ja auch noch das erste bzw. wichtige Aufstiegsendspiel Zuhause gegen Paderborn versemmeln :thumbdown:
    • Der Tiefpunkt ... traurig, aber irgendwie auch abzusehen. Das ganze Gewurschtel die Jahre über musste wohl zwangsläufig mal so enden. Nun hat man natürlich das Stadion (was ja damals unbedingt sein mußte!) an der Backe, mal sehn, welche Lösung man da noch findet.

      Und so unvermeidlich die Anmeldung jetzt wohl war (Stichwort Insolvenzverschleppung), aber Fakt ist natürlich auch, dass man jetzt noch massiv in den Aufstieg und die Abstiegsfrage eingreift, denn welcher Erfurter wird jetzt noch motiviert sein? Die werden jetzt schleunigst einen neuen Klub für nächste Saison suchen, aber nicht an das nächste Spiel denken. Vielleicht wacht aber jetzt auch mal der DFB endlich auf, denn sein so hochgepriesenes Produkt "3.Liga" ist und bleibt bei ausbleibenden Veränderungen weiterhin eine "Pleiteliga", auch wenn die Klubs wie im vorliegenden Fall natürlich eine erhebliche Mitschuld trifft.

      Nur ändert das nichts daran, dass der (finanzielle) Unterschied zur zweiten Liga (und damit zur DFL) einfach viel zu enorm ist und dringend einer Überarbeitung und Angleichung bedarf. Wenn nicht, war Erfurt nur das vorläufig letzte Exemplar einer aussterbenden Gattung.
    • DarthRaven schrieb:

      Vielleicht wacht aber jetzt auch mal der DFB endlich auf, denn sein so hochgepriesenes Produkt "3.Liga" ist und bleibt bei ausbleibenden Veränderungen weiterhin eine "Pleiteliga", auch wenn die Klubs wie im vorliegenden Fall natürlich eine erhebliche Mitschuld trifft.
      Nur ändert das nichts daran, dass der (finanzielle) Unterschied zur zweiten Liga (und damit zur DFL) einfach viel zu enorm ist und dringend einer Überarbeitung und Angleichung bedarf. Wenn nicht, war Erfurt nur das vorläufig letzte Exemplar einer aussterbenden Gattung.
      Dafür müssen aber DFL und DFB gemeinsam das komplette System der Geldverteilung hinterfragen. Sonst kann man zwar die dritte Liga aufstocken, dann gehen die Absteiger aber halt in der vierten Liga kaputt. So verschiebt sich das Problem nur immer weiter nach unten sozusagen.