New England Patriots 2017

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hat dir auch keiner unterstellt. :)

    Ich denke wir sollten hier primär von homefield bias sprechen.
    Und das wir hier weit mehr unter der Lupe stehen als viele andere ist glaub ich unzweifelhaft.
    Das ist auch ok für mich - wenn's nicht überhand nimmt und dann benutzt wird uns zu brigadieren.
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
    Last Update 9.10.18
  • also auch wenn ca. 99,x% der Football Fans euch nicht den Einzug in den SB gönnen (ich zähle mich da auch zu), muss man doch klar sagen, dass ihr den 2. Halbzeit Angsthasenfootball der Jags konsequent bestraft habt und somit zu Recht AFC Champions seid. das es in jedem Spiel Entscheidungen (oder Nicht-Entscheidungen) der Refs gibt, über die man diskutieren kann, liegt ja nun mal auf der Hand. und das sie bei Spielen der Patriots ein besonderes Augenmerk erfahren, sollte hier wohl kaum einen wundern, dafür hat man in der Vergangenheit ja auch genug getan ;)
    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
  • Ich muss auch sagen, obwohl ich Eagles Fan bin und ich glaube dass die Jags der einfachere Gegner wären, hat es mich auch gefreut, dass die Pats in den SB gezogen sind. Während ich noch am Anfang meiner Football Zeit kurz nach der Jahrtausendwende eine riesige Antipathie gegenüber den Pats hatte (unter anderem die SB Niederlage der Eagles als auch die der Greatest Show on Turf), so wurde es von Jahr zu Jahr anders und ich respektiere BB und das was er sich aufgebaut hat. Da sind Leistungsträger am Wegfallen und es ist so als wäre es nie passiert und der nächste kommt. Sei es durch Trades, Free Agents oder Drafts. Weil ja immer über GOAT geschrieben wird (bin da etwas anderer Meinung, aber hat ja jeder Recht das unterschiedlich zu gewichten), Bill Belichick ist für mich der GOAT. Ist natürlich immer ne Huhn Ei Diskussion bei BB und TB ;)
  • Cold as Ice schrieb:

    Ich muss auch sagen, obwohl ich Eagles Fan bin und ich glaube dass die Jags der einfachere Gegner wären, hat es mich auch gefreut, dass die Pats in den SB gezogen sind. Während ich noch am Anfang meiner Football Zeit kurz nach der Jahrtausendwende eine riesige Antipathie gegenüber den Pats hatte (unter anderem die SB Niederlage der Eagles als auch die der Greatest Show on Turf), so wurde es von Jahr zu Jahr anders und ich respektiere BB und das was er sich aufgebaut hat. Da sind Leistungsträger am Wegfallen und es ist so als wäre es nie passiert und der nächste kommt. Sei es durch Trades, Free Agents oder Drafts. Weil ja immer über GOAT geschrieben wird (bin da etwas anderer Meinung, aber hat ja jeder Recht das unterschiedlich zu gewichten), Bill Belichick ist für mich der GOAT. Ist natürlich immer ne Huhn Ei Diskussion bei BB und TB ;)
    Ich hoffe und denke, dass die Frage, ob BB und TB ohneeinander auch so erfolgreich wären, für immer unbeantwortet bleiben wird. Man darf dabei auch die Organisation an sich, vor allem die Familie Kraft, nicht außen vor lassen. Die Frage ist nämlich, ob das Gespann BB-TB woanders unter anderen Vorzeichen und Bedingungen auch so grandios erfolgreich wäre.
    Jedenfalls gehe ich davon aus, dass uns beide noch mindestens 2 Jahre erhalten bleiben, vorausgesetzt Tom bleibt gesund.

    Das ist aber alles Zukunftsmusik, es steht uns ja noch ein nicht ganz unwichtiges Spiel bevor. Ich persönlich hatte nach dem Sieg gegen die Jags keinen konkreten Gegnerwunsch, bin aber letztlich wegen des Austragungsorts doch etwas froh, dass es die Eagles sind. Einfach wird es wie immer nicht und ich rechne wie bei jedem Patriots-SB bisher mit maximaler Spannung und Drama bis zur letzten Sekunde.
  • Ich würde mir wünschen, das TB noch so fit ist, dass er noch zwei Jahre auf einem Spitzenlevel spielen kann und die Patriots die Möglichkeit haben, in dieser Zeit einen jungen und guten QB hinter ihm "heranzuzüchten".

    Sollte er am 04.02. einen weiteren Ring gewinnen und dann zurücktreten (wovon ich aber eher nicht ausgehe), dann hätten wir ein echtes Problem auf dieser Position. Denn den "getauschten" Brian Hoyer sehe ich nicht als Starting-QB.
  • marduk667 schrieb:

    dr_error schrieb:

    Jedenfalls gehe ich davon aus, dass uns beide noch mindestens 2 Jahre erhalten bleiben, vorausgesetzt Tom bleibt gesund.
    Mein Bauchgefühl sagt mir, egal wie es dieses Jahr ausgeht stehen im nächsten Jahr größere Veränderungen an.
    Meins auch. Es sagt mir auch weiter, dass wir eher Bill verlieren, als Tom. So wie ich BB einschätze, macht er nur zu seinen Konditionen weiter und das kompromisslos. Kraft hat ja in einem Interview gesagt, dass sich die beiden (Brady und BB) zusammenreisen sollen, dann klappt das schon. Nur schätze ich BB nicht ein, dass er sich zusammenreisen will. So in etwa: ganz oder gar nicht.
    Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
  • illwill schrieb:

    marduk667 schrieb:

    dr_error schrieb:

    Jedenfalls gehe ich davon aus, dass uns beide noch mindestens 2 Jahre erhalten bleiben, vorausgesetzt Tom bleibt gesund.
    Mein Bauchgefühl sagt mir, egal wie es dieses Jahr ausgeht stehen im nächsten Jahr größere Veränderungen an.
    Meins auch. Es sagt mir auch weiter, dass wir eher Bill verlieren, als Tom. So wie ich BB einschätze, macht er nur zu seinen Konditionen weiter und das kompromisslos. Kraft hat ja in einem Interview gesagt, dass sich die beiden (Brady und BB) zusammenreisen sollen, dann klappt das schon. Nur schätze ich BB nicht ein, dass er sich zusammenreisen will. So in etwa: ganz oder gar nicht.
    Wenn dem wirklich so sein sollte, dann wäre es aber grob fahrlässig, wenn man Matt und MacDaniels gehen lässt. Wenn Kraft irgendetwas in die Richtung vermuten würde, hätte er schon sein Veto eingelegt bei den Interviews. Weiß Kraft noch gar nichts davon und nur Bill, dann hätte dieser schon etwas unternommen, dass einer bleibt.
    Denn für so "stur" halte ich Bill auch nicht, im Wissen aufzuhören und beide Cordinators ziehen lassen.

    Daher meine Meinung, egal in welche Stadt in 2 Wochen die Siegesparade ist, BB bleibt weiter uns Coach.

    Den angesprochenen Umbruch gibt's ja schon mit den neuen Cordinators.
    Gronkowski "He was just yappin' at me the whole time, So I took him and threw him out of the club."

    We are on to next Year.

    ++++NFL-Talk FDL Sieger 2014++++
  • Mikkes schrieb:

    Ich würde mir wünschen, das TB noch so fit ist, dass er noch zwei Jahre auf einem Spitzenlevel spielen kann und die Patriots die Möglichkeit haben, in dieser Zeit einen jungen und guten QB hinter ihm "heranzuzüchten".
    Ich glaube das wäre wohl das Wunschszenario eines jeden hier, wobei ich noch ergänzen würde dass dabei bitte auch BB an der Sideline stehen soll.
    “And he looked me in the eye and said ‘I’m the best decision this organization has ever made.’ It looks like he could be right.”
  • Sinus schrieb:

    illwill schrieb:

    marduk667 schrieb:

    dr_error schrieb:

    Jedenfalls gehe ich davon aus, dass uns beide noch mindestens 2 Jahre erhalten bleiben, vorausgesetzt Tom bleibt gesund.
    Mein Bauchgefühl sagt mir, egal wie es dieses Jahr ausgeht stehen im nächsten Jahr größere Veränderungen an.
    Meins auch. Es sagt mir auch weiter, dass wir eher Bill verlieren, als Tom. So wie ich BB einschätze, macht er nur zu seinen Konditionen weiter und das kompromisslos. Kraft hat ja in einem Interview gesagt, dass sich die beiden (Brady und BB) zusammenreisen sollen, dann klappt das schon. Nur schätze ich BB nicht ein, dass er sich zusammenreisen will. So in etwa: ganz oder gar nicht.
    Wenn dem wirklich so sein sollte, dann wäre es aber grob fahrlässig, wenn man Matt und MacDaniels gehen lässt. Wenn Kraft irgendetwas in die Richtung vermuten würde, hätte er schon sein Veto eingelegt bei den Interviews. Weiß Kraft noch gar nichts davon und nur Bill, dann hätte dieser schon etwas unternommen, dass einer bleibt.Denn für so "stur" halte ich Bill auch nicht, im Wissen aufzuhören und beide Cordinators ziehen lassen.

    Daher meine Meinung, egal in welche Stadt in 2 Wochen die Siegesparade ist, BB bleibt weiter uns Coach.

    Den angesprochenen Umbruch gibt's ja schon mit den neuen Cordinators.
    Wie Mile High 81 bereits geschrieben hat, geht das nicht sofern die beiden ein Interview als HC haben. Nur falls Sie als Coordinator oder noch "tiefer" angeheuert werden sollten, kann Kraft sein Veto einlegen.
    Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
  • Super-Mario schrieb:

    Mikkes schrieb:

    Ich würde mir wünschen, das TB noch so fit ist, dass er noch zwei Jahre auf einem Spitzenlevel spielen kann und die Patriots die Möglichkeit haben, in dieser Zeit einen jungen und guten QB hinter ihm "heranzuzüchten".
    Ich glaube das wäre wohl das Wunschszenario eines jeden hier, wobei ich noch ergänzen würde dass dabei bitte auch BB an der Sideline stehen soll.
    Na ab und an darf man sich auch mal was wünschen ;) .

    Bin aber mal auf die Realität gespannnt, denn ich denke wie die anderen auch, dass sich nach dem Super Bowl einiges bei den Patriots tun wird.
  • Gibt's eigentlich schon irgendwas zu Gronk's Zustand?
    Wäre so extrem wichtig wenn er im Super Bowl fit dabei wäre.
    Hab Sonntag noch zu meiner Freundin gesagt, so fit war Gronk wohl noch nie in den Playoffs und keine halbe Stunde später wird er vom Platz geführt :/
    “And he looked me in the eye and said ‘I’m the best decision this organization has ever made.’ It looks like he could be right.”
  • illwill schrieb:

    Sinus schrieb:

    illwill schrieb:

    marduk667 schrieb:

    dr_error schrieb:

    Jedenfalls gehe ich davon aus, dass uns beide noch mindestens 2 Jahre erhalten bleiben, vorausgesetzt Tom bleibt gesund.
    Mein Bauchgefühl sagt mir, egal wie es dieses Jahr ausgeht stehen im nächsten Jahr größere Veränderungen an.
    Meins auch. Es sagt mir auch weiter, dass wir eher Bill verlieren, als Tom. So wie ich BB einschätze, macht er nur zu seinen Konditionen weiter und das kompromisslos. Kraft hat ja in einem Interview gesagt, dass sich die beiden (Brady und BB) zusammenreisen sollen, dann klappt das schon. Nur schätze ich BB nicht ein, dass er sich zusammenreisen will. So in etwa: ganz oder gar nicht.
    Wenn dem wirklich so sein sollte, dann wäre es aber grob fahrlässig, wenn man Matt und MacDaniels gehen lässt. Wenn Kraft irgendetwas in die Richtung vermuten würde, hätte er schon sein Veto eingelegt bei den Interviews. Weiß Kraft noch gar nichts davon und nur Bill, dann hätte dieser schon etwas unternommen, dass einer bleibt.Denn für so "stur" halte ich Bill auch nicht, im Wissen aufzuhören und beide Cordinators ziehen lassen.
    Daher meine Meinung, egal in welche Stadt in 2 Wochen die Siegesparade ist, BB bleibt weiter uns Coach.

    Den angesprochenen Umbruch gibt's ja schon mit den neuen Cordinators.
    Wie Mile High 81 bereits geschrieben hat, geht das nicht sofern die beiden ein Interview als HC haben. Nur falls Sie als Coordinator oder noch "tiefer" angeheuert werden sollten, kann Kraft sein Veto einlegen.
    Na ja, wenn BB Plaene haette das Team zu verlassen, haette er Kraft schon frueh genug davon unterrichtet, so dass die Patriots einen der beiden Koordinatoren haetten halten koennen. Ich bleibe dabei, sowohl Brady als auch BB sind naechste Saison zurueck.
    "Fire up the duck boats" - 11 championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007, 2013, 2018), Celtics (2008) and Bruins (2011)
  • Cold as Ice schrieb:

    Weil ja immer über GOAT geschrieben wird (bin da etwas anderer Meinung, aber hat ja jeder Recht das unterschiedlich zu gewichten), Bill Belichick ist für mich der GOAT. Ist natürlich immer ne Huhn Ei Diskussion bei BB und TB ;)
    Ich finde das ist eines der interessantesten Rätsel der NFL-Geschichte und es würde mich sehr interessieren Belichick über längere Zeit (4-5 Saisonen) ohne Brady zu sehen. Anders rum (Brady ohne BB) kann ich mir nicht vorstellen, dass es wirklich noch passieren wird bzw dass Brady mit einem anderen Coach noch länger als vielleicht eine Saison weitermacht.

    Als kleiner Denkanstoss:

    Belichick's head coaching regular season record without Tom Brady = 54-63

    Belichick's head coaching post season record without Tom Brady = 1-1

    Belichick's overall head coaching record without Tom Brady = 55-64

    Belichick's head coaching regular season record on the Patriots without Tom Brady = 18-19
    "I never worry because we have Tom Brady: The Ninja."
  • Und interessant fände ich auch die Frage: Wie hätte sich ein Tom Brady entwickelt, wenn er nicht hier angefangen hätte. Weil, wenn man mal etabliert ist und gut entwickelt worden ist, dann ist das ja was anderes als wenn du bei einem Team spielst, wo auch die größten Talente untergehen. Klar wir werden die wissen was gewesen wäre, aber ich denke mir schon öfter mal wie es gewesen wäre wenn z.B. TB bei den Colts und Peyton Manning bei den Pats gewesen wäre, wenn alles andere gleich gewesen wäre. Weil ARod ist auch so ein Fall, er ist für mich aktuell immer noch ein Top 3 QB, aber wäre er auch der gleiche wenn er bei den 49ers statt Alex Smith gelandet wäre?

    Zum Thema BB oder TB: Das Argument dass man dann einen Coordinator behalten hätte finde ich gut, und es ist schon ein starker Indikator, dass BB bleiben wird. Desweiteren muss man halt auch sagen dass ein BB locker 10 Jahre noch auf toplevel coachen kann (sogar mit einem Cassel war man ja competetive), diese 10 Jahre würde ich TB als Pro Bowl QB nicht mehr geben ;).
  • Mile High 81 schrieb:

    Und wie viel spiele hat Tom Brady ohne bb gewonnen ;)
    Finde nicht, dass das ein gutes Argument ist. Ohne Brady ist BB unter 0.500 Win% (über eine relativ aussagekräftige Samplesize) mit einer PO-Teilnahme in 7 Jahren und mit Brady das erfolgreichste Team der Geschichte und mittlerweile fast eine AFCCG-Garantie. Also von unter Liga-Durchschnitt zu erfolgreicher als alle anderen in der Geschichte. Ich glaube, dass beide sehr gut sind, aber finde, dass BB noch mehr zu beweisen hat als Brady.

    Cold as Ice schrieb:

    Und interessant fände ich auch die Frage: Wie hätte sich ein Tom Brady entwickelt, wenn er nicht hier angefangen hätte. Weil, wenn man mal etabliert ist und gut entwickelt worden ist, dann ist das ja was anderes als wenn du bei einem Team spielst, wo auch die größten Talente untergehen. Klar wir werden die wissen was gewesen wäre, aber ich denke mir schon öfter mal wie es gewesen wäre wenn z.B. TB bei den Colts und Peyton Manning bei den Pats gewesen wäre, wenn alles andere gleich gewesen wäre. Weil ARod ist auch so ein Fall, er ist für mich aktuell immer noch ein Top 3 QB, aber wäre er auch der gleiche wenn er bei den 49ers statt Alex Smith gelandet wäre?
    Klar hatte Brady Zeit sich zu entwickeln und sicher bessere Voraussetzungen als 90% aller QBs der Liga, aber es ist auch nicht so, dass er sich ins gemachte Nest setzte. Das Team war gerade 5-13 seit BB-Übernahme und stand in der Saison 0:2, um danach 14:3 inkl. SB zu gehen.
    "I never worry because we have Tom Brady: The Ninja."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von alex_pats ()

  • Wenn BB geht dann ist es ABSOLUT in seinem Interesse hier keinen Scherbenhaufen zu hinterlassen, das ist Teil seiner Legacy. Dafür haben Kraft und BB einander zu viel zu verdanken.
    Der Fakt dass sowohl McDaniels als auch Patricia wohl weg sind, und beide irgendwo die besten Inhouse Lösungen wären, sagt mir dass BB keinerlei Anstalten macht hier hinzuschmeißen.

    Funfact:

    Das letzte Mal, als uns beide Coordinators verließen war 2004 mit Charlie Weis und Romeo Crenell.
    Wir alle wissen, was am Ende dieser Saison stand und gegen wen ;)
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
    Last Update 9.10.18
  • Cold as Ice schrieb:

    Und interessant fände ich auch die Frage: Wie hätte sich ein Tom Brady entwickelt, wenn er nicht hier angefangen hätte. Weil, wenn man mal etabliert ist und gut entwickelt worden ist, dann ist das ja was anderes als wenn du bei einem Team spielst, wo auch die größten Talente untergehen. Klar wir werden die wissen was gewesen wäre, aber ich denke mir schon öfter mal wie es gewesen wäre wenn z.B. TB bei den Colts und Peyton Manning bei den Pats gewesen wäre, wenn alles andere gleich gewesen wäre.
    das größte What if...
    Grundsätzlich bin ich mir sicher, dass Tom (fast) überall Erfolg gehabt hätte. Aber, die Frage ist, hätte er aufgrund seines niedrigen Draftstatus woanders die Zeit gehabt, um sein Team von seinem Leistungsvermögen zu überzeugen. Ein Peyton hat die Schlüssel in Indy von Tag 1 an bekommen und es war immer klar, dass er bestimmt 3 Jahre bekommen hätte, selbst wenn es nicht sofort gut gelaufen wäre, das ist der Vorteil des Nr. 1 Draftpickstatus. Die Zeit hätte man Tom nicht gegeben, wenn er in einer schlechten Situation schwach gestartet wäre.
    Noch zwei Gedanken zu dem Thema:
    Natürlich ist BBs Record ohne Tom relativ schlecht, aber in der ersten Phase hat BB erst sein Konzept in ein bestehendes Team einbringen müssen (2000), in der anderen Situation musste er über Nacht eine komplette Saison mit seinem Backup QB bestreiten (2008). Daher muss man diese Statistik relativieren.
    Auf der anderen Seite würde ich in Frage stellen, ob BB sein doch rigides Kommando auch mit anderen QBs (mit höherem Starfaktor) in der Form hätte installieren und leben können. Heute würde natürlich jeder QB mit Kusshand sich dem (nach allem was man hört "strengen") BB-Kommando unterwerfen, aber wäre das Anfang des Jahrtausends auch so gewesen, als BB mit einem negativen Record noch nicht als GOAT-Coach galt?

    Unterm Strich die klassische Situation, wo 1+1 2,5 ergibt. Der Coach steuert das ganze Team und hat daher noch mehr Einfluss auf den Erfolg als der QB. Andererseits sagt BB selbst, dass es ein Players game ist, seine Erfolge beruhen auch stark auf der Fähigkeit seines QB, in den entscheidenden Phasen sein bestes Football zu bringen. Daher stelle ich auch immer in Frage, wenn gewisse Brady-Kritiker anführen, dass Peyton bestimmt 8 Titel mit BB gewonnen hätte. Dazu kann ich nur sagen: Bestimmt nicht mit den Crunch Time Fähigkeiten, wie er sie gezeigt hat in seiner Karriere. Aber auch hier gilt: Lass Peyton im ersten Starterjahr in NE den Titel gewinnen so wie Tom, dann ist dieser Druck direkt weg und er ist vielleicht eiskalt in den entscheidenden Phasen seiner Karriere, das hätte sich ganz anders entwickeln können.

    Ist ein schönes und endloses Thema zum diskutieren. :)
  • Exodus1028 schrieb:

    Wenn BB geht dann ist es ABSOLUT in seinem Interesse hier keinen Scherbenhaufen zu hinterlassen, das ist Teil seiner Legacy. Dafür haben Kraft und BB einander zu viel zu verdanken.
    das würde ich nicht zu 100% entscheiden, er ist schon ein kruder Typ. Frag mal die Jets Organisation...

    Im Prinzip wäre es eine kleine Katastrophe, wenn nach der Saison entweder Tom oder BB (incl. der Koordinatoren) weg sind. Denn dann wäre es miserables Timing gewesen, dass auf der einen Seite (Toms Weggang) der auserkorene Nachfolger kurz vorher abgegeben wurde, oder im anderen Fall (BB Abschied) die Inhouselösungen ebenfalls zur gleichen zeit weg sind. Ich bin mir sicher, dass McDaniels und Patricia bereits mündliche Zusagen gegeben haben.
  • na komm, das ist aber gewaltig äpfel mit birnen vergleichen.
    was genau hat er denn mit den jets erreicht? was genau haben die für ihn getan?

    im gegensatz dazu die vera*****/farce um parcells

    das ist für mich nicht vergleichbar :)
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
    Last Update 9.10.18
  • Glaube das weder TB (Ehrgeiz) und BB (Verrückter Football Nerd) aufhören.

    Wenn einer der beiden seinen Abschied geplant hätte dann wäre sowohl Garappolo als auch einer der Coordinatoren noch da.

    Gehe aber auch davon aus, dass in der Defense einige Veränderungen anstehen (z.B. Butler).

    Aber das ist alles Zukunftsmusik, jetzt gilt es erstmal noch einen Sieg zu holen. Ich denke jeder in dieser Organisation wird alles dafür tun. Hoffentlich mit Gronk, Burkhead und den ganzen anderen angeschlagenen Spielern.
  • Y2MM schrieb:

    illwill schrieb:

    Sinus schrieb:

    illwill schrieb:

    marduk667 schrieb:

    dr_error schrieb:

    Jedenfalls gehe ich davon aus, dass uns beide noch mindestens 2 Jahre erhalten bleiben, vorausgesetzt Tom bleibt gesund.
    Mein Bauchgefühl sagt mir, egal wie es dieses Jahr ausgeht stehen im nächsten Jahr größere Veränderungen an.
    Meins auch. Es sagt mir auch weiter, dass wir eher Bill verlieren, als Tom. So wie ich BB einschätze, macht er nur zu seinen Konditionen weiter und das kompromisslos. Kraft hat ja in einem Interview gesagt, dass sich die beiden (Brady und BB) zusammenreisen sollen, dann klappt das schon. Nur schätze ich BB nicht ein, dass er sich zusammenreisen will. So in etwa: ganz oder gar nicht.
    Wenn dem wirklich so sein sollte, dann wäre es aber grob fahrlässig, wenn man Matt und MacDaniels gehen lässt. Wenn Kraft irgendetwas in die Richtung vermuten würde, hätte er schon sein Veto eingelegt bei den Interviews. Weiß Kraft noch gar nichts davon und nur Bill, dann hätte dieser schon etwas unternommen, dass einer bleibt.Denn für so "stur" halte ich Bill auch nicht, im Wissen aufzuhören und beide Cordinators ziehen lassen.Daher meine Meinung, egal in welche Stadt in 2 Wochen die Siegesparade ist, BB bleibt weiter uns Coach.

    Den angesprochenen Umbruch gibt's ja schon mit den neuen Cordinators.
    Wie Mile High 81 bereits geschrieben hat, geht das nicht sofern die beiden ein Interview als HC haben. Nur falls Sie als Coordinator oder noch "tiefer" angeheuert werden sollten, kann Kraft sein Veto einlegen.
    Na ja, wenn BB Plaene haette das Team zu verlassen, haette er Kraft schon frueh genug davon unterrichtet, so dass die Patriots einen der beiden Koordinatoren haetten halten koennen. Ich bleibe dabei, sowohl Brady als auch BB sind naechste Saison zurueck.
    Ich sehe da BB anscheinend etwas anders. Wenn er (plötzlich) findet er hat genug oder es passt für ihn nicht mehr, dann wird BB umgehend das Feld räumen. Er stellt das Team über alles, daraus folgere ich, dass er in seinen Augen nicht mehr tragbar wäre. Bill wird da ziemlich schwarz/weiss denken. Was er von den Spielern verlangt, fordert er bestimmt auch von sich selbst. Entweder ganz oder gar nicht. Völlig unabhäning der Meinung Anderer (Spieler, Owner, Medien, Fans, etc.).
    Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
  • Gronkowski war heute im locker, erst als die Presse rein durfte war er weg. Nix neues bei den Patriots. Seine Anwesenheit könnte man ja mal leicht positiv sehen, denn das er am Sonntag eine Gehirnerschütterung bzw klare Anzeichen dafür hatte konnte man erkennen, bzw lies ihn darum nicht mehr aufs Feld.
    Das er 2 Tage danach schon wieder unterwegs ist und nicht nur Ruhe (Wright musste sich mal Tagelang zu Hause im finstern einsperren) halten muss kann man mal als,positives Zeichen sehn.
    Gronkowski "He was just yappin' at me the whole time, So I took him and threw him out of the club."

    We are on to next Year.

    ++++NFL-Talk FDL Sieger 2014++++
  • illwill schrieb:

    Y2MM schrieb:

    illwill schrieb:

    Sinus schrieb:

    illwill schrieb:

    marduk667 schrieb:

    dr_error schrieb:

    Jedenfalls gehe ich davon aus, dass uns beide noch mindestens 2 Jahre erhalten bleiben, vorausgesetzt Tom bleibt gesund.
    Mein Bauchgefühl sagt mir, egal wie es dieses Jahr ausgeht stehen im nächsten Jahr größere Veränderungen an.
    Meins auch. Es sagt mir auch weiter, dass wir eher Bill verlieren, als Tom. So wie ich BB einschätze, macht er nur zu seinen Konditionen weiter und das kompromisslos. Kraft hat ja in einem Interview gesagt, dass sich die beiden (Brady und BB) zusammenreisen sollen, dann klappt das schon. Nur schätze ich BB nicht ein, dass er sich zusammenreisen will. So in etwa: ganz oder gar nicht.
    Wenn dem wirklich so sein sollte, dann wäre es aber grob fahrlässig, wenn man Matt und MacDaniels gehen lässt. Wenn Kraft irgendetwas in die Richtung vermuten würde, hätte er schon sein Veto eingelegt bei den Interviews. Weiß Kraft noch gar nichts davon und nur Bill, dann hätte dieser schon etwas unternommen, dass einer bleibt.Denn für so "stur" halte ich Bill auch nicht, im Wissen aufzuhören und beide Cordinators ziehen lassen.Daher meine Meinung, egal in welche Stadt in 2 Wochen die Siegesparade ist, BB bleibt weiter uns Coach.
    Den angesprochenen Umbruch gibt's ja schon mit den neuen Cordinators.
    Wie Mile High 81 bereits geschrieben hat, geht das nicht sofern die beiden ein Interview als HC haben. Nur falls Sie als Coordinator oder noch "tiefer" angeheuert werden sollten, kann Kraft sein Veto einlegen.
    Na ja, wenn BB Plaene haette das Team zu verlassen, haette er Kraft schon frueh genug davon unterrichtet, so dass die Patriots einen der beiden Koordinatoren haetten halten koennen. Ich bleibe dabei, sowohl Brady als auch BB sind naechste Saison zurueck.
    Ich sehe da BB anscheinend etwas anders. Wenn er (plötzlich) findet er hat genug oder es passt für ihn nicht mehr, dann wird BB umgehend das Feld räumen. Er stellt das Team über alles, daraus folgere ich, dass er in seinen Augen nicht mehr tragbar wäre. Bill wird da ziemlich schwarz/weiss denken. Was er von den Spielern verlangt, fordert er bestimmt auch von sich selbst. Entweder ganz oder gar nicht. Völlig unabhäning der Meinung Anderer (Spieler, Owner, Medien, Fans, etc.).
    Ich sehe Bill zwar ähnlich wie du, aber Eines kann ich mir nicht vorstellen: Dass er von heute auf morgen feststellt, dass es für ihn nicht mehr passt und einfach hinschmeißt, ohne irgendjemanden vorher zu benachrichtigen. Dieses "plötzlich" kann ja nicht einfach einen Tag nach dem Super Bowl auftreten. Wenn aus seiner Sicht irgendetwas nicht mehr in Ordnung ist, dass wird er das jetzt schon spüren. In dem Fall gehe ich davon aus, dass er Kraft entsprechend informieren würde. Dieser würde dann in keinem Fall beide CO's gehen lassen und entweder Patricia oder McDaniels den HC-Posten anbieten. Beides ist bekanntlich nicht passiert.

    Ich gehe noch weiter und prophezeie, dass wir Bill noch länger in New England als Tom sehen werden. Brady wird keinesfalls nach dem SB aufhören, aber länger als zwei weitere Jahre macht er es auch nicht. Und dann wird Bill mit einem neuen QB, der hoffentlich ab dem kommenden Sommer hinter Brady reifen wird, weitermachen.

    Was Gronk betrifft, so erfährt man nicht viel bis nichts, aber alleine die Tatsache, dass er sich bewegt, mach schon mal Hoffnung.
  • illwill schrieb:

    Y2MM schrieb:

    illwill schrieb:

    Sinus schrieb:

    illwill schrieb:

    marduk667 schrieb:

    dr_error schrieb:

    Jedenfalls gehe ich davon aus, dass uns beide noch mindestens 2 Jahre erhalten bleiben, vorausgesetzt Tom bleibt gesund.
    Mein Bauchgefühl sagt mir, egal wie es dieses Jahr ausgeht stehen im nächsten Jahr größere Veränderungen an.
    Meins auch. Es sagt mir auch weiter, dass wir eher Bill verlieren, als Tom. So wie ich BB einschätze, macht er nur zu seinen Konditionen weiter und das kompromisslos. Kraft hat ja in einem Interview gesagt, dass sich die beiden (Brady und BB) zusammenreisen sollen, dann klappt das schon. Nur schätze ich BB nicht ein, dass er sich zusammenreisen will. So in etwa: ganz oder gar nicht.
    Wenn dem wirklich so sein sollte, dann wäre es aber grob fahrlässig, wenn man Matt und MacDaniels gehen lässt. Wenn Kraft irgendetwas in die Richtung vermuten würde, hätte er schon sein Veto eingelegt bei den Interviews. Weiß Kraft noch gar nichts davon und nur Bill, dann hätte dieser schon etwas unternommen, dass einer bleibt.Denn für so "stur" halte ich Bill auch nicht, im Wissen aufzuhören und beide Cordinators ziehen lassen.Daher meine Meinung, egal in welche Stadt in 2 Wochen die Siegesparade ist, BB bleibt weiter uns Coach.
    Den angesprochenen Umbruch gibt's ja schon mit den neuen Cordinators.
    Wie Mile High 81 bereits geschrieben hat, geht das nicht sofern die beiden ein Interview als HC haben. Nur falls Sie als Coordinator oder noch "tiefer" angeheuert werden sollten, kann Kraft sein Veto einlegen.
    Na ja, wenn BB Plaene haette das Team zu verlassen, haette er Kraft schon frueh genug davon unterrichtet, so dass die Patriots einen der beiden Koordinatoren haetten halten koennen. Ich bleibe dabei, sowohl Brady als auch BB sind naechste Saison zurueck.
    Ich sehe da BB anscheinend etwas anders. Wenn er (plötzlich) findet er hat genug oder es passt für ihn nicht mehr, dann wird BB umgehend das Feld räumen. Er stellt das Team über alles, daraus folgere ich, dass er in seinen Augen nicht mehr tragbar wäre. Bill wird da ziemlich schwarz/weiss denken. Was er von den Spielern verlangt, fordert er bestimmt auch von sich selbst. Entweder ganz oder gar nicht. Völlig unabhäning der Meinung Anderer (Spieler, Owner, Medien, Fans, etc.).
    Ja, ich kann mir das von dir beschriebene Szenario absolut nicht vorstellen. Alleine schon wegen seinen Soehnen, die als Assistants bei den Patriots taetig sind. Aber gut, dass sind nur unsere Meinungen, am Ende blickt bei ihm eh niemand durch ;)
    "Fire up the duck boats" - 11 championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007, 2013, 2018), Celtics (2008) and Bruins (2011)
  • Wenn wir schon über Bill sprechen: Ist euch der für seine Verhältnisse fast schon ekstatische Jubel nach dem 1. Down von Lewis im letzten Drive am Sonntag auch aufgefallen? So offensichtlich hat er sich nach meiner Erinnerung nach keinem der 5 SB-Siege gefreut :D

    Bei der Zeremonie gab er zwar wieder den Kauz, bei der anschließenden PK hat er dann aber Amendola in höchsten Tönen gelobt. Da kamen Sätze heraus, die ich von ihm nie gehört habe. Wird er auf die alten Tage etwa weicher? :)
  • Wenn Bill geht, macht Dante es halt! :thumbsup:

    Ihm gebührt riesiger Respekt, wie er die O-Line geflexed hat. Er hat aus einem UDFA einen der besten Center der Liga gemacht. Dazu Waddle und Fleming wie jahrelange Starter aussehen lassen. Fleming war am Sonntag einer der am höchsten gegradeten Spieler überhaupt.
    "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gronkiot22 ()