Hat die NFL ein Zuschauerproblem?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hat die NFL ein Zuschauerproblem?

      Ich denke jeder hier hat die ganze Offseason auf den Saisonstart hingefiebert.
      Wenn man sich allerdings die Bilder aus den Stadien anschaut, dann ist das teilweise schon ganz schön traurig, wie leer die Sitze in den Stadien bleiben.
      Exemplarisch mal ein Bild der Chargers von gestern (und da gehen gerade mal 30.000 Leute rein!)



      Der Trend zu Livespielen scheint in den letzten Jahren ja eh rückläufig zu sein, was man ja auch an der Abschaffung des Blackouts sieht.

      Woran liegt es? "Zieht" die NFL nicht mehr? Ist es durch die Mega-TVs in HD inzwischen interessanter, das Spiel von der Couch zu sehen? Sind die Preise zu hoch?
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:




      Woran liegt es? "Zieht" die NFL nicht mehr? Ist es durch die Mega-TVs in HD inzwischen interessanter, das Spiel von der Couch zu sehen? Sind die Preise zu hoch?


      Dieselbe Diskussion hatten wir am WE beim Eishockey. Da war es zum Saisonauftakt erstaunlich leer, die darauffolgenden Heimspiele noch leerer. Dementsprechend die "Stimmung".

      Ich denke es hat viele Gründe. Die Tickets in den Stadien werdenbimer teurer, das "Drumherum" auch (Parking, Essen/Trinken).
      Wenn ich dann noch die manchmal nervige An- und Abfahrt einbeziehe hab ich folgende Rechnung am Beispiel der NFL:
      • zu Hause: 3h Dauer, eigenes Klo, Essen und Trinken in reichl. Auswahl zu günstigen Preisen, gemütl. Couch
      • Stadion: +5h Dauer, Klo mit Anstehen, teures Essen/Trinken mit vorgegebener Auswahl zu Mondpreisen, Hartschalensitz mit nervigen "Nachbarn" wenn ich Pech habe

      Ich kanns verstehen. Da muss sich jeder Verein künftig seeeeeehr viel einfallen lassen, um "die Leute zu locken".
    • rumpel schrieb:

      LA würd ich da vielleicht mal außen vorlassen. Aber dass z.B. der neue Dome der Falcons nicht ausverkauft war - immerhin gegen die Packers. Das find ich schon bedenklich und deinen Thread daher sinnvoll.
      Das lese ich gerade zum ersten Mal :eek:
      Und dabei haben die doch extra "Cateringpreise" wie vor 40 jahren (Hot Dog 1$ und Bier 3$ etc.)

      Das ist schon krass. Wieviel Spitzenspiel darf es denn noch sein?!?
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • AotearoA schrieb:

      rumpel schrieb:

      Aber dass z.B. der neue Dome der Falcons nicht ausverkauft war - immerhin gegen die Packers. Das find ich schon bedenklich und deinen Thread daher sinnvoll.
      Wirklich nicht ausverkauft oder "nur" freie Plätze weil ein paar geldgierige Tickethändler ihre überteuerten Tickets nicht loswurden?
      Das wäre jetzt in der tat interessant zu wissen, weil eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen... Auch weil Packer fans ja gut reisen...


      freshprince85 schrieb:

      Ich denke es hat viele Gründe. Die Tickets in den Stadien werdenbimer teurer, das "Drumherum" auch (Parking, Essen/Trinken).
      Ich denke am Ende ist das "Hauptproblem" der Preis .

      Ich habe zufällig am Wochenende beim Aufräumen den Auruck meiner Tickets für die Broncos von 2011 gefunden.

      Es waren zugegebener Weise half Price Tickts(und die Broncos waren nicht sehr gut zu der Zeit) und auch Tickets ganz weit oben, aber wir haben dafür zusammen 98 $ bezahlt . Dafür kommt man heute nicht mal vors Stadion.

      Und wenn dein Team dann noch chronisch unerfolgreich ist, schlechten Ownership etc. hat. dann gibt’s leere Sitze...
      „Nazism taught you nothing. Instead of learning that evil must be fought, you learned that fighting is evil.“
    • Ich weiß nicht ob das der Grund ist, aber gestern beim Falcons Spiel wurde ein paar mal mit der Kamera durchgefahren und ich dachte so, die stehen ( oder sitzen ) aber extrem weit weg vom Spielfeld. Das müsste ich dann auch nicht haben. Und das bei einem neuen Stadion

      Was ich sehr schlecht finde ist das Donnerstag Spiel. Schonmal von Grund auf kein guter Termin zur Vorbereitung und dann nur mittelmäßige Spiele. Wenn dann müssten da schon die Kracher hin.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • K-TownPacker schrieb:

      Das Stadion der 49ers ist offiziell wohl immer ausverkauft, im TV jedoch gefühlt halb leer (no shows).
      Wird irgendwann ein sell-out-streak der Marke Red Sox.

      Bei den Rams müsste man vielleicht noch erwähnen, das es da im letzten Jahr Horrorzustände gab, wo die Leute ob der Hitze reihenweise dahingesackt sind und einmal war wohl weit vor Spielende das Wasser ausverkauft. Denke mit dem neuen Stadion werden sie es mindestens 3 seasons ausverkauft bekommen, allein wegen dem neuen Stadion (der architektonische Sonnenschutz hilft dann auch).

      Ansonsten macht wohl die Entwicklung des Fernsehens einen guten Teil aus (gerade beim Eishockey). Ne riesen HD-Glotze und du bist virtuell quasi näher dran.
      -------------
      Team Goff
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • K-TownPacker schrieb:

      Das Stadion der 49ers ist offiziell wohl immer ausverkauft, im TV jedoch gefühlt halb leer (no shows).
      Könnte bei anderen Teams ähnlich sein.

      Selbst bei Teams mit eigentlich treuen Fans (Chiefs) war letztes Jahr der mittlere Rang fast komplett leer.
      Bei den 49ers ist die Tribüne gegenüber der Kameras in der prallen Mittagssonne. Es gibt schon Überlegungen wie es geändert werden kann.

      sfchronicle.com/49ers/article/…fix-in-store-12189598.php
    • Silversurger schrieb:

      Ich störe die interessante Diskussion ja ungern mit Fakten, aber von welchem Zuschauerschwund redet ihr überhaupt? :paelzer:

      nfl-attendance.png
      Die Tabellen sind mMn mit Vorsicht zu genießen. Jahrelang haben sich die Teams einen in die Tasche gelogen und getrickst, um den Blackouts zu entkommen. Hinzu sind neue Stadien gekommen, die die Statistiken auch etwas verzerren.
      Aus eigener Erfahrung und beim Betrachten der Bilder im TV kann man aber schon sehen, dass bei manchen Spielen vllt 50-60 Prozent der Sitze belegt sind. Ich glaube kaum dass so viele DK Besitzer ihre Plätze da so verfallen lassen (obwohl die ja auch richtig Asche kosten)
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      rumpel schrieb:

      LA würd ich da vielleicht mal außen vorlassen. Aber dass z.B. der neue Dome der Falcons nicht ausverkauft war - immerhin gegen die Packers. Das find ich schon bedenklich und deinen Thread daher sinnvoll.
      Das lese ich gerade zum ersten Mal :eek: Und dabei haben die doch extra "Cateringpreise" wie vor 40 jahren (Hot Dog 1$ und Bier 3$ etc.)

      Das ist schon krass. Wieviel Spitzenspiel darf es denn noch sein?!?
      Okay, hab da jetzt blind einer Football news Seite vertraut, dass 75k reinpassen und 70k drin waren.
      Laut Wikipedia gehen aber "nur" 71k ein. Laut ESPN waren 70,826 da. (espn.com/nfl/attendance) Allerdings steht bei ESPN auch etwas von 94,4% was auf eine Gesamtkapazität von 75k schließen ließe.
      Höchstwahrscheinlich eine Definitionssache.
      GM von den Indianapolis Colts in der IMT Madden Dynasty League
    • ich hab hier eine Frage.. wieso spielen die Rams und die Chargers gleichzeitig?

      bei den 49ers und den Raiders ist es doch auch so, dass diese nicht gleichzeitig spielen DÜRFEN.. oder ist das nur wegen dem TV?


      edit: und direkt zum Thema hier.. ich war doch schon bei einiges Teams im Stadion.-.. Liveatmosphäre ist lässig, aber zuhause hat man
      1) eine virtuelle Linie
      2.) muss am Klo nicht anstehen (zb bei den Pats elendig lange)
      3.)muss nicht Getränke teuer kaufen oder Essen,
      4.) sitzt nicht bei Hitze oder Regen im Stadion.
      5.) kriegt auch Wiederholungen aus allen Möglichen Varianten
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pmraku ()

    • pmraku schrieb:

      ich hab hier eine Frage.. wieso spielen die Rams und die Chargers gleichzeitig?

      bei den 49ers und den Raiders ist es doch auch so, dass diese nicht gleichzeitig spielen DÜRFEN.. oder ist das nur wegen dem TV?
      Damit beide Stadien nicht gefüllt sind und Bucci diesen Thread eröffnen kann :mrgreen:
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Buccaneer schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Ich störe die interessante Diskussion ja ungern mit Fakten, aber von welchem Zuschauerschwund redet ihr überhaupt? :paelzer:

      nfl-attendance.png
      Die Tabellen sind mMn mit Vorsicht zu genießen. Jahrelang haben sich die Teams einen in die Tasche gelogen und getrickst, um den Blackouts zu entkommen. Hinzu sind neue Stadien gekommen, die die Statistiken auch etwas verzerren.Aus eigener Erfahrung und beim Betrachten der Bilder im TV kann man aber schon sehen, dass bei manchen Spielen vllt 50-60 Prozent der Sitze belegt sind. Ich glaube kaum dass so viele DK Besitzer ihre Plätze da so verfallen lassen (obwohl die ja auch richtig Asche kosten)
      Da es aber keine Blackouts mehr gibt, warum sollten sie weiter die Zuschauer schönigen? Müsste ja eher bedeuten das es rein statistisch einen Zuschauerrückgang geben, aber dank Faktenfinder Silversurger wissen wir ja, dass das Gegenteil der Fall ist.

      Alles andere ist deine Erfahrung und irgend welche Bilder von leeren Rängen. Das kann alle möglichen Gründen habe, viele noch nicht auf den Sitzen, schon wieder auf dem Weg heim, gerade an der Kiosk Schlange, oder das Stadion ist viel größer als noch vor 20 Jahren oder du kannst dich nicht mehr an die Bilder von vor 20 Jahren erinnern, als die Ränge genau so leer waren bei erfolglosen Teams. (Das wäre meine Erklärung, man weiß ja: Früher war alles besser)

      Das einzige über was wir reden können, sind die gesunkenen TV-Ratings letzte Saison -> recode.net/2017/2/4/14508632/n…ngs-down-moffettnathanson

      Allerdings sind dann hier alle Argumente BS, denn genau der dicke Fernseher mit der eigenen Couch scheint ja gerade nicht zu ziehen :D
      Vielleicht schauen die Leute das ganze aber auch einfach nicht mehr über das TV-Network sondern übers Internet und im gesamten wären damit die Zahlen gleich.

      Gruß isten
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • Trotzdem habe ich mich das auch gefragt mit der Terminlegung. Auch wenn LA ja eigentlich groß genug ist, aber seltsam isses schon, gerade so zum Saisonstart :stupid

      Jedenfalls wird der Zuschauerschnitt wohl diese Saison etwas sinken, da ins Chargers-Leih-Stadion ja nur 27.000 reingehen und selbst das scheint ja nicht voll zu werden (s.o.). Haut in der Gesamtmenge u.U: nicht soooo rein, aber acht Chargers-Home-Games mit einem Schnitt von 20K bzw. insgesamt dann ca. 150-160.000 ist schon eine negative Hausnummer
    • Tickethändler kaufen viele Pakete zu einem Spottpreis auf und Verkaufen dann halt nur einen Bruchteil der spiele..

      hatte mal über Stubhub ein Ticket bekommen, da Stand eine Firma drauf.. und das war so wunderlich, dass ich den Support/livechat angeschrieben habe.. und dort wurde mir erklärt, dass dieser Händler bei vielen Spielen tausenden Karten kauft und dann weiterverkauft. angeblich zahlen die nur ein paar USD fürs Ticket; die Teams können sich rühmen ausverkauft zu sein und bekommen wenigstens eine Kleinigkeit für die Tickets
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Charger schrieb:

      Trotzdem habe ich mich das auch gefragt mit der Terminlegung. Auch wenn LA ja eigentlich groß genug ist, aber seltsam isses schon, gerade so zum Saisonstart :stupid

      Jedenfalls wird der Zuschauerschnitt wohl diese Saison etwas sinken, da ins Chargers-Leih-Stadion ja nur 27.000 reingehen und selbst das scheint ja nicht voll zu werden (s.o.). Haut in der Gesamtmenge u.U: nicht soooo rein, aber acht Chargers-Home-Games mit einem Schnitt von 20K bzw. insgesamt dann ca. 150-160.000 ist schon eine negative Hausnummer
      vorallem sind die Stadion nur 20 Kilometer auseinander.. und je nach Gegner wären Zuschauer doch auch für beide Spiele interessiert

      war nur überrascht, dass man nicht versucht, dass etwas zu splitten von den Terminen her mit TNF, SNF, MNF.. zumindest mit den Heimspielen..
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • pmraku schrieb:

      dort wurde mir erklärt, dass dieser Händler bei vielen Spielen tausenden Karten kauft und dann weiterverkauft. angeblich zahlen die nur ein paar USD fürs Ticket; die Teams können sich rühmen ausverkauft zu sein und bekommen wenigstens eine Kleinigkeit für die Tickets
      Das ist aber vor allem zur Zeit als es noch TV-Blackouts gab passiert.

      Trotzdem kaufen auch heute noch viele Zwischenhändler Tickets auf und wenn die Preise dann nicht stimmen bleiben Plätze leer obwohl das Spiel als ausverkauft gilt. Man sieht es ja auch hier dass Leute entweder nicht (teilweise zu teuere) Tickets über Zwischenhändler kaufen wollen und auch nicht vor Ort dann ein Ticket suchen wollen (in der Angst dann Aufwand/Kosten für Anfahrt zu haben ohne ins Stadion zu kommen).
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Vielleicht zieht Sport auch einfach nicht mehr so. Ist nur eine Vermutung, aber ich bin mir nicht sicher, ob die jüngeren Generationen noch genau so Sportverrückt sind wie wir (Altersbereich 25-tot). Durch neue Medien etc. sind da vielleicht ganz andere Dinge interessant. Und das macht sich jetzt eventuell langsam bemerkbar, besonders im Bereich TV.

      Und die Zuschauerzahlen sind doch fast immer geschönt. Nur weil ausverkauft dran steht, ist nicht automatisch ausverkauft drin. Wenn ich da an Miami in den letzten Jahren denke könnte ich auf den Boden kotzen.
      BMG - CANUCKS - GIANTS - DOLPHINS
    • trosty schrieb:

      pmraku schrieb:

      dort wurde mir erklärt, dass dieser Händler bei vielen Spielen tausenden Karten kauft und dann weiterverkauft. angeblich zahlen die nur ein paar USD fürs Ticket; die Teams können sich rühmen ausverkauft zu sein und bekommen wenigstens eine Kleinigkeit für die Tickets
      Das ist aber vor allem zur Zeit als es noch TV-Blackouts gab passiert.
      Trotzdem kaufen auch heute noch viele Zwischenhändler Tickets auf und wenn die Preise dann nicht stimmen bleiben Plätze leer obwohl das Spiel als ausverkauft gilt. Man sieht es ja auch hier dass Leute entweder nicht (teilweise zu teuere) Tickets über Zwischenhändler kaufen wollen und auch nicht vor Ort dann ein Ticket suchen wollen (in der Angst dann Aufwand/Kosten für Anfahrt zu haben ohne ins Stadion zu kommen).
      weißt du, wieso man die beiden LA Teams gleichzeitig spielen lässt?

      bei 49ers und Raiders ist es ja eine Bedinung gewesen bei der Rückkehr nach Oakland, dass es bis auf Woche 17 nicht sein darf?
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • pmraku schrieb:

      vorallem sind die Stadion nur 20 Kilometer auseinander.. und je nach Gegner wären Zuschauer doch auch für beide Spiele interessiert
      Die Entfernung ist da denke ich gar nicht so relevant (vor allem auch in LA). Aber auch ich hab mich gewundert dass die NFL Spiele so ansetzt.

      Allerdings denke ich dass die Zuschauer die dann ansonsten beide Spiele besuchen würden nicht dafür sorgen würden dass die beiden Stadien wirklich voll werden, da geht es um ein paar Hundert, evtl. Tausend Leute. Da sind wir dann wieder bei den Preisen.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • trosty schrieb:

      pmraku schrieb:

      vorallem sind die Stadion nur 20 Kilometer auseinander.. und je nach Gegner wären Zuschauer doch auch für beide Spiele interessiert
      Die Entfernung ist da denke ich gar nicht so relevant (vor allem auch in LA). Aber auch ich hab mich gewundert dass die NFL Spiele so ansetzt.
      Allerdings denke ich dass die Zuschauer die dann ansonsten beide Spiele besuchen würden nicht dafür sorgen würden dass die beiden Stadien wirklich voll werden, da geht es um ein paar Hundert, evtl. Tausend Leute. Da sind wir dann wieder bei den Preisen.
      da muss man doch berechtigte Zweifel aufbringen, wie es dann zukünftig mit 2 Teams wird, die in einer Großstadt das Stadion nicht voll kriegen?

      dann gibt es USC + UCLA an Samstagen und alternierend Sonntags Rams + Chargers
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Also wir können festhalten, dass die Stadien zwar nominell voll sind, aber trotzdem die Hälfte der Sitze frei bleibt. Bei den Browns gab's am Spieltag 1 anscheinend Tickets für 1 Dollar und es wollte trotzdem keiner hin.
      Also doch Bequemlichkeit?

      Letzten Endes ist man auf jeden Fall ein "Depp", wenn man bei kleineren oder gerade nicht erfolgreichen Teams den normalen Kartenpteis bezahlt. Ist ja vielleicht wichtig für den ein oder anderen, der mal drüben ein Spiel sehen will
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher