Tampa Bay Buccaneers 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die meisten beat writer der Bucs schreiben folgendes:

      The defense has no clue what they're doing today. Confusion, bad coverage, bad execution everywhere.
      Really zero excuse for the defense to be this bad. None. They look poorly coached. Players confused.
      This may be the worst defensive performance I have ever seen by a Buccaneer Squad.
      :xp: :madfan: :axe: :drinkers:
      Haben wir ein Coaching Problem - fast einenhalb Wochen Zeit sich auf den Gegner einzustellen und dann so eine peinliche Geschichte......mam, man,man

      Da Winston jetzt ja in der Kabine bleibt, haben die Coaches ja wirklich aufgefeben :thumbsup:
    • Buccaneer schrieb:

      Vllt sollten wir auch anfangen, unser Tafelsilber zu vertraden.
      Das ist das peinlichste Spiel aller Zeiten
      Gute Idee, bevor man merkt, dass es sich dabei nur bedingt um Silber handelt, eher um Blech... :(

      Wenn man dann sieht, was ein Fitzpatrick mit der Offense anstellen kann (ja, Arizona ist softer geworden und Peterson war raus...), wird einem schon ganz anders.

      Die Defense hat allerdings eine Halbzeit lang Tiefschlafphase gehabt.

      Run Defense --- peinlich, das hat nichts mit Good old Bucball zu tun
      Pass Rush --------------- was ist das???
      Coverage (insbesondere Hargreaves) Carson Palmer hat sich gefühlt, wie ich bei Madden, wenn ich gegen den Computer spiele. Vollkommen unterfordert.

      Lichtblicke:
      CB Grimes - Der Zweiäugige unter den Blinden
      CB Evans - Der Einäugige unter den Blinden
      Lavonte David - Ein echter Starspieler, den sieht man sogar bei einem solchen Spiel (nicht wie einen McCoy, der mit untergeht, wenn es nicht läuft)

      Ryan Fitzpatrick - Dafür wird er bezahlt, auch wenn man ihn in Tampa lieber dafür bezahlt, dass er Winston Anweisungen und Tipps gibt
      Doug Martin - Stand zwar klar im Schatten von AP gestern, aber er ist ein starker RB, schön dass er zurück ist, er wird noch sehr wichtig werden.


      Die Frage nach dem Gameplan der Coaches muss man stellen:
      - Mike Smith und die Defense wurden komplett in die Tasche gesteckt von Arizonas Offense
      - Die Offense wirkt auf mich zu kompliziert, viel zu viele Abstimmungsprobleme, Ungenauigkeiten. Was trainieren die eigentlich.

      Bei Hard Knocks habe ich mich ein ums andere Mal gefragt, ob die nicht etwas stärker/härter/zielstrebiger trainieren sollten. Der Eindruck scheint nicht ganz falsch gewesen zu sein.
    • Bluewings98 schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Vllt sollten wir auch anfangen, unser Tafelsilber zu vertraden.
      Das ist das peinlichste Spiel aller Zeiten
      Gute Idee, bevor man merkt, dass es sich dabei nur bedingt um Silber handelt, eher um Blech... :(
      Wenn man dann sieht, was ein Fitzpatrick mit der Offense anstellen kann (ja, Arizona ist softer geworden und Peterson war raus...), wird einem schon ganz anders.

      Die Defense hat allerdings eine Halbzeit lang Tiefschlafphase gehabt.

      Run Defense --- peinlich, das hat nichts mit Good old Bucball zu tun
      Pass Rush --------------- was ist das???
      Coverage (insbesondere Hargreaves) Carson Palmer hat sich gefühlt, wie ich bei Madden, wenn ich gegen den Computer spiele. Vollkommen unterfordert.

      Lichtblicke:
      CB Grimes - Der Zweiäugige unter den Blinden
      CB Evans - Der Einäugige unter den Blinden
      Lavonte David - Ein echter Starspieler, den sieht man sogar bei einem solchen Spiel (nicht wie einen McCoy, der mit untergeht, wenn es nicht läuft)

      Ryan Fitzpatrick - Dafür wird er bezahlt, auch wenn man ihn in Tampa lieber dafür bezahlt, dass er Winston Anweisungen und Tipps gibt
      Doug Martin - Stand zwar klar im Schatten von AP gestern, aber er ist ein starker RB, schön dass er zurück ist, er wird noch sehr wichtig werden.


      Die Frage nach dem Gameplan der Coaches muss man stellen:
      - Mike Smith und die Defense wurden komplett in die Tasche gesteckt von Arizonas Offense
      - Die Offense wirkt auf mich zu kompliziert, viel zu viele Abstimmungsprobleme, Ungenauigkeiten. Was trainieren die eigentlich.

      Bei Hard Knocks habe ich mich ein ums andere Mal gefragt, ob die nicht etwas stärker/härter/zielstrebiger trainieren sollten. Der Eindruck scheint nicht ganz falsch gewesen zu sein.

      Also auf die ganze "Fitzpatrick hat die Offense bewegt"-Scheiße, die jetzt hochkommt, steige ich gar nicht erst ein.
      Winston musste doch von Sekunde 1 mal wieder um sein Leben rennen. Zudem war die Coverage der Cardinals einfach großartig, wie man an vielen Videoausschnitten gesehen hat. Das hat sich gegen Fitz massiv verändert.
      Das ist natürlich trotzdem keine Entschuldigung, warum man mal wieder eine komplette HZ auf beiden Seiten des Balles so dermaßen verpennt und wieder "Catch-Up" spielen muss.
      Die ersten Drives waren wieder Überschrott, langweilig und inkonsequent vom Playcalling und das ein oder andere First Down kam nur durch individuelle Klasse (gerade von Brate) zustande.

      Den Schuh muss sich Koetter bald mal anziehen. Das zieht sich inzwischen durch die ganze Saison durch.
      Dass die Defense AP und CP natürlich so aussehen lässt, als wäre es 2010, steht noch auf einem ganz anderen Blatt.

      Unser Pass-Rush ist dermaßen grottig, dass den anscheinend keiner mehr ernst nimmt.

      Hargreaves sollten wir inzwischen zu den Akten legen. Sorry, der Typ kann GAR NICHTS! Wenn ich meinem WR jedes Mal aus Schiss 15y Cushion gebe, brauch ich auch gar nicht auflaufen.

      Pewterreport hat als allererstes schon mal mit dem "Phantom im Hintergrund" geliebäugelt. Chucky scheint immer noch ganz dicke mit den Glazers zu sein, wohnt in Tampa, hat ja mit seiner Rückkehr in das Traineramt schon kokettiert und steht natürlich total auf JW. Keine Ahnung, was ich davon halten sollte, aber das wäre natürlich ein Paukenschlag....
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • So damit dürfte mit dem 6. Spieltag für alle Bucs -Fans klar sein, ohne ein überraschendes Wunder in der Verteidigung haben wir in den Playoffs nichts zu suchen und werden diese auch nicht erreichen.

      Ich gebe Swissbuc völlig recht, dass bei der Leistung in der ersten Halbzeit nicht zur bei den Spielern die Ursachen zu suchen sind, sondern auch in der Vorbereitung durch die Trainer der Verteidigung. Die Cardinals haben mit Fitzpatrick eigentlich nur einen zuverlässigen Empfänger und der hatte in der ersten Halbzeit bei keinem Fang auch nur einen Verteidiger in seiner Nähe. Ein Adrian Peterson hat in den letzten Woche nicht ein vernünftiges Spiel hinbekommen, gegen die Bucs darf er natürlich sein bestes Spiel der Saison machen. Man könnte sich jetzt einreden, dass halt gestern einfach alles schiefgelaufen ist, aber wann in dieser Saison war unsere Passverteidigung und unser Passrush wirklich gut, eigentlich nie. Was kann ich dann also zum Beispiel bei den Spielen gegen die Division-Rivalen mit starken QB erwarten, also nach aktuellem Stand mit Sicherheit keine Siege.

      Glaube ich derzeit an eine Besserung? Wenn ich die Teile der Mannschaft so durchgehe nicht wirklich.

      DE: Ayers und Gholston sind Top5 im Gehalt, aber auf dem Platz derzeit nur enttäuschend. Spence leider bisher auch eine Enttäuschung, aber ich möchte ihn noch nicht aufgeben und er hat ja auch noch 2 Jahre einen billigen Rookievertrag.
      DT: Auch nicht unbedingt herausragend, aber einer der wenigen verlässlichen Mannschaftsteile in der Verteidigung.
      LB: Der einzige Mannschaftteil ohne dauerhafte Sorgen, viel Talent und auch in den nächsten Jahren sicher.
      CB: Derzeit nur Grimes NFL-tauglich und der ist nächstes Jahr UFA. HIII hat bisher eine Saison zum vergessen und wir derzeit auch meistens als Gegenspieler für die guten WR gesucht, aber er ist erst im zweiten Jahr und aufgeben möchte ich ihn noch nicht. Alles dahinter ist bestenfalls unter Ligadurchschnitt. Sollte Grimes nicht noch 1 - 2 Jahre verlängern, wird es nächstes Jahr auf der Position ganz bitter.
      S: Bei der Draft 2017 hielt ich Evans für den falschen Safety-Pick. Das ich genau diesen Evans jetzt für unseren besten Spieler auf dieser Position empfinde, sollte alles über den Mannschaftsteil sagen. Ein Conte spielt ordentlich mehr aber auch nicht, ein Ward konnte bisher keine Akzente setzen und Tandy hatte wohl letztes Jahr sein bestes Karrierejahr. Wirkliche Besserung ist in dieser Saison auch in diesem Mannschaftsteil nicht mehr zu erwarten.

      Viel Geld für FA dürfte nach der Saison nicht da sein, also brauchen wir in der Draft 2018 mindestens einen Kracher auf CB und S sonst wird auch 2018 ein Drama.

      Noch schlimmer finde ich, dass wir das Spiel gestern fast noch hätten gewinnen können (ja so schlecht sind die Cardinals eigentlich). Nur ein grottigen 2. QB der an der eigenen 1Yard einen Interception wirft und so sinnlose Entscheidungen wie 4 2-Point Conversions zu versuchen (weil wir ja gestern beim Lauf so überzeugend waren und Fitz für seine Passstärke auf engem Raum ja auch so bekannt ist) haben uns vor dieser Schönfärberei bewahrt.

      Ich spare mir mal die LIste der Spieler die gefallen bzw. enttäuscht haben. Die eine wäre zu kurz, die andere einfach zu lang.


      :madfan:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MHWHV ()

    • Wenn ich einen solchen Sätz höre wie der von Grimes:

      CB Brent Grimes admits – "It’s like we weren’t ready to play"

      dann muss ich einfach nur k....n und das nach einer Mini-bye

      Wir kamen ja nur noch zu Punkten, weil die Cards es zuliessen und nicht mehr als nötig machten

      Coaches und Spieler werden bezahlt um am Spieltag ready zu sein. Auch wenn mal ein Loss eingefahren wird, ok, aber wenigstens Einsatz zeigen, das wär doch was.

      Was waren die Probleme in der Preseason: Passrush, Secondary und schwache Redzone (fehlende TD's)
      Was sind sie Probleme jetzt: genau die Gleichen......

      Ich sehe die Probleme weit tiefer. Koetter ist ein Players-Coach und lässt im Lockerroom auch Tischtennis spielen.....usw.

      Vielleicht sollten sich die Verantwortlichen mal aufs Wesentliche konzentrieren und mal schonungslos Tachales reden.
      Winston sollte vielleicht mal seine Emotionen in Griff kriegen und ein wenig mehr liefern als labern Pregamespeech usw.)
    • Breaking News - #Bucs QB Jameis Winston diagnosed with right AC joint sprain; expected to try to play through it

      NFL ranks for Bucs defense: 22nd in scoring, 30th on third downs, 31st in total defense, 31st in pass defense, 32nd in sack percentage (room for improvement)
    • swissbuc schrieb:

      Vielleicht sollten sich die Verantwortlichen mal aufs Wesentliche konzentrieren und mal schonungslos Tachales reden.

      Winston sollte vielleicht mal seine Emotionen in Griff kriegen und ein wenig mehr liefern als labern Pregamespeech usw.)
      Also ich bin mir ziemlich sicher, dass da die Fakten schon deutlich angesprochen werden, besonders unser DC ist ja nicht für seine besonders leisen Töne bekannt. An Jameis würde ich die aktuellen Probleme jetzt auch am wenigsten fest machen, denn hätten in den letzten beiden Spielen Kicker und Verteidigung ihren Job gemacht, würden wir jetzt bei 4-1 stehen. Auf diesen Positionen fehlt uns offensichtlich einfach die nötige Qualität oder Tiefe. Beim Kicker hat man reagiert, auf den restlichen Positionen wird es in der laufenden Saison eher schwierig.

      Aber evtl. dominieren wir die Jets nächstes Wochenende auch, sind dann bei 3-3 und alles ist erstmal wieder etwas beruhigt.
    • MHWHV schrieb:

      swissbuc schrieb:

      Vielleicht sollten sich die Verantwortlichen mal aufs Wesentliche konzentrieren und mal schonungslos Tachales reden.

      Winston sollte vielleicht mal seine Emotionen in Griff kriegen und ein wenig mehr liefern als labern Pregamespeech usw.)
      Also ich bin mir ziemlich sicher, dass da die Fakten schon deutlich angesprochen werden, besonders unser DC ist ja nicht für seine besonders leisen Töne bekannt. An Jameis würde ich die aktuellen Probleme jetzt auch am wenigsten fest machen, denn hätten in den letzten beiden Spielen Kicker und Verteidigung ihren Job gemacht, würden wir jetzt bei 4-1 stehen. Auf diesen Positionen fehlt uns offensichtlich einfach die nötige Qualität oder Tiefe. Beim Kicker hat man reagiert, auf den restlichen Positionen wird es in der laufenden Saison eher schwierig.
      Aber evtl. dominieren wir die Jets nächstes Wochenende auch, sind dann bei 3-3 und alles ist erstmal wieder etwas beruhigt.
      @Bills nicht Jets ;)
    • Mal eine Frage an diejenigen, die sich viel mehr als ich mit den Bucs beschäftigen. Ist unser Team zu jung? Fehlen uns ein paar alte Haudegen, die sich nicht so rumschubsen lassen, die wissen worum es beim Football geht? Ich spreche da auch den Charakter der Spieler an. Wenn ich sowas lese wie hier:

      swissbuc schrieb:

      whatthebuc.net/2017/10/16/dlts-doubloons-bucs-vs-cardinals/
      TJ Ward told Rick Stroud of the Tampa Bay Times, “We’re on a West Coast trip, we came a day early. Sometimes, we’ve got a young team. Guys think they’re on vacation



      Zum Coaching muss ich sagen, dass mir schon seit Jahren auffällt, dass wir es so oft wie kaum ein anderes Team schaffen, gute Drives im Ansatz selbst zu "versaubeuteln". So viele Abstimmungsprobleme wie wir in der Saison haben, haben andere Teams nicht mal in der Preseason. Woran liegt das? Schätze ich das überhaupt richtig ein? Ich habe manchmal das Gefühl, dass die besten Offenses deutlich weniger kompliziert sind, als unsere.

      Doch selbst dann müsste mit unserer Vielzahl an offensiven Waffen und gerade jetzt mit Doug Martin zurück in guter Verfassung (auf jeden Fall deutlich besser als erwartet), doch eigentlich mehr gehen. Unter 3-4 TD's pro Spiel halte ich bei der Offense für zu wenig. Aber es geht gar nicht um die Anzahl am Ende des Spiels. Es geht mir um Consistency. Jeder 2. Drive muss Punkte bringen, das heißt mindestens 2, eher 3 Scores pro Halbzeit, da darf dann auch mal ein FG bei sein.

      Als ehemaliger DT bin ich naturgemäß nicht gut auf die Secondary zu sprechen, aber das was die Bucs da reihenweise fabrizieren ist einfach nicht nfl-tauglich, viel zu viel und viel zu frühe Separation (das ist ja im Endeffekt auch dem miesen Passrush geschuldet, aber 3 Sekunden, darf man an seinem Gegenspieler schon dran bleiben.

      Bisschen sehr durcheinander mein Post, aber ich bin irgendwie immer noch wütend und frustriert. ;)
    • Sollte Winston aufgrund der Schulterverletzung gegen die Bills nicht spielen können, wird Fitze übernehmen. Sollte er sich während des Spiels verletzen wer ist dann sein Backup? Winston wäre es ja wohl nicht und Griffin ist erst ab November spielberechtigt....
    • Bluewings98 schrieb:

      Mal eine Frage an diejenigen, die sich viel mehr als ich mit den Bucs beschäftigen. Ist unser Team zu jung? Fehlen uns ein paar alte Haudegen, die sich nicht so rumschubsen lassen, die wissen worum es beim Football geht? Ich spreche da auch den Charakter der Spieler an. Wenn ich sowas lese wie hier:
      Also eigentlich haben wir eine gute Mischung aus alten und jungen Spielern, jedenfalls wüsste ich keinen Mannschaftsteil wo wenig bis keine NFL-Erfahrung vorhanden ist. Ich würde auch keinem der Spieler unterstellen wollen, dass da absichtlich schlecht oder mit weniger Einsatz gespielt wird, dazu ist das NFL-Geschäft einfach zu schnelllebig und die Konkurrenz auch zu groß. Es kommen halt viele Kleinigkeiten zusammen und oft ist es halt ein Fehler der das Spiel dann entscheidet.

      Ich finde unsere Abstimmungsprobleme im Angriff (mal Jameis und Jackson ausgenommen) jetzt nicht so übermäßig groß. Das Marpet auf einer neuen Position mal ein paar Snaps verhunzt passiert einfach und bzgl. Strafen im Angriffsspiel empfinde ich uns doch deutlich besser, also noch letztes Jahr. Aber evtl. täuscht da mein Eindruck auch, weil Statistiken habe ich jetzt keine dazu.

      Trotzdem bin ich persönlich der Meinung, dass uns derzeit in der Secondary einfach die Qualität fehlt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MHWHV ()

    • A) Jameis startet wohl Sonntag (finde ich gut)

      B) durch seinen Ausfall Sonntag gab es aber den vielleicht nominell "intellektuellsten" TD der NFL Geschichte.

      Der Pass von Fitz auf Brate war die erste Harvard-Harvard TD Connection der NFL Geschichte :law:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Ernsthaft : Tradet McCoy weg (irgendein Depp wird schon einen 1st dafür springen lassen), spart euch die Kohle und baut die Defense komplett neu auf.

      Ich hab keinen Bock mehr, mich jede Woche von dem Team enttäuschen zu lassen.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Ernsthaft : Tradet McCoy weg (irgendein Depp wird schon einen 1st dafür springen lassen), spart euch die Kohle und baut die Defense komplett neu auf.

      Ich hab keinen Bock mehr, mich jede Woche von dem Team enttäuschen zu lassen.
      glaube ich nicht, dass dies passieren wird — oder dann wirklich nur unter einem massiven Rebuild.

      Wenn die Defense so weiter den Bach runter gehr, dann bleibt uns Smith auch noch weiter erhalten, denn hat nieman interesse ihn als HC zu verpflichten.....
    • Mr. Snyder schrieb:

      Ward ist nicht der einzige Spieler der sich so äußert. Chris Baker hat auch darauf geantwortet, das er auch deswegen (wenige Spielzeit) nicht nach gekommen ist.
      Mal abgesehen davon haben beide bis jetzt (noch) nicht wirklich viel gerissen - Spielzeit hin oder her. Nur mit ein bisschen Spässen und Swaggi wird das auch nichts. Uebrigens war Ward in der letzten Spielezeit bei den Broncos auch in der Safety Rotation........

      DE Calais Campbell von den Jags hat jetzt schon 10 Sacks / die ganze Bucs Defense 7 :maul: (gemäss NFL.com)

      Aber wenn wir schon dabei sind: die Selbstzerfleischung hat begonnen....... jetzt sind alle Coaches und Führungsspieler gefordert hier definitiv einzugreifen

      floridafootballinsiders.com/wa…-sign-dissension-appears/

      Eigentlich sollten wir uns jetzt schon auf nächste Spielzeit konzentrieren - so gewinnen wir definitiv keinen Blumentopf (am nächsten WE @Panthers und dann zu Hause gegen die starken Saints - :hang )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von swissbuc ()

    • Also warum sich Ward jetzt beschwert kann ich ja überhaupt nicht versehen, weil bisher konnte er sich bei unseren eher mittelmäßigen Safetys nicht wirklich abheben. Das Baker eher wenig auf dem Platz ist, fiel mir bisher so nicht auf oder hat er Ward nur in seiner Aussage bzgl. der Einsatzzeit Ward bestätigt.

      Zum Spiel selbst muss man ja eigentlich nicht viel schreiben. Mal wieder eine grottige Leistung der Verteidigung, wo sich dann leider auch das bisher eigentlich recht ordentlich spielende LB-Team mit Ausnahme von David angeschlossen hat. Selbstverständlich haben der gegnerische QB und RB mal wieder die beste Saisonleistung bei uns zeigen dürfen und die NoName-WR der Bills haben es unseren CB und S mal so richtig gezeigt. Unser Angriff hat eigentlich gut funktioniert und auch Jameis hat mir bis auf die beiden Würfe in Doppeldeckung zur Interception / fast interception, recht gut gefallen. Wenn man bedenkt, dass wir gegen eine der stärkeren Verteidigungen der NFL fast 400 Yard mit dem Pass und ca. 70 Yard mit dem Laufspiel geholt haben, hat auf dieser Seite des Spiels eigentlich viel funktioniert. Leider schenken wir einen möglichen Sieg dann aber wieder durch Fehler bzw. Unachtsamkeiten einzelner Spieler her.

      Wer hat mir gefallen:
      QB Winston - bis auf die Würfe in die Doppeldeckungen eine gute Leistung die einen Sieg verdient gehabt hätte.
      TE Howard - Sein bisher bestes Spiel für die Bucs, gern mehr davon.
      LB David - Schnell, aggressiv und einer der wenigen Lichtblicke in der Verteidigung.

      Nicht gefallen haben:
      Hargreaves III - sorry, aber gehört derzeit als Starter einfach nicht auf den Platz und diese abfeiern nach normalen Spielsituationen geht mir auf den Keks
      LT Smith - Risiko für die Gesundheit unseres QB und sinnlose Strafen, leider auch keine Verbesserung in dieser Saison.
      alle CB + S - wenn die "Passmaschine" Taylor 270 Yard schafft, dann gehören hier alle CB und S hier rein.

      Vor einem Trade eines Spielers aus der Verteidigung, würde ich eher über einen Wechsel beim DC nachdenken. Bei McCoy stehen aber Gehalt und Leistung derzeit wirklich nicht im Einklang und spätesten 2018 wäre eine kostengünstige Trennung möglich. Ein 1. Runden-Angebot würden wir aufgrund des sehr hohen Gehalts wohl auch nicht bekommen. Da aber auch McDonald FA wird, würden wir auf einen Schlag 2 DT verlieren. Eine komplette Umgestaltung der Verteidigung wird auch 2018 nicht möglich sein, da die Baustellen CB / Passrush Priorität haben muss. Spätestens 2019 werde wir dann jeden Cent für die teuren Verlängerungen von Evans, Winston, Alexander etc. brauchen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MHWHV ()

    • Eigentlich kann man die Saison schon einstampfen. Das sind jetzt schon mindestens 2 Niederlagen zu viel.
      Es ist einfach eine Schande, wie man soviel Talent "verschleudern" kann.
      Was bei uns im gesamten Backfield und in der D-line passiert ist einfach dermaßen lachhaft.

      Die Offense war gestern dabei sogar ganz OK, dafür, dass unsere Oline wieder genug "durchgelassen" hat.

      Ich hab keinen Bock auf so ein mittelmäßiges Team, was genug Offense produziert, um wettbewerbsfähig zu bleiben und dann in der Defense permanent versagt. Dann spielt man sich jedes Jahr in so eine 8-8 Mittelposition mit einem scheiß Draftplatz.

      Eigentlich geht es jetzt darum, die Weichen langfristig zu stellen und da kommt einiges auf den Prüfstand.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • MHWHV schrieb:

      Wenn man bedenkt, dass wir gegen eine der stärkeren Verteidigungen der NFL fast 400 Yard mit dem Pass und ca. 70 Yard mit dem Laufspiel geholt haben, hat auf dieser Seite des Spiels eigentlich viel funktioniert. Leider schenken wir einen möglichen Sieg dann aber wieder durch Fehler bzw. Unachtsamkeiten einzelner Spieler her.
      +1!
      Da darf man zB den 55 Yarder auf Jackson erwähnen...bzw die -10y wegen Holdings, die es dann in Wirklichkeit geworden sind
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Die Secondary ist ja Ligaweit bekannt das die schlecht ist, aber wenn unsere Defense eine Stärke hatte dann war es die Laufverteidigung. Aber da passt es ja zur Zeit auch überhaupt nicht (ich sag nur der kleines dickes Tolbert Run).
      Und das waren auch mit die Gründe warum wir gegen die Cardinals und die Bills verloren haben, weil sie zu viel am Boden zugelassen haben. Ok wenn Humphries den Ball nicht verliert gewinnen wir aber sowas kann immer mal passieren
      Eigentlich kann man die Playoffs abschreiben, jetzt kommen zwei Divisions Rivalen, gegen die Panthers müssen wir schauen in Führung zu gehen um Newton zum Passen zu zwingen, gegen Brees wirds ein Massaker. Noch geb ich die Hoffnung nicht auf, unsere drei Divisionsrivalen alle mit Licht und Schatten, eigentlich alle vier 8| denn irgendwie scheint mir das wir im Moment unserer Grösster Gegner sind
      Noch was will ich erwähnen, Levonte :love
      Minga Oida!