New England Patriots 2017

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gestern haben sich die ganzen Phrasen die BB immer wieder predigt bewahrheitet.

    Er spricht ja immer von "situational football". Die Patriots Spieler haben die plays eben gemacht. Das 3rd und 19 zum Beispiel.
    Oder die Verteidigung von Gilmore am Ende, wie er da wie Neo aus Matrix 10 Minuten in der Luft steht bevor er den Ball wegknallt.
    Wenn es darauf ankam haben sie die plays gemacht, die Jaguars eben nicht.

    "All three phases of the game": Ich möchte an der Stelle nur kurz auf die special teams eingehen, denn der unsung hero war gestern Ryan Allen.
    Der Kampf um die Feldposition wurde in der zweiten Hälfte gewonnen und der punter hatte daran gewaltigen Anteil.

    Außerdem hat man mal wieder gesehen das eben nicht alle coachen um zu gewinnen,
    auf Jaguars Seite was das um nicht zu verlieren.
    Das abknien bei über 50 sec auf der Uhr, bei gefühlt jedem 1st Fournette durch die Mitte.
    Das war meiner Meinung nach recht einfallslos, zumindest mal sehr konservativ.
    Auf der anderen Seite geht BB schon in der ersten Halbzeit für den Vierten Versuch.
    Gutes playcalling von McDaniels inklusive flee flicker und haste nicht gesehen :)

    Irgendwie ein typischer Pats Sieg :)


    PS: Ach und es hilft natürlich ein wenig wenn man TB12 als QB hat ^^
    Gruden regret tracker: sacks 5, FF 4 , int 1, TD 1
  • DU-TH schrieb:

    bashman schrieb:

    2. Gestern hattet ihr sicherlich Glück mit den Schiedsrichterentscheidungen. Jeden Call kann man so geben, aber es hat halt einen Beigeschmack, wenn am Ende das Strafenverhältnis 10-96 ist.
    dazu zwei Bestätigungsnuggets, und einen dagegen:
    1) Nach außen immer schwer zu erkennen, aber grundsätzlich zweifelhaft für mich ist, dass wir das ganze Spiel kein Holding in der Oline (die aus meiner Sicht wie gesagt sehr gut war) begangen haben. Die gab es zwar auf der anderen Seite auch nicht (= Refs lassen da viel laufen), das hat uns aber mehr als den Jags geholfen.
    2) Im Q4 habe ich bei einem third down throw von Bortles ein DPI gesehen, wurde nicht gegeben. Glück gehabt.
    3) Die Jags DBs müssen sich insgesamt nicht beschweren, dass sie einige DPIs bekommen haben. Sie spielen so aggressiv, dass sie praktisch bei jeder Long Ball Aktion den Refs zumindest die Chance ermöglichen einzugreifen. Bouye hat sich jetzt in der Presse über den Call gegen ihn vor der Halbzeit beschwert. Aber warum arbeitet er mit dem Rücken zum Ball 20 Yards hinter der LoS mit seinen Armen und drängt seinen Gegenspieler ins Aus - das ist einfach dämlich von ihm und die Diskussion angefacht hat eigentlich nur die Tatsache, dass der Ball so weit geworfen war, dass man über uncatchable reden kann (das hat er aber in der Situation nicht erkennen können)
    zu 1
    doch die Jags bekamen eine O Holding Strafe, als man auf der rechten Seite einen O liner von uns richtig umarmt und mitumgerießen hat.

    zu 2

    im 3 Qutr glaub ich war, hätte man bei Chung bei einer Slant Mitte des Feldes ein DPI pfeifen können.
    Gronkowski "He was just yappin' at me the whole time, So I took him and threw him out of the club."

    We are on to next Year.

    ++++NFL-Talk FDL Sieger 2014++++
  • marduk667 schrieb:

    Hat jemand die Pressekonferenz gesehen? Was hat Belichick mit seinem T-Shirt gemacht? Umgedreht? Das ist schon ein Kauz. Witzig auch die Nachfrage wegen Bradys Handverletzung: "It was not an open heart surgery"...
    ja, ich.

    Und mir ist schon aufgefallen, dass - soweit das im Rahmen seiner üblichen Phrasen erkennbar :) - Brady relativ wenig Praise abbekommen hat. Gerade im Vergleich zu Amendola, Allen usw. Zusammen mit Krafts Interview ist da vielleicht doch etwas mehr zwischen BB und Tom los.

    Ansonsten sind seine Blicke göttlich, die wahlweise ausdrücken: Ich habe eh keine Lust aufs antworten, oder: Du weißt doch genau, dass ich nie eine direkte Antwort auf die Frage geben werden, oder: Wie kannst du Reporter nur diese Frage stellen. :D
  • "Leide" ja im Prinzip seit Jahren bzw fast schon zwei Jahrzehnte unter der Pats Dynasty und kenn auch den ein oder anderen der die Pats nicht ausstehen kann.
    Mir geht's irgendwie nicht so. Mit Brady und B.B 12 Championship Games in 16 Jahren. Das ist Ref Entscheidungen etc hin oder her, einfach nur eine unfassbare Statistik. Und das in einer Liga die solche Dominanz aufgrund ihrer Struktur und Regeln gar nicht vorsieht.
    Und jetzt sollen sie dieses verdammte Ding von mir aus nochmal holen und dann kann Brady als Goat abtreten. Aber das hab ich schon nach den letzten Superbowls gedacht...
    Also go Eagles :)
  • Neo schrieb:

    Ich möchte mich auch offiziell bei euch hier im Teamthread dafür entschuldigen, dass ich Kraft Zebra-Bestechung unterstellt habe - das war im Eifer des gefechts und nicht notwendig. Sry nochmal.

    Neo schrieb:

    Dennoch bleibt zumindest "ein Geschmäckle" weil die Refs (wieder einmal) auf eurer Seite waren und unbestritten mitgeholfen haben, das Ding zu gewinnen.
    Im selben Post.
    Ja was denn nun?
    Ich bin verwirrt. Jetzt machen sie's ständig nur weil sie uns gut leiden können, oder wie?

    Die PI interessiert niemanden, wenn wir nicht im selben Drive scoren.
    Das abpfeifen beim Fumble interessiert niemanden, wenn JAX im selben drive scored.

    Dort genau liegt der Unterschied zwischen Sieg und Niederlage. Wir müssen uns also schämen, wenn wir unsere Chancen gnadenlos ausnutzen, während andere ihre liegen lassen.
    Nach meinem Verständnis geht es beim Football bei JEDEM verfluchten Snap darum Momentum zu ergattern oder auszubauen.
    Das Spiel wird nicht in Minute 28 und auch nicht in Minute 46 entschieden.
    Jedem Nicht-Patsfan müsste das spätestens seit SB LI klar sein.
    Da stands zum selben Zeitpunkt wie bei Lewis' Fumble 28-9.

    Noch schöner sind ja die Leute, die beim James-TD für Abschaffung des Replay votiert haben.
    Der PI-Call ist genau das, was ihr dann immer häufiger bekommt.
    Eyeball-Dinger, die fragwürdig erscheinen, die wir dann im Nachhinein so richtig schön sezieren können - wenn wir dann wieder kapitalisieren und andere nicht, dann sind das die Geister die gerufen wurden.

    So dont give me that crap, dass die Refs kräftig mitgeholfen haben das Spiel zu entscheiden.
    Entschieden hat das Spiel, wer bis zum Ende hin sein Spiel durch-exerziert.
    JAX war so wie ich das sehe in HZ nicht in der Lage auf die Änderungen von NE zu reagieren und hat in einigen Situationen auch zu ängstlich agiert...thats all.
    Wir hatten zum Schluss sogar noch 1:50min oder so Midfield, da hätten wir immer noch die Möglichkeit zu scoren.
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
    Last Update 10.8.18
  • dr_error schrieb:

    So geht es in den meisten Sportarten Vereinen/Organisationen, die über einen längeren Zeitraum erfolgreich sind.
    Man nennt das auch das FC Bayern Syndrom :mrgreen: :mrgreen:
    „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

    Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
  • Ausbeener schrieb:

    Man nennt das auch das FC Bayern Syndrom
    leider, leider wahr! 8o

    Mit dem einen Unterschied, dass der FC Bayern niemals gezwungen gewesen wäre, einen Jimmy G. abzugeben. Soll heißen, wir werden zwangsläufig nächstes Jahr, übernächstes oder in 5 Jahren wieder zurück in der Menge sein, weil man den BB und Brady Ersatz nicht einfach kaufen kann. Von daher haben es die Bayern viel besser... :P
  • Exodus1028 schrieb:

    Neo schrieb:

    Ich möchte mich auch offiziell bei euch hier im Teamthread dafür entschuldigen, dass ich Kraft Zebra-Bestechung unterstellt habe - das war im Eifer des gefechts und nicht notwendig. Sry nochmal.

    Neo schrieb:

    Dennoch bleibt zumindest "ein Geschmäckle" weil die Refs (wieder einmal) auf eurer Seite waren und unbestritten mitgeholfen haben, das Ding zu gewinnen.
    Im selben Post.Ja was denn nun?
    Ich bin verwirrt. Jetzt machen sie's ständig nur weil sie uns gut leiden können, oder wie?

    Die PI interessiert niemanden, wenn wir nicht im selben Drive scoren.
    Das abpfeifen beim Fumble interessiert niemanden, wenn JAX im selben drive scored.

    Dort genau liegt der Unterschied zwischen Sieg und Niederlage. Wir müssen uns also schämen, wenn wir unsere Chancen gnadenlos ausnutzen, während andere ihre liegen lassen.
    Nach meinem Verständnis geht es beim Football bei JEDEM verfluchten Snap darum Momentum zu ergattern oder auszubauen.
    Das Spiel wird nicht in Minute 28 und auch nicht in Minute 46 entschieden.
    Jedem Nicht-Patsfan müsste das spätestens seit SB LI klar sein.
    Da stands zum selben Zeitpunkt wie bei Lewis' Fumble 28-9.

    Noch schöner sind ja die Leute, die beim James-TD für Abschaffung des Replay votiert haben.
    Der PI-Call ist genau das, was ihr dann immer häufiger bekommt.
    Eyeball-Dinger, die fragwürdig erscheinen, die wir dann im Nachhinein so richtig schön sezieren können - wenn wir dann wieder kapitalisieren und andere nicht, dann sind das die Geister die gerufen wurden.

    So dont give me that crap, dass die Refs kräftig mitgeholfen haben das Spiel zu entscheiden.
    Entschieden hat das Spiel, wer bis zum Ende hin sein Spiel durch-exerziert.
    JAX war so wie ich das sehe in HZ nicht in der Lage auf die Änderungen von NE zu reagieren und hat in einigen Situationen auch zu ängstlich agiert...thats all.
    Wir hatten zum Schluss sogar noch 1:50min oder so Midfield, da hätten wir immer noch die Möglichkeit zu scoren.

    Natürlich wird es auch immer Ignoranten geben, die nicht erkennen wollen/können, wenn das eigene Team regelmäßig von glücklichen Calls profitiert (so auch gestern wieder) - ganz im Gegensatz zum sehr reflektierten @DU-TH ........

    Eine Diskussion mit dir ist deshalb sinnlos. Aber ich gratuliere dir trotzdem zum Sieg.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Neo ()

  • Rechnet ihr nach den Performances von Cooks und Amendola noch mit einer Rückkehr von Edelman?

    Dorsetts Catch gestern dürfte ihm auch etwas mehr Credit eingebracht haben im Hinblick auf die nächste Saison. Wobei ich glaube, er wird es schwer haben, solange Cooks bei uns spielt. Die beiden sind sich einfach zu ähnlich. Mit Hilton hatte er ja schon eine vergleichbare Situation in Indy.
    "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gronkiot22 ()

  • DU-TH schrieb:

    marduk667 schrieb:

    Hat jemand die Pressekonferenz gesehen? Was hat Belichick mit seinem T-Shirt gemacht? Umgedreht? Das ist schon ein Kauz. Witzig auch die Nachfrage wegen Bradys Handverletzung: "It was not an open heart surgery"...
    ja, ich.
    Und mir ist schon aufgefallen, dass - soweit das im Rahmen seiner üblichen Phrasen erkennbar :) - Brady relativ wenig Praise abbekommen hat. Gerade im Vergleich zu Amendola, Allen usw. Zusammen mit Krafts Interview ist da vielleicht doch etwas mehr zwischen BB und Tom los.

    Ansonsten sind seine Blicke göttlich, die wahlweise ausdrücken: Ich habe eh keine Lust aufs antworten, oder: Du weißt doch genau, dass ich nie eine direkte Antwort auf die Frage geben werden, oder: Wie kannst du Reporter nur diese Frage stellen. :D
    Die Umarmung zwischen BB und TB auf dem Spielfeld nach dem Spiel sah dafür aber recht herzlich aus.

    Wenn es wirklich Dissonanzen zwischen den beiden geben sollte, dann kann ich das nur auf die Guerrero-Geschichte zurückführen. Das wird Brady mit großer Sicherheit nicht geschmeckt haben.

    Grandios war auch die Szene bei der Übergabe der Trophäe, als BB diese nach zwei Milisekunden weitergab :D
  • Gronkiot22 schrieb:

    Rechnet ihr nach den Performances von Cooks und Amendola noch mit einer Rückkehr von Edelman?

    Dorsetts Catch gestern dürfte ihm auch etwas mehr Credit gebracht haben im Hinblick auf die nächste Saison. Wobei ich glaube, er wird es schwer haben, solange Cooks bei uns spielt. Die beiden sind sich einfach zu ähnlich. Mit Hilton hatte er ja schon eine vergleichbare Situation in Indy.
    ich empfinde es als Blasphemie, Edelman und Dorsett zu vergleichen. ;)
    Im Ernst: Edelman wird zurückkommen, da bin ich mir ziemlich sicher. Bei Amendola bin ich mir nicht so sicher, da könnte ich mir auch retirement vorstellen, glaube nicht, dass er woanders hinwechselt. Im best case kommt Edelman zurück, Danny verlängert zum kleinen Preis und Dorsett zeigt in der Vorbereitung, was er kann. Im Moment ist das nämlich nicht genug. Als deep threat ist Cooks vor ihm, die tweener Rolle besetzt Hogan besser und die Slot men sind auch besser als er. Aber vielleicht braucht er nur einen Trainingsfrühling mit Brady...
  • Gronkiot22 schrieb:

    Rechnet ihr nach den Performances von Cooks und Amendola noch mit einer Rückkehr von Edelman?

    Dorsetts Catch gestern dürfte ihm auch etwas mehr Credit gebracht haben im Hinblick auf die nächste Saison.
    Absolut. Ich koennte mir vorstellen, dass Amendola im Falle eines SB-Sieges seine Karriere beenden wird. Ich hoffe natuerlich sehr, dass er auch naechstes Jahr bei den Pats spielt. Aber Edelman ist ein ganz anderer Typ als er und Cooks. Falls (und das ist grosses Fragezeichen) Jules zu seiner alten Staerke zurueckkehrt, ist er in dieser Offense unersetzlich. Edelman, Cooks, Hogan, Mitchell, Amendola, Dorsett das liest sich schon sehr nett.
    "Fire up the duck boats" - TEN championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007 & 2013), Celtics (2008) and Bruins (2011)
  • Gronkiot22 schrieb:

    Rechnet ihr nach den Performances von Cooks und Amendola noch mit einer Rückkehr von Edelman?

    Dorsetts Catch gestern dürfte ihm auch etwas mehr Credit gebracht haben im Hinblick auf die nächste Saison. Wobei ich glaube, er wird es schwer haben, solange Cooks bei uns spielt. Die beiden sind sich einfach zu ähnlich. Mit Hilton hatte er ja schon eine vergleichbare Situation in Indy.
    Wenn Edelman nächste Saison wieder fit sein sollte, wird er auch spielen und die gleiche Bedeutung haben wie zuvor. Wir haben in dieser Saison etliche Probleme erkennen können, die mit Edelmans Abwesenheit zu tun hatten.
    Amendolas Leistungen in der Postseason sind ja nichts Neues und Cooks und Edelman kann man nicht wirklich miteinander vergleichen.

    Für mich stellt sich eher die Frage, ob wir Cooks nächste Saison noch bei uns sehen werden. Sein Vertrag läuft aus, denke ich.
  • Neo schrieb:

    Exodus1028 schrieb:

    Neo schrieb:

    Ich möchte mich auch offiziell bei euch hier im Teamthread dafür entschuldigen, dass ich Kraft Zebra-Bestechung unterstellt habe - das war im Eifer des gefechts und nicht notwendig. Sry nochmal.

    Neo schrieb:

    Dennoch bleibt zumindest "ein Geschmäckle" weil die Refs (wieder einmal) auf eurer Seite waren und unbestritten mitgeholfen haben, das Ding zu gewinnen.
    Im selben Post.Ja was denn nun?Ich bin verwirrt. Jetzt machen sie's ständig nur weil sie uns gut leiden können, oder wie?

    Die PI interessiert niemanden, wenn wir nicht im selben Drive scoren.
    Das abpfeifen beim Fumble interessiert niemanden, wenn JAX im selben drive scored.

    Dort genau liegt der Unterschied zwischen Sieg und Niederlage. Wir müssen uns also schämen, wenn wir unsere Chancen gnadenlos ausnutzen, während andere ihre liegen lassen.
    Nach meinem Verständnis geht es beim Football bei JEDEM verfluchten Snap darum Momentum zu ergattern oder auszubauen.
    Das Spiel wird nicht in Minute 28 und auch nicht in Minute 46 entschieden.
    Jedem Nicht-Patsfan müsste das spätestens seit SB LI klar sein.
    Da stands zum selben Zeitpunkt wie bei Lewis' Fumble 28-9.

    Noch schöner sind ja die Leute, die beim James-TD für Abschaffung des Replay votiert haben.
    Der PI-Call ist genau das, was ihr dann immer häufiger bekommt.
    Eyeball-Dinger, die fragwürdig erscheinen, die wir dann im Nachhinein so richtig schön sezieren können - wenn wir dann wieder kapitalisieren und andere nicht, dann sind das die Geister die gerufen wurden.

    So dont give me that crap, dass die Refs kräftig mitgeholfen haben das Spiel zu entscheiden.
    Entschieden hat das Spiel, wer bis zum Ende hin sein Spiel durch-exerziert.
    JAX war so wie ich das sehe in HZ nicht in der Lage auf die Änderungen von NE zu reagieren und hat in einigen Situationen auch zu ängstlich agiert...thats all.
    Wir hatten zum Schluss sogar noch 1:50min oder so Midfield, da hätten wir immer noch die Möglichkeit zu scoren.
    Natürlich wird es auch immer Ignoranten geben, die nicht erkennen wollen/können, wenn das eigene Team regelmäßig von glückluchen Calls profitiert - ganz im Gegensatz zum sehr reflektierten @DU-TH ........

    Eine Diskussion mit dir ist deshalb sinnlos. Aber ich gratuliere dir trotzdem zum Sieg.
    huh?
    Ich hab doch geschrieben, wir kapitalisieren nur aus solchen Geschichten.
    Ich habe nirgendwo gesagt, dass wir da nicht glücklich waren.
    Das Ganze ist nur nutzlos, wenn sich daraus nichts ergibt.

    Nochmal, scoren wir dort nicht interessierts keine Sau weils beschissene PI Calls in JEDEM Spiel gibt, oder nicht?

    Also nochmal konkret die Frage, was genau machen die Schiris denn dann deiner Meinung nach, wenn sie nicht bestochen werden? Was haben sie denn davon?
    Als ich deinen Post las dachte ich mir "OK, Eifer des Gefechts..ich versteh ihn".
    Und dann machst das mit dem letzten Satz wieder kaputt, weil im Prinzip er genau das wieder sagt, wenn auch nur subtiler "ihr seid nur weiter weil die refs das so wollten".
    Da ist die Entschuldigung Eingangs doch irgendwie....geschenkt?

    Ich möchte dich nicht trollen oder sowas, ich möchte das nur verstehen.
    Danke für deine Glückwünsche *knuff* :)
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
    Last Update 10.8.18
  • dr_error schrieb:

    Gronkiot22 schrieb:

    Rechnet ihr nach den Performances von Cooks und Amendola noch mit einer Rückkehr von Edelman?

    Dorsetts Catch gestern dürfte ihm auch etwas mehr Credit gebracht haben im Hinblick auf die nächste Saison. Wobei ich glaube, er wird es schwer haben, solange Cooks bei uns spielt. Die beiden sind sich einfach zu ähnlich. Mit Hilton hatte er ja schon eine vergleichbare Situation in Indy.
    Für mich stellt sich eher die Frage, ob wir Cooks nächste Saison noch bei uns sehen werden. Sein Vertrag läuft aus, denke ich.
    Die Patriots haben eine Option ihn fuer knapp 8.5 Millionen zu behalten. Ich glaube, es gab auch schon Geruchte, dass sie diese Option gezogen haben. Nach 2018 ist er dann Free Agent.
    "Fire up the duck boats" - TEN championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007 & 2013), Celtics (2008) and Bruins (2011)
  • Y2MM schrieb:

    dr_error schrieb:

    Gronkiot22 schrieb:

    Rechnet ihr nach den Performances von Cooks und Amendola noch mit einer Rückkehr von Edelman?

    Dorsetts Catch gestern dürfte ihm auch etwas mehr Credit gebracht haben im Hinblick auf die nächste Saison. Wobei ich glaube, er wird es schwer haben, solange Cooks bei uns spielt. Die beiden sind sich einfach zu ähnlich. Mit Hilton hatte er ja schon eine vergleichbare Situation in Indy.
    Für mich stellt sich eher die Frage, ob wir Cooks nächste Saison noch bei uns sehen werden. Sein Vertrag läuft aus, denke ich.
    Ich glaube, es gab auch schon Geruchte, dass sie diese Option gezogen haben.
    Kein gerücht, haben sie schon :)
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
    Last Update 10.8.18
  • Neo schrieb:

    Exodus1028 schrieb:

    Neo schrieb:

    Ich möchte mich auch offiziell bei euch hier im Teamthread dafür entschuldigen, dass ich Kraft Zebra-Bestechung unterstellt habe - das war im Eifer des gefechts und nicht notwendig. Sry nochmal.

    Neo schrieb:

    Dennoch bleibt zumindest "ein Geschmäckle" weil die Refs (wieder einmal) auf eurer Seite waren und unbestritten mitgeholfen haben, das Ding zu gewinnen.
    Im selben Post.Ja was denn nun?Ich bin verwirrt. Jetzt machen sie's ständig nur weil sie uns gut leiden können, oder wie?

    Die PI interessiert niemanden, wenn wir nicht im selben Drive scoren.
    Das abpfeifen beim Fumble interessiert niemanden, wenn JAX im selben drive scored.

    Dort genau liegt der Unterschied zwischen Sieg und Niederlage. Wir müssen uns also schämen, wenn wir unsere Chancen gnadenlos ausnutzen, während andere ihre liegen lassen.
    Nach meinem Verständnis geht es beim Football bei JEDEM verfluchten Snap darum Momentum zu ergattern oder auszubauen.
    Das Spiel wird nicht in Minute 28 und auch nicht in Minute 46 entschieden.
    Jedem Nicht-Patsfan müsste das spätestens seit SB LI klar sein.
    Da stands zum selben Zeitpunkt wie bei Lewis' Fumble 28-9.

    Noch schöner sind ja die Leute, die beim James-TD für Abschaffung des Replay votiert haben.
    Der PI-Call ist genau das, was ihr dann immer häufiger bekommt.
    Eyeball-Dinger, die fragwürdig erscheinen, die wir dann im Nachhinein so richtig schön sezieren können - wenn wir dann wieder kapitalisieren und andere nicht, dann sind das die Geister die gerufen wurden.

    So dont give me that crap, dass die Refs kräftig mitgeholfen haben das Spiel zu entscheiden.
    Entschieden hat das Spiel, wer bis zum Ende hin sein Spiel durch-exerziert.
    JAX war so wie ich das sehe in HZ nicht in der Lage auf die Änderungen von NE zu reagieren und hat in einigen Situationen auch zu ängstlich agiert...thats all.
    Wir hatten zum Schluss sogar noch 1:50min oder so Midfield, da hätten wir immer noch die Möglichkeit zu scoren.
    ...... wenn das eigene Team regelmäßig von glücklichen Calls profitiert (so auch gestern wieder) -
    Mit deiner Antwort implizierst Du aber leider viel zu deutlich, dass die Patriots nur gewinnen können, wenn die Schiris mithelfen. Finde ich als Aussage ein bisschen heftig.... dann müssten die Patriots aufgrund ihrer Erfolge in den letzten Jahren auch in den letzten Jahren regelmässig von den Refs bevorteilt worden sein. Denn sonst wären ja 5 Super Bowl Siege und 10 Conference Titel nicht anders erklärbar. Möchtest du das mit deiner Aussage ausdrücken?
  • dr_error schrieb:

    DU-TH schrieb:

    marduk667 schrieb:

    Hat jemand die Pressekonferenz gesehen? Was hat Belichick mit seinem T-Shirt gemacht? Umgedreht? Das ist schon ein Kauz. Witzig auch die Nachfrage wegen Bradys Handverletzung: "It was not an open heart surgery"...
    ja, ich.Und mir ist schon aufgefallen, dass - soweit das im Rahmen seiner üblichen Phrasen erkennbar :) - Brady relativ wenig Praise abbekommen hat. Gerade im Vergleich zu Amendola, Allen usw. Zusammen mit Krafts Interview ist da vielleicht doch etwas mehr zwischen BB und Tom los.

    Ansonsten sind seine Blicke göttlich, die wahlweise ausdrücken: Ich habe eh keine Lust aufs antworten, oder: Du weißt doch genau, dass ich nie eine direkte Antwort auf die Frage geben werden, oder: Wie kannst du Reporter nur diese Frage stellen. :D
    Die Umarmung zwischen BB und TB auf dem Spielfeld nach dem Spiel sah dafür aber recht herzlich aus.
    Wenn es wirklich Dissonanzen zwischen den beiden geben sollte, dann kann ich das nur auf die Guerrero-Geschichte zurückführen. Das wird Brady mit großer Sicherheit nicht geschmeckt haben.

    Grandios war auch die Szene bei der Übergabe der Trophäe, als BB diese nach zwei Milisekunden weitergab :D
    der angesprochene Guerrero war gestern nach dem Spiel im Locker Room!!!

    wo hat man die AFCCG Zeremonie sehen können, am Game pass wars nach dem Brady Interview aus.
    Gronkowski "He was just yappin' at me the whole time, So I took him and threw him out of the club."

    We are on to next Year.

    ++++NFL-Talk FDL Sieger 2014++++
  • Sinus schrieb:

    dr_error schrieb:

    DU-TH schrieb:

    marduk667 schrieb:

    Hat jemand die Pressekonferenz gesehen? Was hat Belichick mit seinem T-Shirt gemacht? Umgedreht? Das ist schon ein Kauz. Witzig auch die Nachfrage wegen Bradys Handverletzung: "It was not an open heart surgery"...
    ja, ich.Und mir ist schon aufgefallen, dass - soweit das im Rahmen seiner üblichen Phrasen erkennbar :) - Brady relativ wenig Praise abbekommen hat. Gerade im Vergleich zu Amendola, Allen usw. Zusammen mit Krafts Interview ist da vielleicht doch etwas mehr zwischen BB und Tom los.
    Ansonsten sind seine Blicke göttlich, die wahlweise ausdrücken: Ich habe eh keine Lust aufs antworten, oder: Du weißt doch genau, dass ich nie eine direkte Antwort auf die Frage geben werden, oder: Wie kannst du Reporter nur diese Frage stellen. :D
    Die Umarmung zwischen BB und TB auf dem Spielfeld nach dem Spiel sah dafür aber recht herzlich aus.Wenn es wirklich Dissonanzen zwischen den beiden geben sollte, dann kann ich das nur auf die Guerrero-Geschichte zurückführen. Das wird Brady mit großer Sicherheit nicht geschmeckt haben.

    Grandios war auch die Szene bei der Übergabe der Trophäe, als BB diese nach zwei Milisekunden weitergab :D
    der angesprochene Guerrero war gestern nach dem Spiel im Locker Room!!!
    wo hat man die AFCCG Zeremonie sehen können, am Game pass wars nach dem Brady Interview aus.
    Pro 7 war relativ lange dabei, inkl. der Trophäenübergabe und Interviews.
  • Neo schrieb:

    Exodus1028 schrieb:

    Neo schrieb:

    Ich möchte mich auch offiziell bei euch hier im Teamthread dafür entschuldigen, dass ich Kraft Zebra-Bestechung unterstellt habe - das war im Eifer des gefechts und nicht notwendig. Sry nochmal.

    Neo schrieb:

    Dennoch bleibt zumindest "ein Geschmäckle" weil die Refs (wieder einmal) auf eurer Seite waren und unbestritten mitgeholfen haben, das Ding zu gewinnen.
    Im selben Post.Ja was denn nun?Ich bin verwirrt. Jetzt machen sie's ständig nur weil sie uns gut leiden können, oder wie?

    Die PI interessiert niemanden, wenn wir nicht im selben Drive scoren.
    Das abpfeifen beim Fumble interessiert niemanden, wenn JAX im selben drive scored.

    Dort genau liegt der Unterschied zwischen Sieg und Niederlage. Wir müssen uns also schämen, wenn wir unsere Chancen gnadenlos ausnutzen, während andere ihre liegen lassen.
    Nach meinem Verständnis geht es beim Football bei JEDEM verfluchten Snap darum Momentum zu ergattern oder auszubauen.
    Das Spiel wird nicht in Minute 28 und auch nicht in Minute 46 entschieden.
    Jedem Nicht-Patsfan müsste das spätestens seit SB LI klar sein.
    Da stands zum selben Zeitpunkt wie bei Lewis' Fumble 28-9.

    Noch schöner sind ja die Leute, die beim James-TD für Abschaffung des Replay votiert haben.
    Der PI-Call ist genau das, was ihr dann immer häufiger bekommt.
    Eyeball-Dinger, die fragwürdig erscheinen, die wir dann im Nachhinein so richtig schön sezieren können - wenn wir dann wieder kapitalisieren und andere nicht, dann sind das die Geister die gerufen wurden.

    So dont give me that crap, dass die Refs kräftig mitgeholfen haben das Spiel zu entscheiden.
    Entschieden hat das Spiel, wer bis zum Ende hin sein Spiel durch-exerziert.
    JAX war so wie ich das sehe in HZ nicht in der Lage auf die Änderungen von NE zu reagieren und hat in einigen Situationen auch zu ängstlich agiert...thats all.
    Wir hatten zum Schluss sogar noch 1:50min oder so Midfield, da hätten wir immer noch die Möglichkeit zu scoren.
    Natürlich wird es auch immer Ignoranten geben, die nicht erkennen wollen/können, wenn das eigene Team regelmäßig von glücklichen Calls profitiert (so auch gestern wieder)
    Das ist die ausgleichende Gerechtigkeit dafuer, dass die Liga dem eigenen Team regelmaessig die Draft-Picks fuer nichts wegnimmt :thumbsup:
    "Fire up the duck boats" - TEN championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007 & 2013), Celtics (2008) and Bruins (2011)
  • Noch was, der Referee gestern hiess Clete Blakeman, der selbe Clete Blakeman, der das hier nicht gesehen hat:



    So viel zum Thema, man profitiere regelmaessig von den fragwuerdigen Calls
    "Fire up the duck boats" - TEN championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007 & 2013), Celtics (2008) and Bruins (2011)
  • Cardinals haben einen neuen HC, dieser heisst nicht Brian Flores, somit duerften die Patriots einen neuen DC haben.
    "Fire up the duck boats" - TEN championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007 & 2013), Celtics (2008) and Bruins (2011)
  • Y2MM schrieb:

    Noch was, der Referee gestern hiess Clete Blakeman, der selbe Clete Blakeman, der das hier nicht gesehen hat:



    So viel zum Thema, man profitiere regelmaessig von den fragwuerdigen Calls
    War das auch ein Conference Final, wo es um alles ging?

    Glückwunsch an euch! Mal sehen wie lange Brady & Belichick euch noch erhalten bleibt. Jedes Mal erneut, so zurückzukommen (Schririentscheidungen hin oder her), schafft nur kein anderes Team, nein, über drei Viertel der Teams haben nicht mal den Glauben dazu.
  • Lokist91 schrieb:

    Y2MM schrieb:

    Noch was, der Referee gestern hiess Clete Blakeman, der selbe Clete Blakeman, der das hier nicht gesehen hat:



    So viel zum Thema, man profitiere regelmaessig von den fragwuerdigen Calls
    War das auch ein Conference Final, wo es um alles ging?
    Wie du weisst, kann es in jedem Spiel in der NFL um Alles gehen. Wenn man das tolle "was waere wenn" Spiel spielen will, dann hat dieser Non-Call ueber das HFA in der AFC entschieden.
    "Fire up the duck boats" - TEN championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007 & 2013), Celtics (2008) and Bruins (2011)
  • Lokist91 schrieb:

    Y2MM schrieb:

    Noch was, der Referee gestern hiess Clete Blakeman, der selbe Clete Blakeman, der das hier nicht gesehen hat:



    So viel zum Thema, man profitiere regelmaessig von den fragwuerdigen Calls
    War das auch ein Conference Final, wo es um alles ging?
    Nein, es hatte jedoch wie jedes regular season game seeding Konsequenzen. Damals mussten wir zum AFCCG nach Denver und verloren.
    Und im Gegensatz zu gestern war in diesem spiel keine Zeit mehr was zu fixen.

    Ich möchte das allerdings nicht so verstanden wissen, dass DIESES play damit fürs Ausscheiden verantwortlich war.

    Genau wie gestern gab es mehrere Faktoren die dann zum Ausscheiden führen.
    Ich für meinen Teil würde das niemals auf zwei plays und ref-verwicklungen runter reduzieren.
    Da macht man es sich bissel zu einfach und schiebt jegliche Verantwortung für eigenes tun (Und nicht-tun) auf andere.
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
    Last Update 10.8.18
  • Ich habe glaube ich nirgends geschrieben, weder im Game Thread, noch hier, dass die Patriots ausschließlich von Schiedsrichterentscheidungen weitergekommen sind. Da müsst ihr euch an andere User wenden. Ich würde es falsch finden, Patriots Erfolge (überspitzt gesagt) aufgrund von Schiedsrichterentscheidungen zu begründen. Ich finde es aber genauso falsch, Plays von vor Jahren herauszuholen, um es als Gegenargument zu werten. Am Ende macht hier noch einer wie im Fußball eine Wahre Tabelle um irgendetwas zu belegen. :whistling: Vermutlich gibt es das eh schon bei den Amerikanern.. :D Wer weiß mehr? :thumbsup: