Carolina Panthers 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erzwolf schrieb:

      Derweil ist für Thomas Davis die regular season beendet. Da gab es dann gleich zwei Spiele Sperre für den Hit gegen Adams. Geht für mich in Ordnung die Sperre.
      Denke nach dem Appeal dürfte die Sperre halbiert werden. Oder ist er schon mal negativ aufgefallen?
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • Danke @halfback option play für die Links. Die Spukulation über Trump in dem Tagesanzeiger-Artikel finde ich allerdings albern. Ich meine, wennd ie Panthers mal in der Primetime spielen, dann müsste er ja den Fernseher auf einen anderen Kanal als Fox einstellen. Ich glaube das wäre neben twittern und Präsident sein zu viel verlangt.

      Öfter genannt wurden gestern auch die Namen der aktuellen Mitbesitzer Levine und Belk, dass einer von denen seine Anteile erhöht. Allerdings dürften die Herren von den Vorfällen um J.Richardson gewusst und diese verschwiegen haben. Da könnte ich mir vorstellen, dass die NFL da ihr Veto einlegen würde.

      Ansonsten habe ich noch die Namen Mark Cuban und Michael Jordan gelesen, die beide schon ein NBA-Team besitzen. Eine andere Möglichkeit wäre, dass Richardson die Panthers für eine symbolische Summe an seinen Sohn verkauft. Damit würde die Franchise in der Familie bleiben.

      Mittlerweile hat sich Richardson auch schon aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen und die Leitung an Tina Becker übertragen. Die war vor 20 Jahren mal bei den Topcats. Vom Cheerleader zum COO ist keine schlechte Karriere.

      Zum Bild: Sonntag war Cam für seine Verhältnisse direkt konservativ gekleidet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Erzwolf ()

    • Aus der Abteilung völlig überraschend:
      NFL appeals officer James Thrash has reduced 2-game suspension of Panthers linebacker Thomas Davis to 1 game.
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • Erzwolf schrieb:

      Ich werde nie verstehen, warum gefühlt jede Strafe nach appeal reduziert wird.
      Das Schema sollte doch klar sein. Man setzt hoch an und trifft sich in der Mitte.
      Ist idiotisch, aber so läuft es wohl :madness
      „Nazism taught you nothing. Instead of learning that evil must be fought, you learned that fighting is evil.“
    • Mile High 81 schrieb:

      Erzwolf schrieb:

      Ich werde nie verstehen, warum gefühlt jede Strafe nach appeal reduziert wird.
      Das Schema sollte doch klar sein. Man setzt hoch an und trifft sich in der Mitte.Ist idiotisch, aber so läuft es wohl :madness
      Nun ja hoch. Wenn man am Ende nach so einem Hit ein Spiel Sperre bekommt dann braucht mir auch keiner was von Player Safety vorzuschwafeln. Zumal es nicht sein erster "Treffer" war
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Da liegt eine turbolente Woche hinter den Panthers. Ich hoffe malmd ie Mannschaft hat ihren Focus nicht verloren. Ausfallen wird weiterhin Trai Turner mit einer Gehirnerschütterung. Außerdem steht bei Russell Shepard noch ein kleines Fragezeichen. Shaq Thompson wird wieder dabei sein, was bei der Sperre von Thomas Davis auch wichtig ist.

      Ein Sieg fehlt noch zum Erreichend er Play-Offs, die Buccaneers spielen eine schwache Saison und haben jetzt noch einige Verletzungsausfälle. Wenn da heute nicht der Deckel draufgemacht wird, wäre das doch eine herbe Enttäuschung.

      Überhaupt wäre ein tiefer Play-Off run diese Saison durchaus angezeigt. Wer weiß, wie die Panthers nächste Saison unter einem neuen Besitzer aussehen? Da stehen so einige Veränderungen ins Haus, angefangen beim Interims-GM, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Also wenns der Superbowl sein soll, dann bitte diese Saison, die nächsten Jahre erwarte ich nicht so rosig.
    • realistisch für was sollen eigentlich die Panthers spielen.
      große ziel first round bye wird sicher schon weg sein (Vikings sieg). ziel heimspiel dazu unwahrscheinlich. ohne eine niederlage der Saints (vs. Bucs) gibt es keine veränderung am eigenen 5. seed.

      gleich mal weitergeschaut.
      Rams loss vs. 49ers = Wildcard Rams -Panthers
      (sieg in LA und sieg der Saints at home = Divisional Eagles - Panthers)


      kein Rams loss es gäbe ein 3. spiel Saints-Panthers.
    • Mark Bavaro schrieb:

      realistisch für was sollen eigentlich die Panthers spielen.
      Die Bucs haben die letzten beiden Spiele sehr eng gestaltet, die werden auch gegen die Saints nicht den Kopf in den Sand stecken. Und wenn sie das tatsächlich schaffen, will man die Chance auf ein Heimspiel in der Wildcard nicht durch eine eigene Niederlage wegschmeißen. Anspnsten haben die Panthers grad einen 7-1 Lauf, den man gerne fortsetzen will. Klar, wenn die Saints gewinnen ist das eigene Ergebnis wumpe. Was die Rams und Vikings machen ist nebensächlich, das first round bye ist nur ne theoretische Chance.
    • Tja, die Chance auf ein Heimspiel ind en Playoffs wurde vertan. Dabei war das defensiv gar nicht mal so schlecht. Man hat zwar über 300 yards von Ryan zugelassen, aber eben auch nur einen TD. Das ist eine Leistung, aus der die Offense einen Sieg hätte machen können.

      Aber nicht die Panthers Offense an diesem Tag. Mit Ausnahme des einen Drives vor der Halbzeit war das richtig schlecht. Die Pässe von Newton erinnerten so stark an die ersten Saisonspiele, dass ich befürchte Newtons Schulter macht wieder arge Probleme. Ich habe aber auch was von einer Erkältungswelle gelesen. Ich weiß nicht, ob das als Erklärung für so eine Leisutng genügt, aber im Zweifel nehme ich lieber das. Cameron Artis-Payne hat auch gezeigt, dass er nicht der große Hoffnungsträger nach Stewart ist, als den einige ihn immer wieder hinstellen.

      Jetzt dürfen wir also in New Orleans bei den Saints antreten. Ohne deutliche Leistungssteigerung wird da nichts gehen. Die Defense muss das Laufspiel diesmal in den Griff bekommen, die Offense tja, ich sag mal so, da müsste noch eine ganze Menge im Playbook versteckt sein, dass sie zuletzt nicht rausgeholt haben. Vielleicht können sie ja mich und die Saints damit überraschen. Aber nach der Vorstellung von gestern sind wir klarer Außenseiter.
    • Kurz bevor die Playoffs losgehen haben die Panthers den Vertrag mit Headcoach Ron Rivera um 2 Jahre bis 2020 verlängert. Riverboat-Ron bekommt 15,5 Millione $ dafür. Ich denke, dass ist eine sehr vernünftige Entscheidung. Rivera hat die Panthers 4 mal in 5 Jahren in die Playoffs geführt. Außerddem ist es in Erwartung der unruhigen Offseason mit neuem Owner und ab Sommer vakanten GM Posten vernünftig, wenigstens an einer Position Stabilität zu haben.

      Für das Spiel am Sonntag sollten alle Spieler einsatzfähig sein, Trai Turner ist heute aus dem Concussion Protokoll gekommen.

      Die allgemeine Meinung ist ja, dass die Saints am Sonntag klarer Favorit sind. Soll mir Recht sein, als Außenseiter macht gewinnen noch mehr Spaß.

      Die Panthers gewinnen am Sonntag gegen die Saints, weil...

      ...die Statistik auf seiten der Panthers ist. Wenn ein Team beide Spiele der regular season gegen einen Divisionsrivalen gewinnt, verliert es bei einem erneuten Aufeinandertreffen in den Playoffs meist das dritte Spiel. Die Bilanz ist da 20 - 7.

      ...die Saints zwar eine tolle Saison gespielt haben, aber in den letzten sechs Spielen mit 3 - 3 nur eine durchwachsene Leistung gezeigt haben.

      ...die Panthers das Team mit der größeren Playoff-Erfahrung stellen.

      ...die Panthers bestimmt nicht gewillt sind, sich ein drittes Mal von Ingram und Kamara vernascvhen zu lassen.

      ...die Panthers mit der kmpletten Starting O-Line antreten. Die Erfahrung der letzten beiden Saisons zeigt, dass Cam Newton deutlich besser spielt, wenn seine O-Line stabil steht.

      ...die beiden verlorenen Spiele gegen die Saints ohne Greg Olsen waren.

      ...ich die Saints nicht mag, und es mich echt ankotzen würde, ausgerechnet gegen NO rauszufliegen.
    • Tja schade, es hat nicht sollen sein. Am Anfang verpasst man es in Führung zu gehen um dann das ganze Spiel über dem Rückstand hinterher laufen zu sehen. Aber wenigstens war es eine Leistungssteigerung gegenüber den letzten Spielen und man kann erhobenen Kopfes in die Offseason gehen.

      - Es war deutlich zu sehen, dass uns auf WR gerade die Qualität fehlt. Da fehlt es an seperation und Fangsicherheit.
      - Worley und Coleman waren die Schwachpunkte im Backfield. Die Einwechslung von LaDarius Gunter hat der Defense nochmal Energie gegeben.
      - Greg Olsen mit seinem besten Auftritt diese Saison.
      - Cam Newton auch wieder mit einer seiner besseren Leistungen.
      - Keine Ahnung, ob Cam sich da im letzten Qurter eine Gehirnerschütterung zugezogen hat. Aber war er da vorher nicht eh schon Down by Contact? Sah für mich unnötig aus die Aktion.
      - Derek Anderson hat mit nur einem Pass gezeigt, warum seine Zeit als BackUp abgelaufen sein dürfte.
      - Ich verstehe ja, dass Mike Adams am Ende die Interception haben wollte. Aber von so einem erfahrenen Spieler erwarte ich eigentlich, dass er clever genug ist den incomplet zu machen um 20y weiter vorne den Ball zu übernehmen.

      War nochmal eine gute Show zum Abschluß. Die neutralen Zuschauer werden das Spiel genossen haben. Jetzt erstmal durchpusten,die Offseason wird aufregend genug.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Erzwolf ()