Philadelphia Eagles 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich freue mich riesig auf das SNG. Und bei Jimmy K. bin ich ausnahmsweise mal bei: eine späte Game adversity - wie bspw. ein Rückstand im letzten Viertel - wäre evtl. gar nicht so schlecht für das Team und den weiteren Saison Verlauf.
      Dateien
      #FreeMeekMill

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GermanEagle ()

    • Thurman34 schrieb:

      Bin auch sehr gespannt auf das SNG. Wird definitiv Playoff Atmosphäre. Und die Seahawks sind 7 point underdog Zuhause! Glaube nicht, dass sie das in der Wilson Ära (Rookie Season nicht mitgerechnet) schon mal waren.
      Das letzte Mal, dass man so deutlich zu Hause ein Underdog war, war 2011 in den Playoffs gegen die Saints. Damals war Hasselbeck noch unser QB und im Spiel geschah dann der legendäre Best Quake Run.
      Excuses are for losers!
    • Generell ist es ja eigentlich Quatsch, dass die Seahawks zu Hause überhaupt gegen irgendwen als Underdog gehandelt werden.
      Komischerweise bekommen die Eagles auf einmal positiveres Feedback als es noch bis vor wenigen Wochen der Fall war. Ich kann mich noch gut an die ganzen Artikel in den Medien erinnern. Angefangen von "Wentz ist ein bust" und "Pederson dürfte niemals ein head coach in der NFL sein" über "die Eagles sind das schwächste Team der NFC East" vor der Saison zu "nur Glück und schwache Gegner" mitten in der Saison. Jetzt kommt der harte Teil des Spielplans und schon vorher drehen sich alle Meinungen um bloß nicht zu spät dabei zu sein. Geht dann ein Spiel verloren hauen sie wieder alle drauf.
      Ich sehe das Spiel Sonntag als 50:50 ähnlich wie beim sunday night game bei den Panthers damals auch. Das sind zwei Teams, die an einem guten Tag alles schlagen können und da wird auch die Tagesform dementsprechend entscheiden. Die Eagles haben vielleicht ein Stück weit bessere Form zur Zeit, dafür ist es ein Heimspiel für die Seahawks. Das Spiel wird ein Vorgeschmack auf die Playoffs, mit dem Unterschied, dass dieses Mal Sieg oder Niederlage noch nicht alles umwerfen sollten. Ich freue mich sehr auf das Spiel und ich bin gespannt ob sich die Eagles dieses Jahr besser schlagen können als letzte Saison.
      Believe in GREEN!!! And get ready to fly!
    • In Seattle zu gewinnen ist auf alle Fälle eine schwierige Aufgabe, eine Niederlage wäre kein Beinbruch - wie es allerdings auf die Psyche der Spieler wirken würde nach 10 Siegen in Folge kann ich nicht beurteilen. Letztes Jahr war die Leistung nicht so schlecht meiner Meinung nach - dieses Jahr befindet sich das Team natürlich in einer anderen Verfassung und hat jede Menge Waffen.
      Sehe dieses Spiel ebenfalls 50/50.
    • Ich sähe da aufs Team gesehen auch kein massives Problem, wenn es eine Serie gibt. Serien reißen irgendwann, 8 Wins muss man erstmal schaffen. Läuft es jetzt mal nicht, dann hat man noch mehrere Wochen um darauf zu reagieren und in Seattle zu verlieren ist jetzt auch kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Nur rein persönlich ist Seattle für mich nach den Dallas-Spielen mein Must-Win des Jahres - dann lieber bei den Rams einen Patzer haben ;)
    • Ich will in Seattle einen fucking statement win! Ich will zeigen wo der Adler hängt (ja ich warte schon auf Bilder von Toten Vögeln). Ich will der NFL zeigen wer wir sind. Ich will, dass Teams sich den Arsch aufreissen um nicht gegen uns in den PO spielen zu müssen. Ich will, dass es scheiss egal ist ob daheim oder in Seattle ob gegen X oder Y - Wir können alle schlagen. Ich will Russel Wilson zeigen, dass wir auch ihn können und Michael Who? fragen! Ich will einen SIEG mit mehr als 20 Punkten Vorsprung!
      R.I.P J.Johnson
    • JimJohnson schrieb:

      Ich will in Seattle einen fucking statement win! Ich will zeigen wo der Adler hängt (ja ich warte schon auf Bilder von Toten Vögeln). Ich will der NFL zeigen wer wir sind. Ich will, dass Teams sich den Arsch aufreissen um nicht gegen uns in den PO spielen zu müssen. Ich will, dass es scheiss egal ist ob daheim oder in Seattle ob gegen X oder Y - Wir können alle schlagen. Ich will Russel Wilson zeigen, dass wir auch ihn können und Michael Who? fragen! Ich will einen SIEG mit mehr als 20 Punkten Vorsprung!
      Ich weiß nicht ob du dir mit der Herangehensweise einen Gefallen tust, gerade weil du ja sonst eher das Haar in der Suppe suchst.
      Klar, ich würde auch lieber ein Spiel wie gegen Denver sehen als eins wie gegen die Giants (schon alleine wegen meiner Gesundheit). Aber die NFL ist kein Wunschkonzert. Am Ende zählt nur W oder L, wobei das beides an sich weder unbesiegbar macht, noch die Saison zerstört.
      Ich erwarte einfach, dass die Eagles weiter ihr Ding durchziehen. Bis jetzt hätte sich niemand die Saison vorher besser gemalt, ich freue mich einfach drauf das weiter zu verfolgen.
      Believe in GREEN!!! And get ready to fly!
    • ich geh eigentlich auch ohne große wuensche in die naechsten beide spiele (keine verletzte). Wenn sie verlieren,ist das halt so. Wuerd meine einstellung zu der Mannschaft null aendern. Sie hat jetzt schon mehr erreicht als erwartet.

      Wobei ich ungern gegen die hawks oder rams verliere,damit die ganzen idioten sich nicht im recht fuehlen,die andauernd schreiben,wir haetten ja nur glueck,wegen dem leichten spielplan (+ keine verletzungssorgen. Is ja auch immer der knaller).
    • HighFlyEagle schrieb:

      JimJohnson schrieb:

      Ich will in Seattle einen fucking statement win! Ich will zeigen wo der Adler hängt (ja ich warte schon auf Bilder von Toten Vögeln). Ich will der NFL zeigen wer wir sind. Ich will, dass Teams sich den Arsch aufreissen um nicht gegen uns in den PO spielen zu müssen. Ich will, dass es scheiss egal ist ob daheim oder in Seattle ob gegen X oder Y - Wir können alle schlagen. Ich will Russel Wilson zeigen, dass wir auch ihn können und Michael Who? fragen! Ich will einen SIEG mit mehr als 20 Punkten Vorsprung!
      Ich weiß nicht ob du dir mit der Herangehensweise einen Gefallen tust, gerade weil du ja sonst eher das Haar in der Suppe suchst.

      Ob ich vor dem Spiel mir drei Mal die Backe kratze, das Trikot von XYZ anzieh und nie wasche oder irgendeine Hasenpfote andächtig reibe macht zu 99,99% keinen Unterschied auf das Ergebnis des Spiels. Aber im Gegensatz wünsche ich weder mir noch dem Team ein knappes Spiel, damit die Saison dann besser flutscht. Ich will einen Sieg mit 20+ Vorsprung.
      R.I.P J.Johnson
    • Ich verstehe euch so gut. Das ging den Panthers vor 2 jahren ganz ähnlich. Das hat bis zum CCG gegen Arizona gedauert, bis uns mal jemand für voll genommen hat. Leider haben wir dann das nächste Spiel verloren. Genießt die starke Saison eures Teams, für was es dann am Ende auch immer reichen mag.
    • Ich hatte beim letzten Spiel nach seinem Touchdown und dem Bowling-Jubel noch spontan ein „der geht nirgendwo hin“ zu meinen Freunden herausgelassen. Dass es jetzt so schnell geht, hätte ich aber nicht gedacht. Es ist aber ein schönes Zeichen an alle, dass man recht schnell für seine Leistungen belohnt wird.
      Believe in GREEN!!! And get ready to fly!
    • HighFlyEagle schrieb:

      Ich hatte beim letzten Spiel nach seinem Touchdown und dem Bowling-Jubel noch spontan ein „der geht nirgendwo hin“ zu meinen Freunden herausgelassen. Dass es jetzt so schnell geht, hätte ich aber nicht gedacht. Es ist aber ein schönes Zeichen an alle, dass man recht schnell für seine Leistungen belohnt wird.
      Naja, es ist ja nicht so, dass man in Phily eine andere Wahl hatte. Hält er das Niveau der letzten Wochen (zu Beginn der Saison war das noch nicht so), wird er eben noch teurer. Hätte er noch 2 Jahre und einen Rookie Vertrag gehabt, dann wäre diese Belohnung sicher nicht eingetreten.
    • Spiel hat man selbst verloren. Natürlich waren die Seahawks,speziell Wilson, stark. Aber Fumble an der 1, dumme Holding Penalty von Jeffery in der RZ, verpasste Challenge beim Forward Pass von Wilson (Da haben die Leute oben gepennt,ist ja nicht so,dass die Hawks O sich danach beeillt hatte. ) sind ein Teil der Gründe. Defense generell sehr oft ausgespielt worden (Blitzen ist schön,aber in manchen Situationen sollte man doch lieber auf eine Nummer sicher gehn und das Backfield sichern.Kein gutes Game von Schwartz). Offense mit fragwürdigen Entscheidungen.
      Refs waren natürlich auch wieder nicht überragend (DPI, Missed Call bei Fair Catch/Punt Return,..),jedoch keinerlei ein Grund für diesen Lose.

      Abhaken,alles in Ordnung. Verliere ungern gegen die Hawks,aber in Seattle kann man verlieren. Lieber hab ich auch jetzt solch ein Spiel voller Fehler,als später in den Playoffs. Man kann nur daraus lernen. Hoffen wir mal,bei Ertz ist es keine Concussion (wäre seine 2.)
    • Das war heute nicht annähernd eine Leistung mit der man solche Spiele auswärts in der NFL gewinnen kann. Man kann nur hoffen, dass die Eagles die passenden Lehren daraus ziehen. Man war heute einfach viel zu brav. Man war in Situationen konservativ, wo man das ganze Jahr aggressiv war und kam nicht damit klar, dass die Seahawks mit Messer zwischen den Szenen auch mal knapp über die Grenze der Fairness gegangen sind. Dazu war man heute einfach in den entscheidenden Szenen einen Tick neben der Spur. Direkt am Anfang verfehlt Wentz einen sicheren TD auf Agholor, ein Fumble an der 1, die verpasste Challenge zur Entscheidung beim klaren Vorwärtspass von Wilson und und und.
      Das Spiel hat jedenfalls gezeigt wie wichtig Heimrecht in den Playoffs wäre. Das wird jetzt noch eine derbe Herausforderung.
      Believe in GREEN!!! And get ready to fly!
    • JimJohnson schrieb:

      Ich will in Seattle einen fucking statement win! Ich will zeigen wo der Adler hängt (ja ich warte schon auf Bilder von Toten Vögeln). Ich will der NFL zeigen wer wir sind. Ich will, dass Teams sich den Arsch aufreissen um nicht gegen uns in den PO spielen zu müssen. Ich will, dass es scheiss egal ist ob daheim oder in Seattle ob gegen X oder Y - Wir können alle schlagen. Ich will Russel Wilson zeigen, dass wir auch ihn können und Michael Who? fragen! Ich will einen SIEG mit mehr als 20 Punkten Vorsprung!
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • JimJohnson schrieb:

      Ich will in Seattle einen fucking statement win! Ich will zeigen wo der Adler hängt (ja ich warte schon auf Bilder von Toten Vögeln). Ich will der NFL zeigen wer wir sind. Ich will, dass Teams sich den Arsch aufreissen um nicht gegen uns in den PO spielen zu müssen. Ich will, dass es scheiss egal ist ob daheim oder in Seattle ob gegen X oder Y - Wir können alle schlagen. Ich will Russel Wilson zeigen, dass wir auch ihn können und Michael Who? fragen! Ich will einen SIEG mit mehr als 20 Punkten Vorsprung!
      Und was ein Statement das war. Es wurde gezeigt, wo die Möve hängt und es wurde gezeigt, wer die Eagles sind. Es wurde gezeigt, dass die Eagles eben doch nicht alle einfach so schlagen können. 20 Punkte Vorsprung wurden es nicht, aber man hatte nie das Gefühl, dass die Eagles auch nur ansatzweise auf dem gleichen Level waren.

      Sorry, aber dieser Hochmut musste bestraft werden...das erste Mal seit 2013 wieder auf Playoffkurs und dann sowas...man, man, man...
    • Robbes schrieb:

      Und was ein Statement das war. Es wurde gezeigt, wo die Möve hängt und es wurde gezeigt, wer die Eagles sind. Es wurde gezeigt, dass die Eagles eben doch nicht alle einfach so schlagen können. 20 Punkte Vorsprung wurden es nicht, aber man hatte nie das Gefühl, dass die Eagles auch nur ansatzweise auf dem gleichen Level waren.

      Sorry, aber dieser Hochmut musste bestraft werden...das erste Mal seit 2013 wieder auf Playoffkurs und dann sowas...man, man, man...
      Ich sehs nicht so kritisch, man hat jetzt einmal auf die Schnauze gefallen, hat aber trotzdem ne 10:2 Bilanz, das kommt nicht von ungefähr. Denke gerade das Spiel gegen die Rams könnte gut zeigen wo man steht und trotz der Niederlage glaube ich, dass man in der NFC AUCH an den Eagles vorbei muss, wenn man was erreichen will.
      #GoHawks
    • Hensch schrieb:

      Robbes schrieb:

      Und was ein Statement das war. Es wurde gezeigt, wo die Möve hängt und es wurde gezeigt, wer die Eagles sind. Es wurde gezeigt, dass die Eagles eben doch nicht alle einfach so schlagen können. 20 Punkte Vorsprung wurden es nicht, aber man hatte nie das Gefühl, dass die Eagles auch nur ansatzweise auf dem gleichen Level waren.

      Sorry, aber dieser Hochmut musste bestraft werden...das erste Mal seit 2013 wieder auf Playoffkurs und dann sowas...man, man, man...
      Ich sehs nicht so kritisch, man hat jetzt einmal auf die Schnauze gefallen, hat aber trotzdem ne 10:2 Bilanz, das kommt nicht von ungefähr. Denke gerade das Spiel gegen die Rams könnte gut zeigen wo man steht und trotz der Niederlage glaube ich, dass man in der NFC AUCH an den Eagles vorbei muss, wenn man was erreichen will.
      Das hat auch niemand anders behauptet :)
    • Robbes schrieb:

      JimJohnson schrieb:

      Ich will in Seattle einen fucking statement win! Ich will zeigen wo der Adler hängt (ja ich warte schon auf Bilder von Toten Vögeln). Ich will der NFL zeigen wer wir sind. Ich will, dass Teams sich den Arsch aufreissen um nicht gegen uns in den PO spielen zu müssen. Ich will, dass es scheiss egal ist ob daheim oder in Seattle ob gegen X oder Y - Wir können alle schlagen. Ich will Russel Wilson zeigen, dass wir auch ihn können und Michael Who? fragen! Ich will einen SIEG mit mehr als 20 Punkten Vorsprung!
      Und was ein Statement das war. Es wurde gezeigt, wo die Möve hängt und es wurde gezeigt, wer die Eagles sind. Es wurde gezeigt, dass die Eagles eben doch nicht alle einfach so schlagen können. 20 Punkte Vorsprung wurden es nicht, aber man hatte nie das Gefühl, dass die Eagles auch nur ansatzweise auf dem gleichen Level waren.
      Sorry, aber dieser Hochmut musste bestraft werden...das erste Mal seit 2013 wieder auf Playoffkurs und dann sowas...man, man, man...
      Deine Mutter
      Deine Gene
      Dein Kreuz bei der AfD
      R.I.P J.Johnson
    • JimJohnson schrieb:

      Robbes schrieb:

      JimJohnson schrieb:

      Ich will in Seattle einen fucking statement win! Ich will zeigen wo der Adler hängt (ja ich warte schon auf Bilder von Toten Vögeln). Ich will der NFL zeigen wer wir sind. Ich will, dass Teams sich den Arsch aufreissen um nicht gegen uns in den PO spielen zu müssen. Ich will, dass es scheiss egal ist ob daheim oder in Seattle ob gegen X oder Y - Wir können alle schlagen. Ich will Russel Wilson zeigen, dass wir auch ihn können und Michael Who? fragen! Ich will einen SIEG mit mehr als 20 Punkten Vorsprung!
      Und was ein Statement das war. Es wurde gezeigt, wo die Möve hängt und es wurde gezeigt, wer die Eagles sind. Es wurde gezeigt, dass die Eagles eben doch nicht alle einfach so schlagen können. 20 Punkte Vorsprung wurden es nicht, aber man hatte nie das Gefühl, dass die Eagles auch nur ansatzweise auf dem gleichen Level waren.Sorry, aber dieser Hochmut musste bestraft werden...das erste Mal seit 2013 wieder auf Playoffkurs und dann sowas...man, man, man...
      Deine MutterDeine Gene
      Dein Kreuz bei der AfD
      Meine Damen und Herren, es sinkt für Sie das Niveau :rolleyes:
    • Robbes schrieb:

      JimJohnson schrieb:

      Robbes schrieb:

      JimJohnson schrieb:

      Ich will in Seattle einen fucking statement win! Ich will zeigen wo der Adler hängt (ja ich warte schon auf Bilder von Toten Vögeln). Ich will der NFL zeigen wer wir sind. Ich will, dass Teams sich den Arsch aufreissen um nicht gegen uns in den PO spielen zu müssen. Ich will, dass es scheiss egal ist ob daheim oder in Seattle ob gegen X oder Y - Wir können alle schlagen. Ich will Russel Wilson zeigen, dass wir auch ihn können und Michael Who? fragen! Ich will einen SIEG mit mehr als 20 Punkten Vorsprung!
      Und was ein Statement das war. Es wurde gezeigt, wo die Möve hängt und es wurde gezeigt, wer die Eagles sind. Es wurde gezeigt, dass die Eagles eben doch nicht alle einfach so schlagen können. 20 Punkte Vorsprung wurden es nicht, aber man hatte nie das Gefühl, dass die Eagles auch nur ansatzweise auf dem gleichen Level waren.Sorry, aber dieser Hochmut musste bestraft werden...das erste Mal seit 2013 wieder auf Playoffkurs und dann sowas...man, man, man...
      Deine MutterDeine GeneDein Kreuz bei der AfD
      Meine Damen und Herren, es sinkt für Sie das Niveau :rolleyes:
      gut, dass du auf eine solche Beleidigung cool reagierst.

      Ansonsten habe ich mein drittes Eagles Spiel dieses Jahr gesehen und bin ziemlich beeindruckt, sowohl von Wentz als auch von der Defense, trotz der Niederlage. Sehr ausgeglichenes Team, der Weg in der NFC geht trotz Saints (die liegen euch von der Spielweise glaube ich besser als die Seahawks) und Vikings (irgendwie glaube ich noch nicht an die) nur über euch.